Semmering

  • Riesenslalom (Ersatz Sölden)
    27.12.2022 10:00
  • Riesenslalom
    28.12.2022 10:00
  • Slalom
    29.12.2022 15:00
  • 1
    Mikaela Shiffrin
    Shiffrin
    USA
    USA
    2:03.51m
  • 2
    Lara Gut-Behrami
    Gut-Behrami
    Schweiz
    Schweiz
    +0.10s
  • 3
    Marta Bassino
    Bassino
    Italien
    Italien
    +0.47s
  • 1
    USA
    Mikaela Shiffrin
  • 2
    Schweiz
    Lara Gut-Behrami
  • 3
    Italien
    Marta Bassino
  • 4
    Italien
    Federica Brignone
  • 5
    Kanada
    Valérie Grenier
  • 6
    Polen
    Maryna Gasienica Daniel
  • 7
    Slowakei
    Petra Vlhová
  • 8
    Österreich
    Ricarda Haaser
  • 9
    USA
    Paula Moltzan
  • 10
    Frankreich
    Tessa Worley
  • 11
    Norwegen
    Maria Therese Tviberg
  • 12
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • 13
    Norwegen
    Mina Fuerst Holtmann
  • 14
    Slowenien
    Ana Bucik
  • 15
    Schweiz
    Wendy Holdener
  • 16
    Schweiz
    Andrea Ellenberger
  • 17
    Frankreich
    Coralie Frasse Sombet
  • 18
    Österreich
    Elisabeth Kappaurer
  • 19
    Österreich
    Katharina Liensberger
  • 20
    Österreich
    Stephanie Brunner
  • 20
    Albanien
    Lara Colturi
  • 22
    Österreich
    Franziska Gritsch
  • 23
    Schweiz
    Simone Wild
  • 24
    Italien
    Asja Zenere
  • 25
    Norwegen
    Thea Louise Stjernesund
  • 26
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • 27
    Schweiz
    Camille Rast
  • 28
    Schweiz
    Corinne Suter
  • 29
    Schweden
    Sara Hector
  • 30
    Österreich
    Katharina Truppe
14:12
Morgen steht noch ein Slalom an
Nach zwei Riesenslaloms gibt es am Zauberberg morgen zum Abschluss noch einen Slalom zu bestaunen. Los geht es um 15 Uhr mit dem ersten Durchgang. Bis dann!
14:10
DSV-Duo nicht im Finale
Das deutsche Duo aus Jessica Hilzinger und Andrea Filser hatte den zweiten Durchgang nicht erreicht.
14:09
Gut-Behrami verpasst den Sieg
Lara Gut-Behrami durfte lange von ihrem zweiten Riesenslalom-Triumph in diesem Winter träumen, doch am Ende muss sich die Schweizerin mit Rang zwei zufriedengeben. Dennoch ein starker Auftritt. Dahinter rangieren Wendy Holdener und Andrea Ellenberger auf den Plätzen 15 und 16. Zudem gibt es Punkte für Simone Wild (23.), Michelle Gisin (27.), Camille Rast (28.) und Corinne Suter (29.).
14:06
Haaser beste Österreicherin
Lange sah es so aus als würde Katharina Truppe heute beste ÖSV-Läuferin, doch die nach dem ersten Lauf Sechsplatzierte schied im Finale kurz vor dem Ziel aus. So kommt Ricarda Haaser als einzige Österreicherin in die Top Ten und wird Achte. Die übrigen vier ÖSV-Damen Elisabeth Kappaurer, Katharina Liensberger, Stephanie Brunner und Franziska Gritsch landen auf den Rängen 18 bis 22.
14:02
Shiffrin schnürt den Doppelpack
Der Riesenslalom am Zauberberg bietet mal wieder ein riesiges Spektakel. Und am Ende jubelt mal wieder Mikaela Shiffrin! Die US-Amerikanerin fängt Lara Gut-Behrami im zweiten Durchgang noch ab und schafft das Riesenslalom-Double in Semmering. Die Schweizerin hatte ihren Vorsprung aus dem ersten Lauf mit einem dicken Patzer verspielt und immerhin Rang zwei gerettet. Komplettiert wird das Podium von der Italienerin Marta Bassino, die damit in der Disziplinenwertung vorne bleibt.
14:00
Lara Gut-Behrami (SUI)
Fünfter Saisonsieg für Shiffrin oder Nummer zwei für Lara Gut-Behrami? Die Schweizerin nimmt 22 Hundertstel mit und kann hier nicht verwalten, sondern muss voll attackieren. Und das tut sie auch! Gut-Behrami riskiert alles, macht dabei aber viele Fehler und verspielt ihren Vorsprung. Es scheint schon so, als würde die Schweizerin das Podest noch komplett verpassen, doch im Zielhang fährt sie nochmal Bestzeit und kommt sogar nochmal an Shiffrin heran. Am Ende fehlt eine Zehntel zum Sieg
13:57
Mikaela Shiffrin (USA)
Nur noch Mikaela Shiffrin und Lara Gut-Behrami stehen oben. Die US-Amerikanerin muss zuerst raus und hat sechs Zehntel Vorsprung auf Bassino im Gepäck. Zweimal hebt es die Gesamtweltcupführende leicht aus, doch ansonsten ist Shiffrin einmal mehr voll auf Zug und fightet sich mit neuer Bestzeit über die Ziellinie!
13:55
Marta Bassino (ITA)
Marta Bassino will ihre Landsfrau gleich wieder von der Spitze verdrängen und fährt die Tore unheimlich eng an. Elegant schleicht die Italienerin den Hang hinab und hält das Tempo hoch. Einmal berührt Bassino ein Fahne und wackelt kurz, so wird es ganz eng. Mit ganzen drei Hundertsteln geht es an die Spitze!
13:53
Federica Brignone (ITA)
Jetzt aber! Federica Brignone ist vom Start weg gut unterwegs und spielt ihre gute Technik mal wieder bärenstark aus. Ein paar kleine Fehlerchen gleicht die Italienerin stark aus und rettet 0,35 Sekunden Vorsprung ins Ziel.
13:51
Sara Hector (SWE)
Jetzt geht es ums Podium! Sara Hector stürzt sich mit einer Sekunde Vorsprung im Gepäck aus dem Häuschen und will zum dritten Mal in diesem Winter aufs Treppchen. Die Schwedin startet gut, federt die ersten Schläge richtig gut ab und bleibt konsequent auf Zug. Bis zum drittletzten Tor ist Hector klar auf Führungskurs, doch dann verzockt sie sich bei einem Schwung, geht zu tief runter, berührt den Ski und wird am folgenden Tor vorbeigeschleudert. Sie klettert zwar noch zurück, hat aber natürlich riesigen Rückstand.
13:47
Katharina Truppe (AUT)
Gibt es endlich ein richtig gutes Resultat für die ÖSV-Frauen? Katharina Truppe hat alle Chancen und nimmt über eine halbe Sekunde auf die führende Valérie Grenier mit. Sie kommt auch gut rein, fällt aber dann in der Position immer weiter zurück und stürzt zu allem Überfluss auch noch! In einem Linksschwung kriegt Truppe einen mächtigen Schlag ab, wird ausgehebelt und landet im Schnee.
13:45
Petra Vlhová (SVK)
Petra Vlhová hatte sich im ersten Durchgang mehr erhofft. Vor allem, weil ihr Coach den Kurs extra für die gesetzt hatte. Aber die Slowakin hat gestern schon gezeigt, dass sie im Finale zurückschlagen kann. Vlhová greift beherzt an und nimmt die Schwünge nun früher, hakt aber einmal ein und verliert Speed. Es wird nur Rang drei!
13:43
Maryna Gasienica Daniel (POL)
Maryna Gasienica Daniel war im ersten Durchgang bärenstark. Auch diesmal zeigt sie ihre Klasse, fängt zwei heftige Schläge gut ab und hält ihren knappen Vorsprung. Ein kleiner Innenskifehler im Zielhang kostet sie dann tatsächlich die Führung! Sieben Hundertstel fehlen auf Grenier.
13:40
Maria Therese Tviberg (NOR)
Maria Therese Tviberg schafft es nicht ganz nach vorne! Die Norwegerin fährt zu oft viel zu sehr aus der Richtung heraus und absolviert massig Extrameter, die Kraft und Zeit kosten. Tviberg fällt auf Position fünf zurück.
13:38
Ricarda Haaser (AUT)
Ricarda Haaser eröffnet die Top Ten. Die Österreicherin war im ersten Durchgang sehr aktiv und schnell unterwegs. Auch diesmal nimmt sie die Schwünge früh und gibt die Bretter schnellstmöglich frei. Im Mittelteil muss sie einmal kurz rausnehmen und landet so auf Platz zwei. Das wird auf jeden fall das beste Resultat für Haaser in diesem Winter.
13:36
Tessa Worley (FRA)
Tessa Worley war mit Rang elf im ersten lauf natürlich überhaupt nicht zufrieden und greift jetzt mit Wut im Bauch voll an! Aber sie meistert die vielen tückischen Wendungen nicht annähernd so elegant wie Grenier zuvor. Worley fällt am Ende sogar noch hinter Moltzan zurück.
13:35
Valérie Grenier (CAN)
Valérie Grenier wird ganz sicher attackieren, weil es einfach ihr Stil ist. Die Kanadierin nimmt mehr als eine Sekunde auf Moltzan mit. Das muss doch jetzt mal reichen, oder? Grenier macht das stark, fährt gute Winkel und Radien und greift jedes einzelne Tor an. Valérie Grenier zieht ihr Ding voll durch und baut ihren Vorsprung am Ende sogar aus. Was für eine Fahrt!
13:33
Ana Bucik (SLO)
Die einzige Slowenin im Finale ist Ana Bucik. Die 29-JÄhrige hat die Klasse und Erfahrung für diese eisige Piste, doch auch sie verliert im oberen Teil so viel auf Moltzan, dass sie am Ende nur Vierte wird. Wer hier weiter nach vorne will, muss mehr riskieren und voll angreifen.
13:31
Mina Fuerst Holtmann (NOR)
Die nächste Norwegerin ist unterwegs und startet nun schon mit fast einer Sekunde Vorsprung auf Moltzan. Aber auch das reicht nicht! Mina Fuerst Holtmann ist aufrechter unterwegs als Mowinckel zuvor, ist aber auch nicht schneller. Sie reiht sich direkt hinter ihrer Landsfrau ein.
13:29
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Ragnhild Mowinckel war bisher fast immer in den Top Ten. Dazu müsste sie heute im Vergleich zum ersten Lauf mächtig zulegen. Das gelingt ihr aber nicht, mehrfach ist sie beim Richtungswechsel zu spät dran. Immerhin reicht es für Rang zwei.
13:26
Wendy Holdener (SUI)
Kann Wendy Holdener Moltzan knacken? Die Slalomspezialistin schiebt am Start mächtig an und baut leicht aus auf sieben Zehntel. Im Steilhang verliert die Schweizerin ein bisschen die Linie der Vorsprung schmilzt. Ein kleiner Wackler am Ende ist dann zu viel und Moltzan bleibt vorne vor Holdener.
13:24
Coralie Frasse Sombet (FRA)
Wer löst denn Paula Moltzan jetzt mal ab? Coralie Frasse Sombet nimmt bereits sechs Zehntel mit und ist im Riesenslalom ja durchaus zuhause. Sie verliert im schweren Mittelteil auch weniger als die Fahrerinnen zuvor, schert im Zielhang aber zweimal zu weit aus. Rang drei!
13:23
Simone Wild (SUI)
Simone Wild kann die wirklich herausfordernde Strecke auch nicht ohne grossen Zeitverlust meistern. Da sind jetzt doch etliche heftige Schläge und tiefe Spuren im Schnee. Allerdings kann man bei der Linie, vor allem im unteren Teil, schon noch was rausholen.
13:20
Katharina Liensberger (AUT)
Katharina Liensberger nimmt drei Zehntel auf Paula Moltzan mit auf die Piste. Schon bei der ersten Zwischenzeit nach wenigen Toren sind die aber weg. Liensberger fährt auch heute mit angezogener Handbremse und ohne Kantendruck. Die weiten Schwünge kosten Zeit und es wird nur Rang vier.
13:19
Asja Zenere (ITA)
Asja Zenere hatte im ersten Durchgang auch mit hoher Nummer überzeugt. Diesmal ist die Italienerin aber wenig zu melden und findet ihr Linie nicht. Zenere hat überhaupt keinen Zug auf dem Ski und rutscht mehr oder weniger durchgehend ins Ziel.
13:17
Thea Louise Stjernesund (NOR)
Thea Louise Stjernesund kann die Topzeit auch nicht attackieren. Auf der sehr unruhigen Piste von Semmering hat die Norwegerin arg zu tun und kommt nie wirklich ins Laufen. Stjernesund ist froh, als das Rennen beendet ist, aber nicht über ihre Zeit.
13:15
Stephanie Brunner (AUT)
Stephanie Brunner ist zunächst auch gut unterwegs, ist dann im Mittelteil aber über ein paar Tore hinweg zu gerade dran und verliert dadurch wertvolles Tempo. So fehlt ihr am Ende dann doch mehr als eine Sekunde nach vorne.
13:14
Andrea Ellenberger (SUI)
Andrea Ellenberger macht es deutlich besser als Gritsch zuvor und fährt mit viel Mumm eng ran an die Stangen. Das wird mit einem guten zweiten Platz belohnt.
13:12
Franziska Gritsch (AUT)
Wire stark Moltzan unterwegs war, zeigt sich jetzt. Franziska Gritsch startet zeitgleich und kriegt im Laufe des Runs anderthalb Sekunden aufgebrummt, obwohl da kein grosser Fehler erkennbar war. Lediglich der Speed hat gefehlt.
13:10
Paula Moltzan (USA)
Paula Moltzan haut einen raus! Schon im ersten Durchgang war sie schnell unterwegs, hatte aber zu viele Fehler drin. Diesmal meistert die US-Amerikanerin den Kurs nahezu perfekt und übersteht auch einen mächtigen Schlag im Mittelteil souverän. Mit einer Sekunde Vorsprung geht es an die Spitze! Da wird Moltzan einige Ränge gutmachen.
13:08
Elisabeth Kappaurer (AUT)
Elisabeth Kappaurer war im ersten Durchgang mit Startnummer 51 furios auf 26 gerast. Und sie setzt ihre tolle Leistung im Finale nahtlos fort. Aus drei Zehnteln Vorsprung werden schnell sechs Zehntel, die 28-Jährige steht sehr stabil auf den Brettern. Im Zielhang büsst sie nochmal ein bisschen ein, geht aber in Führung.
13:06
Corinne Suter (SUI)
Kann die dritte Eidgenossin Corinne Suter nun die Führung übernehmen? Zwei Zehntel sind für die Speedspezialistin nur ein kleines Polster und das ist auch schnell aufgebraucht. Eine ziemlich zögerlich fahrt endet auf dem vierten Rang.
13:05
Camille Rast (SUI)
Camille Rast nimmt ebenso wie Gisin zuvor fünf Hundertstel mit auf die Strecke und kann diese auch nicht ins Ziel transportieren. Rast zieht die Schwünge etwas zu lang und hat sehr viel Respekt vor der eisigen Strecke. Rang drei.
13:03
Michelle Gisin (SUI)
Sieben Schweizerinnen haben es ins Finale geschafft. Drei stehen nun oben. Den Anfang macht Michelle Gisin, die mit deutlich mehr Grip unterwegs ist als im ersten Durchgang, hinten raus aber an Dynamik verliert und eine halbe Sekunde hinter Colturi zurückfällt.
13:01
Lara Colturi (ALB)
Mit einem fulminanten Auftritt hat sich für für Albanien startende Italienerin Lara Colturi im ersten Lauf noch in die Top 30 katapultiert. Und nun darf die 16-Jährige vorlegen. Der spiegelverkehrt gesteckte Kurs hat seine Tücken und schon jetzt einen mächtigen Schlag drin. Colturi meistert das insgesamt gut und setzt die erste Richtzeit von 2:06.69 Minuten.
12:55
Zweiter Durchgang
Willkommen zurück zum Riesenslalom am Zauberberg in Semmering! Die 16-jährige Lara Colturi, die mit Nummer 58 noch ins Finale gerast ist, wird den zweiten lauf gleich eröffnen.
11:25
Finale um 13 Uhr
Für den Moment war es das erstmal vom Riesenslalom am Semmering. Das Finale der besten 30 steigt um 13 Uhr und wir sind natürlich rechtzeitig wieder live dabei. Bis später!
11:24
Gut-Behrami und Shiffrin im Duell am Zauberberg
Lara Gut-Behrami hat nach einem fabelhaften ersten Lauf gute Chancen auf einen zweiten Riesenslalom-Erfolg in diesem Winter. Die Schweizerin führt am Semmering zur Halbzeit mit 0,22 Sekunden vor der gestrigen Siegerin Mikalea Shiffrin, die ihren fünften Saisonsieg weiter im Visier hat. Mit deutlichem Rückstand folgen die beiden Italienerinnen Marta Bassino und Federica Brignone sowie die Schwedin Sara Hector. Katharina Truppe liegt als beste Österreicherin aussichtsreich auf Platz sechs. Die beiden deutschen Damen haben das Finale verpasst.
11:24
Stefanie Grob (SUI)
Stefanie Grob ist die letzte Schweizerin in diesem ersten Lauf. Die 18-Jährige verkauft sich gut, rutscht aber im Zielhang ein bisschen zu oft und landet auf Platz 37.
11:14
Elisabeth Kappaurer und Nina Astner (AUT)
Hinten raus darf nochmal gejubelt werden beim ÖSV. Elisabeth Kappaurer zeigt einen starken Lauf und checkt auf Rang 26 ein. das ist ziemlich sicher das Finale. Nina Astner hingegen kommt nicht gut zurecht und verpasst die Top 30 klar.
11:11
Andrea Filser (GER)
Jessica Hilzinger ist mittlerweile aus den Top 30 gerutscht. Schafft es dafür Andrea Filser ins Finale? nein! Die Deutsche ist zwar bemüht, die Ski freizugeben, doch da fehlt es einfach an Tempo und am Ende fehlen fünf Sekunden.
11:10
Vanessa Kasper (SUI)
Der nächste Ausfall! Vanessa Kasper verbremst sich im Mittelteil, verpasst ein Tor und ist raus.
11:07
Vivianne Härri (SUI)
Vivianne Härri ist im Finale leider auch nicht dabei. Rang 34 steht am Ende nach einer fehlerbehafteten Fahrt zu Buche.
11:06
Julia Scheib (AUT)
Schafft es Julia Scheib in den zweiten Durchgang? Die Österreicherin ist zunächst ganz gut unterwegs, wird aber dann zweimal weit abgetragen und muss akrobatisch korrigieren. Am Ende reicht es nur zu Platz 32.
11:00
Jessica Hilzinger (GER)
Jessica Hilzinger ist als erste von zwei DSV-Starterinnen unterwegs, hat aber gleich einige Fehler drin und ist immer wieder zu weit weg von den Toren. Hilzinger rettet sich im Zielhang einmal gut und checkt auf Rang 28 ein. Ob das für die Top 30 reicht?
10:58
Elisa Mörzinger (AUT)
Elisa Mörzinger hingegen wir das Finale der Top 30 sehr wahrscheinlich verpassen. Die Österreicherin wackelt mehrfach bedenklich und kriegt insgesamt über vier Sekunden aufgebrummt.
10:58
Corinne Suter (SUI)
Corinne Suter hat in den technischen Disziplinen weiter ihre Probleme und trifft die Schwünge einfach nicht gut. Platz 25 lässt zumindest Hoffnung auf eine Finalteilnahme.
10:56
Top 30 im Ziel - Gut-Behrami vor Shiffrin
Die besten 30 haben den ersten Durchgang dieses Riesenslaloms auf dem Zauberberg hinter sich gebracht. Nach einem nahezu perfekten Lauf führt die Schweizerin Lara Gut-Behrami mit guten zwei Zehntel vor der gestrigen Siegerin Mikaela Shiffrin aus den USA. Dahinter klafft dann schon eine grosse Lücke von sechs bis acht Zehnteln zu den Italienerinnen Marta Bassino und Federica Brignone und der Schwedin Sara Hector. Wir behalten das Geschehen am Semmering natürlich weiter im Blick und melden uns immer, wenn sich was Spannendes tut.
10:54
Nina O'Brien (USA)
Nina O'Brien ist von vornherein auf verlorenem Posten unterwegs und rettet sich irgendwie von Tor zu Tor. Die US-Amerikanerin kommt trotz einiger Fehler zwar an, doch fürs Finale dürfte es eng werden.
10:51
Katharina Huber (AUT)
Der nächste Ausfall! Katharina Huber ist oben halbwegs gut dabei, wird dann aber im Mittelteil in einem Rechtsschwung ausgehoben und landet im Schnee.
10:51
Franziska Gritsch (AUT)
Franziska Gritsch geht das Rennen sehr vorsichtig an und kommt erst im Mittelteil einigermassen auf Zug. Auch da kann sie den Ski aber nicht so richtig freigeben und rutscht zu viel. Rang 23 steht zu Buche und Gritsch muss um den zweiten Durchgang zittern.
10:48
Stephanie Brunner (AUT)
Stephanie Brunner macht den Auftakt zu einem ÖSV-Dreierpack. Gestern hat die 28-Jährige es in die Top 20 geschafft, heute wird das eng. Ein paar Ungenauigkeiten werfen die Österreicherin auf Rang 21 zurück.
10:47
Simone Wild (SUI)
Simone Wild hat ähnliche Probleme wie ihre Landsfrau zuvor und kommt nie so richtig rein ins Rennen. Mal ist ein Schwung zu eng, der nächste dann wieder zu weit. Da ist einfach kein Fluss drin.
10:46
Andrea Ellenberger (SUI)
Die Piste hat im Vergleich zum gestrigen Riesenslalom bisher nur leicht abgebaut und gibt noch einiges her. Andrea Ellenberger kann daraus aber kaum Kapital schlagen und verliert vor allem hinten raus deutlich. Rang 20 ist für die reine Riesenslalom-Spezialistin zu wenig.
10:45
Mina Fuerst Holtmann (NOR)
Mina Fuerst Holtmann baut heute weniger Fehler ein als gestern, ist aber auch sehr vorsichtig und aufrecht unterwegs. So kommt natürlich nicht genug Tempo rein, um die Top Ten anzugreifen. Rang 14 ist aber ganz ordentlich.
10:43
Alice Robinson (NZL)
Alice Robinson geht wie immer volles Risiko und fährt voll am Limit. Zunächst ist die Neuseeländerin dadurch schnell unterwegs, doch schnell wird es zu wild und die verpasst einen Schwung.
10:40
Maria Therese Tviberg (NOR)
Maria Therese Tviberg attackiert! Die Norwegerin ist unheimlich aggressiv unterwegs und fährt ran an die Tore. Tviberg ist richtig schnell unterwegs und hat im Gegensatz zu gestern auch keinen dicken Patzer drin. Die beste Fahrt seit langem endet auf rang neun.
10:38
Camille Rast (SUI)
Camille Rast lässt die Ski besser laufen und hat mehr Speed, fährt aber einige Umwege und scheut das Risiko. Zum Ende hin baut die Schweizerin kontinuierlich ab und hat am Ende über drei Sekunden auf der Uhr.
10:36
Ana Bucik (SLO)
Ana Bucik hatte gestern noch Luft nach oben, findet aber auch diesmal irgendwie nicht so richtig rein und kantet mehrfach zu stark auf. Die Slowenin traut sich einfach nicht, die Ski richtig freizugeben und reiht sich auf Position zwölf ein.
10:34
Ricarda Haaser (AUT)
Starker Auftritt von Ricarda Haaser! Die Österreicherin meistert den Mittelteil, in dem zuletzt alle Akteurinnen viel verloren haben, sehr gut und ist in Schlagdistanz zu den Top fünf. Am Ende geht ihr ein bisschen die Puste aus, Rang neun ist aber dennoch ordentlich.
10:33
Valérie Grenier (CAN)
Valérie Grenier war gestern unheimlich schnell unterwegs und fiel nur durch ein Vergehen beim Start deutlich zurück. Heute kommt die Kanadier ganz gut durch, lässt dann aber kurz vor dem Ziel noch einige Zehntel liegen, als sie die Bretter einmal falsch belastet. Rang zehn bietet aber noch Optionen fürs Finale.
10:31
Wendy Holdener (SUI)
Wendy Holdener ist nach ihren beiden Slalomsiegen natürlich euphorisiert unterwegs, hat aber im Riesentorlauf einmal mehr ihre Probleme. Nach Rang 23 gestern hat sie als Elfte diesmal zumindest die Top Ten im Blick.
10:30
Ramona Siebenhofer (AUT)
Die Piste weist im oberen Teil nun einige Schläge auf, die den Fahrerinnen richtig Probleme machen. Ramona Siebenhofer verhaut sich zweimal komplett. ist dann immer zu weit weg von den Toren und verliert immer mehr Zeit. Dann verbremst sich die Österreicherin im Zielhang auch noch und verpasst das letzte Tor. Ausgeschieden!
10:27
Thea Louise Stjernesund (NOR)
Thea Louise Stjernesund hatte gestern einen guten ersten Lauf. Heute kann man das nicht behaupten. Die Norwegerin gibt die Bretter nach den Schwüngen zu spät frei und arbeitet sich mehr ins Ziel als sich tragen zu lassen.
10:24
Coralie Frasse Sombet (FRA)
Coralie Frasse Sombet ist als echte Riesentorlauf-Spezialistin heute gefragt und liefert auf der eisigen Piste vom Semmering zunächst einen soliden Auftritt ab. Einmal wirfst es die Französin fast raus, dann wird der Ritt immer wilder und langsamer.
10:23
Maryna Gasienica Daniel (POL)
Zuletzt haben alle Fahrerinnen im Mittelteil massiv Zeit eingebüsst. Maryna Gasienica Daniel macht es einen Tick besser, hat mehr Druck auf dem Aussenski und reiht sich immerhin auf Platz acht ein. Da geht noch was nach vorne.
10:21
Michelle Gisin (SUI)
Michelle Gisin hat ebenfalls wenig zu bestellen. Die Allrounderin aus der Schweiz ist immer wieder zu spät dran und fährt die Schwünge erst nach den Toren. Das viele Rutschen kostet Zeit und Speed. das sah gestern deutlich besser aus.
10:19
Paula Moltzan (USA)
Paula Moltzan verfährt sich beim dritten Tor gleich mal fast und ist sofort aus dem Rhythmus. Die US-Amerikanerin kommt auch danach nicht zurecht und liefert einen Lauf zum Vergessen ab.
10:17
Katharina Liensberger (AUT)
Katharina Liensberger war gestern beste Österreicherin, mit Rang 13 aber natürlich trotzdem nicht zufrieden. Auch sie schiebt oben kraftvoll an und ist zunächst schnell, doch schon zur Halbzeit hat sie massiven Rückstand. Da fehlt einfach das Timing! Am Ende fehlen ihr fast drei Sekunden.
10:16
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Ragnhild Mowinckel ist normalerweise auch immer für einen Podestplatz im Riesenslalom gut, rutscht heute aber völlig unkontrolliert die Piste runter und wird immer wieder aus der Position geworfen. Der Rückstand wächst und wächst und im Ziel blinkt nur die Startnummer als Position für Mowinckel auf.
10:14
Katharina Truppe (AUT)
Was geht heute für Österreich? Katharina Truppe ist als erste Akteurin unterwegs und macht es insgesamt ordentlich. Das letzte Risiko fehlt, aber das ist nach den schwachen Ergebnissen in diesem Winter nicht unverständlich. Auf Rang sechs ist Truppe einigermassen dabei.
10:12
Mikaela Shiffrin (USA)
Nun kommt Mikaela Shiffrin! Auch heute schiebt die US-Amerikanerin noch nach dem ersten Tor erneut per Doppelstock an und ist gleich wieder auf Topspeed. Im Mittelteil muss Shiffrin dann ab und zu korrigieren und raubt sich so wohl selbst die Führung. Gute zwei Zehntel hinter Gut-Behrami geht es auf Rang zwei.
10:10
Federica Brignone (ITA)
Federica Brignone hat gestern schon Lunte gerochen und steht auch heute richtig gut auf dem Ski. Lange ist die Italienerin vorne dran, dann muss sie aber einige Umwege nehmen und verliert dadurch einige Zehntel. Rang drei steht zu Buche.
10:09
Petra Vlhová (SVK)
Petra Vlhová hatte gestern im zweiten Lauf geglänzt, im ersten aber Probleme gehabt. Und genau so läuft es zunächst auch heute. Die Slowakin kommt auf dem Kurs, den ihr eigener Coach gesetzt hat, überhaupt nicht zurecht und gerät immer wieder aus der Balance. Völlig enttäuscht trudelt Vlhová mit riesigem Rückstand im Ziel ein.
10:07
Lara Gut-Behrami (SUI)
Lara Gut-Behrami war gestern mit Rang sieben nicht ganz zufrieden. Deswegen drückt die Schweizerin heute mächtig aufs Gas und wird belohnt. Nach jedem SChweung ist sie gleich wieder auf Zug. Die eisigen Pisten liegen Gut-Behrami einfach und sie rast mit deutlichem Vorsprung nach vorne.
10:05
Marta Bassino (ITA)
Jetzt kommt Marta Bassino! Die Führende der Disziplinenwertung macht es im oberen Teil deutlich besser als ihre beiden Kontrahentinnen zuvor, fährt viel ruhiger und eleganter. Im Zielhang büsst sie nach einem Wackler leicht ein, geht aber mit zwei Zehnteln in Führung.
10:04
Sara Hector (SWE)
Sara Hector will es auch wissen und schiebt oben mächtig an. Die Olympiasiegerin wackelt zunächst ebenfalls, nimmt dann aber ihren Rhythmus auf und wird immer schneller. Hinten raus ist das nahezu fehlerfrei, aber trotz einer knappen Sekunde Vorsprung auf Worley schüttelt die Schwedin den Kopf. Es scheint also noch mehr möglich zu sein.
10:02
Tessa Worley (FRA)
Ab geht's! Gestern hatte Mikaela Shiffrin im ersten Durchgang von der Startnummer eins profitiert, diesmal darf Tessa Worley zuerst auf die Piste. Die Französin legt auf extrem eisiger Piste mutig los, verbremst sich aber gleich mal. Worley ist einen Tick zu aggressiv unterwegs und wird immer wieder herumgewirbelt. Was ist ihre Zeit von 1:01,13 Minuten wert?
09:47
Gut-Behrami führt die Schweiz an
Im Team der Schweiz ruhen die Hoffnungen vor allem auf Lara Gut-Behrami, die in diesem Winter bereits den Riesenslalom von Killington gewinnen konnte. Auch Wendy Holdener, Michelle Gisin und Camille Rast sind für eine Top-Ten-Platzierung gut. Komplettiert wird das Aufgebot von Andrea Ellenberger, Simone Wild, Corinne Suter, Vivianne Härri, Vanessa Kasper und Stefanie Grob.
09:41
Platzt der Knoten beim ÖSV?
Die ÖSV-Starterinnen konnten in diesem Winter noch nicht an die starken Ergebnisse der letzten Jahre anknüpfen. Beim Heimspiel sollte nun alles anders werden, doch es folgte die nächste Enttäuschung. Katharina Liensberger war gestern auf Rang 13 beste Österreicherin. Katharina Truppe, Ricarda Haaser und Stephanie Brunner fuhren zumindest in die Top 20. Alle vier sind auch heute dabei, zudem starten Ramona Siebenhofer, Franziska Gritsch, Katharina Huber, Elisa Mörzinger, Julia Scheib, Elisabeth Kappaurer und Nina Astner.
09:35
DSV-Duo am Start
Der Deutsche Skiverband ist im Riesenslalom erneut nur mit einem sehr kleinen Aufgebot am Start. Andrea Filser und Jessica Hilzinger versuchen auch heute ihr Glück und wollen zumindest den zweiten Durchgang erreichen. Filser verpasste gestern das Finale, Hilzinger schied im ersten Lauf aus.
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Riesenslalom der Frauen aus Semmering! Rechtzeitig vor dem Start des Rennens beginnt der Liveticker.

Weltcup Gesamt (Männer)

#NamePunkte
1SchweizMarco Odermatt1.286
2NorwegenAleksander Aamodt Kilde1.073
3NorwegenHenrik Kristoffersen779
4ÖsterreichVincent Kriechmayr722
5SchweizLoïc Meillard692
6NorwegenLucas Braathen671
7FrankreichAlexis Pinturault495
8ÖsterreichMarco Schwarz472
9ÖsterreichManuel Feller456
10KanadaJames Crawford338