DEL

Bremerhaven
8
3
3
2
Fischtown Pinguins
Augsburg
1
1
0
0
Augsburger Panther
Beendet
20:30 Uhr
Bremerhaven:
2'
Moore
7'
Verlič
18'
Uher
28'
McGinn
30'
Mauermann
34'
Wahl
46'
Reisnecker
56'
Hilbrich
 / Augsburg:
19'
Abbott
60
22:46
Fazit:
Am Ende schlagen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der heimischen Eisarena die Augsburger Panther überraschend klar mit 8:1. Von Beginn an hatten die Hausherren den Ton angegeben, waren ganz früh in Führung gegangen und legten bereits im Auftaktdrittel zum 3:0 nach. Doch kurz darauf sendeten die Gäste ein Lebenszeichen, was die Hoffnung weckte, für die Panther könnte noch etwas drin sein. Doch die Fuggerstädter blieben einfach nicht von der Strafbank weg. Und genau das bestrafte das beste Powerplayteam der Liga gnadenlos. Drei Tore fielen in Überzahl. So zogen die Seestädter im mittleren Spielabschnitt auf und davon, konnten in den letzten 20 Minuten mehrere Gänge zurückschalten und bauten das Ergebnis mit zwei weiteren Treffern trotzdem noch aus.
60
22:41
Spielende
60
22:40
Von der rechten Seite spielt Simon Sezemsky quer. Von der blauen Linie haut Layne Viveiros dann noch einmal drauf. Doch es soll einfach nicht sein. Das gilt dann auch bei einem Schuss von Thomas Holzmann von rechts draussen. Da schreitet die Fanghand von Tomáš Pöpperle nochmals zur Tat.
59
22:39
Im Schongang spielen die Fischtown Pinguins das jetzt nur noch runter. Es tut sich nichts mehr auf dem Eis.
58
22:38
Somit gibt es keine Gelegenheit zur Resultatsverbesserung für die Fuggerstädter. Auch diese Strafzeit verstreicht ungenutzt. Vladimír Eminger darf wieder mitmischen. Kurz darauf gehen wir in die letzten zwei Minuten.
57
22:37
Längst ist der Dampf hier vollkommen raus. Von einem Powerplay kann kaum die Rede sein. Die Augsburger sind einfach viel zu harmlos.
56
22:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Vladimír Eminger (Fischtown Pinguins)
Ein hoher Stock gegen Danny Kristo sorgt nun dafür, dass Vladimír Eminger nochmals in der Kühlbox Platz nehmen muss.
56
22:32
Tor für die Fischtown Pinguins, 8:1 durch Christian Hilbrich
Während sich bei den Panthern kein Torerfolg mehr einstellen mag, geht das bei den Gastgebern spielend leicht. Rechts in der Angriffszone legt Cory Quirk zu Filip Reisnecker ab. Dieser spielt in den Lauf von Christian Hilbrich, der aus zentraler Position ganz überlegt abschliesst und oben rechts ins Tor schiesst. Der Stürmer markiert seinen zweiten Saisontreffer.
55
22:32
Das Bemühen ist den Gästen nicht abzusprechen. Von rechts draussen bringt John Rogl das Spielgerät zum Tor. Das Ding wird mehrfach abgefälscht und zischt am langen Eck vorbei.
54
22:30
Und so überstehen die Bremerhavener diese zwei Minuten vollkommen schadlos. Mit der Wiederkehr von Vladimír Eminger agieren die Hausherren fortan an wieder vollzählig.
53
22:29
So richtig viel Überzeugung strahlt das Überzahlspiel der bayerischen Schwaben nicht aus. Wo bleiben jetzt die Aktionen zum Tor? Mühelos befreien sich die Pinguins immer wieder.
52
22:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Vladimír Eminger (Fischtown Pinguins)
Durch die Mitte windet sich Samir Kharboutli zum Tor, bringt eine Menge Tempo mit und rasselt mit dem Goalie zusammen. Die Scheibe landet zwar nicht im Gehäuse, aber eine Strafzeit holt Kharboutli damit raus. Vladimír Eminger muss wegen Hakens runter.
50
22:26
Auf der Gegenseite darf Spencer Abbott beinahe ungehindert in den rechten Bullykreis laufen, scheint für einen Moment selbst von so viel Freiheiten überrascht. So fühlt sich Augsburgs einziger Torschütze zum Schuss gezwungen, scheitert damit aber an Tomáš Pöpperle.
50
22:25
Dann probiert sich Jan Urbas mit einem Torschuss. Erneut hat David Kickert alles im Blick, geht mit der Fanghand zu Werke und lässt das Hartgummi darin verschwinden.
49
22:24
Über halblinks strebt Filip Reisnecker in die Angriffszone, zieht aus dem Bullykreis ab. Bei freier Sicht wehrt David Kickert problemlos mit dem Schoner ab und verhindert weiteres Ungemach.
48
22:22
Rechts im gegnerischen Drittel bringt David Stieler mal Zug rein, spielt den Puck mit der Rückhand in die Mitte. Dort taucht Jaroslav Hafenrichter auf, kommt aber nicht an Tomáš Pöpperle vorbei.
46
22:17
Tor für die Fischtown Pinguins, 7:1 durch Filip Reisnecker
Gerade ist die Strafzeit abgelaufen. Dann landet ein katastrophaler Fehlpass von Simon Sezemsky tief in der eigenen Zone im rechten Bullykreis auf dem Schläger von Filip Reisnecker. Dessen erster Versuch hat noch keinen Erfolg. Der Stürmer fährt hinter dem Tor herum, probiert es dann mit der Rückhand von der anderen Seite. Und diesmal findet die Scheibe den Weg in die Kiste - zum zweiten Saisontreffer für den Tschechen.
45
22:17
Routiniert ziehen die Pinguins ihr Powerplay auf. Niklas Andersen feuert aus dem rechten Bullykreis und verfehlt das lange Eck. Auch danach halten sich die Hausherren in der Angriffszone auf, doch es fehlen die hochkarätigen Torszenen.
44
22:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jaroslav Hafenrichter (Augsburger Panther)
Wegen intensiven Hakens gegen Niklas Andersen kassiert Jaroslav Hafenrichter zwei Strafminuten. Die in der Drittelpause ganz sicher erfolgte Ansage, doch tunlichst von der Strafbank fernzubleiben, verhallt also ungehört.
43
22:13
Von hinter dem Tor passt Spencer Abbott zu Danny Kristo. Rechts vor der Kiste zieht der sofort ab. Tomáš Pöpperle blockt. Und Sekunden später macht der Goalie eine weitere auf ihn zufliegende Scheibe fest.
42
22:12
Wie im Mittelabschnitt legen die Gäste couragiert los, wollen die Flinte also noch nicht ins Korn werfen. Mal sehen, wie lange diese zuversichtliche Herangehensweise anhält.
41
22:09
Beginn 3. Drittel
40
21:56
Drittelfazit:
Klare Verhältnisse herrschen in der Eisarena. Die Fischtown Pinguins Bremerhaven führen nach 40 Minuten gegen die Augsburger Panther mit 6:1. Somit hatte das Lebenszeichen der Gäste zum Ende des Auftaktdrittels keine nachhaltige Wirkung. Die Fuggerstädter nahmen heute einfach schon zu viele Strafen, was man sich gegen das beste Powerplayteam der Liga nicht erlauben sollte. Dreimal schlugen die Seestädter bereits in Überzahl zu - zweimal davon im Mittelabschnitt. Damit stellten die Männer von Thomas Popiesch die Weichen bereits endgültig auf Sieg. Der AEV erweckte nicht den Eindruck, in der Lage zu sein, heute noch einmal zurückzukommen.
40
21:52
Ende 2. Drittel
40
21:52
So läuft die Strafzeit ohne Folgen ab. Ab sofort darf Marco Sternheimer wieder mitmischen, womit die Panther nun in voller Kapelle übers Eis wandeln.
39
21:51
Bremerhaven darf fleissig Powerplay trainieren, obwohl das die Jungs von Thomas Popiesch als Nummer 1 der Liga in dieser Rubrik gar nicht nötig hätten. Aus dem Zentrum spielt Stanislav Dietz in den linken Bullykreis, wo Mitch Wahl nicht lange fackelt. David Kickert aber macht die Scheibe fest.
38
21:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Sternheimer (Augsburger Panther)
Nach einem hohen Stock im Gesicht von Alex Friesen verabschiedet sich Marco Sternheimer für zwei Minuten in der Kühlbox.
37
21:47
Immerhin unternehmen die Panther etwas nach vorn. Innen am rechten Bullykreis zieht Danny Kristo aus der Drehung ab, findet dabei aber seinen Meister in Tomáš Pöpperle.
35
21:45
Damit herrschen hier frühzeitig klare Verhältnisse. Die Augsburger bekommen gar nichts mehr auf die Reihe und müssen jetzt eher Schadensbegrenzung betreiben.
34
21:42
Tor für die Fischtown Pinguins, 6:1 durch Mitch Wahl
Mitch Wahl spaziert über rechts in die Angriffszone, wird da gar nicht attackiert. Zwar gestaltet sich der Winkel dort draussen sehr spitz, der US-Amerikaner probiert es trotzdem. Und tatsächlich findet sich oben über der linken Schulter von David Kickert eine Lücke, wo die Scheibe rein rutscht. Der Angreifer trifft zum siebten Mal in dieser Saison.
33
21:42
Und so verstreichen die zwei Minuten ungenutzt. Mit der Rückkehr von Patch Alber füllen die Hausherren ihre Reihen wieder auf. Zudem mischt Žiga Jeglič jetzt wieder mit, der ja vorhin einen hohen Stock ins Gesicht bekam und behandelt werden musste.
32
21:41
Doch die beiden Gegentreffer innerhalb von anderthalb Minuten nagen natürlich am Selbstvertrauen. Entsprechend stotternd läuft das Überzahlspiel der Panther ab. Da tut sich nicht viel.
31
21:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patch Alber (Fischtown Pinguins)
Erstmals heute erwischt es einen Bremerhavener. Patch Alber muss sich wegen eines Hakens auf der Strafbank einfinden.
30
21:35
Tor für die Fischtown Pinguins, 5:1 durch Ross Mauermann
Erneut schlagen die Pinguins in Überzahl zu. Und das ist beinahe eine Kopie des 4:1. Diesmal spielt Jan Urbas an der blauen Linie quer. Dann visiert Stanislav Dietz den zweiten Pfosten an, wo Ross Mauermann lauert. Doch nicht der Stürmer kommt da an die Scheibe. Es ist Brady Lamb, der heute einen völlig gebrauchten Tag erwischt hat und das kleine Schwarze ins eigene Tor befördert. Torschütze müsste eigentlich Dietz sein, offiziell aber wird Mauermann genannt.
29
21:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Drew LeBlanc (Augsburger Panther)
Nach einem Bandencheck gegen Anders Krogsgaard marschiert Drew LeBlanc in die Kühlbox.
28
21:32
Tor für die Fischtown Pinguins, 4:1 durch Tye McGinn
Nach einem Querpass von Maxime Fortunus hat Niklas Andersen die Situation ganz genau im Blick und sieht, wie von links Tye McGinn zum Tor läuft. So spielt der Däne den Pass an den zweiten Pfosten, wo McGinn nur noch den Schläger hinhalten muss und die Scheibe in die Kiste drückt. Für den Stürmer bedeutet das den siebten Saisontreffer.
28
21:32
Darüber hinaus halten sich die Pinguins beinahe dauerhaft in der Angriffszone auf, bringen derzeit zahlreiche Schüsse an. Von Erfolg ist zunächst keiner gekrönt.
26
21:30
Längst haben die Seestädter in die Formation gefunden, ziehen ihr Powerplay auf. Das beste Überzahlteam der Liga macht Druck. Aus dem rechten Bullykreis knallt Niklas Andersen drauf. Im Slot ist die Scheibe anschliessend frei, doch kein Bremerhavener gelangt zum Rebound.
25
21:28
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Maximilian Eisenmenger (Augsburger Panther)
Wegen eines hohen Stocks im Gesicht von Žiga Jeglič und Verletzungsfolge kassiert Maximilian Eisenmenger zwei plus zwei Strafminuten.
24
21:27
Links von der blauen Linie bringt Henry Haase das Spielgerät zum Tor. Tomáš Pöpperle agiert sicher mit der Fanghand und lässt das Hartgummi darin verschwinden.
23
21:25
Durchaus engagiert legen die Gäste in diesem Mittelabschnitt los. Die Panther haben den Vorwärtsgang drin, lassen sich immer wieder in der Angriffszone blicken. Noch bekommen es die Jungs von Tray Tuomie nicht zu Ende gespielt.
22
21:23
Von rechts draussen bringt Vladimír Eminger die Scheibe zum Tor. Da herrscht etwas Verkehr. Die Flugbahn ist für David Kickert schwer einzuschätzen, dennoch blockt der Goalie den Puck ab.
21
21:21
Beginn 2. Drittel
20
21:16
Drittelfazit:
Ein Blitzstart brachte die Fischtown Pinguins Bremerhaven in die Spur. Druckvoll legten die Seestädter los, bedrängten das Tor des Gegners und wurden nach 66 Sekunden belohnt. Wenig später nutzten die Jungs von Thomas Popiesch die erste Strafzeit der Partie, um in Überzahl nachzulegen. Und als der dritte Treffer fiel, schienen die Weichen bereits gestellt. Doch keine Minute später gelangten die Augsburger Panther auf die Anzeigetafel und durften durch dieses Erfolgserlebnis Hoffnung für den weiteren Verlauf der Partie schöpfen.
20
21:03
Ende 1. Drittel
18
21:00
Tor für die Augsburger Panther, 3:1 durch Spencer Abbott
Auf eigene Faust marschiert Spencer Abbott durch die Mitte los und sorgt für ein Augsburger Lebenszeichen. Der Angreifer tankt sich durch und kommt zum Schuss. Der gerät gar nicht so platziert, Tomáš Pöpperle ist sogar noch leicht dran, vermag den Einschlag links neben sich aber nicht zu verhindern. Der Kanadier trifft zum neunten Mal in der laufenden Spielzeit.
18
20:57
Tor für die Fischtown Pinguins, 3:0 durch Dominik Uher
Während Augsburgs Scott Valentine ohne Stock verteidigungsunfähig ist und sich offenbar wegen eines vermeintlichen Stockschlags beschwert, spielen die Bremerhavener einfach weiter. Von links passt Alex Friesen in den Bullykreis, wo Dominik Uher nicht lange fackelt und das kleine Schwarze ins kurze Eck wuchtet. Der sechste Saisontreffer des Stürmers beschert den Gastgebern eine komfortable Führung.
16
20:56
Danny Kristo dreht eine grosse Runde durch die Angriffszone. Die Scheibe gelangt letztlich rechts an der blauen Linie zu Layne Viveiros. Dessen krachenden Onetimer wehrt Tomáš Pöpperle mit der Kelle ab.
15
20:54
Nach einem Zuspiel von Tye McGinn von hinter dem Tor arbeitet Dominik Uher zum Kasten, setzt da mehrfach nach. Das ruft die Augsburger Verteidiger auf den Plan. Die folgende Rangelei bleibt ohne Strafen. Wenig später laufen die zwei Minuten gegen Simon Sezemsky ab. Augsburg wieder komplett!
14
20:52
Zügig geraten die Seestädter in die Powerplay-Aufstellung. Stanislav Dietz probiert es dann mit Gewalt. Das Geschoss jedoch wird eine Beute von David Kickert.
13
20:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Sezemsky (Augsburger Panther)
Aus der eigenen Zone spielt Simon Sezemsky den Puck übers Plexiglas und fängt sich wegen dieser Spielverzögerung zwei Strafminuten ein.
12
20:50
Augsburg nistet sich in der Angriffszone ein. Brady Lamb sorgt für zwei Schussversuche. Der erste von der blauen Linie bleibt hängen. Sekunden später probiert es der kanadische Verteidiger aus der Drehung, verfehlt aber die Kiste.
7
20:41
Tor für die Fischtown Pinguins, 2:0 durch Miha Verlič
In Überzahl gelangen die Hausherren zügig zum Erfolg. Stanislav Dietz feuert aus zentraler Position. Es herrscht viel Verkehr im Slot. Miha Verlič stochert nach und befördert die Scheibe über die Linie. Anschliessend gehen die Referees zum Videobeweis und finden keine Gründe, dem Treffer die Anerkennung zu verweigern. Saisontor Nummer 14 für den Slowenen!
6
20:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brady Lamb (Augsburger Panther)
Wegen einer Behinderung marschiert Brady Lamb auf die Strafbank.
2
20:34
Tor für die Fischtown Pinguins, 1:0 durch Mike Moore
Intensiv bearbeiten die Gastgeber das gegnerische Tor, entlassen den Kontrahenten nicht aus der Umklammerung. Zudem verliert Brady Lamb die Scheibe. Von links passt Alex Friesen in den hohen Slot, wo Mike Moore frei auftaucht. Dessen Schuss zappelt nach 66 Sekunden im Netz und stellt den zweiten Saisontreffer des kanadischen Verteidigers dar.
1
20:31
Spielbeginn
20:28
Zwischen den Pfosten beginnen Tomáš Pöpperle auf Bremerhavener und David Kickert auf Augsburger Seite. Während Letzterer erst sein drittes DEL-Spiel überhaupt bestreitet, wartet Pöpperle mit den klar besseren Werten auf - einer Fangquote von 91,5 Prozent sowie einem Gegentorschnitt von 2,5.
20:22
Mit Blick auf die Zahlen gehen beide Teams mit einer Ausnahme komplett getrennte Wege. Einzig beim Penaltykilling liegen die Mannschaften mit jeweils 22 Gegentreffern in Unterzahl gleichauf und sind mit gut 78 Prozent mässig unterwegs. Darüber hinaus hat stets Bremerhaven die Nase vorn - so beispielsweise als Nummer 1 im Powerplay, wo Augsburg das Schlusslicht der DEL ist. Auch recht weit geht die Schere beim Bully auseinander. Zudem verbrachten die Norddeutschen satte 105 Minuten mehr auf der Strafbank. Diese Statistik spricht dann also für die Panther, das fairste Team der Liga.
20:16
Dagegen schwächelten die Fischtown Pinguins jüngst in Nürnberg (1:3) und gestern zu Hause gegen Straubing (0:4). Zuvor waren den Seestädtern seit Anfang März auf heimischem Eis fünf Siege in Folge gelungen.
20:12
Hoffnung macht den Panthern die aktuell gute Verfassung. Zuletzt gelangen vier Siege in Folge - darunter zwei auswärts in Iserlohn (4:3 nach Penaltyschiessen) und am Dienstag in Wolfsburg (4:1). Letztmals das Nachsehen hatten die Fuggerstädter Mitte des Monats in Berlin (3:5).
20:07
Aus tabellarischer Sicht handelt es sich um das Duell des Zweiten der Gruppe Nord gegen den Sechsten aus dem Süden. Während Bremerhaven mit einem recht komfortablen Polster von 14 Zählern Richtung Playoffs schippert, hat Augsburg dringenden Punktebedarf. Bis zu Platz 4 fehlen dem AEV fünf Punkte. Demnach sollte heute unbedingt etwas Zählbares herausspringen.
19:59
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga! Als Bestandteil des 34. Spieltages erleben wir heute um 20:30 Uhr die Partie zwischen den Fischtown Pinguins Bremerhaven und den Augsburger Panthern.

Aktuelle Spiele

13.04.2021 18:30
Augsburger Panther
Augsburg
1
0
0
1
Augsburger Panther
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
7
2
2
3
Düsseldorfer EG
Beendet
18:30 Uhr
13.04.2021 20:30
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
1
2
2
Fischtown Pinguins
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
0
1
1
ERC Ingolstadt
Beendet
20:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
5
0
2
3
Grizzlys Wolfsburg
EHC München
München
1
1
0
0
EHC München
Beendet
20:30 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn
3
1
0
1
1
Iserlohn Roosters
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
1
0
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
20:30 Uhr
n.V.
Krefeld Pinguine
Krefeld
0
0
0
0
0
Krefeld Pinguine
Adler Mannheim
Mannheim
1
0
0
0
0
Adler Mannheim
Beendet
20:30 Uhr
n.P.

Spielplan - 34. Spieltag

17.12.2020
Kölner Haie
Kölner Haie
4
1
1
2
0
Kölner Haie
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
1
1
2
0
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.P.
18.12.2020
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
Eisbären Berlin
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
1
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
19.12.2020
Adler Mannheim
Mannheim
5
3
1
1
Adler Mannheim
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
16:30 Uhr
20.12.2020
EHC München
München
3
2
1
0
EHC München
Augsburger Panther
Augsburg
2
1
1
0
Augsburger Panther
Beendet
14:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
0
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
17:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
0
2
2
Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine
Krefeld
1
1
0
0
Krefeld Pinguine
Beendet
19:30 Uhr
21.12.2020
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
0
2
1
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
22.12.2020
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
1
1
Augsburger Panther
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
2
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
18:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
20:30 Uhr
n.P.
23.12.2020
Straubing Tigers
Straubing
3
0
2
1
0
Straubing Tigers
EHC München
München
4
0
2
1
0
EHC München
Beendet
18:30 Uhr
n.P.