Tour de Ski

  • Münstertal (SUI) Sprint Freistil
    01.01.2021 11:45
  • Münstertal (SUI) 15km Massenstart klassisch
    02.01.2021 14:45
  • Münstertal (SUI) 15km Verfolgung Freistil
    03.01.2021 11:35
  • Toblach (ITA) 15km Freistil
    05.01.2021 14:45
  • Toblach (ITA) 15km Verfolgung klassisch
    06.01.2021 14:40
  • Val di Fiemme (ITA) 15km Massenstart klassisch
    08.01.2021 13:15
  • Val di Fiemme (ITA) Sprint klassisch
    09.01.2021 13:05
  • Gesamtwertung
    10.01.2021
  • Val di Fiemme (ITA) 10km Massenstart Freistil
    10.01.2021 15:35
  • 1
    Denis Spitsov
    Spitsov
    Russland
    Russland
    32:41.00m
  • 2
    Alexander Bolshunov
    Bolshunov
    Russland
    Russland
    +13.30s
  • 3
    Maurice Manificat
    Manificat
    Frankreich
    Frankreich
    +15.20s
  • 1
    Russland
    Denis Spitsov
  • 2
    Russland
    Alexander Bolshunov
  • 3
    Frankreich
    Maurice Manificat
  • 4
    Russland
    Evgeniy Belov
  • 5
    Russland
    Andrey Melnichenko
  • 6
    Russland
    Ivan Yakimushkin
  • 7
    Frankreich
    Hugo Lapalus
  • 8
    Deutschland
    Lucas Bögl
  • 9
    Frankreich
    Adrien Backscheider
  • 10
    Frankreich
    Clément Parisse
  • 11
    Frankreich
    Jules Lapierre
  • 12
    Russland
    Artem Maltsev
  • 13
    Andorra
    Ireneu Esteve
  • 14
    Schweiz
    Roman Furger
  • 15
    Russland
    Alexey Chervotkin
  • 16
    Italien
    Federico Pellegrino
  • 17
    Schweiz
    Dario Cologna
  • 18
    Spanien
    Imanol Rojo
  • 19
    USA
    Gus Schumacher
  • 20
    Deutschland
    Jonas Dobler
  • 21
    Russland
    Ilia Semikov
  • 22
    Österreich
    Mika Vermeulen
  • 23
    Schweden
    William Poromaa
  • 24
    Schweiz
    Candide Pralong
  • 25
    Deutschland
    Florian Notz
  • 26
    Italien
    Paolo Ventura
  • 27
    Deutschland
    Janosch Brugger
  • 28
    Tschechien
    Michal Novák
  • 29
    Russland
    Alexander Terentev
  • 30
    Island
    Snorri Einarsson
  • 31
    Schweiz
    Jonas Baumann
  • 32
    Schweden
    Björn Sandström
  • 33
    Finnland
    Juho Mikkonen
  • 34
    Italien
    Mirco Bertolina
  • 35
    Schweden
    Oskar Svensson
  • 36
    Schweiz
    Beda Klee
  • 37
    Irland
    Thomas Hjalmar Maloney Westgård
  • 38
    USA
    Scott Patterson
  • 39
    Schweden
    Marcus Ruus
  • 40
    Tschechien
    Petr Knop
  • 41
    Italien
    Francesco De Fabiani
  • 42
    Italien
    Giandomenico Salvadori
  • 43
    Finnland
    Markus Vuorela
  • 44
    Deutschland
    Thomas Bing
  • 45
    Tschechien
    Adam Fellner
  • 46
    Frankreich
    Valentin Chauvin
  • 47
    Frankreich
    Richard Jouve
  • 48
    USA
    Kevin Bolger
  • 49
    Finnland
    Lauri Lepistö
  • 50
    Russland
    Gleb Retivykh
  • 51
    Finnland
    Verneri Suhonen
Mehr
    16:22
    Weltcup-Zirkus trifft sich Ende Januar in Finnland
    Nach den Strapazen am Südtiroler Steilhang haben sich die Athleten nun eine Wettkampfpause redlich verdient. Diese dauert knapp zwei Wochen, ehe der Weltcup-Zirkus am 23. Januar in Lahti zum Skiathlon wieder zusammentritt. Bis dahin, und einen schönen Sonntag noch!
    16:20
    Vermeulen überzeugt als 22.
    Dank eines überragenden Schlusssprints schiebt sich der einzige Österreicher auf der Tour am Ende noch auf Rang 22 und feiert das beste Weltcup-Ergebnis seiner Karriere!
    16:19
    Klasse Rennen von Bögl, Dobler guter 20.
    Auch der DSV freut sich über gute Ergebnisse bei der Tour der Ski, denn in Val di Fiemme stellen die Deutschen gleich zwei Top-20-Läufer! Lucas Bögl strahlt als Achter mit der untergehenden Südtiroler Sonne um die Wette, doch das deutsche Team überzeugt geschlossen: Jonas Dobler (20.), Florian Notz (25.), Janosch Brugger (27.) und Thomas Bing (44.) dürfen nun aber erst einmal ein paar Tage lang die Füsse hochlegen!
    16:16
    Cologna beendet Tour als Achter
    Mit seinem 17. Rang sichert sich Dario Cologna ein starkes Top-Ten-Ergebnis bei der Tour de Ski! Heute jedoch geht der Preis für den besten Schweizer an Roman Furger, der die Alpe Cermis als 14. bezwingt! Auch Candide Pralong überzeugt als 24., während Jonas Baumann und Beda Klee in den 30er-Rängen beenden.
    16:14
    Zweiter Tour-Erfolg für Bolshunov
    Damit ist es offiziell: Bolshunov gewinnt zum zweiten Mal hintereinander die Tour de Ski und baut damit seine Führung im Gesamtweltcup deutlich aus! In dieser zieht der Tour-Dritte Ivan Yakimushkin auf den Silberrang, während Maurice Manificat dank seines Tour-Silbers nun bester Nicht-Russe in der Gesamtwertung ist!
    16:11
    Spitsov gewinnt vor Bolshunov und Manificat
    Herzlichen Glückwunsch, Denis Spitsov! Flankiert von Landsmann und Tour-Sieger Alexander Bolshunov feiert der Russe den ersten Weltcup-Sieg seiner Karriere, während der Franzose Maurice Manificat das Podium komplettiert.
    16:09
    Bolshunov krallt sich Rang Zwei
    Riesenjubel bei Alexander Bolshunov! Der russische Dominator haut hundert Meter vor dem Ziel nochmal alles raus, gleitet am Franzosen vorbei und feiert gemeinsam mit Denis Spitsov einen russischen Doppelsieg!
    16:08
    Manificat verteidigt Tour-Silber
    Die Lücke von Manificat zu Spitsov wird immer grösser und wächst auf 19 Sekunden! Doch der Franzose hat noch ein anderes Ziel im Blick: Platz Zwei in der Gesamtwertung der Tour de Ski!
    16:06
    Bögl fightet für Top Ten
    Während Spitsov vorne Tempo macht und sich in der Gesamtwertung bereits auf Rang Drei geschoben hab, hält ein paar Meter weiter unten Luci Bögl klasse mit. Der Deutsche hat den grössten Teil des Anstiegs bereits hinter sich und wird aktuell als Achter geführt!
    16:05
    Zehn Sekunden Vorsprung für Spitsov!
    Feiert Denis Spitsov heute seinen ersten Weltcupsieg? Was Ebba Andersson heute Mittag bei den Damen gelang, könnte nun auch der Russe schaffen!
    16:03
    Spitsov greift an, Manificat geht mit
    Jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen! Spitsov drückt auf die Tube, doch Manificat lässt sich nicht abschütteln! Dahinter mischen auch Yakimushkin und Melnichenko mit, während Bolshunov etwas abreissen lassen muss!
    16:01
    Top Ten als französisch-russische Angelegenheit
    Was für ein Zweikampf: In den Top Ten finden wir aktuell nur Russen und Franzosen, ehe Dario Cologna und Lucas Bögl diese Dominanz aufbrechen. Bislang überzeugt der Tour-Zweite Maurice Manificat, den Denis Spitsov im Kampf um das Podium nicht aus den Augen lässt!
    15:59
    Bögl vorne dabei, Notz lässt Federn
    Als 16. der Gesamtwertung tritt DSV-Mann Lucas Bögl mit einigen Ambitionen ein - und wird diesen bislang auch gerecht! Florian Notz dagegen hat sich zwischenzeitlich nach vorne gearbeitet, kann das Tempo im Steilhang jetzt aber nicht mehr mitgehen.
    15:57
    Auf in die Alpe Cermis!
    Die ersten Kilometer sind abgespult, nun geht es ans Eingemachte! Der Franzose Parisse führt die Athleten in den alpinen Skihang der ALpe Cermis, wo das letzte Rennen der Tour de Ski entschieden wird!
    15:54
    Auch Sprintwertung geht an Bolshunov
    Weil gleich drei Franzosen die Bonuspunkte mitnehmen, kann niemand mehr Alexander Bolshunov einholen - der sich zusätzlich zum wahrscheinlichen Toursieg also auch das Trikot des besten Sprinters sichert!
    15:52
    Franzosen rücken nach vorne
    Beim Verpflegungspunkt nehmen die Russen noch ein bisschen Traubenzucker mit, was die französische Mannschaft ausnutzt. Team France setzt sich an die Spitze, angeführt von Jouve und Manificat - eine Lücke zum Hauptfeld entsteht aber noch.
    15:50
    Noch keine Ausreisser aus dem Hauptfeld
    Noch zeigt kein Läufer grosse Ambitionen, das Tempo hochzuhalten. Entsprechend bleibt das Feld komplett zusammen, weil dem vergleichsweise gemütlichen Tempo noch niemand Tribut zollen muss.
    15:46
    Dobler und Cologna bleiben in Schlagdistanz
    Während sich die beiden Führenden wieder vom Verfolgerfeld einfangen lassen, halten sich Dario Cologna und Jonas Dobler wacker. Gemeinsam mit den ambitionierten Franzosen tummeln sich die beiden um Rang Zehn - eine gute Ausgangsposition vor dem alles entscheidenden Anstieg!
    15:43
    Russen-Duo sprintet zu Bonuspunkten
    Keine Chance für den Italiener: Retivykh erreicht die Bonuswertung als Erster, doch Bolshunov bleibt dran. Folglich reicht diesem der zweite Platz bei der letzten Bonuswertung, um neben der Gesamt- auch die Sprintwertung für sich zu entscheiden. Fazit: Dieser Russe kann einfach alles laufen!
    15:41
    Sturz von Notz
    Schlechter Auftakt für Florian Notz, der einen frühen Sturz erleidet und sich nun von hinten wieder an das Feld herankämpfen muss!
    15:40
    Pellegrino und Retivykh wollen Bonuspunkte
    An der Spitze haben die Positionskämpfe bereits begonnen. Neben dem Inhaber des Roten Trikots, Gleb Retivykh, stehen auch der Gesamtführende Alexander Bolshunov sowie der Italiener Federico Pellegrino bereit für den Kampf um 15 Bonuspunkte.
    15:37
    Tour-Finale hat begonnen!
    Rein in den finalen Wettkampf! Die Herren machen sich auf den Weg durch das schneebedeckte Südtiroler Tal, und in wenigen Minuten beginnt bereits der Showdown für die ersten Bonuspunkte!
    15:34
    Perfektes Wetter in Val di Fiemme
    Auch wenn die bekannt heissblütigen Zuschauer direkt an den Kurven des Steilhangs extrem fehlen werden: Val di Fiemme ist bereit für das Tour-Finish! Dank sattem Schneefall und strahlendem Licht der langsam untergehenden Sonne ist alles angerichtet für die 10 Kilometer im Freistil!
    15:30
    Konkurrenten hoffen auf Bolshunov-Einbruch
    Nach zwischenzeitlich fünf Etappensiegen in Folge wird Alexander Bolshunov heute allem Ermessen nach seinen Tour-Titel verteidigen! Der 24-jährige Russe nutzte das coronabedingte Fehlen der norwegischen Konkurrenz gnadenlos aus und nimmt einen Wahnsinnsvorsprung von 3:22 auf den Maurice Manificat mit in den Wettkampf. Doch hinter ihm wird es richtig spannend: Das Polster des Franzosen auf das russische Duo Artem Maltsev und Ivan Yakimushkin beträgt gerade einmal fünf Sekunden - diese Drei werden heute erbittert ums Podium fechten!
    15:27
    Austria von Vermeulen vertreten
    Als 43. der Tour wird Mika Vermeulen heute vermutlich keinen grossen Angriff starten. Aber: Alle Ankömmlinge im Zieleinlauf erhalten heute Weltcuppunkte, bis Position 40 sogar deren zehn. Das lohnt sich sportlich und auch finanziell für den Österreicher, der vor dem Rennen grossen Respekt für die steilste Strecke im Weltcup-Zirkus ausdrückte.
    15:25
    Cologna will Top Ten verteidigen
    Beim gestrigen Sprint trat der qualifizierte Dario Cologna gar nicht erst zum Viertelfinale an und sparte sich stattdessen seine Körner für die heutige Herausforderung auf. Mit inzwischen mehr als fünf Minuten Rückstand auf den Führenden Alexander Bolshunov kann der siebtplatzierte Schweizer vom Tour-Sieg nicht einmal mehr träumen, doch ein Top-Ten-Ergebnis inklusive satter Weltcuppunkte sollen es bitteschön werden! Zweitbester Eidgenosse im Feld ist Beda Klee als 25., der ebenso wie Roman Furger und Jonas Baumann den Massenstart wohl eher von hinten bestreiten wird. Das Gleiche gilt auch für Candide Pralong, der gestern im Sprint mit dem Halbfinale einen grossen Erfolg feierte!
    15:11
    Deutsches Quintett bereit für Tortur
    Gleich fünf DSV-Starter befinden sich unter den 51 Läufern, die die Tour de Ski bis zum Ende bestreiten wollen. Im gestrigen Sprint sorgte Janosch Brugger mit dem sensationellen achten Platz für gute Laune - und auch wenn das Rennen am Hang mit bis zu 40% Steigung wohl ganz anders verlaufen wird: Die Laune ist gut beim DSV! Dieser wird zudem noch von Lucas Bögl, Florian Notz, Jonas Dobler und Thomas Bing vertreten.
    15:09
    Willkommen in Südtirol!
    Hallo und herzlich willkommen zurück in Südtirol, wo der 10-Kilometer-Massenstart der Herren den Abschluss einer rasanten Langlauf-Woche bringt! In der unfassbar steilen Loipe der berüchtigten Alpe Cermis freuen wir uns auf ein spektakuläres Rennen - ab 15.35 Uhr!

    Weltcup Gesamt (Männer)

    #NamePunkte
    1RusslandAlexander Bolshunov1.297
    2RusslandIvan Yakimushkin631
    3FrankreichMaurice Manificat588
    4RusslandAndrey Melnichenko562
    5RusslandArtem Maltsev525
    6RusslandEvgeniy Belov519
    7ItalienFederico Pellegrino499
    8RusslandDenis Spitsov485
    9RusslandAlexey Chervotkin363
    10SchweizDario Cologna321