DEL

Düsseldorf
4
1
2
1
Düsseldorfer EG
Berlin
7
2
2
3
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr
Düsseldorf:
10'
Proft
35'
Fischbuch
37'
Eder
44'
Schiemenz
 / Berlin:
12'
Baßler
16'
Fiore
24'
Wissmann
25'
Byron
50'
Byron
59'
White
60'
Noebels
60
21:45
Fazit:
Am Ende steht die DEG trotz der besseren Schussbilanz wieder mit leeren Händen da. Schon der erste Durchgang war sinnbildlich, trotz 16:8 Abschlüssen für Düsseldorf führten die Eisbären durch zwei abgefälschte Hördler-Distanzversuche mit 2:1. Die DEG zeigte auch nach drei Toren Rückstand eine Reaktion, doch im Schlussabschnitt war der amtierende Meister wieder abgebrühter und schraubte das Endergebnis noch auf 7:4 hoch. Blaine Byron war mit seinem Doppelpack einer der Matchwinner. Während Berlin an der Spitze verbleibt, befindet sich die DEG trotz einer ansprechenden Leistung nach der siebten Niederlage in Folge weiter im freien Fall.
60
21:41
Spielende
60
21:40
Tor für Eisbären Berlin, 4:7 durch Marcel Noebels
Jetzt ist die Messe endgültig gelesen. Leo Pföderl legt von rechts quer für Marcel Noebels, der den leeren Kasten vor sich hat.
59
21:40
Auch in dieser verzwickten Lage nimmt Harold Kreis seinen Goalie vom Eis. 1:48 Minuten verbleiben noch.
58
21:38
Tor für Eisbären Berlin, 4:6 durch Matt White
Das ist wohl die Entscheidung! Tolle Triangulation zwischen Mark Zengerle, Giovanni Fiore und Matt White, der am langen Eck nur noch den Schläger reinhalten muss. Da kommen die Düsseldorfer in jedem Duell einen Schritt zu spät.
58
21:37
Marco Nowak von der blauen Linie, knapp links vorbei! Bei dem Geschoss hätte Mathias Niederberger wohl keine Abwehrchance gehabt.
57
21:36
Momentan halten die Eisbären das Geschehen wieder weit vom eigenen Kasten entfernt. Drei Minuten stehen noch auf der Uhr.
56
21:35
Aufbaufehler der DEG, Giovanni Fiore kann von halblinks jedoch kein Kapital schlagen.
56
21:35
Wildes Gestocher an der linken Bande. Düsseldorf bleibt zwar in Puckbesitz, doch die Eisbären nehmen immerhin Sekunden von der Uhr.
55
21:33
Byron mit dem nächsten Versuch, diesmal von halblinks. Hendrik Hane macht den Winkel zu, Berlin holt immerhin das Bully in der gegnerischen Zone heraus.
54
21:31
Die Eisbären stehen tief in der eigenen Hälfte, kommen nun aber mal zu einer Umschaltgelegenheit. Mark Zengerle trifft nach einem Haken den rechten Aussenpfosten!
52
21:30
Auch die Kreis-Schützlinge sollten vielleicht öfter aus umständlicheren Positionen draufhalten. Oft ist der finale Pass gefühlt einer zu viel.
51
21:28
Jetzt steht die DEG wieder unter Zugzwang. Dass sie Aufholjagd kann, hat sie heute schon unter Beweis gestellt.
50
21:27
Tor für Eisbären Berlin, 4:5 durch Blaine Byron
Der hat sich nicht angedeutet. Jonas Müller legt rechts raus zu Blaine Byron, der einfach mal das lange Eck anvisiert und trifft. Zweites Tor heute, 14. in der Saison!
48
21:23
Ähnliche Szene auf der Gegenseite, wo Cedric Schiemenz beim Reboundversuch mehr Eis als Hartgummi trifft.
47
21:22
Morgan Ellis von rechts in den Slot, wo Eric Mik allen Platz der Welt hat, die Scheibe aber nicht richtig trifft!
47
21:21
Berlin ist wieder aufgewacht, hat deutlich mehr Puckanteile jenseits der blauen Linie.
45
21:19
Die Eisbären sind um eine Reaktion bemüht. Und versuchen es wieder über Kai Wissmann, der nach seinem Treffer im Mittelabschnitt aber deutlich enger bewacht wird.
44
21:16
Tor für Düsseldorfer EG, 4:4 durch Cedric Schiemenz
Der verdiente Ausgleich! Und dann auch noch durch eine wunderschöne Einzelaktion erzielt: Cedric Schiemenz macht ein paar Schlenker und jagt die Scheibe mit rechts an den linken Innenpfosten!
44
21:16
Der nächste Abschluss! Nach einem Aufbaufehler hat Paul Bittner recht freie Bahn, Mathias Niederberger reisst allerdings die Fanghand hoch.
43
21:14
Es ist definitiv eines der besseren Eishockeyspiele in der zuletzt stark von Corona gebeutelten DEL. Momentan hinterlässt Düsseldorf wieder den engagierteren Eindruck.
42
21:13
Ähnliche Situation auf der Gegenseite, um ein Haar kann Blaine Byron den Flachschuss von Marcel Noebels noch verlängern!
41
21:12
Man darf gespannt sein. Alexander Barta setzt von halblinks das erste Ausrufezeichen, schiebt die Scheibe jedoch weit am langen Eck vorbei.
41
21:11
Beginn 3. Drittel
40
20:56
Drittelfazit:
Die DEG und die Eisbären machen ihrem Ruf als treffsicherste Mannschaften in zweiten Dritteln alle Ehre! In den ersten fünf Minuten sah es allerdings schon so aus, als ob der amtierende Meister hier ein Schützenfest feiern könnte. So dominant war das Aubin-Team nach den Treffern von Wissmann und Byron. Mit der Zeit nahmen die Berliner aber wieder einen Gang raus und die Düsseldorfer EG stellte durch Fischbuch und Eder den Anschluss her. In Hinblick auf den Schlussabschnitt ist also alles wieder offen!
40
20:53
Ende 2. Drittel
40
20:53
Jetzt sind es die Eisbären, die das Hartgummi recht unkontrolliert nach vorne schlagen. Unglaublich, wie sich das Geschehen wieder gewendet hat.
38
20:51
Plötzlich ist der Spielwitz bei den Rheinländern wieder da! Victor Svensson setzt aus der zweiten Reihe knapp zu hoch an.
37
20:48
Tor für Düsseldorfer EG, 3:4 durch Tobias Eder
Die DEG ist wieder da! Alexander Barta legt mit grossem Einsatz zurück an die blaue Linie, wo Joonas Järvinen aus recht mittiger Position abzieht und die Scheibe auch mittig einschlägt. Daher sieht Mathias Niederberger wieder nicht gut aus, allerdings ist Tobias Eder wohl noch entscheidend dran.
37
20:47
Noch ein paar Sekunden Überzahl für die Düsseldorfer, die mit dem 2:4 wieder Lunte gerochen haben.
36
20:45
Auf der Gegenseite die Riesen-Doppelchance für Berlin! Hendrik Hane reagiert zweimal ganz stark, hechtet von einem Eck in das andere. Mark Zengerle hatte aus dem Slot abgezogen und Nicholas Jensen versucht, den Schlussmann beim Rebound zu umkurven.
35
20:43
Tor für Düsseldorfer EG, 2:4 durch Daniel Fischbuch
Da sieht Mathias Niederberger nicht gut aus! Daniel Fischbuch visiert aus spitzem Winkel das kurze Eck an und hat Glück, dass der Goalie die Scheibe wohl selbst mit dem Schoner über die Linie bugsiert.
35
20:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kai Wissmann (Eisbären Berlin)
Ebenfalls Beinstellen.
35
20:42
In Überzahl setzen sich die Eisbären noch näher am gegnerischen Kasten fest. Nun muss aber einer der ihren vom Eis.
34
20:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Barta (Düsseldorfer EG)
Erstes Powerplay der Partie, Alexander Barta muss wegen Beinstellens vom Eis.
34
20:41
Paul Bittner gegen Nicholas Jensen mit dem Ansatz eines Fights, belässt es angesichts der Körpergrösse seines Kontrahenten aber bei einem leichten Schubser.
33
20:39
Und noch ein Block von Frank Hördler an der Mittellinie. Bärenstarker Auftritt des 36-jährigen Oberlausitzers!
32
20:38
Und wieder Noebels gegen Hane, wenn auch mit einem harmlosen Flachschuss. Es geht nur in eine Richtung.
31
20:37
Die nächste klare Gelegenheit für die Hauptstädter! Die Scheibe trudelt hinter Hendrik Hane entlang, überquert aber die Linie nicht und bleibt am Pfosten kleben. Matt White hatte die Szene mit einem tollen Schlenker eingeleitet.
30
20:35
Auch nach dem Powerbreak hinterlassen die Eisbären den aktiveren Eindruck, setzen sich sofort wieder in der gegnerischen Hälfte fest.
28
20:32
Immerhin verbucht Paul Bittner nach langer Zeit mal wieder einen Abschluss für die DEG. Für einen so erfahrenen Schlussmann wie Mathias Niederberger ist der Diagonalversuch auf das rechte Winkeleck aber keine Gefahr, ganz lässig streckt der 29-Jährige gebürtige Düsseldorfer die Fanghand aus.
28
20:30
Wieso hat denn Marco Bassler auf rechts so viel Platz? Allerdings sind seine Mitspieler im Zentrum eng gedeckt.
27
20:29
Erneut Hane gegen Noebels! Der Goalie sorgt mit seiner Schonerparade dafür, dass es nicht noch deutlicher wird.
26
20:28
Die DEG wirkt völlig von der Rolle, gerade kann Marcel Noebels einfach so durch das Düsseldorfer Drittel marschieren. Diesmal ist Hendrik Hane aber zur Stelle.
25
20:26
Tor für Eisbären Berlin, 1:4 durch Blaine Byron
Was für ein abgezockter Auftrutt des amtierenden Meisters! Den Pass von Marco Nowak fängt Blaine Byron ab. Ein wenig Tempo auf der rechten Aussenbahn und dann ab in das lange Eck! Via Innenpfosten landet die Scheibe im Gehäuse.
24
20:24
Tor für Eisbären Berlin, 1:3 durch Kai Wissmann
Auf der Gegenseite zeigen sich die Eisbären wieder eiskalt! Mark Zengerle legt zurück zu Kai Wissmann, der von der blauen Linie noch ein wenig Richtung Kasten marschiert und zwischen Freund und Feind die Lücke findet. Sein erstes Tor nach 17 Spielen!
24
20:23
Wieder ein schönes Zusammenspiel der Hausherren, doch erneut wirkt der Angriff ein wenig zu umständlich. Der finale Pass von rechts findet keinen Abnehmer.
23
20:22
Im Mittelabschnitt sind beide Teams die torgefährlichsten der gesamten Liga. 42 Mal hat die DEG schon in den zweiten 20 Minuten getroffen, die Eisbären gar 49 Mal.
22
20:20
Nun muss sich der Goalie erstmals strecken und den Weitschuss von Marcel Noebels auf das lange Eck mit der Fanghand aufnehmen.
21
20:19
Und weiter! Schon nach sechs Sekunden holen die Eisbären ein Bully vor dem Kasten von Hendrik Hane heraus.
21
20:18
Beginn 2. Drittel
20
20:02
Drittelfazit:
Sechzehn zu acht Schüsse für die Düsseldorfer EG, trotzdem führen die Eisbären. An beiden Treffern war Frank Hördler mit Schüssen von der blauen Linie massgeblich beteiligt, Marco Bassler und Giovanni Fiore konnten im Traffic noch entscheidend abfälschen. Die DEG spielt hingegen zu umständlich, konnte die frühe Führung durch Carter Proft nicht verteidigen.
20
20:00
Ende 1. Drittel
20
20:00
Kyle Cumiskey legt von halbrechts diagonal in den Slot für Jerry D'Amigo, der die Scheibe nur knapp links vorbeischiebt! Das war die Ausgleichschance.
19
19:59
Auf eine Strafe können die Schiedsrichter hingegen weiter verzichten, obwohl sich die Partie sehr kampfbetont gestaltet.
18
19:57
Erst zwei Minuten vor der ersten Drittelpause müssen die Unparteiischen erstmals ein Icing pfeifen.
17
19:56
Das ist jetzt natürlich ein dickes Brett für die DEG, die eigentlich Vieles richtig macht und weiter über die deutlich höhere Anzahl an Abschlüssen verfügt.
16
19:53
Tor für Eisbären Berlin, 1:2 durch Giovanni Fiore
Wieder Frank Hördler von der blauen Linie, diesmal aus zentralerer Position. Giovanni Fiore bekommt im Traffic vor dem Gehäuse den Schläger rein und dreht die Partie zugunsten der Eisbären!
15
19:52
Der durch seinen Torerfolg nun besonders motivierte Bassler sowie Sebastian Streu in seinem 100. Eisbären-Spiel setzen jenseits der blauen Linie nach und lassen die DEG dadurch nicht zur Entfaltung kommen.
14
19:51
Und damit ist es wieder wie so oft in den letzten Wochen, die Düsseldorfer EG belohnt sich nicht für ihren hohen Aufwand.
12
19:48
Tor für Eisbären Berlin, 1:1 durch Marco Bassler
Und jetzt zeichnet Hördler auch noch für den Ausgleich verantwortlich! Seinen strammen Schuss von der linken Aussenbahn fälscht Marco Bassler mit der Kufe noch unhaltbar unten in das kurze Eck ab! Das erste Eisbären-Tor für den 22-Jährigen!
12
19:47
Die DEG setzt weiter vehement nach. Um ein Haar wird es wieder gefährlich, Frank Hördler kann am Mittelkreis aber stark blocken.
10
19:44
Tor für Düsseldorfer EG, 1:0 durch Carter Proft
Die Hausherren gehen verdient in Führung! Stephen MacAulay tanzt sich von rechts vor das Gehäuse und legt quer für Carter Proft, der zwischen drei Eisbären die Übersicht behält und zum 1:0 nachstochert!
9
19:43
Kai Wissmann von der blauen Linie, allerdings hat Hendrik Hane freie Sicht. Seit 17 Spieltagen wartet Wissmann mittlerweile auf ein Tor, obwohl es bei den Eisbären offensiv so gut läuft.
8
19:41
Im Moment ist es ein sehr kampfbetontes Spiel, in dem beide Teams auf Teufel komm raus den Weg in das gegnerische Drittel suchen.
7
19:39
Da Fiore nicht zum Abschluss kam, bleibt es bei 5:1 Schüssen für die DEG.
6
19:38
Aus dem Nichts bringt Matt White die Scheibe von hinter dem Kasten in den Slot, Giovanni Fiore wird gerade noch am Abschluss gehindert!
5
19:36
Starker Beginn der Hausherren, die auch in der eigenen Zone die meisten Duelle gewinnen und dadurch sofort wieder umschalten können.
3
19:35
Die DEG bleibt am Drücker, schnürt die Eisbären im letzten Drittel ein. Solche Szenen hat man auch am Mittwoch in Schwenningen oft gesehen, allein der Torerfolg kam zu selten zu Stande.
2
19:33
Fehler in der Abwehrzentrale wollte Serge Aubin unbedingt vermeiden, Düsseldorf spielt aber zu umständlich und kommt durch Brendan O'Donnell nur zu einem wenig zwingenden Abschluss.
1
19:32
Doch den ersten Schuss gibt ausgerechnet der ehemalige Düsseldorfer Nicholas Jensen ab. Hendrik Hane holt für den Distanzversuch die Fanghand heraus.
1
19:31
Keine Zuschauer im PSD Bank Dome, aber hoffentlich ein spannendes Spiel. Die schwarz gekleidete DEG befindet sich zuerst in Puckbesitz!
1
19:30
Spielbeginn
19:12
Die Starting Six: Für die DEG beginnen Hendrik Hane, Bernhard Ebner, Joonas Järvinen, Tobias Eder, Alexander Ehl und Alexander Barta. Die Eisbären starten mit Mathias Niederberger, Jonas Müller, Morgan Ellis, Marcel Noebels, Leo Pföderl und Blaine Byron.
19:06
"Die DEG tritt immer sehr strukturiert und diszipliniert auf, auch wenn sie gerade eine schwere Zeit durchmachen. Davon dürfen wir uns nicht täuschen lassen, Fehler werden direkt bestraft. Wir wollen unsere Auswärtsserie ausbauen. Dafür müssen wir solide spielen und die Zweikämpfe gewinnen", warnt der Berliner Cheftrainer auch angesichts der 6:7-Overtimeniederlage im letzten direkten Duell.
19:02
Heute muss Serge Aubin zudem auf die positiv auf Corona getesteten Bennet Rossmy und Manuel Wiederer sowie auf Korbinian Geibel verzichten, der sich bei der U20-Weltmeisterschaft in Kanada eine Knieverletzung zugezogen hat und wohl einige Wochen ausfallen wird.
19:01
Ob es für die Eisbären reicht? Die Hauptstädter sind mit einer 4:5-Overtime-Heimniederlage gegen die formstarken Bietigheimer sowie einem 3:1-Heimsieg gegen die Augsburger Panther nach Rückstand ebenfalls mit etwas Anlaufschwierigkeiten in das neue Jahr gekommen.
18:58
Schon am Mittwoch waren Marco Nowak, Daniel Fischbuch (beide zuletzt corona-infiziert) sowie Tobias Eder (Gehirnerschütterung) schon wieder dabei, die Eiszeit kann mittlerweile also besser verteilt werden. "Das gibt uns viel mehr Tiefe und offensiv mehr Durchschlagskraft, auch die Powerplay-Formationen spielen jetzt wieder in alter Besetzung", freut sich Harold Kreis.
18:49
Natürlich ist die Niederlagenserie der Rheinländer auch mit der hohen Ausfallquote zu erklären. So musste unter anderem Angreifer Brendan O'Donnell, dessen Vertrag vor kurzem bis 2024 verlängert wurde, zuletzt öfter mehr als 25 Minuten ran. Auch für die wenigen fitten Verteidiger sei die Situation laut Chefcoach Harold Kreis "sehr anspruchsvoll" gewesen.
18:46
Sechs Niederlagen in Folge - da tröstet es auch kaum hinweg, dass man beim Vorletzten Schwenningen am Mittwoch ein klares Chancenplus zu verzeichnen hatte. Wieder wollten die Tore nicht fallen, die DEG unterlag bei den Wild Wings mit 1:3. Mittlerweile sind die Pre-Playoffs in Gefahr, auch die Kellerkinder schicken sich an.
18:40
Schönen Abend und herzlich willkommen zur Top-Partie des coronabedingt recht spärlich angesetzten 40. DEL-Spieltags! Eine Düsseldorfer EG im freien Fall, aber mit neuer Hoffnung, empfängt den amtierenden Meister Eisbären Berlin. Um 19:30 Uhr geht es los!

Aktuelle Spiele

18.01.2022 20:30
EHC München
München
2
0
0
1
1
EHC München
Augsburger Panther
Augsburg
1
0
0
1
0
Augsburger Panther
Beendet
20:30 Uhr
n.V.
19.01.2022 18:30
Straubing Tigers
Straubing
2
1
1
0
Straubing Tigers
Adler Mannheim
Mannheim
1
0
0
1
Adler Mannheim
Beendet
18:30 Uhr
19.01.2022 20:30
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
3
1
1
1
ERC Ingolstadt
Eisbären Berlin
Berlin
4
3
1
0
Eisbären Berlin
Beendet
20:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
5
3
0
2
Grizzlys Wolfsburg
Bietigheim Steelers
Bietigheim
3
1
1
1
Bietigheim Steelers
Beendet
20:30 Uhr
20.01.2022 19:30
Augsburger Panther
Augsburg
1
0
0
0
1
Augsburger Panther
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
0
0
0
0
0
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.V.

Spielplan - 40. Spieltag

09.09.2021
Eisbären Berlin
Berlin
1
0
1
0
Eisbären Berlin
EHC München
München
4
0
2
2
EHC München
Beendet
19:30 Uhr
10.09.2021
Iserlohn Roosters
Iserlohn
4
2
1
1
Iserlohn Roosters
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
Krefeld Pinguine
Krefeld
4
0
3
1
Krefeld Pinguine
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
6
2
3
1
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing
4
2
1
1
Straubing Tigers
Adler Mannheim
Mannheim
2
1
1
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Bietigheim Steelers
Bietigheim
5
2
2
1
Bietigheim Steelers
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
4
1
1
2
ERC Ingolstadt
Beendet
19:30 Uhr
Kölner Haie
Kölner Haie
2
1
0
0
1
Kölner Haie
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
1
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
3
0
0
Schwenninger Wild Wings
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
1
2
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
12.09.2021
EHC München
München
6
0
4
2
EHC München
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
Kölner Haie
Beendet
14:00 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
3
1
0
2
Nürnberg Ice Tigers
Bietigheim Steelers
Bietigheim
0
0
0
0
Bietigheim Steelers
Beendet
14:00 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn
4
1
2
1
Iserlohn Roosters
Eisbären Berlin
Berlin
7
1
2
4
Eisbären Berlin
Beendet
16:30 Uhr