Olympische Winterspiele - Staffel (4 x 7,5 km)

    • 1
      Schweden
      Schweden
      Schweden
      1:15:16.50h
    • 2
      Norwegen
      Norwegen
      Norwegen
      +55.50s
    • 3
      Deutschland
      Deutschland
      Deutschland
      +2:07.10m
    13:49
    Auf Wiedersehen!
    Mit dem Überraschungssieg von Schweden verabschieden wir uns von den Wettkämpfen der Biathleten bei diesen Olympischen Spielen. Ab dem 8. März geht es dann im finnischen Kontiolahti wieder um Weltcup-Punkte. Wir sind natürlich auch dann wieder live dabei. Bis dahin!
    13:44
    Schweizer abgeschlagen auf Platz 15
    Für die Eidgenossen entwickelte es sich schon schnell zu einem verkorksten Finale. Ab Startläufer Serafin Wiestner häuften sich die Fehler an und statt um Medaillen kämpfen zu können, ging es nur noch darum nicht auf einem der letzten Positionen zu landen. Nur Rang 15 lautet die Bilanz der Schweiz im Staffelrennen.
    13:41
    Österreicher undankbarer Vierter
    Für die Österreicher lief es ähnlich wie für die deutsche Mannschaft und nach zu vielen Nachladern und zwei Strafrunden war für das Quartett nur noch der undankbare vierte Platz im abschliessenden Olympia-Rennen möglich.
    13:39
    Bronze zum Abschluss
    Für das deutsche Quartett wäre sicherlich heute mehr drin gewesen und insgesamt liess man wie in den bisherigen Staffelläufen am Schiessstand zu viel auf die Konkurrenz liegen. Dennoch: Mit Bronze gelingt der Mannschaft ein gelungener Abschluss bei diesen Olympischen Spielen, bei denen es für die deutschen Herren insgesamt vier Medaillen gab.
    13:36
    Erstes Staffel-Gold für Schweden
    Die Schweden bleiben die grosse Sensation bei diesen Olympischen Winterspielen und feiern nach einer starken Vorstellung im Staffelrennen das erste schwedische Team-Gold der Herren in der Olympiageschichte. Die Norweger waren lange dran, doch dann haderte Svendsen im Stehendanschlag und es ging nur noch um Silber.
    13:33
    Deutschland zu Bronze
    Mit zwei Minuten Rückstand zu den bärenstarken Schweden hat es auch Schempp geschafft und Deutschland läuft auf dem Bronzerang über die Linie. Glückliche Gesichter sehen anders aus, sicher war hier der Anspruch für das letzte Rennen grösser.
    13:31
    Schweden feiert die Goldmedaille!
    Lindström ist durch und wird im Ziel zum Goldjubel mit den Teamkollegen empfangen. Mit 55 Sekunden Rückstand läuft Norwegen auf dem Silberrang ein.
    13:30
    Schweden feiern schon
    Die Schweden feiern schon vor dem Stadioneinlauf und die Betreuer finden sich an der Strecke für eine La-Ola-Welle für Fredrik Lindström zusammen. Kurz vor dem Ziel folgt dann das Schnappen der Nationalflagge.
    13:29
    Schwedischer Gold-Coup!
    51,2 Sekunden nimmt Fredrik Lindström für die Schweizer mit auf die letzte Runde und die Mannschaft steht kurz vor dem grossen Coup! Auf den letzten Kilometern wird ihn niemand mehr schnappen können. Für die Norweger wird es Silber werden, Deutschland kommt auf Rang drei durch und wird diesen auch ins Ziel bringen können. Der Abstand zu Österreich beträgt etwa eine Minute.
    13:27
    Letztes Schiessen
    Kann Schempp die Chance jetzt nutzen? Leider nicht! Auch bei ihm stehen schnell drei Nachlader da und er muss wie Svendsen in die Strafrunde. Damit hat jetzt auch Österreich wieder die Chance. Doch gleiches Spiel bei Österreich! Landertinger muss nachladen, kann zwar die Strafrunde vermeiden, doch zu Deutschland wird man nicht mehr aufschliessen können. Die Medaillen dürften vergeben sein!
    13:25
    Letztes Schiessen
    Noch einmal Hochspannung am Schiessstand! Wer kann sich hier durchsetzen? Sowohl bei Schweden als auch Norwegen gibt es den ersten Fehler, doch dann läuft es besser für Fredrik Lindström und die schwedische Mannschaft! Die Mannschaft geht auf Platz eins raus, während Svendsen sich den dritten Nachlader leistet. Muss er jetzt sogar in die Strafrunde? Ja! Einmal kreiseln heisst es für Norwegen und jetzt ist die Tür auch für Deutschland wieder offen.
    13:23
    Skandinavisches Duell an der Spitze
    Unverändertes Bild an der Spitze: Norwegen und Schweden bleiben zusammen und es wird sich beim letzten Schiessen entscheiden. Gerade beim siebten Schiessen war der Schweizer Dolder, der kam zwar gut durch, doch nach vorne geht für die Mannschaft nach dem schlechten Start nichts mehr. Es wird bei einem Rang hinter den Top Ten bleiben.
    13:20
    Landertinger verkleinert!
    Die Österreicher halten die Chance auf ihre Medaille offen und mit einem schnellen und fehlerfreien Schiessen bringt Dominik Landertinger seine Mannschaft nach dem siebten Schiessen um 39 Sekunden heran. Vor dem Liegenanschlag war es noch über eine Minute, die die beiden Teams trennten.
    13:19
    7. Schiessen
    Während die Schweiz gerade erst zum letzten Wechsel kam, sind die Top 3 bereits beim siebten Schiessen in diesem Rennen. Lindström startet als Erster und knallt die Patronen wie ein Uhrwerk raus! Auch Svendsen bleibt ohne Fehler und so bleibt es beim Duell Norwegen und Schweden. Kann Deutschland mitmischen? Um Gold und Silber wird es schwer werden, denn schnell sind die drei Nachlader da und plötzlich geht es darum Bronze abzusichern. Kann er die Strafrunde vermeiden? Gerade so! Doch der Abstand zur Konkurrenz ist da und mit einer Minute Rückstand wird man kaum eine Chance auf Gold haben.
    13:14
    Letzter Wechsel
    Mit 1:23 Minuten Rückstand zum ersten Platz kommen die Österreicher auf der vierten Position zum letzten Wechsel. Man muss auf Fehler der Konkurrenten hoffen, wenn man sich heute eine Medaille sichern möchte, denn der Rückstand ist schon enorm.
    13:12
    Letzter Wechsel
    Der letzte Wechsel steht an und noch ist alles offen im Kampf um die Medaillen! Norwegen wechselt als erstes Team, unmittelbar dahinter die Schweden. Als dritte Mannschaft kommt Deutschland in die Wechselzone. Auf der Strecke nun: Emil Hegle Svendsen, Fredrik Lindström und Simon Schempp für Deutschland.
    13:11
    Samuelsson bleibt dran
    Diese Angelegenheit hätte sich Johannes Thingnes Bø sicherlich leichter vorgestellt. Sebastian Samuelsson lässt sich vom schnellen Läufer aus Norwegen nicht abschütteln und bleibt ihm auf den Fersen. Auch Arnd Peiffer lässt sich so leicht nicht geschlagen geben: Er verkürzt auf 13,5 Sekunden.
    13:09
    Auch Fourcade hadert!
    Bei den Franzosen bleibt es bei einem vollkommen misslungenen Rennen und auch Martin Fourcade muss jetzt in die Strafrunde. Über zwei Minuten fehlen nun schon auf die Medaillenränge.
    13:08
    Eberhard in der Strafrunde!
    Ist das bitter! Die Österreicher waren so gut dabei, doch dann schwächelt Julian Eberhard am Stehendanschlag und handelt sich mit zwei Strafrunden einen dicken Rückstand von 1:12 Minuten ein.
    13:07
    6. Schiessen
    Die dritte Gruppe kommt zum Stehendanschlag. Der Wind hat etwas mehr zugenommen und wird es den grossen Favoriten schwer machen. Johannes Thingnes Bø lässt sich dadurch nicht beeindrucken, knallt wieder schnell die Patronen raus und kommt mit einem Nachlader durch. Norwegen behauptet Rang eins. Auch Peiffer bärenstark! Die Scheiben fallen schnell und es geht mit nur 12,1 Sekunden zur Norwegen auf Rang drei auf die letzten Kilometer seines Laufes!
    13:05
    Die Rückstände bleiben stabil
    Auf den letzten Kilometern hat Norwegen nicht mehr erheblich Vorsprung herauslaufen können und es bleibt bei etwa zehn Sekunden Vorsprung zu den ersten Verfolgern.
    13:04
    Finello macht Plätze gut
    Die Schweizer waren inzwischen ebenfalls beim fünften Schiessen und haben sich durch eine gute Leistung von Finello immerhin auf Rang 14 vorkämpfen können. Mit über drei Minuten Rückstand spielt man um die Ränge ganz vorne aber natürlich überhaupt keine Rolle mehr!
    13:03
    Bø läuft davon
    Johannes Thingnes Bø fackelt nicht lange, zieht am Tschechen vorbei und läuft der Konkurrenz davon. 10,5, Sekunden liegt er vorne. Österreich hält sich auf der dritten Position, Deutschland bleibt Fünfter.
    13:01
    5. Schiessen
    Martin Fourcades Aufholjagd bekommt einen Dämpfer, nachdem auch der französische Superstar nachladen muss. Mit 1:39.1 Minuten geht es auf Platz neun wieder in die Loipe.
    13:00
    5. Schiessen
    Soukup beginnt mit einer schnellen Serie, doch dann bekommt der Tscheche ausgerechnet bei der letzten Scheibe Schwierigkeiten und muss nachladen! Er bleibt fehlerfrei, doch die Norweger sind durch ein schnelles Schiessen um 3,2 Sekunden herangekommen. Eberhard muss für Österreich nachladen, ist mit 10,1 Sekunden aber weiterhin dran. Und bei Peiffer! Der liefert ein souveränes Schiessen ab und verkleinert auf 17,9 Sekunden und geht auf Platz fünf wieder auf die Strecke.
    12:57
    Bø an Österreich dran
    Johannes Thingnes Bø wird seinem Ruf als schnellster Läufer im Feld gerecht und ist bereits zu Österreich und Schweden aufgelaufen. Nach vorne fehlen etwa zehn Sekunden. Bei Peiffer ist der Abstand in etwa gleich geblieben.
    12:56
    Der Rückstand wird kleiner
    Der Vorsprung von Tschechien beginnt sich bereits zu verkleinern. Eberhard hat sich bis auf 11,3 Sekunden herangearbeitet, Johannes Thingnes Bø hat den Abstand von Norwegen zu Tschechien auf 15,2 Sekunden verkleinern können. Auch Peiffer kommt näher heran und es sind 25,5 Sekunden, die Deutschland fehlen.
    12:55
    Grosser Rückstand für Frankreich
    Die Franzosen sind ebenfalls zum zweiten Wechsel da, doch der Rückstand, den Martin Fourcade hier mit auf den Weg bekommt ist riesengross! 1:43.6 Minuten liegt man nach 15 Kilometern des Rennens hinter dem führenden Team.
    12:54
    2. Wechsel
    Slesinger kommt ins Stadion und Tschechien wechselt als führendes Team mit 16,2 Sekunden Vorsprung zu Schweden an den dritten Läufer, Soukup. Die Österreicher liegen mit 16,4 Sekunden auf der dritten Position. Dort ist nun Julian Eberhard unterwegs. Als viertes Team wechselt Norwegen. Deutschland kommt mit 37,2 Sekunden auf Platz fünf in die Wechselzone. Dritter Läufer auf dem Kurs ist Peiffer.
    12:52
    Doll beisst!
    Doll gibt alles und kann den Rückstand kurz vor dem Wechsel noch ein bisschen verkleinern.
    12:50
    Eder verliert zu Slesinger
    Slesinger gibt für die Tschechen auf seiner letzten Runde alles und schafft es den Rückstand zu Österreich und Simon Eder bis auf 12,5 Sekunden zu vergrössern. Die Norweger bleiben auf Rang vier vor Deutschland, denen inzwischen 43,6 Sekunden fehlen.
    12:48
    Österreich auf Rang zwei!
    Simon Eder macht seine Sache auch jetzt wieder gut und bringt die Österreicher auf die zweite Position vor. Davor liegen nur die Tschechen! Auf Platz drei folgt Schweden vor Norwegen. Deutschland folgt auf dem fünften Rang.
    12:47
    4. Schiessen
    Noch einmal heisst es für Benedikt Doll die Nerven behalten. Der erste Schuss sitzt, doch die zweite Scheibe bleibt stehen und Doll muss nachladen. Kurz darauf folgt der zweite! Schnell häufen sich die Fehler und er muss in die Runde und das gleich zweimal!
    12:45
    Doll souverän vorne
    Benedikt Doll läuft weiterhin ein tolles Rennen und die Konkurrenz hat kaum aufholen können. Mit 39,9 Sekunden Vorsprung zu Schweden geht es dem zweiten Schiessen entgegen.
    12:43
    Schweiz neben der Spur!
    Die Schweizer erleben hier heute ein verkorkstes Rennen! Weger kommt mit grossem Abstand als Letzter zum Schiessstand und muss dreimal nachladen. Eine Strafrunde kann er vermeiden, doch so wird man nicht von Rang 18 wegkommen.
    12:41
    Bø hadert!
    Schiesst sich der nächste Favorit aus dem Rennen?! Tarjei Bø strauchelt, hat schon drei Nachlader und muss jetzt unbedingt treffen, wenn man sich im Rennen halten will. Der Druck ist riesig, doch Bø trifft und geht ohne Strafrunde wieder zurück auf die Strecke. Der Rückstand ist aber dennoch da! 49,8 Sekunden fehlen Norwegen auf Deutschland. Besser gemacht hat es Simon Eder für Österreich. Er kam Fehlerfrei durch und schnappt sich Platz drei nach dem dritten Schiessen.
    12:40
    3. Schiessen
    Benedikt Doll ist am Schiessstand und schmeisst sich auf die Matten. Kann er an die guten Leistungen von Lesser anschliessen? Der erste Schuss sitzt und auch die übrigen vier Scheiben fallen! Deutschland bleibt in Führung und Doll verlässt den Schiessstand, als die Konkurrenten gerade erst zum Schiessen kommen.
    12:37
    Abstände bleiben stabil
    Es läuft weiterhin gut für das deutsche Team und Doll kann auf den ersten Kilometern seines Rennens den Abstand zu den Konkurrenten locker halten. Mit Sekunden Vorsprung zu Norwegen überquert er die Marke bei zwei Kilometern.
    12:35
    1. Wechsel
    Bei den Österreichern ist der Rückstand noch einmal enorm angewachsen! 40 Sekunden gibt Eberhard seinem Teamkollegen Simon Eder mit auf seine 7,5 Kilometer. Abgeschlagen sind die Franzosen mit 1:48 Minuten Rückstand. Was für eine dicke Überraschung!
    12:34
    1. Wechsel
    Erik Lesser ist da und kommt als erster Athlet in die Wechselzone. Auf der Runde ist für Deutschland nun Benedikt Doll. Als zweites Team wechselt die Slowakei, dahinter kommt die Ukraine ins Stadion. Lars Helge Birkeland konnte das Tempo auf der letzten Runde nicht mitgehen und seine Mannschaft wechselt auf Platz vier.
    12:33
    Lesser mit klasse Finish!
    Und schon sind es 13,1 Sekunden zu der Slowakei. Norwegen hat 18,3 Sekunden zur Spitze verloren und findet sich kurz vor dem Wechsel auf Rang drei wieder.
    12:32
    Lesser übernimmt Führung
    Erik Lesser lässt sich vom Slowaken nicht lange aufhalten und zieht in der Loipe davon! Mit 6,9 Sekunden Vorsprung zu Norwegen geht es in die letzten Kilometer seines Rennens. Die Slowakei liegt acht Sekunden zurück. Tobias Eberhard scheint indes langsam die Luft auszugehen und der Rückstand wächst auf 25,7 Sekunden an.
    12:31
    Schweiz abgeschlagen
    Serafin Wiestner muss dreimal nachladen, kommt dieses Mal aber immerhin ohne Strafrunde durch. Eine gute Position wird aber dennoch kaum möglich sein. Mit 2:13 Minuten ist man abgeschlagen auf dem letzten Rang!
    12:30
    2. Schiessen
    Bei Tobias Eberhard muss ebenfalls nachgeladen werden, doch da auch die Konkurrenz Fehler macht, bleibt die Mannschaft dran! Platz sieben steht aktuell zu Buche. Und der grosse Favorit Frankreich strauchelt! Desthieux muss zweimal kreiseln!
    12:28
    2. Schiessen
    Zweites Schiessen für die führende Gruppe, dieses Mal geht es im Stehendanschlag darum, die Scheiben zu treffen. Kann sich Lesser vorne halten? Der erste Fehler ist da, doch auch die Konkurrenten hadern und müssen Nachladen! Lesser bleibt vorne und verlässt mit knappem Vorsprung zu Slowaken, der zweimal fehlerfrei durchkam, den Schiessstand. Norwegen muss wieder nachladen, hält sich aber durch ein schnelles Schiessen im Rennen und kommt auf Rang drei raus.
    12:26
    Moravec gesellt sich dazu
    Der Tscheche Moravec hat den Abstand inzwischen zugelaufen und gesellt sich zu Lesser und Gow an die Spitzenposition. Der Abstand zu Norwegen bleibt stabil und auch Frankreich ist nicht näher herangekommen.
    12:24
    Deutschland vor Kanada
    Nach 3,4 Kilometer führen Deutschland und Kanada dieses Rennen an. Dahinter dann Tschechien, das ebenfalls ohne Nachlader durch das erste Schiessen kam. Birkeland hat sich für Norwegen auf Rang vier vorgearbeitet. Frankreich und Österreich folgen auf den Plätzen elf und zwölf mit rund zwölf Sekunden Abstand zum führenden Duo.
    12:22
    Schweiz ist raus!
    Was für ein misslungener Auftakt für die Schweiz! Serafin Wiestner muss nachladen, trifft die Scheiben aber dennoch nicht und muss bereits zu diesem Zeitpunkt des Rennens zweimal in die Strafrunde. 1:16 Minuten stehen nach dem ersten Schiessen an Rückstand zu Buche!
    12:21
    1. Schiessen
    Das Feld kommt geschlossen zum ersten Schiessen in diesem Rennen. Wer verschafft sich den besten Start in den heutigen Wettkampf? Erik Lesser ist für Deutschland als Erstes am Schiessstand und legt sofort los. Und es läuft gut! Alle Scheiben fallen und Deutschland geht als erstes Team wieder raus. Bei Österreich muss nachgeladen werden und man verliert Zeit. Auch bei Norwegen und Frankreich gab es Nachlader zu beklagen.
    12:16
    Stolperer von Eberhard
    Im Startgewusel kommt es zu einem kleinen Stolperer von Tobias Eberhard. Doch der Österreicher kann sich wieder fangen und ist mittendrin im Geschehenen.
    12:15
    Die Medaillenjagd ist eröffnet!
    Der Startschuss ist gefallen und die ersten 18 Läufer begeben sich auf ihre 7,5 Kilometer. Für Deutschland macht Erik Lesser den Auftakt, bei der Schweiz und Österreich sind Serafin Wiestner und Tobias Eberhard in der Spur. Sie müssen sich auf ihren Runden gegen Lars Helge Birkeland und Simon Desthieux aus dem norwegischen und französischen Team behaupten.
    12:09
    Was ist für die Schweiz drin?
    In der ersten Woche zeigten die Schweizer Biathleten um Benjamin Weger und Serafin Wiestner zum Teil starke Ergebnisse bei den Winterspielen, doch im Massenstart lief es dann überhaupt nicht mehr. So sind die Eidgenossen heute eine kleine Wundertüte und von einer guten Position weit vorne, bis zu einem Abrackern im hinteren Feld ist alles möglich. Gelaufen wird die Staffel von Serafin Wiestner, Benjamin Weger, Jeremy Finello und Mario Dolder.
    12:05
    Die übrigen Favoriten
    Die restlichen Nationen gehen dagegen nur mit Aussenseiterchancen an den Start. Neben Österreich, sind auch Italien, Schweden, Tschechien und die Ukraine für Medaillen gut. Alle genannten müssen aber wohl auf Fehler der grossen Drei hoffen.
    12:00
    Gibt es die dritte Medaille in Folge?
    Silber in Vancouver 2010, Bronze in Sotschi 2014. In Pyeongchang möchte das österreichische Team nach der nächsten Olympia-Medaille geifern und zum dritten Mal in Folge bei olympischen Spielen in den Top 3 laufen. Dafür bräuchte die Mannschaft allerdings einen perfekten Tag, denn bisher lief es in dieser Saison noch nicht nach Plan für die Alpennation. Eröffnet wird der Staffelwettkampf durch Tobias Eberhard, den Mittelteil laufen Simon Eder und sein Bruder Julian Eberhard. Als Schlussläufer wurde Dominik Landertinger eingesetzt.
    11:52
    Frankreich komplettiert Favoritenfeld
    Das engere Favoritenfeld bei den Herren wird von den Franzosen komplettiert, die Seriensieger Martin Fourcade in ihren Reihen haben. Der läuft heute nicht an letzter Stelle, sondern an der dritten Position. Schlussläufer wird Antonin Guigonnat sein, deren Erfolge auf ganz grosser Bühne noch gering sind. Als Startläufer wurde Simon Desthieux nominiert, den zweiten Part wird Émilien Jacquelin laufen.
    11:44
    Deutsche Herren möchten mitmischen
    Die deutschen Herren wollen nach Schlappen im Mixed und der Damenstaffel zum Finale der Olympischen Winterspiele noch einmal ein Achtungszeichen setzen und wie Norwegen geht auch das deutsche Quartett als einer der drei Topfavoriten an den Start. Als erster Läufer wird heute Erik Lesser in die Loipe gehen. Ihm folgen Benedikt Doll und Arnd Peiffer. Den Schlusspart übernimmt dann schliesslich Simon Schempp.
    11:37
    Topfavorit Norwegen
    Im heutigen Herren-Rennen gelten die Norweger als die grössten Favoriten um Gold. Die Mannschaft zeigte im Weltcup die stabilsten Leistungen und besitzt mit Johannes Thingnes Bø einen der schnellsten Athleten im Feld. Fester Bestandteil der Staffel sind auch dessen älterer Bruder Tarjei Bø sowie wie Svendsen, der bereits seit Jahren die Norweger in Staffel-Bewerben vertritt. Komplettiert wird die Staffel durch Lars Helge Birkeland.
    11:30
    Herzlich Willkommen!
    Willkommen zur 4 x 7,5 Kilometer Staffel der Herren, dem letzten Biathlonwettbewerb bei diesen Olympischen Spielen von Pyeongchang. Um 12:15 Uhr deutscher Zeit geht es los. Insgesamt 18 Teams haben für dieses Rennen gemeldet.

    Medaillenspiegel

    #LandGoldSilberBronzeGes
    1NorwegenNorwegen14141139
    2DeutschlandDeutschland1310730
    3KanadaKanada1181029
    4USAUSA97622
    5NiederlandeNiederlande86620
    6SchwedenSchweden76114
    7SüdkoreaSüdkorea58417
    8SchweizSchweiz56415