Val d'Isere

  • Abfahrt
    18.12.2020 10:30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • Abfahrt
    19.12.2020 10:30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • Super G
    20.12.2020 11:00
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • 1
    Sofia Goggia
    Goggia
    Italien
    Italien
    1:44.70m
  • 2
    Corinne Suter
    Suter
    Schweiz
    Schweiz
    +0.24s
  • 3
    Breezy Johnson
    Johnson
    USA
    USA
    +0.27s
  • 1
    Italien
    Sofia Goggia
  • 2
    Schweiz
    Corinne Suter
  • 3
    USA
    Breezy Johnson
  • 4
    Norwegen
    Kajsa Vickhoff Lie
  • 5
    Deutschland
    Kira Weidle
  • 6
    Österreich
    Ramona Siebenhofer
  • 7
    Slowenien
    Ilka Štuhec
  • 7
    Tschechien
    Ester Ledecká
  • 9
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • 10
    Kanada
    Marie-Michèle Gagnon
  • 11
    Schweiz
    Lara Gut-Behrami
  • 12
    Österreich
    Mirjam Puchner
  • 13
    Schweiz
    Priska Nufer
  • 14
    Österreich
    Nina Ortlieb
  • 15
    Italien
    Elena Curtoni
  • 16
    USA
    Keely Cashman
  • 17
    Italien
    Laura Pirovano
  • 18
    USA
    Jacqueline Wiles
  • 19
    Schweiz
    Jasmine Flury
  • 20
    Österreich
    Tamara Tippler
  • 21
    Schweiz
    Jasmina Suter
  • 22
    Schweiz
    Joana Hählen
  • 23
    Russland
    Iulija Pleshkova
  • 24
    Italien
    Francesca Marsaglia
  • 25
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • 26
    Österreich
    Ariane Rädler
  • 27
    Frankreich
    Tiffany Gauthier
  • 28
    Österreich
    Stephanie Venier
  • 29
    Österreich
    Sabrina Maier
  • 29
    Italien
    Nadia Delago
  • 31
    Schweden
    Lin Ivarsson
  • 32
    Schweiz
    Luana Flütsch
  • 33
    Slowakei
    Petra Vlhová
  • 33
    Österreich
    Christine Scheyer
  • 35
    Frankreich
    Jennifer Piot
  • 36
    Österreich
    Rosina Schneeberger
  • 37
    Österreich
    Ricarda Haaser
  • 38
    Schweiz
    Juliana Suter
  • 39
    Österreich
    Nadine Fest
  • 40
    Italien
    Marta Bassino
  • 41
    Schweiz
    Rahel Kopp
  • 42
    Slowenien
    Marusa Ferk
  • 43
    Italien
    Verena Gasslitter
  • 44
    Frankreich
    Anouck Errard
  • 45
    Frankreich
    Camille Cerutti
  • 46
    Serbien
    Nevena Ignjatovic
  • 47
    Frankreich
    Karen Smadja Clement
  • 48
    Rumänien
    Ania Monica Caill
  • 49
    Bosnien-Herzegowina
    Elvedina Muzaferija
  • 50
    Italien
    Federica Brignone
  • 50
    USA
    Isabella Wright
Mehr
    12:35
    Super G folgt morgen
    Morgen sind die Speed-Fahrerinnen ein drittes Mal an diesem Rennwochenende in Val d'Isere gefordert. Dann steht der Super G um 11:00 Uhr auf dem Programm. Für heute war es das von dieser Stelle, tschüss und auf Wiedersehen.
    12:29
    Corinne Suter erneut auf dem Podium
    Corinne Suter wird nach ihrem gestrigen Weltcupsieg heute Zweitplatzierte. Mit Michelle Gisin, die das Rennen als Neunte abschliesst, schafft es eine zweite Fahrerin des Swiss-Ski-Teams unter die Top Ten. Lara Gut-Behrami verpasst diesen Korridor als Elfte knapp, Priska Nufer wird 13. Jasmine Flury schliesst das Rennen als 19. ab. Jasmina Suter landet als 21. direkt vor ihrer Landsfrau Joana Hählen (22. Rang). Luana Flütsch (32.), Juliana Suter (38.) und Rahel Kopp (41.) komplettieren das Schweizer Ergebnis.
    12:23
    Siebenhofer wird Sechste
    Ramona Siebenhofer ist auf Rang sechs platziert die beste ÖSV-Athletin am heutigen Tag. Mirjam Puchner folgt aus österreichischer Sicht auf Platz zwölf, Nina Ortlieb ist zwei Ränge dahinter platziert und kann heute mit ihrem gestrigen fünften Platz nicht ganz mithalten. Tamara Tippler wird 20., Ariane Rädler 26., Stephanie Venier 28. und Sabrina Maier 29. Christine Scheyer schliesst das Rennen als 33. ab, Rosina Schneeberger und Ricarda Haaser belegen die Ränge 36 und 37. Nadine Fest ist auf Position 39 platziert.
    12:15
    Weidle starke Fünfte
    Kira Weidle ging als einzige DSV-Athletin an den Start und belohnt sich mit Platz fünf für eine tolle Fahrt.
    12:15
    Goggia holt sich den Tagessieg
    Alle Athletinnen haben ihre Fahrt absolviert. Die Schnellste von ihnen ist Sofia Goggia, die früh mit der Startnummer drei an der Reihe war und sich im Anschluss vom Platz an der Sonne nicht mehr verdrängen liess. Die Italienerin fährt damit ihren achten Weltcupsieg ein. Die gestrige Siegerin Corinne Suter war heute 0,24 Sekunden langsamer und wird Zweite, die US-Amerikanerin Breezy Johnson liegt 0,27 Sekunden hinter der Italienerin und belegt wie bei der gestrigen Abfahrt Rang drei.
    11:58
    Jasmina Suter (SUI)
    Die letzte Akteurin des Swiss-Ski-Teams ist heute Jasmina Suter. Mit einer guten Fahrt (+1,99 Sekunden auf die Führende) und demzufolge Rang 20 kann sie auf sich aufmerksam machen.
    11:55
    Luana Flütsch (SUI)
    Nach der zweiten Zwischenzeit ist Flütsch noch gut unterwegs, dann muss auch sie abreissen lassen. Das bedeutet im Ziel Platz 29.
    11:53
    Juliana Suter (SUI)
    Auch Juliana Suter verbucht ihre Zeitverluste allen voran im Mittelteil, Rang 36 heisst es für sie im Ziel.
    11:51
    Sabrina Maier (AUT)
    Sabrina Maier verliert zwischen Zwischenzeit zwei und drei, sprich im Mittelteil, fast eine Sekunde. Platz 25 resultiert am Ende aus ihrer Fahrt.
    11:48
    Ariane Rädler (AUT) & Rosina Schneeberger (AUT)
    Rosina Schneeberger und vor allem Ariane Rädler halten besser mit. So fährt Ariane Rädler auf einen guten 23. Platz vor, ihre Teamkollegin Rosina Schneeberger reiht sich im Anschluss auf Rang 31 ein.
    11:44
    Rahel Kopp (SUI)
    Ähnliches gilt für die Schweizerin Rahel Kopp, die sich zudem auch weiter unten schwer tut. Sie ist nach ihrer Fahrt 33.
    11:43
    Nadine Fest (AUT)
    Nadine Fest trägt die Startnummer 31 und ist nach ihrer Fahrt 30. Inbesondere Zeitverluste im Mittelteil verhindern für sie eine bessere Platzierung.
    11:42
    30 Fahrerinnen unten
    Die ersten 30 Fahrerinnen sind im Ziel und Sofia Goggia liegt klar auf Siegkurs. Die Italienerin führt das Klassement derzeit vor der Schweizerin Corinne Suter und der US-Amerikanerin Breezy Johnson an, die das Podium nach derzeitigem Stand der Dinge komplettieren würden.
    11:39
    Kajsa Vickhoff Lie (NOR)
    Was für eine Fahrt von Kajsa Vickhoff Lie, die lange sogar auf Siegkurs liegt, dann aber doch eine Platzierung auf dem Podium als nun Vierte ganz knapp verpasst. An der Stelle, wo gestern mehrere Fahrerinnen stürzten, trägt es die Norwegerin ganz nah an den Fangzaun raus, ganz unten verliert sie dann auch noch einmal Zeit. Der derzeit vierte Rang ist natürlich trotzdem ein tolles Ergebnis für Kajsa Vickhoff Lie.
    11:36
    Marie-Michèle Gagnon (CAN)
    Die Kanadierin legt eine forsche Fahrt hin und zeigt sich auch bei der kniffligen Stelle unten mutig. Rang neun kann sich am Ende absolut sehen lassen.
    11:34
    Jasmine Flury (SUI)
    Flury zeigt zu Beginn ihrer Fahrt eine tolle Leistung und liegt nach zwei Zwischenzeiten mit fast einer halben Sekunde Vorsprung in Führung, doch ähnlich wie bei einigen ihrer Vorfahrerinnen summieren sich die Rückstände im Anschluss auf. Eine Bodenwelle fordert sie unter anderem mächtig. Unter dem Strich fährt die Schweizerin als 16. ins Ziel.
    11:31
    Tiffany Gauthier (FRA)
    Die nächste Französin landet weiter vorne, genauer gesagt auf Rang 19. Ihr fehlt in allen Rennpassagen zeitlich ein Stück zur heutigen Spitze.
    11:29
    Jennifer Piot (FRA)
    Rang 23 springt für Piot heraus, sie schüttelt im Zielbereich nach ihrem Auftritt den Kopf. Das letzte Zutrauen hat der Französin gefehlt.
    11:28
    Christine Scheyer (AUT)
    Christine Scheyer tut sich vor allem unten schwer. Mit 2,58 Sekunden Rückstand ist sie 25.
    11:26
    Priska Nufer (SUI)
    Etwas über ein Zehntel langsamer als Puchner ist Nufer, die so auf Rang elf einläuft. Mit einer engagierten Fahrt erbringt Nufer die dafür notwendigen Voraussetzungen, sie verliert vergleichsweise eher oben in der Gleitpassage an Boden.
    11:23
    Mirjam Puchner (AUT)
    Eine gute Leistung zeigt Mirjam Puchner. Sie weiss durchweg zu überzeugen und bringt ihre Fahrt ohne grössere Fehler ins Ziel. Platz zehn ist die Belohnung dafür.
    11:22
    Ricarda Haaser (AUT)
    Wie weit nach vorne geht es für Ricarda Haaser? Der Österreicherin unterläuft weiter oben ein grösserer Fehler bei einem Sprung, der sie mächtig aus der Balance bringt und natürlich Zeit kostet. Im Anschluss tut sich Haaser schwer. 2,90 Sekunden Rückstand stehen unter dem Strich für sie auf die Führende Sofia Goggia zu Buche.
    11:18
    Nadia Delago (ITA)
    0,42 Sekunden liegt Delago nach zwei Zwischenzeiten vorne, die obrige flache Passage meistert sie demnach exzellent! Eine anschliessende Bodenwelle im Mittelteil bringt sie aus dem Konzept, dann purzeln die Rückstände. Sie ist im Ziel 18.
    11:16
    Michelle Gisin (SUI)
    Gisin ist lange mindestens auf Podiumskurs, dann geht auch sie im unteren Teil der Strecke auf Nummer sicher und will ihre Fahrt ungefährdet ins Ziel bringen. Nach den gestrigen Stürzen ist diese Vorgehen mehr als verständlich. Gisin ist im Ziel Achte und zeigt sich sichtlich glücklich über ihre Performance.
    11:13
    Ilka Štuhec (SLO)
    Die Slowenin wurde gestern Vierte, nach ihrem heutigem Auftritt belegt sie derzeit einen guten sechsten Rang. Auch sie verliert die Zeit vorrangig in der brenzligen Passage unten.
    11:11
    Ragnhild Mowinckel (NOR)
    Ähnlich wie bei Curtoni, auf einem etwas schwächeren Niveau, verläuft die Fahrt von Ragnhild Mowinckel. Sie fährt als 14. über die Ziellinie.
    11:10
    Elena Curtoni (ITA)
    Die Italienerin ist oben ebenfalls schnell unterwegs und kann dann doch nicht ganz so weit nach vorne fahren. Grössere Zeitverluste unten rund um die gestrige Sturzstelle sind die Ursache, so ist sie im Ziel Neunte.
    11:06
    Joana Hählen (SUI)
    Eigentlich sollte nun die Italienerin Brignone an der Reihe sein, die aber doch nicht an den Start geht. So ist nun Joana Hählen gefordert, die gestern gestürzt war. Gerade vor dem Hintergrund darf die Schweizerin mit ihrer heutigen Fahrt wirklich zufrieden sein, sie reiht sich mit genau zwei Sekunden Rückstand auf die Spitze auf Platz elf ein.
    11:04
    Breezy Johnson (USA)
    Die US-Amerikanerin fährt oben glänzend und liegt nach zwei Zwischenzeiten mit über sieben Zehntel Vorsprung in Führung, diese Form kann sie über die weitere Fahrt aber ebenfalls nicht konservieren. Johnson kämpft aber und lässt nicht locker und rettet so Platz drei über die Ziellinie!
    11:01
    Lara Gut-Behrami (SUI)
    Wie schnell ist nun Lara Gut-Behrami? Auch sie fährt oben neue Bestzeiten, auch sie verliert im Mittelteil und unten aber Zeit auf die Spitze. Mit derzeit Platz sechs dürfte die Swiss-Ski-Athletin nicht ganz zufrieden sein.
    10:59
    Ramona Siebenhofer (AUT)
    Fährt mit Siebenhofer nun eine Österreicherin weiter nach vorne? Ja, Siebenhofer springt auf Rang vier! Nach drei Zwischenzeiten liegt sie sogar in Führung, dann fehlt auch ihr aber das letzte Zutrauen. So springt am Ende ein ordentlicher vierter Platz für Siebenhofer heraus.
    10:57
    Stephanie Venier (AUT)
    Mit Venier folgt direkt die nächste ÖSV-Fahrerin. Im oberen Streckenabschnitt sieht es bei Venier richtig gut aus, doch zwischen der zweiten und dritten Zwischenzeit verliert Venier über acht Zehntel. Dies kostet ihr merklich Selbstvertrauen und im Nachgang noch mehr Zeit. Nach ihrer Fahrt schüttelt Venier den Kopf. Sie ist Neuntplatzierte.
    10:54
    Tamara Tippler (AUT)
    Tippler fährt engagiert, doch das letzte Risiko geht die ÖSV-Athletin nicht. Gerade in der schwierigen und engen Passage unten muss Tippler abreissen lassen, sie wird Siebte.
    10:52
    Corinne Suter (SUI)
    Nun ist die Top-Favoritin an der Reihe! Suter kommt oben super rein, liegt nach zwei Zwischenzeiten fast eine halbe Sekunde vor der Führenden Goggia, diesen Vorsprung verspielt sie aber im Anschluss direkt wieder. Im Anschluss gibt Suter weiterhin alles, doch Goggia kann sie heute nicht bezwingen. Im Ziel hat die Schweizerin 0,24 Sekunden Rückstand auf Rang eins und ist so neue Zweite.
    10:49
    Francesca Marsaglia (ITA)
    Bereits die vierte Italienerin stürzt sich aus dem Starthäuschen, mit ihrer Landsfrau Goggia kann Marsaglia aber heute nicht mithalten. Mit etwas über zwei Sekunden Rückstand auf Platz eins fährt sie über die Ziellinie.
    10:46
    Ester Ledecká (CZE)
    Die Tschechin kämpft lautstark auf der eisigen und von einigen Schlägen übersäten Strecke. Für eine Top-Platzierung reicht es für Ledecká heute nicht, sie reiht sich auf Rang drei ein.
    10:45
    Laura Pirovano (ITA)
    Pirovano verliert vor allem im Schlussteil der Strecke Einiges an Zeit. Dort, wo gestern mehrere Athletinnen, unter anderem die Österreicherin Schmidhofer, stürzten. Im Ziel ist die Italienerin Vierte.
    10:42
    Nina Ortlieb (AUT)
    Mit Nina Ortlieb ist die erste Österreicherin gefordert. Oben macht die ÖSV-Athletin eine guten Job, im Mittelteil verliert sie dann aber an Boden. So reicht es nur für Rang drei und viele Fahrerinnen folgen noch.
    10:40
    Petra Vlhová (SVK)
    Die Slowakin tut sich dagegen schwer. 2,58 Sekunden Rückstand im Ziel auf Goggia sprechen eine deutliche Sprache. Dies bedeutet aktuell Platz 3 für Vlhová.
    10:38
    Sofia Goggia (ITA)
    Mit Goggia folgt die zweite italienische Fahrerin. Oben verliert sie Zeit auf Weidle, im Mittelteil übernimmt Goggia dann aber die Führung. Nach ihrer Fahrt führt sie das Klassement mit fast sechs Zehntel Vorsprung vor der Deutschen an. Goggia dürfte gute Chancen auf eine vordere Platzierung besitzen, auch wenn ihr Gesichtsausdruck im Ziel etwas anderes aussagt.
    10:35
    Kira Weidle (GER)
    Mit Weidle ist die erste und einzige Deutsche nun früh an der Reihe. Weidle nimmt Bassino nach der zweiten Zwischenzeit 1,22 Sekunden ab und baut ihren Vorsprung sogar aus. Bassinos Fahrt ist also scheinbar doch sehr verhalten ausgefallen. Im Ziel liegt die DSV-Athletin sogar 2,65 Sekunden vor der Italienerin.
    10:32
    Marta Bassino (ITA)
    Die Italienerin macht den Anfang. Die Bedingungen sind mit klarer Sicht ordentlich. Bassinos Fahrt sieht strukturiert und sicher aus. Nach 1:47,94 Minuten fährt sie über die Ziellinie.
    10:30
    Gestrige Stürze
    Die am gestrigen Freitag stattfindende erste Abfahrt des Rennwochenendes von Val d'Isere wurde von schweren Stürzen überschattet. Am schlimmsten erwischte es die Österreicherin Nicole Schmidhofer, die sich bei ihrem Sturz Kreuz- und Seitenband riss. Die Strecke ist für die heutige Abfahrt entschärft worden.
    10:07
    Corinne Suter neunte Starterin
    Die Gewinnerin des gestrigen Rennens, die Schweizerin Corinne Suter, gibt heute als neunte Fahrerin ihre Visitenkarte ab und wird mit Sicherheit voll auf Sieg fahren. Lara Gut-Behrami ist ebenfalls eine gute Platzierung zuzutrauen, sie trägt die Startnummer 13. Joana Hählen ist als dritte Fahrerin des Swiss-Ski-Team an der Reihe (16. Fahrerin), Michelle Gisin (20.) ist wenige Athletinnen später gefordert, Priska Nufer folgt als 24., Jasmine Flury als 28. Rahel Kopp trägt die Nummer 32, Juliana Suter (36.), Luana Flütsch (39.), Jasmina Suter (41.) komplettieren das zehnköpfige Schweizer Aufgebot.
    10:06
    Österreichisches Aufgebot
    Die bereits genannte Nina Ortlieb eröffnet das Rennen aus österreichischer Sicht mit der Startnummer fünf. Tamara Tippler folgt als zehnte Fahrerin. Stephanie Venier und Ramona Siebenhofer sind direkt danach mit der Startnummer elf und zwölf dran. Ricarda Haaser und Mirjam Puchner folgen aufeinander als 22. bzw. 23. Fahrerin, Christine Scheyer trägt die Nummer 25. Es folgen für den ÖSV Nadine Fest (31. Fahrerin), Ariane Rädler (33.) und Rosina Schneeberger (34.), den Abschluss macht Sabrina Maier (35.).
    10:05
    Weidle einzige Deutsche
    Kira Weidle hält heute als einzige DSV-Athletin die deutschen Fahnen hoch. Sie ist bereits die zweite Läuferin im Starthäuschen.
    10:04
    Kandidatinnen auf den Tagessieg
    Die schnellsten Fahrerinnen der gestrigen Abfahrt dürften logischerweise auch heute für eine Top-Platzierung in Frage kommen. Corinne Suter, Gewinnerin des Abfahrtsweltcups im letzten Winter, stand gestern ganz oben auf dem Podium und ist die Top-Favoritin für den heutigen Wettkampf. Mit 0,11 Sekunden bzw. 0,20 Sekunden Rückstand auf die Schweizerin belegten die Italienerin Sofia Goggia und die US-Amerikanerin Breezy Johnson am Freitag die Ränge zwei und drei – können sie ihre gestrige Form bestätigen? Ilka Štuhec, Nina Ortlieb, Ester Ledecká folgten auf den Plätzen vier, fünf und sechs und werden sich sicherlich für heute Einiges ausrechnen.
    09:59
    Zweite Abfahrt der Damen in Val d‘Isere
    Ein herzliches Willkommen zum alpinen Skiweltcup der Damen in Val d‘Isere. Zwei Speed-Rennen stehen an diesem Wochenende in dem in den französischen Alpen liegenden Ort für die Damen noch auf der Agenda. Gestern fand bereits das erste Abfahrtsrennen in Val d’Isere statt, heute folgt das Zweite. Am morgigen Sonntag ist dann der Super G an der Reihe. Der heutige Rennbeginn ist für 10:30 Uhr vorgesehen.

    Weltcup Gesamt (Männer)

    #NamePunkte
    1FrankreichAlexis Pinturault778
    2NorwegenAleksander Aamodt Kilde560
    3SchweizMarco Odermatt501
    4ÖsterreichMarco Schwarz466
    5KroatienFilip Zubčić462
    6SchweizLoic Meillard428
    7NorwegenHenrik Kristoffersen420
    8ÖsterreichManuel Feller348
    9ÖsterreichMatthias Mayer344
    10NorwegenSebastian Foss Solevåg308