National League

Ambri-Piotta
2
0
1
1
0
HC Ambri-Piotta
Lausanne
3
0
1
1
1
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Ambri-Piotta:
28'
Müller
55'
Nättinen
 / Lausanne:
32'
Malgin
57'
Malgin
64'
Bertschy
22:12
Verabschiedung
Das war es von uns. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen einen schönen Abend.
22:07
Spielfazit
Es ist eine besonders bittere Niederlage für das Team von Luca Cereda. Zweimal geht die Ambrì-Truppe spektakulär in Führung. Zweimal muss sie den Ausgleich beinahe umgehend hinnehmen. Besonders ärgerlich ist dabei vor allem Malgins Shorthander im Mitteldrittel. Der Lausanne-Stürmer ist mit zwei Toren der Matchwinner. Bei Ambrì zeichnet sich vor allem Marco Müller mit einem Tor und einem Assist aus. Über das ganze Spiel gesehen gehen die zwei Punkte für Lausanne aber in Ordnung. Sie sind weitgehend spielbestimmend und vor allem im Startdrittel klar überlegen, gesamthaft definitiv öfters spielbestimmend. Am Schluss hat Ambrì den Sieg in der Verlängerung auf der Schaufel, muss im Gegenzug aber den entscheidenden Gegentreffer hinnehmen. Mit dem heutigen Sieg in der Verlängerung baut Lausanne zwar seine Siegesserie weiter aus, verpasst es aber, die ZSC Lions als Leader abzulösen.
64
22:04
Spielende
Damit ist das Spiel vorbei. Ambrì muss weiterhin auf den ersten Heimsieg warten und unterliegt Lausanne mit 2:3 nach Verlängerung.
64
22:04
Powerplay-Tor für Lausanne HC, 2:3! Christoph Bertschy trifft
Das ist die Entscheidung in diesem Spiel! Bertschy bezwingt Ciaccio zum spielentscheidenden 2:3! Wieder ist es ein ganz bitterer Gegentreffer für die Leventiner. In Unterzahl entwischen die beiden verbliebenen Spieler und bezwingen Boltshauser beinahe. Im Konter ist es dann Bertschy, der auf Zuspiel von Hudon das Spiel entscheidet.
63
22:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matt D'Agostini (HC Ambri-Piotta)
D'Agostini wird für zwei Minuten zum Zuschauen verdammt. Cereda nimmt ein Timeout und gibt letzte Anweisungen.
62
22:00
Hächler beinahe mit dem Traumpass auf D'Agostini aus der Drehung hinaus. Dieser kann die Scheibe aber nicht richtig annehmen, sodass Boltshauser die Situation entschärfen kann.
61
21:59
Fohrler ist inzwischen wieder zurück von der Strafbank. Es geht weiter mit 3 gegen 3.
61
21:58
Beginn der Overtime
Wer holt sich den Zusatzpunkt?
60
21:56
Ende 3. Drittel
Die Verlängerung muss die Entscheidung bringen!
60
21:55
Die letzte Minute läuft. Rettet sich Ambrì in die Verlängerung?
59
21:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tobias Fohrler (HC Ambri-Piotta)
Fohrler holt Doppeltorschütze Malgin von den Beinen und verabschiedet sich für den Rest der Regulären Spielzeit auf die Strafbank. Gelingt Lausanne noch der Lucky Punch?
57
21:51
Tor für Lausanne HC, 2:2 durch Denis Malgin
Und wieder kann Lausanne durch – wer auch sonst– Malgin umgehend ausgleichen! Gibbons kommt kurz nach Ablauf von Malgins Strafe auf der linken Seite angebraust und zieht ab. Malgin kann die Scheibe noch entscheidend ablenken und krönt sich so zum Doppeltorschützen.
55
21:48
Powerplay-Tor für HC Ambri-Piotta, 2:1! Julius Nättinen trifft
Und Ambrì schlägt erneut in Überzahl zu! Diesmal ist es der finnische Stürmer Nättinen, der bisher beinahe gänzlich unsichtbar geblieben ist. Doch wieder ist es Marco Müller, der am Ursprung des Treffers steht. Er spielt die Scheibe durch den Beinewald der Lausanner. Nättinen nimmt an und versenkt halbhoch auf der rechten Seite.
53
21:46
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Denis Malgin (Lausanne HC)
Das macht die Situation für die verstärkt unter Druck geratenden Lausanner nicht einfacher. Malgin muss für vier Minuten auf die Strafbank.
53
21:42
Zur Abwechslung ist Lausanne mal wieder in der gegnerischen Zone anzutreffen. Die Leventiner Defensive ist aber im Schlussdrittel bisher unheimlich kompakt und lässt sehr wenig zu.
52
21:41
Fischer mit einem Slapshot von der blauen Linie. Boltshauser hält sicher.
52
21:39
Tobias Fohler zögert an der blauen Linie etwas zu lange mit dem Abschluss. Ehe er sich versieht, ist die Scheibe weg, die Chance vertan.
50
21:37
Bereits laufen die letzten zehn Minuten der regulären Spielzeit. Es riecht nach Verlängerung.
49
21:36
Ambrì ist wieder komplett! Tolles Boxplay des Heimteams.
48
21:36
Und diese machen bisher einen tollen Job! Lausanne kriegt erst gar nicht die Möglichkeit, die Scheibe aufs Tor zu bringen.
47
21:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Diego Kostner (HC Ambri-Piotta)
Wenig später gewinnt Ambrì die Scheibe. Es erwischt Kostner, der Bertschy im Zweikampf zurückgehalten hat. Cereda schickt seine Boxplay-Spezialisten aufs Eis.
47
21:33
Strafe gegen Ambrì angezeigt. Boltshauser ist draussen und Lausanne versucht sich festzusetzen.
46
21:32
Generell ist der Wandel der Tessiner in diesem Spiel verblüffend. Sie sind viel aktiver, viel kreativer als noch zu Spielbeginn. Die Ereignisse des Mitteldrittels scheint ihnen einen gehörigen Schub verliehen zu haben.
45
21:31
Der Druck auf Boltshausers Kasten bleibt aber bestehen. Er muss sich gleich mehrere Male gegen die anstürmenden Ambrì-Spieler behaupten, macht das bisher aber äusserst erfolgreich.
44
21:28
Doch die Leventiner können vom Powerplay nicht profiteren. Barberio ist zurück auf dem Eis.
42
21:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Barberio (Lausanne HC)
Barberio muss wegen eines hohen Stocks für zwei Minuten raus. Für Ambrì, das bei 5-gegen-5-Situationen extrem Mühe hat, Tore zu erzielen, ist das eine wichtige Möglichkeit.
42
21:25
Im Gegensatz zu den letzten zwei Dritteln startet Ambrì diesmal besser. Flynn scheitert ein erstes Mal an Boltshauser.
41
21:25
Beginn 3. Drittel
Das Schlussdritte läuft!
21:07
Drittelsfazit
Es sind die Strafen auf beiden Seiten die dem Mitteldrittel die Würze verleihen. Erst erlauben sich die Lausanner, wie bereits im Startdrittel völlig überlegen, zwei unnötige Strafen. Prompt kann Ambrì profitieren und geht durch Marco Müller in Führung. Noch ärgerlicher muss sich aber der Ausgleich der Lausanner anfühlen. In Überzahl lässt sich Ambrì die Scheibe in der eigenen Zone abknöpfen. Malgin lässt die völlig überrumpelten Ambrì-Verteidiger aussteigen und netzt zum Shorthander ein. Damit bleibt es auch im Schlussdrittel spannend, es geht gleich weiter.
40
21:06
Ende 2. Drittel
Das Mitteldrittel ist Geschichte! Es steht 1:1-Unentschieden.
40
21:06
Dieses verläuft aber harmlos. Ambrì ist wieder komplett, die letzte Spielminute des Mitteldrittels angebrochen.
39
21:05
Inzwischen ist Bertschys Strafe abgelaufen. Somit können die Lausanner währen etwas mehr als einer Minute in Überzahl antreten.
38
21:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominic Zwerger (HC Ambri-Piotta)
Zwergers Stock trifft seinen Gegenspieler im Gesicht, dafür muss der Ambrì-Stürmer zwei Minuten zuschauen.
37
21:03
Ambrì setzt sich in der gegnerischen Zone fest. Müller und Nättinen erzeugen viel Druck, können aber nichts Zählbares zustande bringen.
36
21:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christoph Bertschy (Lausanne HC)
Hoher Stock von Bertschy gegen Fischer. Dafür wandert er für zwei Minuten auf die Strafbank. Kann Ambrì erneut in Führung gehen?
35
20:59
Ambrì scheint sich von diesem Schock nicht wirklich erholen, Lausanne ist wieder deutlich stärker und kommt zu mehreren guten Möglichkeiten.
32
20:56
Unterzahl-Tor für Lausanne HC, 1:1! Denis Malgin trifft
Das ist ganz bitter für die Leventiner. Eine weitere Druckphase endet mit einem unnötigen Scheibenverlust – und einem Shorthander der Lausanner. Malgin knöpft im eigenen Drittel seinem Gegner die Scheibe ab, die Ambrì-Formation ist völlig überrumpelt. Malgins Handgelenkschuss ins rechte obere Ecke ist gut platziert und neutralisiert so das Spiel. Alles wieder offen in der Valascia!
30
20:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Aurélien Marti (Lausanne HC)
Sogleich folgt die nächste Strafe für Lausanne! Marti muss wegen eines Beinstellens für die nächsten zwei Minuten zuschauen.
29
20:54
Lausanne übersteht die zweite Strafe jedoch und ist wieder komplett.
29
20:52
Und die Ambrì-Spieler drücken sogleich weiter. Für weitere 90 Sekunden können sie in einfacher Überzahl spielen.
28
20:50
Tor für HC Ambri-Piotta, 1:0 durch Marco Müller
Und nur Sekunden später ist die Führung Tatsache! Marco Müller bringt seine Farben in Führung. Da nutzt die Powerplay-Formation der Leventiner die Unachtsamkeiten der Lausanne-Verteidigung eiskalt aus. Eine mustergültig ausgeführte Pass-Stafette wird durch ein Zuspiel von Flynn und einem satten Schuss von Müller abgeschlossen.
27
20:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brian Gibbons (Lausanne HC)
Gibbons gesellt sich wenig später wegen eines Beinstellens dazu. Über eine Minute doppelte Überzahl für Ambrì. Das ist die Möglichkeit, in Führung zu gehen!
26
20:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabian Heldner (Lausanne HC)
Heldner holt Kneubuehler unschön von den Beinen und wandert folgerichtig wegen eines Hakens für zwei Minuten auf die Strafbank. Erstes Powerplay für Ambrì!
15
20:44
Noch immer ist Lausanne deutlich überlegen bezüglich Spielanteilen. Und noch immer merkt man davon bezüglich brenzligen
23
20:41
Bei den Lausannern ist es bisher Topscorer Kenins, der für die Musik sorgt. Zusammen mit Stürmerkollege Bertschy ist er eine unangenehme Gefahr für Damiano Ciaccio.
22
20:40
D'Agostini kann ungestört auf Boltshauser losziehen. Der Lausanne-Keeper behält aber einmal mehr die Überhand. Ambrìs Abschlüsse bleiben erschreckend harmlos.
21
20:39
Ngoy versucht es erfolglos auf der Gegenseite. Sein Schuss wird nicht abgelenkt und ist deswegen leichte Beute für Boltshauser. Der Ambrì-Verteidiger ist bisher der klar aktivste Spieler aufseiten der Biancoblù.
21
20:38
Das zweite Drittel beginnt, wie das erste aufgehört hat. Bertschy und Kenins reissen den Puck sofort an sich und kommen sofort zu einem Abschluss.
21
20:33
Beginn 2. Drittel
Das Mitteldrittel läuft. Fallen nun die ersten Tore?
20:21
Drittelsfazit
Lausanne startet deutlich dominanter in die Partie. Ambrì benötigt einige Minuten, bis es den Tritt findet. Danach entwickelt sich ein attraktiver Schlagabtausch mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Wirklich gefährlich sind die Offensiven beider Mannschaften aber nicht. Ein deutliches Chancenplus gibt es trotzdem. Während Lausanne bereits 21 Mal aufs gegnerische Tor geschossen hat, sind es bei Ambrì magere vier Schüsschen.
20
20:20
Ende 1. Drittel
Das erste Drittel geht torlos zu Ende.
20
20:18
In den letzten Minuten hat Lausanne das Tempo wieder etwas verschärfen könnten. Bereits im ersten Drittel konnte der Lausanne-Sturm über 20 Abschlüsse verzeichnen. Bei Ambrì sind es bedeutend weniger.
19
20:17
Antonietti mit dem nächsten Abschluss ins untere rechte Eck, der bezüglich Gefährlichkeit seine Vorgänger nicht übertreffen kann.
18
20:13
Kenins erobert die Scheibe hinter dem Ambrì-Tor und leitet sie sofort auf Aurélien Marti weiter. Dessen Abschluss wird aber einmal mehr zur sicheren Beute des Ambrì-Schlussmannes.
17
20:11
Zu ungenaues Zusammenspiel bei Ambrì. Die Scheibe verspringt und schlittert bis hinter Lausannes Tor. Icing und ein Bully im eigenen Drittel ist die logische Folge. Generell ist das Spiel bisher von vielen Fehlpässen geprägt. An Präzision lässt sich bei beiden Mannschaften also noch arbeiten.
16
20:10
Das Spiel ist zwar geprägt von vielen Abschlüssen. Wirklich brenzlig ist es bisher auf beiden Seiten nicht geworden.
15
20:08
Spektakulärer Abschluss von Cory Emmerton! Er lässt die Scheibe durch die Beine passieren und bringt sie ihm letzten Moment noch aufs Tor. Doch selbst mit solchen Kunststücken kann er den souveränen Ciaccio nicht überlisten.
14
20:06
D'Agostini legt quer auf Ngoy. Dieser zieht ab. Jedoch zu wenig präzise platziert, sodass Boltshauser keine Mühe hat, die Null zu wahren.
13
20:05
Ambrì hat nach anfänglichen Schwierigkeiten nun ins Spiel gefunden. Es entwickelt sich ein attraktiver Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten.
12
20:04
Ambrì ist wieder komplett.
12
20:04
Lausanne kommt zu mehreren guten Möglichkeiten, doch Ciaccio hält seinen Kasten sauber. Die Leventiner kommen gar zu einem Gegenstoss, der aber ebenfalls nicht von Erfolg gekrönt ist.
10
20:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Michaël Ngoy (HC Ambri-Piotta)
In der gleichen Aktion kommt es zum ersten Regelverstoss. Zum ersten Mal verabschiedet sich in diesem Spiel jemand auf die Strafbank. Es erwischt Ngoy, der wegen Beinstellens zwei Minuten raus muss
10
19:59
Chaos vor dem Ambrì-Kasten! Bertschy lässt mehrere gegnerische Verteidiger ins leere laufen, bringt den Puck aufs Tor. Ciaccio kann nur abprallen lassen und hat Glück, dass Lausanne-Topscorer Kenins nicht profitieren kann.
9
19:57
Die Lausanner kommen mit viel Zug ins Drittel der Ambrì-Verteidigung. Schlussendlich kann die Scheibe aber nicht kontrolliert werden und verschwindet unter Damiano Ciaccio Fanghand.
8
19:56
Das grosse Problem der Leventinern ist bisher das Toreschiessen. Vor allem bei gleichen Kräfteverhältnissen auf dem Eis.  Sechs der sieben Tore sind bisher im Powerplay erzielt worden. Eine magere Ausbeute für sechs Saisonspiele.
7
19:55
Emmerton nimmt Ciaccio effizient die Sicht, kann die Scheibe aber nicht wunschgemäss ablenken. So endet eine weitere gute Chance ohne Treffer.
6
19:54
Im Gegenstoss wird auch Ciaccio ein erstes Mal ernsthaft geprüft. Almond hat freie Schussbahn, schiesst aber etwas zu zentral auf Ciaccio, der deshalb keine Mühe hat, den Puck in seiner Fanghand verschwinden zu lassen.
5
19:52
Boltshauser zum ersten Mal gefordert! Ein Fehlpass der Lausanner wissen die Leventiner sofort auszunutzen, sie stürmen ins gegnerische Drittel. D'Agostini scheitert schlussendlich am Lausanner Keeper.
4
19:51
Ngoy fängt die Scheibe in der neutralen Zone mit der Hand ab, somit ist der Angriffversuch der Leventiner zu Ende.
3
19:49
Nun scheinen sich die Tessiner etwas aus den Klammern des Gegners gelöst zu haben, das Spiel verschiebt sich zunehmend in die neutrale Zone.
2
19:47
Die Lausanner starten etwas aktiver ins Spiel, spielen sich öfters ins gegnerische Drittel. Mit aggressivem Forechecking versuchen sie, das Spiel der Leventiner zu stören. Bereits ist es zu mehreren Bullys vor Damiano Ciaccio gekommen.
1
19:45
Spielbeginn
Die Unparteiischen eröffnen mit dem ersten Puckeinwurf das Spiel!
19:40
Um 19:45 geht es los in der Valascia. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel!
19:37
Schiedsrichter
Geleitet wird die Partie von Pascal Hungerbühler und Alex Dipietro. Assistiert werden sie von Matthias Kehrli und Daniel Duarte.
19:32
Aufstellung des Lausanne HC
Craig MacTavish kann sich im Glück wähnen – bei ihm sind momentan alle Spieler gesund.
19:31
Aufstellung des HC Ambrì-Piotta
Trainer Luca Cereda muss auf folgende verletzte Spiele verzichten: Dotti Isacco, Novotny Jiri, Goi Tommaso, Pinana Christian, Incir Patrick.
19:26
Das letzte Aufeinandertreffen
In der letzten Saison hatten die Biancoblù leicht das Nachsehen. Von den letzten fünf Aufeinandertreffen gingen vier verloren, davon zwei in der Verlängerung. Bleibt für die Leventiner zu hoffen, dass sich diese Tendenz in der neuen Spielzeit nicht bestätigt.
19:23
Ausgangslage
Sorgenkind trifft auf Überflieger. So lässt sich das heutige Duell zwischen dem Tessiner Traditionsverein Ambrì-Piotta und dem Westschweizer Lausanne HC beschreiben. Denn während die Leventiner aus den ersten sechs Partien erst einen einen Sieg und fünf magere Punkte einfahren konnten, steht es um die Lausanner mit zwölf Punkten aus sechs Spielen deutlich besser. Ambrì ist momentan auf dem neunten Tabellenrang anzutreffen, hat aber deutlich mehr Spiele als seine Verfolger bestritten. Lausanne befindet sich momentan auf dem zweiten Tabellenplatz und könnte mit einem Sieg heute Abend gar zum Leader ZSC aufschliessen. Eines ist klar: Beide Teams werden topmotiviert ins heutige Spiel steigen, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen. Denn im Falle einer Niederlage würde Ambrìs Platz im Liga-Schlussdrittel bereits ein wenig mehr zementiert.
19:20
Willkommen
Herzlich willkommen zur Partie der 13. Qualifikationsrunde in der National-League-Saison 2020/21. Im heutigen Spiel messen sich der HC Ambrì-Piotta und der Lausanne HC.

Aktuelle Spiele

27.10.2020 19:45
Genève-Servette HC
Genève
5
1
2
2
Genève-Servette HC
SC Bern
Bern
3
0
0
3
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
0
4
1
HC Ambri-Piotta
ZSC Lions
ZSC Lions
2
0
1
1
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
30.10.2020 19:45
ZSC Lions
ZSC Lions
6
2
2
2
ZSC Lions
HC Davos
HC Davos
3
0
0
3
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
31.10.2020 19:45
SC Bern
Bern
1
0
1
0
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
0
0
2
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
01.11.2020 15:45
Lausanne HC
Lausanne
6
1
1
4
Lausanne HC
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
1
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
15:45 Uhr

Spielplan - 4. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr