Super League

FC Thun
2
2
FC Thun
FC Sion
1
0
FC Sion
Beendet
16:00 Uhr
FC Thun:
3'
Castroman
4'
Tosetti
 / FC Sion:
70'
Lenjani
Mehr
    90
    17:56
    Fazit:
    Die Druckphase der Gäste bleibt erfolglos und der FC Thun kann nach einem grossen Kampf einen 2:1-Sieg gegen den FC Sion bejubeln. Die Sittener, unter ihrem neuen Coach Ricardo Dionisío, warfen in der Schlussphase alles nach vorne, doch hatten im Abschluss einfach kein Glück. Dem FC Thun reicht dadurch der frühe Doppelpack in den ersten fünf Minuten, um diese sehr wichtigen drei Punkte einzusammeln. Die gesamte zweite Halbzeit ging dann an die Walliser, die den Gegner in die eigene Hälfte drängten und den Anschlusstreffer durch Ermir Lenjani erzielten. Am Ende kochten in diesem Abstiegskrimi die Emotionen hoch, doch Schiedsrichter Lionel Tschudi regelte das ohne grosse Aufregung. Für die Thuner geht es nun weiter mit der Mission "Ligaerhalt" beim Auswärtsspiel bei Servette Genf. Die Sittener müssen am nächsten Spieltag zuhause gegen den FC Zürich heran.
    90
    17:50
    Spielende
    90
    17:50
    Gelbe Karte für Chris Kablan (FC Thun)
    90
    17:48
    Die Emotionen kochen hoch. Simone Rapp und Jean Ruiz geraten kurz aneinander. Noch wenige Sekunden sind zu spielen!
    90
    17:47
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
    89
    17:46
    Die Gastgeber setzen sich nochmal in der gegnerischen Hälfte fest. Es verstreicht wichtige Zeit für sie!
    87
    17:43
    Setzen die Sittener noch den Lucky Punch und erzielen den Ausgleich? Es bleiben ihnen nur noch wenige Minuten.
    85
    17:43
    Einwechslung bei FC Thun: Nias Hefti
    85
    17:42
    Auswechslung bei FC Thun: Dennis Salanović
    85
    17:42
    Schöne Kombination: Bastien Toma zündet in der gegnerischen Hälfte den Turbo und legt dann ab zu Filip Stojilković, der von links in den Strafraum zieht und dann in den Rückraum ablegt. Dort kommt Pajtim Kasami angelaufen, der aus freier Schussbahn das Tor um ein paar Meter verfehlt.
    82
    17:39
    Der gerade eingewechselte Itaitinga mit der Chance zum Ausgleich! Nach einer flachen Flanke von Seydou Doumbia ist der Brasilianer am Fünfmeterraum zur Stelle, schiesst das Leder jedoch einige Meter über die Querlatte.
    81
    17:37
    Sions Abwehr ist mittlerweile fast komplett aufgelöst. Nur noch zwei Mann sichern bei eigenem Ballbesitz ab.
    79
    17:36
    Letzter Wechsel bei den Gästen: Trainer Ricardo Dionisío zieht seine letzte Offensivpatrone und wechselt Stürmer Itaitinga ein. Torschütze Ermir Lenjani muss den Platz verlassen.
    78
    17:35
    Einwechslung bei FC Sion: Itaitinga
    78
    17:35
    Auswechslung bei FC Sion: Ermir Lenjani
    78
    17:34
    Sion holt den nächsten Eckball heraus. Lenjanis Hereingabe wird aber nicht gefährlich. Auch die zweite und dritte Welle können die Thuner klären.
    75
    17:31
    Noch etwa 15 Minuten sind zu spielen und es deutet sich eine intensive Schlussphase an! Gerade weil der FC Sion alles nach vorne schmeisst, bilden sich in der Hälfte der Gäste auch Lücken für die Heimelf.
    72
    17:30
    Thuns Cheftrainer Marc Schneider reagiert umgehend und bringt mit Kenan Fatkić eine frische Kraft für das Mittelfeld. Nicolas Haslers Debüt ist damit beendet.
    71
    17:29
    Einwechslung bei FC Thun: Kenan Fatkić
    71
    17:29
    Auswechslung bei FC Thun: Nicolas Hasler
    70
    17:27
    Tooor für FC Sion, 2:1 durch Ermir Lenjani
    Das hatte sich angedeutet! Auslöser war der beherzte Antritt von Seydou Doumbia, der schon völlig alleine auf das Tor der Heimelf zuläuft, aber mit seinem Schuss an Keeper Guillaume Faivre scheitert. Der Abpraller findet aber seinen Weg zu Ermir Lenjani, der das Leder klasse per strammen Schuss ins untere linke Eck wuchtet.
    69
    17:26
    Pfostentreffer von Ermir Lenjani! Der Albaner hat ca. acht Meter vor dem Tor freie Schussbahn, doch schiesst das Leder per Aufsetzer nur an den rechten Pfosten.
    68
    17:25
    Die Walliser Angriffswellen rollen ununterbrochen über die Thuner Abwehr hinweg. Bisher haben die Gastgeber aber weiterhin das Glück des Tüchtigen.
    67
    17:24
    Sion will den Treffer, doch auch ein Kopfball von Seydou Doumbia ins untere linke Toreck findet nicht den Weg in die Maschen. Keeper Guillaume Faivre pariert.
    65
    17:22
    Zweiter Wechsel bei den Gästen: Winterneuzugang Filip Stojilković betritt für den glücklosen Patrick Luan den Rasen.
    64
    17:21
    Einwechslung bei FC Sion: Filip Stojilković
    64
    17:21
    Auswechslung bei FC Sion: Patrick Luan
    64
    17:20
    Gelbe Karte für Quentin Maceiras (FC Sion)
    Auch er unterbindet einen gegnerischen Konter unsauber und sieht die Gelbe Karte.
    62
    17:19
    Gelbe Karte für Stefan Glarner (FC Thun)
    Der Abwehrspieler sieht seine dritte Gelbe Karte der Saison, weil er gegen Ermir Lenjani zu spät kommt.
    59
    17:19
    Thun kontert: Castroman tunnelt Grgic und leitet weiter zu Salanović. Der Offensivspieler schiesst die Kugel aber weit über das Tor.
    58
    17:17
    Es wird etwas hitzig in der Stockhorn Arena: Bastien Toma und Matteo Tosetti geraten leicht aneinander. Schiedsrichter Lionel Tschudi ermahnt sie kurz.
    53
    17:11
    Das war knapp: Thuns Neuzugang Nicolas Hasler dreht sich halblinks am gegnerischen 16-er mit Ball am Fuss einmal um die eigene Achse und will die Kugel dann ins obere rechte Eck zirkeln. Doch der Schuss fliegt einige Meter am rechten Pfosten vorbei ins Toraus.
    52
    17:09
    Eckball für Sion: Anto Grgic legt sich die Kugel bereit und führt sie kurz aus zu Ermir Lenjani. Dessen Flanke kann von Keeper Guillaume Faivre sicher abgefangen werden.
    51
    17:08
    Die Hausherren sorgen für Entlastung: Eine Flanke von links aussen wird gefährlich, weil sich die Sittener bei der Klärung nicht einig sind. Matteo Tosetti steht dicht hinter einem gegnerischen Verteidiger frei, der aber gerade so noch vor ihm zur Ecke klärt. Diese bringt aber nichts ein.
    49
    17:05
    Die Gäste beginnen, wie erwartet, sehr stürmisch und belagern regelrecht den Thuner Strafraum.
    46
    17:03
    Sions Trainer nimmt schon zur Halbzeit eine Veränderung vor und ersetzt Verteidiger Jan Bamert durch Stürmer Seydou Doumbia. Die Marschrichtung ist damit klar!
    46
    17:02
    Der zweite Durchgang beginnt! Kann Schlusslicht FC Thun diesen Vorsprung gegen die Sittener über die Ziellinie retten?
    46
    17:02
    Einwechslung bei FC Sion: Seydou Doumbia
    46
    17:02
    Auswechslung bei FC Sion: Jan Bamert
    46
    17:01
    Anpfiff 2. Halbzeit
    45
    16:50
    Halbzeitfazit:
    Nach der ersten Halbzeit dieses Kellerduells führt der FC Thun etwas überraschend mit 2:0 gegen den FC Sion. In der dritten und vierten Spielminute überraschten die Gastgeber die Walliser mit einem Doppelschlag. Miguel Castroman und Matteo Tosetti sorgten für die zwei Treffer innerhalb von wenigen Sekunden. Sions Defensive schlief völlig und brauchte danach auch einige Minuten bis sie wieder ihre Ordnung fand. Es dauerte bis zur ca. 35. Minute, bis die Gäste das Zepter in die Hand nahmen und den Gegner in der eigenen Hälfte einschnürte. Dabei wäre der Anschlusstreffer gut drin gewesen, doch sie scheiterten entweder an sich selbst oder am Thuner Goalie Guillaume Faivre. So steht es weiterhin 2:0 für den Underdog. Bis gleich!
    45
    16:46
    Ende 1. Halbzeit
    44
    16:44
    Sions Cheftrainer Ricardo Dionisío zeigt es an: Seine Männer sollen genau so weiter machen und den Gegner in der eigenen Hälfte einschnüren.
    42
    16:43
    Bastien Toma mit der nächsten guten Schusschance. Weil die Thuner Abwehr den Ball nicht richtig klären kann, springt die Kugel zu Toma, der halbrechts am Strafraumeck frei steht. Er nimmt ihn volley, schiesst ihn aber zu zentral auf das Tor. Keeper Guillaume Faivre pariert sicher.
    40
    16:41
    Die Gäste wollen unbedingt vor der Pause wenigstens den Anschlusstreffer erzielen und machen deshalb nun mehr nach vorne. Die Hausherren sind nur noch mit Defensivarbeit beschäftigt.
    37
    16:39
    Das war knapp: Patrick Luan hat sich auf links aussen durchgesetzt und kann mit viel Übersicht die Kugel in den Rückraum zum mit gelaufenen Ermir Lenjani legen. Dieser muss aus wenigen Metern den Ball nur noch über die Linie drücken, doch schiesst stattdessen das Spielgerät weit über den Querbalken.
    37
    16:37
    Pajtim Kasami probiert es mit einem Fernschuss aus ca. 25 Metern. Der Ball fliegt weit über den Querbalken.
    36
    16:36
    Thun setzt nur noch vereinzelte Nadelstiche nach vorne. Diese werden aber kaum gefährlich.
    33
    16:34
    Es passiert im Moment nicht viel hier in der Stockhorn Arena. Die technisch stärkeren Sittener versuchen über ihr Kombinationsspiel nach vorne zu kommen, doch scheitern dabei immer wieder an den tief stehenden Gastgebern.
    30
    16:30
    Bastien Toma mit einem Vorstoss von halbrechts in den gegnerischen 16-er, doch seine Flanke wird zur Ecke geblockt. Diese führen sie kurz aus, doch mehr als ein Kopfballversuch von Xavier Kouassi springt nicht für die Walliser heraus.
    27
    16:26
    Das Spiel findet im Moment vor allem im Mittelfeld statt. Beide Teams kämpfen um die Vorherrschaft in der Zentrale, ohne grosse Torchancen aus dem Spiel heraus zu generieren.
    24
    16:24
    Zweiter Eckball für die Gastgeber: Matteo Tosetti flankt hoch auf den ersten Pfosten, wo aber Anto Grgic für die Sittener klärt.
    20
    16:22
    Ein beherzter Einsatz von Chris Kablan führt zum ersten Eckball für die Gäste. Anto Grgic bringt das Leder auf den ersten Pfosten, von wo aus die Kugel in den Rückraum abprallt. Bastien Toma steht dort frei, schliesst aber überhastet per riskantem Volley ab. Die Kugel fliegt in den Thuner Himmel.
    18
    16:19
    Gefährlich: Eine hohe Flanke von Matteo Tosetti senkt sich am gegnerischen Fünfmeterraum. Stürmer Simone Rapp steigt sehr hoch und erreicht fast sogar noch den Ball, foult jedoch dabei den Thuner Goalie, der ebenfalls herausgestürmt war.
    15
    16:16
    Jean Ruiz schenkt dem Gegner durch einen verunglückten Klärungsversuch einen Eckball. Diese wird halbhoch auf den ersten Pfosten gebracht, doch Sion kann klären.
    13
    16:14
    Nachdem ein Ball vom Referee Lionel Tschudi wegen eines Lecks aussortiert worden ist, kann das Spiel mit einem Abstoss von Thun-Goalie Guillaume Faivre fortgesetzt werden.
    11
    16:12
    Können sich die Gäste von dem Schreck erholen? Mehr als ein bisschen Ballgeschiebe kam von den Sittenern noch nicht.
    8
    16:11
    Mit diesem Auftakt hätten wohl die Wenigsten gerechnet. Der FC Thun versenkt gleich die ersten beiden Torchancen im Netz der Walliser, die jetzt schon für diese Partie mit dem Rücken zur Wand stehen.
    4
    16:05
    Tooor für FC Thun, 2:0 durch Matteo Tosetti
    Was ist hier denn los? Auch der zweite Torschuss sitzt: Simone Rapp setzt sich auf linksaussen klasse durch und bringt den Ball flach in den Rückraum, wo Miguel Castroman die Übersicht behält und das Leder zu Matteo Tosetti weiterleitet. Tosetti drischt das Spielgerät anschliessend humorlos in das obere linke Eck.
    3
    16:04
    Tooor für FC Thun, 1:0 durch Miguel Castroman
    Und der Freistoss wird gefährlich! Erst wird der Schuss von Leonardo Bertone von der Mauer der Sittener geblockt, dann kommt das Leder zu Miguel Castroman, der halbrechts im Strafraum völlig freisteht. Er kann sich die Kugel zurechtlegen und wuchtig in die Maschen schiessen.
    3
    16:03
    Ein erster guter Freistoss für die Heimelf, weil Sions Xavier Kouassi einen Thuner gefoult hat. Leonardo Bertone legt sich das Leder 20 Meter vor dem gegnerischen Tor bereit...
    1
    16:01
    Los gehts in der Stockhorn Arena!
    1
    16:00
    Spielbeginn
    15:57
    Schiedsrichter dieser Partie ist der 30-jährige Lionel Tschudi aus Neuchâtel. Er pfeift seit knapp vier Jahren in der Super League und wird heute von seinen Assistenten Jan Köbeli und Matthias Sbrissa unterstützt.
    15:45
    Sions neuer Coach Ricardo Dionisío hingegen ändert nicht viel an der Startelf, die unter Interimstrainer Christian Zermatten schon auf dem Platz stand und zu einem 1:1 gegen Neuchatel Xamax führte. Mit Jan Bamert und Mickaël Facchinetti sind nur zwei Neue dabei.
    15:42
    Beim FC Thun gibt es, wie erwartet, personell einige Veränderungen im Vergleich zum letzten Spiel vor der Winterpause, wo sie 1:2 gegen Servette Genf verloren haben. Neu dabei sind neben den Neuzugängen Bertone und Hasler, auch Sutter, Glarner, Castroman und Rapp.
    15:34
    Neben einem neuen Trainer, haben sich die Walliser in der Winterpause auch mit neuen Spielern verstärkt. Für die Innenverteidigung bekam der frühere Schweizer Nationalspieler Johan Djourou einen Vertrag und im Sturm soll der 20-jährige Filip Stojilković für mehr Schwung sorgen. Beide Spieler sitzen heute vorerst auf der Bank. In dieser Saison konnte der FC Sion immerhin drei ihrer neun Auswärtsspiele gewinnen. Dennoch gewannen sie in den letzten neun Partien nur ein einziges Mal - und das gegen den FC Thun. Ein gutes Omen für das heutige Aufeinandertreffen?
    15:27
    Die Mannschaft des FC Sion ist laut des früheren Trainers Stéphane Henchoz "verwöhnt und faul" und laut dem Sportchef sogar "tot". All dies sind wahrlich keine motivierenden Worte für Ricardo Dionisio, den neuen Coach der Walliser. Der 37-jährige Portugiese, der noch nie ein Profiteam trainiert hat, ist seit Neujahr im Amt und muss dafür sorgen, dass der FC Sion nichts mit dem Abstiegskampf zu tun hat.
    15:21
    Allerdings gelang dem FC Thun in den letzten Spielen nicht viel: Nur zwei der letzten 17 Partien in der Super League konnten sie für sich entscheiden. Vor allem zuhause sind sie in dieser Saison ihren Fans noch einiges schuldig: Null Siege, ein Unentschieden und sieben Niederlagen stehen zu Buche. Ob sie heute diese Statistik aufbessern können?
    15:16
    Gerade deswegen stehen vor allem die Männer aus dem Berner Oberland unter grossem Druck gegen einen direkten Konkurrenten zu gewinnen. Für diese Mission "Ligaerhalt" hat sich das Team von Trainer Marc Schneider doppelte Verstärkung aus der MLS geholt. Mit Nicolas Hasler und Leonardo Bertone soll im Mittelfeld die Stabilität erhöht werden.
    15:11
    Letzter gegen drittletzter heisst heute in der Stockhorn Arena in Thun. Mit diesem Kellerduell starten beide abstiegsgefährdeten Teams in die verbleibenden 18 Liga-Spiele. Zwar trennen beide Teams in der Tabelle nur zwei Plätze, doch der Punkteunterschied ist mit zwölf Zählern doch schon gewaltig.
    15:04
    Hallo und herzlich willkommen zum 19. Spieltag der Super League! Schlusslicht FC Thun empfängt heute den FC Sion. Anstoss ist um 16:00 Uhr.

    Aktuelle Spiele

    02.02.2020 16:00
    FC Basel
    FC Basel
    1
    1
    FC Basel
    FC St.Gallen
    St.Gallen
    2
    1
    FC St.Gallen
    Beendet
    16:00 Uhr
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    Servette Genève
    Servette
    2
    0
    Servette Genève
    FC Thun
    FC Thun
    0
    0
    FC Thun
    Beendet
    16:00 Uhr
    FC Sion
    FC Sion
    1
    1
    FC Sion
    FC Zürich
    FC Zürich
    1
    1
    FC Zürich
    Beendet
    16:00 Uhr
    08.02.2020 19:00
    BSC Young Boys
    Young Boys
    1
    1
    BSC Young Boys
    FC Sion
    FC Sion
    0
    0
    FC Sion
    Beendet
    19:00 Uhr
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    FC Zürich
    FC Zürich
    0
    0
    FC Zürich
    FC Basel
    FC Basel
    4
    2
    FC Basel
    Beendet
    19:00 Uhr

    Spielplan - 19. Spieltag

    19.07.2019
    FC Sion
    FC Sion
    1
    1
    FC Sion
    FC Basel
    FC Basel
    4
    1
    FC Basel
    Beendet
    20:00 Uhr
    20.07.2019
    FC Thun
    FC Thun
    2
    0
    FC Thun
    Neuchâtel Xamax FCS
    Neuchâtel
    2
    1
    Neuchâtel Xamax FCS
    Beendet
    19:00 Uhr
    FC St.Gallen
    St.Gallen
    0
    0
    FC St.Gallen
    FC Luzern
    FC Luzern
    2
    0
    FC Luzern
    Beendet
    19:00 Uhr
    21.07.2019
    BSC Young Boys
    Young Boys
    1
    1
    BSC Young Boys
    Servette Genève
    Servette
    1
    1
    Servette Genève
    Beendet
    16:00 Uhr
    FC Zürich
    FC Zürich
    0
    0
    FC Zürich
    FC Lugano
    FC Lugano
    4
    3
    FC Lugano
    Beendet
    16:00 Uhr
    27.07.2019
    FC Basel
    FC Basel
    1
    0
    FC Basel
    FC St.Gallen
    St.Gallen
    2
    1
    FC St.Gallen
    Beendet
    19:00 Uhr
    Servette Genève
    Servette
    0
    0
    Servette Genève
    FC Sion
    FC Sion
    0
    0
    FC Sion
    Beendet
    19:00 Uhr
    28.07.2019
    FC Lugano
    FC Lugano
    0
    0
    FC Lugano
    FC Thun
    FC Thun
    0
    0
    FC Thun
    Beendet
    16:00 Uhr
    FC Luzern
    FC Luzern
    0
    0
    FC Luzern
    FC Zürich
    FC Zürich
    0
    0
    FC Zürich
    Beendet
    16:00 Uhr
    Neuchâtel Xamax FCS
    Neuchâtel
    0
    0
    Neuchâtel Xamax FCS
    BSC Young Boys
    Young Boys
    1
    0
    BSC Young Boys
    Beendet
    16:00 Uhr