Nove Mesto

  • 15km Freistil
    18.01.2020 11:15
  • 15km Verfolgung klassisch
    19.01.2020 13:00
  • 1
    Alexander Bolshunov
    Bolshunov
    Russland
    Russland
    33:45.00m
  • 2
    Iivo Niskanen
    Niskanen
    Finnland
    Finnland
    +24.30s
  • 3
    Sjur Røthe
    Røthe
    Norwegen
    Norwegen
    +40.00s
  • 1
    Russland
    Alexander Bolshunov
  • 2
    Finnland
    Iivo Niskanen
  • 3
    Norwegen
    Sjur Røthe
  • 4
    Russland
    Andrey Melnichenko
  • 5
    Frankreich
    Jean-Marc Gaillard
  • 6
    Finnland
    Perttu Hyvärinen
  • 7
    Norwegen
    Johannes Høsflot Klæbo
  • 8
    Norwegen
    Simen Hegstad Krüger
  • 9
    Russland
    Alexey Chervotkin
  • 10
    Norwegen
    Didrik Tønseth
  • 11
    Frankreich
    Hugo Lapalus
  • 12
    Andorra
    Ireneu Esteve
  • 13
    Frankreich
    Clément Parisse
  • 14
    Frankreich
    Adrien Backscheider
  • 15
    Russland
    Artem Maltsev
  • 16
    Italien
    Francesco De Fabiani
  • 17
    Deutschland
    Florian Notz
  • 18
    Finnland
    Ristomatti Hakola
  • 19
    Grossbritannien
    Andrew Young
  • 20
    Russland
    Andrey Larkov
  • 21
    Deutschland
    Jonas Dobler
  • 22
    Norwegen
    Emil Iversen
  • 23
    Schweiz
    Beda Klee
  • 24
    Norwegen
    Gjoeran Tefre
  • 25
    Russland
    Alexander Bessmertnykh
  • 26
    Schweden
    Daniel Richardsson
  • 27
    Spanien
    Imanol Rojo
  • 28
    Kanada
    David Norris
  • 29
    Frankreich
    Valentin Chauvin
  • 30
    Schweden
    Jens Burman
  • 31
    Frankreich
    Jules Chappaz
  • 32
    Italien
    Giandomenico Salvadori
  • 33
    Japan
    Naoto Baba
  • 34
    Schweden
    Calle Halfvarsson
  • 35
    Schweiz
    Jonas Baumann
  • 36
    Island
    Snorri Einarsson
  • 37
    Polen
    Dominik Bury
  • 38
    Rumänien
    Paul Pepene
  • 39
    Japan
    Keishin Yoshida
  • 40
    Tschechien
    Adam Fellner
  • 41
    Tschechien
    Petr Knop
  • 42
    Deutschland
    Andreas Katz
  • 43
    Italien
    Dietmar Nöckler
  • 44
    Deutschland
    Janosch Brugger
  • 45
    Deutschland
    Lucas Bögl
  • 46
    Schweden
    William Poromaa
  • 47
    Kasachstan
    Vitaliy Pukhkalo
  • 48
    Deutschland
    Thomas Wick
  • 49
    Japan
    Hiroyuki Miyazawa
  • 50
    Irland
    Thomas Hjalmar Maloney Westgård
  • 51
    Russland
    Ermil Vokuev
  • 52
    Schweiz
    Roman Furger
  • 53
    Finnland
    Markus Vuorela
  • 54
    Slowakei
    Jan Koristek
  • 55
    Schweden
    Fredrik Andersson
  • 56
    Kasachstan
    Yevgeniy Velichko
  • 57
    China
    Jincai Shang
  • 58
    China
    Entemake Maowulietibieke
  • 59
    Tschechien
    Tomas Kalivoda
  • 60
    Schweiz
    Livio Bieler
  • 61
    Kasachstan
    Asset Dyussenov
  • 62
    Tschechien
    Miroslav Rypl
  • 63
    Tschechien
    Jonas Bestak
  • 64
    Schweden
    Jonas Eriksson
  • 65
    Russland
    Alexander Terentev
  • 66
    Tschechien
    Vladimir Kozlovsky
  • 67
    Polen
    Mateusz Haratyk
  • 68
    Kasachstan
    Konstantin Bortsov
  • 69
    USA
    Ian Torchia
  • 70
    Kasachstan
    Olzhas Klimin
  • 71
    Rumänien
    Petrica Hogiu
  • 72
    Tschechien
    Tomas Lukes
  • 73
    Tschechien
    Ludek Seller
  • 74
    Polen
    Michal Skowron
  • 75
    Ukraine
    Oleksii Krasovskyi
  • 76
    Ukraine
    Yan Kostruba
  • 77
    Tschechien
    Tomas Dufek
  • 78
    Norwegen
    Hans Christer Holund
Mehr
    12:35
    Ciao aus Nové Město!
    Nach einem Vormittag mit enorm viel Schneefall und einem dominanten Sieger verabschieden wir uns aus dem Herzen der Tschechischen Republik! Morgen geht es wieder mit dem Langlauf weiter, wenn sich sowohl Damen (11.10 Uhr) als auch Herren (13 Uhr) in die Verfolgung stürzen. Fürs Erste verabschieden wir uns von hier, viel Spass noch an diesem Wintersport-Wochenende!
    12:33
    Notz belohnt sich für Tempoverschärfung
    Licht und Schatten auch bei den Deutschen: Nach seinem Stotterstart nahm Florian Notz so richtig Fahrt auf und verdiente sich einen guten 17. Rang, nur vier Plätze dahinter darf auch Jonas Dobler mit seiner Leistung zufrieden sein. Dahinter tut sich leider wieder ein grosses Loch auf, denn Andreas Katz, Janosch Brugger, Lucas Bögl und Thomas Wick landen allesamt jenseits der 40 und bleiben damit erneut punktlos. Dennoch kann der DSV unterm Strich mit dem heutigen Tag zufrieden sein!
    12:30
    Nur Klee holt Weltcuppunkte für Schweiz
    Keine grossen Ausreisser gab es bei den Schweizern zu beobachten: Beda Klee schien zwischendurch Kurs auf die Top 20 zu nehmen, am Ende fehlten dem Toggenburger jedoch etwa zehn Sekunden für dieses Ziel. Dennoch lieferte der 27-Jährige einen guten Wettkampf ab. Als zweitbester Eidgenosse fällt Jonas Baumann (35.) knapp aus den Weltcuppunkten, Roman Furger und Livio Bieler beendeten das Rennen jenseits von Rang 50.
    12:25
    Bolschunow gewinnt vor Niskanen und Røthe
    Sjur Røthe bringt seine PS ins Ziel und damit ist klar: Der Norweger wird Dritter! Die Schlagzeilen gehören heute allerdings Alexander Bolschunow, der seinen neunten Weltcupsieg feiert und nach der Tour der Ski seine exzellente Form bestätigt! Zwischen Russe und Norweger reiht sich der Finne Iivo Niskanen ein, der heute als einziger halbwegs mit dem Sieger mithalten konnte!
    12:21
    Kampf um Bronze zwischen Røthe, Melnichenko und Gaillard
    Hinter Bolschunow und Niskanen spielt sich ein echtes Drama um Rang Drei ab: Dank eines beeindruckenden Schlussspurts schiebt sich auf einmal der Franzose Gaillard nach vorne - doch Melnichenko fängt den Routinier noch um 1,8 Sekunden ab! Bronze ist auch dem Russen aber noch nicht sicher, weil von hinten der Norweger Røthe heranfliegt und sich 1,5 Kilometer vor dem Ziel ein kleines Polster erläuft!
    12:17
    Bolschunow gibt sich keine Blösse
    Was für eine Ansage, Alexander Bolschunow verweist seine Konkurrenten auf die Plätze und baut seine Führung im Gesamtweltcup weiter aus! Der Russe distanziert seinen ärgsten Verfolger Iivo Niskanen um über 20 Sekunden, die stärksten Norweger Johannes Klæbo und Simen Krüger sind sogar mit mehr als einer Minute geschlagen!
    12:13
    Klee dank Zwischenhoch bester Schweizer
    Auch wenn die genauen Platzierungen noch unbekannt sind, eines steht bereits fest: Beda Klee war heute wieder bester Schweizer! Der Rückstand des Toggenburgers auf Alexander Bolschunow beträgt exakt zwei Minuten, aktuell wird Klee als 14. geführt aber noch abrutschen. Mit den Top 20 wird es daher wohl wieder nichts, dank eines guten Zwischenspurts verdient sich der Schweizer aber die nächsten Weltcuppunkte!
    12:09
    Starker Wettkampf von Notz
    Erschöpft fällt Florian Notz nach der Ziellinie in den Schnee, doch das DSV-Ass kann stolz auf sich sein! Nach dem langsamen Start wurde Notz' Gefühl offenbar besser und besser, denn der 27-Jährige hielt das Tempo hoch und dürfte heute mit einem Top-20 Rang belohnt werden! Etwa 15 Sekunden hinter seinem Teamkollegen läuft auch Jonas Dobler im Zielbereich ein, für Janosch Brugger und Thomas Wick war dagegen heute gar nichts zu holen.
    12:03
    Überraschender Start für Melnichenko und Hyvärinen
    Im Schatten von Alexander Bolschunow mischen sich nach einem Drittel der Strecke zwei recht unbekannte Namen: Andrey Melnichenko aus Russland und der Finne Perttu Hyvärinen scheinen entschlossen, heute die Dominanz der Etablierten in den Top Ten aufzubrechen!
    12:00
    Eine Klasse für sich: Bolschunow hält Druck hoch
    Nach Therese Johaugs beeindruckendem Start-Ziel-Sieg scheint sich die Geschichte bei den Männern zu wiederholen, denn Alexander Bolschunow scheint unaufhaltsam zu sein! Bei Kilometer 8,5 liegt nur noch der Finne Niskanen halbwegs in Schlagdistanz, trägt jedoch auch schon einen Rucksack von 17 Sekunden. Die Norweger dagegen scheinen heute schlichtweg chancenlos gegen den starken Russen zu sein, denn sowohl Klæbo als auch Krüger können den Rückstand nicht unter 30 Sekunden drücken!
    11:56
    Frankreich lässt als Team aufhorchen
    Direkt hinter den ganz Grossen liegen die Franzosen in Lauerstellung: Hugo Lapalus, Altmeister Jean Marc Gaillard, Adrien Backscheider und Clement Parisse sind fast im Gleichschritt vorne mit dabei - auch in der Abwesenheit echter Siegläufer wächst dort ein starkes Team zusammen!
    11:51
    Weiter guter Ski bei Notz
    Ganz offenbar hat sich Florian Notz seine Körner zu Beginn gespart und greift seit etwa Kilometer Vier voll an. Nach der Hälfte des Rennens wird der Deutsche als Dritter von mehr als 30 Athleten geführt und überholt dabei auch Jonas Dobler, der zunächst den besseren Start erwischt hatte.
    11:45
    Klæbo und Krüger fallen früh zurück
    Der Angriff des führenden Russen macht seinen Konkurrenten arg zu schaffen. Weder Johannes Klæbo noch Simen Krüger können das Tempo zunächst mitgehen und liegen bei der ersten Zwischenzeit schon fünf Sekunden zurück!
    11:43
    Führungswechsel dank Bolschunow
    Die aktuelle Nummer Eins der Welt ist unterwegs! Alexander Bolschunow gibt sich die Ehre und übernimmt direkt standesgemäss die Führung, gefolgt vom Finnen Iivo Niskanen. Für das russische Team ist die Topform Bolschunows natürlich eine hervorragende Nachricht, auch wenn dort angesichts des jüngsten Doping-Skandals der Zweifel immer mitläuft!
    11:41
    Starke Signale von Notz
    Florian Notz hat sich offenbar an Strecke und Wetter gewöhnt, und zieht das Tempo an. Gemeinsam mit dem Andorraner Ireneu Esteve pflügt der Schwabe durch den feuchten tschechischen Schnee und schiebt sich in der Wertung gewaltig nach vorne!
    11:39
    Klee bleibt an Young dran
    Bevor sich die Weltcup-Elite auf den Start macht, übernimmt Gjoeran Tefre kurz das Rennen in Nové Město. Der Norweger wird dicht gefolgt von Andrew Young, doch auch Eidgenosse Beda Klee bleibt nach einem Drittel der Strecke vorne dran. Ob das heute schon für die Top 20 reicht ist unklar, doch der Schweizer bestätigt bisher sein Potential!
    11:30
    Deutsche kämpfen mit Schneefall
    Früh zurück liegen dagegen bereits die ersten beiden Deutschen: Sowohl Janosch Brugger als auch Thomas Wick und FLorian Notz sind im hinteren Drittel des Feldes zu finden, können aber hoffentlich auf den mehr als 13 verbliebenen Kilometern noch ein wenig Zeit aufholen!
    11:29
    Young übernimmt Führung von Rojo, Klee lauert
    Bei der ersten Zwischenzeit nach 1,7 von 15 Kilometern liegt der 27-jährige Brite Young vor dem Spanier Rojo - zu Beginn können also auch kleine Langlauf-Nationen auf sich aufmerksam machen! Zu diesem frühen Zeitpunkt setzen sich auch die Schweizer Klee und Furger in der Spitzengruppe fest - ein guter Start für die Eidgenossen!
    11:23
    Rennen bereits mit zwei Deutschen
    Wie immer beim Einzel geht es Schlag auf Schlag, denn alle 30 Sekunden greift ein neuer Langläufer ins Geschehen ein! Janosch Brugger und Thomas Wick haben sich bereits für den DSV ins dichte Schneetreiben gewagt, das Gleiche gilt für die britische Hoffnung Andrew Young.
    11:20
    Vuorela eröffnet im dichten Schneefall
    Los geht's in Nové Město! Bei dichtem Schneefall mit grossen, feuchten Flocken haben sich leider nicht besonders viele Zuschauer im Herzen der Tschechischen Republik eingefunden. Die besonders Hartnäckigen sehen aber, wie der Finne Markus Vuorela als erster in die Loipe gleitet. Zudem wollen wir nicht unerwähnt lassen, dass Österreich derzeit von keinem Athleten im Weltcup vertreten wird.
    11:15
    Baumann und Klee führen Schweiz ohne Cologna an
    Die Schweiz wird heute von vier Athleten vertreten, der prominenteste Name fehlt jedoch: Distanzspezialist Dario Cologna fällt heute aus. In seiner Abwesenheit gilt Jonas Baumann als schnellster Eidgenosse, doch auch Landsmann Beda Klee steckt sich hohe Ziele: "Ich weiss, dass die Top-20 in Reichweite liegen", so das Nachwuchstalent gegenüber dem Tagblatt. Bescheidenere Ziele haben Roman Furger und Livio Bieler, die jedoch immerhin genau wie ihre Kameraden früh an den Start gehen und daher noch von einer frischeren Piste profitieren werden.
    11:08
    Brugger eröffnet für DSV-Sextett
    Dank niederiger Startnummern greifen Janosch Brugger, Thomas Wick und Florian Notz heute früh ins Geschehen ein, was das Rennen für deutsche Fans früh interessant macht. Die Aussichten auf Weltcup-Punkte stehen jedoch besser für ihre Teamkameraden Lucas Bögl und Jonas Dobler, während Andreas Katz mit der Startnummer 67 das Feld der Deutschen abrundet.
    11:04
    Bolschunow grüsst als Tour-Sieger
    Im Gegensatz zu den Damen erwächst den Norwegern bei den Männern grosse Konkurrenz. Das Mass der Dinge im Herren-Langlauf ist Alexander Bolschunow, der insbesondere im Distanzweltcup aufblüht und sich im letzten Rennen die Trophäe der Tour de Ski sicherte. Zu seinen härtesten Konkurrenten über 15 Kilometer Freistil gehören Landsmann Sergei Ustjugow und die Norweger Simen Krüger und Johannes Klæbo!
    10:41
    Hallo as Tschechien!
    Guten Morgen und willkommen in Nové Město! Nach den Frauen greifen nun auch die Männer ins Geschehen ein, heute besteht die Herausforderung in 15 Kilometern Freistil. Die Weltcup-Elite der Herren scharrt bereits mit den Hufen, los geht's um 11.15 Uhr!

    Weltcup Gesamt (Herren)

    #NamePunkte
    1RusslandAlexander Bolshunov1.948
    2NorwegenJohannes Høsflot Klæbo1.531
    3NorwegenPål Golberg1.202
    4NorwegenSjur Røthe1.124
    5NorwegenSimen Hegstad Krüger1.123
    6FinnlandIivo Niskanen1.047
    7RusslandSergey Ustiugov896
    8NorwegenHans Christer Holund847
    9NorwegenEmil Iversen799
    10RusslandAndrey Melnichenko625