Olympische Winterspiele - Teamsprint

    • 1
      Olympic Athletes from Russia
      Russland
      Russland
      15:58.80m
    • 2
      Schweden
      Schweden
      Schweden
      +0.10s
    • 3
      Deutschland
      Deutschland
      Deutschland
      +1.70s
    10:35
    Es reicht für Deutschland!
    Wenig verwunderlich hat die Zeit für das deutsche Team für das Finale gereicht und das sogar mehr als souverän. Wir werden Bing und Eisenbichler also gleich wiedersehen, wenn es ab 11:30 Uhr um die Medaillen geht. Bis dann!
    10:08
    Österreicher abgeschlagen
    Für die Österreicher wird es erneut wohl nichts werden mit dem Finale, nachdem schon die Damen rausflogen. Mit 44,8 Sekunden Rückstand kommt das Duo letztendlich auf Platz acht ins Ziel.
    10:07
    Deutschland auf Rang drei
    Kurz vor dem Ziel verliert Thomas Bing jetzt doch den Anschluss zu den Konkurrenten und die Olympischen Athleten aus Russland sowie Schweden laufen die Plätze eins und zwei souverän nach Hause. Deutschland wird Dritter, hat aber gute Chancen über die Zeit ins Finale zu kommen. Gleiches gilt für die Finnen auf Rang vier. Ab Rang sechs werden die Abstände dann deutlich grösser: 31,8 Sekunden fehlen den Briten.
    10:05
    Bing bleibt dran
    Toll gemacht! Erst sah es so aus als würde die Konkurrenz wegziehen, doch Thomas Bing kämpft sich wieder heran und hält Platz drei.
    10:04
    Letzter Wechsel
    Noch eine Runde gilt es hier zu bewältigen. Die Athleten aus Schweden und Russland wechseln als erste Team, dahinter ganz stark das deutsche Duo, indem jetzt Thomas Bing den Abschluss machen wird. Die Österreicher sind leider auf Rang sieben zurückgefallen und haben 12,7 Sekunden Rückstand.
    10:03
    Kommt Tritscher noch ran?
    Bernhard Tritscher hat jetzt so seine Schwierigkeiten und hat den Anschluss zur Spitzengruppe verloren. Die Lücke wird immer grösser und es schaut danach aus, als würde man zumindest in dieser Runde nicht mehr rankommen.
    10:01
    4. Wechsel
    Der vierte Wechsel steht bereits an und nun sind wieder Denis Spitsov (OAR), Marcus Hellner (Schweden), Martti Jylhä (Finnland), Sebastian Eisenlauer (Deutschland) und Bernhard Tritscher (Österreich) auf der Strecke.
    09:59
    Feld schiebt sich zusammen
    Das Tempo wird herausgenommen und so schiebt sich das Feld jetzt wieder enger zusammen. Sieben Duos sind noch mit dabei.
    09:58
    3. Wechsel
    Es bleibt dabei, dass die deutschen und österreichischen Herren sich hier richtig gut präsentieren können. Beim dritten Wechsel liegen die Mannschaften auf den Rängen vier und drei.
    09:56
    Bleibt die Lücke?
    Hinter Schweden und Österreich hat sich eine Lücke aufgetan, doch bleibt es auch dabei oder kämpfen sich die Konkurrenten auf dieser Runde wieder heran? Spitsov und Eisenlauer laufen an den Positionen unmittelbar dahinter.
    09:55
    2. Wechsel
    Schweden kommt als erste Mannschaft zum Wechsel. Richtig gut dabei ist weiterhin Österreich, die als zweites Team wechseln. Deutschland wechselt mit 3,2 Sekunden Rückstand an der vierten Stelle.
    09:54
    1. Wechsel
    Der erste Wechsel ist erfolgt. Schweden hat das Gewusel in der Wechselzone genutzt und liegt an der ersten Stelle. Auf Platz zwei haben sich die Österreicher eingefunden und Südkorea? Bei ihnen gab es beim Wechsel ein paar Probleme und man fiel im Feld zurück.
    09:52
    Südkorea führt das Feld an
    Magnus Kim aus Südkorea heisst der aktuelle Führende im Feld. Verwunderlich ist das nicht, immerhin ist er in Norwegen aufgewachsen.
    09:50
    Start ist erfolgt!
    Der Start ist erfolgt und die ersten Teams gehen auf die Strecke. In der ersten Runde sehen wir für Deutschland Sebastian Eisenlauer. Für Österreich ist Bernhard Tritscher unterwegs.
    09:48
    Es ist angerichtet
    Die Damen sind durch, jetzt geht es für die Herren um die Plätze im grossen Finale. Im 1. Halbfinale sind neben Schweden unter anderem auch Deutschland und Österreich mit dabei.
    08:57
    Damen haben den Vortritt
    Zunächst einmal sind jetzt die Damen an der Reihe und machen die Plätze im Finale unter sich aus. Ab 09:50 Uhr steht an dieser Stelle dann das 1. Halbfinale der Herren an.
    08:55
    Cologna im Team der Schweiz
    Das Team der Eidgenossen führt Dario Cologna an, der sich inzwischen vierfacher Olympiasieger nennen darf. Neben ihm bestreitet Roman Furger den Teamsprint, der anders als Cologna auf höherer Wettkampfebene noch keine grossen Erfolge aufweisen kann.
    08:52
    Das Duo aus Österreich
    Bei den Österreichern treten im Teamsprint Bernhard Tritscher und Dominik Baldauf an. Medaillenchancen haben die beiden Sportler wohl nicht. Als Ziel für den heutigen Tag hat man sich die Teilnahme am Finale gesteckt. Wie Deutschland ist auch Österreich in der im 1. Halbfinale an der Reihe.
    08:49
    Das deutsche Team
    Die deutschsprachigen Teams aus der Schweiz, Österreich und Deutschland sehen wir gleich geschlossen bereits im 1. Halbfinale. Im 2. Halbfinale sind dann unter anderem Teams wie Schweden, Finnland oder die Olympischen Athleten aus Russland dabei.
    08:46
    Die Favoriten
    Der ganz grosse Favorit ist natürlich Norwegen, welches auf Johannes Høsflot Klæbo bauen kann, der besonders im Sprint eine Hausnummer ist. Neben ihm startet heute Martin Johnsrud Sundby. Die grossen Konkurrenten kommen aus Schweden, Finnland und Russland. Norwegen wird im 1. Halbfinale starten. Schweden, Russland und Finnland sind im 2. Halbfinale am Anlauf.
    08:42
    So geht's ins Finale
    Der Weg ins Finale und damit zum eigentlichen Kampf um die Medaillen führt in der Qualifikation über zwei Halbfinal-Gruppen. Aus diesen ziehen jeweils die besten zwei Mannschaften fest ins Finale ein. Über die übrigen sechs Startplätze entscheiden die Laufzeiten aus beiden Gruppen.
    08:38
    Das gilt es zu bewältigen
    Auf dem Programm stehen insgesamt sechs Runden, die so schnell wie möglich gelaufen werden müssen. Nach jeder Schleife übergibt der Läufe den imaginären Staffelstab an seinen Teamkollegen. Insgesamt gilt es für jeden Starter drei Runden zu bewältigen. Ein guter Ski ist ebenso wichtig, wie schnelle Beine und die richtige Taktik.
    08:34
    Herzlich willkommen!
    Hallo und herzlich willkommen zur fünften Olympia-Entscheidung der Langläufer aus Pyeongchang. Wenn die weiblichen Kolleginnen durch sind, geht es für die Herren in den Halbfinal-Runden um die Plätze für die Medaillenentscheidung. Das 1. Halbfinale startet um 09:50 Uhr.

    Medaillenspiegel

    #LandGoldSilberBronzeGes
    1NorwegenNorwegen14141139
    2DeutschlandDeutschland1310730
    3KanadaKanada1181029
    4USAUSA97622
    5NiederlandeNiederlande86620
    6SchwedenSchweden76114
    7SüdkoreaSüdkorea58417
    8SchweizSchweiz56415