Tour de Ski

  • Münstertal (SUI) Sprint Freistil
    01.01.2021 11:45
  • Münstertal (SUI) 10km Massenstart klassisch
    02.01.2021 12:30
  • Münstertal (SUI) 10km Verfolgung Freistil
    03.01.2021 15:25
  • Toblach (ITA) 10km Freistil
    05.01.2021 13:00
  • Toblach (ITA) 10km Verfolgung klassisch
    06.01.2021 13:30
  • Val di Fiemme (ITA) 10km Massenstart klassisch
    08.01.2021 15:35
  • Val di Fiemme (ITA) Sprint klassisch
    09.01.2021 13:05
  • Gesamtwertung
    10.01.2021
  • Val di Fiemme (ITA) 10km Massenstart Freistil
    10.01.2021 12:45
  • 1
    Linn Svahn
    Svahn
    Schweden
    Schweden
    30:09.90m
  • 2
    Yulia Stupak
    Stupak
    Russland
    Russland
    +0.70s
  • 3
    Jessica Diggins
    Diggins
    USA
    USA
    +0.80s
  • 1
    Schweden
    Linn Svahn
  • 2
    Russland
    Yulia Stupak
  • 3
    USA
    Jessica Diggins
  • 4
    Schweden
    Frida Karlsson
  • 5
    Deutschland
    Katharina Hennig
  • 6
    USA
    Rosie Brennan
  • 7
    Russland
    Yana Kirpichenko
  • 8
    Finnland
    Krista Pärmäkoski
  • 8
    Russland
    Alisa Zhambalova
  • 10
    Russland
    Tatiana Sorina
  • 11
    Slowenien
    Anamarija Lampič
  • 12
    Schweden
    Ebba Andersson
  • 13
    Schweiz
    Nadine Fähndrich
  • 14
    Tschechien
    Katerina Razymova
  • 15
    Österreich
    Teresa Stadlober
  • 16
    Russland
    Natalia Nepryaeva
  • 17
    USA
    Hailey Swirbul
  • 18
    Schweden
    Maja Dahlqvist
  • 19
    Finnland
    Johanna Matintalo
  • 20
    Italien
    Anna Comarella
  • 21
    Frankreich
    Delphine Claudel
  • 22
    Schweden
    Jonna Sundling
  • 23
    USA
    Katharine Ogden
  • 24
    Lettland
    Patrīcija Eiduka
  • 25
    Deutschland
    Antonia Fräbel
  • 25
    Russland
    Hristina Matsokina
  • 27
    Schweden
    Emma Ribom
  • 28
    Russland
    Anna Nechaevskaya
  • 29
    Polen
    Izabela Marcisz
  • 30
    Italien
    Francesca Franchi
  • 31
    Finnland
    Jasmi Joensuu
  • 32
    Italien
    Lucia Scardoni
  • 33
    Schweden
    Moa Olsson
  • 34
    Schweden
    Moa Lundgren
  • 35
    Deutschland
    Pia Fink
  • 36
    Italien
    Martina Di Centa
  • 37
    Deutschland
    Julia Preussger
  • 38
    USA
    Caitlin Patterson
  • 39
    Tschechien
    Petra Nováková
  • 40
    Schweiz
    Laurien van der Graaff
  • 41
    USA
    Julia Kern
  • 42
    Deutschland
    Laura Gimmler
  • 42
    Österreich
    Lisa Unterweger
  • 44
    Deutschland
    Sofie Krehl
  • 45
    Finnland
    Katri Lylynpera
  • 46
    USA
    Sophie Caldwell Hamilton
  • 47
    Andorra
    Carola Vila Obiols
  • 48
    Russland
    Anastasiya Faleeva
  • 49
    Tschechien
    Petra Hynčicová
  • 50
    Tschechien
    Katerina Janatová
  • 51
    Frankreich
    Flora Dolci
  • 52
    Italien
    Ilaria Debertolis
  • 53
    Frankreich
    Coralie Bentz
  • 53
    Frankreich
    Lena Quintin
  • 55
    Italien
    Elisa Brocard
  • 56
    Frankreich
    Enora Latuilliere
  • 57
    Polen
    Weronika Kaleta
  • 58
    Polen
    Monika Skinder
  • 59
    Italien
    Greta Laurent
  • 60
    Finnland
    Kerttu Niskanen
  • 60
    Slowenien
    Eva Urevc
  • 60
    Russland
    Anna Zherebyateva
  • 60
    Thailand
    Karen Chanloung
Mehr
    13:09
    Auf Wiedersehen!
    Für den Augenblick verabschieden wir uns von der Tour de Ski. Weiter geht es um 14:45 Uhr, wenn die Herren in ihren Massenstart gehen. Wir sind pünktlich mit allen Infos wieder zurück!
    13:08
    Stadlober nicht in den Top Ten
    Nicht ganz glücklich dürfte mit ihrem Ergebnis heute Teresa Stadlober sein. Die Österreicherin holte in einer ihrer besten Disziplinen mit Platz 15 sicherlich nicht das Ergebnis, was sie eigentlich angepeilt hatte. Lisa Unterweger musste sich mit einem Platz jenseits der Top 40 abspeisen lassen.
    13:06
    Fähndrich wird 13.
    Für Nadine Fähndrich endete das Rennen schliesslich auf dem 13. Platz, womit sie sich weiterhin an der Spitze der Tour-Wertung halten kann. Dort liegt sie nun 43 Sekunden hinter Svahn auf Platz sechs. Laurien van der Graaff kam als 40. ins Ziel.
    13:05
    Tolles Rennen von Hennig
    Katharina Hennig konnte schon im letzten Jahr während der Tour auftrumpfen und auch in diesem Jahr startet die DSV-Läuferin mit einer tollen Vorstellung im ersten Distanzrennen des Jahres. Hennig hatte von dem ersten Kilometer vorne mitgemischt und erst im engen Zielsprint musste sie sich gegen die Konkurrenz geschlagen geben. Mit Rang fünf aber dürfte sie nicht unglücklich sein. Dahinter klaffte im deutschen Team leider eine grosse Lücke und so heisst es für Hennig viel verdecken. Zweitbeste Deutsche war Antonia Fräbel als 25. Für das restliche Team reichte es nicht für die Top 30.
    13:01
    Svahn feiert den Sieg!
    Linn Svahn nutzt ihre Sprintqualitäten und kocht auf dem Zielsprint die Konkurrentinnen ab. Mit einem knappen Vorsprung siegt sie vor Yulia Stupak und Jessie Diggins. Frida Karlsson wird Vierte und auch Katharina Hennig darf zufrieden auf den Tag blicken, auch wenn es nicht das Podest wurde. Mit Platz fünf gelang ihr ein richtig gutes Ergebnis.
    13:00
    Dranbleiben für Hennig!
    Svahn und Diggins verschärfen noch einmal das Tempo. Kann Hennig mitgehen? Sie kann und hat damit weiterhin die Chance, hier um das Podest mitzukämpfen. Für Brennan und Sorina heisst es abreissen lassen.
    12:58
    Es geht in die heisse Phase!
    So langsam steigt die Spannungskurve im Münstertal an! Nur noch wenige Kilometer müssen die Damen bis zum Ziel zurücklegen und eine klare Favoritin lässt sich derzeit nicht erkennen. Nachdem Karlsson bisher stark aussah, macht jetzt Diggins die Tempoarbeit und versucht, die Gruppe weiter zu verkleinern. Weiterhin mitten drin ist auch Katharina Hennig.
    12:55
    Noch sieben Starterinnen vorne drin
    Es haben sich wieder einige Lücken aufgetan und in der Spitzengruppe halten sich nur noch sieben Athletinnen. Den Anschluss verloren hat unter anderem Ebba Andersson, auch die Russin Sorina konnte sich nicht halten und fiel ab.
    12:54
    Fähndrich und Stadlober in den Top 15
    Nadine Fähndrich und Teresa Stadlober laufen aktuell in der zweiten Gruppe und haben einen Abstand von knapp 17 Sekunden zur Spitzengruppe. Derzeit sieht es danach aus, als würde es für sie auf einen Platz in den Top 15 hinauslaufen. Zweitbeste Deutsche ist Antonia Fräbel als 28.
    12:53
    Diggins rauscht wieder heran!
    Haben die Schwedinnen sich heute verwachst? In der Abfahrt sieht es schon wieder ganz anders aus und Jessica Diggins und Co. können den Abstand zu Karlsson in der Abfahrt wieder zulaufen. Noch 2,5 Kilometer gilt es zu absolvieren.
    12:51
    Karlsson sucht Flucht nach vorne
    Während Andersson jetzt wieder ins straucheln kommt und von der Gruppe eingeholt wird, hat sich Frida Karlsson für die Flucht nach vorne entschieden. Schon knapp elf Sekunden hat die Nachwuchshoffnung der Schwedin schon Vorsprung zur Gruppe.
    12:50
    Schweden-Duo versucht wegzukommen
    Das Schweden-Duo aus Frida Karlsson und Ebba Andersson druckt weiter das Gaspedal runter und versucht, sich von den restlichen Athletinnen der Spitzengruppe wegzukommen? Geht sich das aus oder kommen die anderen Starterinnen wieder heran, wenn es wieder in ein flacheres Stück geht?
    12:48
    Karlsson macht wieder Druck
    Frida Karlsson spannt sich wieder vor den Karren und sorgt für die nächste Tempoverschärfung! Wer kann da noch mitgehen? Hennig bleibt dabei, einige Russinnen und auch Fähndrich und Stadlober fallen jetzt wieder hinten ab.
    12:47
    Halbzeit im Rennen
    Die Hälfte des Rennens ist gelaufen und bei Hennig läuft es richtig gut! Gemeinsam mit Jessie Diggins führt sie momentan die Spitzengruppe an. Sie hat also alle Möglichkeiten ihren Podestplatz aus dem letzten Jahr zu wiederholen. Wieder herangearbeitet haben sich Nadine Fähndrich und Teresa Stadlober, die aber am Ende der Gruppe laufen. Mal schauen, was für sie später noch möglich sein wird.
    12:45
    Übrige DSV-Läuferinnen jenseits der Top 30
    Bei den übrigen DSV-Läuferinnen steht aktuell weniger zu Buche und niemand bis auf Hennig liegt in den Top 30. Ähnlich sieht es bei den Österreicherinnen und Schweizerinnen aus.
    12:43
    Zwölf Athletinnen in der Spitzengruppe
    Zwölf Athletinnen haben sich bei 3,7 Kilometern noch in der Spitzengruppe gehalten. Darunter sind vier Schwedinnen, aber auch Katharina Hennig, bei der die Chance auf ein Topergebnis weiterhin ganz gross ist! Nadine Fähndrich ist auf Platz 14 zurückgefallen, Teresa Stadlober ist 17.
    12:41
    Acht Bonuspunkte für Hennig
    Die 3,3 Kilometer sind durchlaufen und es werden Punkte für die Sprintwertung vergeben. Die volle Punktzahl nimmt Frida Karlsson mit. Für Katharina Hennig, die hier als Vierte durchläuft gibt es acht Punkte.
    12:40
    Hennig toll dabei
    Katharina Hennig ist bisher richtig gut dabei und hält sich an der Spitze der ersten Gruppe, die derzeit aus gut 20 Athletinnen besteht. Teresa Stadlober und Nadine Fähndrich haben sich ebenfalls in die Führungsgruppe hereinarbeiten können.
    12:38
    Caldwell im Schnee
    Sturz von Sophie Caldwell Hamilton! Die US-Amerikanerin verliert im Getümmel auf der Abfahrt die Balance und landet im Schnee. Sie war um Platz 20 herumgelaufen.
    12:36
    Die ersten Lücken tun sich auf
    Karlsson hält das Tempo hoch und schon tun sich die ersten Lücken auf. Hennig ist in der ersten Gruppe mit dabei, die restlichen DSV-Läuferinnen haben den Anschluss verpasst.
    12:33
    Hennig arbeitet sich vor
    Schon etwas nach vorne gearbeitet hat sich auf den ersten 800 Metern Katharina Hennig. Von Platz 24 ist sie auf Rang 14 nach vorne gelaufen. Stadlober muss auch langsam loslegen, wenn sie nicht den Moment verpassen möchte, wenn die ersten Lücken kommen.
    12:32
    Verhakler im hintern Feld
    Im hinteren Feld staut es sich beim ersten Anstieg bereits und ein paar Athletinnen, darunter auch einige DSV-Läuferinnen steigen sich da auf die Skier. Einen grösseren Sturz aber gab es nicht. Die Tempoarbeit macht aktuell Frida Karlsson, die auch als grosse Favoritin gilt.
    12:30
    Das Rennen ist eröffnet!
    Der Startschuss ist gefallen und die Meute begibt sich auf die Reise. Auf den ersten Metern heisst es, sich eine gute Position zu verschaffen und nicht in einem Sturz verwickelt zu werden.
    12:24
    Heute keine Bonussekunden
    Während es gestern im Sprint Bonussekunden im Ziel gab, gehen die Athletinnen heute leer aus. Es gibt lediglich nach der ersten Runde einen kurzen Sprint, bei dem die Läuferinnen Punkte für eine spezielle Sprint-Wertung der Tour einheimsen können, wenn sie die Zeitnahme in den Top Ten durchlaufen.
    12:19
    Das Maximum rausholen
    Das Maximum rausholen ist heute auch das Motto von Nadine Fähndrich, die gestern unglücklich nach einem Sturz das sichere Podest verpasste und auf der Distanz etwas schwächer einzuschätzen ist. Die Top 15 könnten aber durchaus im Rahmen des machbaren sein. Neben ihr ist einig Laurien van der Graaff am Start, nachdem Alina Meier ihre Tour nach den gestrigen Sprints bereits beendete.
    12:14
    Kann Hennig wieder zaubern?
    Im letzten Jahr überzeugte Katharina Hennig während der Tour de Ski in genau dieser Disziplin mit einem starken dritten Rang hinter der Norwegerin Astrid Jacobsen und Ebba Andersson aus Schweden. In diesem Jahr sollte bei dem verkleinerten Starterfeld die Top Ten das Minimalziel sein. Während sich Hennig durchaus grössere Chancen ausrechnen kann, schaut es bei den anderen Athletinnen anders aus und bisher fehlten die ganz grossen Ergebnisse. Dennoch muss die Devise sein, heute im geschlossenen Feld so viel wie möglich rauszuholen, auch im Hinblick auf die WM-Normen. Neben Hennig sind Pia Fink, Laura Gimmler, Sofie Krehl, Antonia Fräbel und Julia Preussger am Start.
    12:07
    Was ist für Stadlober drin?
    Nicht vergessen darf man beim Massenstart-Event in der klassischen Technik die Österreicherin Teresa Stadlober, die hier auch mit Anwesenheit der starken Skination Norwegen immer wieder Top-Ten-Ergebnisse feiern kann. Heute dürfte diese Marke erneut das Ziel von Stadlober sein. Neben ihr ist auch Lisa Unterweger am Start, die aber sicherlich andere Ergebnisse anpeilt.
    12:02
    Schwedinnen die Favoritinnen
    Die Schwedinnen haben auch heute wieder die Favoritinnen in ihren Reihen und insbesondere Frida Karlsson, die als gute Klassik-Läuferin gilt und beim Auftakt in Ruka in dieser Disziplin den zweiten Platz holte, dürfte sich Chancen ausrechnen. Aber auch Ebba Andersson gilt es sicherlich auf der Rechnung haben. Die Russinnen rechnen sich ebenfalls Chancen aus.
    11:55
    So sieht es in der Tour-Wertung aus
    Nach der ersten von acht Etappen in der diesjährigen Tour für die gestrige Sprintsiegerin Linn Svahn mit zwölf Sekunden Vorsprung zu Jessie Diggins das Feld an. Frida Karlsson hat wie auch Rosie Brennan 16 Sekunden aufzuholen. Nadine Fähndrich ist mit 18 Sekunden Rückstand Fünfte.
    11:48
    Herzlich willkommen!
    Gestern stand zum Auftakt der Tour de Ski in Val Müstair ein Freistil-Sprint auf dem Programm, heute heisst es für die Athletinnen sich über die Distanz im klassischen Stil zu beweisen. Der Massenstart über 10 Kilometer startet um 12:30 Uhr.

    Weltcup Gesamt (Männer)

    #NamePunkte
    1RusslandAlexander Bolshunov1.391
    2RusslandIvan Yakimushkin660
    3FrankreichMaurice Manificat588
    4RusslandAndrey Melnichenko571
    5RusslandEvgeniy Belov562
    6RusslandArtem Maltsev525
    7RusslandDenis Spitsov509
    8ItalienFederico Pellegrino499
    9RusslandAlexey Chervotkin384
    10SchweizDario Cologna372