Tour de Ski

  • Lenzerheide (SUI) 15km Massenstart Freistil
    28.12.2019 14:15
  • Lenzerheide (SUI) Sprint Freistil
    29.12.2019 11:45
  • Toblach (ITA) 15km Freistil
    31.12.2019 12:30
  • Toblach (ITA) 15km Verfolgung klassisch
    01.01.2020 13:00
  • Val di Fiemme (ITA) 15km Massenstart klassisch
    03.01.2020 15:15
  • Val di Fiemme (ITA) Sprint klassisch
    04.01.2020 11:52
  • Val di Fiemme (ITA) 10km Massenstart Freistil
    05.01.2020 15:15
  • Gesamtwertung
    05.01.2020
  • 1
    Sergey Ustiugov
    Ustiugov
    Russland
    Russland
    33:19.10m
  • 2
    Johannes Høsflot Klæbo
    Klæbo
    Norwegen
    Norwegen
    +4.00s
  • 2
    Alexander Bolshunov
    Bolshunov
    Russland
    Russland
    +4.00s
  • 1
    Russland
    Sergey Ustiugov
  • 2
    Norwegen
    Johannes Høsflot Klæbo
  • 2
    Russland
    Alexander Bolshunov
  • 4
    Norwegen
    Emil Iversen
  • 5
    Norwegen
    Martin Løwstrøm Nyenget
  • 6
    Schweiz
    Dario Cologna
  • 7
    Norwegen
    Hans Christer Holund
  • 8
    Norwegen
    Jan Thomas Jenssen
  • 9
    Norwegen
    Sjur Røthe
  • 10
    Norwegen
    Simen Hegstad Krüger
  • 11
    Finnland
    Iivo Niskanen
  • 12
    Norwegen
    Erik Valnes
  • 13
    Deutschland
    Jonas Dobler
  • 14
    Russland
    Andrey Larkov
  • 15
    Schweiz
    Roman Furger
  • 16
    Schweden
    Johan Häggström
  • 17
    Norwegen
    Didrik Tønseth
  • 18
    Norwegen
    Pål Golberg
  • 19
    Russland
    Denis Spitsov
  • 20
    Russland
    Andrey Melnichenko
  • 21
    Schweden
    Jens Burman
  • 22
    Schweiz
    Jonas Baumann
  • 23
    Deutschland
    Lucas Bögl
  • 24
    Russland
    Artem Maltsev
  • 25
    Frankreich
    Clément Parisse
  • 26
    Tschechien
    Michal Novák
  • 27
    Finnland
    Perttu Hyvärinen
  • 28
    Frankreich
    Maurice Manificat
  • 29
    Deutschland
    Florian Notz
  • 29
    Frankreich
    Hugo Lapalus
  • 31
    Frankreich
    Adrien Backscheider
  • 32
    Andorra
    Ireneu Esteve
  • 33
    Schweiz
    Beda Klee
  • 34
    Frankreich
    Jean-Marc Gaillard
  • 35
    Schweden
    Karl-Johan Westberg
  • 36
    Italien
    Stefan Zelger
  • 37
    Schweden
    Calle Halfvarsson
  • 38
    Finnland
    Lari Lehtonen
  • 39
    Italien
    Mikael Abram
  • 40
    Russland
    Gleb Retivykh
  • 41
    Grossbritannien
    Andrew Musgrave
  • 42
    Schweden
    Björn Sandström
  • 43
    Russland
    Ivan Yakimushkin
  • 44
    Tschechien
    Petr Knop
  • 45
    Polen
    Dominik Bury
  • 46
    Schweiz
    Toni Livers
  • 47
    Italien
    Francesco De Fabiani
  • 48
    Italien
    Giandomenico Salvadori
  • 49
    Deutschland
    Janosch Brugger
  • 50
    Schweiz
    Ueli Schnider
  • 51
    Rumänien
    Paul Pepene
  • 51
    Italien
    Federico Pellegrino
  • 53
    Spanien
    Imanol Rojo
  • 54
    Deutschland
    Sebastian Eisenlauer
  • 55
    Schweden
    Axel Ekström
  • 55
    Frankreich
    Jules Chappaz
  • 57
    Frankreich
    Richard Jouve
  • 58
    Kanada
    David Norris
  • 59
    Frankreich
    Renaud Jay
  • 60
    Finnland
    Lauri Lepistö
  • 61
    Schweiz
    Jason Rüesch
  • 62
    Österreich
    Bernhard Tritscher
  • 63
    Kasachstan
    Vitaliy Pukhkalo
  • 64
    USA
    Kevin Bolger
  • 65
    Schweiz
    Jovian Hediger
  • 66
    Schweiz
    Livio Bieler
  • 67
    Slowakei
    Jan Koristek
  • 68
    Lettland
    Indulis Bikše
  • 69
    USA
    Logan Hanneman
  • 70
    Irland
    Thomas Hjalmar Maloney Westgård
  • 71
    Polen
    Kamil Bury
  • 72
    Tschechien
    Adam Fellner
  • 73
    Schweiz
    Erwan Käser
  • 74
    Grossbritannien
    James Clugnet
  • 75
    Kasachstan
    Asset Dyussenov
  • 76
    Schweden
    Oskar Svensson
  • 77
    Kasachstan
    Vladislav Kovalyov
  • 78
    Italien
    Maicol Rastelli
  • 79
    Slowenien
    Miha Šimenc
  • 80
    Kasachstan
    Denis Volotka
  • 81
    Belarus
    Michail Semenov
  • 82
    Polen
    Maciej Staręga
  • 83
    Kasachstan
    Nail Bashmakov
  • 84
    Thailand
    Mark Chanloung
  • 85
    Frankreich
    Lucas Chanavat
  • 86
    Italien
    Michael Hellweger
Mehr
    15:03
    Spannender Massenstart macht Lust auf Sprint
    Das überraschend ausgeglichene Feld lässt auf den morgigen Sprint hoffen, der um 11.20 (Damen) und 11.35 (Herren) beginnt - dann erneut vor dem fantastischen Publikum in Lenzerheide! In der Schweiz richten sich die Augen dann vor allem auf den heute starken Hoffnungsträger Dario Cologna, und auch die Russen haben heute ihre Rolle als Herausforderer der Norweger bestätigt. Wir freuen uns drauf, nun wünschen wir erst einmal einen schönen Tag!
    15:00
    Keine Sensation für Österreich
    Wie erwartet konnte Bernhard Tritscher für Österreich kein Ausrufezeichen setzen und reiht sich am Ende als 62. ein. Damit überstrahlt Teresa Stadlobers elfter Rang bei den Damen den heutigen Samstag für den ÖSV.
    14:55
    Dobler starker 13. - toller Tag für deutschen Langlauf
    Nach den deutschen Damen können auch die DSV-Herren einen Erfolg im Massenstart vermelden! Jonas Doblers 13. Rang war so nicht unbedingt zu erwarten, darüber hinaus überzeugte Lucas Bögl als 23. Florian Notz (29.) kam dagegen nie richtig im Rennen an, Janosch Brugger (49.) und Sebastian Eisenlauer (54.) landen auf den Plätzen. Dennoch: Der Auftakt der Tour de Ski macht Lust auf mehr beim DSV!
    14:53
    Cologna führt Schweizer Top-Trio an
    Die Unterstützung des Heimpublikums hat sich offenbar ausgezahlt, denn das Schweizer Team überzeugte in Lenzerheide - wieder einmal angeführt vom ewigen Cologna, der sich für seine Beharrlichkeit mit Rang sechs belohnt! Doch dahinter überrascht Roman Furger mit einem sensationellen 15. Rang, auch Jonas Baumann (22.) kann zufrieden sein. Beda Klee (33.) führt den Rest der Eidgenossen an, die ansonsten sämtlich jenseits der Top 40 einlaufen.
    14:51
    Ustiugov gewinnt vor Klæbo und Bolshunov
    Der Mut des Russen wird belohnt! Kein Konkurrent kann Sergei Ustiugov mehr einholen, der damit den Auftakt der Tour de Ski für sich entscheidet! Johannes Klæbo nimmt Alexander Bolshunov im Fotofinish dank eines Schlusssprints noch den zweiten Rang ab und bleibt damit dem Sieger auf den Fersen!
    14:48
    Ustiugov setzt den Angriff!
    Der routinierte Russe Ustiugov sieht als Erster den Moment zum Angriff gekommen und setzt sich einen Kilometer vor dem Ziel ab! Sein Landsmann Bolshunov geht als erster mit, Cologna gelingt der Ausbruch dagegen nicht. Sehen wir also heute einen russischen Doppelsieg?
    14:47
    Norwegen bleibt dominant
    Trotz der ausgeglichenen Spitze bleibt die Qualität im norwegischen Team unerreicht: Aktuell laufen gleich neun Norweger an der Spitze mit, das sind mehr Athleten als die meisten Länder überhaupt stellen!
    14:45
    Keine Top-Platzierung für Baumann
    Trotz des engen Feldes muss der eine oder andere Läufer inzwischen abreissen lassen - dazu zählt auch Jonas Baumann. Nach gutem Beginn fällt der Schweizer nun zurück und läuft gemeinsam mit seinen Landsmännern Roman Furger und Beda Klee um den 30. Rang mit.
    14:41
    Cologna läuft nach vorne
    Es bleibt ein seltsames Rennen, da wir auch nach zwei Dritteln des Wettkampfes noch auf die erste echte Tempoverschärfung warten. Dario Cologna bringt sich jedenfalls schon einmal in Position und läuft auf Rang drei nach vorne, nach wie vor sind jedoch die besten 30 Läufer nicht mehr als zehn Sekunden voneinander entfernt. Den Zuschauern in Lenzerheide gefällt es, der Ausgang des Rennens bleibt unvorhersehbar!
    14:39
    Stockbruch bei Gaillard
    Leidtragender der Enge im Feld ist der beste Franzose im Feld, Jean-Marc Gaillard: Der 39-Jährige hält bisher gut in den Top Ten mit, muss aber mit einem Stockbruch kämpfen und wartet minutenlang auf Ersatz.
    14:35
    Niskanen führt Spitzengruppe an
    Das Taktieren an der Spitze geht weiter, nach wie vor will sich kein Läufer eine Blösse geben - und trotz des dicht gedrängten Feldes gab es bisher keine Blösse! Nach mehr als der Hälfte der Strecke wird der Finne Niskanen als Spitzenreiter geführt, vor dem erwarteten entscheidenden Angriff bedeutet das allerdings noch recht wenig.
    14:31
    Cologna bleibt vorne mit dabei
    Da das Tempo des Feldes nach wie vor nicht besonders hoch ist, steht die Bewährungsprobe für alle Athleten inklusive Dario Cologna noch aus. Der vierfache Olympiasieger aus Graubünden hat die Positionsspielchen bisher jedoch gut überstanden und firmiert mit drei Sekunden Rückstand aktuell als 15.
    14:28
    Spitzengruppe rückt wieder zusammen
    Im Nachgang des Bonus-Anstiegs rücken die Top-Athleten auf der Abfahrt wieder zusammen und das Feld sortiert sich neu. Die Abstände bleiben allerdings extrem eng, dennoch sind die hohen Positionen der Deutschen Jonas Dobler als Sechster und Lucas Bögl als Elfter gute Nachrichten!
    14:26
    Klæbo und Bolshunov setzen sich ab!
    Kurz vor der ersten Runde Bonuspunkten hat Johannes Klæbo genug gesehen und greift das Feld an. Nur Alexander Bolshunov lässt sich nicht abschütteln, auch seine russischen Landsleute Sergey Ustiugov und Andrey Melnichenko sowie der italienische Sprintspezialist Federico Pellegrino mischen munter vorne mit.
    14:23
    Guter Start von Dobler, Cologna und Baumann
    Im Schatten der Favoriten hat sich Jonas Dobler in eine gute Position geschoben und läuft gemeinsam mit Dario Cologna in einer grossen Verfolgergruppe um Rang 15. Auch Colognas Landsmann Jonas Baumann sowie der Deutsche Jonas Bögl konnten sich zu Beginn ordentlich nach vorne schieben und laufen in dieser Gruppe mit.
    14:21
    Spitzengruppe um Holund mit leichtem Vorsprung
    Über knapp 14 Kilometer kann viel passieren, doch ganz vorne haben die Positionsspielchen bereits begonnen. Der Norweger Holund macht gemeinsam mit Topfavorit Klæbo das Tempo, gemeinsam mit dem Russen Ustiugov und Finnlands Hoffnung Niskanen wird Druck auf die Verfolger ausgeübt.
    14:18
    Der Startschuss ist gefallen!
    Wenn die Kuhglocken schwingen, bedeutet das: Das Rennen läuft! Die sage und schreibe 86 Läufer sind in der Loipe und kämpfen erst einmal um die beste Position.
    14:15
    Lenzerheide-Rennen auf 13,8 Kilometer verkürzt
    Aufgrund der schwierigen Schneeverhältnisse wird das heutige Rennen nur über 13,8 anstelle von 15 Kilometern ausgetragen. Dies dürfte den Athleten zugutekommen, die eher auf die kürzeren Rennen setzen, während Distanzläufer wie der Russe Alexander Bolshunov oder Hans Christer Holund aus Norwegen davon wenig begeistert sind. Doch sie alle müssen die Bedingungen so annehmen, wie sie sind!
    14:10
    Topfavorit Klæbo - und dann?
    Wie bei den Damen grüsst auch im Gesamtweltcup der Herren ein kaum zu schlagender Norweger von ganz oben: Johannes Klæbo heisst der Läufer, über den heute der Sieg zum Tour-Auftakt geht! Ebenfalls hoch gehandelt werden Klæbos Landsmänner Simen Krüger und Emil Iversen. Zudem will der Russe Sergei Ustiugov seinen Tour-Erfolg von 2016/17 wiederholen, da es letztes Jahr nur für den zweiten Rang hinter Klæbo reichte!
    14:06
    Tritscher hält rot-weiss-rote Flagge hoch
    Nach der Sperre des rechtskräftig verurteilten Max Hauke bleibt der Austria mit Bernhard Tritscher nur ein Athlet im Feld, der zudem geringe Chancen besitzt. Der österreichische Langlauf ruht derzeit ganz klar auf den Schultern von Teresa Stadlober, die auch heute erneut zu überzeugen wusste - bei den Herren ist keine solche Stütze in Sicht.
    14:04
    Schweizer vor Heimpublikum euphorisiert
    Wie gross die Lust der Wintersportnation Schweiz auf den Tour-Auftakt ist, zeigen nicht nur die zahlreichen klingenden Kuhglocken entlang der Strecke. Auch das Teilnehmerfeld der Eidgenossen mit heute sage und schreibe zehn Teilnehmern spricht Bände. Angeführt wird das Schweizer Feld von Altmeister Dario Cologna, der zwar mit einem Husten in den Massenstart geht, allerdings immerhin seine Wadenprobleme hinter sich gelassen hat. Vor eigenem Publikum wäre eine Widerholung des dritten Platzes von Davos vor zwei Wochen natürlich eine Wahnsinnsache!
    13:58
    Dobler und Notz führen DSV-Quartett an
    Nach dem tollen Auftakt der deutschen Damen mit gleich drei Damen in den Top 25 wollen nun auch die DSV-Herren für positive Nachrichten sorgen! Jonas Dobler und Florian Notz rechnen sich an guten Tagen Chancen auf die Top 20 aus, für Lucas Bögl und Janosch Brugger steht dagegen das Sammeln von Erfahrung im Vordergrund.
    13:56
    Willkommen zur Tour de Ski!
    Hallo und herzlich willkommen zum Tour-Auftakt der Herren im Schweizer Lenzerheide! Nachdem die Norwegerin Therese Johaug das Rennen der Damen für sich entscheiden konnte, legen nun die Herren der Schöpfung nach. Der Startschuss fällt um 14.15 Uhr, viel Spass mit den besten Langläufern der Welt!

    Weltcup Gesamt (Herren)

    #NamePunkte
    1RusslandAlexander Bolshunov2.221
    2NorwegenJohannes Høsflot Klæbo1.726
    3NorwegenPål Golberg1.311
    4NorwegenSimen Hegstad Krüger1.260
    5NorwegenSjur Røthe1.257
    6FinnlandIivo Niskanen1.221
    7NorwegenHans Christer Holund954
    8RusslandSergey Ustiugov908
    9NorwegenEmil Iversen875
    10SchweizDario Cologna649