DEL

Berlin
3
1
0
2
Eisbären Berlin
Straubing
1
0
1
0
Straubing Tigers
Beendet
19:30 Uhr
Berlin:
12'
MacQueen
50'
MacQueen
60'
Noebels
 / Straubing:
32'
Sullivan
60'
21:48
Fazit:
Die Mercedes-Benz-Arena tanzt! Noebels macht den Emptynetter und kurz darauf ist Schluss! Die Eisbären sichern sich mit einem 3:1-Sieg gegen die Straubing Tigers das 1:0 in der Serie. Der Rekordmeister fand im ersten Drittel besser auf das Eis und konnte seine Überlegenheit früh in eine Führung umwandeln. Mit zunehmender Spieldauer fanden dann aber auch die Gäste in das Duell und trafen nach einigen guten Minuten quasi mit der ersten Chance zum 1:1. Im Schlussdrittel war früh klar, dass die Mannschaft gewinnen würde, welche als nächstes den Puck im Netz zappeln lässt. Berlin machte das goldene Tor und stand dann auch in der hektischen Schlussphase sicher und konzentriert. Straubing zeigte ein gute Vorstellung, muss nun aber in der eigenen Halle das vorzeitige Ausscheiden bereits mit dem nächsten Spiel abwenden.
60'
21:46
Spielende
60'
21:45
Tor für Eisbären Berlin, 3:1 durch Marcel Noebels
Noch 2,5 Sekunden auf der Uhr und Noebels macht alles klar! Der Eisbär haut aus der Ferne drauf und trifft das leere Tor! Entscheidung! Berlin holt sich den ersten Sieg!
60'
21:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Hedden (Straubing Tigers)
Bitter! Noch 15 Sekunden und Hedden verhindert Powerplay-Finale seiner Mannschaft. Der Straubinger geht wegen Beinstellen auf das Holz. Jetzt wird es für die Gäste ganz schwer...
60'
21:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Constantin Braun (Eisbären Berlin)
45 Sekunden vor der Sirene geht Braun nochmal auf die Bank! Hoher Stock! Die Tigers lassen Climie draussen. Last-Minute-Treffer Straubing oder Ende?
60'
21:42
Die Tigers nehmen den Goalie raus und bekommen prompt das Empty-Net-Goal. Der Treffer zählt jedoch nicht: Eine Strafe war bereits angezeigt.
59'
21:41
James Bettauer wuchtet von der rechten Seite auf die Kiste und prüft Petri Vehanen. Der pariert, packt aber nicht zu. Straubing bekommt keine Bully-Chance!
58'
21:40
Noch 100 Sekunden! Die Hauptstädter lauern auf einen Konter zur Entscheidung. Straubing ackert weiterhin unermüdlich und findet dennoch keine Lösung für einen Abschluss.
57'
21:39
Sandro Schönberger kämpft und geht der Scheibe gleich dreimal hinterher! Aber auch trotz des vorbildlichen Einsatzes kommt dabei kein Abschluss zustande. Zwar fehlt die grosse Chance, doch die Gäste fighten!
54'
21:35
Der Rekordmeister ist kurz vor der Schlussphase hellwach und lässt wenig zu. Die Eisbären sind dicht am Gegner und attackieren früh. Straubing fehlt aktuell das Konzept im Spiel nach vorn.
52'
21:32
Können die Tigers nochmal zurückschlagen? Es verbleiben noch acht Minuten!
50'
21:28
Tor für Eisbären Berlin, 2:1 durch Jamie MacQueen
Die Hauptstadt ist wieder in Front! Laurin Braun bringt die Scheibe von links vor den Goalie, wo Matt Climie an die Scheibe kommt und Jamie MacQueen damit direkt anschiesst. Der steht goldrichtig und fälscht zum 2:1 ab! Die Referees lassen sich danach sehr lange Zeit, geben aber auch nach der Videoanalyse den Treffer.
50'
21:22
Mit der Schulter! Mike Connolly zieht im hohen Slot ab und scheitert dann an einem starken Schulter-Save von Petri Vehanen. Der Goalie hebt die linke Schulter an und klärt stark.
50'
21:21
Noch zehn Minuten! Welcher Klub kann für die nächste Grosschance suchen? Für die letzten Minuten bringen die Teams nochmal neues Personal und tauschen durch.
47'
21:18
Straubing komplett! Berlin lässt die Scheibe laufen aber kann damit nichts bezwecken. Ein letzter hoher Pass auf Daniel Fischbuch wird geblockt.
45'
21:17
Spencer Machacek hat halbrechts viel Platz, kann diesen aber nicht so richtig ausnutzen. Der Eisbär denkt bei der ersten Powerplay-Chance der Hausherren zu viel nach und kann sich zwischen Abschluss und Abspiel einfach nicht entscheiden. Nach drei Metern fährt eine Kelle der Straubinger dazwischen und die Gelegenheit ist Geschichte.
45'
21:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Adam Mitchell (Straubing Tigers)
Nach langer Zeit mal wieder eine Strafe: Mitchell nimmt Platz wegen einer Behinderung. Jetzt könnte es eng werden für die Gäste! In diesem Spiel entscheiden die Fehler!
44'
21:14
Die Playoff-Partie ist nun etwas zerfahren. Beide Mannschaften wissen nicht so recht, wie viel Risiko in der kurzen Serie nun zu gehen ist. Es bleibt sehr spannend!
42'
21:08
Straubing bleibt dran und schnapp sich nun erstmalig den Start im Drittel. Steven Zalewski kommt am Torraum überraschend an die Hartgummischeibe und kann sie dann nicht schnell genug verarbeiten. Wann wachen die Eisbären auf?
41'
21:06
Die Sirene ist das Startzeichen, jetzt geht es weiter. Der finale Abschnitt zwischen Berlin und Straubing läuft! Wer schnappt sich den Traumstart in der Serie?
41'
21:05
Beginn 3. Drittel
40'
20:52
Drittelfazit:
Pause! Nach einem erneut guten Beginn der Berliner kamen die Tigers nach dem Powerbreak so allmählich ebenfalls in den Playoffs an. Die Eisbären liessen etwas nach und mussten dann direkt mit der ersten Straubing-Chance das 1:1 schlucken. Auch im Nachgang des Ausgleichs waren die Gäste dann das aktivere Team. Drittel Nummer eins ging klar an die Hauptstadt, Teil zwei nach Bayern. Was können wir nun also im letzten Abschnitt erwarten? Alles spricht für ein offenes und spannendes Schlussdrittel: Berlin muss in der eigenen Halle liefern und Straubing hat wieder Selbstvertrauen.
40'
20:48
Ende 2. Drittel
38'
20:46
Wichtiger Moment in Berlin! Straubing ist seit dem Tor durch Sullivan im Spiel angemeldet und sieht jetzt die Chance auf die eigene Führung. Berlin braucht dagegen eher den zweiten Pausentee...
37'
20:44
Fischbuch verzieht! Die Hauptstadt kommt zu der ersten offensiven Aktion seit dem Gegentreffer und verzieht klar. Busch sieht Fischbuch am hohen Slot, doch der trifft das Spielgerät nicht mal ansatzweise. Der Puck eiert klar am linken Pfosten vorbei.
36'
20:43
Bei der Mannschaft von Larry Mitchell stimmt nun auch die Körpersprache. Straubing ist seit dem 1:1 viel griffiger und direkter.
34'
20:39
Wende? Nun läuft es bei den Tigers! Steven Zalewski tankt sich durch den Slot und wuchtet die Scheibe aus ganz kurzer Distanz an das linke Lattenkreuz! Der Rekordmeister findet momentan keine Antwort auf die wiedererstarkten Niederbayern.
32'
20:36
Tor für Straubing Tigers, 1:1 durch Sean Sullivan
Der Ausgleich aus dem Nichts! Jetzt sind die Tigers mal so richtig effektiv! Sullivan hat auf der linken Seite Platz und profitiert dann von seinen Kollegen, die Hördler als letzten Verteidiger aus dem Spiel nehmen. Die Sicht ist frei und Sullivan schiebt unten links ein!
32'
20:34
Die Gäste kommen nach dem Powerbreak mit mehr Dampf auf das Eis und können zumindest mehr Vorstösse in Richtung Petri Vehanen initiieren. Der Einsatz stimmt, doch es bleibt dabei: Die Torchancen fehlen.
30'
20:32
Charles Linglet hat das Auge! Der Kanadier schafft zweimal auf der linken Seite und Platz und kann einen Steilpass auf die rechte Seite abgeben. Dort verpassen jeweils Maximilian Fischbuch und Spencer Machacek um eine Schuhlänge!
28'
20:29
Daniel Fischbuch an die Latte! Das war knapp! Der Berliner kommt mit Tempo über rechte Seite und kreuzt dann seinen Laufweg. Vor dem Goalie hebelt er die Scheibe hoch und trifft das Edelmetall!
26'
20:27
Auch in den ersten Minuten des Mittelteils fehlen den Tigers weiterhin die Aktionen in der Offensive. Zwar beissen sich die Niederbayern so langsam in das Playoff-Duell, doch gefährlich werden sie fast nie.
23'
20:22
Und sofort steht Matt Climie im Mittelpunkt! Der Goalie der Gäste muss mehrfach eingreifen und hat Glück, dass Müller und Busch bei einem Gestocher im Slot nicht zum Zug kommen. Straubing ist sofort unter Beschuss, kann sich danach aber stabilisieren.
21'
20:19
Durchgang Nummer zwei läuft! Nach lauten Techno-Beats und einer Lasershow zischt nun auch wieder die Scheibe über das Eis.
21'
20:19
Beginn 2. Drittel
20'
20:04
Drittelfazit:
Berlin geht mit einer Führung in die erste Unterbrechung! Die Eisbären zeigen bei ihrem ersten Playoff-Spiel eine engagierte Leistung und führten nach dem ersten Drittel verdient mit 1:0. Im Premieren-Drittel war der Rekordmeister in den entscheidenden Momenten das bessere Team. Berlin machte das 1:0 mit Kampfgeist und stand dann trotz doppelter Unterzahl defensiv sehr gut geordnet. Insgesamt war das 1. Drittel bereits sehr attraktiv: Viel Einsatz, viel Power und wenig Strafen.
20'
20:01
Ende 1. Drittel
18'
19:59
Die Eisbären-Defensive hält stand! Die Berliner verdichten die Mitte und drängen die Tigers nach aussen. Trotz doppelter Überzahl hat Hadden die einzige Chance und verzieht dabei von rechtsaussen. Starkes Unterzahl-Spiel des Rekordmeisters!
16'
19:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Spencer Machacek (Eisbären Berlin)
Nun kommt es sehr hart für die Gastgeber: Machcek geht wegen Beinstellen und schickt sein Team damit für 55 Sekunden ins 3-gegen-5.
16'
19:54
In den Playoffs zählt es! Kann die zweitbeste Powerplay-Mannschaft der Hauptrunde jetzt scoren?
15'
19:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kai Wissmann (Eisbären Berlin)
Wissmann hakt an der rechten Banden-Seite ein und muss dann für 120 Sekunden aussetzen. Chance für die Tigers?
13'
19:51
Starke Ausbeute der Berliner: Die Krupp-Cracks nutzen den ersten Fehler der Gäste sofort aus und erzwingen dann das 1:0! Effektiv! Machacek will nach nachlegen und verzieht von der rechten Seite aus spitzem Winkel knapp.
12'
19:48
Tor für Eisbären Berlin, 1:0 durch Jamie MacQueen
Die Eisbären nutzen ihr Powerplay direkt! Machacek bleibt bei einem Gewühl im Slot aufmerksam und spielt der Tigers-Defensive die Scheibe durch die Beine. Am rechten Pfosten hält MacQueen seine Kelle rein und darf jubeln!
12'
19:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dylan Yeo (Straubing Tigers)
Yeo kann sich als letzer Verteidiger gegen Linglet nicht mehr helfen und zieht die Strafe.
11'
19:46
Um ein Haar! Auch die Tigers zeigen jetzt ihre Offensive: Der Puck kommt nach einer Kombination schön auf die linke Seite, in der Mitte wartet Mike Hedden einschussbereit. Als der Querpass auf den Kanadier kommen soll, ist jedoch ein Berliner im Weg.
10'
19:43
Gute Chance! Marcel Noebels wartet sekundenlang hinter dem Tor und findet dann im richtigen Moment Jamie MacQueen. Der ballert direkt auf und prüft Matt Climie mit einem ungemütlichen Schuss auf Kniehöhe. Aber auch dieser Knaller ist für den Straubing-Goalie kein Problem.
7'
19:40
Florian Busch verarbeitet einen schnellen Pass an die Blaue Linie direkt und sorgt damit für das nächste Bully vor Matt Climie. Uwe Krupp und seine Mannschaft wollen das frühe Tor!
5'
19:38
Die ersten fünf Minuten gehen komplett an die Hausherren. Die Eisbären beissen sich in der gegnerischen Zone fest, können dabei aber noch nicht für die ganz grosse Gefahr sorgen.
3'
19:35
Die Akteure passen sich gleich den Erwartungen der Fans an und sorgen direkt für ein hohes Tempo auf der Fläche. Die Eisbären kommen etwas aktiver aus der Kabine. Jamie MacQueen zwingt Climie mit einem Versuch von der rechten Seite zu einem Bully.
1'
19:31
Und los! Die Playoffs sind eröffnet! Berlin schnappt sich das Eröffnungs-Bully.
1'
19:31
Spielbeginn
19:26
Gleich geht's los! Die Halle wird abgedunkelt, die Spieler werden auf das Eis geschickt! Die Fans in Berlin feiern die Einlauf-Show.
19:22
Trotz der klaren Rollenverteilung will der Underdog gegen Berlin für eine Überraschung sorgen und die Serie offen gestalten. Tigers-Stürmer Mike Hedden sieht in der finalen Phase der Spielzeit einen Start bei null und betitelt die K.O-Runde als „eine neue Saison“. Auch für Stürmer-Kollege René Röthke „werden die Karten neu gemischt“. Die Statistik spricht jedenfalls für das Selbstvertrauen der Torjäger: Straubing gewann in der Doppelrunde drei von vier Vergleichen mit den Eisbären.
19:17
Für die Straubinger schliesst sich gegen Berlin ein Kreis: Die Niederbayern eröffneten mit einer 2:5-Niederlage in Berlin ihre Saison, nun kommen die Tigers zum ersten Playoff-Spiel zurück in die Hauptstadt. Ähnlich wie bei Eisbären verlief auch die Hauptrunde der Mannschaft von Larry Mitchell eher durchwachsen. Schlussendlich rettete ein 4:1-Sieg gegen Düsseldorf und ein Punkte-Vorrat aus dem Januar die knappe Qualifikation mit Platz neun. Anders als in Berlin ist in Straubing jedoch kein Erfolgsdruck zu spüren. Insgesamt sind die Blau-Weissen erst zum vierten Mal in den Playoffs vertreten.
19:13
Um nicht auch beim dritten Versuch gegen einen Verein aus dem Freistaat als Verlierer vom Eis zu fahren, fordert Trainer Krupp von seinem Team insbesondere hohe Konzentration und einen freien Kopf: „Was bisher war, spielt keine Rolle mehr. Jetzt sind Playoffs es geht von vorne los. Gegen Straubing müssen wir total konzentriert sein. Sie haben das beste Überzahlspiel nach Mannheim“, sagte der 51—Jährige gegenüber der Presse in der Mercedes-Benz-Arena.
19:06
Für die Mannen von Uwe Krupp bleibt in diesen Tagen kaum Zeit zum Durchatmen. Kurz nach der erfolgreichen Last-Minute-Qualifikation mit zwei Heimsiegen zum Schluss, müssen die Hauptstädter in den Pre-Playoffs gegen Straubing nun direkt nachlegen. Damit nicht zum dritten Mal die 1. Playoff-Runde gegen ein bayrisches Team danebengeht, wäre ein Heimsieg zu Beginn der Serie extrem wichtig. 2014 und 2015 zogen die Berliner im Playoff-Auftakt bereits gegen Ingolstadt und Nürnberg den Kürzeren.
19:01
Guten Abend und herzlich willkommen zu den DEL-Playoffs! In der ersten Runde der Saison-Entscheidung begegnen sich um 19:30 Uhr die Eisbären Berlin und Straubing Tigers. Nach dem Ende der Vorrunde müssen beide Teams in der kurzen „Best-of-three“-Serie bereits im ersten Duell sofort alles auf das Eis bringen. Wer schnappt sich den Vorteil in Spiel eins?

Aktuelle Spiele

12.03.2017 14:00
Adler Mannheim
Mannheim
3
2
1
0
Adler Mannheim
Eisbären Berlin
Berlin
2
1
0
1
Eisbären Berlin
Beendet
14:00 Uhr
12.03.2017 16:30
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
5
3
0
2
Nürnberg Ice Tigers
Augsburger Panther
Augsburg
3
2
1
0
Augsburger Panther
Beendet
16:30 Uhr
12.03.2017 16:45
EHC München
München
3
1
1
1
EHC München
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
1
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
16:45 Uhr
12.03.2017 19:00
Kölner Haie
Kölner Haie
0
0
0
0
Kölner Haie
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
2
2
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:00 Uhr
14.03.2017 19:30
Augsburger Panther
Augsburg
4
1
2
1
Augsburger Panther
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
0
0
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr

Spielplan - Qualifikationsrunde, 1. Spiel

01.03.2017
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
1
0
0
ERC Ingolstadt
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
1
2
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
0
2
Eisbären Berlin
Straubing Tigers
Straubing
1
0
1
0
Straubing Tigers
Beendet
19:30 Uhr
03.03.2017
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
6
2
2
2
Fischtown Pinguins
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
5
1
2
2
ERC Ingolstadt
Beendet
19:30 Uhr
07.03.2017
EHC München
München
4
0
3
1
EHC München
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
1
1
0
0
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
Kölner Haie
Kölner Haie
2
1
0
0
1
Kölner Haie
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Adler Mannheim
Mannheim
4
0
2
1
1
Adler Mannheim
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
0
2
0
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
08.03.2017
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Augsburger Panther
Augsburg
4
1
1
2
Augsburger Panther
Beendet
19:30 Uhr
24.03.2017
EHC München
München
2
0
2
0
0
EHC München
Eisbären Berlin
Berlin
3
0
2
0
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
5
1
0
4
Nürnberg Ice Tigers
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
1
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
09.04.2017
EHC München
München
3
0
2
0
1
EHC München
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
1
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
16:45 Uhr
n.V.