National League

Lausanne
6
1
1
4
Lausanne HC
Fribourg
1
0
1
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
15:45 Uhr
Lausanne:
10'
Malgin
36'
Hudon
41'
Malgin
47'
Bertschy
54'
Hudon
55'
Douay
 / Fribourg:
40'
Gunderson
18:12
18:04
Verabschiedung
Damit bedanke ich mich ganz herzlich für Ihre Aufmerksamkeit und wünsche noch einen schönen Abend und einen guten Start in die Woche!
18:03
Ausblick
Die nächste Vollrunde ist für den 10. November vorgesehen. Somit können sich die Teams etwas Pause gönnen, was angesichts der vielen Quarantänemassnahmen sowieso sinnvoll ist. Lausanne kann am 10. November erneut zuhause antreten und trifft auf die Lakers. Der HCFG muss am 7. November zunächst gegen Visp im Cup antreten, bevor es in der Meisterschaft gegen Ambri zuhause weitergeht.
17:59
Fazit drittes Drittel
Lausanne sorgt im dritten Drittel schnell für die Entscheidung. Malgin und Hudon werden zu Doppeltorschützen. Bertschy trifft ebenfalls noch für Lausanne. Es ist die erste Angriffslinie der Lausanner, die hier das Spiel fast im Alleingang entscheidet. Das Schlussdrittel gehört somit klar Lausanne und am Ende gewinnen die Waadtländer verdient mit 6:1. Somit bleibt das Team von Craig MacTavish zum fünften Mal in Folge ungeschlagen!
60
17:59
Spielende
Das Spiel ist aus! Lausanne siegt am Ende deutlich mit 6:1!
60
17:55
Die Strafe verstreicht ungenutzt!
58
17:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Josh Jooris (Lausanne HC)
Die erst zweite Strafe gegen Lausanne. Wegen eines Stockschlages muss Jooris auf die Bank.
57
17:51
Das Spiel ist natürlich entschieden, Fribourg hat im Schlussdrittel nichts mehr zu melden.
55
17:49
Tor für Lausanne HC, 6:1 durch Floran Douay
Erneut führt ein Ausflug von Berra zum Gegentor! Guillaume schnappt sich die Scheibe des Keepers. Douay wird im Slot angespielt und hat das leere Tor vor sich!
54
17:48
Tor für Lausanne HC, 5:1 durch Charles Hudon
Welche Linie könnte es sonst sein? Erneut toll herausgespielt. Malgin legt backhand auf Hudon ab, dieser trifft gezielt!
54
17:46
Noch knapp sieben Minuten sind zu spielen und es macht nicht den Anschein, als könnten hier die Drachen hier noch einmal reagieren!
53
17:43
Charles Hudon hat hier in Überzahl die grösste Chance für Lausanne. Kurz war die rechte Seite vom Fribourger Tor ungedeckt, sodass Hudon hier gleich abschliesst. Gerade noch rechtzeitig kann Berra verschieben und wehrt ab! Am Ende übersteht Gottéron die Unterzahlsituation.
51
17:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris DiDomenico (HC Fribourg-Gottéron)
Ein Hacken bringt die nächste Strafe gegen Fribourg.
51
17:42
Ronalds Kenins ist der nächste Lausanner mit einer Grosschance! Für einmal kann dieser alleine auf Berra losziehen, scheitert aber an eben diesem!
50
17:41
Almond mit einer guten Scheibenbeherrschung, lässt hier seinen Gegenspieler stehen und will dann in den Slot spielen. Berra passt gut auf und bringt den Stock dazwischen!
49
17:39
Auch nach dem 4:1 drückt Lausanne weiter, sodass Fribourg nicht mehr in die Nähe des gegnerischen Tores kommt. Das Spielgeschehen findet im Drittel von Fribourg statt.
47
17:38
Tor für Lausanne HC, 4:1 durch Christoph Bertschy
Das ist dann wohl die Vorentscheidung. Chavaillaz verliert das Zweikampfduell ander Bande gegen Kenins. Dieser spielt zurück auf Bertschy, der gekonnt abschliesst und Berra bezwingt!
46
17:36
Kamerzin kommt dann doch noch zu einem Abschluss aus zentraler Position. Boltshauser pariert die Scheibe mit der Fanghand.
46
17:34
Lausanne lässt die Freiburger zurzeit kaum über die Mittellinie kommen und halten die Scheibe geschickt.
45
17:33
Fribourg ist mittlerweile wieder komplett.
44
17:32
Bertschy mit einem tollen Rückpass auf Frick. Der verzieht allerdings und schiesst neben das Tor!
43
17:30
Hudon bringt die Scheibe von der blauen Linie aufs Tor, hofft dabei auf einen Ablenker. Stattdessen blockiert Berra die Scheibe.
42
17:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sandro Schmid (HC Fribourg-Gottéron)
Mit einem Halten gegen Heldner beschert Schmid seinem Team erneut eine Strafe.
41
17:28
Tor für Lausanne HC, 3:1 durch Denis Malgin
Ein Pass kommt der Bande entlang zu Gibbons, der schon wieder zum Assistgeber wird! Direkt lässt er die Scheibe auf Malgin weiterleiten, der Berra mit einer kurzen Körpertäuschung bezwingt!
41
17:27
Beginn 3. Drittel
Auf geht's ins letzte Drittel!
17:13
Fazit zweites Drittel
Erneut braucht Fribourg einige Minuten, kommt dann aber doch auch zu mehreren Grosschancen in Spielmitte. Doch auch Lausanne bleibt gefährlich und trifft in der 36. Minute zum toll herausgespielten 2:0. Erneut spielt dabei Gibbons eine entscheidende Rolle und kommt zum zweiten Assist. Mit der ersten Überzahlgelegenheit kurz vor Ende des Drittels trifft Gunderson zum 2:1 für Fribourg und sorgt so für Spannung für das Schlussdrittel!
17:13
40
17:12
Ende 2. Drittel
Mit diesem Paukenschlag geht es in die zweite Pause!
40
17:08
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 2:1 durch Ryan Gunderson
2 Sekunden vor Schluss kommt Gottéron zum Anschlusstor. Gunderson sticht durch die Mitte hindurch, spielt dann nach links zu Desharnais. Dieser passt zurück in die Mitte zu Gunderson, der zieht direkt ab und trifft ins Netz!
40
17:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ronalds Ķēniņš (Lausanne HC)
Kenins hackt bei DiDomenico ein und so gibt es die erste Strafe gegen Lausanne.
38
17:03
Im Anschluss kommt Lausanne zu einer Zwei-gegen-Eins-Situation, doch am Ende vertendeln die Lausanner die Scheibe!
36
17:01
Tor für Lausanne HC, 2:0 durch Charles Hudon
Ein toll herausgespieltes Tor von Lausanne und wieder spielt Gibbons eine tragende Rolle! Malgin spielt von rechts einen Querpass auf Gibbons, der eigentlich eine tolle Schussmöglichkeit hat. Stattdessen kommt der überlegte Pass zu Hudon, der einen besseren Schusswinkel aufweisen kann. Diesen Schuss nutzt er auch und so trifft Lausanne zum 2:0!
35
16:59
Grosschance Gottéron! DiDomenico kommt zu einem Vorstoss über rechts ins Lausanner Drittel. Dann hat er das Auge für Yannick Herren, der völlig freie Schussbahn aus guter Position hat. Boltshauser fängt die Scheibe gut ab!
34
16:58
Maillard kommt von links zu einem scharfen flachen Schuss, den Berra nur abprallen lassen kann. Doch Lausanne kommt nicht zu einem Rebound, stattdessen klärt die Freiburger Verteidigung.
33
16:55
So richtig gefährlich wird es nicht mehr. Gottéron hält in Unterzahl dicht!
32
16:54
Barberio spielt auf Genazzi, der zu einem ersten Abschluss kommt. Dieser bleibt aber für Berra ungefährlich, der hier die Übersicht behält.
31
16:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mauro Jörg (HC Fribourg-Gottéron)
Jörg holt sich die zweite Strafe gegen Fribourg wegen eines Beinstellens.
31
16:50
Die Hälfte des Spiels ist um. Die Partie gestaltet sich nun offener als noch vor einigen Minuten. Fribourg macht mehr für die Offensive, doch auch Lausanne bleibt gefährlich.
30
16:49
Im Gegenzug kommt Emmerton nach einem Zuspiel von Bertschy zu einem Abschluss, doch die Scheibe kommt auf den Körper von Berra.
29
16:47
Dann wird's erneut unübersichtlich. Der Freiburger Sturm sorgt für Wirbel. Kurz liegt die Scheibe frei und Brodin übernimmt, bringt aber die Schiebe nicht an Boltshauser vorbei. Dieser klärt per Schoner!
28
16:45
Der Entscheid steht fest: Boltshauser hatte die Scheibe schon blockiert. Rossi, der Freiburger drückt die Scheibe dann irgendwie über die Linie, doch die Partie war unterbrochen!
28
16:44
Dann wird die Szene genau angeschaut. Der Puck lag nämlich hinter der Linie! Nur: War die Partie schon unterbrochen? Oder hat Boltshauser das Tor verschoben?
28
16:43
Dann wirds doch gefährlich! Kamerzin bringt den Puck zusammen mit Brodin mehrere Male aufs Tor. Rossi versucht es mit einem Nachschuss. Boltshauser wehrt sich mit Händen und Füssen und hat die Scheibe!
27
16:41
Die Freiburger tun sich zurzeit schwer, hier zu guten Offensivaktionen zu kommen. Lausanne ist näher am Tor als die Freiburger.
26
16:40
Für einmal Fribourg im Angriff. Mottet nimmt die Scheibe über links mit und will dann ins Zentrum spielen. Ein Lausanner legt sich quer und fängt so die Scheibe ab. Das war etwas zu offensichtlich von Mottet!
25
16:38
Ein weiteres Mal rettet Berra: Marti spielt die Scheibe halbhoch vors Freiburger Tor. Bozon steht bereit und lenkt die Scheibe ab. Berra aber macht sich breit und kriegt die Scheibe zu fassen!
24
16:37
Die eine oder andere Chance war hier definitiv dabei in Überzahl, die Führung auszubauen, doch Berra bewahrt hier die Ruhe und hält das Tor rein!
23
16:36
Fribourg übersteht diese Druckphase und kann wieder zu fünft agieren.
22
16:34
Die Linie mit Hudon, Gibbons und Malgin macht weiter Dampf! Malgin hat die Scheibe auf der rechten Seite, zieht ab, doch scheitert an Berra. Von hinten kommt aber beinahe noch Gibbons angerannt, der die Scheibe hätte übernehmen können, doch Berra ist hellwach und rettet, bevor der Schuss kommt.
21
16:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jérémie Kamerzin (HC Fribourg-Gottéron)
Die erste Strafe wird ausgesprochen. Kamerzin spielt die Scheibe auf dirketem Weg über die Bande.
21
16:33
Grossmann, der im ersten Drittel von der Scheibe im Gesicht getroffen wurde ist wieder mit dabei!
21
16:33
Beginn 2. Drittel
Es geht weiter mit dem zweiten Drittel!
16:19
16:17
Fazit erstes Drittel
Das Spiel ist umkämpft, aber Lausanne überzeugt im ersten Drittel mit leichten Vorteilen. Die Führung fällt in der 10. Minute durch Malgin, wobei Gibbons durch die erfolgreiche Störarbeit grossen Anteil am Tor hat. Insbesondere nach der Führung erhöht Lausanne den Druck, baut die Führung aber nicht mehr aus.
20
16:14
Ende 1. Drittel
Lausanne nimmt die Führung in die Pause!
20
16:12
Julien Sprunger trifft in der gegnerischen Zone Robin Grossmann mit einem Schuss mitten im Gesicht! Das hat ganz besitmmt wehgetan! Blut ist zum Glück aber nicht zu sehen, dennoch verschwindet dieser vorerst in der Garderobe!
18
16:11
Die Freiburger Defensive etwas von der Rolle. Malgin ist ander Scheibe, deckt diese gut ab und kommt ohne viel Gegenwehr vor das Tor von Berra. Desharnais stört ihn gerade noch rechtzeitig.
17
16:10
Gunderson hat auf der anderen Seite eine Schussgelegenheit für Fribourg aus dem Nichts. Der Handgelenkschuss bleibt aber in der Verteidigung hängen.
16
16:08
Jooris hat das Auge und spielt von hinter dem Tor auf Bozon, der die nächste Chance für Lausanne hat. Berra wehrt gerade noch ab und verhindert das 2:0!
15
16:07
Ein verdeckter Schuss von Heldner wird ziemlich gefährlich! Berra wehrt ab, doch der Abpraller landet bei Jäger, der den Schuss knapp verpasst.
14
16:05
Malgin wird in die Tiefe geschikt. Links steht Hudo völlig frei, doch ein Freiburger bringt noch den Stock dazwischen und klärt für die Drachen!
13
16:01
Brodin erhält die Scheibe hinter dem gegnerischen Tor und findet Deshairnais, der sich im Slot positioniert. Er trifft aber den Puck nicht wunschgemäss und Boltshauser sichert die Scheibe!
12
16:00
Lausanne setzt gleich nach und bestimmt nun das Spiel fast nach Belieben. Dann wird aber gewechselt und Fribourg schnappt etwas Luft.
10
15:58
Tor für Lausanne HC, 1:0 durch Denis Malgin
Tolle Störarbeit von Gibbons an der gegnerischen Bande! Dort ist Berra an der Scheibe und dieser Gibbons spitzt die Scheibe weg von der Band in den Slot. Dort kommt Malgin angerannt und hat quasi das leere Tor vor sich!
8
15:55
Cody Almond mit einem weiteren, allerdings ungefährlichen Abschluss. Berra hat freie Sicht und kann die Scheibe locker parieren.
7
15:53
Douay kommt über links zu laufen und erspielt sich einen weiteren Abschluss für Lausanne. Diesen kann Berra abermals entscheidend ablenken, doch die Scheibe streift noch das Gehäuse!
7
15:52
Malgin schnappt sich die Scheibe und sprintet in Richtung Tor. Sein Schuss aus dem Handgelenk kann Reto Berra per Stockhand klären!
6
15:50
Lausanne setzt sich weiter in der Fribourger Zone fest. Diese hingegen lauern auf gefährliche Gegenstösse.
4
15:49
Lausanne zieht eine Art Powerplay bei Fünf gegen Fünf auf. Barberio steht an der blauen Linie und hat die Gelegenheit zu schiessen. Dieser Schuss bleibt aber in der Verteidigung hängen.
3
15:47
Wieder Fribourg im Angriff. Dieses Mal wird Gunderson bedient, dieser scheitert aber aus zentraler Position an Boltshauser!
2
15:46
Die Heimherren versuchen von Beginn an früh zu stören und Druck auszuüben. Noch bewahren die Gäste die Ruhe und kommen mit Aebischer auch zu einem ersten, allerdings  ungefährlichen Abschluss.
1
15:45
Bertschy steht für Lausanne im Zentrum vor dem Tor und wird gleich im Slot gesucht. Die Scheibe landet zwar auf seinem Stock aber nicht genau genug, sodass Bertschy nicht kontrolliert aufs Tor schiessen kann!
1
15:45
Spielbeginn
Es geht los! Lausanne ganz in Rot. Fribourg in Weiss!
15:39
Die Spieler laufen ein! Auf geht's ins Romands-Derby!
15:39
Schiedsrichter
Das Schiedsrichtergespann bilden heute Micha Hebeisen und Daniel Piechaczek zusammen mit Dominik Schlegl und Eric Cattaneo.
15:18
Head-to-Head
Vier Meisterschaftsspiele bestritten die beiden Teams bereits in diesem Jahr, alle aus der letzten Saison. Fribourg überzeugte in diesen Spielen jeweils und holte sich alle Siege (3:1, 1:3, 4:6, 2:3). Dennoch dürfte die Favoritenrolle des heutigen Spiels nicht so klar verteilt sein. Die beiden Teams begegnen sich heute auf Augenhöhe!
15:13
Line-Up Fribourg
Dubé stellt seine Mannschaft im Vergleich zu gestern leicht um: Bykov, der gestern noch als rechter Stürmer agierte, kehrt ins Center zurück. Stattdessen rückt Marchon vom Center in die linke Offensive. Zudem kehrt Brodin ins Team zurück, der im rechten Sturm aufgestellt ist.
15:12
Line-Up Lausanne
Im Vergleich zum letzten Spiel ist Antonietti nicht im Kader  vorzufinden. Stattdessen kehrt Cory Emmerton zurück. Charles Hudon, der im letzten Spiel gegen Lugano leicht verletzt wurde, kann heute glücklicherweise weider auflaufen.
15:12
Mit Lausanne steht heute eines von drei Teams auf dem Eis, welches sich gegen die Fortführung der Meisterschaft ausgesprochen hat. In einer Stellungsnahme verkündete die Vereinsführung diese Meinung und begründet diese vor allem mit wirtschaftlichen Gründen. Ebenfalls gegen eine Fortführung sind neben Lausanne noch der EV Zug und der EHC Biel.
15:10
Formstand HC Fribourg-Gottéron
Fribourg hat bereits eine Quarantänephase hinter sich gebracht, und darf seit letzter Woche wieder antreten. Es stellt sich nur die Frage gegen wen? Denn so langsam gehen den Fribourgern die Gegner aus. Während sich die halbe Liga in Quarantäne befindet, findet sich mit Lausanne heute eine Mannschaft, die nicht in Isolation ist. Doch nun zum Sportlichen: Fribourg legte, genau  wie Lausanne, einen tollen Saisonstart hin, mit dem Unterschied, dass Gottéron drei Spiele weniger auf dem Konto hat, wie die Waadtländer. Gestern gewann man dank starken Schlussminuten im Zähringer Derby mit 1:2 gegen den SCB. Zuvor setzte man sich in der Overtime gegen die SCL Tigers durch. Aus erst sechs Spielen resultierten insgesamt 14 Punkte. Damit liegt man auf dem vierten Platz. Würde man aber den Punkteschnitt pro Spiel nehmen, läge man noch weiter vorne!
15:03
Formstand Lausanne HC
Nur gegen die Bieler (0:6) musste man in dieser Saison bisher eine grössere Klatsche hinnehmen. Zudem folgte gegen die ZSC Lions eine 3:1- Niederlage. In neun Pflichtspielen holten sich die Lausanner dann acht Siege. Es waren vor allem die engen Partien, die man jeweils für sich entscheiden konnte. Bei fünf von sieben Siegen, siegte man jeweils nur mit einem Tor Vorsprung. Betrachtet man zudem verschiedene Statistiken verteilt auf die Anzahl Spiele, ragt man eigentlich nicht so wirklich hinaus. Nimmt man beispielsweise den Schnitt der Tore pro Spiel, liegt man an siebter Stelle der Tabelle und damit leicht unter dem Liga Schnitt. Auch bei der Schussgenauigkeit und dem Ranking verschiedener Scorer sowie der Powerplayeffizienz sieht es ähnlich aus. Nichtsdestotrotz: Lausanne weiss wie man wichtige Spiele gewinnt. Lausanne holt sich die wichtigen Punkte und Lausanne überzeugt in den entscheidenden Momenten. Das Team von MacTavish funktioniert als Team, was daraus folgt, ist die Tabellenführung. Es ist definitiv ein Lausanne, das uns Freude bereitet.
14:51
Ausgangslage
Statt sechs Begegnungen am heutigen Sonntag, findet tatsächlich nur eines dieser Duelle statt. Das Coronavirus hat den Schweizer Sport fest im Griff, sodass sich die halbe Liga in Quarantäne befindet. Trotzdem freuen wir uns auf das heutige Spiel und auf zwei Mannschaften, die sehr gut in Form sind und uns tolles Eishockey liefern werden! Um 15.45 geht's los!
14:43
Willkommen!
Herzlich Willkommen zum einzigen (!) Eishockeyspiel der National Leaue am heutigen Sonntag! Der Lausanne HC trifft auf den HC Fribourg-Gottéron.
14:21

Aktuelle Spiele

14.11.2020 18:00
HC Lugano
Lugano
4
0
0
4
HC Lugano
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
0
2
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
18:00 Uhr
14.11.2020 19:45
EV Zug
Zug
4
0
2
2
EV Zug
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
1
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
2
0
1
1
HC Davos
Genève-Servette HC
Genève
5
0
2
3
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
1
0
1
0
SC Bern
SCL Tigers
SCL Tigers
2
1
0
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
2
0
HC Fribourg-Gottéron
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
0
1
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 5. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr