EM-Qualifikation

Georgien
0
0
Georgien
Deutschland
2
2
Deutschland
Beendet
18:00 Uhr
Georgien:
 / Deutschland:
39'
Reus
44'
Müller
Mehr
    90
    19:56
    Fazit:
    Hochverdient gewinnt Deutschland sein erstes Pflichtspiel im Jahr 2015 mit 2:0 gegen ein tapferes Georgien. Zu keinem Zeitpunkt der Partie haben die Deutschen den Eindruck erweckt, hier in Tiflis etwas anbrennen zu lassen. Von der ersten Minute an haben die Löw-Schützlinge das Zepter in die Hand genommen. In den letzten sechs Minuten der ersten Hälfte haben die Weltmeister den Grundstein für einen ungefährdeten Auswärtssieg und den dritten Erfolg im fünften EM-Quali-Spiel gelegt. Nach Wiederanpfiff haben sich die Hausherren noch einmal voll reingehängt und Deutschlands Verschlafenheit für kleinere Vorstösse genutzt. Allein Reus hat zweimal das Aluminium getroffen, sodass der Sieg im 900. Pflichtspiel hätte höher ausfallen müssen.
    Deutschland zieht nach Punkten zunächst mit dem Gruppenersten Polen gleich und bleibt zumindest in Lauerstellung.
    90
    19:52
    Spielende
    90
    19:52
    Mittlerweile haben gleich zwei Flitzer den Rasen betreten. Schürrle bleibt cool und lässt sich umarmen, bevor die Ordner den ersten Flitzer aus dem Stadion begleiten.
    90
    19:51
    Es laufen die letzten 60 Sekunden der bisher ereignislosen Nachspielzeit...
    90
    19:50
    Wieder werden drei Minuten Nachspielzeit angezeigt. Mal sehen, ob der Weltmeister noch einen draufpacken kann. Schweinsteiger nimmt erst einmal jedes Tempo raus.
    89
    19:49
    Kurz vor Schluss aktiviert die DFB-Auswahl den Modus "Ergebnisverwaltung". Viele Pässe werden gespielt, ohne dabei Raumgewinne verzeichnen zu können. Georgien presst gegen, hat allerdings kaum noch Kraftreserven.
    87
    19:47
    Levan Mchedlidze muss abseits des Platzes behandelt werden. Georgien spielt aktuell also nur mit zehn Mann.
    87
    19:46
    Doppelwechsel im deutschen Team. Wieder erhält Podolski den Treuebonus und ersetzt Götze. André Schürrle ersetzt Thomas Müller.
    86
    19:45
    Einwechslung bei Deutschland: André Schürrle
    86
    19:45
    Auswechslung bei Deutschland: Thomas Müller
    87
    19:45
    Einwechslung bei Deutschland: Lukas Podolski
    87
    19:45
    Auswechslung bei Deutschland: Mario Götze
    85
    19:44
    Nach 85 Minuten nur zwei Gegentore kassiert zu haben - darüber darf sich der 126. der Weltrangliste freuen.
    82
    19:42
    Gelbe Karte für Giorgi Chanturia (Georgien)
    Chanturia legt Hector an der Seitenlinie aus taktischen Gründen. Natürlich muss es dafür den Gelben Karton geben.
    83
    19:42
    Kross setzt einen Distanzschuss klar am linken Pfosten vorbei. Das kann er besser.
    83
    19:42
    Phasenweise versprühen die DFB-Spieler schon wieder den WM-Glanz von Brasilien 2014. Neben technischen Highlights überzeugen auch die Innenverteidigung sowie die defensive Zentrale. In der Offensive ackern Özil, Müller, Reus und auch Götze viel und setzten nach einem Ballverlust direkt nach.
    80
    19:40
    Zehn Minuten plus Nachschlag sind noch zu absolvieren. Löw sieht noch immer keine Veranlassung für eine Auswechslung. Warum auch, wenn seine Schützlinge das Tempo nach Belieben verschärfen und die Zügel nach Bedarf anziehen können. Ausserdem können die Mannen auf dem Rasen noch mehr Praxis sammeln.
    78
    19:36
    Das hätte noch gefehlt! Schweinsteiger klärt nach einer scharfen Chanturia-Flanke in letzter Sekunde und lenkt den Ball um ein Haar ins eigene Tor. Weniger als ein Meter hat gefehlt. Sofort peitschen die Fans die Roten wieder nach vorne.
    77
    19:35
    Navalovski geht über links und gibt scharf an den Fünfer, Mchedlidze unterläuft die Kugel nur knapp. Hector erwischt diese Hereingabe mit der Brust und fälscht zur Ecke ab. Auch die Wiederholung zeigt, dass es kein Handspiel gewesen ist.
    74
    19:32
    Gelbe Karte für Bastian Schweinsteiger (Deutschland)
    74
    19:32
    Gelbe Karte für Jaba Kankava (Georgien)
    73
    19:32
    "Es wird schon ein anderes Spiel, auswärts bei einem sehr defensiven Gegner. Es wird vielleicht noch schwieriger als gegen Australien", so Gündoğan. "Es wird ein unangenehmer Gegner sein. Die Georgier werden defensiv stehen und versuchen, unser Spiel zu zerstören", hat Bierhoff ergänzt. 18 Minuten vor dem regulären Spielende fighten die Mannen vom Kaukasus weiter und präsentieren sich nicht als Kanonenfutter.
    74
    19:32
    Beim Standard geraten Jaba Kankava und Bastian Schweinsteiger aneinander, geigen sich kräftig die Meinung und sehen vermutlich beide die Gelbe Karte.
    74
    19:32
    Reus legt sich die Lederkugel rund 24 Meter vor dem Gehäuse in halblinker Position zurecht. Harmlos landet der Direktversuch in den Armen von Giorgi Loria.
    71
    19:30
    Obwohl Müller nach einem Kroos-Anspiel klar gehalten wird, lässt der Schiedsrichter weiterlaufen. Klare Fehlentscheidung.
    70
    19:29
    Kroos schickt Götze auf die Reise. Nach wenigen Metern bleibt der WM-Finaltorschütze hängen, erkämpft aber immerhin einen Einwurf.
    68
    19:27
    In Oliver-Kahn-Manier springt Manuel Neuer mit gestrecktem Bein in einen langen Ball der Gastgeber. Und das weit vor dem eigenen Strafraum. Passiert wäre ohnehin nichts, weil der Assistent längst die Fahne gehoben hat. Jedoch sieht es in der ersten Wiederholung eher nach gleicher Höhe aus...
    66
    19:25
    "Entscheidend ist, dass wir Georgien wieder als Sieger verlassen", so Kross vor dem Anpfiff zur Ausgangslage. Einem Auswärtssieg sollte heute wohl nichts im Wege stehen.
    64
    19:24
    Da die Roten geduldig nach vorne spielen, gibt es die dritte Ecke. Boateng macht im Durcheinander die Tür zu und so kommt es zum vierten Eckball der Gastgeber. Doch auch dieser verläuft, trotz zahlreicher Tricks des frischen Kenias, im Sande.
    63
    19:23
    Der 24-jährige, einst als Riesentalent bezeichnete, Levan Kenia ersetzt den defensiven Mittelfeldspieler Kakhi Makharadze. Damit haben die Georgier ihr Auswechselkontingent erschöpft.
    63
    19:21
    Einwechslung bei Georgien: Levan Kenia
    63
    19:21
    Auswechslung bei Georgien: Kakhi Makharadze
    61
    19:19
    Reus trifft zum zweiten Mal Aluminium! Rudy spielt die Pille von der Aussenbahn flach in den Sechzehner. Dort wemmst Reus die Kugel mit der Innenseite aus zehn Metern an die Latte. Somit ist es schon der siebte Aluminumtreffer der deutschen Mannschaft.
    60
    19:18
    Eine Stunde ist am Südkaukasus gespielt. Noch immer bemühen sich die krassen Aussenseiter, gegen den Favoriten Nadelstiche zu setzen. Erst kurz vor der Grundlinie kann Aleksandr Kobakhidzes Lauf gestoppt werden.
    58
    19:17
    Georgiens zweite Ecke von links bringt nichts ein. Neuer legt sich die Murmel sofort zum Abstoss hin. Richtig anspielbereit ist jedoch noch niemand. Löw muss gleich neue Impulse bringen, sonst schläft das Offensivspiel ein.
    58
    19:16
    Rudy, Özil und Kroos wissen nicht, wohin sie den Ball spielen soll. Daraufhin schnappt sich ein Georgier den Ball und zieht das Tempo an. Schweinsteiger arbeitet vorbildlich zurück und grätscht auf Höhe der Mittellinie ins Aus.
    56
    19:15
    Weil der Weltmeister es erlaubt, kommen die Georgier weiter aus ihrer eigenen Hälfte heraus. Zwischenzeitlich löst sich die Fünferkette der gastgebenden Nation auf und die Aussenverteidiger schieben ins Mittelfeld. Gegen spielerisch ambitioniertere Mannschaften sollte sich die DFB-Auswahl so etwas nicht erlauben. Bislang können Hummels und Boateng fast alle Angriffe im Keim ersticken.
    54
    19:12
    Nach Torschüssen steht es 14:2 für Deutschland. Löws Mannen haben sieben Schüsse auf die Kiste gebracht, Georgien keinen einzigen.
    52
    19:11
    Weil ein weiterer Flitzer den Weg auf das Feld gefunden hat, ist das Match kurz unterbrochen. Bereits nach dem Pausenpfiff ist ein heimischer Fan seinen Idolen ganz nah gekommen.
    52
    19:10
    Mini-Chance für den Vorletzten der Gruppe D. Über links landet eine Flanke bei Ucha Lobjanidze, der ohne zu zögern schiesst. Seinen Versuch von der Strafraumgrenze setzt er aber deutlich über das Tor von Manuel Neuer. Trotzdem ist die DFB-Abwehr in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs zu nachlässig.
    51
    19:09
    Leider knüpfen die Adlerträger nicht an die Leistung der Schlussphase in Durchgang eins an. Entsprechend plätschert das Spiel so ein bisschen vor sich hin. Rudy schickt Reus in die Gefahrenzone, der den Pass jedoch nicht mehr erreicht.
    49
    19:08
    Navalovski schickt Kobakhidze steil über den linken Flügel. Boateng grätscht das Leder kompromisslos weg. Es gibt den ersten Eckstoss für die Roten von der linken Seite...
    49
    19:08
    ...die sehr, sehr kurze Variante ist gründlich in die Hose gegangen. Wenn man gegen den Weltmeister die Chance hat, mit einem ruhenden Ball in den Strafraum zu kommen, sollte man diese auch nutzen.
    47
    19:06
    Schweinsteiger unterbindet per Grätsche einen durchaus vielversprechenden Vorstoss der Hausherren. Gute Aktion des Kapitäns.
    47
    19:04
    Während Löw weiterhin seiner Startaufstellung vertraut, wechselt Tskhadadze zum zweiten Mal. Mit Giorgi Chanturia wird das Spiel der Gastgeber offensiver. Tornike Okriashvili ist in der Kabine geblieben.
    46
    19:04
    Einwechslung bei Georgien: Giorgi Chanturia
    46
    19:04
    Auswechslung bei Georgien: Tornike Okriashvili
    46
    19:04
    Und damit rein in die zweite Halbzeit. Dass Georgien die Null bis zu 39. Minute gehalten hat, ist für Coach Kakhaber Tskhadadze sicherlich schon ein kleiner Erfolg. Schliesslich haben die Roten offensiver als gedacht agiert und nach ihren Möglichkeiten gekämpft. Längst gelingt Reus und Co. noch nicht alles, aber der Biss ist da. Wahrscheinlich ist es Deutschlands beste erste Halbzeit seit dem WM-Titel gewesen.
    46
    19:04
    Anpfiff 2. Halbzeit
    45
    19:03
    Halbzeitfazit:
    Deutschland sichert sich zur Pause eine 2:0-Führung gegen Georgien. Gleich zu Beginn hat der Weltmeister keine Zweifel daran gelassen, wer in Tiflis das Sagen hat. Kontinuierlich haben sich die Deutschen gegen defensiv gut stehende Gastgeber Chancen erarbeitet, jedoch die letzte Konsequenz sowie Präzision lange vermissen lassen. Erst in der Schlussphase haben die Favoriten ihre Chancen genutzt und sich durch die Führung Selbstvertrauen geholt. Sobald die DFB-Elf den gewohnten Tempofussball auspackt, schwimmt Georgien, das ansonsten engagiert mitspielt.
    45
    18:49
    Götze legt mit der Sohle ab für Özil, der mit links abschliesst. Torwart Loria ist aber wachsam und klärt zur wirkungslos verpuffenden Ecke.
    45
    18:48
    Ende 1. Halbzeit
    44
    18:48
    Tooor für Deutschland, 0:2 durch Thomas Müller
    So einfach kann Fussball manchmal sein. Wie zu seinen besten Zeiten, dribbelt Mesut Özil nach einem Reus-Pass mit viel Dampf Richtung Strafraum und bedient mit viel Übersicht Thomas Müller. Der hat etwas Glück, dass der vom Fuss versprungene Ball wieder zurückkommt. Nach einer kurzen Täuschbewegung, bringt der Münchner seinen leicht abgefälschten Flachschuss in den gegnerischen Maschen unter. Fünftes Quali-Tor für Müller. Hut ab.
    45
    18:48
    Viel passiert in der Nachspielzeit noch nicht. Beide Nationen geben sich offensichtlich erst einmal zufrieden.
    45
    18:46
    Es gibt drei Minuten Nachschlag.
    42
    18:44
    Doppelchance für Deutschland! Torschütze Reus zündet den Turbo und hält aus knapp 20 Metern einfach drauf. Katzenartig schraubt sich Giorgi Loria in die Lüfte und fischt den Ball aus dem Giebel. Nach der kurz ausgeführten Ecke traut sich Kroos aus spitzem Winkel einen Schuss zu, schliesst aber zu frontal ab. Schlussmann Loria pariert. Für einen vom deutschen Team geforderten Elfmeter reicht das Zerren an Kross überhaupt nicht.
    41
    18:41
    Spürbar hat dieser späte Treffer für Selbstvertrauen gesorgt. Nicht nur, dass Georgien etwas gelähmt worden ist, Deutschland agiert nun spielfreudiger. Trotzdem fehlt das offensive Patentrezept.
    39
    18:39
    Tooor für Deutschland, 0:1 durch Marco Reus
    Und da ist die verdiente Führung für die DFB-Elf. Özil schickt Götze in Strafraumnähe in die Tiefe. Der Münchner macht vier Gegenspieler nass und bringt die Pille letztlich im Gewusel zum parallel mitgelaufenen Torschützen. Trocken schiebt die Nummer elf aus zwölf Metern in die linke Eck ein. Reus hat neun Buden in 25 Länderspielen erzielt.
    37
    18:38
    Sobald Georgien die Kugel erobert hat, stürmt das gesamte Team nach vorne. Häufig müssen Hummels und Boateng die Schnitzer ihrer Vorderleute ausbügeln. In einem extrem offensiven Team sind die beiden Akteure die einzigen "echten Abwehrspieler".
    35
    18:36
    Kroos wird mit grenzwertigem Körpereinsatz wenige Zentimeter vor dem Sechzehner gelegt. Der französische Schiedsrichter lässt weiterspielen. Kann man so machen.
    34
    18:34
    Hector verliert in seinem ersten Pflichtspieleinsatz den Ball auf der Aussenbahn. Hummels kann ausbügeln. Ob Youngster Hector tatsächlich die beste Wahl für die zuletzt ohnehin wacklige DFB-Abwehr ist, bleibt abzuwarten.
    33
    18:33
    ...Müllers Kopfball landet auf dem Tornetz. Schade.
    32
    18:32
    Standard für Deutschland rund 25 Meter vor dem Gehäuse in halbrechter Position...
    32
    18:32
    Gelbe Karte für Kakhi Makharadze (Georgien)
    Ungestüm lässt er Müller über die Klinge springen und kassiert für dieses taktische Foul natürlich eine Verwarnung.
    31
    18:31
    Trotz klarer spielerischer Überlegenheit der Weissen, steht es nach über einer halben Stunde noch 0:0. Mit dem vielen Ballbesitz wissen die Deutschen eigentlich einiges anzufangen. Lediglich die entscheidenden Pässe oder Abschlüsse sitzen nicht. Hier muss mehr Präzision her.
    29
    18:30
    Eieiei! Wieder haben die Deutschen die Führung auf dem Schlappen! Hector läuft wie von der Tarantel gestochen durch und wird von Reus mustergültig bedient. Rudy steckt zu Götze ins Zentrum durch, der prompt für Reus abprallen lässt. Reus schiebt die Kugel aus zehn Metern am linken Pfosten vorbei. Aus diesem Winkel wäre wohl die rechte Ecke die bessere Wahl gewesen.
    27
    18:27
    Weiterhin werden die Kaukasier mutiger und suchen durchaus ihre Chancen. Diese offensive Spielweise öffnet den Adlerträgern natürlich Räume zum Kontern. Derweil segelt Özils Habflanke an Freund und Feind vorbei ins Aus.
    26
    18:27
    Nach 26 Minuten gibt es die dritte ordentliche Torchance für die Gäste in Vorderasien. Müller und Rudy kombinieren sich durch die gegnerische Hälfte mit einem feinen Doppelpass. Am Ende legt Rudy von der Grundlinie flach nach innen zu Götze. Dessen Direktversuch rauscht knapp am Kasten vorbei.
    24
    18:25
    Keeper Giorgi Loria wischt am Fünfer kurios unter einer Müller-Flanke her und präsentiert quasi die Führung auf dem Silbertablett. Für Götze ist Müllers Hereingabe von der rechten Aussenbahn zu hoch. In der Mitte ist Özil vollkommen überrascht, dass Loria die Kugel nicht einfach wegfaustet oder aus der Luft pflückt. Entsprechend harmlos landet sein Abschluss in den Armen des Torhüters.
    23
    18:23
    Hauchdünn steht Götze im Abseits. Sofort geht die Fahne des Assistenten hoch. Gut gesehen.
    22
    18:23
    Götze bringt einen Fünf-Meter-Pass nicht zum parallel gestarteten Reus. Kverkvelia fängt den Ball ab. Auch gegen eine kleine Fussballnation wie Georgien muss mehr kommen.
    21
    18:21
    "Wir haben unnötig Punkte liegen lassen. Das gilt es, am Sonntag zu vermeiden", hat der Dortmunder Mittelfeldspieler İlkay Gündoğan im Vorfeld betont. Noch beissen sich die Deutschen die Zähne an den bissigen und aggressiv sowie hoch verteidigenden Hausherren aus.
    19
    18:19
    Erst säbelt Schweinsteiger nach einer Kroos-Ecke von rechts über die Murmel. Dann bekommt Solomon Kverkvelia einen Hammer von Müller am Fünfer voll ins Gesicht. Was für ein Gewaltschuss aus 17 Metern.
    18
    18:18
    Bis dato geht es hin und her. Zahlreiche Ballverluste der Adlerträger spielen den Aussenseitern natürlich in die Karten. Trotzdem hat es die einzigen zwei Chancen auf deutscher Seite gegeben. Je länger Georgien allerdings ein 0:0 hält, desto selbstbewusster und vor allem auch frecher werden die Gastgeber.
    16
    18:17
    ...Weltmeister Neuer fängt den direkten Versuch aus mehr als 28 Metern problemlos.
    16
    18:16
    Freistoss für die Roten im rechten Halbfeld, nachdem Kross den Konter des Underdogs nur durch ein Foul hat stoppen können...
    15
    18:16
    Auch noch nach einer Viertelstunde versuchen die Georgier, Fussball zu spielen. Hinten wirken die Aussenverteidiger Sebastian Rudy und Jonas Hector noch keineswegs sattelfest.
    13
    18:14
    Dicke Chance für Müller! Kroos schlenzt einen Eckstoss flach in den Strafraum. Aus dem Hinterhalt zieht der heranrauschende Müller verdeckt ab. Haarscharf streicht die Kugel am langen Pfosten vorbei. Da hat wahrlich nicht viel gefehlt.
    11
    18:12
    Gekonnt klärt Boateng eine Hereingabe von Lobjanidze, der von Hector nicht angegangen worden ist. Danach verhindert Neuer durch einen beherzten Sprint eine Ecke und sicher sich den von Hummels abgefälschten Ball.
    10
    18:10
    In den ersten Minuten präsentieren sich die sehr offensiven Gäste variabel, agil und engagiert. Immer wieder wechseln Özil, Müller, Götze und Co. die Seiten, um für Wirbel zu sorgen.
    9
    18:09
    ...Toni Kroos zirkelt das Spielgerät viel zu flach an den Fünfmeterraum, sodass Georgiens Defensive klären kann.
    9
    18:09
    Götze spielt am Strafraum nicht noch einen Querpass, sondern feuert direkt und schiesst Kverkvelia ab. Erste Ecke für die DFB-Elf von der linken Seite...
    8
    18:08
    "Wir machen uns jetzt nicht verrückt. Wir sind lang genug dabei und haben erfahrene Spieler. Wir werden uns qualifizieren", hat Torhüter Manuel Neuer erklärt. "Natürlich sind wir Favorit und wollen die drei Punkte klarmachen. Die Spieler sind sehr entschlossen", so Teammanager Oliver Bierhoff weiter.
    6
    18:06
    Es herrscht eine wahnsinnige Atmosphäre im Stadion. Bei jedem Ballgewinn der Gastgeber schreien die Zuschauer frenetisch auf. Ballbesitz und Pässe der deutschen Mannschaft werden recht konsequent mit Pfiffen quittiert.
    5
    18:05
    Erste Chance für den Weltmeister! Thomas Müller schickt Marco Reus genau im richtigen Moment in die Tiefe. Sofort zieht der Dortmunder halbrechts im Strafraum ab. Dabei wird der Schuss noch leicht abgefälscht, sodass Keeper Giorgi Loria nur mit Mühe abwehren kann. Mit seinem ganzen Können lenkt er das Leder an den Querbalken. Knappe Kiste! Es ist übrigens der sechste Aluminiumtreffer der Deutschen in dieser Quali gewesen - Rekord!
    4
    18:04
    Bereits nach vier Minuten muss Trainer Kakhaber Tskhadadze wechseln. Für den verletzten Routinier Amisulashvili bringt er den 19-jährigen Debütanten Dvali.
    4
    18:04
    Einwechslung bei Georgien: Lasha Dvali
    4
    18:04
    Auswechslung bei Georgien: Aleksandr Amisulashvili
    3
    18:03
    Müller flankt von der rechten Strafraumkante in den Sechzehner. Doch ein Georgier schnappt sich die Kugel und will gleich den Konter aufziehen. Noch vor dem Mittelkreis beenden die Deutschen jedoch den Vormarsch der Hausherren.
    2
    18:02
    Der 32-jährige Innenverteidiger Aleksandr Amisulashvili liegt mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem klitschnassen Rasen. Offensichtlich hat er sich nach einem Kopfball ohne Fremdeinwirkung vertreten. Zunächst wird er auf dem Platz behandelt.
    1
    18:01
    Bei nassen acht Grad stösst Georgien an und spielt in roten Trikots zunächst links nach rechts. Deutschland agiert in weissen Jerseys entsprechend von rechts nach links.
    1
    18:00
    Geleitet wird das fünfte Qualimatch der Gruppe D vom Unparteiischen Clément Turpin aus Frankreich. An den Seitenlinien assistieren ihm seine Landsleute Frédéric Cano sowie Nicolas Danos.
    1
    18:00
    Spielbeginn
    17:59
    "Wir werden auch Deutschland nicht nur defensiv spielen, sondern versuchen zu attackieren", erklärte Georgiens Neu-Nationaltrainer Kakhaber Tskhadadze vor dem Spiel. Für Georgien ist es das Spiel des Jahrzehnts gegen den Weltmeister. Jeder Ball, der von den georgischen Spielern nach vorne geschlagen wird, wird bejubelt werden", sagte Löw einen Hexenkessel vor knapp 55000 Zuschauern voraus. Es wird sich zeigen, ob und wie stark Deutschland aus dem 4-2-3-1-System heraus dominieren kann.
    17:59
    Neben den gegen Australien geschonten Neuer, Hummels, Boateng, Neu- Kapitän Schweinsteiger, Kroos und Müller, stehen Rudy sowie erneut der Kölner Hector von Beginn an auf dem Rasen. Fraglich war bei Georgien bis zuletzt der Einsatz von Offensivakteur Ananidze. Der 22-Jährige von Spartak Moskau gilt als grosses Talent, fehlte, wie auch heute, schon beim Test gegen Malta (2:0) mit Leistenproblemen.
    17:59
    Noch nie qualifizierte sich das Land für eine Welt- oder Europameisterschaft. Das Match gegen Deutschland hat in jedem Fall eine Riesenbedeutung für die Hausherren. "Das Spiel kann dem georgischen Fussball in rein sportlicher Hinsicht viel geben", hofft Tskhadadze. Am 29. März 1995, also vor exakt 20 Jahren, verlor Georgien mit 0:2 gegen Deutschland. Damals traf Jürgen Klinsmann vor 110000 Zuschauern doppelt, daran konnte auch der damalige Abwehrspieler und heutig Georgien-Trainer Tskhadadze nichts ändern. An diesem Tag baut der 46-Jährige zurückhaltend „auf ein positives Ergebnis für uns". Zchadadse setzt voll und ganz auf Pressing und mehr Offensive. Unter ihm spielten die Mannschaften bis dato häufig in einem 3-4-2-1-System, aber auch im 4-4-2 oder 4-2-3-1. Heute spielen die Hausherren im 3-2-2-3.
    17:59
    "Allein der Fakt, dass wir gegen den Weltmeister spielen, ist eine grosse Herausforderung und Verantwortung", sagte Georgiens neuer Nationaltrainer Kakhaber Tskhadadze. Seine Profis bekämen "die Möglichkeit, gegen die beste Nationalelf zu spielen und sich beweisen zu können", erklärte der einstige Spieler von Eintracht Frankfurt. Fussballerisch ist das kleine Land am Schwarzen Meer sehr unauffällig. Momentan wird der Gastgeber auf Rang 126 der Weltrangliste geführt und belegt in der Quali-Gruppe mit drei Pünktchen den vorletzten Platz. Einzig das punktlose Gibraltar ist schlechter.
    17:59
    "Wir müssen das Feuer zünden, das wir brauchen, um dieses Spiel zu gewinnen", forderte Löw vor dem Auswärtsspiel im ausverkauften Nationalstadion von Tiflis. Nach vier Spielen liegt das DFB-Team mit mageren sieben Punkten auf Platz drei der Gruppe D hinter dem Gruppenersten Polen (10) und dem punktgleichen Irland. Allerdings lauern auch die punktgleichen Schotten auf Rang vier nur auf einen weiteren Ausrutscher des dreifachen Europameisters. "Unser Anspruch ist nicht, einfach nur in dieser Gruppe mitzuschwimmen, sondern diese Gruppe zu gewinnen“, gab Löw die Marschroute vor.
    17:59
    Das Ziel ist klar: Deutschland will und muss die Qualifikation für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich packen. Da sich das Team um Bundestrainer Joachim Löw in den bisherigen Spielen nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat, muss schnellstens der Schalter umgelegt werden. Schon allein deshalb, weil sich der Weltmeister sicherlich nicht eine Last-Minute-Qualifikation zum Ziel gesetzt hat. Drei Punkte sind heute also Pflicht! Insbesondere nach dem teils enttäuschenden Auftritt im letzten Testspiel gegen Australien (2:2).
    17:59
    Zuerst erklingt die Nationalhymne Deutschlands, dann die Hymne der Georgier. Gleich ist es angerichtet.
    17:54
    Dreimal haben beide Nationen gegeneinander gespielt. Dabei haben die Gäste drei Siege eingefahren. Das Ganze bei 8:1 Toren. In der Qualifikation für die EM 1996 siegte Deutschland zunächst auswärts mit 2:0, gewann dann zu Hause mit 4:1. In einem Freundschaftsspiel im Oktober 2006 siegte das DFB-Team mit 2:0. Mal sehen, ob heute der gewünschte Befreiungsschlag des zuletzt angeschlagenen Weltmeisters gelingt.
    17:52
    In wenigen Minuten geht es los. Freuen wir uns auf ein hoffentlich faires und spannendes Spiel mit schönen Buden.
    17:29
    Dass es kein Selbstläufer wird, davon ist Real-Star Toni Kroos überzeugt und erinnert an die vorrangegangenen Spiele: Von sechs möglichen Punkten gegen die Konkurrenten Polen und Irland habe man zuletzt im Herbst nur einen geholt. "Es ist klar, dass wir damit nicht zufrieden sind", erklärte der Ex-Münchner. Nur der Gruppenerste und -zweite lösen direkt das Ticket zur EM-Endrunde in Frankreich vom 10. Juni bis 10. Juli 2016.
    17:16
    Gegen Georgien kann Löw auf den kompletten Kader zurückgreifen. Beim Abschlusstraining absolvierte neben Bastian Schweinsteiger auch Abwehrspieler Shkodran Mustafi die Einheit ohne Probleme. Erstmals seit dem WM-Finale in Brasilien wird der 30-jährige Schweinsteiger das Team in einem Länderspiel anführen. "Es ist ein wichtiges Zeichen in der Mannschaft, dass der Kapitän wieder an Bord ist", erklärte Löw. Lediglich der angeschlagene Holger Badstuber und der erkältete Karim Bellarabi traten die Reise ans Schwarze Meer nicht an.
    16:50
    Hallo und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Fussball-Freunde, zum ersten EM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft im Jahr 2015. In der Gruppe D empfängt Georgien den zuletzt glanzlosen Weltmeister. Anstoss ist um 18 Uhr im Boris-Paitschadse-Nationalstadion in Tiflis.

    Aktuelle Spiele

    29.03.2015 18:00
    Georgien
    Georgien
    0
    0
    Georgien
    Deutschland
    Deutschland
    2
    2
    Deutschland
    Beendet
    18:00 Uhr
    29.03.2015 20:45
    Irland
    Irland
    1
    0
    Irland
    Polen
    Polen
    1
    1
    Polen
    Beendet
    20:45 Uhr
    Ungarn
    Ungarn
    0
    0
    Ungarn
    Griechenland
    Griechenl.
    0
    0
    Griechenland
    Beendet
    20:45 Uhr
    Portugal
    Portugal
    2
    1
    Portugal
    Serbien
    Serbien
    1
    0
    Serbien
    Beendet
    20:45 Uhr
    31.03.2015 20:45
    Israel
    Israel
    0
    0
    Israel
    Belgien
    Belgien
    1
    1
    Belgien
    Beendet
    20:45 Uhr

    Spielplan - Gruppe D

    08.09.2014
    Spanien
    Spanien
    5
    3
    Spanien
    Nordmazedonien
    Nordmazedonien
    1
    1
    Nordmazedonien
    Beendet
    20:45 Uhr
    07.09.2014
    Georgien
    Georgien
    1
    1
    Georgien
    Irland
    Irland
    2
    1
    Irland
    Beendet
    18:00 Uhr
    Deutschland
    Deutschland
    2
    1
    Deutschland
    Schottland
    Schottland
    1
    0
    Schottland
    Beendet
    20:45 Uhr
    Gibraltar
    Gibraltar
    0
    0
    Gibraltar
    Polen
    Polen
    7
    1
    Polen
    Beendet
    20:45 Uhr
    Ungarn
    Ungarn
    1
    0
    Ungarn
    Nordirland
    Nordirland
    2
    0
    Nordirland
    Beendet
    18:00 Uhr
    Färöer
    Färöer
    1
    1
    Färöer
    Finnland
    Finnland
    3
    0
    Finnland
    Beendet
    20:45 Uhr
    Griechenland
    Griechenl.
    0
    0
    Griechenland
    Rumänien
    Rumänien
    1
    1
    Rumänien
    Beendet
    20:45 Uhr
    08.09.2014
    Russland
    Russland
    4
    1
    Russland
    Liechtenstein
    Liechtens.
    0
    0
    Liechtenstein
    Beendet
    18:00 Uhr
    07.09.2014
    Dänemark
    Dänemark
    2
    0
    Dänemark
    Armenien
    Armenien
    1
    0
    Armenien
    Beendet
    18:00 Uhr
    Portugal
    Portugal
    0
    0
    Portugal
    Albanien
    Albanien
    1
    0
    Albanien
    Beendet
    20:45 Uhr