FIS Ski Tour

  • Östersund (SWE) 15km Freistil
    15.02.2020 16:10
  • Östersund (SWE) 15km Verfolgung klassisch
    16.02.2020 14:00
  • Åre (SWE) Sprint Freistil
    18.02.2020 16:45
  • Meråker (NOR) 34km Massenstart Freistil
    20.02.2020 13:30
  • Trondheim (NOR) Sprint klassisch
    22.02.2020 13:00
  • Trondheim (NOR) 30km Verfolgung klassisch
    23.02.2020 13:20
  • Gesamtwertung
    23.02.2020
  • 1
    Sjur Røthe
    Røthe
    Norwegen
    Norwegen
    30:41.50m
  • 2
    Simen Hegstad Krüger
    Krüger
    Norwegen
    Norwegen
    +1.70s
  • 3
    Finn Hågen Krogh
    Krogh
    Norwegen
    Norwegen
    +16.60s
  • 1
    Norwegen
    Sjur Røthe
  • 2
    Norwegen
    Simen Hegstad Krüger
  • 3
    Norwegen
    Finn Hågen Krogh
  • 4
    Norwegen
    Martin Johnsrud Sundby
  • 5
    Russland
    Alexander Bolshunov
  • 6
    Norwegen
    Hans Christer Holund
  • 7
    Frankreich
    Adrien Backscheider
  • 8
    Norwegen
    Pål Golberg
  • 9
    Russland
    Denis Spitsov
  • 10
    Russland
    Ivan Yakimushkin
  • 11
    Norwegen
    Martin Løwstrøm Nyenget
  • 12
    Russland
    Andrey Melnichenko
  • 13
    Frankreich
    Clément Parisse
  • 14
    Russland
    Evgeniy Belov
  • 15
    Grossbritannien
    Andrew Young
  • 16
    Russland
    Andrey Larkov
  • 17
    Norwegen
    Erik Valnes
  • 18
    Schweiz
    Roman Furger
  • 19
    Schweiz
    Dario Cologna
  • 20
    Schweden
    Jens Burman
  • 21
    Russland
    Artem Maltsev
  • 22
    Russland
    Sergey Ustiugov
  • 23
    Norwegen
    Emil Iversen
  • 24
    Italien
    Francesco De Fabiani
  • 25
    Frankreich
    Jean-Marc Gaillard
  • 26
    Kasachstan
    Vitaliy Pukhkalo
  • 27
    Finnland
    Iivo Niskanen
  • 28
    Andorra
    Irineu Altimiras
  • 29
    Tschechien
    Michal Novák
  • 30
    Schweden
    Daniel Richardsson
  • 31
    Norwegen
    Johannes Høsflot Klæbo
  • 32
    Japan
    Keishin Yoshida
  • 33
    Frankreich
    Richard Jouve
  • 34
    Frankreich
    Maurice Manificat
  • 35
    Schweiz
    Beda Klee
  • 36
    Kanada
    David Norris
  • 37
    Frankreich
    Jean Tiberghien
  • 38
    Schweden
    Karl-Johan Westberg
  • 39
    Italien
    Giandomenico Salvadori
  • 40
    Schweiz
    Jonas Baumann
  • 41
    Grossbritannien
    Andrew Musgrave
  • 42
    Island
    Snorri Einarsson
  • 43
    Schweden
    Viktor Thorn
  • 44
    Schweden
    Johan Häggström
  • 45
    Schweden
    Calle Halfvarsson
  • 46
    USA
    Simeon Hamilton
  • 47
    Polen
    Dominik Bury
  • 48
    Japan
    Hiroyuki Miyazawa
  • 49
    Japan
    Naoto Baba
  • 50
    Schweden
    Marcus Ruus
  • 51
    Finnland
    Markus Vuorela
  • 52
    Schweiz
    Jason Rüesch
  • 52
    Kanada
    Russell Kennedy
  • 54
    Schweden
    Filip Danielsson
  • 55
    Italien
    Simone Dapra
  • 56
    Frankreich
    Renaud Jay
  • 57
    Italien
    Paolo Ventura
  • 58
    Schweden
    Martin Bergstroem
  • 59
    Frankreich
    Valentin Chauvin
  • 60
    Kanada
    Evan Palmer-Charrette
  • 61
    Kasachstan
    Yevgeniy Velichko
  • 62
    Finnland
    Lari Lehtonen
  • 63
    Österreich
    Bernhard Tritscher
  • 64
    Kanada
    Alexis Dumas
  • 65
    Frankreich
    Lucas Chanavat
  • 66
    Spanien
    Imanol Rojo
  • 67
    Finnland
    Lauri Vuorinen
  • 68
    Irland
    Thomas Hjalmar Maloney Westgård
  • 69
    Russland
    Gleb Retivykh
  • 70
    Kasachstan
    Olzhas Klimin
  • 71
    USA
    Kevin Bolger
  • 72
    Italien
    Maicol Rastelli
  • 73
    USA
    Benjamin Lustgarten
  • 74
    Italien
    Federico Pellegrino
  • 75
    Armenien
    Mikayel Mikayelyan
  • 76
    Kasachstan
    Nail Bashmakov
  • 77
    Polen
    Kamil Bury
  • 78
    Slowenien
    Miha Šimenc
  • 79
    China
    Jincai Shang
  • 80
    Kanada
    Ricardo Izquierdo-Bernier
  • 81
    China
    Lin Bao
  • 82
    China
    Entemake Maowulietibieke
  • 83
    Grossbritannien
    James Clugnet
  • 84
    Schweden
    Teodor Peterson
  • 84
    Polen
    Maciej Staręga
  • 86
    USA
    Logan Hanneman
  • 87
    Estland
    Alvar Johannes Alev
  • 87
    Slowenien
    Janez Lampič
  • 89
    Armenien
    Tadevos Poghosyan
  • 90
    Litauen
    Tautvydas Strolia
Mehr
    17:36
    Auf Wiedersehen!
    Für den heutigen Tag verabschieden wir uns vom Auftakt der Ski Tour in Östersund. Morgen geht es dann weiter mit den Verfolgungsrennen. Die Herren legen um 14:00 Uhr los, um 16:00 Uhr folgen dann die Damen. Wir sind auch dann wieder live und wünschen Ihnen noch einen schönen Samstagabend!
    17:33
    Tritscher geht leer aus
    Nichts zu holen gab es für Bernhard Tritscher. Der einzige ÖSV-Starter im Feld kam abgeschlagen jenseits der Top 60 ins Ziel und kann sich damit auch wenig Hoffnungen machen, dass er im morgigen Verfolger noch in die Top 30 und damit in die Weltcup-Punkte vordringen kann.
    17:30
    Nur zwei Schweizer in den Punkten
    Ohne eine grosse Punktausbeute beenden die Schweizer die erste Etappe der Ski Tour. Roman Furger wurde als bester Starter seiner Mannschaft 18., Dario Cologna kam auf Platz 19 durch. Die restlichen Swiss-Läufer gingen heute leer aus.
    17:27
    Norweger feiern den Vierfach-Erfolg!
    Es sind hier zwar noch sieben Athleten auf der Strecke, von denen aber wird niemand mehr in die Top 30 laufen können. Nach dem starken Damenrennen können einmal mehr die Norweger feiern und am Ende gab es den überlegenden Vierfach-Sieg zu bejubeln. Den Sieg holte sich Sjur Røthe. Nur 1,7 Sekunden hinter ihm landete Simen Hegstad Krüger. Das Podest vervollständigt Finn Hågen Krogh, der sich knapp gegenüber Martin Johnsrud Sundby durchsetzte.
    17:23
    Klæbo ohne Punkte
    Johannes Høsflot Klæbo gehört zu den wenigen Norwegern, die heute ein enttäuschendes Rennen erlebten. Der Sprintstar im norwegischen Team hatte auf der Distanz so seine Schwierigkeiten und kam jenseits der Top 30 über die Linie. Damit wird er keine Punkte bei der ersten Etappe mitnehmen dürfen. Auch Sergey Ustiugov wird mehr als unzufrieden sein, nachdem er nur auf Platz 22 liegt.
    17:19
    20 sind noch unterwegs
    Der Grossteil des Feldes ist bereits im Ziel und auf den vorderen Positionen wird sich in den nächsten Minuten nichts mehr ändern. Das Leistungsniveau der Athleten, die noch auf der Strecke sind, ist jetzt wieder deutlich geringer.
    17:16
    Bolshunov ist durch
    Alexander Bolshunov kann hier die norwegische Party nicht crashen und kommt schliesslich auf dem fünften Platz über die Ziellinie. Wie bei den Damen vorhin wird es also auch bei den Herren einen Dreifacherfolg für Norwegen geben!
    17:14
    Krüger bleibt dahinter!
    Simen Hegstad Krüger versucht noch einmal alles, doch es reicht nicht im Kampf gegen den Teamkollegen! Um nur 1,7 Sekunden unterliegt er letztendlich gegen Sjur Røthe, der so langsam in Richtung Sieg planen kann. Auf der Strecke kommt kein wirklicher Konkurrent mehr. Alles dominieren die Norweger, die hier die ersten fünf Plätze im Ziel inne haben!
    17:12
    Rettet Krüger den Sieg?
    Simen Hegstad Krüger ist der einzige, der hier Røthe den Sieg noch wegschnappen könnte, aber auch bei ihm wird es noch mal richtig eng. Nur noch mit 0,9 Sekunden führt er bei der letzten Zeitnahme vor dem Ziel.
    17:12
    Holund lässt liegen
    Hans Christer Holund hat auf den letzten Kilometern noch einmal liegen gelassen und muss sich am Ende mit einem Platz hinter dem Podest zufriedengeben.
    17:09
    Krüger bleibt vorne
    Simen Hegstad Krüger verliert gegen Røthe bei 12,6 Kilometern ebenfalls, kann sich aber noch knapp vor den Konkurrenten halten. Allerdings hat er noch ein paar Kilometer vor sich. Es wird kein leichtes Finale, wenn er sich den Sieg schnappen möchte.
    17:08
    Kann Holund noch angreifen?
    Wie stark die letzten Kilometer von Røthe waren, zeigt sich jetzt. Nachdem er bei zehn Kilometern noch zwölf Sekunden zurücklag, führt er bei 12,6 Kilometern mit 8,4 Sekunden Vorsprung das Feld an. Sein erster Verfolger ist Holund.
    17:06
    Røthe der neue Führende
    Kurz darauf ist Sjur Røthe dann auch im Ziel und auch dort übernimmt er erst einmal souverän die Führung vor seinen Teamkollegen Krogh und Sundby und einige Norweger sind hier ja noch unterwegs. Es wird also wieder auf ein starkes Teamergebnis hinauslaufen.
    17:04
    Røthe macht Druck
    Røthe war verhalten in sein Rennen gestartet, jetzt aber macht er noch einmal Druck und liegt bei 14,2 Sekunden mit 16 Sekunden vor Sundby in Führung. Mal sehen, wie viel es dann im Ziel sein wird.
    17:04
    Sturz von Niskanen!
    Was für ein gebrauchter Tag für Iivo Niskanen! Der Finne war schon früh abgeschlagen und jetzt kommt auch noch ein Sturz dazu. Dadurch verliert der Finne noch einmal und kommt letztendlich abgeschlagen mit über 50 Sekunden Rückstand zum derzeit Führenden ins Ziel.
    17:03
    Bolshunov kommt nicht ran
    Schlecht unterwegs ist Alexander Bolshunov keinesfalls, derzeit kann sich der Russe aber nicht wirklich aufdrängen und Druck in Richtung Sieg machen. Derzeit scheint es so, als würden diesen auch im Herrenrennen die Starter aus Norwegen unter sich ausmachen.
    17:01
    Sundby bleibt hinter Krogh
    Martin Johnsrud Sundby ist im Ziel angekommen, muss sich aber am Ende ganz knapp um 0,7 Sekunden hinter seinen Landsmann Krogh einordnen.
    16:59
    Krüger führt zur Halbzeit
    Anders als bei den Damen zeichnet sich bei den Langläufern ein deutlich spannenderes Rennen ab. Einen klaren Dominator gibt es nicht. Bis zur fünf Kilometern hatte Holund die Nase vorn, zur Halbzeit des Rennens hat sich Krüger auf die erste Position gesetzt.
    16:57
    Der Stand im Ziel
    Im Ziel hat in der Zwischenwertung weiterhin Krogh die Nase vorne. Gerade über die Linie gekommen ist Backscheider mit 8,8 Sekunden Rückstand. Belov folgt auf Rang drei vor Young und Furger.
    16:54
    Norweger führen Listen an
    Bei den Zwischenzeiten sind es die Norweger, die die Spitzenpositionen relativ souverän innehaben. Einzig Bolshunov kann da momentan eindringen, aber auch er liegt bei 4,2 Sekunden mit 8,7 Sekunden Rückstand zu Holund doch weit zurück. Mal sehen, ob sich da das Blatt noch wendet.
    16:53
    Cologna in den Top Ten
    Dario Cologna hat bereits die Hälfte seines Rennens gelaufen. Nach vorne fehlt es an Zeit, die Top Ten hat der Schweizer momentan aber inne.
    16:51
    Klæbo schon weit zurück
    Klæbo hingegen wird wohl heute nicht weit vorne zu finden sein. Bei 2,6 Kilometern kam er gerade durch und dort stand nur Position 30 zu Buche. Richtig gut ist indes sein Teamkollege Holund unterwegs. Der hat bei fünf Kilometern mit 9,4 Sekunden die deutliche Führung übernommen.
    16:49
    Krogh ist im ZIel
    Finn Hågen Krogh hat die 15 Kilometer beendet und übernimmt wenig überraschend jetzt im Ziel erst einmal die Führung. Mal schauen, was dann in der Summe für ihn herausspringen wird.
    16:48
    Sundby setzt sich vor Krogh
    Sundby hat sich zur Halbzeit des Rennens zum ersten Mal vor seinen Teamkollegen gesetzt. 2,7 Sekunden beträgt sein Vorsprung bei 7,6 Kilometern. Dritter ist Parisse vor Nyenget.
    16:47
    Erste Läufer im Ziel
    Die ersten Langläufer sind inzwischen im Ziel angekommen. Momentan führt Andrew Young mit 31:25.7 Minuten die Liste an. Durch sind aber bislang auch erst acht Athleten.
    16:45
    Alle Topleute im Rennen
    Alexander Bolshunov geht mit kräftigen Startschüben aus dem Starthäuschen und damit sind jetzt alle der Topleute im Rennen.
    16:41
    Sundby macht Druck
    Martin Johnsrud Sundby ist der Erste, der hier Druck auf Krogh machen kann. Bei fünf Kilometern liegt er nur 1,5 Sekunden hinter seinem Landsmann. Gut dabei ist auch der Franzose Parisse, der bei fünf Kilometern auf der dritten Position liegt.
    16:36
    Cologna gestartet
    Dario Cologna macht sich jetzt ebenfalls auf und startet in die 15 Kilometer. Nicht mehr lange dann wird ihm Jason Rüesch als nächster Schweizer folgen. Bester Athlet auf der Strecke bleibt Krogh, der alle Zwischenzeiten nach 4,2 Kilometern anführt, die er bereits durchlaufen hat und das auch relativ souverän.
    16:32
    Furger und Klee haben die Hälfte geschafft
    Roman Furger und Beda Klee haben inzwischen schon die Hälfte der Strecke hinter sich gebracht. Bei 7,6 Kilometern stehen die Positionen zwei und drei zu Buche. Durchgekommen sind hier bislang elf Athleten.
    16:31
    Spannungskurve steigt an
    Die Spannungskurve steigt so langsam an und in den nächsten Minuten wird das Leistungniveau der Athleten am Start deutlich höher werden. Auf der Strecke bestimmt weiterhin Krogh das Tempo. Hinter ihm positioniert isch bei den ersten Zeitnahmen jeweils der Tscheche Novak.
    16:27
    Pellegrino drückt auf die Bremse
    Nach seinem überragenden Start in das Rennen hat sich Pellegrino nach der Vergabe der Bonuspunkte deutlich zurückgenommen und wird wohl eher Kräfte sparen in Richtung der Sprints. Bei 4,2 Kilometern ist der Italiener nur noch 14 und damit auf der drittletzten Position zu finden. In Führung liegt dort Krogh.
    16:26
    Baumann macht sich auf
    Mit Jonas Baumann macht sich der nächste Schweizer auf und startet in das 15 Kilometer-Rennen.
    16:24
    Tritscher schon weit zurück
    Bei den ersten Zeitnahmen bereits sehr weit zurück ist Bernhard Trtischer. Bei 4,2 Kilometern ist er mit 17,7 Sekunden Rückstand der Vorletzte.
    16:22
    Pellegrino führt bei 2,6 Kilometern
    Bei 2,6 Kilometern hat sich gerade Federico Pellegrino die Spitzenposition eingenommen. Nicht unwichtig, denn an dieser Stelle werden unter den zeitbesten Athleten die Bonuspunkte vergeben. Roman Furger ist hier Zweiter.
    16:20
    Was ist für Krogh drin?
    Finn Hågen Krogh konnte am letzten Wochenende in Falun über die 15 Kilometer einen guten Wettkampf zeigen, dort allerdings ging es im Massenstart zur Sache. Heute muss er diese Distanz alleine bewältigen. Mal sehen, wie ihm das gelingt.
    16:18
    Erste Zwischenzeiten
    Die ersten Athleten haben inzwischen die ersten Zwischenzeitnahmen durchquert. Bei 2,6 Kilometern führt momentan Andrew Young, noch sind hier aber auch erst vier Läufer durch.
    16:15
    Pellegrino ist unterwegs
    Federico Pellegrino ist einer der bekannteren internationalen Namen mit einer niedrigen Startnummer. Der Italiener ist für die Distanzen allerdings keiner der Favoriten. Er wird bereits dem Sprint am Dienstag entgegenfiebern, denn dort kann er häufig auftrumpfen.
    16:13
    Tritscher gestartet
    Mit Bernhard Tritscher springt der erste und einzige Österreicher aus dem Starthäuschen. Sein Ziel muss sein, vielleicht in die Punkte zu kommen. Aber auch diese Hürde ist in dieser Saison für den ÖSV-Athleten hoch.
    16:12
    Erste Schweizer im Rennen
    Auch die ersten Läufer aus der Schweiz haben sich inzwischen auf den Weg gemacht. Roman Furger ist der fünfte Starter auf der Strecke, ihm wird Beda Klee folgen.
    16:10
    Erster Läufer gestartet!
    Der erste Läufer ist mit dem Japaner Hiroyuki Miyazawa auf die Strecke gegangen. Im 30-Sekunden-Takt wird ihm das restliche Feld folgen. Insgesamt an den Start sind bei der ersten Etappe 90 Athleten.
    16:06
    Fünf Schweizer dabei
    Bei den Nachbarn aus der Schweiz fällt das Aufgebot für die Tage in Skandinavien grösser aus und insgesamt fünf Athleten sind beim ersten Rennen mit am Start. Die grössten Chancen darf sich Dario Cologna ausrechnen. Neben ihm wurden Roman Furger, Beda Klee, Jonas Baumann und Jason Rüesch nominiert.
    16:02
    Nur ein Österreicher
    Bei den Österreichern wird einzig Bernhard Tritscher in die Tour starten. Bereits jetzt ist aber klar, dass er nicht das komplette Programm durch Skandinavien absolvieren und zu einem späten Zeitpunkt aussteigen wird.
    15:59
    Klæbo wieder dabei
    Eine Rückkehr gibt es derweil im Team der Norweger zu verzeichnen. Johannes Høsflot Klæbo hat nach seinem Bruch des Ringfingers die Freigabe erhalten und darf wieder in den Weltcup einsteigen. Da seine Spezialität eher in den Sprints liegen, dürfte er heute aber nicht zu den Topfavoriten auf den Sieg gelten.
    15:56
    Deutsche Athleten verzichten auf Tour
    Die deutschen Athleten pfeifen auf die neue Tour und verzichten wie schon in den letzten Weltcups auf einen Start. Das Team befindet sich stattdessen in einem Trainingslager und simuliert die Weltmeisterschaften der kommenden Saison in Oberstdorf.
    15:49
    Von Östersund in Richtung Westen
    Startpunkt der ersten Ski Tour wird in den nächsten Tagen Östersund sein. Von dort an geht es dann nach Åre, wo am Fusse der alpinen Abfahrtsstrecke am Dienstag ein Sprint ausgetragen wird. Am Donnerstag geht es dann in einem Massenstart von Storlien über die Grenze ins norwegische Meråker. Zum Abschluss steht dann schliesslich Trondheim auf dem Plan. Insgesamt hat die Ski Tour bei den Frauen eine Länge von 73 Kilometern. Bei den Herren werden 98 Kilometer absolviert.
    15:44
    Willkommen zur Ski Tour!
    Der Langlauf-Weltcup geht in das zweite Highlight der Saison 2019/2020. In der neu eingeführten Ski Tour soll es in den nächsten neun Tagen über sechs Etappen durch Schweden und Norwegen gehen. Die Damen haben ihr Freistil-Rennen bereits beendet, nun sind die Herren an der Reihe. Um 16:10 Uhr geht's los!

    Weltcup Gesamt (Herren)

    #NamePunkte
    1RusslandAlexander Bolshunov2.221
    2NorwegenJohannes Høsflot Klæbo1.726
    3NorwegenPål Golberg1.311
    4NorwegenSimen Hegstad Krüger1.260
    5NorwegenSjur Røthe1.257
    6FinnlandIivo Niskanen1.221
    7NorwegenHans Christer Holund954
    8RusslandSergey Ustiugov908
    9NorwegenEmil Iversen875
    10SchweizDario Cologna649