DEL

Berlin
5
1
1
2
1
Eisbären Berlin
Nürnberg
4
0
2
2
0
Nürnberg Ice Tigers
Berlin:
16'
MacQueen
39'
Noebels
45'
Petersen
48'
Hördler
72'
Olver
 / Nürnberg:
24'
Bjorkstrand
25'
Segal
56'
Pföderl
56'
Mitchell
72'
22:33
Fazit:
Nürnberg belohnt sich nicht für eine tolle Aufholjagd - noch 4:59 Minuten vor regulärem Spielende führten die Eisbären mit 4:2! Zwar verdienten sich die Ice Tigers die Overtime, doch in einer spektakulären Verlängerung war Berlin und speziell Mark Olver einfach zu abgezockt für die Gäste. Trotz erneut guter Vorstellung in der Hauptstadt fahren die Nürnberger also mit einer Niederlage im Gepäck nach Hause - schon übermorgen könnten die Eisbären im Falle des ersten Auswärtssieges in der Serie den Finaleinzug klarmachen! Wir freuen uns auf das nächste Duell in diesem intensiven, engen und packenden Halbfinale. Bis Sonntag also!
72'
22:25
Tor für Eisbären Berlin, 5:4 durch Mark Olver
Die Hauptstadt bebt! Olver entscheidet mit einer ganz coolen Aktion das Spiel zugunsten der Hausherren und die Eisbären gehen in der Halbfinal-Serie wieder in Führung! Im Zuge eines Konters gelangt Olver an die Scheibe, lässt schon in Tornähe einen Verteidiger unnachahmlich aussteigen und schweisst den Puck am Ende unfassbar cool in die lange Ecke!
63'
22:15
Ein kurzer Gruss aus der Statistikabteilung: Nach Schüssen steht es 55:33 für die Hausherren, ergo ist die Effektivität der Gäste deutlich höher. Und: Thomas Oppenheimer wird nach seiner Kollision mit der Bande nicht mehr aufs Eis zurückkehren und fehlt den Hauptstädtern natürlich in der Offensive.
60'
21:59
Drittelfazit:
Eine Sekunde vor Schluss hält Hördler noch mal drauf, und Mitchell wirft sich heldenhaft dazwischen - das heisst Overtime! Berlin schien nach zwei guten Aktionen in der 45. und 54. Minute schon auf der Siegerstrasse, doch dank eines um ein Haar nicht gegebenen Schlittschuh-Tores von Pföderl (56.) sowie eines Handgelenks-Krachers von Mitchell noch in der gleichen Spielminute lebt Nürnberg noch und macht sich plötzlich wieder Hoffnungen auf den Auswärtssieg! Ob diese berechtigt sind, sehen wir nach der Pause... bis gleich!
56'
21:49
Tor für Thomas Sabo Ice Tigers, 4:4 durch John Mitchell
Ja bist du denn verrückt! Nur 34 Sekunden - Spielsekunden natürlich, die ellenlange Diskussion der Refs zählt nicht - nach dem 3:4 verlieren die Eisbären durch Petersen den Puck an der Blauen Linie. Mitchell kontrolliert den Puck, blickt kurz auf und fasst sich einfach mal ein Herz aus der Distanz! Bei diesem brutalen Handgelenksschuss hat Vehanen keine Chance, und jetzt ist das Momentum wieder auf Seiten der Gäste!
56'
21:42
Tor für Thomas Sabo Ice Tigers, 4:3 durch Leo Pföderl
Der Playoff-Wahnsinn hat noch kein Ende! Exakt 04:58 Minuten vor Ende der Partie vollendet Leo Pföderl einen schönen Angriff der Nürnberger. Steckel setzt sich robust gegen Parlett durch und zieht bis zur Linie, findet anschliessend klasse den mitgelaufenen Pföderl. Vorbei am geschlagenen Vehanen trudelt die Scheibe mit ein bisschen Gästeglück über die Linie, und es bleibt eine ganz heisse Kiste!
48'
21:31
Tor für Eisbären Berlin, 4:2 durch Frank Hördler
Na gut, wenn das Überzahlspiel so endet! Mit einem mächtigen Geschoss vollendet Hördler auf Backmans Vorlage krachend von der blauen Linie. 128 Stundenkilometer, gepackt in einem Schuss - das hört sich doch nach der Siegformel an!
48'
21:30
Jetzt aber! Eine halbe Minute vor Ende des Powerplays schnuppert Hördler am 4:2, doch Treutle verhindert den Treffer!
47'
21:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Taylor Aronson (Thomas Sabo Ice Tigers)
Wegen Hohen Stocks gegen Parlett hinter dem eigenen Tor muss der dritte Nürnberger des Tages vom Eis - in der Phase direkt nach dem Gegentreffer schmerzt das doppelt.
45'
21:24
Tor für Eisbären Berlin, 3:2 durch Nick Petersen
Petersen biegt die Partie wieder um! Erst setzt sich der brandheisse Angreifer hinter des Gegners Kasten gegen zwei Nürnberger Verteidiger durch und findet anschliessend den im Hintergrund lauernden Parlett. Der Verteidiger zieht ab, abgewehrt - aber der Abpraller findet wiederum Petersen. Aus drei Metern hat der Stürmer keine Mühe mehr - Vorteil Berlin und die Halle steht!
39'
20:55
Tor für Eisbären Berlin, 2:2 durch Marcel Noebels
Noebels überwindet den Gegentor-Schock! Erst sichert der Berliner mit gutem Einsatz vor des Gegners Kasten die Scheibe und setzt sich nach seinem Pass zu Blake Parlett in die Mitte ab. Sein Teamkollege erspäht ihn, spielt den feinen Pass und Noebels hält die Kelle rein. Treutle ist zu überrascht - 2:2 in der Hauptstadt!
28'
20:36
Für das Team von Uwe Krupp wird es jetzt schwer: Mit der Führung im Rücken können sich die Franken ganz auf ihre gefürchteten Tempogegenstösse verlassen, weil die Eisbären kommen müssen. Sollten die Ice Tigers tatsächlich den ersten Auswärtserfolg der Serie feiern, stünde Berlin am Sonntag im Süden vor einer Mammutaufgabe.
25'
20:30
Tor für Thomas Sabo Ice Tigers, 1:2 durch Brandon Segal
Doppel-Schock für die Eisbären! Baxmann kann einen hohen Puck nicht kontrollieren und sieht beim Scheibenverlust gegen Steckel ganz alt aus. Segal hat Platz auf links, geht noch ein paar Meter und prügelt das Ding anschliessend vorbei am hilflosen Vehanen in die Msschen. Wieder heisst es "Tor für Nürnberg" - irre, wie die das Spiel binnen einer Minute drehen!
24'
20:27
Tor für Thomas Sabo Ice Tigers, 1:1 durch Patrick Bjorkstrand
Die Konterspezialisten schlagen eiskalt zu! Diesmal treibt Buzas die Scheibe über links nach vorne und hat dann das Auge für Möchel. Dieser visiert mit einem Flachschuss die lange rechte Ecke an. Vehanen ist zur Stelle - aber Bjorkstrand verwertet den Abpraller und feiert seinen ersten Playoff-Treffer!
72'
20:25
Spielende
69'
20:22
Nach wie vor sehr auffällig agiert Leo Pföderl. Der junge Deutsche erzielte nicht nur das so wichtige 3:4, sondern taucht immer wieder gefährlich im gegnerischen Drittel auf und stellt die Hauptstadt-Defensive vor permanente Probleme.
68'
20:20
Die Hausherren gewinnen wieder Oberwasser. Der fleissige Aubry setzt vor Treutle nach, kommt aber aus spitzem Winkel nicht am Nürnberger Keeper vorbei - es gibt das nächste Bully.
66'
20:18
Auch die Berliner nehmen die Verlängerung an: Noebels und Aubry können Treutle nicht überwinden, wenig später verpasst DuPont in der Mitte.
64'
20:17
Die Partie hat sich jetzt etwas beruhigt. Erst einmal laufen die Ice Tigers ins Abseits. Kurz danach zieht Aronson rechts von der Bande ab, kann Vehanen jedoch nicht überwinden.
61'
20:13
Die Verlängerung hat begonnen - und wie! Bereits in der ersten Minuten gibt es hüben wie drüben ganz dicke Chancen, doch trotz gleich fünf (!) Möglichkeiten binnen 60 Sekunden steht es weiterhin 4:4!
61'
20:12
Beginn Verlängerung
20'
20:05
Drittelfazit:
Fast schon entfesselt aufspielende Berliner führen völlig verdient mit 1:0 vor eigenem Publikum gegen die Ice Tigers. Nürnberg fand überhaupt kein Mittel gegen das hohe Pressing, die gute Laufbereitschaft und den spürbaren Willen der Eisbären. Ehliz hatte für die Gäste die einzige echte Chance und verpasste bei seinem Lattenschuss die überraschende Führung nur knapp, doch fast im Gegenzug bewies MacQueen geschickte Hände und fälschte einen Wissmann-Schuss stark ab. Mit dem folgerichtigen Zwischenstand von 1:0 geht es in die Kabine, wo sich die Franken-Profis jetzt wohl so einiges anhören dürfen!
20'
20:04
Ende 1. Drittel
17'
19:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Oliver Mebus (Thomas Sabo Ice Tigers)
Es kommt noch dicker für die Franken: Mebus bringt Aubry an der Bande ungeschickt zu Fall und hält seinen Gegner so lange, bis den Referees gar keine anderen Wahl mehr bleibt, als den Abwehrmann in die Kühlbox zu schicken.
16'
19:57
Tor für Eisbären Berlin, 1:0 durch Jamie MacQueen
Was geht denn hier ab! Nur kurz nach Ehliz' Hochkaräter zieht Wissmann von der Blauen ab - diesmal kommt der Block zu spät. Treutle guckt den Schuss dennoch eigentlich neben den Kasten, doch MacQueen hält den Schläger ganz krumm in die Schussbahn und gibt dem Puck damit die perfekte Flugbahn! Berlin jubelt angesichts der verdienten Führung!
60'
19:56
Ende 3. Drittel
60'
19:55
Die Ice Tigers können die Möglichkeit nicht ntuzen und das Geschehen verlagert sich in die neutrale Zone. Noch 20 Sekunden...
60'
19:55
Die letzte Minute hat begonnen - glückt einer der Mannschaften hier noch der späte Siegtreffer, oder bekommen wir in diesem Halbfinal-Krimi noch einen Nachschlag? Erst einmal gibt es ein Bully vor dem Berliner Kasten...
15'
19:54
Ehliz trifft die Latte! Unter Berliner Dauerfeuer kommen die Konterspezialisten aus Süddeutschland beinahe zur Führung aus dem Nichts! Reinprecht blockt erst einen Distanzschuss ab und schickt dann Ehliz auf die Reise. Der Silbermedaillengewinner von Pyeongchang hatte bisher keinen guten Start - und jetzt trifft der Nürnberger mit seinem Rückhandschuss auf das lange Eck satt das Aluminium!
59'
19:53
Wahnsinn, ist das spannend! Beide Mannschaften suchen jetzt die Entscheidung, aber auf einmal wirkt Nürnberg wieder frischer! 1:20 Minuten sind noch zu gehen...
14'
19:52
Falls Sie übrigens denken, wir berichten einseitig: Gäbe es etwas von der Nürnberger Offensive zu erzählen, wir würden es tun. Die Franken finden offensiv aber bisher einfach nicht statt.
57'
19:50
Noebels verpasst das 5:4 um Zentimeter!
56'
19:47
Der Treffer zählt - Tor für Nürnberg!
56'
19:46
Die Referees diskutieren weiterhin: Kickbewegung oder nicht? Auf den Bildern sieht es eher nicht danach aus, aber lassen wir die Regelhüter ihre Arbeit tun...
56'
19:44
Schlittschuh-Tor von Pföderl oder nicht? Der Videobeweis muss helfen!
53'
19:41
Nürnberg drückt und Berlin kontert - aber nicht zwingend genug! Richmond hat die Scheibe auf der Kelle, spielt jedoch zu spät ab auf Sheppard. Der kann das Spielgerät zwei Meter vor Treutle nicht mehr kontrollieren und verpasst damit die Vorentscheidung!
51'
19:37
Die Ice Tigers fighten! Köppchen geht steil auf links und legt ab in die Mitte, wo Segal den Anschlusstreffer nur hauchknapp verpasst - hier ist noch lange nicht Feierabend!
49'
19:35
Berlin verpasst die Entscheidung in Person von Petersen nur knapp, doch Nürnberg gibt sich noch nicht geschlagen! Ehliz zeigt seine ganze Klasse, bleibt aber am Ende doch in der vielbeinigen Eisbären-Abwehr hängen.
48'
19:30
Was die Krupp-Schützlinge im Powerplay fabrizieren, bleibt aber teilweise höchst rätselhaft: Den Wechsel kann man noch verstehen, die frischen Berliner fabrizieren jedoch direkt danach ein Abseits. Ausser einem ordentlichen Parlett-Schuss kam in der jüngsten Überzahl noch gar nichts.
19:27
Eitel Sonnenschein dagegen bei den Franken, zumindest was das Personal angeht: Rob Wilson setzt auf die identischen Profis wie beim 4:1-Sieg von vorgestern und lässt folglich Marco Pfleger wieder aussen vor.
19:23
Sorgen macht den Hausherren nicht nur die gute Form der Süddeutschen oder die eigenen Schwächen bei den Special Teams, sondern auch die Verletztenmisere: Dank gleich sieben Ausfällen ist das Spree-Lazarett prall gefüllt, Head Coach Uwe Krupp fehlen unter anderem Maximilian Adam, Constantin Braun und Florian Busch. Rihards Bukarts muss ausserdem weiter zusehen.
43'
19:23
Jonas Müller setzt das erste Zeichen des Drittels - und das gleich doppelt! Erst nimmt der Angreifer Tempo auf und prüft dann Treutle. Der bleibt zwar erster Sieger, doch Müller geht körperlich hinterher und zettelt damit die erste nennenswerte Keilerei des gesamten Matches an.
41'
19:20
Übrigens: Zwei Serien, zwei Welten. Während RB gerade Mannheim mit 5:0 in die Grossen Ferien schickt, ist die Spannung in der Halle an der Spree mit Händen zu greifen. 2:2 steht es in der Serie wie auch beim Spiel - aber ein Team wird heute auf Garantie das bessere Ende für sich haben!
41'
19:19
Die Spannung steigt, das letzte Drittel hat begonnen! Nach 18 Sekunden wechselt Uwe Krupp das erste Mal, und direkt danach noch einmal: Jetzt sollen die Eisbären aber mal ultrafrisch ans Werk gehen!
41'
19:17
Beginn 3. Drittel
40'
19:01
Drittelfazit:
Nach ganz schwachem Beginn kam von Nürnberg auch zu Beginn des zweiten Abschnitts wenig - doch dank gnadenloser Effizienz schlugen die Ice Tigers gleich doppelt zu (24./25.) und nahmen die Eisbären damit komplett aus dem Spiel. Berlin schien völlig von der Rolle, arbeitete sich aber gegen Drittelend zurück in die Partie und wurde durch Noebels' klugen Treffer in der 39. Minute auch belohnt. 20 Minuten vor dem regulären Ende steht es also 2:2 - Ausgang völlig offen!
40'
18:58
Ende 2. Drittel
37'
18:54
Der Hauptstädter kann nach kurzer Behandlung selbst vom Eis gehen und verschwindet in den Katakomben. Die Konsequenz der Szene ist eine Zwei-Minuten-Strafe, welche vom Heimpublikum alles andere als gutgeheissen wird - doch es ist die richtige Entscheidung. Der Check an sich war nicht hart, Oppenheimer wurde nur im ungünstigsten Moment getroffen. In jedem Fall dürfen die Profis von der Spree in Überzahl weiterspielen.
37'
18:53
Jetzt geht es drunter und drüber! Im Zuge einer Drei-gegen-Zwei-Situation wühlt Thomas Oppenheimer und setzt gegen Vehanen nach. Steckel geht sofort dazwischen und erwischt den Berliner in einem ganz instabilen Moment. Vom Tor aus fliegt Oppenheimer mit dem Kopf direkt in die Bande und bleibt zunächst benommen liegen.
36'
18:51
Berlin will kontern, doch Marius Möchel hat aufgepasst und fängt die Scheibe in einer gefährlichen Situation ab. Der Nürnberger geht noch fünf Meter und will dann abziehen: Beim ersten Versucht verspringt der Puck, der zweite Schuss zischt knapp am linken Pfosten vorbei.
34'
18:46
Die Ice Tigers haben das Spiel jetzt im Griff und strukturieren das Spiel ganz in ihrem Sinne. Heisst: weniger Tempo, weniger Feuer und nur kontrollierte Offensive. Dupuis versucht es aus der Distanz links von der Bande, doch Vehanen hat aufgepasst.
31'
18:43
Enorm auffällig ist bislang das Ausbleiben von Strafen: Nur Mebus musste gegen Ende des ersten Abschnitts für zwei Minuten vom Eis, doch aus das resultierte aus einer eher ungeschickten denn harten Aktion. Wie genau Berlin zurück ins Spiel finden will, ist noch unklar, doch durch ausdrückliche Härte jedenfalls nicht.
30'
18:41
Wenig verwunderlich, dass der Doppelschlag den bis dahin so umtriebigen Eisbären erst einmal den Stecker gezogen hat. Petersen versucht sich mit einem Schuss von der Blauen Linie, doch das ist eher ein Verzweiflungsschuss - Treutle bleibt sicher.
27'
18:33
Die Berliner versuchen sich an einer schnellen Reaktion, doch Noebels' Hereingabe kann Oppenheimer in der Mitte nicht verwerten.
23'
18:27
Andererseits würde es ohne Mebus' Schlittschuh schon 2:0 stehen: Rankel stochert gefährlich vor Keeper Treutle und lässt Trainer Krupp um ein Haar zum zweiten Mal jubeln, doch die Abwehr überzeugt weiter immerhin durch ihren Einsatz.
22'
18:26
Immerhin, Gilbert lässt die mitgereisten Fans das erste Mal die Münder aufsperren! Mitchell kontert über rechts und steckt gut durch auf seinen Teamkollegen, der jedoch aus spitzem Winkel Vehanen nicht mehr überraschen kann. Aber nun sieht es immerhin ein wenig nach Gegenwehr aus!
21'
18:24
Weiter geht's an der Spree! Die Ice Tigers müssen sich nun etwas einfallen lassen, um dem aggressiven Eishockey der Gastgeber in den zweiten Minuten effektiv entgegentreten zu können!
21'
18:23
Beginn 2. Drittel
19'
18:03
Nürnberg ist wieder komplett! Eine Minute haben die vor dem Spiel leicht favorisierten Gäste noch, sich ihre zweite gute Chance des Matches zu erarbeiten.
18'
18:02
Die Berliner sind heiss auf das 2:0! Trotz der bis dato fürchterlichen Powerplay-Bilanz gehen die Hauptstädter mit breiter Brust in ihre Zwei-MInuten-Überzahl und bringen die Gästedefensive ordentlich ins Schwitzen. Doch weder Noebels noch Rankel kommen am gut aufgelegten Treutle im Tor der Ice Tigers vorbei.
13'
17:51
"Dynamo!" schallt es altbekannt durch die Hauptstadt-Halle, während Treutle inzwischen fast alleine verteidigt. Gleich zwei Mal binnen 30 Spielsekunden packt der Keeper seinen Handschuh auf das Spielgerät.
12'
17:50
Abseits des Spielgeschehens formiert sich die Kuschel-AG: Olver und Weber bleiben nach einem Check aneinanderhängen und sind gar nicht mehr auseinanderzubekommen, kugeln fast zehn Sekunden auf dem Eis herum.
11'
17:49
Ein Pass der Nürnberger wird in der neutralen Zone abgefangen und ab geht die Post über Backman. Von links passt der US-Boy in die Mitte zu Oppenheimer, der jedoch nicht an Treutle vorbeikommt.
9'
17:46
Beim Powerbreak können wir das erste Mal durchschnaufen und sehen: Berlin spielt stark auf und setzt die Franken stark unter Druck, doch dank viel Einsatz und auch Glück steht weiter die Null auf Seiten der Gäste!
7'
17:41
Nürnberg im Glück! Treutle ist schon geschlagen, doch Pföderl wirft sichauf Verdacht hin und rettet gegen Noebels mit dem Schlittschuh auf der Linie!
6'
17:39
Berlin ist besser in der Partie! Die Ice Tigers kommen zu selten hinten hinaus, auch weil die Hausherren früh stören. Diesmal fangen die Eisbären den Puck rechts an der Bande ab und kommen nach einem Seitenwechsel gefährlich vor Treutles Kasten. Ein Nürnberger Stock ist jedoch beim Querpass rechtzeitig zur Stelle.
3'
17:37
Direkt im Gegenzug versucht sich Patrick Buzas das erste Mal für den Vizemeister von 2007, kann Vehanen mit der Rückhand allerdings nicht überwinden.
3'
17:35
Nach drei gemächlichen Minuten geht es auf einmal hoch her im Nürnberger Strafraum: Die Gäste verlieren die Scheibe über die Bande und werden in der Verteidigung kalt erwischt. Petersen hat das Auge für Sheppard auf rechts, der nur noch einschieben muss - doch Köppchen kommt aus dem Nichts und wischt den Puck soeben noch von des Gegners Kelle. Was für eine Wahnsinnstat gleich zum Auftakt der Partie!
1'
17:32
Rein in die Partie! Daniel Piechaczek und André Schrader zeichnen für das Spiel verantwortlich.
1'
17:31
Spielbeginn
17:30
Im Tor bleibt auf beiden Seiten alles beim Alten: Niklas Treutle hütet das Tor der Ice Tigers, auf der anderen Seite will der finnische Eisblock Petri Vehanen die fränkischen Stürmer zur Verzweiflung treiben.
17:28
Auch sonst passt alles in Nürnberg und die guten Leistungen in den letzten beiden Partien lassen die Franken von der dritten Finalteilnahme in der Klubgeschichte hoffen - aber: Beim Stand von 2:2 ist noch gar nichts gewonnen!
17:19
Bisher liessen sowohl die Franken als auch die Hauptstädter zuhause wenig anbrennen. Eine sichere Sache also heute Abend für Berlin? Von wegen! Das letzte Duell in der Halle des siebenfachen Deutschen Meisters ging mit 3:3 in der Verlängerung, ehe "Quick Nick" Petersen die heimischen Zuschauer doch noch erlöste. Nürnberg will heute also den Steal!
17:10
Willkommen zum Halbfinal-Kracher! In einer unfassbar spannenden Serie kämpfen Nürnberg und Berlin heute um die wichtige 3:2-Führung in der Best-of-Seven-Runde. Wer sich den grossen Vorteil in der fünften Partie schnappt, erfahren wir ab 19.30 Uhr. Viel Spass mit bester DEL-Action!

Aktuelle Spiele

06.04.2018 19:30
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
1
2
1
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
4
0
2
2
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
08.04.2018 15:00
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
2
1
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
15:00 Uhr
13.04.2018 19:30
EHC München
München
3
1
1
1
EHC München
Eisbären Berlin
Berlin
4
2
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr
15.04.2018 14:30
Eisbären Berlin
Berlin
4
1
1
2
Eisbären Berlin
EHC München
München
5
2
3
0
EHC München
Beendet
14:30 Uhr
18.04.2018 19:30
EHC München
München
4
1
2
1
EHC München
Eisbären Berlin
Berlin
1
0
0
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr

Spielplan - Halbfinals, 5. Spiel

07.03.2018
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
1
1
1
1
Grizzlys Wolfsburg
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
1
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
n.V.
Beendet
19:30 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
1
1
Iserlohn Roosters
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
0
1
4
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
09.03.2018
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
0
2
0
Schwenninger Wild Wings
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
2
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
14.03.2018
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
1
0
ERC Ingolstadt
Adler Mannheim
Mannheim
3
0
0
3
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Kölner Haie
Kölner Haie
4
2
1
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
4
0
2
2
Eisbären Berlin
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
EHC München
München
3
2
0
1
0
EHC München
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
1
2
1
Fischtown Pinguins
n.V.
Beendet
19:30 Uhr
29.03.2018
EHC München
München
4
2
1
1
EHC München
Adler Mannheim
Mannheim
2
1
1
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
1
3
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
13.04.2018
EHC München
München
3
1
1
1
EHC München
Eisbären Berlin
Berlin
4
2
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr