DEL

Düsseldorf
5
0
4
1
Düsseldorfer EG
Nürnberg
4
2
0
2
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
Düsseldorf:
26'
O'Donnell
26'
Eder
35'
O'Donnell
37'
Olson
48'
Fischbuch
 / Nürnberg:
7'
MacLeod
13'
Schmölz
43'
Stoa
51'
Weber
60
21:56
Fazit: Damit endet die Misere der Düsseldorfer EG verdient. Die Gastgeber brechen mit diesem 5:4 ihre rabenschwarze Serie nach einem engen, umkämpftem und spannenden Spiel. Das erste Drittel ging klar an Nürnberg, die loslegten wie die Feuerwehr und eine standesgemässe 2:0-Führung in die Pause genommen haben. Im zweiten Drittel waren es aber die Rheinländer, die so richtig Fahrt aufgenommen und den Grundstein für den heutigen Sieg gelegt haben. Mit vier Toren drehten sie das Spiel und waren plötzlich spielbestimmend. Auch wenn die Ice Tigers es nochmal spannend machen konnten und am Ende nicht viel zum Ausgleich gefehlt hat, geht das Ergebnis so in Ordnung.
60
21:47
Spielende Pantkowski hält am Ende den Sieg fest! Was für eine Chance nochmal zum Schluss. Beim offensiven Bully kommen die Nürnberger zur Möglichkeit in Form von Sheehy, der nach Chaos im Slot freie Bahn auf das Tor hat. Pantkowski kommt einen Schritt raus und macht sich riesengross, sodass der Schuss nicht in den Kasten geht. Damit endet die Partie und die DEG holt sich seit langem Mal wieder drei Punkte!
59
21:47
Barta kann an der Bande klären, stark vom Kapitän. Allerdings war das ein Icing. 14 Sekunden bleiben.
59
21:45
Sheehy kriegt den Puck am linken Bully-Kreis und schliesst aus guter Position ab. Vor dem Tor ist zu viel los, der Schuss kommt nicht durch.
58
21:44
Friedrich setzt in der Mitte der offensiven Zone nach und gewinnt die Scheibe. Der Stürmer dreht sich um und zieht direkt ab, allerdings deutlich über das Tor. Rowe nimmt die Auszeit für die Bayern.
58
21:43
Jetzt bleiben noch zwei Minuten. Dubeau ist auf der Bank, das Tor ist leer.
57
21:42
Auf der anderen Seite versucht es mal wieder Daniel Schmölz - der Stürmer ist immer wieder auffällig. Sein Handgelenksschuss fliegt auch neben den Kasten.
56
21:41
O'Donnell, Fischbuch und dann Svensson - diese Kombination sorgt fast für die Entscheidung. Svensson kann die wunderbar herausgespielte Chance aber nicht vollenden und verzieht am linken Pfosten knapp.
55
21:38
Die DEG ist komplett und die letzten fünf Minuten brechen an. Die Ice Tigers sind wieder am Drücker.
54
21:38
MacLeod bekommt das Spielgerät am linken Bully-Kreis und nimmt Mass auf die lange Ecke. Sein Schuss kommt gefährlich, auch weil Schmölz vor dem Tor nochmal nachstochert und nicht viel zum Ausgleich fehlt. Pantkowski reagiert sehr gut aus der kurzen Distanz.
52
21:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Victor Svensson (Düsseldorfer EG)
Direkt nach dem erneuten Anschluss gibt es jetzt die Top-Chance zum Ausgleich!
51
21:32
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 5:4 durch Marcus Weber
Jetzt sind die Tigers doch wieder drin! Fleischer legt sich den Puck an der blauen Linie zurecht, bevor der Pass auf die rechte Seite kommt. Weber nimmt den One-Timer und es klingelt flach im Kasten! Pantkowski wurde die Sicht genommen.
50
21:31
Das Powerplay wird nicht ausgenutzt, viel gefehlt hat aber nicht. Erst waren es Eder und dann O'Donnell, die gefährlich geworden sind. Dubeau konnte zweimal in höchster Not und viel Stochern im Slot retten.
49
21:29
Fast der nächste Treffer! Dieses Mal ist es Tobias Eder, der Alex Dubeau aus nächster Nähe prüft. Erst im Nachfassen kann der Goalie mit ganzem Körpereinsatz den Puck festmachen.
48
21:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marko Friedrich (Nürnberg Ice Tigers)
Friedrich bringt seine Mannschaft jetzt weiter in Schwierigkeiten, weil Düsseldorf wie entfesselt auftritt.
48
21:24
Tor für Düsseldorfer EG, 5:3 durch Daniel Fischbuch
Erst nur die Latte, jetzt ist das Ding drin! Nowak spielt einen langen Pass an der Bande entlang, wo O'Donnell an die Scheibe kommt. Am langen Pfosten wartet Fischbuch, der den Pass durch den Slot direkt verwertet und über den Schoner von Dubeau legt.
48
21:24
Plötzlich klingelt es am Kasten - Fischbuch bekommt die Scheibe nach dem Bully und zieht ab. Der Angreifer trifft aber nur die Latte.
47
21:23
Fast kann die DEG den Shorthander markieren, wenn Daniel Schmölz da nicht die Düsen in der Rückwärtsbewegung anschmeisst. Mit dem Schläger verhindert er den Querpass und die Top-Gelegenheit der Gastgeber. Die Überzahl wird nicht genutzt.
46
21:22
Blake Parlett bringt die Scheibe in die heisse Zone vor dem Tor. Der Puck wird auch abgefälscht und trifft dann Pantkowski. Der Abpraller wird allerdings direkt aus dem Drittel geklärt.
45
21:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brett Olson (Düsseldorfer EG)
Olson stellt seinem Gegenspieler das Bein und muss in die Kühlbox.
44
21:19
Ein schnelles Tor hilft den Nürnberger Comeback-Hoffnungen natürlich sehr. Es bleibt viel Zeit auf der Uhr.
43
21:17
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 4:3 durch Ryan Stoa
Friedrich kommt mit hohem Tempo auf der linken Seite in die offensive Zone. In der Mitte geht Stoa mit und wartet auf das Anspiel. Der Pass kommt und der Abschluss ist gar nicht so einfach zu nehmen, aber Stoa bringt das Spielgerät im Tor unter.
42
21:16
Tobias Eder versucht sich an Oliver Mebus vorbeizutanken und schafft das auch, ist dann aber zu nah am Tor und verliert die Scheibe noch vor dem Abschluss. Eigentlich eine schöne Einzelaktion, aber eben kein Torschuss.
41
21:12
Beginn 3. Drittel Und der dritte Abschnitt läuft! Fischbusch sitzt wieder auf der Düsseldorfer Bank und kann weitermachen.
40
21:00
Ein solches Drittel war von der Düsseldorfer EG wirklich nicht zu erwarten. Alle offensiven Sorgen sind in diesem Drittel verpufft - der Knoten ist geplatzt. Die Tore fallen nach einfachem, geradlinigem Eishockey und grossem Einsatz der Gastgeber. Nürnberg entgleitet dieses Spiel im zweiten Drittel völlig. Aber nach 40 Minuten ist sind es nur zwei Tore, die beide Teams trennen. Die DEG muss ihr starkes Spiel im nächsten Drittel bestätigen. Für die Ice Tigers ist noch alles drin, es braucht aber eine ordentliche Reaktion. Gleich geht es weiter!
40
20:54
Ende 2. Drittel Die letzte Minute verstreicht ohne Torschuss. Beim Stand von 4:2 geht es in die nächste Unterbrechung.
38
20:54
Die Rheinländer spielen ein grandioses Drittel und stellen das Spiel auf den Kopf! Vier Tore im zweiten Drittel, eine starke Reaktion.
37
20:51
Tor für Düsseldorfer EG, 4:2 durch Brett Olson
Die DEG spielt wie entfesselt! Sie machen das Spiel breit und ziehen die Ice Tigers auseinander. Cumiskey spielt den Puck von der rechten Bande hoch zu Schiemenz. Sein Schuss von der blauen Linie wird noch von Olson abgefälscht, und es zappelt halbhoch im Kasten.
36
20:50
Friedrich bekommt an der Bande vor dem eigenen Team einen heftigen Check von Nowak ab. Der Nürnberger berappelt sich, weil er da "nur" mit der Brust in der Bande gelandet ist, und nicht mit dem Kopf.
35
20:46
Tor für Düsseldorfer EG, 3:2 durch Brendan O'Donnell
Spiel gedreht! Bernhard Ebner pflückt die Scheibe aus der Luft an der eigenen blauen Linie runter, wo Carter Proft einen tödlichen Pass durch die Nürnberger Defensive spielt. Brendan O'Donnell bleibt cool vor dem Tor und schiebt zwischen den Schonern von Alex Dubeau ein. Damit markiert der Kanadier den Doppelpack.
34
20:46
Fleischer spielt aus der Mitte nach aussen zu Welsh, der sich aufs Tor bewegt und den scharfen Pass in den Slot sucht. Cumiskey macht in der Mitte zu und verhindert die Top-Chance.
33
20:44
Fischbuch liegt verletzt auf dem Eis nach einem harten Check in der neutralen Zone. Der Düsseldorfer macht ein starkes Spiel und sorgt von Beginn an für Energie. Der Verletzte verlässt das Eis Richtung Kabine. Eine Strafe wird nicht ausgesprochen, ein unfairer Check war es auch nicht. Bitter für Düsseldorf, dass Fischbuch erstmal behandelt werden muss.
32
20:41
Svensson ist eigentlich durch, weil er einen Pass durch die Mitte bekommt. Anstatt selbst zu schiessen, legt er nochmal auf O'Donnell ab, der es mit dem Direktschuss probiert und Dubeau anschiesst. Der Schuss von Svensson wäre wahrscheinlich die bessere Entscheidung gewesen.
30
20:39
Bei der DEG scheitert es heute definitiv nicht an der Einstellung. Zehn geblockte Schüsse stehen in der Statistik.
29
20:36
Jetzt zieht Marco Nowak, zu dem der Puck nach dem Bully kommt, direkt ab. Es ist zwar viel Verkehr vor dem Nürnberger Kasten, aber immer noch genügend Sicht für den Goalie, diesen Schuss zu entschärfen.
28
20:35
Ein Schuss von der blauen Linie wird im hohen Slot von Cedric Schiemenz abgefälscht. Alex Dubeau ist jetzt wieder zur Stelle und fängt das Spielgerät. Es deutet sich ein offener Schlagabtausch beider Teams an.
27
20:32
So schnell kann es gehen in dieser wunderbaren Sportart! Zwei Schüsse innerhalb von sieben Sekunden und die Spannung ist wieder da. Wie reagiert Nürnberg, die auch im zweiten Drittel gut gestartet sind.
26
20:27
Tor für Düsseldorfer EG, 2:2 durch Tobias Eder
Doppelschlag der DEG! Sieben Sekunden braucht der Gastgeber, um auszugleichen. Vom gewonnenen Bully weg spielt Barta einen genialen Pass durch die Mitte zum durchstartenden Eder, der alleine auf Dubeau zugeht und die Scheibe im rechten oberen Eck versenkt.
26
20:27
Tor für Düsseldorfer EG, 1:2 durch Brendan O'Donnell
Der Anschluss ist da! Im Powerplay läuft die Scheibe rund - Fischbuch legt vom Point ab zu O'Donnell, der vom Anspielkreis direkt abzieht. Sein Schuss überwindet Dubeau flach und schlägt neben dem Pfosten ein. Der Schuss hatte so viel Power, dass der angeknackste Schläger des Nürnberger Goalies zerbricht.
26
20:26
Mebus blockt den ersten Schuss der Gastgeber und muss danach erstmal herunter. Der Einsatz und der Wille stimmt bei Nürnberg.
25
20:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Gregor MacLeod (Nürnberg Ice Tigers)
MacLeod ist zu übermotiviert und legt seinen Gegenspieler im Forecheck mit dem Stock. Überzahl für Düsseldorf.
23
20:24
Dubeau passiert fast ein dicker Fauxpas, weil er beim Pass den Puck nicht ganz trifft. Der Goalie der Tigers hat Glück, dass er im zweiten Versuch die Scheibe noch aus der gefährlichen Zone klären kann.
22
20:22
Tim Fleischer nimmt die Scheibe hinter dem Tor mit und sucht eigentlich nach einer Anspielstation. Weil er aber so viel Platz um das Tor herum geschenkt bekommt, kann er selbst gefährlich in die Mitte ziehen. Der Schuss sollte wohl unter die Latte, Mirko Pantkowski fischt den Puck mit dem Handschuh raus.
21
20:20
MacLeod sucht seinen Sturmpartner Sheehy in der Mitte. Der Pass durch die Mitte kommt aber nicht durch.
21
20:17
Beginn 2. Drittel Weiter geht´s! Wer kommt mit mehr Dampf aus der Kabine?
20
20:05
Nürnberg führt also auswärts mit 2:0. Das war ein komplettes Spiel in den ersten 20 Minuten, welches die Ice Tigers gezeigt haben. Forechecking, Defensivarbeit, Chancenverwertung - die Führung ist völlig verdient. Die DEG tut sich schwer mit der robusten Gangart der Gäste mitzuhalten, die wirklich wenig Raum für Kreativität und Gefahr in der Offensive zulassen. Die letzten Minuten waren aber ein kleines Lebenszeichen der Rheinländer, da sie selbst zweimal gefährlich wurden. Wenn Düsseldorf darauf aufbauen kann, steht einem spannenden Spiel nichts im Wege. Falls Nürnberg aber ähnlich dynamisch startet, wie im ersten Drittel, kann es eine deutliche Angelegenheit werden.
20
20:00
Ende 1. Drittel Nach der Sirene gibt es nochmal eine kleine Rudelbildung. Etwas Feuer ist drin im Spiel. Jetzt ist Pause.
19
19:59
Svensson hat das Auge für Cumiskey auf der anderen Seite und spielt einen sensationellen Pass halbhoch durch die Mitte. Auch der Abschluss kommt gut auf den Kasten, aber Dubeau fliegt rüber und hält grandios.
17
19:58
Vielleicht braucht es mal so eine Aktion: Zum ersten Mal vertändeln die Gäste das Spielgerät im Aufbau - bisher spielt Nürnberg sehr sicher nach vorne, kann allerdings auch mit viel Platz arbeiten - und die Scheibe gelangt zu O'Donnell. Der Kanadier zieht direkt in die Mitte und schliesst ab, Dubeau hält mit der Schulter.
16
19:56
Das ist natürlich ein Horror-Start für die Gastgeber. Mit acht Niederlagen in Serie steht das Team jetzt vor einem frühen Zwei-Tore-Rückstand. Es ist ein langer Weg, hier Punkte zu holen. Aber ein Tor könnte reichen, um die Tür einen Spalt weit zu öffnen.
14
19:54
Was für ein erstes Drittel der Gäste! Immer wieder steht ein Nürnberger vor dem Düsseldorfer Kasten und macht Pantkowski das Leben schwer. Die DEG hat nicht viel Platz zum Atmen, weil die Bayern ganz früh im gegnerischen Aufbau stören.
13
19:49
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 0:2 durch Daniel Schmölz
Der Puck strudelt zur 2:0 Führung über die Linie! Die Ice Tigers belohnen sich für ihren unermüdlichen Forecheck und bauen die Führung in Form von Schmölz aus. Ein missratener Klärungsversuch landet bei Bender an der blauen Linie, der direkt zu Schmölz die Bande herunter spielt. Schmölz markiert seinen zweiten Punkt, indem er in die Mitte zieht und flach abschliesst. Es sieht erst so aus, als hätte Pantkowski den Schuss gehalten, doch dann rutscht die Scheibe hinter dem Goalie über die Linie. Das Five-Hole war nicht ganz zu, das sieht natürlich immer ärgerlich aus. Auch weil die Düsseldorfer Defensive den rollenden Puck vielleicht noch von der Linie gekratzt bekommen hätte, wenn sie einen Schritt schneller da gewesen wäre.
11
19:48
Barta hat mal eine gute Gelegenheit auf Seiten der Rheinländer. Der Handgelenksschuss kommt aber nicht platziert genug und landet bei Dubeau.
10
19:45
Nürnberg startet stark in die Partie, die DEG ist bisher bemüht, Scheiben auf den Kasten von Dubeau zu kriegen.
8
19:44
Das war ein eiskalter Konter der Bayern, die nach dem Scheibengewinn durchstarten und zuschlagen können. Eine starke Antwort auf die schwache Überzahl.
7
19:40
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 0:1 durch Gregor MacLeod
Nürnberg geht in Front! Die Strafe war schon abgelaufen, als Fischbuch in der Offensive die Scheibe verliert. Bodnarchuk schaltet schnell und legt den Puck an der Bande zu Schmölz. Der Stürmer nimmt Fahrt auf und hat im Konter den Kopf oben für MacLeod. Sein Querpass kommt durch, sodass MacLeod viel Platz hat und einnetzt. Pantkowski hat keine Chance mehr zum abwehren.
6
19:39
Düsseldorf bringt erstmal mächtig Zeit von der Uhr. Die Nürnberger können ihre Formation noch nicht aufziehen.
5
19:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stephen MacAulay (Düsseldorfer EG)
MacAulay verhindert durch ein Halten noch die gefährliche Torchance. Dafür muss er aber für zwei Minuten in die Strafbox.
4
19:37
Fleischer kommt in der Mitte nach einem schönen Zuspiel von Bodnarchuk zum Abschluss. Sein direkter Versuch fliegt aber neben dem Pfosten an die Bande. Nürnberg ist jetzt in Überzahl, eine Strafe ist angezeigt.
2
19:35
Kyle Cumiskey spielt seinen Gegenspieler in der offensiven Zone mal eben schwindelig, geht auf den Kasten zu und legt dann nach links ab zu Daniel Fischbuch. Der Stürmer zieht aus dem Anspielkreis direkt ab, scheitert aber an Dubeau.
1
19:33
Der erste Schuss geht an Nicolas Welsh, der Mirko Pantkowski mal von der Bande prüfen will. Seinen Schuss hält der Goalie aber sicher. Da war der Winkel noch zu spitz.
1
19:31
Spielbeginn Los geht das Spiel.
19:31
Für die DEG beginnt Mirko Pantkowski zwischen den Pfosten. Bei den Ice Tigers fängt Alex Dubeau an.
19:28
Top-Scorer Brendan O'Donnell konnte im letzten Spiel mal wieder punkten. Das dürfte den Gastgebern ein bisschen Hoffnung machen. In Nürnberg zeigt Routinier Patrick Reimer in dieser Saison einmal mehr seine Klasse und hat bereits 30 Punkte auf dem Konto. Der fehlt den Gästen allerdings heute, weshalb andere das Tore-Schiessen übernehmen müssen.
19:24
In Nürnberg ist die Stimmung dagegen blendend. Nach drei Siegen in Folge gehen die Gäste mit breiter Brust und grosser Motivation in das Spiel bei der strauchelnden DEG, schliesslich können die Ice Tigers auch ihre Bilanz verbessern und zum ersten Mal einen Sieg gegen das Team aus der nordrheinwestfälischen Landeshauptstadt einfahren. Nach dieser kleinen Serie an Erfolgen klemmen die Nürnberger dicht dran an der Top-6. Nürnberg geht also als klarer Favorit in dieses Duell, da sie im Moment einfach gut in Fahrt sind, und Düsseldorf schlichtweg noch nicht im neuen Jahr angekommen ist. Aber klar ist auch: Jedes neue Spiel ist eine neue Chance. Eine Serie wird heute ausgebaut – ist es die Siegesserie der Gäste oder die Niederlagenserie von Düsseldorf?
19:22
Bleiben die Düsseldorfer in der Verfassung der letzten Spiele, wird heute gegen Nürnberg nichts zu holen sein. Eine brutale Niederlagenserie von insgesamt acht Pleiten am Stück soll schleunigst unterbrochen werden, damit der Traditionsklub nicht doch langsam auf die Abstiegsränge schleicht. Am 19. Dezember wurde der bis dato letzte Sieg eingefahren. Immerhin: In den vergangenen zwei Spielen ist die Offensive der Rheinländer ein wenig aus dem Winterschlaf erwacht und hat mal wieder öfter als nur zweimal pro Spiel getroffen. Die Grundlage also für einen Sieg heute, aber lange nicht genug. 117 Gegentore mussten die Düsseldorfer in der Saison schon hinnehmen, das wird nur noch von Köln und Bietigheim unterboten. Als eine der Schiessbuden der Liga müssen sie deshalb ihr Defensivverhalten verbessern, wenn sie wieder in die Spur finden wollen.
19:16
Beide Kontrahenten stehen sich zum dritten Mal in dieser Saison gegenüber. Die Nase vorn hatte bisher die DEG, und zwar deutlich: Im Heimspiel gab es einen 3:1-Sieg, beim Auswärtsspiel konnten die Düsseldorfer sogar noch einen draufsetzen und 4:1 gewinnen. Auch wenn die direkte Bilanz bei diesem Heimspiel für die Rheinländer spricht, stehen die Ice Tigers besser in der Tabelle da. Dort schnuppert Nürnberg nämlich auf ihrem siebten Rang sogar an den direkten Playoff-Plätzen, während die Gastgeber mit Rang zehn gerade noch auf einem Pre-Playoff-Platz sind.
19:10
Herzlich Willkommen zum 42. Spieltag in der DEL! Die Liga steckt gerade bis zum Hals im Corona-Chaos, weshalb die eigentlich angedachte Olympia-Pause von Ende Januar bis Ende Februar nun doch genutzt wird. Dann sollen nämlich verschobene Partien nachgeholt werden, damit alle Teams auf ihre 56 Spiele kommen. Dieses Spiel am heutigen Donnerstagabend bleibt aber, wo es ist: im PSD Bank Dome in Düsseldorf. Dort eröffnen nämlich die Düsseldorfer EG und die Nürnberg Ice Tigers Spieltag Nr. 42.

Aktuelle Spiele

21.01.2022 19:30
Krefeld Pinguine
Krefeld
1
0
1
0
Krefeld Pinguine
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
6
3
1
2
ERC Ingolstadt
Beendet
19:30 Uhr
23.01.2022 16:30
EHC München
München
1
0
1
0
EHC München
Eisbären Berlin
Berlin
3
3
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
16:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
10
3
2
5
ERC Ingolstadt
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
0
1
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
16:30 Uhr
23.01.2022 17:00
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
2
0
2
0
Düsseldorfer EG
Kölner Haie
Kölner Haie
1
0
1
0
Kölner Haie
Beendet
17:00 Uhr
26.01.2022 19:30
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
1
1
1
1
Fischtown Pinguins
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
1
2
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
19:30 Uhr
n.V.

Spielplan - 42. Spieltag

09.09.2021
Eisbären Berlin
Berlin
1
0
1
0
Eisbären Berlin
EHC München
München
4
0
2
2
EHC München
Beendet
19:30 Uhr
10.09.2021
Iserlohn Roosters
Iserlohn
4
2
1
1
Iserlohn Roosters
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
Krefeld Pinguine
Krefeld
4
0
3
1
Krefeld Pinguine
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
6
2
3
1
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing
4
2
1
1
Straubing Tigers
Adler Mannheim
Mannheim
2
1
1
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Bietigheim Steelers
Bietigheim
5
2
2
1
Bietigheim Steelers
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
4
1
1
2
ERC Ingolstadt
Beendet
19:30 Uhr
Kölner Haie
Kölner Haie
2
1
0
0
1
Kölner Haie
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
1
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
3
0
0
Schwenninger Wild Wings
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
1
2
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
12.09.2021
EHC München
München
6
0
4
2
EHC München
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
Kölner Haie
Beendet
14:00 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
3
1
0
2
Nürnberg Ice Tigers
Bietigheim Steelers
Bietigheim
0
0
0
0
Bietigheim Steelers
Beendet
14:00 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn
4
1
2
1
Iserlohn Roosters
Eisbären Berlin
Berlin
7
1
2
4
Eisbären Berlin
Beendet
16:30 Uhr