EM-Qualifikation

Deutschland
2
0
Deutschland
Georgien
1
0
Georgien
Beendet
20:45 Uhr
Deutschland:
50'
Müller
79'
Kruse
 / Georgien:
53'
Kankava
Mehr
    90
    22:41
    Fazit:
    Die deutsche Nationalmannschaft qualifziert sich im letzten Gruppenmatch für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich! Durch einen 2:1-Heimerfolg gegen Georgien sichert sich die Mannschaft von Joachim Löw den ersten Platz vor Polen. Auf den letzten Metern hat die DFB-Auswahl allerdings nicht den besten Eindruck gemacht. Nach der Niederlage in Dublin zeigte sie heute vor der Pause eine Trotzreaktion, belohnte einen sehr guten Auftritt aber nicht mit Toren. Nach dem Seitenwechsel schien zunächst alles den erwarteten Gang zu nehmen. Auf den Führungstreffer durch Müller konnte der Gast aus Georgien jedoch mit dem überraschenden Ausgleich antworten. Danach war das Löw-Team total verunsichert und hätte sich sogar über das 1:2 nicht beschweren können. Erst in der Schlussphase wich die Verunsicherung, als Joker Kruse den Siegtreffer markierte. Georgien hat sich heute sehr teuer verkauft und tritt die Heimreise mit breiter Brust an. So ist Kakhaber Tskhadadze mit seiner Truppe in der WM-Qualifikation nicht chancenlos. Deutschland muss diesen Abend schnell vergessen. Das Länderspieljahr wird Mitte November mit zwei Freundschaftsspielen abgeschlossen. Einen schönen Abend noch!
    90
    22:35
    Spielende
    90
    22:34
    Gelbe Karte für Mats Hummels (Deutschland)
    Okriashvili, bester Offensivmann der Gäste, legt sich den Ball im Rahmen eines Konters an Hummels vorbei und wird dann vom Innenverteidiger zu Fall gebracht. Ein taktisches Foul, so dass der Unparteiische Gelb zeigen muss.
    90
    22:34
    Matchwinner Kruse noch einmal von der Strafraumkante, nachdem Özil abgelegt hat. Aufgrund starker Rückenlage jagt der Wolfsburger das Spielgerät in den zweiten Stock.
    90
    22:32
    Die Nachspielzeit beträgt drei Minuten. 180 Sekunden noch und die Qualifikation ist definitiv sicher.
    90
    22:32
    Einwechslung bei Deutschland: Karim Bellarabi
    90
    22:32
    Auswechslung bei Deutschland: Marco Reus
    90
    22:32
    Einwechslung bei Georgien: Aleksandr Kobakhidze
    90
    22:32
    Auswechslung bei Georgien: Valeri Qazaishvili
    87
    22:30
    Gündoğan probiert's mit einem Solo von halbrechts in den Sechzehner auf eigene Faust. Er bleibt er beim letzten Verteidiger hängen: Amisulashvili kann dem Dortmunder das Leder vom Fuss spitzeln, bevor dieser freie Bahn hat.
    85
    22:28
    Özil scheitert an Revishvili! Gündoğan beweist eine gute Übersicht, als er von halbrechts auf die linke Strafraumseite zum Londoner passt. Dessen Spannschuss stopppt der georgische Schlussmann mit seiner Brust. Seine Vorderleute können dann klären.
    84
    22:26
    Mit dem siebten Sieg im zehnten Match wäre die deutsche Auswahl auch nicht von Gruppenplatz eins zu verdrängen. Polen kommt trotz der Führung gegen Irland nur auf 21 Zähler und ist damit einen Punkt hinter dem Weltmeister.
    81
    22:24
    Nun dürfte für die DFB-Elf nichts mehr anbrennen; zwei Tore wird man hier und heute nicht mehr kassieren. Jetzt gilt es, den Zuschauern nach einem enttäuschenden Auftritt in der zweiten Halbzeit noch etwas zu bieten.
    79
    22:21
    Tooor für Deutschland, 2:1 durch Max Kruse
    Kruse beruhigt die deutschen Nerven! Özil hat auf halblinks den Kopf oben, nachdem er von Hummels angespielt worden ist. Er passt diagonal in den Strafraum, wo Kruse mit der linken breiten Seite in die flache linke Ecke einschiebt!
    78
    22:20
    Einwechslung bei Georgien: Zurab Khizanishvili
    78
    22:20
    Auswechslung bei Georgien: Nika Kvekveskiri
    77
    22:19
    André Schürrle hat sich heute nicht für weitere Startelfeinsätze beworben. Er wird in der finalen Viertelstunde durch seinen Vereinskollegen Max Kruse ersetzt.
    76
    22:18
    Einwechslung bei Deutschland: Max Kruse
    76
    22:18
    Auswechslung bei Deutschland: André Schürrle
    75
    22:17
    Gerade durch die Mitte finden die Mannen von Joachim Löw nun wieder oft den Weg in den Sechzehner. Aus den Schusspositionen wird die Verantwortung momentan aber zu oft an den Nebenmann abgegeben. Das Zittern ist noch nicht zu Ende!
    73
    22:16
    Die Angriffe der DFB-Truppe haben jetzt wieder ein ordentliches Niveau. Sie kommen zwar nicht so durchschlagskräftig daher wie in Durchgang eins, doch der Siegtreffer ist wieder in der Nähe. Die Phase der Verunsicherung ist vorüber.
    71
    22:13
    Gelbe Karte für Tornike Okriashvili (Georgien)
    Okriashvili räumt Gündogan auf der halbrechten Offensivseite mit einem Bodycheck ab, der den Dortmunder hart auf den Boden prallen lässt. Er benötigt sogar eine kurze Behandlung von der medizinischen Abteilung. Gelb geht in Ordnung.
    69
    22:12
    Ist die DFB-Offensive nun wieder auf der Höhe? Reus zieht aus vollem Lauf und halbrechter Lage ab. Revishvili rutscht das Leder in der rechten Ecke beinahe durch die Handschuhe. Mit Mühe kann er das 2:1 verhindern.
    68
    22:10
    Endlich mal der Wolfsburger! Nach einem Doppelpass mit Özil schliesst Schürrle aus 18 Metern wuchtig ab. Der unplatzierte Versuch ist keine echte Prüfung für Revishvili, der nach der Pause ansonsten deutlich seltener gefordert ist.
    66
    22:09
    Nach dem Ausgleich haben die Gastgeber noch nicht wieder gefährlich abschliessen können. Derweil machen sich mit Karim Bellarabi und Max Kruse zwei potentielle Offensivjoker bereit. André Schürrle, der bisher wenig gezeigt hat, ist erster Ansprechpartner für einen Tausch.
    64
    22:06
    Da Polen immer noch gegen Irland vorne liegt, kann sich die deutsche Mannschaft sogar eine Niederlage erlauben und würde trotzdem nach Frankreich fahren. Die letzten zehn Minuten dieser Begegnung beschädigen den sehr ordentlichen Eindruck der ersten Halbzeit jedoch stark.
    62
    22:04
    Eine halbe Stunde vor dem Ende wackelt die DFB-Elf bedenklich. Dass sie jetzt dermassen nahe am Abgrund steht, ist auch an den Zuschauerreaktionen zu merken. Die Pfiffe der Leipziger Anhänger werden immer deutlicher.
    60
    22:03
    Okriashviliiiii muss das 1:2 erzielen! Nach einem Querpass von der linken Seite kann Qazaishvili den Ball vom zweiten Pfosten wieder vor den Kasten bringen. Der georgische Linksaussen nimmt im Fallen aus sieben Metern ab. Neuer lenkt das Leder über die Latte!
    57
    22:00
    Qazaishvili narrt die deutsche Abwehr! Der Rechtsaussen kann sich auf der rechten Strafraumseite sowohl gegen Hector als auch gegen Gündogan durchsetzen und stochert die Kugel dann aus spitzem Winkel und mit dem Dortmunder im Nacken über den Querbalken. Fast die Führung für Georgien!
    56
    21:59
    Damit fängt das Spielchen für den Favoriten wieder von vorne an. Unmittelbar nach dem Ausgleichstreffer ist eine kleine Verunsicherung bei den Hausherren zu spüren. Diese führt zwar nicht zu einer Drangphase der Gäste, doch momentan ist das Match ausgeglichen.
    53
    21:55
    Tooor für Georgien, 1:1 durch Jaba Kankava
    Der Elfmeterverursacher macht seinen Fehler wieder gut! Infolge einer Ecke von der rechten Fahne klärt Hector am zweiten Pfosten unzureichend, nämlich im hohen Bogen zentral vor den Sechzehner. Kankava holt dort zum Volleyschuss mit links aus. Der Ball schlägt in der linken Ecke ein!
    53
    21:55
    Kvekveskiri zwingt Neuer zu einer Glanztat! Aus gut 25 Metern packt der defensive Mittelfeldspieler einen saftigen Rechtsschuss aus, der genau in den rechten Winkel gepasst hätte. Neuer hebt ab und kann einer starken Parade retten.
    50
    21:51
    Tooor für Deutschland, 1:0 durch Thomas Müller
    Müller schiebt in die flache rechte Ecke ein! Der Münchener läuft in aller Ruhe an, lässt Revishvili nach links hüpfen und hat dann für seinen Ball freie Bahn. Damit ist der Bann gebrochen: Das Löw-Team führt!
    49
    21:50
    Gelbe Karte für Nukri Revishvili (Georgien)
    Der georgische Schlussmann, bisher nur mit einer starken sportlichen Leistung aufgefallen, beschwert sich lautstark über den Elfmeterpfiff des Unparteiischen. Für diese Meckerei wird er verwarnt.
    49
    21:50
    Es gibt Strafstoss für das deutsche Team! Özil dringt am rechten Strafraumeck in den Sechzehner ein. Kankava lässt das Bein stehen, was der Spieler des Arsenal FC dankend annimmt und zu Boden geht. Richtige Entscheidung des tschechischen Schiedsrichters!
    47
    21:49
    Gästecoach Kakhaber Tskhadadze nimmt einen Tausch in der Spitze vor: Für den wirkungslosen Nikoloz Gelashvili kommt Mate Vatsadze in die Partie. Der 27-Jährige verdient seine Brötchen bei Aahrhus GF in der ersten dänischen Liga.
    46
    21:47
    Willkommen zurück in Leipzig! Unter einigen Pfiffen ging es für die DFB-Spieler in die 15-minütige Erholungszeit. Die Kritik an der Leistung ist jedoch nicht angebracht: Im Vergleich zum Donnerstagabend tritt die Löw-Truppe zielstrebiger auf und lässt nur das letzte Abschlussglück vermissen. Ansonsten war es eine unterhaltsame erste Halbzeit. Da Polen aktuell mit 2:1 gegen Irland vorne liegt, würde man zwar mit einem Punkt den ersten Platz verlieren, könnte sich aber sogar eine Niederlage leisten, um die Qualifikation für die EM zu schaffen.
    46
    21:47
    Einwechslung bei Georgien: Mate Vatsadze
    46
    21:47
    Auswechslung bei Georgien: Nikoloz Gelashvili
    46
    21:46
    Anpfiff 2. Halbzeit
    45
    21:34
    Halbzeitfazit:
    Die deutsche Nationalmannschaft kommt zur Pause des finalen Gruppenspiels der EM-Qualifikation nicht über ein 0:0-Unentschieden gegen die Auswahl Georgiens hinaus. Grösstes Manko der DFB-Truppe ist die Effizienz in der Chancenverwertung. Gerade in der Anfangsphase präsentierte sie ein echtes Schützenfest, belohnte sich aber nicht für zahlreiche schnelle Spielzüge. Vor allem Reus scheiterte dreimal aus bester Position. Georgien kommt bei ab einem bestimmten Tempo in der Defensive nicht mehr hinterher. Im Spiel nach vorne sind die Gäste jedoch stärker als erwartet, hatten zwei sehr ordentliche Phasen. Okriashvili hatte sogar eine gute Möglichkeit auf den Führungstreffer des Aussenseiters. So geht es torlos in die Kabinen. Bis gleich!
    45
    21:31
    Ende 1. Halbzeit
    44
    21:30
    Über die Flügel schaffen es Okriashvili und Qazaishvili hin und wieder bis in die Nähe des letzten Felddrittels. Abgesehen von einer sehr guten Chance bringen die Gäste trotz ihrer ordentlichen Spielanlage wenig zustande. Man bleibt sich aber treu und setzt nie auf lange Bälle.
    41
    21:27
    Immer wieder Revishvili! Der georgische Schlussmann betreibt heute Werbung in eigener Sache. Er hat zwar noch keinen unhaltbaren Schuss gestoppt, aber auch bei seinem sicheren Einsteigen gegen Kroos' Schuss aus 17 Metern macht er eine gute Figur.
    39
    21:25
    Je länger die Georgie die Null halten, desto stärker wird das Selbstvertrauen anwachsen. Mit etwas Glück hätte der Underdog sogar in Führung gehen können. Das Potential für eine Blamage der DFB-Truppe ist trotz eines guten Auftrittes durchaus gegeben.
    37
    21:23
    Reus aus der Drehung! Ein wunderbarer Rechtsschuss des Dortmunders, der nach einem Özil-Lupfer von der rechten Strafraumseite direkt mit dem Spann abnimmt. Leider so unplatziert, dass Revishvili noch seine Arme hochreissen kann.
    36
    21:22
    Nach 10 Torschüssen in der ersten Viertelstunde haben die Versuche auf den Kasten mittlerweile abgenommen: Es folgten auf die Anfangsphase nur noch vier Abschlüsse auf das Ziel. Die Dominanz bleibt erdrückend, aber die Durchschlagskraft fehlt momentan.
    34
    21:20
    Reus will einen Freistoss, der aus einem Foul an Kroos entstanden ist, aus gut 19 Metern in den rechten Winkel zirkeln. Dem direkten Abschluss fehlt es an der Geschwindigkeit, um Revishvili vor grosse Probleme zu stellen. Der Torhüter pflückt die Kugel sicher aus der Luft.
    33
    21:18
    Gelbe Karte für Giorgi Navalovski (Georgien)
    Der Linksverteidiger rutscht ohne Rücksicht auf Verluste in die Knochen von Müller, der nach einem lauten Schmerzensschrei ohne Verletzung davonkommt. Nachdem der Vorteil beendet ist, sieht Navalovski die erste Gelbe Karte des Abends.
    31
    21:16
    Reus verpasst die lange Ecke! Gündoğan hat auf halblinks mit einem Steilpass das Auge für seinen Vereinskollegen, der aus spitzem Winkel nur noch Keeper Revishvili vor sich hat. Er schiebt die Kugel an diesem vorbei, aber eben auch an der rechten Torstange!
    30
    21:16
    Das Tskhadadze-Team hat nun eine zweite Phase, in welcher das Spielgerät über einige Stationen in der gegnerischen Hälfte gehalten werden kann. Mit dem bisherigen Auftritt in der Offensivabteilung darf der georgische Übungsleiter durchaus zufrieden sein.
    27
    21:13
    Okriashvili mit der Topchance für Georgien! Nach langer Zeit schaffen es die Gäste wieder nach vorne. Qazaishvili legt von der rechten Grundlinie quer auf den ersten Pfosten zu seinem Kollegen mit der zehn auf dem Rücken ab. Okriashvili schliesst aus 13 Metern direkt ab. Neuer taucht ab und rettet in der rechten Ecke!
    27
    21:13
    Özil bekommt im Zentrum vor dem Sechzehner viel Platz für einen Versuch aus der zweiten Reihe eingeräumt. Dem flachen Schuss des Londoners fehlt das letzte Tempo, so dass Revishvili im Nachfassen zur Stelle ist. Es bleibt beim 0:0!
    25
    21:11
    Abgesehen vom fehlenden Tor ist der Auftritt der deutschen Nationalmannschaft bisher sehr überzeugend. Es fehlt nur noch das nötige Abschlussglück; Kreativität und Durchschlagskraft sind vorhanden. Im Parallelmatch zwischen Polen und Irland steht es aktuell übrigens 1:1-Unentschieden.
    22
    21:07
    War da die Hand im Spiel? Nach Reus' halbhoher Flanke von der linken Strafraumlinie ist der rechte Arm von Amisulashvili weit ausgefahren, als der Verteidiger die Szene bereinigt. Der tschechische Unparteiische lässt weiterlaufen, hätte aber auf den Punkt zeigen müssen.
    20
    21:06
    Die georgische Fünferkette kann die Null zwar weiterhin halten, ist dafür aber nicht wirklich selbst verantwortlich. Reus und Co. packen immer mehr direkte Passkombinationen durch das Zentrum aus. Wenn der DFB-Express ins Rollen kommt, können die Gäste wenig ausrichten.
    18
    21:04
    Müller packt nun schon zum zweiten Mal eine sehr hohe Hereingabe von der rechten Grundlinie aus, die über Freund und Feind hinwegsegelt. Am gefährlichsten sind die Mannen von Jogi Löw, wenn sie das Leder flachhalten.
    17
    21:02
    Die Jvarosnebi schaffen es im Gegensatz zu den Anfangsminuten nicht mehr über die Mittellinie. Sie bleiben jedoch bei ihrem spielerischen Ansatz und knallen das Spielgerät nach Ballgewinn nicht einfach in die Spitze.
    15
    21:00
    Die DFB-Auswahl minimiert ihre Abspielfehler und erhöht dadurch die Schlagzahl. Gerade über die rechte Aussenbahn sind die Gastgeber kaum aufzuhalten. Aktuell scheint der Führungstreffer nur eine Frage der Zeit zu sein.
    13
    20:58
    Reus vergibt die erste hundertprozentige Möglichkeit! Müller leitet einen Steilpass von Özil an der halbrechten Strafraumkante mit der Hacke auf den Dortmunder weiter, der dadurch vollkommen blank vor Revishvili auftaucht. Aus zehn Metern ballert er weit über den georgischen Kasten!
    11
    20:57
    In kurzem Abstand schliessen sowohl Gündogan als auch Reus aus etwa 17 Metern flach und wuchtig ab. Revishvili ist in beiden Ecken jeweils zur Stelle und kann den Einschlag im Netz verhindern. Die Anfangsphase in Leipzig ist durchaus unterhaltsam.
    10
    20:56
    Der Favorit erzwingt das Spielgerät meist früh in der gegnerischen Hälfte. Im eigenen Aufbau gibt es allerdings einige Unkonzentriertheiten, wodurch die Gäste immer wieder für Entlastung sorgen können.
    8
    20:54
    Kvekveskiri bewirbt sich für eine Gelbe Karte, als er Reus mit seiner riskanten Grätsche von der Seite am Knöchel trifft. Glücklicherweise ist der Dortmunder schnell wieder auf den Beinen. Beim fälligen Freistoss probieren Kroos und Müller eine Variante: Der Münchener wird per Lupfer geschickt. Er kommt nicht ganz heran. Abstoss!
    6
    20:52
    Zartes Ausrufezeichen von Qazaishvili! Der Niederlande-Legionär schliesst einen Angriff der Gäste aus gut 25 Metern mit einem Rechtsschuss ab. Dieser rauscht zwar deutlich über den Querbalken des Kastens von Manuel Neuer, geht aber als halbe Chance durch.
    5
    20:51
    In welche Richtung es heute Abend aus Sicht der Hausherren gehen soll, zeigen diese gleich in den ersten Minuten. Georgien macht allerdings durch eine frühe längere Phase des Ballbesitzes auf sich aufmerksam. Im Gegensatz zu den Iren wollen die Mannen von Kakhaber Tskhadadze spielerisch nach vorne stossen.
    3
    20:49
    Müller prüft Revishvili! Nach einer Ginter-Flanke von der rechten Aussenbahn klärt Amisulashvili vor die Füsse des Müncheners. Nach einer schnellen Annahme zieht er vom rechten Strafraumeck auf die kurze Ecke ab. Der georgische Schlussmann lässt nach vorne abklatschen.
    3
    20:48
    Sein Gegenüber Kakhaber Tskhadadze, der von Januar 1993 bis Juni 1997 für Eintracht Frankfurt spielte, tauscht vierfach. Giorgi Navalovski, Solomon Kverkvelia, Ucha Lobjanidze und Nikoloz Gelashvili beginnen anstelle von Gia Grigalava, Aleksandr Kobakhidze, Mate Vatsadze und Otar Kakabadze. Es ist übrigens das erste Spiel unter dem neuen Verbandspräsidenten Lewan Kobiaschwili.
    2
    20:46
    Joachim Löw hat im Vergleich zum Match in Dublin eine personelle Änderung in seiner Startelf vorgenommen. Für den verletzten Mario Götze schickt er André Schürrle als einzige Spitze ins Rennen. Kapitän Bastian Schweinsteiger scheint nicht bei 100 % zu sein und sitzt zunächst nur auf der Bank.
    1
    20:45
    Auf geht's auf dem Gelände des Sportforum Leipzig! Viermal hat die deutsche Nationalmannschaft bisher ihre Kräfte mit den Jvarosnebi gemessen; viermal konnte gewonnen werden. Bei der EM-Quali 1994/1995 konnte der Underdog allerdings unerwartet in Führung gehen, bevor die DFB-Mannschaft mit 4:1 siegte.
    1
    20:45
    Spielbeginn
    20:44
    Bei vier 4° C hat soeben die Begrüssung stattgefunden. Nun werden die Seiten gewählt und dann rollt das Leder.
    20:39
    Aus den Katakomben heraus betreten die 22 Protagonisten den Rasen. In wenigen Augenblicken werden die beiden Hymnen erklingen.
    20:30
    Wird die deutsche Auswahl ihrer Favoritenrolle gerecht, spielt sich einen überzeugenden Sieg heraus und qualifiziert sich dadurch als Gruppensieger für die EM 2016 oder ist auch Georgien ein Stolperstein für das Löw-Team, so dass heute tatsächlich gezittert werden muss?
    20:21
    Um die Regeldurchsetzung im ehemaligen Zentralstadion wird sich Pavel Královec kümmern. Der 38-jährige Ingenieur aus der westböhmischen Stadt Domazlice ist seit 2005 FIFA-Schiedsrichter und erlebte seinen bisherigen im Sommer 2012, als er bei den Olympischen Spielen in London drei Begegnungen leitete. Der tschechische Hauptverantwortliche wird an den Seitenlinien von Roman Slyško aus der Slowakei und seinem Landsmann Martin Wilczek unterstützt. Vierter Offizieller ist Tomáš Mokrusch; die Torrichter heissen Petr Ardeleanu und Michal Paták.
    20:18
    Für die Jvarosnebi ist die Reise nach Leipzig sportlich wertlos, was die Endplatzierung in der Gruppe D angeht. Schottland kann nämlich auch im Falle einer unwahrscheinlichen Niederlage in Gibraltar nicht mehr überholt werden: Im wegen des ausgeglichenen direkten Vergleiches entscheidenden Torverhältnis ist man deutlich schlechter. Bei der WM-Qualifikation hat Georgien übrigens Irland, Moldau, Österreich, Serbien und Wales erwischt.
    20:11
    Der 110. der Weltrangliste hat in dieser Qualifikation insgesamt neun Zähler gesammelt. Neben den beiden Pflichtsiegen gegen Gibraltar wurde Schottland vor einem Monat mit 1:0 geschlagen. Abgesehen von der 0:4-Klatsche in Polen hat sich das Team von Trainer Kakhaber Tskhadadze auswärts ordentlich verkauft: In Schottland und Irland wurde jeweils nur mit 0:1 verloren.
    20:06
    Damit die beiden geplanten Testspiele gegen Frankreich (A) und die Niederlande (H), die für Mitte November als Jahresabschluss angesetzt wurden, nicht wegen der Playoffs abgesagt werden müssen, sollte das finale Gruppenspiel gegen Georgien nicht verloren werden. Beim souveränen 2:0 in Tiflis Ende März hat die deutsche Nationalelf aber gezeigt, dass sie den heutigen Gästen deutlich überlegen ist. Eigentlich können sich Löws Mannen nur selbst schlagen.
    20:00
    Die vom Bundestrainer als "völlig unnötig" bezeichnete Niederlage gehört allerdings in die Kategorie der Misserfolge, bei denen sich das eigene Verschulden in Grenzen hält. Die defensiv unangenehmen Hausherren hatte man über 90 Minuten im Griff und liess in einer ruhigen Art und Weise auch nur einen gefährlichen Abschluss zu, der jedoch zum entscheidenden Gegentreffer führte. Durch die Aufstockung des Teilnehmerfeldes bei der EM wird die DFB-Vertretung im kommenden Sommer vermehrt auf tiefstehende Gegner treffen und sich dabei mehr Chancen herausspielen müssen.
    19:55
    Dem wackeligen Quali-Start im Herbst des letzten Jahres (vier Punkte aus drei Spielen) hat die Mannschaft von Joachim Löw zwischenzeitlich mit fünf Siegen in Serie Ergebnissouveränität folgen lassen und spätestens mit dem 3:1-Erfolg gegen Polen Anfang September auch spielerisch wieder überzeugen können. Der Titelgewinn in Brasilien ist endlich aus den Köpfen verschwunden, so dass der Fokus komplett auf einem guten Turnier in Frankreich liegt. In diese positive Entwicklung passt die Ausbeute aus dem Irland-Trip nicht hinein.
    19:50
    England, Tschechien, Island, Österreich, Nordirland, Portugal, Italien, Belgien, Wales, Spanien, die Schweiz, Rumänien und Albanien: Neben Gastgeber Frankreich stehen schon 13 Teilnehmer der EM 2016 fest. Dass der amtierende Weltmeister noch nicht zu diesen Verbänden gehört, hat das Löw-Team am Donnerstagabend in Dublin verbockt. Die 0:1-Niederlage bei den Boys in Green verhindert, dass im heutigen Heimspiel ein lockeres Auslaufen möglich ist. Im Falle einer weiteren Pleite würden Polen und Irland an der DFB-Truppe vorbeiziehen, wenn ihr direktes Duell mit einem Remis endet.
    19:45
    Ein herzliches Willkommen zum Gruppenfinale in der EM-Qualifikation! Die deutsche Nationalmannschaft hat ihren Platz beim Turnier in Frankreich noch nicht ganz sicher. Gegen die Auswahl Georgiens benötigt sie mindestens ein Unentschieden, um nicht noch in die Playoffs rutschen zu können.

    Aktuelle Spiele

    13.10.2015 20:45
    Lettland
    Lettland
    0
    0
    Lettland
    Kasachstan
    Kasachstan
    1
    0
    Kasachstan
    Beendet
    20:45 Uhr
    Türkei
    Türkei
    1
    0
    Türkei
    Island
    Island
    0
    0
    Island
    Beendet
    20:45 Uhr
    Zypern
    Zypern
    2
    2
    Zypern
    Bosnien-Herzegowina
    Bosnien-H.
    3
    2
    Bosnien-Herzegowina
    Beendet
    20:45 Uhr
    Wales
    Wales
    2
    0
    Wales
    Andorra
    Andorra
    0
    0
    Andorra
    Beendet
    20:45 Uhr
    Bulgarien
    Bulgarien
    2
    1
    Bulgarien
    Aserbaidschan
    Aserbaid.
    0
    0
    Aserbaidschan
    Beendet
    20:45 Uhr

    Spielplan - Gruppe D

    08.09.2014
    Spanien
    Spanien
    5
    3
    Spanien
    Nordmazedonien
    Nordmazedonien
    1
    1
    Nordmazedonien
    Beendet
    20:45 Uhr
    07.09.2014
    Georgien
    Georgien
    1
    1
    Georgien
    Irland
    Irland
    2
    1
    Irland
    Beendet
    18:00 Uhr
    Deutschland
    Deutschland
    2
    1
    Deutschland
    Schottland
    Schottland
    1
    0
    Schottland
    Beendet
    20:45 Uhr
    Gibraltar
    Gibraltar
    0
    0
    Gibraltar
    Polen
    Polen
    7
    1
    Polen
    Beendet
    20:45 Uhr
    Ungarn
    Ungarn
    1
    0
    Ungarn
    Nordirland
    Nordirland
    2
    0
    Nordirland
    Beendet
    18:00 Uhr
    Färöer
    Färöer
    1
    1
    Färöer
    Finnland
    Finnland
    3
    0
    Finnland
    Beendet
    20:45 Uhr
    Griechenland
    Griechenl.
    0
    0
    Griechenland
    Rumänien
    Rumänien
    1
    1
    Rumänien
    Beendet
    20:45 Uhr
    08.09.2014
    Russland
    Russland
    4
    1
    Russland
    Liechtenstein
    Liechtens.
    0
    0
    Liechtenstein
    Beendet
    18:00 Uhr
    07.09.2014
    Dänemark
    Dänemark
    2
    0
    Dänemark
    Armenien
    Armenien
    1
    0
    Armenien
    Beendet
    18:00 Uhr
    Portugal
    Portugal
    0
    0
    Portugal
    Albanien
    Albanien
    1
    0
    Albanien
    Beendet
    20:45 Uhr