Killington

  • Riesenslalom
    30.11.2019 15:45
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • Slalom
    01.12.2019 15:45
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-i/?live_preview=30
  • 1
    Mikaela Shiffrin
    Shiffrin
    USA
    USA
    1:50.45m
  • 2
    Petra Vlhová
    Vlhová
    Slowakei
    Slowakei
    +2.29s
  • 3
    Anna Swenn-Larsson
    Swenn-Larsson
    Schweden
    Schweden
    +2.73s
  • 1
    USA
    Mikaela Shiffrin
  • 2
    Slowakei
    Petra Vlhová
  • 3
    Schweden
    Anna Swenn-Larsson
  • 4
    Deutschland
    Christina Ackermann
  • 5
    Norwegen
    Nina Haver-Løseth
  • 6
    Österreich
    Katharina Liensberger
  • 7
    Kanada
    Roni Remme
  • 8
    Österreich
    Katharina Gallhuber
  • 9
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • 10
    Italien
    Irene Curtoni
  • 11
    Norwegen
    Kristin Lysdahl
  • 12
    Österreich
    Chiara Mair
  • 12
    Norwegen
    Thea Louise Stjernesund
  • 14
    Deutschland
    Marlene Schmotz
  • 15
    Schweden
    Magdalena Fjällström
  • 16
    Schweden
    Emelie Wikström
  • 17
    Tschechien
    Gabriela Capova
  • 18
    Japan
    Asa Ando
  • 19
    Slowenien
    Ana Bucik
  • 20
    Schweiz
    Aline Danioth
  • 21
    Österreich
    Franziska Gritsch
  • 22
    Norwegen
    Mina Fuerst Holtmann
  • 23
    Schweden
    Ylva Stålnacke
  • 24
    Grossbritannien
    Alex Tilley
  • 25
    Deutschland
    Lena Dürr
  • 26
    Schweiz
    Charlotte Chable
  • 27
    Italien
    Federica Brignone
  • 27
    Schweiz
    Wendy Holdener
  • 27
    Österreich
    Katharina Huber
  • 27
    Kanada
    Laurence St-Germain
Mehr
    20:02
    Zeit für die Speed-Expertinnen
    Das war es also aus Killington. Kommende Woche geht es nach Lake Louise, wo die Herren in wenigen Minuten den Super G absolvieren. Es stehen also wieder Speed-Rennen an! Die Damen müssen sich zudem auf klirrende Kälte einstellen. Schönen Abend noch!
    20:00
    Shiffrin in eigener Welt
    Die Lokalmatadorin hält dem extremen Druck stand und sichert sich den Sieg. Vlhova und Swenn-Larsson komplettieren das Podium, konnten Shiffrin aber nicht ansatzweise gefährden. Auch stark: Der vierte Platz von Ackermann. Auch Team Österreich und die Schweiz dürfen Top-Ten-Ergebnisse verbuchen, auch wenn beide Nationen sicherlich aufs Podium geschielt hatten.
    19:58
    Mikaela Shiffrin (USA)
    Die ersten Meter sehen sehr wackelig aus, der massive Vorsprung bleibt dennoch erhalten. Sehr sauber überwindet Shiffrin auch die engsten Passagen und fiesesten Bodenwellen, das Plus wächst sogar weiter an. Zum ersten Mal sieht eine Fahrt richtig rund aus, 2,29 Sekunden Vorsprung stehen am Ende auf der Tafel - das ist Wahnsinn! Vierter Sieg im vierten Killington-Slalom. Die Fans feiern!
    19:56
    Petra Vlhova (SVK)
    Fast 1,7 Sekunden Vorsprung bringt Vlhova mit aus dem ersten Durchgang. Die Slowakin blickt dennoch nur nach vorne und will Shiffrin attackieren. Das fällt aber schwer, die Balance ist mehrfach nicht vorhanden und hinten raus fehlt das Tempo. Es reicht für die Führung, Shiffrin muss es nur noch nach Hause bringen.
    19:54
    Wendy Holdener (SUI)
    Wer schafft es aufs Podest? Jetzt gibt es die Antwort. Es ist Swenn-Larsson! Holdener fädelt schon am zweiten Tor ein und ist raus. Ackermann darf wieder hoffen!
    19:52
    Katharina Liensberger (AUT)
    Das letzte österreichische Eisen im Feuer leistet sich zwei kleinere Fehler gleich zu Beginn, die acht Zehntel Vorsprung sind zur Hälfte bereits Geschichte. In der Mitte bleibt Liensberger fast stehen und kommt nicht mehr auf hohe Geschwindigkeit, es reicht nur für Platz vier.
    19:51
    Katharina Gallhuber (AUT)
    Mit drei Läuferinnen unter den besten Zehn hofft der ÖSV natürlich auch auf ein Treppchen, nach Hubers Aus liegen die Erwartungen den beiden Anderen. Gallhuber verliert über vier Zehntel in der ersten Passage und ruckelt sich über die Piste, es bleibt einfach extrem schwer. Das Tempo fehlt komplett und es geht deutlich nach hinten - Platz fünf und fast anderthalb Sekunden Rückstand auf die weiter führende Swenn-Larsson.
    19:49
    Christina Ackermann (GER)
    Wie reagiert Ackermann auf den schweren Kurs? Die Antwort: Sehr gut! Der knappe Vorsprung ist zwar schnell weg, dennoch sieht der Lauf sehr gut aus! Sehr sauber überwindet die Deutsche die schweren Stellen und macht ihren Job im Schlussteil sehr ordentlich. Platz zwei und 35 Hundertstel Rückstand sind definitiv ein gutes Ergebnis.
    19:47
    Michelle Gisin (SUI)
    Gisin wartet auf ihr erstes Podium, nach starken Leistungen zuletzt macht die zweite Fahrt das heutige Top-Ergebnis zunichte. Immerhin verhindert die 25-Jährige das Aus, kämpft sich durch die Standen und wird auf Platz vier zurückgeworfen.
    19:45
    Katharina Huber (AUT)
    Der Kampf ums Podium ist so langsam eröffnet, viel ist noch möglich. Der Wind ist auch bei Hubers Lauf tückisch, die ersten Böen steckt die Österreicherin noch gut weg. Dann geht aber die gute Linie flöten und Huber muss kämpfen, verpasst dann sogar ein Tor an dieser fiesen Bodenwelle, die schon Brignone erwischt hatte.
    19:41
    Anna Swenn-Larsson (SWE)
    So richtig zufrieden durfte Swenn-Larsson mit dem ersten Lauf nicht sein, dafür ist der Abstand auf Shiffrin einfach zu gross. Eigentlich gehört die Schwedin zu den Top-Kandidatinnen auf das Podium, dafür braucht es heute eine Aufholjagd. Stattdessen verliert Swenn-Larsson deutlich, rettet ihre 1,17-Sekunden Vorsprung über die Linie und geht in Führung.
    19:39
    Roni Remme (CAN)
    Noch fehlen der kanadischen Hoffnung die Ergebnisse in dieser Saison, der erste Lauf sah schon sehr gut aus. Der Knackpunkt der Piste - der wellige Mittelteil - ist auch für Remme eine zu grosse Herausforderung, sie kann nicht angreifen. Hinten raus gelingt die Fahrt, es reicht für den zweiten Platz.
    19:37
    Federica Brignone (ITA)
    Das Riesenslalom-Ass will in dieser Saison auch im Slalom angreifen und zeigt sofort ihr Können. Der Vorsprung wächst weiter, doch dann erwischt Brignone der Wind! Ausgerechnet in einer schwierigen Passage wird etwas Schnee aufgestaubt und die Italienerin verliert die Sicht, hebelt aus und landet auf der Seite. Das tut weh, Brignone steht aber sofort wieder auf.
    19:35
    Kristin Lysdahl (NOR)
    Schöner Start von Lysdahl, die zunächst nichts von ihrem Vorsprung einbüsst. An einer Torstange fädelt die Norwegerin dann ein und findet im Anschluss ihre Linie nicht mehr - dadurch geht es bis Platz drei runter. Da war mehr drin! Weiter führt ihre Landsfrau Haver-Løseth.
    19:33
    Lena Dürr (GER)
    Kann Dürr ihr Top-Ten-Ergebnis aus Levi wiederholen? Dafür braucht es jetzt die Attacke. Dürr schlittert über die staubige Eispiste und verliert massiv Zeit, nach einem Rutscher im Mittelteil ist die Fahrt endgültig hinüber. Platz 16 ist natürlich eine Klatsche.
    19:32
    Laurence St-Germain (CAN)
    Die meisten Läuferinnen wirken verkrampft, wirklich leicht tut sich kaum jemand mit dem Kurs und der harten Piste. St-Germain rutscht nach einer engen Kombination weg und kann sich nicht mehr retten - der Skistock muss wegen des Ausscheidens leiden.
    19:30
    Irene Curtoni (ITA)
    Die zweite Hälfte des finalen Durchgangs steht bereit. Curtoni eröffnet die Jagd auf die oberen Plätze, wird aber gleich von einer Windböe aus dem Rhythmus gebracht. Die 34-Jährige gibt alles, eine Sekunde Rückstand und immerhin Platz zwei sind das Ergebnis.
    19:26
    Ana Bucik (SLO)
    Der rechte Ski rutscht mehrfach im oberen Teil weg, dadurch verliert die Slowenin Spannung, Linie und Geschwindigkeit. Bis unten zieht sich diese sehr unrunde Fahrt durch, Platz neun und die vorletzte Laufzeit sind die Folge.
    19:24
    Marlene Schmotz (GER)
    Der erste Durchgang war ein Ausrufezeichen, jetzt tut sich die erste Deutsche im Finale deutlich schwerer. Schmotz rutscht einige Male an der perfekten Linie vorbei, immerhin stimmt das Tempo hinten raus. Rang vier ist solide für die 25-Jährige.
    19:23
    Nina Haver-Løseth (NOR)
    Der fünfte Platz in Levi zeigte bereits, was Haver-Løseth im Slalom drauf hat. Der erste Durchgang in Killington war noch etwas holprig, jetzt greift die Norwegerin aber an! Vor allem im letzten Drittel gelingt eine bravuröse Fahrt, die mit der Führung und einem dicken Vorsprung belohnt wird. Da sind noch ein paar Plätze drin!
    19:21
    Charlotte Chable (SUI)
    Die verletzungsgebeutelte Eidgenossin verliert oben nur wenig Zeit und ist gut unterwegs, die Führung hält weiter an. Doch genau bei der letzten Zwischenzeit verpasst Chable ein Tor und muss eine Ehrenrunde drehen - dadurch gehen natürlich Sekunden und eine gute Zeit verloren.
    19:19
    Chiara Mair (AUT)
    85 Hunderstel beträgt der Vorsprung von Mair im Torhaus, doch auch diese Zeit schmilzt dahin. Im Schlussteil sitzen dann die Schwünge auf der eisigen Piste und mit viel Tempo holt Mair wieder auf - und geht in Führung! Zeitgleich mit Stjernesund liegt Mair jetzt ganz vorne.
    19:17
    Gabriela Capova (CZE)
    Guter Start für Capova, die allerdings durch den Wind etwas irritiert wird. Die Tschechin attackiert weiter, kurz vor der letzten Zwischenzeit verliert sie ihre bislang gute Spur und verliert doch noch einige Zehntel auf Stjernesund. Das sah lange Zeit sehr gut aus, die Vier leuchtet auf der Anzeigetafel auf.
    19:15
    Ylva Stålnacke (SWE)
    Oben sieht es bei der Schwedin ordentlich aus, dennoch verliert sie sofort fünf Zehntel auf Stjernesund. Jetzt zeigt sich erst, wie stark die Fahrt der aktuell Führenden war. Stålnacke überwindet die letzten Tore, büsst weiter Zeit ein und landet am Ende auf Rang acht.
    19:13
    Aline Danioth (SUI)
    Der Schweizer Trainer ist für den sehr unrhythmischen Kurs verantwortlich, mal sehen, was sein Team daraus macht. Danioth scheitert an der Herausforderung und verliert massig Zeit, auch sie ist sehr auf Kontrolle bedacht. Danioth fällt bis auf Platz fünf zurück.
    19:12
    Asa Ando (JPN)
    Die junge Japanerin steht teilweise fast auf der Strecke, so vorsichtig geht sie diesen schwierigen Kurs an. Die Zeit ist dadurch natürlich hinüber, es geht runter bis auf Platz vier und bringt immerhin die ersten Punkte der Saison.
    19:10
    Magdalena Fjällström (SWE)
    Ein kleinerer Fehler am zweiten Tor kostet sofort die Führung. Im zweiten Abschnitt der Strecke findet Fjällström eine gute Linie und knabbert ein ordentlichen Stück Rückstand weg, was am Ende immerhin für den zweiten Platz hinter Stjernesund reicht.
    19:08
    Franziska Gritsch (AUT)
    Nach guten Platzierungen in den ersten Rennen geht es heute etwas weiter nach hinten. Die höchste Startnummer im zweiten Durchgang ist mehrfach deutlich zu spät und verliert ebenfalls sofort auf Stjernesund und reiht sich im Ziel auf dem dritten Platz ein. Es gibt immerhin ein paar Punkte.
    19:06
    Emelie Wikström (SWE)
    Schon bei der ersten Zwischenzeit liegt die Schwedin deutlich hinter Stjernesund, der ein ordentlicher Lauf gelungen ist. Wikström findet die Linie auf dem harten Untergrund nicht, holt am Ende noch ein wenig auf, bleibt schlussendlich jedoch vier Zehntel hinter der führenden Dame aus Norwegen.
    19:05
    Thea Louise Stjernesund (NOR)
    Bislang ist es eine solide Saison der Technik-Spezialistin, noch fehlten die Top-Ergebnisse. Die 23-Jährige ist auch nicht wirklich rund unterwegs, bringt aber etwas mehr Schwung mit und baut ihren Vorsprung weiter auf. Am Ende ist es die beste Laufzeit und damit auch die Führung.
    19:03
    Alexandra Tilley (GBR)
    Gestern holte die Britin massig Plätze im Riesenslalom auf, heute tut sich Tilley im zweiten Durchgang deutlich schwerer. Die Skier scheinen nicht optimal präpariert zu sein, dazu fehlt einfach das perfekte Gefühl - Tilley rutscht hinter Holtmann.
    19:02
    Mina Fuerst Holtmann (NOR)
    Die einzige Teilnehmerin im Finale, die mehr als fünf Sekunden Rückstand auf Shiffrin hat, startet vorsichtig. Die Sonne ist inzwischen hinter dichten Wolken verschwunden, die Sicht ist allerdings weiter gut. Holtmann findet ihren Rhythmus überhaupt nicht, eine Attacke sieht anders aus. 59.16 Sekunden ist die erste Zeit im zweiten Durchgang.
    18:50
    Es geht weiter
    Um 19 Uhr startet der 2. Durchgang. Die Top 30 des ersten Laufs starten in umgekehrter Reihenfolge. Als Erste geht also die Norwegerin Mina Fuerst Holtmann auf die Piste, die führende Top-Favoritin Mikaela Shiffrin schliesst das Finale ab. Die Lokalmatadorin wird gejagt von Petra Vlhova und einem Sextett aus Schweiz, Österreich und Deutschland.
    17:16
    Zweiter Lauf folgt heute Abend
    Vorerst war es das von dieser Stelle. Wir sind rechtzeitig zum zweiten Durchgang, der für 19 Uhr terminiert ist, zurück. Bis nachher!
    17:15
    Erster Durchgang beendet
    Der erste Lauf des Slaloms von Killington ist Geschichte, die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin führt vor der Slowakin Petra Vlhova und der Schweizerin Wendy Holdener. Mit den ÖSV-Damen Katharina Liensberger (Platz vier) und Katharina Gallhuber (Platz fünf), sowie der DSV-Athletin Christina Ackermann (Platz sechs) dürfen sich noch mindestens zwei Österreicherinnen und eine Deutsche vor dem zweiten Durchgang Hoffnungen auf eine Podestplatzierung machen.
    17:06
    Franziska Gritsch (AUT) & Michaela Dygruber (AUT)
    Nun haben auch die letzten beiden Österreicherinnen ihren ersten Lauf absolviert. Franziska Gritsch wird 26. und ist damit im zweiten Durchgang mit von der Partie. Michaela Dygruber wird mit 6,02 Sekunden Rückstand 38. und ist damit nicht für den zweiten Lauf qualifiziert.
    16:54
    Charlotte Chable (SUI)
    Als letzte Eidgenössin im ersten Durchgang geht Charlotte Chable auf die Strecke. Die Schweizerin legt eine ordentliche Leistung hin, Rang 19 ist der Lohn.
    16:52
    Ana Bucik (SLO)
    Die Slowenin ist insbesondere am Anfang gut unterwegs und belegt am Ende ihres ersten Laufs Rang 16.
    16:45
    Marlene Schmotz (GER)
    Als letzte Deutsche ist Marlene Schmotz an der Reihe, die ihre Sache insbesondere am Anfang wirklich ordentlich macht und dafür mit einem guten 16. Rang belohnt wird.
    16:43
    Federica Brignone (ITA)
    Nach kurzer Pause geht es mit der Italienerin weiter, die sich mit ihrer Fahrt auf Platz elf noch alle Chancen für den zweiten Durchgang lässt.
    16:41
    Stand nach 30 Fahrerinnen
    Die ersten 30 Damen sind nun im Ziel und es lässt sich ein erstes Zwischenfazit ziehen. Mikaela Shiffrin führt wenig überraschend das Tableau an und hat sich durch einen starken ersten Lauf ein gehöriges Zeitpolster für den zweiten Durchgang verschafft. Die US-Amerikanerin liegt mit deutlichen 1,13 Sekunden vor der Slowakin Petra Vlhova in Führung, die Schweizerin Wendy Holdener ist mit 1,74 Sekunden Rückstand auf Mikaela Shiffrin Dritte.
    16:39
    Chiara Mair (AUT)
    Die Österreicherin gibt eine ordentliche Visitenkarte ab und schiebt sich auf Rang 16.
    16:36
    Ylva Stålnacke (SWE)
    Mit Ylva Stålnacke ist die nächste Schwedin an der Reihe, sie wird 16.
    16:35
    Magdalena Fjällström (SWE)
    Mit 4,74 Sekunden Rückstand reiht sich Magdalena Fjällström auf Platz 17 ein.
    16:33
    Elena Stoffel (SUI)
    Die Schweizerin scheidet als mittlerweile sechste Fahrerin aus. Bis in den Mittelteil sah es bei Stoffel noch in Ordnung aus.
    16:32
    Maren Skjøld (NOR)
    Viele Fahrerinnen haben in diesem ersten Lauf Probleme. Das gilt auch für Maren Skjøld, die auf Rang 21 landet.
    16:31
    Sara Hector (SWE)
    Die Schwedin ist als neue 19. einen Platz besser platziert als Wallner.
    16:29
    Marina Wallner (GER)
    Ebenso wird der zweite Lauf ohne Marina Wallner stattfinden, die mit grossem Rückstand ins Ziel kommt.
    16:27
    Paula Moltzan (USA)
    Mit Paula Moltzan ist nun eine US-Amerikanerin an der Reihe. Anders als ihre Landsfrau Mikaela Shiffrin wird sie nicht am zweiten Durchgang teilnehmen, denn sie scheidet im ersten Lauf aus!
    16:22
    Estelle Alphand (SWE)
    Auch Estelle Alphand scheidet aus.
    16:20
    Meta Hrovat (SLO)
    Die Slowenin scheidet im unteren Teil der Strecke aus, für sie ist das Rennen damit beendet.
    16:19
    Emelie Wikström (SWE)
    Die Schwedin ist ebenfalls ein gutes Stück davon entfernt, oben im Tableau anzuklopfen und ist nach ihrer Fahrt 17.
    16:17
    Roni Remme (CAN)
    Roni Remme macht ihre Sache deutlich besser und schiebt sich so auf Platz zehn.
    16:15
    Mina Fuerst Holtmann (NOR)
    Bei Mina Fuerst Holtmann läuft ähnlich wenig zusammen, mit 5,02 Sekunden Rückstand reiht sie sich einen Platz hinter der Schweizerin ein.
    16:14
    Aline Danioth (SUI)
    Nein, das ist nicht der erste Durchgang der Aline Danioth. Die Schweizerin verliert vom Start weg mächtig Zeit und liegt im Ziel über 4,5 Sekunden hinter der Führenden Mikaela Shiffrin zurück!
    16:12
    Erin Mielzynski (CAN)
    Die Kanadierin schafft es nicht ins Ziel, sondern scheidet im Mittelteil aus!
    16:09
    Michelle Gisin (SUI)
    Die Schweizerin ist die nächste Fahrerin, kann sie in die Spitzengruppe vorstossen? Nein, es reicht für Gisin nur zu Platz sieben. Auch sie lässt ganz unten noch viel Zeit liegen.
    16:07
    Nina Haver-Løseth (NOR)
    Gleiches gilt für Nina Haver-Løseth, die unten 3,99 Sekunden Rückstand aufweist.
    16:05
    Laurence St-Germain (CAN)
    Laurence St-Germain liegt im Ziel 3,78 Sekunden zurück und muss bezüglich der Teilnahme am zweiten Lauf nun zittern.
    16:04
    Katharina Huber (AUT)
    Katharina Huber sortiert sich nach ordentlicher Vorstellung auf Platz sieben ein. Wäre ihr der Schlussteil noch besser gelungen, hätte es noch ein paar Ränge nach oben gehen können für die Österreicherin.
    16:02
    Irene Curtoni (ITA)
    Mit dieser Fahrt wird Irene Curtoni nicht happy sein, 3,79 Sekunden Rückstand auf Platz eins reichen nur für Rang zehn.
    16:01
    Katharina Gallhuber (AUT)
    Katharina Gallhuber ist nun neue Fünfte, wenngleich der ÖSV-Dame in allen Rennphasen ein Stück zu den bisher schnellsten Läuferinnen fehlte.
    15:59
    Christina Ackermann (GER)
    Ihre Landsfrau Christina Ackermann gibt da schon eine bessere Visitenkarte ab und ist im Ziel über eine Sekunde schneller als Lena Dürr. Das bedeutet für Christina Ackermann Rang fünf.
    15:58
    Lena Dürr (GER)
    Nun sind zwei deutsche Starterinnen an der Reihe. Den Anfang macht Lena Dürr, bei dessen Fahrt jedoch wenig stimmt. Mit 3,72 Sekunden Rückstand auf Platz eins wird es für die Deutsche wohl eher schwierig mit dem Erreichen des zweiten Durchgangs.
    15:57
    Katharina Truppe (AUT)
    Das ist bitter für Katharina Truppe! Am vergangenen Wochenende wurde die Österreicherin beim Slalom in Levi noch Dritte, nun in Killington scheidet sie im ersten Durchgang aus!
    15:55
    Wendy Holdener (SUI)
    Wendy Holdener, die als erste Schweizerin ins Rennen geht, macht es etwas besser und schiebt sich mit dieser Fahrt auf Rang drei! Im unteren Teil der Strecke liess die Schweizerin einiges an Zeit liegen.
    15:54
    Anna Swenn-Larsson (SWE)
    Auch Anna Swenn-Larsson tut sich schwer und weist im Zielbereich einen gehörigen Rückstand (+2,82 Sekunden) auf Mikaela Shiffrin auf, die allem Anschein nach eine tolle Zeit hingelegt hat.
    15:52
    Katharina Liensberger (AUT)
    Wenig zufrieden wird dagegen Katharina Liensberger mit ihrem ersten Durchgang sein. Kontinuierlich im Rennverlauf verliert die Österreicherin Zeit auf die US-Amerikanerin, im Ziel sind es knapp über zwei Sekunden!
    15:51
    Mikaela Shiffrin (USA)
    Nun die Top-Favoritin! Die Lokalmatadorin ist früh in diesem ersten Lauf dran und direkt voll da! Bereits bei der ersten Zwischenzeit liegt sie über sieben Zehntel vor Vlhova, auch im Anschluss fährt Shiffrin einen tollen ersten Lauf. 1,13 Sekunden Vorsprung auf die Slowakin sprechen eine deutliche Sprache, die US-Amerikanerin schiebt sich an die Spitze!
    15:49
    Kristin Lysdahl (NOR)
    Als Zweite ist Kristin Lysdahl an der Reihe. Die Norwegerin zeigt oben eine ordentliche Performance, weiter unten summieren sich für sie dann die Rückstände auf. Happige 2,57 Sekunden ist sie im Ziel langsamer als die Slowakin.
    15:47
    Petra Vlhova (SVK)
    Los geht's, die erste Läuferin ist Petra Vlhova! Nach 53,11 Sekunden fährt die Slowakin über die Ziellinie. Mal sehen, wieviel diese Zeit wert ist.
    15:36
    Holdener macht für die Schweiz den Anfang
    Wendy Holdener wird die erste Schweizerin sein, die sich aus dem Starthäuschen auf dem Weg nach unten macht. Sie trägt die Startnummer sechs. Im Anschluss folgen mit Michelle Gisin (15.), Aline Danioth (17.), Elene Stoffel (27.) und Charlotte Chable (42.) vier weitere Eidgenössinen.
    15:35
    Siebenköpfiges ÖSV-Team
    Das ÖSV-Aufgebot ist grösser, insgesamt sieben Österreicherinnen werden sich gleich den Hang hinunterstürzen. Katharina Liensberger ist mit der Startnummer vier als Erste dran, die schon im Rahmen der Kandidatinnen auf den Tagessieg erwähnte Katharina Truppe folgt mit der Nummer sieben. Katharina Gallhuber trägt die Startnummer zehn, Katharina Huber die zwölf. Chiara Mair als 30., Franziska Gritsch als 49. und Michaela Dygruber als 56. haben ihre Startzeiten im fortgeschrittenen bzw. späteren Verlauf des ersten Durchgangs.
    15:33
    Deutsches Aufgebot
    Vier DSV-Damen gehen im gleich beginnenden Slalom in Killington an den Start. Den Anfang macht Lena Dürr mit der der Startnummer acht. Direkt danach folgt Christina Ackermann als Neunte vor Marina Wallner mit der Startnummer 24. Als letzte deutsche Läuferin geht Marlene Schmotz mit der Nummer 33 auf die Piste.
    15:28
    Die Herausforderinnen
    Neben Mikaela Shiffrin schielen noch einige weitere Athletinnen auf den heutigen Platz ganz oben auf dem Treppchen. Dazu gehören sicherlich die Schweizerin Wendy Holdener und auch die Österreicherin Katharina Truppe. Die beiden Fahrerinnen komplettierten vor acht Tagen im Slalom in Levi das Podest neben der US-Amerikanerin. Mit der Schwedin Anna Swenn-Larsson wird ebenso zu rechnen sein wie mit Petra Vlhová. Die Slowakin, letztjährige Zweite des Slalom-Weltcups, schied in Levi als Führende nach dem ersten Durchgang im zweiten Lauf aus.
    15:18
    Holt sich Shiffrin heute den Heimsieg?
    Top-Favoritin auf den heutigen Tagessieg ist die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin, die zwar im Bundesstaat Colorado geboren wurde, in Vermont jedoch Mitglied einer Nachwuchsakademie war. Der Status als Lokalmatadorin dürfte die dreifache Gesamtweltcup-Gewinnerin zusätzlich motivieren, die mit einem zweiten Platz im Riesenslalom von Sölden und dem Weltcupsieg am vergangenen Wochenende im Slalom in Levi sehr erfolgreich in die Saison startete. Im gestrigen Riesenslalom belegte die 24-Jährige Platz drei.
    15:13
    Nächstes Technik-Rennen
    Die Technikerinnen kommen in der Anfangsphase der alpinen Skisaison der Damen voll auf ihre Kosten. Nach dem Riesenslalom in Sölden Ende Oktober zum Auftakt und dem Slalomrennen am Samstag vor acht Tagen in Levi, stehen dieselben zwei Disziplinen auch an diesem Wochenende in Killington auf dem Programm. Gestern war der Riesenslalom an der Reihe, den die Italienerin Marta Bassino gewann. Heute folgt dann gleich der Slalom-Wettkampf.
    15:10
    Zweiter Wettkampftag in Killington
    Hallo und herzlich willkommen zum Slalom der Damen an diesem Sonntagnachmittag im US-amerikanischen Killington. Der erste Lauf des Rennens im Bundesstaat Vermont soll ab 15:45 Uhr über die Bühne gehen. Durchgang zwei folgt dann um 19 Uhr.

    Weltcup Gesamt (Herren)

    #NamePunkte
    1ÖsterreichMatthias Mayer233
    2ÖsterreichVincent Kriechmayr212
    3ItalienDominik Paris204
    4NorwegenHenrik Kristoffersen193
    5SchweizBeat Feuz192
    6NorwegenAleksander Aamodt Kilde188
    7SchweizMarco Odermatt170
    8FrankreichAlexis Pinturault164
    9SchweizMauro Caviezel163
    10USATommy Ford150