Nizhny Tagil

  • HS 134 Einzel
    05.12.2020 16:30
  • HS 134 Einzel
    06.12.2020 16:00
  • 1
    Halvor Egner Granerud
    Granerud
    Norwegen
    Norwegen
    270.00
  • 2
    Daniel Huber
    Huber
    Österreich
    Österreich
    255.70
  • 3
    Robert Johansson
    Johansson
    Norwegen
    Norwegen
    254.10
  • 1
    Norwegen
    Halvor Egner Granerud
  • 2
    Österreich
    Daniel Huber
  • 3
    Norwegen
    Robert Johansson
  • 4
    Österreich
    Thomas Lackner
  • 5
    Deutschland
    Pius Paschke
  • 6
    Polen
    Aleksander Zniszczol
  • 7
    Russland
    Evgeniy Klimov
  • 8
    Japan
    Yukiya Sato
  • 9
    Slowenien
    Anze Lanisek
  • 10
    Österreich
    Markus Schiffner
  • 11
    Deutschland
    Martin Hamann
  • 12
    Japan
    Ryoyu Kobayashi
  • 13
    Slowenien
    Bor Pavlovcic
  • 14
    Japan
    Keiichi Sato
  • 15
    Polen
    Jakub Wolny
  • 16
    Schweiz
    Dominik Peter
  • 17
    Schweiz
    Gregor Deschwanden
  • 18
    Norwegen
    Daniel-Andre Tande
  • 19
    Norwegen
    Sander Vossan Eriksen
  • 20
    Norwegen
    Johann Andre Forfang
  • 21
    Russland
    Mikhail Nazarov
  • 22
    Slowenien
    Timi Zajc
  • 23
    Österreich
    Maximilian Steiner
  • 24
    Slowenien
    Ziga Jelar
  • 25
    Polen
    Maciej Kot
  • 26
    Norwegen
    Marius Lindvik
  • 27
    Russland
    Roman Trofimov
  • 28
    Deutschland
    Markus Eisenbichler
  • 29
    Japan
    Naoki Nakamura
  • 30
    Polen
    Tomasz Pilch
Mehr
    18:28
    Bis morgen!
    Das morgige Einzelspringen ist um 16 Uhr deutscher Zeit angesetzt. Mal sehen, ob sich Markus Eisenbichler vom heutigen Schock erholen kann. Bis dahin!
    18:27
    Robert Johansson mit Schanzenrekord
    So bleibt nur noch, den Norwegern zu einem tollen Teamergebnis zu gratulieren. Halvor Egner Granerud sichert sich mit zwei starken Sprüngen, den zweiten praktisch sogar ohne Aufwind, souverän den Sieg im Einzelspringen. Ein dickes Ausrufezeichen setzt auch Robert Johansson, der es mit 142,5 Metern nach einem schwachen ersten Sprung tatsächlich noch auf das Podium schafft.
    18:25
    Peter und Deschwanden in den Top 20
    Als zwei von vier Schweizern hatten es die beiden in den zweiten Durchgang geschafft. Gregor Deschwanden kann nicht ganz an sein tolles Wochenende in Ruka anknüpfen und landet letztlich knapp hinter Dominik Peter auf dem 17. Platz.
    18:23
    Zwei Österreicher in den Top Vier
    Besonders überraschend ist natürlich der vierte Platz von B-Team-Springer Thomas Lackner. Doch auch, dass Daniel Huber so stark aus der Quarantäne zurückkommt und gleich Silber einfährt, hätte man wohl nicht erwartet. Markus Schiffner konnte mit dem zehnten Rang ebenfalls auf sich aufmerksam machen.
    18:21
    Ein Tag zum Vergessen für die Deutschen
    Es ging schon damit los, dass sich Constantin Schmid, Severin Freund und Andreas Wellinger erst gar nicht für den zweiten Durchgang qualifiziert haben. Markus Eisenbichler legte zwar im ersten Durchlauf eine Bestmarke hin, brachte sich aber durch einen Fast-Sturz beim zweiten Sprung um den Lohn. Somit wurde Pius Paschke als Fünfter bester DSV-Springer, Martin Hamann verpasste die Top Ten knapp.
    18:18
    Markus Eisenbichler (GER)
    Das gibt es doch nicht! Der Siegsdorfer gerät ordentlich ins Straucheln und kommt nur auf 80 Meter! Damit lässt er im zweiten Durchgang nur zwei Springer hinter sich und ist völlig bedient.
    18:16
    Halvor Egner Granerud (NOR)
    Der Norweger springt einen Meter kürzer als Huber, hat als erster Athlet überhaupt aber kaum Aufwind und übernimmt mit grossem Vorsprung den ersten Platz. Das wird doch noch eine ganz schöne Aufgabe für Eisenbichler.
    18:15
    Daniel Huber (AUT)
    Daniel Huber kommt in exzellenter Form aus der Quarantäne! 133 Meter reichen ihm aufgrund des gelungenen ersten Sprungs, um vor Johansson die Führung zu übernehmen! Derzeit wären zwei ÖSV-Springer auf dem Podium.
    18:14
    Aleksander Zniszczol (POL)
    Das Podium bleibt weiter unberührt! Aleksander Zniszczol landet mit 122 Metern bei stärkerem Aufwind hinter Paschke, Lackner und Johansson.
    18:13
    Evgeniy Klimov (RUS)
    Der Lokalmatador ist dran. Ganz so stark wie im ersten Durchlauf zeigt sich Klimov nicht, aber immerhin schiebt er sich drei Zehntelpunkte vor Sato.
    18:11
    Yukiya Sato (JPN)
    So langsam neigt sich der Durchgang dem Ende zu, Robert Johansson hat eine Spitzenposition bereits sicher. Wie viele Athleten sich noch vor den Norweger schieben, wird man jetzt erfahren. Yukiya Sato schon mal nicht, er landet mit 124 Metern gar nur auf der Vier.
    18:05
    Pius Paschke (GER)
    Der 126,5-Meter-Sprung des Münchners Pius Paschke ist solide und reicht immerhin für den Bronzerang!
    18:04
    Thomas Lackner (AUT)
    Was für ein toller Sprung des Tirolers! Mit 131 Metern kommt er zumindest nach Punkten ganz nah ran an Johannson und wird ebenfalls nicht so leicht vom zweiten Platz zu verdrängen sein!
    18:03
    Timi Zajc (SLO)
    Timi Zajc kann nicht an seinen starken ersten Sprung anknüpfen und rutscht ins hintere Feld des Klassements.
    18:02
    Daniel Andre Tande (NOR)
    Die 142,5 Meter von Johansson waren übrigens Schanzenrekord - kein Wunder, dass der Norweger weiter mit mehr als 25 Punkten Vorsprung an der Spitze liegt. Auch sein Landsmann Daniel Andre Tande kann da nicht mithalten und verpasst sogar die Top Ten.
    18:00
    Jakub Wolny (POL)
    Momentan befinden sich die Athleten allesamt in ähnlichen Sphären. Jakub Wolny hat allerdings noch mehr Aufwind und landet nur auf der Acht.
    17:59
    Markus Schiffner (AUT)
    Markus Schiffner legt die gleiche Weite hin, landet aber aufgrund der abgezogenen Windpunkte hinter Lanisek auf der Drei.
    17:58
    Anze Lanisek (SLO)
    Kann Anze Lanisek wie zuvor Robert Johansson seinen schwachen ersten Sprung vergessen machen? Nicht wirklich, mit 123 Metern ist er aber immerhin neuer Zweiter.
    17:57
    Keeichi Sato (JPN)
    Bei seinem Landsmann Keeichi Sato läuft es allerdings noch weniger, sechs Meter weniger reichen nur für den fünften Platz.
    17:55
    Ryoyu Kobayashi (JPN)
    Bei Ryoyu Kobayashi wartet man in dieser Saison weiter auf den Exploit. 122 Meter sind souverän, aber auch nicht mehr.
    17:55
    Maciej Kot (POL)
    Noch drei Meter kürzer springt Maciej Kot, der schon jetzt die Top Ten verpasst.
    17:54
    Maximilian Steiner (AUT)
    Das ist leider nichts. Mit 114 Metern verliert der 24-jährige Österreicher doch einige Plätze.
    17:53
    Dominik Peter (SUI)
    Dominik Peter verpasst das Podium knapp, landet mit einem weiteren soliden Sprung aber vor seinem Landsmann Deschwanden.
    17:52
    Martin Hamann (GER)
    Als einer von nur drei deutschen Athleten macht Martin Hamann den DSV-Auftakt. Mit 123,5 Metern übernimmt er vor Pavlovic die Verfolgerposition!
    17:51
    Marius Lindvik (NOR)
    Der Norweger hat schon Einzelspringen gewonnen. Davon ist er derzeit aber weit entfernt, mit 114 Metern landet er sogar noch hinter Jelar.
    17:48
    Ziga Jelar (SLO)
    Auch Ziga Jelar legt keine Glanzleistung hin und reiht sich im hinteren Mittelfeld ein.
    17:48
    Tomasz Pilch (POL)
    Das war gar nichts. Nicht mal 100 Meter springt Pilch und ist neuer Letzter.
    17:47
    Gregor Deschwanden (SUI)
    Auf einen Sprung wie eben Johansson kann Deschwanden wohl nicht hoffen, doch eine leichte Steigerung sollte es schon sein. Die gelingt ihm auch um anderthalb Meter.
    17:46
    Johann Andre Forfang (NOR)
    Sein Landsmann Forfang kann da nicht mithalten und reiht sich mit 119,5 Metern zwischenzeitlich auf dem vierten Platz ein.
    17:45
    Robert Johansson (NOR)
    Schon früh ist Robert Johansson dran. Auch er hofft natürlich auf eine klare Steigerung und legt diese auch hin. 142,5 Meter sind gar mit grossem Abstand eine neue Bestweite!
    17:44
    Bor Pavlovcic (SLO)
    Vom jungen Slowenen hätte man im ersten Durchgang mehr erwartet. Jetzt kann er schon eher an seine Leistung von Ruka anknüpfen und übernimmt mit 129 Metern die Führung!
    17:43
    Roman Sergeevich Trofimov (RUS)
    Auch Roman Trofimov muss sich nach einem deutlich schwächeren Sprung hinter Eriksen einordnen.
    17:42
    Mikhail Nazarov (RUS)
    Mikhail Nazarov setzt hingegen auf Konstanz und legt die gleiche Weite wie beim ersten Versuch hin.
    17:41
    Naoki Nakamura (JPN)
    Das gleiche kann Naoki Nakamura nicht behaupten, der seinen Sprung mit 104,5 Metern völlig vergeigt.
    17:41
    Sander Vossen Eriksen (NOR)
    Es geht weiter! Sander Vossen Eriksen kann seinen Sprung aus dem ersten Durchgang um drei Meter verbessern.
    17:29
    Um 17:40 Uhr geht es weiter!
    Sander Vossan Eriksen aus Norwegen wird den zweiten Durchgang eröffnen.
    17:27
    Zwei Schweizer weiter, zwei ausgeschieden
    Dominik Peter ist bislang als 18. bester Eidgenosse. Gregor Deschwanden kann hingegen noch nicht an seine zuletzt starken Ergebnisse anknüpfen und belegt nur den 23. Platz. Ausgeschieden sind hingegen Routinier Simon Ammann (35.) und Nachwuchstalent Sandro Hauswirth (44.).
    17:26
    Ein Österreicher auf dem Podium
    Die Rückkehr von Daniel Huber hat sich bereits ausgezahlt, der Salzburger geht den zweiten Durchlauf vom dritten Platz an. Thomas Lackner teilt sich mit Paschke den siebten Rang, Markus Schiffner landet auf einem ebenfalls sehr respektablen zwölften Platz. Maximilian Steiner (17.) schaffte es ebenfalls unter die Top 20, nur Manuel Fettner ist als 33. nicht mehr dabei.
    17:23
    Eisenbichler überragend, doch drei Deutsche ausgeschieden
    Der tolle Sprung von Markus Eisenbichler wird nur davon überschattet, dass Constantin Schmid, Severin Freund und Andreas Wellinger (Plätze 38 bis 40) die Qualifikation für den zweiten Durchgang doch recht deutlich verpasst haben. Martin Hamann (19.) schaffte es knapp unter die ersten Zwanzig, Pius Paschke (7.) souverän in die Top Ten.
    17:21
    Markus Eisenbichler (GER)
    Jaaa, er kann! Der Siegsdorfer ist wieder eine Klasse für sich und springt bei geringerem Aufwind noch ganze vier Meter weiter als der Norweger! Das ist eine tolle Ausgangsposition für den zweiten Durchgang!
    17:20
    Halvor Egner Granerud (NOR)
    Mit Halvor Egner Granerud steht die Entdeckung der bisherigen Weltcup-Saison oben. Der Norweger konnte bereits den Probedurchgang für sich entscheiden und legt auch jetzt einen tollen Sprung hin. 132,5 Meter sind eine neue Bestmarke und reichen ihm locker für die Führung! Kann Markus Eisenbichler das noch toppen?
    17:19
    Yukiya Sato (JPN)
    Nun Yukiya Sato. 127,5 Meter sind ebenfalls nicht das, was sich der Japaner erwartet hatte, reichen aber immerhin für den vierten Rang.
    17:17
    Robert Johannson (NOR)
    So langsam geht es ums Eingemachte. Robert Johansson geht als erster der letzten vier Springer vom Bakken. Mit 120,5 Metern kann er die Erwartungen überhaupt nicht erfüllen!
    17:17
    Anze Lanisek (SLO)
    Anze Lanisek schafft es mit 125 Metern nur knapp in die Top Ten.
    17:16
    Pius Paschke (GER)
    Beim Sprung des Münchners herrscht wieder etwas stärkerer Aufwind. Mit 128 Metern verpasst er nur knapp das Podium!
    17:15
    Bor Pavlovcic (SLO)
    Der junge Bor Pavlovcic kann da nicht mithalten und reiht sich hinter Forfang auf dem 20. Platz ein.
    17:14
    Daniel Huber (AUT)
    Es wäre Zeit, mal einen rauszuhauen. Gelingt es ÖSV-Rückkehrer Daniel Huber? Tatsächlich, der Salzburger übernimmt mit 131 Metern die Führung!
    17:13
    Johann Andre Forfang (NOR)
    Selbst Johann Andre Forfang hat Probleme und qualifiziert sich nur knapp für den zweiten Durchgang.
    17:12
    Severin Freund (GER)
    Der nächste Deutsche ist raus! Severin Freund reiht sich mit 118 Metern zwischen Schmid und Wellinger ein.
    17:11
    Ziga Jelar (SLO)
    Auch Ziga Jelar legt mit 122 Metern keinen weltbewegenden Sprung hin. Die Spitzenplätze bleiben schon seit langer Zeit unverändert. Zniszczol, Klimov, Lackner und Zajc sprangen allesamt aus Gate Vier.
    17:10
    Constantin Schmid (GER)
    Wie schade, das ist gar nichts! Constantin Schmid reiht sich mit 117,5 Metern im hinteren Teil des Feldes ein und wird den zweiten Durchgang genau wie Andreas Wellinger verpassen.
    17:09
    Gregor Deschwanden (SUI)
    Was gelingt dem zuletzt so starken Luzerner? Für ganz vorne reicht es diesmal nicht, immerhin sichert er sich nach Peter das zweite Schweizer Ticket.
    17:08
    Junshiro Kobayashi (JPN)
    Der nächste Kobayashi ist dran. Doch mit nur 116,5 Metern wird Junshiro den zweiten Durchgang sicher verpassen!
    17:06
    Martin Hamann (GER)
    Erzgebirgspower im Ural? Mit seinem Sprung wird Martin Hamann ganz zufrieden sein, immerhin sichert er sich das Ticket für die zweite Runde.
    17:05
    Anders Haare (NOR)
    Anders Haare legt einen ganz schwachen Sprung hin und wird den zweiten Durchgang verpassen. Sicher dabei ist hingegen der Schweizer Dominik Peter, der letztlich doch nicht disqualifiziert wurde.
    17:04
    Markus Schiffner (AUT)
    Der Linzer landet mit 124 Metern auf dem siebten Platz.
    17:03
    Sander Vossan Eriksen (NOR)
    Noch einen Meter kürzer springt Sander Vossan Eriksen. Er muss weiter zittern.
    17:02
    Ryoyu Kobayashi (JPN)
    Findet Ryoyu Kobayashi zu seiner Form zurück? Nein, auch wenn es ihm locker für die Qualifikation reicht. 122 Meter sind für die Ansprüche des Japaners zu wenig.
    17:01
    Daniel Andre Tande (NOR)
    Der Norweger legt einen soliden Sprung hin und übernimmt vorübergehend den fünften Platz.
    16:59
    Peter Prevc (SLO)
    Das war gar nichts! Peter Prevc landet im hintersten Teil des Klassements. Nach einer kurzen Pause geht es weiter.
    16:58
    Naoki Nakamura (JPN)
    Auch für Naoki Nakamura wird es noch ganz eng. Er landet nur knapp zwei Punkte vor Ito.
    16:57
    Pawel Wasek (POL)
    Pawel Wasek muss gleich zuschauen, trotz grossen Aufwinds legt er den kürzesten Sprung der bisherigen Polen hin.
    16:56
    Keeichi Sato (JPN)
    Sein Landsmann Keiichi Sato macht es besser und fährt mit 126 Metern die sichere Qualifikation ein. Der Pole Alexsander Zniszczol führt weiterhin vor Klimov und Lackner.
    16:55
    Daiki Ito (JPN)
    Der erste Japaner ist an der Reihe. Daiki Ito landet mit 117,5 Metern nur im Mittelfeld.
    16:53
    Maciej Kot (POL)
    Der Pole reiht sich knapp hinter seinem Landsmann Wolny ein, der bereits sicher für den zweiten Durchgang qualifiziert ist.
    16:52
    Marius Lindvik (NOR)
    Als erster Athlet versucht es Marius Lindvik aus Gate 03 und bekommt dafür 5,1 Extrapunkte zugesprochen. Trotzdem reicht es dem Norweger nur für den vorübergehend siebten Platz.
    16:51
    Timi Zajc (SLO)
    Der 20-jährige Slowene findet langsam zu seiner Form zurück und hat das Ticket für den zweiten Durchgang so gut wie sicher.
    16:50
    Anze Semenic (SLO)
    Anze Semenic springt hingegen fünf Meter weiter, landet aufgrund des stärkeren Aufwinds aber trotzdem hinter dem Österreicher.
    16:49
    Manuel Fettner (AUT)
    Noch deutlich schlechter stehen die Aussichten für Manuel Fettner, der bei weniger Aufwind sieben Meter kürzer springt.
    16:47
    Dominik Peter (SUI)
    Schafft es Dominik Peter in den zweiten Durchgang? Mit 125,5 Metern muss er wohl noch lange zittern.
    16:46
    Stefan Hula (POL)
    Das ist kein guter Versuch von Stefan Hula. Mit 117 Metern reiht er sich im hinteren Mittelfeld ein.
    16:45
    Roman Sergeevich Trofimov (RUS)
    Mit 125,5 Metern ist Trofimov hinter Klimov zweitbester Russe.
    16:45
    Thomas Lackner (AUT)
    Der 27-Jährige aus Tirol legt mit 128,5 Metern einen sehr ordentlichen Sprung hin und übernimmt einen Podiumsplatz!
    16:44
    Evgenij Klimov (RUS)
    Die polnische Doppelführung ist schnell beendet, denn Evgenij Klimov drängt sich mit 132 Metern zwischen die beiden.
    16:43
    Alexansader Zniszczol (POL)
    Alexander Zniszczol legt mit 131 Metern keine neue Bestmarke hin, verfügt aber über weniger Aufwind als sein Teamkollege Wolny und übernimmt die Führung!
    16:42
    Simon Ammann (SUI)
    Ein souveräner Sprung von Simon Ammann. Mit 119,5 Metern landet er auf dem vorübergehend fünften Platz. Auch, da Danil Sadreev mittlerweile wegen seines Anzugs disqualifiziert wurde.
    16:41
    Tomasz Pilch (POL)
    124 Meter bei geringerem Aufwind sorgen dafür, dass sich Pilch vor die beiden besten Russen schiebt.
    16:40
    Denis Kornilov (RUS)
    Der sechste Lokalmatador ist dran. Denis Kornilov bleibt teamintern aber hinter den starken Nazarov und Sadreev stecken.
    16:39
    Maximilian Steiner (AUT)
    Nun der erste ÖSV-Springer. Maximilian Steiner reiht sich durch seinen 128,5-Meter-Sprung, allerdings mit geraumem Aufwind, hinter Wolny auf dem zweiten Platz ein!
    16:38
    Andreas Wellinger (GER)
    Andreas Wellinger aus Traunstein ist an der Reihe. Mit 118 Metern springt er deutlich weiter als zuvor Hauswirth, landet aber ebenfalls nur auf dem vorübergehend vierten Platz.
    16:36
    Sandro Hauswirth (SUI)
    Was gelingt dem jungen Schweizer? Mit 106 Metern lässt er immerhin drei der russischen Springer hinter sich.
    16:36
    Jakub Wolny (POL)
    Mit Jakub Wolny ist der erste nicht-russische Athlet dran. Mit 133 Metern legt er gleich mal eine neue Bestmarke hin. Der Aufwind sorgt trotz des niedrigen Gates für weite Sprünge.
    16:34
    Mikhail Nazarov (RUS)
    Genau so weit schafft es Mikhail Nazarov, allerdings bei deutlich weniger Aufwind.
    16:34
    Danil Sadreev (RUS)
    Was für ein Sprung von Danil Sadreev! Mit 121,5 Metern setzt er gleich mal ein Ausrufezeichen.
    16:33
    Ilmir Hazetdinov (RUS)
    Ilmir Hazetdinov kann da nicht mithalten und springt sogar noch einen Meter kürzer als Shishkin.
    16:32
    Nikolai Matavin (RUS)
    Nikolai Matavin aus Moskau schafft es ganze sieben Meter weiter.
    16:31
    Vadim Shishkin (RUS)
    Es geht los! Vadim Shishkin startet als erster von fünf russischen Athleten aus dem vierten Gate und liegt eine Weite von 95 Metern hin.
    16:23
    Die Schweiz mit vier Vertretern
    Neben dem zuletzt starken Gregor Deschwanden, Dominik Peter und Urgestein Simon Ammann ist heute auch Sandro Hauswirth mit dabei. Allerdings hatte es der 20-Jährige aus Gstaad in der Qualifikation auch nicht besonders schwer, die blosse Teilnahme und Nicht-Disqualifikation reichte diesmal aus.
    16:13
    Die Österreicher
    Dafür stehen dem Team aus Österreich nach der Team-Quarantäne wieder ein paar Athleten mehr zur Verfügung. Daniel Huber und Jan Hörl stehen wieder im Kader, Huber erreichte in der gestrigen Quali sogar den dritten Rang. Hörl wurde hingegen genau wie der Slowene Tilen Bartol und der Russe Ilya Mankov wegen irregulärer Anzüge disqualifiziert, der heutige Wettbewerb findet aufgrund des sowieso schon dezimierten Teilnehmerfelds mit nur 47 Springern statt. Stefan Kraft bezeichnet sich nach seiner Corona-Infektion selbst als "alles andere als fit" und kann an diesem Wochenende noch nicht mitwirken.
    16:09
    Das deutsche Team
    Natürlich sind heute wieder alle Augen auf Markus Eisenbichler gerichtet. Der Siegsdorfer gewann zwei der bisherigen drei Einzelspringen der Saison, einzig beim zweiten Durchlauf in Ruka musste er dem Norweger Halvor Egner Granerud den Vorzug lassen. Auch an diesem Wochenende scheint Eisei in Form zu sein, die Qualifikation gewann er souverän mit einem Sprung auf 135 Meter - dreieinhalb mehr als der Zweite Granerud. Dass alle Augen auf Eisenbichler gerichtet sind, liegt auch daran, dass Karl Geiger nicht am Start ist: Der Oberstdorfer wird Vater.
    16:05
    Herzlich willkommen im mittleren Ural!
    Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zum Skispringen in Nizhny Tagil! Um 16:30 Uhr geht es mit dem ersten Einzelspringen los.

    Weltcup Gesamt (Männer)

    #NamePunkte
    1NorwegenHalvor Egner Granerud956
    2DeutschlandMarkus Eisenbichler716
    3PolenKamil Stoch646
    4PolenDawid Kubacki489
    5PolenPiotr Zyla469
    6SlowenienAnze Lanisek468
    7NorwegenMarius Lindvik437
    8NorwegenRobert Johansson435
    9DeutschlandKarl Geiger397
    10JapanYukiya Sato362