Lienz

  • Riesenslalom
    28.12.2019 10:15
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • Slalom
    29.12.2019 10:00
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • 1
    Mikaela Shiffrin
    Shiffrin
    USA
    USA
    2:07.31m
  • 2
    Marta Bassino
    Bassino
    Italien
    Italien
    +1.36s
  • 3
    Katharina Liensberger
    Liensberger
    Österreich
    Österreich
    +1.82s
  • 1
    USA
    Mikaela Shiffrin
  • 2
    Italien
    Marta Bassino
  • 3
    Österreich
    Katharina Liensberger
  • 4
    Italien
    Federica Brignone
  • 5
    Slowakei
    Petra Vlhová
  • 6
    Norwegen
    Mina Fuerst Holtmann
  • 7
    Frankreich
    Clara Direz
  • 8
    Frankreich
    Tessa Worley
  • 9
    Neuseeland
    Alice Robinson
  • 10
    Schweden
    Sara Hector
  • 11
    Schweden
    Estelle Alphand
  • 11
    Slowenien
    Meta Hrovat
  • 13
    Frankreich
    Coralie Frasse Sombet
  • 14
    Deutschland
    Viktoria Rebensburg
  • 15
    Schweiz
    Wendy Holdener
  • 16
    Norwegen
    Maria Therese Tviberg
  • 17
    Österreich
    Eva-Maria Brem
  • 17
    Italien
    Sofia Goggia
  • 19
    Österreich
    Franziska Gritsch
  • 19
    Norwegen
    Thea Louise Stjernesund
  • 21
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • 22
    Deutschland
    Marlene Schmotz
  • 23
    Österreich
    Ricarda Haaser
  • 24
    Schweiz
    Lara Gut-Behrami
  • 24
    Österreich
    Katharina Truppe
  • 26
    Slowenien
    Tina Robnik
  • 27
    Österreich
    Anna Veith
  • 28
    Grossbritannien
    Alex Tilley
  • 29
    Norwegen
    Kristina Riis-Johannessen
  • 30
    Schweiz
    Andrea Ellenberger
Mehr
    14:40
    Auf Wiedersehen!
    Für den heutigen Tag verabschieden wir uns vom alpinen Weltcup in Lienz. Am morgigen Sonntag wartet auf die Technikerinnen ein Slalom, bei dem Shiffrin gute Chancen hat Weltcup-Erfolg Nummer 64 zu feiern. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Samstag!
    14:38
    Holdener fällt weit zurück
    Nicht zufrieden dürfte auch Wendy Holdener sein. Die Schweizerin lag nach ihrem ersten Lauf auf einem guten neunten Platz, büsste im Finale aber deutlich ein und fiel auf Rang 15 zurück. Michelle Gisin wurde 21., während Lara Gut-Behrami Platz 24 einfuhr.
    14:35
    Kein deutscher Tag
    Die beiden deutschen Athletinnen im zweiten Durchgang, konnten sich jeweils um ein paar Positionen verbessern, das Ergebnis in den Top Ten blieb aber aus. Viktoria Rebensburg beendete ihren Tag auf der 14. Position, Marlene Schmotz verbesserte sich noch vom 29. auf den 22. Platz.
    14:34
    Restliche ÖSV-Damen zurück
    Die restlichen ÖSV-Damen mussten sich bei ihrem Heimspiel mit weniger abspeisen lassen und landeten geschlossen hinter den Top 15. Zweitbeste Österreicherin hinter Liensberger wurde Eva-Maria Brem als 17. Franziska Gritsch belegte Platz 19. Ricarda Haaser beendete ihr Rennen nach einem schwachen zweiten Lauf als 23. Truppe war 24 und für Anna Veith wurde es Position 27.
    14:32
    63. Weltcupsieg für Shiffrin
    Nach ihrer Pleite in Courchevel meldete sich Mikaela Shiffrin beim Rennen in Lienz eindrucksvoll zurück. Die US-Amerikanerin fuhr in beiden Läufen mit einem grossen Vorsprung zur Konkurrenz die Laufbestzeit, was sich zu einem Vorsprung von 1,36 Sekunden summierte. Für Shiffrin war es der 63. Sieg ihrer Karriere. Auf dem zweiten Platz landete die Italienerin Marta Bassino. Ein breites Lächeln dürfte auch Katharina Liensberger im Gesicht tragen. Die Österreicherin schaffte es zum ersten Mal in ihrer Karriere in einem Riesenslalom auf das Podest. Zur Halbzeit hatte Liensberger noch auf Platz sieben gelegen, mit einem starken zweiten Lauf machte sie aber noch einmal vier Positionen gut und darf vor heimischer Kulisse das Podium erklimmen.
    14:28
    Mikaela Shiffrin (USA)
    Nun gilt es für Mikaela Shiffrin. Kann Bassino sie noch einmal abfangen oder kann die US-Amerikanerin ihren ersten Saisonsieg im Riesenslalom feiern? Shiffrin lässt der Konkurrenz keinerlei Chance! Besonders im zweiten Teil setzt sich Seriensiegerin ab und kommt am Ende mit einem bärenstarken Vorsprung von 1,36 Sekunden über die Linie.
    14:25
    Marta Bassino (ITA)
    Marta Bassino macht es deutlich besser und liefert auch im zweiten Lauf eine gute Fahrt ab. Zum letzten Abschnitt verliert sie etwas, bleibt aber im Steilhang drauf und übernimmt mit 46 Hundertstel die derzeitige Führung.
    14:24
    Federica Brignone (ITA)
    Liensberger blickt gespannt auf die Italienerin, denn wenn sie hinter ihr bleibt, würde die Österreicherin auf dem Podest stehen. Und Federica Brignone leistet sich einen dicken Fehler! Der Vorsprung ist mit einem Schlag weg und Brignone fällt tatsächlich noch hinter Liensberger zurück! Während die Italienerin sich ärgert, kann Liensberger ihr Glück nicht fassen. Sie steht heute auf dem Podest. Über die Position entscheiden, die letzten beiden Läuferinnen.
    14:22
    Tessa Worley (FRA)
    Der französische Coach hatte den Kurs zu ihren Gunsten gesteckt, kann sie das jetzt bestätigen? Sie kann ihren Vorsprung ausbauen, bleibt gut auf den Ski und fährt eine schöne enge Linie. Dann aber kommt sie ins Hintertreffen und kommt mit viel Rückstand in den unteren Teil. Der Angriff auf das Podest bleibt aus und Worley fällt hinter Landsfrau Direz auf Platz fünf zurück. Worley nimmt das mit Kopfschütteln zur Kenntnis.
    14:19
    Petra Vlhova (SVK)
    Vlhova ist bekannt für starke Läufe im Finaldurchgang, dieses Mal aber kann sie das nicht umsetzen und büsst ihren Vorsprung schnell an. Sie braucht lange, um in ihre Rennen zu kommen und erst in der zweiten Hälfte wirkt sie etwas lockerer. Mit einem starken unteren Teil, sorgt für sie Schadensbegrenzung, bleibt aber knapp hinter Liensberger zurück.
    14:17
    Coralie Frasse Sombet (FRA)
    Die Französin kämpft schon früh und erwischt im ersten Abschnitt einige Schläge. Der Rückstand ist schnell da und wächst über den Lauf immer weiter an. Auf Platz acht schwingt sie ab.
    14:15
    Katharina Liensberger (AUT)
    Katharina Liensberger sorgt für den Wechsel an der Spitze! Die ÖSV-Starterin zeigt eine tolle Fahrt, setzt die Schwünge eng um die Tore und rettet nach einem Schlag im Schlussteil 0,25 Sekunden ins Ziel!
    14:13
    Clara Direz (FRA)
    Fünf Plätze hat Holtmann bereits aufgeholt mit ihrem starken zweiten Lauf, kann Direz diese Aufholjagd jetzt stoppen? Die 24-Jährige geht mit einem guten Vorsprung in den Steilhang, doch dann büsst sie doch noch ein und Holtmann bleibt knapp vorne. Mit ihrer hohen Startnummer wird Direnz aber mit einem Ergebnis unter den Top Ten wohl zufrieden auf den heutigen Tag blicken, denn es wird auf jeden Fall das beste Weltcup-Resultat werden.
    14:09
    Wendy Holdener (SUI)
    Die letzte Athletin aus dem Team der Schweizerinnen ist auf dem Kurs. Sie bleibt auf Zug, ein Fehler im Mittelteil hebt sie aber raus und sie büsst an Geschwindigkeit an. Weiter unten überdreht sie es einmal mehr und das kostet noch einmal Zeit. Mit 1,37 Sekunden geht es auf Rang sieben zurück.
    14:07
    Tina Robnik (SLO)
    Es geht in die Top Ten und diese eröffnen wird Tina Robnik aus Slowenien. 0,24 Sekunden nimmt sie mit in ihren Lauf, der aber ist schon bei der ersten Zeitnahme weg. Nun muss sie auf Angriff fahren, wenn noch was drin sein soll. Gelingen aber tut ihr das nicht und sie kann die Technik nicht sauber in den Schnee bringen. Sie kämpft mit sich und dem Kurs und fliegt mit Platz 17 deutlich aus den Top Ten!
    14:05
    Sara Hector (SWE)
    Die nächste Starterin aus Schweden wirft sich bereits aus dem Starthäuschen und wird versuchen, es besser zu machen. Doch schnell kommt sie aus dem Tritt und verliert an Tempo! Mit einem grossen Rückstand geht es in den letzten Abschnitt. Kann sie da noch was rausholen? Nein! Hector kommt auf Platz drei über die finale Zeitnahme.
    14:03
    Estelle Alphand (SWE)
    Estelle Alphand hatte sich mit einer hohen Startnummer in eine gute Position gebracht, jetzt heisst es das zu bestätigen. Sie fährt im ersten Abschnitt richtig stark, kann sogar ein wenig ausbauen, dann aber unterliegt sie der Norwegerin und fällt auf die dritte Position zurück. Insgesamt aber kann Alphand mit ihrer Leistung heute zufrieden sein.
    14:02
    Meta Hrovat (SLO)
    Meta Hrovat hat nur einen minimalen Vorsprung zur Konkurrentin aus Norwegen und der ist schnell dahin. Jetzt muss sie im zweiten Teil ihres Rennens zaubern, wenn sie vorne bleiben möchte. Sie fährt technisch sauber, kann aber keinen Angriff setzen und sortiert sich nach einem Fehler im Steilhang auf dem dritten Zwischenrang ein.
    14:00
    Mina Fuerst Holtmann (NOR)
    Bislang lag der zweite Lauf den Norwegerinnen mehr und auch bei Mina Fuerst Holtmann schaut es jetzt viel angriffslustiger aus, als noch im ersten Lauf. Trotz einem Fehler im ersten Abschnitt, hält sie ihren Vorsprung. Nun entscheidet der Steilhang und da kommt sie richtig gut durch. Robinson ist ihre Führung los!
    13:58
    Eva-Maria Brem (AUT)
    Eva-Maria Brem wirft sich mit einem Vorsprung von 0,15 Sekunden aus dem Starthäuschen. Kann sie den bis ins Ziel bringen oder wird sie wie ihre Teamkolleginnen jetzt zurückgespült? Auch für Brem geht es nach hinten. Für einen winzigen Moment hatte sie es rausgehoben und schon war die Geschwindigkeit weg. Nach diesem Fehler geht es auf Platz vier hinter Tviberg zurück.
    13:55
    Ricarda Haaser (AUT)
    Was macht die nächste Österreicherin im Feld? Sie zeigt eine wilde Fahrt und hat bei der ersten Welle so einige Schwierigkeiten. Sie bleibt noch vorne, dann aber büsst sie ein und wird auf Rang neun zurückgereicht. Der Ärger im Ziel ist gross und sie verlässt mit gesenktem Kopf das Stadion.
    13:53
    Katharina Truppe (AUT)
    Katharina Truppe hatte nur einen kleinen Vorsprung aus dem ersten Lauf und der schmilzt rasant dahin! Truppe zeigt zwar eine gute Technik, insgesamt fehlt aber Pfeffer in ihrer Fahrt und als sie dann im Zielhang einen Fehler macht, geht es weit nach hinten. Mit 1,15 Sekunden Rückstand ist sie Neunte.
    13:52
    Alice Robinson (NZL)
    Zunächst büsst das grosse Talent aus Neuseeland ein, doch dann findet sie ihren Rhythmus und dreht im Schlussteil richtig auf! Wo viele ihrer Konkurrentinnen kämpften, kommt sie so richtig in Fahrt und setzt sich mit einem grossen Vorsprung von 0,84 Sekunden an die Spitze des Feldes. Damit könnte sie durchaus ein paar Ränge aufholen.
    13:50
    Viktoria Rebensburg (GER)
    Viktoria Rebensburg sorgt für den Wechsel an der Spitze! Die DSV-Starterin verliert zwar nach vielen kleinen Fehlern ebenfalls über den gesamten Lauf zur Tviberg, rettet aber knappe sieben Hundertstel über die Linie und hält so zumindest die Position aus ihrem ersten Lauf.
    13:49
    Michelle Gisin (SUI)
    Macht es Michelle Gisin besser? Sie startet gut und kann zunächst ihren Vorsprung ausbauen, doch nach einem Fehler kommt sie nicht mehr voll auf Zug und büsst mächtig von ihrem Vorsprung ein. Nun geht es in den Steilhang, den Tviberg mit einer starken Performance gemeistert hatte. Der Vorsprung ist mit fünf Zehnteln noch gut, aber die bisherigen Läufe haben die Starterinnen gelehrt, dass hier viel Zeit verloren gehen kann. So ergeht es auch Gisin, die um neun Hundertstel hinter der Norwegerin bleibt und Fünfte ist!
    13:46
    Lara Gut-Behrami (SUI)
    Lara Gut-Behrami büsst schon früh von ihrem Vorsprung aus dem ersten Lauf ein und auch in den jetzt kritischen Stellen kann die Schweizerin nicht mithalten. Wie so viele verliert auch sie im Steilhang und fällt zurück! Tviberg hat bereits neun Plätze gutgemacht.
    13:45
    Anna Veith (AUT)
    Auch Anna Veith ist mit einer guten Technik lange gut dabei, doch auch ihr wird der Steilhang zum Schluss zum Verhängnis! Sie geht in den letzten Toren nicht voll auf Angriff und verliert tatsächlich noch einem vier Zehntel. Position sechs steht in der Zwischenwertung zu Buche.
    13:44
    Franziska Gritsch (AUT)
    Starker Auftritt von Franziska Gritsch! Die Österreicherin fährt clever, kann ihren Vorsprung lange ausbauen und muss sich erst auf den letzten Metern geschlagen geben. Mit nur sieben Hundertstel Rückstand fällt sie auf Rang drei zurück!
    13:42
    Kristina Riis-Johannessen (NOR)
    Kristina Riis-Johannessen mit einem dicken Fehler! Die Norwegerin verpasst im Mittelteil das Tor und muss erst zurück klettern, um es zu erwischen. Mit grossen Rückstand kommt sie ins Ziel.
    13:40
    Sofia Goggia (ITA)
    Die Starterin aus Italien macht ihre Sache deutlich besser. Obwohl sie technisch nicht sauber durchkommt, kann sie im ersten Teil gut ausbauen und geht mit einem guten Vorsprung in den unteren Abschnitt des Hangs. Dann aber übertreibt Goggia es, stellt die Ski quer und büsst mit einem dicken Patzer ihren Vorsprung ein. Auch sie fällt hinter Tviberg zurück.
    13:38
    Alexandra Tilley (GBR)
    Alexandra Tilley büsst schnell ihren guten Vorsprung am Start ein und tut sich schwer noch einmal anzugreifen. Die Britin ist da doch ein wenig passiv und ist im Mittelteil nicht eng genug an den Toren. Sie fällt ans Ende der Ergebnisliste zurück.
    13:36
    Thea Louise Stjernesund (NOR)
    Thea Louise Stjernesund baut im oberen Abschnitt mit einer mutigen Fahrt aus, im unteren Teil aber kann sie ihre Technik nicht sauber auf die Kante bringen und fällt knapp hinter ihre Teamkollegin zurück. Der Ärger im Ziel ist gross, denn sie weiss, dass da deutlich mehr möglich war.
    13:35
    Andrea Ellenberger (SUI)
    Wie kommt Andrea Ellenberger durch die schwierige Strecke? Oben ist auch sie gut dabei, aber auch sie wirft ein Fehler zurück und sie kommt ins Hintertreffen. Kurz darauf ist der Lauf für Ellenberg ganz vorbei! Sie kann den Übergang nicht sauber setzen und wird weit rausgetragen, woraufhin sie das Tor verpasst.
    13:33
    Marlene Schmotz (GER)
    Marlene Schmotz kommt deutlich besser in ihren Lauf und kann ihren Vorsprung schnell ausbauen. Sie fährt im Mittelteil sauber, dann aber hat sie kleinere Schwierigkeiten und wird dann zu vorsichtig und passiv. Sie kann ihren Vorsprung nicht halten und fällt um einen Zehntel hinter Tviberg zurück.
    13:31
    Maria Therese Tviberg (NOR)
    Die Norwegerin Maria Therese Tviberg ist die erste Starterin im Finale und wird sicherlich versuchen wollen, ihren ersten Lauf deutlich zu toppen. Denn das war nicht das, was sie sich eigentlich erhofft hatte. Den Kurs für das Finale hat der französische Coach gesetzt. Entschärft hat er vor allem die erste Welle, bei der viele Athletinnen vorhin Probleme hatten. Tviberg aber wird auch jetzt nicht zufrieden sein, denn sauber wirkte ihr Lauf nicht.
    13:24
    Ist Shiffrin zu stoppen?
    Nach dem ersten Lauf führt Mikaela Shiffrin das Feld mit einem soliden Vorsprung an und hat damit gezeigt, dass sie die schwierige Niederlage in Courchevel weggesteckt hat. Hinter ihr haben sich die starken Italienerinnen Marta Bassino (+0,61) und Federica Brignone (+0,74) eingefunden. Auf das Podium lauern Worley, Vlhvoa, Frasse Sombet sowie Liensberger. Für die deutschen Damen geht es indes nur noch um Schadensbegrenzung, nachdem die ersten Läufe nicht rund liefen.
    13:17
    Willkommen zurück!
    In Kürze, um 13:30 Uhr, beginnt der Finaldurchgang des Riesenslaloms von Lienz. Die 30 besten Damen aus dem ersten Lauf dürfen nochmals antreten, den Sieg, das Podium und die genaue Verteilung der Weltcuppunkte unter sich ausmachen.
    11:56
    Um 13:30 Uhr geht's weiter
    Wir verabschieden uns für den Augenblick vom Riesenslalom in Lienz. Das grosse Finale der besten 30 Läuferinnen startet um 13:30 Uhr. Wir sind pünktlich für Sie wieder zurück!
    11:55
    Holdener in den Top Ten
    Die Ehre des Teams aus der Schweiz rettete Wendy Holdener, die als Neunte ihren finalen Lauf aus den Top Ten angehen kann. Michelle Gisin und Lara Gut-Behrami werden mit den Positionen 20 und 21 da deutlich weniger glücklich auf ihre erste Vorstellung blicken. Ebenfalls im Finale dabei sein wird Andrea Ellenberger als 28.
    11:52
    Deutsche Damen weit zurück
    Bei den deutschen Damen sieht die Zwischenbilanz weniger gut aus und insbesondere Viktoria Rebensburg dürfte enttäuscht sein, dass sie auf einer ihrer stärksten Hänge heute nicht das Maximum bringen konnte. Von Position 19 wird sie in den zweiten Lauf gehen. Neben ihr werden wir einzig Marlene Schmotz wiedersehen, die es als 29. knapp ins Finale schaffte.
    11:48
    Liensberger beste ÖSV-Dame
    Im Team der Österreicherin hat beim Heimspiel in Lienz zur Halbzeit Katharina Liensberger die beste Ausgangssituation und mit Platz sieben auf der schwierigen Strecke durchaus noch die Chance ein paar Ränge aufzuholen. Eva-Maria Brem, Ricarda Haaser und Katharina Truppe haben die Positionen 15 bis 17 inne und werden alles geben, um noch in die Top 10 vorzukommen. Durchaus möglich, denn die Abstände sind hier nicht so gross. Das ÖSV-Team im Finale der besten 30 komplettieren Anna Veith und Franziska Gritsch auf der 22 und 23.
    11:45
    Shiffrin führt zur Halbzeit
    Alle Athletinnen des 1. Durchgangs sind durch und damit liegt Mikaela Shiffrin nun auch offiziell zur Halbzeit an der Spitze des Feldes. Die US-Amerikanerin zeigte einen technisch sauberen Lauf und führt mit einer 1:01.27 die Wertung an. Zweite ist mit einem Rückstand von 61 Hundertsteln die Italienerin Marta Bassino, die sich als erste Starterin in den Hang gestürzt hatte. Mit 0,71 Sekunden Rückstand wird ihre Landsfrau Federica Brignone auf die Jagd nach dem Sieg gehen. Interessant: Wie Shiffrin in Interviews verriet, hatte sie die falsche Startzeit im Kopf und danach, dass es erst um 10:30 Uhr losginge. Vielleicht der Schlüssel zur Zwischenführung, da sie nicht so viel über die Fehler in Courchevel nachgedacht hatte.
    11:43
    Elvedina Muzaferija (BIH)
    Elvedina Muzaferija aus Bosnien und Herzegowina ist die letzte Starterin in diesem Durchgang, aber schon schnell ist klar, dass sie hier keinen Druck mehr auf die Top 30 ausüben kann. Sie überquert die Ziellinie nach einem vorsichtigen Lauf jenseits der Top 50.
    11:40
    Martina Willibald (GER)
    Willibald zeigt sich bei ihrem ersten Auftritt in diesem Winter im ersten Abschnitt richtig gut, dann aber läuft bei ihr nicht mehr viel zusammen und sie hat schnell keinerlei Aussichten mehr auf eine Teilnahme im Finale.
    11:39
    Aline Danioth (SUI)
    Nicht mehr viele Läuferinnen müssen ihren ersten Lauf runterbringen. Eine von ihnen ist Aline Danioth. Die Schweizerin geht ihr Rennen sehr vorsichtig an und liegt bereits nach der ersten Zeitnahme hinter den Top 30. Sie kämpft sich mit einem guten Mittelteil noch einmal näher heran. Reicht es vielleicht doch noch für den zweiten Lauf? Leider nicht. Auf den Anzeigetafeln im Ziel leuchtet Position 36 auf.
    11:38
    Jasmina Suter (SUI)
    Nachdem Jasmina Suter beim Riesenslalom in Sölden ausschied, bekommt die Schweizerin hier ihre nächste Chance, sich zu Beweisen. Kann sie mit der hohen Startnummer zumindest noch in die Top 30 vorfahren oder ist der Arbeitstag nach einem Lauf bereits beendet? Leider mehr als das. Suter scheidet wie viele vor ihr schon früh mit einem Fehler aus.
    11:32
    Elisa Mörzinger (AUT)
    Nichts zu holen gibt es für die letzte Österreicherin in der Startliste. Elisa Mörzinger kann ihren Lauf nicht beenden.
    11:31
    Kristina Riis-Johannessen (NOR)
    Kristina Riis-Johannessen macht es da deutlich besser und rettet sich auf den 24. Platz über die Ziellinie. Die Möglichkeiten sind gut, dass sie im Finale vertreten sein wird.
    11:27
    Lena Dürr (GER)
    Für Lena Dürr sind diese Hoffnungen schnell zu Staub verfallen! Die DSV-Läuferin hat bereits im ersten Teil grosse Rückstände und findet einfach nicht in ihr Rennen. Auf Position 39 kommt sie letztendlich ins Ziel.
    11:26
    Franziska Gritsch (AUT)
    Zuletzt viel es den Läuferinnen schwer, hier noch in die Top 30 vorzudringen. Was ist bei Franziska Gritsch noch möglich? An der ersten Zwischenzeit kommt sie mit einer guten Zeit durch und auch im Mittelteil macht sie es gar nicht so schlecht. Die Hoffnung, heute Punkte zu holen bleibt. Wie läuft es im unteren Abschnitt? Gritsch verliert noch einmal Zeit, mit Platz 23 stehen die Chancen aber gut, dass sie gleich noch einmal ran darf.
    11:19
    Julia Scheib (AUT)
    Julia Scheib blickt erst auf wenige Erfahrungen im Weltcup zurück und möchte sich heute vor heimischer Kulisse beweisen. Die 21-Jährige beginnt richtig stark, doch der Mut wird nicht belohnt. Sie fädelt kurz nach der ersten Zwischenzeit ein, verliert die Balance und scheidet aus.
    11:14
    Nina Haver-Løseth (NOR)
    Nina Haver-Løseth ist es, die schon eine Starterin später dafür sorgt, dass es Suter aus den Top 30 und damit aus den Finaldurchgang kegelt. Aber auch sie ist natürlich mit Platz 30 alles andere als sicher im Finale dabei.
    11:13
    Corinne Suter (SUI)
    Bisher konnte Corinne Suter in dieser Saison nichts reissen im Riesenslalom und auch heute sieht es danach aus, als würde der Tag mit einer Enttäuschung enden. Mit Platz 30 sind die Chancen auf einen Finaldurchgang mehr als klein.
    11:12
    Ramona Siebenhofer (AUT)
    Ramona Siebenhofer ist als nächste Österreicherin unterwegs, wird aber vor heimischer Kulisse einen Rückschlag einstecken müssen. Mit Platz 31 ist für sie schon klar, dass es nicht für einen weiteren Auftritt reichen wird.
    11:10
    Zwischenstand nach den Top 30
    Die Top-Fahrerinnen sind durch. Derzeit in Führung liegt Mikaela Shiffrin mit einem Vorsprung von 61 Hundertstel. Dahinter lauern die beiden Italienerinnen Bassino und Brignone auf ihre Chance im Finale. Vierte ist die Französin Worley. Angreifen wird diese Zeiten von den 31 Athletinnen, die noch runter müssen, wohl niemand mehr.
    11:08
    Irene Curtoni (ITA)
    Irene Curtoni hat deutlich mehr Erfahrung, diese kann sie heute aber nicht nutzen und schwingt mit über vier Sekunden auf Platz 30 ab. Da nur noch eine Athletin schneller sein muss als sie selbst, ist klar, dass wir sie heute nicht wieder sehen werden.
    11:06
    Estelle Alphand (SWE)
    Estelle Alphand leistet sich einen dicken Fehler im oberen Teil, doch davon lässt sich die Schwedin so überhaupt nicht verunsichern und bleibt voll drauf! Mit viel Wut in Bauch greift sie an und schnappt sich trotz dem fetten Patzer noch Platz zwölf.
    11:04
    Marie-Michèle Gagnon (CAN)
    Marie-Michèle Gagnon wird das nicht gelingen. Die Kanadierin hat schon bei den ersten Toren so ihre Schwierigkeiten, wirkt etwas zu abwartend und muss als 28 wohl nicht zu einem zweiten Lauf kommen. Gagon sucht mit gesenktem Kopf schnell das Weite.
    11:03
    Clara Direz (FRA)
    Ganz starke Fahrt! Clara Direz zeigt, dass hier immer noch etwas drin ist und liegt beim ersten Teil richtig nah an der Spitze. Die Französin bleibt drauf, macht Druck und bleibt lange an den besten Athletinnen dran. Nach einer technisch sauberen Fahrt steht Position acht zu Buche. Kein Wunder, dass sie da mehr als zufrieden ist und ein breites Lächeln im Gesicht trägt.
    11:02
    Marlene Schmotz (GER)
    Da wäre noch mehr drin gewesen! Im oberen Teil kommt sie gut durch und hat einen guten Abstand durch die erste Zeitnahme und auch im Mittelteil schlägt die DSV-Athletin sich ganz ordentlich. Dann aber bricht sie ein! Sie ist zu vorsichtig unterwegs und kommt mit über drei Sekunden Rückstand über die Ziellinie.
    11:00
    Andrea Ellenberger (SUI)
    Andrea Ellenberger konnte die bisherigen Rennen in der Saison jeweils im Mittelfeld beenden und auch heute wird wohl nicht viel mehr möglich sein für die Schweizerin. Auf Rang 23 schwingt sie ab.
    10:59
    Anna Veith (AUT)
    Die Österreicherin muss sich nach einer Verletzung zurück an die Spitze kämpfen. Wie viele hebt es sie an der Schlüsselstelle raus und daraufhin hat sie Probleme, den Wechsel sauber hinzubringen. Sie nimmt raus und verliert dadurch am Rückstand. Den Mittelteil meistert sie ganz ordentlich, aber ihr ist anzusehen, dass sie mit Platz 20 alles andere als zufrieden ist. Für das Finale aber könnte es reichen, wenn sie Glück hat.
    10:57
    Maria Therese Tviberg (NOR)
    Kann Maria Therese Tviberg heute die Ehre der Norwegerinnen retten, die hier bisher deutlich hinter ihren Möglichkeiten blieben? Wohl nicht. Auch sie hat schnell einen riesigen Rückstand und wird wie Lysdahl wohl nur zu einem Lauf am heutigen Tag kommen.
    10:54
    Tina Robnik (SLO)
    Tina Robnik zeigt, dass hier doch noch was geht! Die Athletinnen in den Top 3 kann sie zwar nicht angreifen, aber mit einer sauberen Fahrt schafft sie es auf einen guten neunten Platz. Damit hat sie durchaus noch ein paar Möglichkeiten im zweiten Lauf.
    10:53
    Kristin Lysdahl (NOR)
    Was für ein wilder Auftakt! Kristin Lysdahl haut es schon im oberen Teil zweimal den Ski weg und bei der ersten Welle erwischt sie gerade so noch das Tor. Auch der Mittelteil wirkt unsauber und alles andere als rhythmisch. Sie kommt als Letzte durch und wird sich wenig Hoffnungen auf den Finaldurchgang machen dürfen.
    10:51
    Lara Gut-Behrami (SUI)
    Lara Gut-Behrami hat so ihre Schwierigkeiten in ihren Lauf zu finden und es geht ihr ähnlich wie so vielen Starterinnen vor ihr. Ein paar kleine Fehler kosten ihr viel Zeit und sie landet schliesslich auf Position 18. Enttäuschendes Kopfschütteln bei dem Swiss-Star.
    10:49
    Katharina Truppe (AUT)
    Katharina Truppe kommt richtig gut durch den ersten Teil, doch danach hat die ÖSV-Läuferin Schwierigkeiten und nach einem Fehler ist gleich eine ganze Sekunde weg. Im finalen Abschnitt wächst der Rückstand auf 2,22 Sekunden an.
    10:48
    Sofia Goggia (ITA)
    Kann Sofia Goggia sich als nächste Italienerin in der Spitzengruppe einreihen? Es reicht nicht für Goggia. Sie hebt bei der ersten Welle leicht ab und wirkt danach zu vorsichtig und geht nicht das volle Risiko. Im Mittelteil sorgt dann ein Fehler dafür, dass sie noch weiter zurückfällt. Mit Platz 17 bleibt sie doch deutlich hinter den Erwartungen.
    10:46
    Michelle Gisin (SUI)
    Die Schweizerin kommt ordentlich über die erste Welle, dann aber wächst ihr Rückstand schnell an und sie muss sich im Ziel schliesslich auf der zweitletzten Position einordnen.
    10:43
    Sara Hector (SWE)
    Auch bei Sara Hector überwiegt im Ziel die Enttäuschung. Die Schwedin beginnt sehr gut, doch dann leistet sie sich einen Fehler und braucht lange, bis sie wieder in ihrem Rennen ist. Mit 1,81 Sekunden Rückstand ist sie aktuell Neunte.
    10:41
    Alice Robinson (NZL)
    Was kann der Youngster aus Neuseeland heute abliefern? Die 18-Jährige zeigt so überhaupt keinen Respekt vor der Strecke in Lienz und liefert eine richtig wilde Fahrt ab. Sie bleibt immer voll drauf, technisch aber kann sie heute nicht mit Shiffrin und den starken Italienerinnen mithalten. Platz 13 steht für die Sölden-Siegerin auf den Ergebnislisten. Kein Wunder, dass sie damit alles andere als zufrieden ist.
    10:39
    Eva-Maria Brem (AUT)
    Die nächste Österreicherin schmeisst sich mit viel Power aus dem Starthäuschen. Grosse technische Fehler erlaubt sie sich nicht, aber sie wirkt insgesamt doch zu vorsichtig, um hier die Ladies ganz vorne in Gefahr zu bringen. Platz elf steht für sie zu Buche.
    10:38
    Meta Hrovat (SLO)
    Und auch die Slowenin hat schnell ihre Schwierigkeiten und muss bereits auf den ersten Metern einen grossen Fehler ausbügeln, als es sie leicht raushebt. Nach 1,88 Sekunden liegt sie gerade so noch in den Top Ten.
    10:36
    Thea Louise Stjernesund (NOR)
    Die Norwegerin macht es bei der kritischen ersten Bodenwelle sauber, allerdings merkt man ihr an, dass sie da wohl nicht alles riskieren wollte. So wird das im alpinen Sport selten etwas und sie geht mit einem deutlichen Rückstand in den Mittelteil. Auch da kann sie nichts aufholen. Ganz im Gegenteil. Mit einer passiven Fahrt und weiten Wegen bei einigen Toren kommt sie mit über drei Sekunden Rückstand ins Stadion.
    10:34
    Katharina Liensberger (AUT)
    Was ist für Katharina Liensberger möglich bei ihrem Heimspiel? Bei der ersten Welle hebt es auch sie raus und auch im Mittelteil leistet sich die ÖSV-Dame einen kleinen Fehler. Was ist damit noch möglich? Liensberger kämpft um jede Zehntel und kommt schliesslich auf Platz sieben in Ziel. Führende bleibt Shiffrin.
    10:32
    Coralie Frasse Sombet (FRA)
    Coralie Frasse Sombet hebt beim Übergang leicht ab, bleibt aber voll drauf und kann im Mittelteil noch einmal näher herankommen. Mit den Positionen ganz vorne aber hat sie nichts zu tun. Sie reiht sich vor Holdener auf Platz sechs ein.
    10:30
    Mina Fuerst Holtmann (NOR)
    Mina Fuerst Holtmann hat ebenfalls so ihre Probleme mit der ersten Welle und geht da nicht das volle Risiko. Der Rückstand ist auch bei ihr schnell da und mit 1,94 Sekunden Rückstand wird auch sie sich nicht im vorderen Feld einsortieren können.
    10:29
    Ricarda Haaser (AUT)
    Die erste Österreicherin schmeisst sich in ihr Rennen, Kann sie die Zuschauer mit einer starken Fahrt beeindrucken? Haaser geht ihre Fahrt sehr aggressiv an und das geht sich nicht ganz auf. Immer wieder steht sie Quer und muss viel korrigieren. Mit 2,13 Sekunden Abstand zur Führung geht es auch für sie weit nach hinten.
    10:27
    Viktoria Rebensburg (GER)
    So wird das nicht mit einem Angriff in Lienz! Rebensburg mag die Strecke hier in Österreich eigentlich, aber vielleicht hat sie sich da zu viel Druck gemacht? Schon im ersten Abschnitt verhaut sie den Übergang bei der ersten Welle und kommt danach einfach nicht mehr ins Rennen. Mit 2,37 Sekunden kommt sie völlig enttäuscht in den Zielraum.
    10:26
    Federica Brignone (ITA)
    Die Siegerin von Courchevel ist im Rennen und sie fordert Shiffrin heraus! Bei der zweiten Zwischenzeit steht ein kleiner Vorsprung zu Buche. Kann sie den halten? Nicht ganz. Im Mittelteil kommt Brignone nicht so sauber durch, hat Schwierigkeiten bei einem Tor und verliert dann sofort zur Konkurrentin aus den USA. Sie sortiert sich auf Position drei ein.
    10:23
    Tessa Worley (FRA)
    Tessa Worley springt mit kräftigen Stockschüben aus dem Starterhaus, kann die Zuschauer aber nicht mit einer technisch sauberen Fahrt beeindrucken. Immer wieder leistet sich die Französin kleine Fehler und liegt schliesslich schon 1,33 Sekunden zurück.
    10:22
    Mikaela Shiffrin (USA)
    In Courchevel blickte die US-Amerikanerin auf ein schwieriges Rennen zurück. Heute möchte sie es besser machen. Im ersten Teil gelingt ihr das recht ordentlich und übernimmt die Führung, obwohl es auch sie bei einer Welle weit rausträgt. Auch den Rest ihres Laufes meistert sie ohne Probleme und bringt ihre Technik auf den Punkt. 61 Hundertstel beträgt ihr Vorsprung!
    10:20
    Petra Vlhova (SVK)
    Petra Vlhova zählt zu dem grossen Favoritenkreis im heutigen Rennen, doch auch sie hat schon früh einen Rückstand. Vlhova tut sich auf dem anspruchsvollen Hang schwer, ihren Rhythmus zu finden und erst im zweiten Teil kommt sie so richtig ins Rennen und hat sogar einen keinen Vorsprung! Am Ende aber, verliert die Slowakin wieder und fällt wieder hinter Bassino zurück.
    10:18
    Wendy Holdener (SUI)
    Wendy Holdener aus der Schweiz ist die zweite Athletin, die auf die Strecke geht. Schon kurz nach dem Start aber hat Holdener einen kleinen Rückstand, nachdem es sie bei einer Welle weit rausträgt. Kann sie das noch einmal aufholen? Nein! Sie bleibt das ganze Rennen hinter der Italienerin und kann die schnellen Übergänge nicht so gut meistern. Sie bleibt 97 Hundertstel dahinter.
    10:16
    Marta Bassino (ITA)
    Beim Riesenslalom in Killington konnte die 23-Jährige auf den ersten Platz fahren, wir sind gespannt, was heute für die Athletin aus Italien möglich sein wird. Der Hang ist anspruchsvoll und an jedem Tor sind die Läuferinnen gefordert. Bassino macht ihr Sache gut, leistet sich aber eine kleine Unsicherheit. Eine 1:01.88 ist die erste Richtzeit.
    10:11
    Gute Bedingungen
    Die Bedingungen in Lienz sind gut. Es herrschen Temperaturen leicht unter Null und nur wenige Wolken verdecken die Sicht auf die Sonne. Vor dem Start lobten die Athletinnen den guten Zustand der Strecke. Einem fairen Wettkampf steht also nichts mehr im Wege! Am Start sind gleich 63 Damen, nur 30 von ihnen werden es in den Finaldurchgang schaffen.
    10:06
    Das Swiss-Team
    Im Team der Schweiz rechnen sich beim Weltcup in Lienz vor allem Wendy Holdener und Michelle Gisin Chancen aus. Auch Lara Gut-Behrami kann durchaus auf ein gutes Ergebnis beim Riesenslalom hoffen, zeigte sie doch zuletzt aufsteigende Form. Vervollständigt wird das Team heute von Andrea Ellenberger, Corinne und Jasmina Suter sowie Aline Danioth.
    10:02
    Was ist beim Heimspiel drin?
    Vor heimischer Kulisse besonders motiviert sich sicherlich auch die österreichischen Rennläuferinnen, die in dieser Saison noch auf einem Podestplatz im Riesenslalom. An den Start gehen werden Eva-Maria Brem, Franziska Gritsch, Ricarda Haaser, Katharina Liensberger, Elisa Mörzinger, Julia Scheib, Ramona Siebenhofer, Katharina Truppe und Anna Veith. Sie möchte nach ihrem Verletzungscomeback endlich einmal in den Finaldurchgang kommen.
    09:57
    Rebensburg führt DSV-Team an
    Beim letzten Weltcup in Lienz vor zwei Jahren schrammte Viktoria Rebensburg hauchdünn an einem Sieg vorbei und wurde Zweite. Dieses Jahr möchte die DSV-Läuferin wieder um die Position ganz oben auf dem Podest mitkämpfen und die Chancen stehen nicht schlecht, dass ihr ein gutes Ergebnis gelingt. Neben ihr werden am heutigen Tag Lena Dürr, Marlene Schmotz und Martina Willibald an den Start gehen.
    09:50
    Schlagen die Italienerinnen wieder zu?
    Zuletzt erlebten die Italienerinnen im Riesenslalom eine starke Serie. Die letzten beiden Rennen konnten Marta Bassino und Federica Brignone gewinnen, die entsprechend auch hier in Österreich zu den Favoritinnen zählen. Immer auf der Rechnung haben muss man natürlich auch immer Mikaela Shiffrin, die den Gesamtweltcup anführt. Mitmischen möchten auch Petra Vlhová und Tessa Worley sowie eine Handvoll von weiteren Läuferinnen.
    09:45
    Herzlich willkommen!
    Die kurze Weihnachtspause für die alpinen Damen ist vorbei. In Lienz steigen die beiden letzten Rennen des Jahres 2019. Den Auftakt macht am Samstag der Riesenslalom. Um 10:15 Uhr steht der erste Durchgang an.

    Weltcup Gesamt (Herren)

    #NamePunkte
    1NorwegenAleksander Aamodt Kilde1.202
    2FrankreichAlexis Pinturault1.148
    3NorwegenHenrik Kristoffersen1.041
    4ÖsterreichMatthias Mayer916
    5ÖsterreichVincent Kriechmayr794
    6SchweizBeat Feuz792
    7SchweizMauro Caviezel669
    8NorwegenKjetil Jansrud665
    9DeutschlandThomas Dreßen602
    10SchweizLoic Meillard579