Wengen

  • Alpine Kombination
    17.01.2020 10:30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • Abfahrt
    18.01.2020 12:30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • Slalom
    19.01.2020 10:15
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • 1
    Matthias Mayer
    Mayer
    Österreich
    Österreich
    2:32.45m
  • 2
    Alexis Pinturault
    Pinturault
    Frankreich
    Frankreich
    +0.07s
  • 3
    Victor Muffat Jeandet
    Muffat Jeandet
    Frankreich
    Frankreich
    +0.67s
  • 1
    Österreich
    Matthias Mayer
  • 2
    Frankreich
    Alexis Pinturault
  • 3
    Frankreich
    Victor Muffat Jeandet
  • 4
    Schweiz
    Loic Meillard
  • 5
    Italien
    Riccardo Tonetti
  • 6
    Slowenien
    Martin Cater
  • 7
    Norwegen
    Kjetil Jansrud
  • 8
    Norwegen
    Aleksander Aamodt Kilde
  • 9
    Schweiz
    Niels Hintermann
  • 10
    Österreich
    Vincent Kriechmayr
  • 11
    Schweiz
    Justin Murisier
  • 12
    Italien
    Dominik Paris
  • 13
    Schweiz
    Luca Aerni
  • 14
    USA
    Bryce Bennett
  • 15
    Schweiz
    Gilles Roulin
  • 16
    Frankreich
    Nils Allegre
  • 17
    Russland
    Pavel Trikhichev
  • 18
    Schweiz
    Ralph Weber
  • 19
    USA
    Ryan Cochran-Siegle
  • 20
    Schweiz
    Stefan Rogentin
  • 21
    Slowenien
    Miha Hrobat
  • 22
    Österreich
    Daniel Danklmaier
  • 23
    Österreich
    Stefan Babinsky
  • 24
    USA
    Jared Goldberg
  • 24
    Frankreich
    Blaise Giezendanner
  • 26
    Schweden
    Alexander Koell
  • 27
    Slowenien
    Klemen Kosi
  • 28
    Schweden
    Olle Sundin
  • 29
    Italien
    Alexander Prast
  • 30
    Liechtenstein
    Marco Pfiffner
  • 31
    Italien
    Florian Schieder
  • 32
    Tschechien
    Ondrej Berndt
  • 33
    Schweiz
    Sandro Simonet
  • 34
    Belgien
    Armand Marchant
  • 35
    USA
    Sam Morse
  • 36
    Italien
    Guglielmo Bosca
  • 37
    Argentinien
    Cristian Javier Simari Birkner
  • 37
    Slowenien
    Bostjan Kline
  • 37
    Frankreich
    Maxence Muzaton
  • 37
    Deutschland
    Josef Ferstl
  • 37
    Frankreich
    Valentin Giraud Moine
  • 37
    Slowenien
    Stefan Hadalin
  • 37
    Kanada
    James Crawford
  • 37
    Norwegen
    Stian Saugestad
  • 37
    Kanada
    Jeffrey Read
  • 37
    Frankreich
    Sam Alphand
Mehr
    15:13
    Auf Wiedersehen!
    Das war's mit der alpinen Kombination! Am morgigen Samstag folgt dann die echte Abfahrt von Wengen, wir sind da natürlich wieder live mit dabei. Bis dahin!
    15:12
    Ordentliches Ergebnis.
    Einen weiten Sprung musste Matthias Mayer gewiss nicht machen, denn der Österreicher schaffte unter den neuen Regularien einen Start-Ziel-Sieg im zweiten Durchgang. Aus dem ÖSV-Team konnte mit Kriechmayr auf der Zehn heute nur ein weiterer Akteur mit einem tollen Ergebnis mithalten, während Daniel Danklmaier mit 19 verlorenen Plätzen der Verlierer des Slaloms war.
    15:10
    Des einen Freud, des anderen Leid
    Die Schweiz hatte heute einige Eisen im Feuer und beim Zuschauen der Eidgenossen wusste das Team wohl kaum, wohin mit den Gefühlen. Zum einen war da Gilles Roulin, der eine tolle Abfahrt fuhr, im Slalom aber 13 Plätze verlor. Zum anderen schafften Loic Meillard (16 Plätze vor), Justin Murisier (12 Plätze) und auch Luca Aerni (15 Plätze) weite Sprünge in die Top 15, in der sich auch Niels Hintermann wiederfindet.
    15:07
    Gebrauchter DSV-Tag
    Ein Rennen zum Vergessen für den DSV! Mit einem Trio an den Start gegangen muss Schwarz-Rot-Gold am Ende mit leeren Händen nach Hause gehen. Baumann und Dressen schieden in der Abfahrt aus, Ferstl verzichtete im Slalom auf seinen Start.
    15:06
    Mayer gewinnt die Kombi!
    Matthias Mayer gewinnt die zweite Alpine Kombination des Jahres. Der Österreicher legt mit einer tollen Abfahrt den Grundstein und kann im ungeliebten Slalom Alexis Pinturault und Victor Muffat-Jeandet auf Distanz und damit auf den Plätzen Zwei und Drei halten.
    14:54
    Josef Ferstl (GER) & Stefan Babinsky (AUT)
    Während Josef Ferstl hier wohl auf Grund seiner recht aussichtslosen Platzierung nicht im zweiten Lauf an den Start geht, fährt Babinsky den Slalom und darf sich mit einem momentanen Platz 23 wohl sogar über Weltcuppunkte freuen.
    14:46
    Die besten sind unten!
    Die ersten 30 Fahrer sind nun im Ziel und es müsste schon mit dem Teufel zugehen, wenn sich an der Spitze hier noch etwas ändert. Mit interessanten und überraschenden Neuigkeiten melden wir uns aber natürlich umgehend zurück.
    14:45
    Stefan Hadalin (SLO)
    Kurzer Auftritt des Slowenen, der schon nach drei Toren einfädelt und ausscheidet.
    14:44
    Luca Aerni (SUI)
    Guter Auftritt von Luca Aerni. Der Schweizer zeigt einen ordentlichen Slalom und klettert damit gleich 15 Plätze auf einen aktuellen 13. Rang.
    14:43
    Alexander Koell (SWE)
    Auch Koell hat auf der schwerer werdenden Piste grosse Probleme. Platz 23 für den Schweden.
    14:42
    Miha Hrobat (SLO)
    Ähnliches gilt für Miha Hrobat. Der Slowene reiht sich noch ein bisschen weiter vorne und zwar auf Position 19 ein.
    14:41
    Blaise Giezendanner (FRA)
    Die Zeiten werden nun nur noch selten besser. Giezendanner kann zwar ein paar Plätze klettern, liegt mit fast fünf Sekunden Rückstand aber weit hinten.
    14:40
    Alexander Prast (ITA)
    Dieser wird nun jedoch eingenommen von Alexander Prast, der keinen groben, aber eine Menge kleiner Wackler in seinem Lauf hat.
    14:38
    Florian Schieder (ITA)
    Das war nichts! Ohnehin schon nicht allzu schnell unterwegs, patzt Schieder im Schlussteil und reiht sich nur auf der 21 ein.
    14:37
    Justin Murisier (SUI)
    Auch Justin Murisier kann im Slalom einiges rausholen, genau genommen zwölf Plätze. Aktuell steht dennoch nur Rang elf zu Buche.
    14:34
    Ralph Weber (SUI)
    Auch Ralph Weber kann hier nicht unbedingt über den Slalom punkten. Der Schweizer setzt sich nur auf Position 15, klettert damit aber immerhin sieben Plätze.
    14:32
    Guglielmo Bosca (ITA)
    Grosser Patzer im Mittelteil, nachdem Bosca seinen Lauf eigentlich hätte abbrechen können. Am Ende fährt er mit 16 Sekunden Rückstand dennoch ins Ziel.
    14:30
    Loic Meillard (SUI)
    Auch der Schweizer zeigt einen tollen Slalom, fährt die zweitbeste Laufzeit. Das Treppchen verpasst er dennoch und landet auf der Vier.
    14:30
    Alexis Pinturault (FRA)
    War das so die Entscheidung? Alexis Pinturault hatte man den Sieg hier am ehesten zugetraut und der Franzose zeigt warum. Eine gute Sekunde nimmt er Mayer im Slalom ab, am Ende fehlen aber sieben Hunderstel zu Führung aus Sicht von Pinturault.
    14:29
    Jared Goldberg (USA)
    Es ist nicht der Tag der US-Amerikaner. Goldberg hat richtig Schwierigkeiten und landet nur auf der 17.
    14:28
    Nils Allegre (FRA)
    Eigentlich sollten die Läufer in Sachen Slalom immer besser werden, diesen Eindruck bestätigt Allegre aber nicht und reiht sich auf der 12 ein.
    14:26
    Ryan Cochran-Siegle (USA)
    Der nächste US-Amerikaner folgt im Anschluss, ist aber nicht unbedingt erfolgreicher. Vor allem ein Fehler am vorletzten Tor macht dem US-Boy eine bessere Zeit kaputt.
    14:22
    Bryce Bennett (USA)
    Der US-Amerikaner fährt unaufgeregt aber auch ohne wirkliches Risiko. So ist heute nichts zu holen, Platz Zehn für Bennett.
    14:20
    Sandro Simonet (SUI)
    Simonet rutscht im Mittelteil auf dem Innenski weg und verpasst das Tor. Er robbt sich nochmal den Berg hoch, um wenigstens einen gewerteten Lauf zu haben. Natürlich ist er damit aber am Ende des Feldes.
    14:18
    Kjetil Jansrud (NOR)
    Auch Jansrud klettert einige Plätze, aktuell sind es deren Acht. Der Norweger sortiert sich trotz kleinerer Wackler auf der Fünf ein.
    14:17
    Victor Muffat Jeandet (FRA)
    Wir sehen den ersten richtig starken Slalomfahrer, der hier auch dementsprechend den besten Lauf in den Schnee zaubert. Der Franzose schafft es jedoch nicht, den ganzen Rückstand aufzuholen und reiht sich auf der Zwei ein.
    14:16
    Stefan Rogentin (SUI)
    Der Schweizer kann nicht mithalten. Rogentin ist zu weit weg von der Linie, geht zu wenig Risiko. Platz Neun für den Eidgenossen.
    14:14
    Maxence Muzaton (FRA)
    Der erste Ausfall des Slaloms ist Maxence Muzaton vorbehalten. Der Franzose fädelt im Mittelteil ein und muss den Lauf abbrechen.
    14:14
    Aleksander Aamodt Kilde (NOR)
    Einen Platz weiter nach vorne geht es fü Aleksander Kilde, der sich hier dennoch freuen kann, denn ob der grossen Zeitunterschiede aus der Abfahrt, wird es hier einige Punkte für den Skandinavier geben.
    14:13
    Vincent Kriechmayr (AUT)
    Gerade im Zielhang wird die Piste momentan auch etwas schlechter, was die Chancen von Matthias Mayer erhöht, dessen Vorsprung am Start von Läufer zu Läufer natürlich grosser wird. Für Kriechmayr reicht es nur zu Platz Fünf.
    14:10
    Riccardo Tonetti (ITA)
    Die Abstände werden immer kleiner, bleiben allerdings über einer Sekunde. Auch bei Tonetti, der allerdings auch zwei Mal eindeutig patzte.
    14:10
    Martin Cater (SLO)
    Fleissiges Stühlerücken auf Platz Zwei. Auch der Slowene holt sich den Platz hinter Matthias Mayer, der dennoch unangefochten in der Leader's Box sitzt, weil sich die Konkurrenz noch deutlich hinter dem Österreicher befindet.
    14:07
    Niels Hintermann (SUI)
    Auch Niels Hintermann ist eigentlich ein reiner Speed-Spezialist, gibt sich aber grösste Mühe. Immerhin geht es für den Eidgenossen so auf Platz Zwei.
    14:06
    Dominik Paris (ITA)
    Paris versucht ebenfalls sein Glück und gibt sein bestes. Immer wieder wird es dem Italiener zwar zu schnell, am Ende hat er aber immerhin Rang Zwei für sich.
    14:05
    Daniel Danklmaier (AUT)
    Daniel Danklmaier setzt noch einen drauf, allerdings im negativen Sinne. Über vier Sekunden fehlen dem Österreicher am Ende auf seinen Teamkollegen.
    14:03
    Gilles Roulin (SUI)
    Noch extremer äussert sich das Ganze bei Gilles Roulin, der hier grosse Probleme hat und massig Zeit verliert. 2,8 Sekunden Rückstand für den Schweizer.
    14:02
    Matthias Mayer (AUT)
    Seit dieser Saison wird nicht in umgekehrter Reihenfolge gestartet, dementsprechend beginnt Mayer als Sieger des ersten Laufes und hat als Abfahrer natürlich seine Probleme mit dem Slalom. Mal sehen, was das am Ende dennoch Wert sein wird.
    13:47
    Weiter geht's!
    In gut zehn Minuten ist die kurze Pause beendet, die die Fahrer zwischen der Abfahrt und dem Slalom haben. Nach der brisanten Schnellschussfahrt folgt gleich der technische Teil der alpinen Kombination.
    12:39
    Der erste Teil ist beendet!
    Die Abfahrt der Alpinen Kombination ist nun beendet. An der Spitze thront mit Matthias Mayer aktuell logischerweise jemand, der in den Speed-Disziplinen zuhause ist. Der Österreicher verweist momentan Gilles Roulin und Daniel Danklmaier auf die Plätze. In der alpinen Kombination heisst das natürlich erfahrungsgemäss noch nicht übermässig viel, denn im Slalom dürfte es noch einige Veränderungen geben. Dieser beginnt um 14 Uhr, bis später!
    12:36
    Stefan Babinsky (AUT) & Josef Ferstl (GER)
    Kein guter Lauf von Stefan Babinsky. Der Österreicher reiht sich schlussendlich lediglich auf der 33 ein. Ähnliches, beziehungsweise gleiches gilt für Josef Ferstl, der hier als Schlussfahrer auf die Piste geht und sich ebenso auf Rang 33 schiebt. Diesen hatte Babinsky in der Zwischenzeit schon wieder verloren.
    11:37
    Ralph Weber (SUI)
    Deutlich schlechter läuft es für Ralph Weber, der nicht über PLatz 20 hinauskommt.
    11:36
    Matthias Mayer (AUT)
    Von wegen kein Stühlerücken! Matthias Mayer wirft diese Theorie sofort mal eindrucksvoll über den Haufen und fährt hier Bestzeit. Besser gesagt pulverisiert der Österreicher die bisherige Zeit von Roulin um eine halbe Sekunde.
    11:33
    Die ersten 30 sind unten!
    Die ersten 30 Fahrer sind nun unten. Auch wenn es in der Kombination nicht das Ausmass hat, wie in den Einzeldisziplinen, wird es vorne wohl nicht mehr das ganz grosse Stühlerücken geben. Wir melden uns aber bei interessanten Neuigkeiten umgehend zurück.
    11:32
    Klemen Kosi (SLO)
    Das war nichts! Kosi reiht sich sehr weit hinten ein, genauer genommen auf dem vorletzten Platz.
    11:29
    Miha Hrobat (SLO)
    Für Miha Hrobat geht es nicht allzu weit nach vorne. Der Slowene kann die Abfahrt von Teamkollege Cater nicht nachmachen und platziert sich auf der 20.
    11:27
    Maxence Muzaton (FRA)
    Fünf Plätze weiter nach hinten geht es für Muzaton, der, ebenso wie seine französischen Teamkollegen, nicht die optimale Linie findet und gerade im Mittelteil Zeit verliert.
    11:26
    Niels Hintermann (SUI)
    Der Schweizer ist in der Abfahrt zuhause und zeigt das auch. Eine gute Fahrt beendet der Eidgenosse auf einem guten vierten Platz.
    11:23
    Jan Zabystran (CZE)
    Sehr mutiger Auftritt des jungen Tschechen, der hier von Beginn an ins Risiko geht, im unteren Teil dafür aber bestraft wird. Auch er fliegt im Ziel-S beinahe ab, kann sich aber kurz vor dem Zaun noch retten.
    11:22
    Martin Cater (SLO)
    Sehr guter Auftritt auch vom Slowenen. Cater kann hier tatsächlich auf den vierten Platz fahren und das mit einer guten halben Sekunde Rückstand.
    11:20
    Sandro Simonet (SUI)
    Zufriedenheit bei Sandro Simonet, der hier als Slalom-Spezialist unter einer Sekunde Rückstand bleibt und damit wohl noch in Schlagdistanz für die technische Disziplin ist.
    11:18
    Johannes Strolz (AUT)
    Auch Johannes Strolz wird von der Bodenwelle im Ziel-S erwischt und fliegt beinahe ab. Seine Gesundheit kann der Österreicher zum Glück retten, den Lauf allerdings nicht.
    11:16
    Gilles Roulin (SUI)
    Stark! Gilles Roulin ist richtig schnell unterwegs und so holt sich der Schweizer hier die heimische Führung. Sehr guter Auftritt des Eidgenossen!
    11:13
    Dominik Paris (ITA)
    Dominik Paris ist dort natürlich ebenfalls dabei und das auf dem zweiten Rang. Damit ist der Italiener natürlich ebenfalls in Schlagdistanz, auch wenn für ihn der Slalom natürlich nicht die Lieblingsdisziplin ist.
    11:10
    Vincent Kriechmayr (AUT)
    Zehn Plätze weiter nach vorne geht es für Vincent Kriechmayr, der damit mitten reinfährt in das enge Spitzenfeld.
    11:09
    Luca Aerni (SUI)
    Luca Aerni ist in der Abfahrt natürlich nicht so zuhause und hat deshalb heute auch ein paar Probleme. Am Ende ist es nur Rang 13 für den Schweizer.
    11:07
    Pavel Trikhichev (RUS)
    Sehr ärgerlich! Eigentlich ist auch der Russe gut unterwegs und wäre mit dieser Fahrt vorne dabei gewesen. Beim letzten Sprung gibt es jedoch den Fehler und so kommt der Russe laut schimpfend über die vertane Chance im Ziel an.
    11:05
    Daniel Danklmaier (AUT)
    Tolle Fahrt von Daniel Danklmaier! Der Österreicher ist vom Start an sehr gut dabei und hält seine Leistung bis zum Ende. Damit geht der ÖSV-Starter hier in Führung.
    11:03
    Romed Baumann (GER)
    Das gibt es ja nicht! Auch der zweite Deutsche scheidet aus. Nach einem Sprung steht Baumann komplett quer, die Zeit ist dahin. In der Folge fährt er natürlich nur locker aus und bricht am Ende ab.
    11:00
    Bryce Bennett (USA)
    Ähnliches gilt auch für Bryce Bennett, der die scheinbar ausbaufähige Startzeit von Tonetti pulverisiert, dann aber deutlich abfällt und sich auf der Sechs platziert.
    10:58
    Loic Meillard (SUI)
    Guter Auftakt von Meillard, der im weiteren Verlauf aber immer weiter verliert. Der Schweizer ist etwas zu wild unterwegs, am Ende reicht es zu Platz Neun.
    10:56
    Stefan Rogentin (SUI)
    Nach zwei Ausfällen gibt es nun wieder eine Zeit zu betrachten. Stefan Rogentin reiht sich am Ende auf der Drei ein.
    10:54
    Mauro Caviezel (SUI)
    Es folgt der nächste Abfahrtsspezialist und leider auch der nächste Ausfall. Mauro Caviezel wird zu weit nach aussen getrieben und versucht vernünftigerweise nicht auf Teufel komm raus zu korrigieren. Damit vermeidet der Eidgenosse einen Sturz, ist allerdings ausgeschieden.
    10:51
    Thomas Dressen (GER)
    Bitter! Thomas Dressen ist auf Kurs in Richtung Bestzeit, wird aber am vorletzten Tor von einem Schlag überrascht und kann das nicht mehr korrigieren. Dressen scheidet leider aus!
    10:48
    Stefan Hadalin (SLO)
    Auch Stefan Hadalin ist im oberen Teil noch gut unterwegs, verliert aber im unteren Abschnitt gleich 1,2 Sekunden und ist dementsprechend am Ende des Feld zu finden.
    10:46
    Nils Allegre (FRA)
    Es folgt der nächste Franzose. Allegre hat bei den oberen Zwischenzeiten nach einer guten Fahrt sogar Vorsprung, verliert dann aber noch etwas Zeit. Rund vier Zehntel sind es am Ende.
    10:44
    Alexis Pinturault (FRA)
    Es folgt der Sieger der bisher einzigen Kombination in diesem Winter. Alexis Pinturault gilt auch heute als Favorit, hat am Ende mit sechs Zehnteln aber schon einen ordentlichen Rückstand, den es im Slalom wegzumachen gilt.
    10:42
    Ryan Cochran-Siegle (USA)
    Der Lauf des US-Amerikaners läuft nahezu konträr. Im oberen Teil sehr gut unterwegs, gibt Cochran-Siegle im Schlussteil noch einiges an Zeit ab.
    10:40
    Riccardo Tonetti (ITA)
    Im oberen Abschnitt hat Tonetti Probleme, die richtige Linie zu finden, was ihm dann aber mehr und mehr gelingt. Mit Top-Speed rauscht der Italiener in den zweiten Streckteil und holt sich am Ende hauchzart die Bestzeit.
    10:38
    Kjetil Jansrud (NOR)
    In einem ähnlichen Rahmen kommt auch Kjetil Jansrud ins Ziel. Der Norweger hat den ein oder anderen kleinen Wackler drin, bleibt aber natürlich in Schlagdistanz.
    10:36
    Victor Muffat Jeandet (FRA)
    Es folgt ein weiterer Techniker, der hier in den engen Passagen deshalb auch gut Zeit aufholen kann und am Ende nur 0,2 Sekunden hinten liegt.
    10:35
    Justin Murisier (SUI)
    Zeitlich gesehen läuft es für Justin Murisier etwas schlechter, der Schweizer ist jedoch ein besserer Slalom-Fahrer und von daher ist hier sicherlich noch etwas drin für den Eidgenossen.
    10:33
    Aleksander Aamodt Kilde (NOR)
    Den Auftakt macht Aleksander Aamodt Kilde, der schon im Bormio einen guten Eindruck machte. Der Norweger hat heute jedoch deutlich mehr Probleme und so wird seine Zeit nicht allzu viel wert sein.
    10:23
    ÖSV hofft auf Besserung.
    Mit zwei Läufern mehr geht Österreich heute an den Start. Bei der ersten Kombination in Bormio schaffte es Vincent Kriechmayr auf die Zwölf, Daniel Danklmaier auf die 17. Es ist also noch Luft nach oben in Sachen Platzierungen.
    10:00
    Deutsches Trio
    Von einer Lieblingsdisziplin kann man aus Sicht des DSV wohl nicht sprechen. Dementsprechend sind heute nur drei Fahrer am Start. Mit der letzten Startnummer kommt Josef Ferstl, nachdem zuvor auch Romed Baumann und Thomas Dressen ihr Glück versuchen werden.
    09:53
    Lieblingsdisziplin?
    Das Team Schweiz stellt bei der Alpinen Abfahrt wohl die grösste Anzahl an Startern. Alleine bei der bisher einzigen Kombination in Bormio fuhren sieben Eidgenossen in die Punkte. Mit Justin Murisier, Gino Caviezel und vor allem Loic Meillard gab es hierbei drei Top Ten Platzierungen zu bejubeln. Heute soll es im Idealfall ähnlich verlaufen.
    09:39
    Auftakt zum alpinen Wochenende!
    Guten Morgen und herzlich willkommen zur Alpinen Kombination. Zum zweiten Mal in dieser Saison treten die Fahrer in Abfahrt und Slalom gegeneinander an. Beginn in Wengen ist um 10:30 Uhr!

    Weltcup Gesamt (Herren)

    #NamePunkte
    1NorwegenAleksander Aamodt Kilde1.202
    2FrankreichAlexis Pinturault1.148
    3NorwegenHenrik Kristoffersen1.041
    4ÖsterreichMatthias Mayer916
    5ÖsterreichVincent Kriechmayr794
    6SchweizBeat Feuz792
    7SchweizMauro Caviezel669
    8NorwegenKjetil Jansrud665
    9DeutschlandThomas Dreßen602
    10SchweizLoic Meillard579