Sotschi

  • Abfahrt
    ausgefallen
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • Super G
    02.02.2020 09:00
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • 1
    Federica Brignone
    Brignone
    Italien
    Italien
    1:25.33m
  • 2
    Sofia Goggia
    Goggia
    Italien
    Italien
    +0.20s
  • 3
    Joana Hählen
    Hählen
    Schweiz
    Schweiz
    +0.34s
  • 1
    Italien
    Federica Brignone
  • 2
    Italien
    Sofia Goggia
  • 3
    Schweiz
    Joana Hählen
  • 4
    Schweiz
    Corinne Suter
  • 5
    Österreich
    Stephanie Venier
  • 6
    Schweiz
    Lara Gut-Behrami
  • 7
    Österreich
    Anna Veith
  • 8
    Deutschland
    Viktoria Rebensburg
  • 9
    Frankreich
    Romane Miradoli
  • 10
    Tschechien
    Ester Ledecká
  • 11
    Österreich
    Nicole Schmidhofer
  • 12
    Österreich
    Nina Ortlieb
  • 13
    Italien
    Elena Curtoni
  • 14
    Italien
    Francesca Marsaglia
  • 15
    Frankreich
    Jennifer Piot
  • 16
    Schweiz
    Jasmine Flury
  • 17
    USA
    Alice Merryweather
  • 18
    Deutschland
    Veronique Hronek
  • 18
    Frankreich
    Tiffany Gauthier
  • 20
    Österreich
    Tamara Tippler
  • 21
    Norwegen
    Kajsa Vickhoff Lie
  • 22
    Italien
    Laura Pirovano
  • 23
    Österreich
    Elisabeth Reisinger
  • 24
    Slowenien
    Ilka Štuhec
  • 25
    Österreich
    Mirjam Puchner
  • 26
    Schweiz
    Nathalie Gröbli
  • 27
    USA
    Alice McKennis
  • 28
    Frankreich
    Laura Gauche
  • 29
    Österreich
    Ramona Siebenhofer
  • 30
    Österreich
    Christine Scheyer
  • 31
    Russland
    Iulija Pleshkova
  • 32
    Russland
    Aleksandra Prokopyeva
  • 32
    Kanada
    Marie-Michèle Gagnon
  • 32
    Liechtenstein
    Tina Weirather
  • 32
    Schweiz
    Priska Nufer
  • 32
    Deutschland
    Michaela Wenig
  • 32
    USA
    Jacqueline Wiles
  • 32
    Deutschland
    Patrizia Dorsch
  • 32
    Italien
    Nicol Delago
  • 32
    USA
    Breezy Johnson
  • 32
    Deutschland
    Kira Weidle
  • 32
    Österreich
    Michaela Heider
  • 32
    Italien
    Verena Gasslitter
  • 32
    Italien
    Nadia Delago
Mehr
    10:27
    Fazit
    Frederica Brignone ist die überglückliche Gewinnerin des heutigen Super-G. Mit ihrer engagierten und fast fehlerfreien Fahrt verdient sie sich den heutigen Sieg und übernimmt damit auch das Trikot der Super-G Weltcupwertung. Viel besser hätte der Tag also nicht laufen können. Hinter ihr platzieren sich Sofia Goggia und Joana Hählen nach starken Vorstellungen auf den Plätzen zwei und drei. Die stärkste Deutsche Viktoria Rebensburg kann mit ihrem achten Platz nicht komplett zufrieden sein, aber bis auf einen grösseren Bock im Mittelabschnitt ist ihr eine gute Fahrt gelungen. Damit verabschieden wir uns aus Russland und freuen uns auf das kommende Wochenende in Garmisch Partenkirchen. Dort geht es für die Speed-Ladys schon weiter.
    10:23
    Patrizia Dorsch (GER)
    Jetzt heisst es noch einmal alle Konzentration zusammennehmen und mit vollem Risiko den Hang herab. Das versucht Patrizia Dorsch zu beherzigen und nach einer couragierten Fahrt landet, aber macht ebenfalls im Schlussabschnitt einen gravierenden Fahrfehler und scheidet aus dem Rennen aus.
    10:16
    Michaela Wenig (GER)
    Nachdem mittlerweile ordentlich Nebel in die Piste gezogen ist, ist es für die restlichen Fahrerinnen nicht unbedingt leichter, die Piste erfolgreich zu bewältigen. Michaela Wenig gibt ihr bestes, fährt allerdings recht passiv den Hang herunter und scheidet im Schlussabschnitt aus.
    10:02
    Top 30 sind durch
    Nach den Top 30 kommen nun noch 14 weitere Läuferinnen, deren Ziel es sein wird, Weltcuppunkte einzufahren. Um den Sieg wird es wohl jetzt nicht mehr gehen und Federica Brignone kann sich langsam aber sicher auf die Siegerehrung vorbereiten.
    09:58
    Alice Merryweather (USA)
    Alice Merryweather hat sich einiges vorgenommen am heutigen Vormittag. Sie bringt eine couragierte und starke Fahrt herunter und kann im Ziel jubeln. Mit Platz 16 wird es auch für sie heute wichtige Weltcuppunkte geben.
    09:57
    Priska Nufer (SUI)
    Das sah wild aus. In einer der ersten härteren Richtungswechsel verliert Priska Nufer den linken Ski, aber kann sich sehr gekonnt abfangen und abbremsen. Ihr Rennen ist damit aber beendet.
    09:56
    Tiffany Gauthier (FRA)
    Mit einer durschnittlichen Fahrt geht es für Tiffany Gauthier den Hang herab. Am Ende sind es 2,6s Rückstand.
    09:55
    Veronique Hronek (GER)
    Nach drei Kreuzbandrissen muss sich Veronique Hronek wieder herankämpfen. Sie braucht für bessere Startnummern Weltcuppunkte und dafür kann es heute reichen. Sie fährt mit viel Respekt die Piste herunter, aber hält sich wacker. Am Ende ist es Platz 16.
    09:54
    Kira Weidle (GER)
    Die Deutsche Kira Weidle hat ihren Start kurzfristig abgesagt. Damit keine Punkte für die Deutsche an diesem Wochenende.
    09:52
    Alice McKennis (USA)
    Schon bei der ersten Zwischenzeit hat Alice McKennis einen grossen Rückstand von mehr als zwei Sekunden. Sie quält sich die Strecke herunter und ist aktuell auf dem vorletzten Platz gelandet.
    09:51
    Ester Ledecká (CZE)
    Snowboard und Ski Alpin sind ihre Kernkompetenzen. Heute ist es mal wieder ein Super-G. Leider hat Ester Ledecká im Mittelabschnitt einen grossen Bock drin und verliert viel Zeit. Ansonsten bringt sie ein gutes Rennen runter und landet aktuell auf Platz zehn.
    09:49
    Marie-Michèle Gagnon (CAN)
    Auch Marie-Michèle Gagnon kommt zu Beginn mit der Piste recht gut zurecht. Im Schlussabschnitt fährt sie allerdings auch am Tor vorbei. Da ging ihr wohl ein wenig die Kraft aus und sie konnte die Linien nicht mehr halten.
    09:47
    Michaela Heider (AUT)
    Die junge Österreicherin hat mit Startnummer 22 eine gute Startposition. Das kann sie auch nutzen und zieht engagiert ihre Schwünge in Richtung Ziellinie. Vor dem letzten Tor vergibt sie allerdings ein gutes Resultat und fährt am Tor vorbei.
    09:46
    Mirjam Puchner (AUT)
    Feinfühlig nimmt Mirjam Puchner die Piste unter die Skier. Ihre runde Fahrweise sieht sehr elegant aus, aber sie verliert im Mittelabschnitt doch deutlich an Geschwindigkeit. Das ist mit aktuell Platz 18 eine schwache Leistung.
    09:42
    Ilka Štuhec (SLO)
    Ilka Štuhec hat noch nicht ganz das Vertrauen in ihr Skier und Leistung in diesem Winter. Auch heute geht sie recht passiv in das Rennen. Da fehlt es einfach an der letzten Konsequenz und so landet die Slowenin mit genau drei Sekunden Rückstand im hinteren Bereich des Klassements.
    09:40
    Kajsa Vickhoff Lie (NOR)
    Eine der jungen wilden im Weltcupzirkus kann heute für eine Überraschung sorgen. Auf der Piste läuft es für die Norwegerin allerdings garnicht und schon bei der zweiten Zwischenzeit hat Kajsa Vickhoff Lie mehr als zwei Sekunden Rückstand. Im Ziel sind es dann fast drei Sekunden. Mund abputzen und weitermachen dürfte nun ihr Motto sein.
    09:38
    Elena Curtoni (ITA)
    Schon im ersten Steilhang zeigt sich, dass Elena Curtoni heute nicht auf der Höhe ist. Sie verliert immer wieder die Ideallinie und wird nach und nach aufrechter in ihrer Fahrweise. Im Ziel sind es 1,62s Rückstand.
    09:37
    Tamara Tippler (AUT)
    Tamara Tippler hat nach der ersten Zwischenzeit schon gut eine halbe Sekunde Rückstand. Bis kurz vor dem Ziel bleibt dies auch bestehen, bevor sie sich in der Zielkurve versteuert und noch zwei weitere Sekunden Rückstand anhäuft.
    09:35
    Joana Hählen (SUI)
    Die kleine Läuferin aus der Schweiz macht heute einen sehr guten Eindruck. Mit ihrer runden Fahrweise passt sie sich heute perfekt der Piste an und jubelt im Ziel. Platz drei und rund drei Zehntel Rückstand im Ziel ist ein sehr gutes Ergebnis für Hählen.
    09:33
    Sofia Goggia (ITA)
    Sofia Goggia ist bekannt für ihre wilde Fahrweise. Das dürfte sich heute auf der ruppigen Piste nicht ganz ausgehen. Auf der Piste zeigt sich jedoch das Gegenteil. Goggia bringt eine super Fahrt herunter und landet mit zwei Zehntel Rückstand auf dem aktuell zweiten Platz.
    09:31
    Nicol Delago (ITA)
    Die Italienerin kommt überhaupt nicht gut ins Rennen. Sie quält sich die Piste herunter und steht mehr als einmal kurz vor dem Ausfall. Am Ende gibt sie sogar auf und fährt aus der Piste heraus. Das war heute leider ein Rückschlag für Delago.
    09:30
    Federica Brignone (ITA)
    Tadellos fährt Federica Brignone die ersten Schwünge und hat knapp eine halbe Sekunde Vorsprung vor Suter. Im Mittelabschnitt begeht sie einen grösseren Fehler, den sie im Schlussabschnitt mit viel Risiko wieder gutmachen. So reicht es im Ziel für 0,42s Vorsprung und damit Platz eins.
    09:28
    Francesca Marsaglia (ITA)
    Die Erste der vier Italienerinnen ist auf der Piste. Francesca Marsaglia fehlt es ein wenig an Kampfgeist und die Strecke scheint ihr den Zahn gezogen zu haben. Enttäuscht fährt sie über die Ziellinie und mit ihren knapp 1,5s Rückstand reicht es heute wohl nicht für die Top 10.
    09:25
    Tina Weirather (LIE)
    In dieser Saison läuft es für Tina Weirather noch nicht rund. Zuletzt stieg ihre Sicherheit auf dem Ski allerdings wieder und so will sie auch heute erneut einen weiteren Schritt in Richtung Podium machen. Das passt heute allerdings nicht. Sie findet auf dem linken Ski kaum Grip, fährt aus der Piste heraus und checkt direkt die Unterseite ihres Rennskies.
    09:20
    Anna Veith (AUT)
    Anna Veith ist wieder da. Noch nicht komplett in der alten Form, aber deutlich im Aufwind befindet sich die Österreicherin. Sie freut sich über 0,27s Rückstand und einem wirklich gelungenen Super-G. Nur über solche Rennen wird sie wieder an die Weltspitze herankommen.
    09:19
    Nicole Schmidhofer (AUT)
    In Bansko noch von einer Grippe geschwächt, geht es heute schon wieder viel besser für Nicole Schmidhofer, die mit Power die Piste herunterschleicht. Am Ende reicht es dann aber doch nicht ganz und die Kraft geht verloren. Platz sechs ist ihr aktueller Rang.
    09:16
    Jasmine Flury (SUI)
    Die Bedingungen sind wirklich nicht leicht. Das merkt auch Jasmine Flury, die sich die Strecke hinunterkämpft. Nach und nach sammelt die Schweizerin mehr Rückstand an und so sind es im Ziel fast zwei Sekunden Rückstand.
    09:15
    Viktoria Rebensburg (GER)
    Die Deutsche mag keine schlechten Sichtverhältnisse, aber versucht sich zu überwinden. Rebensburg macht es zu Beginn des Rennens sehr gut, baut dann im Flachstück einen grossen Fehler ein und hat dann keine Chance mehr, auf einen vorderen Platz. Im Ziel ist es knapp eine halbe Sekunde Rückstand auf die Führende Suter.
    09:13
    Ramona Siebenhofer (AUT)
    Ramona Siebenhofer ist auf Kurs Wiedergutmachung. Nachdem es in Bansko überhaupt nicht geklappt hat, geht die von einer Krankheit geschwächten Siebenhofer hier in Sotschi auf die Strecke. Das klappt jedoch überhaupt nicht und mit mehr als drei Sekunden Rückstand, wäre sie wohl besser heute im Bett geblieben.
    09:11
    Lara Gut-Behrami (SUI)
    Lara Gut-Behrami ist wieder im Aufwind. Nach über einem Jahr gab es zuletzt den ersten Podestplatz. Heute schleicht sie etwas zu passiv um die Tore. Im Schlussteil kann auch sie noch einmal Zeit aufholen und landet aktuell auf dem dritten Platz.
    09:09
    Nina Ortlieb (AUT)
    Nina Ortlieb hat oftmal einen Schnitzer in ihrem Rennen. Das passiert er leider auch heute. Die Skier laufen auseinander und Ortlieb muss fast auf Null herunterbremsen. Am Ende holt sich aber noch einmal Zeit auf und hat damit nur rund eine Sekunde Rückstand im Ziel.
    09:08
    Corinne Suter (SUI)
    Die aktuelle Zweite im Super-G Weltcup ist auf der Strecke. Ihr dürfte die Piste liegen. Mit viel Risiko sollte hier noch einige Zeit in der Piste liegen. Suter ist super unterwegs aber hat im zweiten Abschnitt der Strecke kleinere Probleme. Am Ende reicht es aber zu Platz eins.
    09:04
    Romane Miradoli (FRA)
    Romane Miradoli fährt recht entschlossen die ersten Tore an, aber büsst mehr und mehr Zeit ein. Am Ende ist sie auch deutlich zu spät dran und sammelt 42 Hundertstel Rückstand an.
    09:02
    Stephanie Venier (AUT)
    Pünktlich zur ersten Starterin startet der Schneefall. Stephanie Venier ist der Testpilot für die nächsten Fahrerinnen. Die ÖSV-Lady macht es recht ordentlich. Die Strecke ist recht rund gesetzt und bei Venier sind kaum Fehler zu erkennen und damit setzt sie mit 1:25,88 die erste Zielzeit.
    08:54
    Kaum Licht in auf der Piste
    Die Damen werden heute keine leichten Bedingungen vorfinden. Das Wetter ist zwar in Ordnung, aber die Lichtverhältnisse recht dunkel. Ein kleine weitere Schwierigkeit ist die Piste an sich, die nicht komplett durchgefroren ist. Eine weiche Piste ist eher nicht alltäglich im Ski-Weltcup.
    08:38
    Viktoria Rebensburg könnte profitieren
    Neben der Schweizerin Corinne Suter, macht sich auch Viktoria Rebensburg Hoffnung auf einen Platz ganz vorne. Nachdem sie in der letzten Woche sich etwas frei fahren konnte, könnte es heute wieder etwas weiter nach vorne gehen. Interessant wird auch der Viererpack der Italienerinnen mit den Startnummern 12-15. Mit Francesca Marsaglia, Federica Brignone, Nicol Delago und Sofia Goggia stehen potenzielle Siegkandidatinnen am Start.
    08:33
    Mikaela Shiffrin nicht am Start
    Nachdem die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin am letzten Wochenende zwei von drei Rennen gewonnen hatte, hat man sich entschieden, dass sie nicht den Weg nach Russland antreten wird. Der Weg zum Sieg ist aus diesem Grund umso offener am heutigen Tage.
    08:29
    Gibt es endlich ein Rennen?
    Nachdem schon im letzten Jahr alle Rennen abgesagt werden mussten, gab es in den letzten Tagen ebenfalls grosse Probleme, die die Organisatioren dazu bewogen, die bisherigen Trainings und die Abfahrt absagen zu müssen. Zu viel Schnee und schlechtes Wetter waren hier bis gestern die Gründe. Heute sieht es dann doch freundlicher aus und der Austragung des Super G sollte nichts mehr im Wege stehen.
    08:27
    Einen schönen guten Morgen aus Sotschi
    Am heutigen morgen steht ein Super G auf dem Plan. Um 11 Uhr Ortszeit, also 9 Uhr deutscher Zeit, beginnt das Rennen auf der "Rosa Khutor", wo 2014 der Kampf um olympische Medaillen ausgetragen wurde.

    Weltcup Gesamt (Herren)

    #NamePunkte
    1NorwegenAleksander Aamodt Kilde1.202
    2FrankreichAlexis Pinturault1.148
    3NorwegenHenrik Kristoffersen1.041
    4ÖsterreichMatthias Mayer916
    5ÖsterreichVincent Kriechmayr794
    6SchweizBeat Feuz792
    7SchweizMauro Caviezel669
    8NorwegenKjetil Jansrud665
    9DeutschlandThomas Dreßen602
    10SchweizLoic Meillard579