Beaver Creek

  • Super G
    06.12.2019 18:45
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • Abfahrt
    07.12.2019 19:00
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • Riesenslalom
    08.12.2019 17:45
  • 1
    Beat Feuz
    Feuz
    Schweiz
    Schweiz
    1:12.98m
  • 2
    Johan Clarey
    Clarey
    Frankreich
    Frankreich
    +0.41s
  • 2
    Vincent Kriechmayr
    Kriechmayr
    Österreich
    Österreich
    +0.41s
  • 1
    Schweiz
    Beat Feuz
  • 2
    Frankreich
    Johan Clarey
  • 2
    Österreich
    Vincent Kriechmayr
  • 4
    Österreich
    Hannes Reichelt
  • 5
    Norwegen
    Adrian Smiseth Sejersted
  • 6
    USA
    Ryan Cochran-Siegle
  • 7
    Deutschland
    Dominik Schwaiger
  • 7
    Norwegen
    Aleksander Aamodt Kilde
  • 9
    Frankreich
    Adrien Théaux
  • 9
    Norwegen
    Kjetil Jansrud
  • 11
    Italien
    Dominik Paris
  • 11
    Frankreich
    Matthieu Bailet
  • 13
    Kanada
    Brodie Seger
  • 14
    Schweiz
    Mauro Caviezel
  • 15
    Österreich
    Christian Walder
  • 16
    Frankreich
    Nils Allegre
  • 17
    Schweiz
    Carlo Janka
  • 17
    USA
    Steven Nyman
  • 19
    Deutschland
    Thomas Dreßen
  • 20
    Schweden
    Alexander Koell
  • 21
    Österreich
    Max Franz
  • 22
    USA
    Jared Goldberg
  • 23
    Schweiz
    Urs Kryenbühl
  • 24
    Österreich
    Daniel Danklmaier
  • 25
    Österreich
    Otmar Striedinger
  • 25
    Österreich
    Christopher Neumayer
  • 27
    Frankreich
    Maxence Muzaton
  • 28
    Schweiz
    Niels Hintermann
  • 29
    Schweiz
    Nils Mani
  • 29
    Deutschland
    Romed Baumann
  • 31
    Österreich
    Matthias Mayer
  • 32
    USA
    Sam Morse
  • 33
    Italien
    Emanuele Buzzi
  • 34
    Italien
    Mattia Casse
  • 35
    Slowenien
    Klemen Kosi
  • 36
    Deutschland
    Josef Ferstl
  • 37
    Frankreich
    Nicolas Raffort
  • 38
    Italien
    Matteo Marsaglia
  • 39
    USA
    Bryce Bennett
  • 40
    USA
    Travis Ganong
  • 41
    Frankreich
    Brice Roger
  • 42
    Kanada
    Cameron Alexander
  • 43
    Slowenien
    Martin Cater
  • 44
    Slowenien
    Miha Hrobat
  • 45
    Schweiz
    Marco Odermatt
  • 46
    Deutschland
    Andreas Sander
  • 47
    Schweiz
    Gilles Roulin
  • 48
    Deutschland
    Manuel Schmid
  • 48
    Norwegen
    Stian Saugestad
  • 50
    Italien
    Peter Fill
  • 51
    USA
    Kyle Negomir
  • 52
    Slowenien
    Bostjan Kline
  • 53
    Kanada
    Jeffrey Read
  • 54
    Kanada
    Benjamin Thomsen
  • 55
    Frankreich
    Blaise Giezendanner
  • 56
    Schweiz
    Stefan Rogentin
  • 57
    Schweden
    Felix Monsen
  • 58
    USA
    Wiley Maple
  • 59
    USA
    Thomas Biesemeyer
  • 60
    Italien
    Federico Simoni
  • 61
    Deutschland
    Klaus Brandner
  • 61
    Kanada
    James Crawford
  • 61
    Frankreich
    Victor Schuller
Mehr
    21:23
    Auf Wiedersehen!
    Das war es von der Abfahrt der Herren! Aktuell sind auch die Damen wieder live in Sachen Abfahrt unterwegs und wir sind natürlich dabei. Ansonsten wünschen wir noch einen schönen Abend, bis dahin!
    21:22
    Lücke hinter Feuz
    Hinter Beat Feuz tut sich heute eine grössere Lücke auf. Mit Mauro Caviezel schaffte es zumindest noch ein Eidgenosse in die Top 15, hinter ihm folgt Carlo Janka auf der 17 und Urs Kryenbühl auf der 23. Mit Hintermann und Mani sind insgesamt sogar sechs Fahrer unter den besten 30.
    21:20
    Schwaiger überrascht!
    Alle hatten beim DSV heute Thomas Dressen auf dem Zettel, doch es ist Dominik Schwaiger, der mit Platz Sieben auf sich aufmerksam macht. Für Dressen reicht es nur zum Platz 19, während Romed Baumann auf der 29 immerhin auch noch Weltcuppunkte mitnimmt.
    21:19
    Der Routinier kann es noch!
    Neben Kriechmayr konnte sich bei den Österreichern heute vor allem Hannes Reichelt hervortun. Der 39-Jährige verpasst hauchzart das Treppchen, ist aber auch mit Position Vier gut zufrieden. Zufrieden ist auch Christian Walder auf der 15, der ein ordentliches Team-Ergebnis in Sachen Top 15 komplettiert.
    21:16
    Feuz gewinnt die Abfahrt!
    Beat Feuz gewinnt die Abfahrt in Beamer Creek! Der Schweizer zeigt eine nahezu perfekte Fahrt und verweist Johan Clarey und Vincent Kriechmayr auf einen geteilten zweiten Platz. Ganze vier Zehntel fehlen den beiden auf die Spitze. Insgesamt zeigten die Fahrer auf der kurzen Abfahrt ein spannendes Rennen und so liegen die ersten 15 Plätze alle innerhalb einer guten Sekunde.
    21:14
    Klaus Brandner (GER) & Marco Odermatt (SUI)
    Das war nichts! Während Brandner das Rennen nicht beenden kann, hat Odermatt Mühe, seine Leistung aus dem Super G zu bestätigen und fällt ganz weit zurück.
    20:51
    Urs Kryenbühl (SUI) & Nils Mani (SUI)
    Zwei weitere Schweizer fahren sich (vorerst) in die Top 30. Während Kryenbühl mit Rang 21 wohl mit Punkten planen kann, muss Mani auf der 27 in der Hinsicht vermutlich noch etwas zittern.
    20:28
    Manuel Schmid (GER) & Dominik Schwaiger (GER)
    Wow! Dominik Schwaiger haut hier richtig einen raus! Der Deutsche schiebt sich auf einen grandiosen siebten Rang, nur knapp hinter dem Treppchen. Tolle Fahrt des Deutschen. Manuel Schmid hingegen reiht sich weit hinten ein.
    20:22
    Romed Baumann (GER) & Christopher Neumayer (AUT)
    Weltcuppunkte gibt es wohl auch für Romed Baumann und Christopher Neumayer. Während sich Baumann vorerst auf die 22 schiebt, geht Neumayer enormes Risiko, wackelt sich damit aber auf die 20.
    20:09
    Adrian Smiseth Sejersted (NOR)
    Wow! Der Norweger zeigt, dass die Strecke hier noch einiges hergibt. Sejersted reiht auf der Fünf ein!
    20:05
    Die besten 30 sind im Ziel!
    Die Top 30 sind nun unten und auch wenn es noch früh in der Saison ist, wird sich an der Spitze mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht mehr viel tun. Sollte sich etwas interessantes ergeben, melden wir uns umgehend zurück.
    20:04
    Maxence Muzaton (FRA)
    Für diese Fahrt wird es mit Sicherheit den ein oder anderen Weltcuppunkt geben, denn Muzaton reiht sich auf der 19 ein.
    20:02
    Andreas Sander (GER)
    Schade! Andreas Sander kann seine ordentliche Leistung aus dem Super G nicht ganz bestätigen und reiht sich auf der 26 ein. Das wird dem ehrgeizigen Deutschen nicht reichen.
    20:00
    Ryan Cochran-Siegle (USA)
    Schon im Training konnte der US-Amerikaner auf sich aufmerksam machen und auch heute sorgt er für Jubel. Ein kleiner Fehler im Schlussabschnitt lässt ihn zwar noch auf Platz Fünf zurückfallen, die Freude ist dennoch gross!
    19:59
    Matteo Marsaglia (ITA)
    Kein guter Tag aus italienischer Sicht. Marsaglia findet nicht wirklich hinein in dieses Rennen und verpatzt die Schwungansätze viel zu regelmässig.
    19:57
    Matthieu Bailet (FRA)
    Forscher Auftritt des Franzosen! Mit viel Mut und einigen starken Manövern kann sich Bailet hier in die Top Ten fahren und wirkt damit sehr zufrieden.
    19:56
    Peter Fill (ITA)
    Unzufriedenheit pur bei Peter Fill. Der Südtiroler ist frustriert ob seiner schwachen Fahrt, die auf den vorletzten Platz bringt.
    19:52
    Christian Walder (AUT)
    Starker Auftritt von Christian Walder, der hier auf Platz 10 fährt, sich darüber aber sogar ärgern muss. Bis zur letzten Zwischenzeit war der Österreicher nämlich in Richtung Top Drei unterwegs, wackelt dann aber bei den letzten Toren.
    19:50
    Daniel Danklmaier (AUT)
    Für Danklmaier geht es ebenfalls in die Top 15. In einem engen Feld kosten kleine Fehler schon einiges und so fällt der Österreicher auf die 14 zurück.
    19:48
    Niels Hintermann (SUI)
    Nach vielen Verletzungen sucht der Schweizer noch etwas nach seiner Form, macht es heute aber nicht schlecht. Immerhin geht es zunächst in die Top 15 für Hintermann.
    19:46
    Gilles Roulin (SUI)
    Noch einen Platz weiter nach hinten geht es für Gilles Roulin, dem aktuell wohl einfach das Selbstvertrauen fehlt, um sein ganzes Potenzial ausschöpfen zu können.
    19:42
    Travis Ganong (USA)
    Abgesehen von Nyman ist es so gar nicht der Tag der Lokalmatadoren. Auch Travis Ganong hat hier einige Probleme und landet nur auf der 19.
    19:40
    Johan Clarey (FRA)
    Starker Auftritt des Franzosen! Oben gut gestartet hat Clarey kleine Probleme im Mittelteil, kann seinen Lauf aber im letzten Abschnitt stark ins Ziel bringen. Zeitgleich mit Kriechmayr schiebt er sich auf die Zwei.
    19:38
    Josef Ferstl (GER)
    Da war mehr drin! Ferstl baut, vor allem oben, zu viele kleine Fehler ein, die eine ansonsten sehr ordentliche Fahrt zerstören. Nur Platz 16 für den Ferstl Sep.
    19:37
    Bryce Bennett (USA)
    Der Jubel des Publikums ist gross, als Bennett auf die Piste geht. Im Ziel ist die Freude aber etwas verhaltener, denn Bennett reiht sich nur auf dem vorletzten Platz ein.
    19:34
    Carlo Janka (SUI)
    Janka legt los wie die Feuerwehr, hat bei der ersten Zwischenzeit sogar drei Zehntel Vorsprung. Zum Ende hin hat der Eidgenosse allerdings immer mehr Probleme und fällt sogar auf die Neun zurück.
    19:33
    Kjetil Jansrud (NOR)
    Auch der Norweger ist hier nicht ganz zufrieden, reicht es doch nur zu Rang Fünf. Für den ehrgeizigen Jansrud ist das zu wenig.
    19:29
    Max Franz (AUT)
    Auch der Österreicher findet nicht die richtig Mischung zwischen Aggressivität und Kontrolle. Franz geht zu forsch in die Schwünge und fährt deshalb zu unrund, um hier nach vorne zu fahren.
    19:27
    Dominik Paris (ITA)
    Dem Italiener fehlt die nötige Ruhe. Paris fährt die Schwungansätze etwas zu forsch an und verliert dadurch einiges an Zeit. Platz Sechs für den Italiener.
    19:26
    Hannes Reichelt (AUT)
    Zwei Plätze weiter nach vorne geht es für den Routinier aus Österreich, der hier eine richtig saubere Fahrt zeigt. Mit fast 40 Jahren noch so die Piste herunterzufeuern ist schon stark!
    19:24
    Mauro Caviezel (SUI)
    Caviezel geht mit viel Schwung ins Rennen, doch schon im oberen Abschnitt sieht das Ganze etwas zu hektisch aus. Der Schweizer will etwas zu viel und fällt auf die Fünf zurück.
    19:19
    Benjamin Thomsen (CAN)
    Ein gebrauchter Tag von Benjamin Thomsen. Der Kanadier kommt nie richtig rein in das Rennen, hat eine schlechte Körperhaltung und fällt gleich 2,5 Sekunden zurück.
    19:17
    Beat Feuz (SUI)
    Stark! Feuz liegt der obere Abschnitt sichtbar nicht optimal, dann aber gibt der Eidgenosse richtig Gas. Technisch stark und mit guter Linie holt sich Feuz hier sehr deutlich die Führung.
    19:16
    Otmar Striedinger (AUT)
    Das war nichts! Otmar Striedinger ist gerade im oberen Abschnitt viel zu vorsichtig und verliert viel Tempo. Das zieht sich bis zum Ende hin und so kann der Österreicher sich nur auf der Sechs einsortieren.
    19:14
    Vincent Kriechmayr (AUT)
    Führungswechsel! Vincent Kriechmayr schiebt sich an die Spitze. Der Österreicher braucht ein paar Tore, um ins Rennen zu finden, kann sich aber im Mittel- und vor allem im Schlussteil doch noch auf Platz Eins bringen.
    19:12
    Emanuele Buzzi (ITA)
    Unzufriedenheit bei Emanuele Buzzi! Der Italiener hat grosse Mühe, seine Linie zu finden und ist beim Schwungansatz oft zu spät dran. Nur Rang Sechs für den 25-Jährigen.
    19:10
    Thomas Dressen (GER)
    Vor einem Jahr hatte sich der Deutsche hier das Kreuzband gerissen. Heute konnte er das vermeiden, doch zu Beginn war Dressen etwas zu vorsichtig und auch wenn er am Ende etwas besser unterwegs ist, reicht es nur zu Rang Vier.
    19:08
    Adrien Théaux (FRA)
    Gestern im Super G ging herzlich wenig, heute sieht das Ganze schon besser aus. Der Vorjahresvierte macht seine Sache ordentlich und reiht sich hinter Kilde auf der Zwei ein.
    19:06
    Aleksander Aamodt Kilde (NOR)
    Wieder sind es vier Zehntel Vorsprung, dieses Mal von Aamodt Kilde. Der Norweger macht ebenfalls wenig Fehler, geht aber etwas mehr Risiko und wird dafür mit der Führung belohnt.
    19:04
    Steven Nyman (USA)
    Scheinbar nicht allzu viel, denn Steve Nyman nimmt dem Österreicher gleich mal vier Zehntel ab. Der US-Amerikaner schiebt sich vor heimischen Publikum in Führung.
    19:03
    Matthias Mayer (AUT)
    Die erste Zeit steht und das bei 1:14 min. Die Fahrer können also auf einer kurzen Abfahrt alles geben und müssen sich das Rennen weniger einteilen. Was die Zeit von Mayer am Ende wert ist, wird sich zeigen.
    18:37
    Zwei-Mann-Show?
    Auch bei den Österreichern konnten sich in Kanada zwei Fahrer positiv hervortun. Während Matthias Mayer auf die Fünf fuhr, gelang Vincent Kriechmayr ein siebter Platz. Dahinter tat sich allerdings eine grössere Lücke auf, die heute von sechs weiteren Fahrern geschlossen werden soll.
    18:28
    Top-Team
    Die beste Teamleistung zeigten in der Vorwoche aber wohl die Schweizer. Gleich fünf Fahrer platzierten die Eidgenossen in den Top 25, drei von ihnen fuhren sogar unter die besten sechs. Mit Beat Feuz und Carlo Janka hat man zwei richtig heisse Eisen im Kampf um den Sieg im Feuer und nur kurz dahinter lauert Mauro Caviezel. Insgesamt schöpft die Schweiz heute das volle Paket von neun möglichen Startern aus.
    18:25
    Leistung bestätigen?
    Besser hätte der Saisonstart für Thomas Dressen wohl nicht sein können. Der Deutsche meldete sich nach seinem Kreuzbandriss mit einem Sieg in Lake Louise zurück und ist damit natürlich automatisch einer der Favoriten. Josef Ferstl und Romed Baumann, die letzte Woche ebenfalls unter die Top 15 fahren konnten, wollen ihre Leistungen natürlich ebenso bestätigen. Insgesamt ist der DSV heute mit sieben Fahrern am Start.
    18:17
    Herzlich willkommen!
    Guten Abend und hallo zum zweiten Abfahrtsrennen der Saison. Der Weltcupzirkus ist weiterhin in Nordamerika unterwegs, heute steht Beaver Creek auf dem Programm. Ab 19 Uhr jagen die Stars die Piste herunter.

    Weltcup Gesamt (Herren)

    #NamePunkte
    1NorwegenAleksander Aamodt Kilde1.202
    2FrankreichAlexis Pinturault1.148
    3NorwegenHenrik Kristoffersen1.041
    4ÖsterreichMatthias Mayer916
    5ÖsterreichVincent Kriechmayr794
    6SchweizBeat Feuz792
    7SchweizMauro Caviezel669
    8NorwegenKjetil Jansrud665
    9DeutschlandThomas Dreßen602
    10SchweizLoic Meillard579