National League

Zug
3
2
1
0
EV Zug
HC Davos
4
2
1
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
Zug:
5'
Suri
16'
McIntyre
40'
Martschini
 / HC Davos:
9'
Jörg
13'
Ambühl
25'
Little
44'
Simion
60
22:14
Fazit:
Am Ende muss sich der EV Zug vor 7.200 Zuschauern in der heimischen BOSSARD Arena dem HC Davos mit 3:4 geschlagen geben und hatte das vornehmlich seinen Nachlässigkeiten in der Chancenverwertung zu verdanken. Zweimal wussten die Zentralschweizer nach Rückständen passend zu reagieren, zeigten dabei aber mitunter schon Schwächen im Torabschluss. Ein drittes Mal wollte das nicht gelingen. Gerade im Schlussdrittel blieben die Gäste, in Führung liegend, aktiv und spielten weiter nach vorn. So liessen die Bündner nicht zu, beständig unter gegnerischen Druck zu geraten. Zudem war auf das Davoser Powerplay Verlass, zwei Treffer fielen heute in Überzahl. Und so erwies sich der HCD in einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel um die wenigen Kleinigkeiten besser, die den nicht unverdienten Sieg nach sich zogen.
60
22:09
Spielende
60
22:09
Carl Klingberg und Lino Martschini probieren es noch einmal. Doch das alles bringt Gilles Senn nicht mehr ins Schwitzen. Der Goalie muss da gar nicht eingreifen. Entweder blocken seine Vorderleute alles ab oder die Zuger schiessen einfach zu unpräzise.
60
22:06
Dann nimmt der EVZ-Coach eine Auszeit, um seinem Team letzte Anweisungen mit auf den Weg zu geben. Es sind keine 50 Sekunden mehr auf der Uhr. Die Zeit wird knapp.
59
22:05
Harold Kreis holt seinen Goalie vom Eis. Tobias Stephan macht Platz für einen sechsten Feldspieler. Jetzt heisst es: Alles oder Nichts!
58
22:04
Zug rennt weiter an - mitunter wirkt das etwas kopflos. Raphael Diaz versucht es mit dem Mute der Verzweiflung. Aber natürlich steht da Gilles Senn im Weg.
57
22:03
Immer wieder bringt der HCD die Scheibe raus - so wie jetzt Enzo Corvi. Und dann haben die Gäste zumindest die Unterzahl überstanden. Marc Wieser kehrt zurück.
56
22:01
Zwar geraten die Hausherren recht schnell in die Powerplay-Aufstellung, doch der Schuss von Carl Klingberg ist noch das Beste, was dabei zunächst herausspringt. Den aber pariert Gilles Senn. Darüber hinaus blocken die Bündner alles aufopferungsvoll ab.
55
22:00
Es gilt aber noch, die Szene von eben aufzulösen. Der Videobeweis bestätigt den ersten Eindruck. Der Puck knallte gegen die Latte und war nicht im Tor.
55
21:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc Wieser (HC Davos)
Wegen eines Beinstellens gegen Viktor Stålberg muss sich Marc Wieser auf der Strafbank einfinden. Somit bietet sich den Zentralschweizern mit einem Mann mehr die grosse Gelegenheit zum Ausgleich.
54
21:57
Reto Suri nimmt Mass und hämmert das Spielgerät gegen die Latte. Die Scheibe springt runter aufs Eis - aber offenbar setzt sie vor der Torlinie auf. Bei nächster Gelegenheit werden sich die Unparteiischen das noch einmal genau anschauen.
53
21:55
Da sind die Chancen für den EVZ. Aber da müsste mal einer rein. Viktor Stålberg gelingt das aus vielversprechender Position nicht. Nach einem Zuspiel von Garrett Roe verfehlt der Schwede das Tor.
52
21:53
Dann geht es wieder in die andere Richtung. An der Bande arbeitet David McIntyre erfolgreich und erobert den Puck. Mit seinem Pass findet er Kanadier Reto Suri. Dessen Schuss prallt vom Schoner des Goalies ab.
50
21:50
Inzwischen ist die persönliche Strafe gegen Garrett Roe abgelaufen. Der US-Amerikaner darf seiner Mannschaft fortan wieder helfen.
49
21:49
Dann kontern die Gäste mit zwei Mann. Samuel Walser aber versucht es auf eigene Faust und schiesst deutlich am Tor vorbei.
48
21:48
Das Aufbäumen der Gastgeber ist etwas eingeschlafen. Davos gibt derzeit den Ton an. Broc Little passt quer hinüber zu Chris Egli, dessen Schuss den Kasten von Tobias Stephan knapp verfehlt.
47
21:46
Glänzend legt Andres Ambühl mit einem Querpass für Enzo Corvi auf. Dieser scheitert an der grossartigen Reaktion von Tobias Stephan. Ambühl ist für den Rebound zur Stelle - auch das wird nichts.
46
21:44
Dario Simion fährt hinter dem Tor herum und passt dann zurück zur blauen Linie. Dort bringt Claude-Curdin Paschoud einen Schlagschuss an, der von Tobias Stephan abgewehrt wird.
45
21:44
Zum dritten mal heute gehen die Bündner in Führung. Erneut reagiert der EVZ wütend und bedrängt seinerseits das gegnerische Tor. Dort herrscht gerade viel Betrieb. Gilles Senn behält den Durchblick und macht die Scheibe erst einmal fest.
44
21:38
Tor für den HC Davos, 3:4 durch Dario Simion
Nach einem bösen Fehlpass von Santeri Alatalo schaltet Dario Simion schnell auf Angriff um und sorgt selbst für den Abschluss. Noch behält Tobias Stephan die Oberhand - so auch kurz darauf gegen Samuel Walser. Dann springt die Scheibe von Jörg Mauro erneut zu Simion, der sich kein weiteres Mal bitten lässt und seinen dritten Saisontreffer erzielt.
43
21:38
Dann hat der EVZ die Unterzahl überstanden. Die Zentralschweizer dürfen ihre Reihen wieder auffüllen.
42
21:37
Zwar nisten sich die Gäste in Überzahl im Angriffsdrittel ein. Die zwingenden Abschlüsse jedoch bleiben aus.
41
21:35
Beginn 3. Drittel
40
21:25
Drittelfazit:
Auch im Mitteldrittel ging es sehr offen und ausgeglichen zu. Entsprechend passt das 3:3 bestens zu dieser Partie. Dabei waren noch zahlreiche weitere Chancen für noch mehr Tore vorhanden. Vor allem die Zuger gingen zwischenzeitlich recht fahrlässig mit ihren Gelegenheiten um. Gegen Drittelende kam noch richtig Brisanz in die Begegnung. Dabei fühlten sich die Gastgeber mit der Zehn-Minuten-Strafe gegen Garrett Roe und der Schwalbenentscheidung gegen David McIntyre nachteilig behandelt, was die Zuschauer jeweils mit Unmutsäusserungen begleiteten. Was sie gerade zur Hand hatten, wurde aufs Eis geworfen. Die Gegenstände mussten natürlich erst einmal weg geräumt werden. Daher wurde die letzte Sekunde des Mittelabschnitts gar nicht mehr gespielt, die wird zum letzten Drittel dazu gepackt.
40
21:16
Ende 2. Drittel
40
21:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für David McIntyre (EV Zug)
Unmittelbar vor der Sirene lasten die Referees David McIntyre eine Schwalbe an - eine sehr umstrittene Entscheidung. Fakt jedoch ist, dass der Kanadier dafür zwei Minuten büssen muss. Daher werden die Gastgeber unterzählig in den Schlussabschnitt starten.
40
21:13
Tor für den EV Zug, 3:3 durch Lino Martschini
Bei Vier gegen Vier ist Platz auf dem Eis. Lino Martschini fängt einen fahrlässigen Querpass von Enzo Corvi ab und stürmt allein aufs gegnerische Tor zu. Der Stürmer versetzt Gilles Senn und markiert gut eine halbe Minute vor Drittelende den Ausgleich, was zugleich sein achter Saisontreffer ist.
39
21:12
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Garrett Roe (EV Zug)
Garrett Roe wird neben der übertriebenen Härte auch noch unsportliches Verhalten angelastet, was zusätzlich zehn persönliche Strafminuten mit sich bringt.
39
21:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sven Jung (HC Davos)
In der BOSSARD Arena fliegen die Fäuste. Sven Jung und Garrett Roe geraten aneinander und tauschen Nettigkeiten aus. Jung kommt mit zwei Minuten wegen übertriebener Härte davon.
38
21:09
Nun machen sich Lino Martschini und Garrett Roe auf den Weg. Ersterer sucht den Abschluss. Der Puck kratzt an der Querlatte.
36
21:08
Nichts lässt der EVZ unversucht. Angriff auf Angriff rollt in Richtung Gästetor. Das honorieren die Fans, die sich dennoch gewünscht hätten, dass Yannick Zehnder in dieser Szene erfolgreicher ist und Gilles Senn überwindet. Daraus aber wird nichts.
35
21:06
Jetzt schaffen sich die Bündner mal wieder Entlastung. Nando Eggenberger taucht im Slot auf und bekommt die Scheibe dort zweimal auf den Schläger. Der Weg in den Kasten ist jeweils verbaut. Entweder ist ein Stock im Weg - oder eben Tobias Stephan.
33
21:04
Die Zuger drängen weiter. Diesmal geniesst Carl Klingberg nach einem feinen Pass von Reto Suri viel Freiraum. Auch dieser Alleingang ist nicht von Erfolg gekrönt. Der Gäste-Goalie macht die Chance zunichte.
32
21:02
Lino Martschini dringt in die Angriffszone ein, behauptet sich gegen Magnus Nygren. Am Ende ist kein Vorbeikommen an Gilles Senn.
31
21:00
Auf der Gegenseite versucht sich Mauro Jörg, findet mit dem Schuss seinen Meister in Tobias Stephan.
30
20:59
Dann bekommen die Gastgeber die Chance zum Ausgleich. David McIntyre geht allein aufs Tor zu. Gewitzt sucht der Kanadier den Weg durch die Schoner von Gilles Senn, die dieser aber schnell genug zusammenbekommt.
30
20:57
Plötzlich hat Broc Little freie Bahn. Der Torschütze von eben taucht vor Tobias Stephan auf, vermag diesen aber kein weiteres Mal zu überwinden.
29
20:56
Hinter dem Tor führt Timothy Kast den Puck und bedient Sandro Forrer, der links neben dem Kasten lauert. Gilles Senn ist schnell auf den Beinen und macht den Laden dicht.
28
20:54
Dominic Lammer feuert von der blauen Linie. Gilles Senn hat freie Sicht und entschärft dieses Geschoss entsprechend sicher.
27
20:51
Marc Wieser arbeitet an der Bande hinter dem Tor und beweist dann auch noch Übersicht. Das Zuspiel in den Slot nimmt Enzo Corvi direkt ab, bringt das Hartgummi aber nicht im Tor unter, scheitert an Tobias Stephan.
26
20:49
Darauf wollen die Zuger schnell reagieren. Erneut sorgt Viktor Stålberg für den Abschluss, der Gilles Senn nicht vor Probleme stellt.
25
20:44
Tor für den HC Davos, 2:3 durch Broc Little
Nach einem Zuspiel von Robert Kousal feuert Broc Little von der rechten Seite. Tobias Stephan pariert, bekommt die Scheibe aber weder kontrolliert noch aus der Gefahrenzone. So bietet sich Little eine weitere Gelegenheit. Die lässt sich der Stürmer nicht entgegen und erzielt sein 15. Saisontor.
24
20:44
Schnell gelangen die Gäste in die Powerplay-Formation. Félicien du Bois und Enzo Corvi bekommen gute Schussgelegenheiten. Noch mag es nicht klappen.
23
20:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Lino Martschini (EV Zug)
Wegen Haltens gegen Wieser fängt sich Lino Martschini zwei Strafminuten ein.
22
20:41
Druckvoll starten die Hausherren ins Mitteldrittel. Für Viktor Stålberg ist da der Winkel recht spitz. Gilles Senn dichtet das kurze Eck gut ab. Kurz darauf legt Carl Klingberg für Reto Suri auf, dessen Schuss über die Querlatte zischt.
21
20:37
Beginn 2. Drittel
20
20:22
Drittelfazit:
Ein fulminantes Auftaktdrittel in der Bossard-Arena endet leistungsgerecht mit einem 2:2-Unentschieden. Zunächst hatten die Hausherren den besseren Start, doch Davos schlug per Doppelpack zurück, bevor der EVZ erneut ausgleichen konnte. Hier ist Tempo und Einsatz drin und wir haben schon jede Menge Treffer gesehen. Was will man mehr? Das werden sicher noch spannende 40 Minuten. Bis gleich!
20
20:20
Ende 1. Drittel
20
20:19
Die Hausherren machen im Powerplay mächtig Druck und sind nah am Führungstreffer! Erst pariert Senn in höchster Not gegen Martschini, dann wird Suri in letzter Sekunde abgedrängt. Mit Glück und Geschick überstehen die Gäste die Unterzahl dann aber doch.
18
20:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sven Jung (HC Davos)
Jetzt die erste Überzahl für den EVZ! Jung geht wegen Behinderung auf die Bank.
16
20:11
Tor für den EV Zug, 2:2 durch David McIntyre
Das geht ja gut zur Sache hier! Kaum ist der EV Zug wieder vollständig, zappelt der Puck auch schon im Davoser Netz! Garrett Roe erkämpft mit einem harten Check die Scheibe, die dann irgendwie zu David McIntyre in den Slot findet, der eiskalt vollstreckt.
13
20:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Garrett Roe (EV Zug)
Beim Gegentor hatte Roe sich noch eine Strafe wegen Hohen Stocks eingefangen. Gleich wieder Unterzahl für die Gastgeber.
13
20:08
Tor für den HC Davos, 1:2 durch Andres Ambühl
Erstes Powerplay, erster Treffer! Die Scheibe läuft gut bei den Gästen und vor dem Tor von Stephan ist einiges los. Andres Ambühl krallt sich die Scheibe und jagt das Ding zur Gästeführung in die Maschen.
12
20:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabian Haberstich (EV Zug)
Die erste Strafe geht gegen die Hausherren. Haberstich geht wegen Spielverzögerung in die Box.
12
20:06
Die Gäste bleiben am Drücker. Wieder ist es Mauro Jörg mit dem Abschluss und wieder wird es gefährlich! Der Pfosten rettet für den EVZ.
9
19:58
Tor für den HC Davos, 1:1 durch Mauro Jörg
Die Gäste gleichen aus. Zug wechselt ungünstig und Mauro Jörg taucht plötzlich alleine vor Tobias Stephan auf. Von links zieht Jörg nach innen und trift per Handgelenksschuss zum 1:1.
8
19:58
Seit dem Treffer sind die Hausherren besser im Spiel. Garrett Roe und Raphael Diaz kommen zu guten Schüssen für den EVZ, Gilles Senn lässt aber zunächst nichts weiter durch.
5
19:53
Tor für den EV Zug, 1:0 durch Reto Suri
Davos vergibt eine 3-gegen-1-Situation durch Broc Little leichtfertig und auf der anderen Seite klingelt es beim ersten Abschluss! Reto Suri scheitert zunächst noch, bekommt die Scheibe aber ein weiteres Mal von David McIntyre serviert und bringt die Zentralschweizer in Führung!
4
19:50
Allzu viel Tempo ist nicht drin in den ersten Aktionen hier. Beide lassen es doch eher langsam angehen und sind erstmal auf Sicherheit bedacht. Die Gäste kommen dann zuerst zum Abschluss, Tobias Stephan pariert aber sicher.
1
19:46
Auf gehts!
1
19:46
Spielbeginn
19:44
Die Schiedsrichter und die Starting Five der beiden Klubs stehen bereits auf dem Eis parat und machen sich bereit zum Face-off. Gleich gehts los in der Bossard Arena.
19:35
Nur einen Zähler hinter dem EVZ liegt in der Tabelle der heutige Gegner aus Davos. Der Schweizer Rekordmeister gewann nur zwei der letzten sechs Spiele und kassierte gestern eine herbe 2:7-Heimschlappe gegen den HC Ambri-Piotta. Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel (2:2) fiel Davos völlig auseinander und hatte auf zwei Doppelschläge der Gäste keine Antwort.
19:25
In der Liga ist der EVZ zuletzt richtig in Fahrt gekommen. Nach einem langanhaltenden Tief mit sieben Pleiten am Stück gingen die Zentralschweizer jüngst viermal in Folge als Sieger vom Eis. Am Freitag siegte Zug beim Tabellendritten HC Lugano mit 5:2 und hat sich auf Rang sechs hochgearbeitet. Nach schneller 3:0-Führung liess der EVZ den Gegner nochmal herankommen, bevor Viktor Stålberg mit einem Doppelpack den Deckel draufmachte.
19:16
Hallo und herzlich willkommen zum 25. Spieltag der NLA! Der EV Zug will heute seine Erfolgsserie gegen den HC Davos ausbauen. Um 19:45 Uhr gehts los in der Bossard Arena.

Aktuelle Spiele

08.12.2017 19:45
HC Lugano
Lugano
3
1
2
0
HC Lugano
Lausanne HC
Lausanne
5
2
1
2
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
2
1
0
HC Fribourg-Gottéron
HC Davos
HC Davos
4
2
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
5
2
1
2
EHC Biel-Bienne
ZSC Lions
ZSC Lions
2
1
1
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
2
1
0
0
SC Bern
Genève-Servette HC
Genève
4
1
0
2
1
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
1
0
1
0
HC Ambri-Piotta
EV Zug
Zug
3
0
1
2
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 25. Spieltag

08.09.2017
SCL Tigers
SCL Tigers
3
1
2
0
0
SCL Tigers
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
2
1
1
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
HC Lugano
Lugano
3
0
1
2
HC Lugano
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
4
1
1
2
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
EHC Kloten
Kloten
0
0
0
0
EHC Kloten
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
0
3
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
Genève-Servette HC
Genève
1
0
0
1
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
2
0
2
0
0
HC Davos
EV Zug
Zug
3
1
1
0
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
n.P.
23.01.2018
Lausanne HC
Lausanne
5
2
1
2
Lausanne HC
SC Bern
Bern
3
1
1
1
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
07.09.2017
Genève-Servette HC
Genève
3
1
2
0
Genève-Servette HC
Lausanne HC
Lausanne
1
0
1
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
09.09.2017
EV Zug
Zug
2
1
1
0
EV Zug
HC Lugano
Lugano
4
2
0
2
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
2
0
2
ZSC Lions
EHC Kloten
Kloten
2
0
1
1
EHC Kloten
Beendet
19:45 Uhr
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
3
0
3
EHC Biel-Bienne
SCL Tigers
SCL Tigers
3
2
1
0
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr