Super League

FC Lugano
1
0
FC Lugano
St.Gallen
3
2
FC St.Gallen
Beendet
16:00 Uhr
FC Lugano:
51'
Aratore
 / St.Gallen:
37'
Itten
42'
Jordi Quintillà
90'
Jordi Quintillà
Mehr
    17:54
    Ich verabschiede mich damit von Ihnen und wünsche noch einen schönen Abend - Auf Wiedersehen im FCSG-Liveticker!
    17:53
    Weiter geht es für die Espen am nächsten Samstag mit einem Heimspiel gegen Sion - wir hoffen, Sie dann wieder im Liveticker oder noch besser im Stadion begrüssen zu dürfen.
    17:52
    Wieder gewinnen die Espen und sind nun seit 7 Spielen ungeschlagen. Überschattet wird der Sieg durch die erneute brutale Attacke auf Itten, der allerdings wieder steht und sich mit seinen Mitspielern beim Publikum feiern lässt.
    90
    17:52
    Abpfiff
    Das Spiel ist vorbei!
    90
    17:50
    St. Gallen will nochmals nachlegen: Muheim ist völlig frei, er zieht aus 20 Metern ab und der Ball zischt knapp über das Tor.
    90
    17:49
    Vier Minuten werden hier nachgespielt - das Spiel dürfte aber entschieden sein.
    90
    17:48
    Für Itten scheint es leider nicht weiter zu gehen - immerhin kann er aber das Spielfeld selbständig verlassen, er scheint sich also nicht allzu schlimm verletzt zu haben.
    89
    17:46
    Tooor für FC St. Gallen, 1:3 durch Jordi Quintillà
    Die Espen mit der richtigen Antwort: Der Vorentscheidung! Wieder erhält Qunitillà den Ball am gegnerischen Strafraum, wieder zeigt er einen starken Haken - und wieder trifft er ansatzlos ins Tor.
    88
    17:45
    Rote Karte für Mattia Bottani (FC Lugano)
    Itten mit einem Déjà-Vu: Bottani steigt brutal mit gestrecktem Bein ein und sieht direkt rot.
    87
    17:44
    Das macht der Franko-Ivorer auch sogleich ganz gut, er hält den Ball im gegnerischen Strafraum und lässt so wichtige Sekunden verstreichen.
    86
    17:43
    Auswechslung FCSG
    Letzter Wechsel auch bei den St. Gallern: Bakayoko ersetzt Demirovic und soll durch sein Tempo für Entlastung sorgen.
    85
    17:41
    Itten mit der Chance auf die Entscheidung! Nach einem schönen Kurzpass von Görtler marschiert der Espen-Angreifer allein auf Baumann zu, gerät jedoch noch in Bedrängnis und kann deshalb nicht mehr genügend Druck hinter das Leder bringen.
    84
    17:41
    Auch der nachfolgende Eckball fliegt viel zu weit, was zu Pfiffen aus dem Publikum führt.
    83
    17:40
    Das Spiel geht wieder in die gewohnte Richtung: Nach einer schönen Aratore-Flanke und einer gefährlichen Kopfballrückgabe kommt Maric im Strafraum an den Ball, schiesst aber nur einen St. Galler an.
    82
    17:39
    Auswechslung FC Lugano
    Letzter Wechsel bei Lugano: Für Holender kommt Sasere.
    81
    17:38
    Der Eckball bleibt ungefährlich - danach ist noch eine Hand eines Tessiners am Ball, für Schiedsrichter Schärer aber kein elfmeterwürdiges Vergehen.
    80
    17:37
    Entlastungsangriff durch Demirovic! Mit einem schönen Schlenzer von der Strafraumgrenze scheitert der Espen-Neuzugang an Baumann - Eckball!
    79
    17:35
    Hoch und weit segelt der Ball in den Strafraum der Espen, bis er auf dem Kopf von Sabbatini landet. Von dort zischt er haarscharf am weiten Pfosten vorbei - Stojanovic hat Glück, da er völlig falsch steht.
    78
    17:35
    Lavanchy mit einem erneuten Antritt auf Rechts - Eckball!
    77
    17:34
    Die Espen beruhigehn das Spiel in den letzten Minuten wieder ein wenig - es ist wohl die Ruhe vor dem Sturm.
    74
    17:32
    Ein hoher Ball nach dem anderen fliegt in den Espen-Strafraum. Dieses Mal klärt Stergiou nach einem Freistoss aus dem Halbfeld.
    72
    17:31
    Die Tessiner drücken jetzt: Lavanchy erläuft sich einen weiten Ball auf der rechten Angriffsseite, Fazliji klärt in der Mitte.
    71
    17:29
    Topchance Lugano! Hefti spielt einen unfreiwilligen Doppelpass mit Bottani, der aus ähnlicher Position wie Aratore beim Anschlusstor schlenzt, den Ball aber gut einen Meter neben den Kasten setzt.
    70
    17:28
    Noch 20 Minuten müssen die Espen hier überstehen - es dürften 20 lange Minuten werden.
    70
    17:27
    Nach einem Fehlpass von Muheim im Aufbau schaltet Lugano schnell um, der Steilpass auf Bottani gerät dann allerdings zu weit.
    69
    17:27
    Auswechslung FC Lugano
    Zweiter Wechsel auch bei Lugano: Lavanchy ersetzt den unglücklichen Dalmonte. Der Wechsel ist positionsgetreu.
    68
    17:25
    Lugano versucht es jetzt immer öfter mit hohen Bällen. Einen solchen, entstanden durch einen Ballverlust von Quintillà in der Offensivzone, klärt Fazliji resolut auf die Tribüne.
    67
    17:23
    Trotzdem ist in der zweiten Halbzeit klar Lugano die spielbestimmende Mannschaft. Durch Fehlpässe im Mittelfeld machen sich die Tessiner das Leben aber selbst immer wieder schwer.
    65
    17:22
    Die Ostschweizer sind nach den Wechseln jetzt wieder besser sortiert und können das Leder wieder in der gegnerischen Hälfte halten. Demirovic kommt sogar noch im Strafraum zum Torschuss, der Winkel ist dabei aber viel zu spitz.
    64
    17:20
    Auswechslung FC Lugano
    Auch Celestini wechselt ein erstes Mal: Für den offensiven Mittelfeldspieler Rodriguez kommt Flügelflitzer Bottani.
    63
    17:19
    Auswechslung FCSG
    Er reagiert sogleich - und bringt mit Costanzo für Babic eine gewisse Routine.
    62
    17:18
    Die St. Galler wirken jetzt konfus, die Abstände zwischen den Linien stimmen nicht mehr ganz - wann reagiert Peter Zeidler und stärkt die Defensive?
    61
    17:17
    Der Eckball kommt, Maric steigt hoch - das Leder streift am entfernten Pfosten vorbei.
    60
    17:17
    Lugano hat jetzt klar Oberwasser, drückt auf den Ausgleich. Gerade klärt Hefti per Flugkopfball zum Corner...
    58
    17:15
    Gelbe Karte für Fabio Celestini (FC Lugano)
    Lugano-Trainer Celestini gefällt diese Unterbrechung gar nicht, er protestiert vehement und wird verwarnt.
    58
    17:15
    Derzeit ist das Spiel unterbrochen: Stojanovic ist nach dem Abfangen einer Flanke unglücklich gestürzt und muss gepflegt werden.
    56
    17:13
    Auswechslung FCSG
    Peter Zeidler reagiert auf den Gegentreffer, wechselt ein erstes Mal: Für den womöglich angeschlagenen Alain Wiss kommt Betim Fazliji.
    54
    17:11
    Die Espen geben den Tarif durch, greifen sogleich ihrerseits wieder an! Ein schönes Zuspiel in die Tiefe erreicht Babic, Baumann macht aber die kurze Ecke zu und verhindert so den Torerfolg des St. Galler Eigengewächses.
    52
    17:10
    Nächste Topchance für Lugano! Eine Flanke aus dem Halbfeld ist lange unterwegs und landet beim völlig freien Dalmonte. Der hat aber zum Glück grosse Mühe mit der Ballkontrolle, wodurch Stojanovic zupacken kann.
    50
    17:08
    Tooor für FC Lugano, 1:2 durch Marco Aratore
    Es passiert das, was genau nicht passieren sollte: Lugano erzielt den frühen Anschlusstreffer. Rodriguez spielt den tödlichen Pass in die Schnittstelle, Aratore misst das Gehäuse ganz genau aus und schlenzt am chancenlosen Stojanovic vorbei in die hohe Ecke.
    48
    17:07
    Nächster gefährlicher Abschluss von Ruiz! Der Spanier erhält den Ball am Strafraum von Itten und zieht ab, Baumann hält im Nachfassen.
    47
    17:05
    Der Freistoss wird indirekt gespielt, der Ball kommt zu Ruiz, der jedoch klar über das Tor zielt.
    47
    17:04
    Gelbe Karte für Mijat Maric (FC Lugano)
    Die Espen kontern sogleich: Itten eilt in Richtung Strafraum, wird dabei zurückgehalten. Es gibt eine Verwarnung an Mijat Maric und Freistoss für die Ostschweizer aus 25 Metern...
    46
    17:02
    Lugano umgehend mit der besten Torchance im ganzen Spiel! Gerndt bricht auf der linken Seite durch und passt gefährlich vor das Espen-Tor. Dort lenkt Muheim das Leder wohl noch ganz minim ab, wodurch der völlig freie Dalmonte aus dem Konzept gerät und ebenfalls vorbeisäbelt.
    46
    17:02
    Wechsel gab es, soweit ich sehe, keine.
    46
    17:02
    Anpfiff zweite Halbzeit
    So ist es - Schärer setzt die Partie fort.
    16:59
    Nachdem es für das Heimteam zum Ende der ersten Halbzeit noch Pfiffe setzte, scheint sich das Publikum umentschieden zu haben und begrüsst die eigene Equipe mit einem aufmunternden Applaus. Bald wird es weitergehen.
    16:58
    Auch auf anderen Plätzen der Super League wird wie gewohnt Fussball gespielt. YB führt zuhause mit 2:1 im Derby gegen den Tabellenletzten Thun und übernimmt virtuell die Tabellenführung, da Basel auswärts im Hintertreffen ist: Zürich ist auf dem Weg zur Überraschung, der Stadtclub führt gegen den Erzrivalen mit 2:1.
    16:55
    Besonders für Itten wird das Tor eine grosse Genugtuung sein, traf er doch gegen den Gegenspieler, der ihm beinahe ein Jahr seiner Karriere kostete. Auch andere Grün-Weisse dürften heiss darauf sein, in er zweiten Halbzeit bald nachzulegen und den Sack zu zu machen: Insbesondere Demirovic wird es sich nicht gefallen lassen wollen, dass Itten in der internen Torschützenliste nun wieder vor ihm steht.
    16:47
    Obwohl Lugano gut begann und in den ersten 20 Minuten die leicht gefährlichere Mannschaft war, führen die Grün-Weissen hier im Sottoceneri nach einem abgezockten Auftritt zur Pause mit 0:2 und sind auf bestem Weg zum dritten Auswärtssieg in Folge. Die Tore der Espen verdienen dabei wie zuletzt schon öfter beide das Prädikat Traumtor: Sowohl Itten als auch Quintillà zeigten ihre spezielle Schusstechnik, beide trafen aus rund 25 Metern genau flach in das Toreck - bei beiden Schüssen war der sonst starke Lugano-Goalie Baumann ohne jede Chance.
    45
    16:46
    Abpfiff erste Halbzeit
    Nach einer Minute Nachspielzeit bittet Sandro Schärer zum Pausentee.
    45
    16:45
    In der Nachspielzeit sind es wieder die St. Galler, welche sich im Angriffsmodus befinden. Ein Pass von Görtler erreicht jedoch sein Ziel im Strafraum leider nicht.
    43
    16:44
    Lugano natürlich jetzt geschockt - und die Espen mit der klaren Oberhand. Es macht einfach Spass, wie abgezockt diese junge Mannschaft inzwischen spielt.
    41
    16:41
    Tooor für FC St.Gallen, 0:2 durch Jordi Quintillà
    Es sind aber die Espen, welche nachlegen! Wieder zeigen sich die Espen aufsässig und erobern sich in der gegnerischen Hälfte den Ball. Dieser gelangt zu Quintillà, und was der Katalane dann macht, ist einfach Weltklasse: Durch eine Körpertäuschung zieht er die Gegenspieler von sich weg, und mit einem präzisen Flachschuss trifft er dann aus ähnlicher Position wie Itten zuvor am chancenlosen Baumann vorbei.
    40
    16:40
    Auch Lugano zeigt sich nicht geschockt, greift umgehend ebenfalls an - ein gefährlicher Schlenzer landet aber nur im Aussennetz.
    38
    16:38
    Die Espen legen beinahe sogleich nach! Wieder erobern sie den Ball im Mittelfeld, und wieder geht es schnell. Nach einer schönen Passstafete landet der Ball an der Strafraumgenze bei Babic, der mit einem Haken eindringt und aus spitzem Winkel haarscharf am Tor vorbei zielt - Baumann wäre da niemals rangekommen.
    37
    16:37
    Tooor für FC St.Gallen, 0:1 durch Cedric Itten
    Und die Espen erzielen, wie schon in Genf, quasi aus dem Nichts das 0:1! Und das geht ganz einfach: Görtler gewinnt nach einem weiten Ball das Kopfballduell, der Ball kommt zu Itten, und der fackelt nicht lange und trifft trocken aus 25 Metern in die weite Ecke.
    35
    16:35
    Wieder ist es der agile Aratore, der Gefahr vor das St. Galler Tor bringt. Auf dem Weg zur Mitte lässt er mehrere Espen im Slalom stehen, sein Schlenzer wird dann aber zum Glück geblockt.
    34
    16:34
    Insgesamt ist das Spiel aber merklich abgeflacht - vor allem, weil die Espen den Ball jetzt wesentlich besser zu halten wissen.
    32
    16:32
    Espen-Captain Hefti schaltet sich in einen Angriff ein und dringt aufgrund eines Ausrutschers von Daprelà auch in den Strafraum ein, verpasst dort aber den richtigen Zeitpunkt für den Abschluss - da wäre mehr möglich gewesen!
    30
    16:30
    Muheim stellt auf der linken Abwehrseite Dalmonte vor gewaltige Probleme, gewinnt quasi jeden Zweikampf gegen die Genua-Leihgabe.
    28
    16:28
    Wieder hat Itten, der sich im St. Galler Sturm-Dreizack eher zurückfallen lässt, in aussichtsreicher Position den Ball. Dieses Mal versucht er es mit einem Pass auf den durchstartenden Demirovic, trifft aber nur ein Lugano-Bein.
    26
    16:26
    Nach gut einem Viertel der Partie ist das Spiel weiterhin keine hochklassige Angelegenheit, aber durchaus unterhaltsam und kurzweilig. Fans von Zweikämpfen kommen hier definitiv auf ihre Kosten.
    25
    16:25
    Wieder ist es auf Espen-Seite Itten, der sich mit guter Ballbehandlung dem Lugano-Tor annähert. Just bei der Schussabgabe rutscht er dann aber aus, wodurch das Rund einige Meter am Eckigen vorbeifliegt.
    24
    16:24
    Gute Möglichkeit für Lugano! Aratore wird steil in den Rpcken der Abwehr geschickt, sein Flachpass zur Mitte ist dieses Mal allerdings zu wenig genau. Aus dem Rückraum kommt Sabbatini angerauscht und probiert es trotzdem mit einem Torschuss, hat dabei aber viel zu viel Rücklage.
    23
    16:23
    Die Luganesi zeigen sich wieder von ihrer bekannten, eher unfairen Seite, und greifen hart zu. Schiedsrichter Schärer lässt es sich noch gefallen.
    22
    16:20
    Ex-Espe Aratore zeigt sich im Halbfeld kampfstark, erarbeitet sich gleich gegen mehrere Grün-Weisse den Ball. Seine Mitspieler wissen damit allerdings herzlich wenig anzufangen und schenken es sogleich wieder her.
    20
    16:20
    Im Anschluss an die Parade kommen die Ostschweizer noch zu zwei Eckbällen, die aber beide problemlos geklärt werden.
    19
    16:19
    Itten zwingt Baumann zur Glanzparade! Die Espen haben nun wieder Oberwasser, erobern sich den Ball auf rechts. Ruiz spielt diesen dann flach zur Mitte, wo Itten aus dem Rückraum direkt abzieht und den hellwachen Baumann zur Flugeinlage zwingt.
    18
    16:18
    Jetzt für einmal wieder ein Angriff der Espen: Custodio verliert im Zentrum den Ball, Grün-Weiss hat für einmal Platz. Ruiz nutzt diesen für einen eher harmlosen Flaschuss.
    17
    16:17
    Peter Zeidler kann die Richtung nicht gefallen, in die sich das Spiel in den letzten Minuten etnwickelt. Die Espen haben sichtlich Mühe mit den aggressiven Luganesi, müssen sich oft mit Fouls behelfen.
    16
    16:16
    Kurz darauf wird es ganz heiss vor Stojanovic: Plötzlich stehen drei Luganesi frei vor ihm - zum Glück steht auch mindestens einer von ihnen im Abseits.
    15
    16:15
    Harmlos - die Espen klären ohne Probleme!
    14
    16:14
    Erster Eckball auch für Lugano, das in den letzten Minuten die Oberhand gewinnt. Sabbatini erläuft sich einen hohen Ball, Hefti hindert ihn dann aber am Eindringen in den Strafraum.
    12
    16:12
    Custodio schlenzt das Leder schön vor das Tor, dort beweist aber Stojanovic eine gute Strafraumbeherrschung und boxt es weg.
    11
    16:12
    Gelbe Karte für Miro Muheim (FC St.Gallen)
    Gefährlicher Freistoss für Lugano! Muheim foult an der Strafraumecke und kassiert dafür auch noch die gelbe Karte.
    10
    16:10
    Die Tessiner stehen am eigenen Strafraum jeweils zu fünft relativ massiv. Die Espen haben so Mühe, in den Strafraum zu kommen.
    9
    16:09
    Und wieder Lugano: Rodriguez zieht aus 20 Metern einfach einfach einmal ab, Stojanovic fängt den scharfen, aber unpräzisen Flachschuss.
    8
    16:08
    Lugano scheint aber jetzt ins Spiel gefunden zu haben: Aratore setzt sich auf der linken Seite durch und passt flach in den Rücken der Abwehr. Dort lauert Dalmonte, trifft aber zum Glück den Ball nicht richtig.
    6
    16:06
    Nach sechs Spielminuten muss auch Stojanovic beweisen, dass er auf dem Platz steht. Einen zu steilen Flachpass in die Spitze klärt der Espen-Goalie noch vor dem eigenen Strafraum mit Bravour.
    5
    16:05
    Der  Corner kommt auch in die gefährliche Zone, dort verpasst aber Stergiou das Leder.
    4
    16:04
    So auch in dieser Situation: Die Lugano-Innenverteidigung bringt den Ball nicht weg, Demirovic setzt nach und erarbeitet sich einen ersten Eckball.
    3
    16:03
    Das Spiel findet bisher ausschliesslich in der Platzhälfte der Luganesi statt. Im Vergleich zum Servette-Spiel pressen die Männer von Peter Zeidler um einiges früher, Lugano hat grosse Mühe, sich zu befreien.
    2
    16:02
    Die Partie beginnt gut aus der Sicht der Grün-Weissen, nämlich mit einem ersten Torschuss: Babic zieht aus ungefähr 20 Metern ab, sein Schuss gerät jedoch zu mittig.
    1
    16:02
    Geleitet wird die Partie übrigens von Sandro Schärer.
    1
    16:01
    Anpfiff
    Es geht los!
    16:01
    Der einzige Wechsel, Wiss für Letard, erfolgte dabei aufgrund einer Gelbsperre von letzterem.
    15:59
    Peter Zeidler vertraut auf beinahe die selbe Equipe wie beim Auswärtssieg in Genf: Stojanovic; Muheim, Wiss, Stergiou, Hefti; Ruiz, Quintillà, Görtler; Itten, Babic, Demirovic.
    15:57
    Wir kommen zu den Aufstellungen, beginnend mit dem Heimteam. Der FC Lugano startet wie folgt: Baumann; Kecskes, Maric, Daprelà; Aratore, Custodio, Sabbatini, Rodriguez; Dalmonte, Gerndt, Holender.
    15:55
    Nur knapp in das Stadion geschafft haben es zahlreiche St. Galler Fans, da die SBB keinen Extrazug stellte und dann auch noch der reguläre Eurocity ausfiel.
    15:54
    Live dabei aus der Sonnenstube der Schweiz ist heute für Sie Johannes Graf.
    14:40
    Hallo und herzlich willkommen zum 12. Spieltag in der Super League und der Begegnung zwischen dem FC Lugano und dem FC St. Gallen. Anstoss ist um 16 Uhr im Cornaredo in Lugano. Viel Spass!

    Aktuelle Spiele

    03.11.2019 16:00
    FC Basel
    FC Basel
    1
    0
    FC Basel
    Neuchâtel Xamax FCS
    Neuchâtel
    1
    1
    Neuchâtel Xamax FCS
    Beendet
    16:00 Uhr
    FC Luzern
    FC Luzern
    1
    0
    FC Luzern
    FC Lugano
    FC Lugano
    2
    0
    FC Lugano
    Beendet
    16:00 Uhr
    Servette Genève
    Servette
    3
    0
    Servette Genève
    BSC Young Boys
    Young Boys
    0
    0
    BSC Young Boys
    Beendet
    16:00 Uhr
    09.11.2019 19:00
    FC Luzern
    FC Luzern
    1
    0
    FC Luzern
    Servette Genève
    Servette
    2
    2
    Servette Genève
    Beendet
    19:00 Uhr
    Neuchâtel Xamax FCS
    Neuchâtel
    2
    0
    Neuchâtel Xamax FCS
    FC Thun
    FC Thun
    3
    0
    FC Thun
    Beendet
    19:00 Uhr

    Spielplan - 12. Spieltag

    19.07.2019
    FC Sion
    FC Sion
    1
    1
    FC Sion
    FC Basel
    FC Basel
    4
    1
    FC Basel
    Beendet
    20:00 Uhr
    20.07.2019
    FC Thun
    FC Thun
    2
    0
    FC Thun
    Neuchâtel Xamax FCS
    Neuchâtel
    2
    1
    Neuchâtel Xamax FCS
    Beendet
    19:00 Uhr
    FC St.Gallen
    St.Gallen
    0
    0
    FC St.Gallen
    FC Luzern
    FC Luzern
    2
    0
    FC Luzern
    Beendet
    19:00 Uhr
    21.07.2019
    BSC Young Boys
    Young Boys
    1
    1
    BSC Young Boys
    Servette Genève
    Servette
    1
    1
    Servette Genève
    Beendet
    16:00 Uhr
    FC Zürich
    FC Zürich
    0
    0
    FC Zürich
    FC Lugano
    FC Lugano
    4
    3
    FC Lugano
    Beendet
    16:00 Uhr
    27.07.2019
    FC Basel
    FC Basel
    1
    0
    FC Basel
    FC St.Gallen
    St.Gallen
    2
    1
    FC St.Gallen
    Beendet
    19:00 Uhr
    Servette Genève
    Servette
    0
    0
    Servette Genève
    FC Sion
    FC Sion
    0
    0
    FC Sion
    Beendet
    19:00 Uhr
    28.07.2019
    FC Lugano
    FC Lugano
    0
    0
    FC Lugano
    FC Thun
    FC Thun
    0
    0
    FC Thun
    Beendet
    16:00 Uhr
    FC Luzern
    FC Luzern
    0
    0
    FC Luzern
    FC Zürich
    FC Zürich
    0
    0
    FC Zürich
    Beendet
    16:00 Uhr
    Neuchâtel Xamax FCS
    Neuchâtel
    0
    0
    Neuchâtel Xamax FCS
    BSC Young Boys
    Young Boys
    1
    0
    BSC Young Boys
    Beendet
    16:00 Uhr