Super League

Grasshoppers
0
0
Grasshopper Club Zürich
St.Gallen
1
0
FC St.Gallen
Beendet
19:00 Uhr
Grasshoppers:
 / St.Gallen:
59'
Barnetta
Mehr
    20:58
    Für die Espen geht es in Wochenfrist weiter mit einem Heimspiel gegen den FC Sion, wo dann ein weiteres Endspiel gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um die Europa-League-Plätze ansteht. Wir hoffen, Sie zu dieser Gelegenheit wieder im Liveticker begrüssen zu dürfen, und verabschieden uns hiermit von Ihnen. Auf Wiedersehen!
    20:56
    Der vom St. Galler Anhang gefeierte Mann heisst Tranquillo Barnetta. Das St. Galler Urgestein schiesst die bei den Espen nicht gerade beliebten Hoppers wohl definitiv aus der höchsten Spielklasse, denn auch wenn Xamax morgen verlieren sollte, sind 9 Punkte in 4 Spielen für GC nach menschlichem Ermessen kaum mehr aufzuholen.
    20:53
    Was für ein ausserordentlich wichtiger Sieg für die Espen! Dank eines gut ausgespielten Konters nach einem dummen Zürcher Ballverlust entführen die Espen hier drei Punkte vom designierten Absteiger und können sich nun wohl tabellarisch wieder nach vorne orientieren. Im Parallelspiel schlägt nämlich der sich in  hervorragender Form befindende FC Basel den FC Zürich mit 3:0, wodurch sich die Espen zumindest einmal schon vor den zweiten Zürcher Verein schieben.
    90
    20:53
    Spielende
    Das Spiel ist aus! Die Espen gewinnen hier in einem müden Kick mit 0:1 und schicken die Zürcher wohl definitiv in die Challenge League!
    90
    20:51
    Sogar am Boden liegend klärt die St. Galler Nummer 33 noch per Kopf.
    90
    20:50
    Musah Nuhu hat sich hier sehr gut eingeführt, er köpft ungefähr sämtliche hohen Bälle der Zürcher gleich wieder an den Absender zurück.
    90
    20:48
    GC rennt an und rennt an, verliert aber meistens schon das erste Duell an der Strafraumgrenze. Ashimeru bleibt als einziger Espe für Konter vorne, kämpft aber vergebens auf weiter Flur.
    90
    20:47
    Gute Ausgleichschance für GC! Ngoy geht nach einer Flanke veressen, seinen Abschluss können die Espen mit vereinten Kräften klären.
    90
    20:47
    Nachspielzeit: Völlig unberechtigte fünf Minuten!
    90
    20:46
    Direkt im Gegenzug wieder GC, Ravet schlenzt den Ball gut zwei Meter über das Tor.
    89
    20:45
    Kurz darauf fordern die Espen Penalty: Kutesa wurde nach schönem Solo leicht in den Rücken gestossen, fällt aber für den Geschmack von Schiedsrichter Bieri zu leicht.
    89
    20:44
    Ashimeru  mit der Topchance auf die Entscheidung! Von Kutesa schön in die Tiefe geschickt, lupft die Salzburg-Leihgabe den Ball in Bedrängnis am Kasten vorbei.
    88
    20:44
    Mangelnden Einsatz kann man den Espen auf jeden Fall nicht vorwerfen: Lüchinger grätscht schön Rustemovski an, von welchem der Ball ins Aus prallt.
    87
    20:42
    Wechsel FCSG
    Wechsel FCSG

    Letzter Wechsel auch bei den Grün-Weissen: Mit Mosevich kommt für Wittwer ein weiterer Innenverteidiger. Die Devise scheint hier klar zu sein: Den knappen Vorsprung gilt es mit aller Kraft zu verteidigen.

    86
    20:41
    Sierro versucht, den weit vor dem Tor stehenden Lindner zu überlisten, sein Schuss hat aber viel zu wenig Kraft.
    85
    20:39
    Die Espen versuchen es defensiv gar nicht mehr wirklich, gepflegt nach vorne zu spielen, und schlagen die Bälle einfach weg. Die Minuten verstreichen trotzdem, weil auch GC nichts einfällt.
    83
    20:38
    Bakayoko zieht von der Aussenlinie einmal mehr zur Mitte, dieses Mal haben die Hoppers aber den Braten gerochen und können klären.
    81
    20:37
    Ashimeru hat im Mittelfeld einen Schlag abbekommen und wird gerade kurz gepflegt. Zeit, Kräfte für einen Schlussspurt zu sammeln.
    80
    20:35
    Offziell befinden sich übrigens 5000 Zuschauer im Stadion. Da haben wohl ungefähr 4000 Zürcher ein Ticket gekauft, sind aber nicht am Spiel erschienen.
    79
    20:35
    Guter Konter der Espen: Quintillà mit einem schönen Seitenwechsel auf Bakayoko, der in den Strafraum zieht und dort am Bein des letzten Zürchers scheitert.
    78
    20:33
    Wechsel FCSG
    Wechsel FCSG

    Peter Zeidler verstärkt die Defensive: Für Angreifer Rapp kommt der Defensivmann Nuhu.

    77
    20:32
    GC kommt weiterhin nur bis an den St. Galler Strafraum und ist so zu Fernschüssen gezwungen. Einen solchen fälscht gerade Djuricin gefährlich am St. Galler Tor vorbei ab.
    76
    20:32
    Wechsel GCZ
    Wechsel GCZ

    Letzter Wechsel beim Letzten: Rustemoski ersetzt Bundesliga-Rückkehrer Ravet.

    75
    20:31
    Den Espen bleibt natürlich so viel Platz zum Kontern. Einen solchen Konter über Bakayoko wird initial schön ausgespielt, bevor der letzte Pass von Sierro stecken bleibt.
    74
    20:29
    Die Hoppers rennen weiterhin an, scheitern jedoch Mal für Mal an der vielbeinigen St. Galler Abwehr.
    73
    20:29
    ...Sierro flankt zwar ziemlich genau in den Strafraum, dort lauern aber nur Zürcher.
    73
    20:29
    Freistoss für den FCSG von der linken Angriffsseite...
    72
    20:28
    Ein Bock von Lüchinger führt beinahe zum Ausgleich! Der Rheintaler versucht, einen Eckball zu verhindern, und legt den Ball unfreiwillig ab auf Ravet. Der schlenzt aus spitzem Winkel über den Kasten.
    71
    20:26
    Die Espen sind weiterhin nur mit Defensivarbeit beschäftigt, das Spiel fand in den letzten 10 Minuten fast ausnahmslos in der St. Galler Spielfeldhälfte statt. Defensiv gewinnen die Grün-Weissen aber fast jeden Zweikampf.
    69
    20:25
    Wechsel FCSG
    Wechsel FCSG

    GC drückt jetzt die Espen hinten rein. Zeidler reagiert und bringt Kutesa für den Torschützen Barnetta.

    68
    20:24
    Gute Ausgleichschance für GC! Nach einem Freistoss vom Mittelkreis klären die Espen ungenügend, weshalb ein Hopper aus dem Strafraum zur Volleyabnahme kommt. Stojanovic reisst die Fäuste hoh und klärt nach vorne, wo zu seinem Glück nur Teamkollegen stehen.
    67
    20:23
    Wechsel GCZ
    Wechsel GCZ

    Uli Forte wechselt gezwungenermassen offensiv, Djuricin kommt für Diani.

    66
    20:21
    Vom einem Zeidler'schen Kombinationsfussball aus der Defensive ist hier nicht mehr allzu viel zu sehen. Die Espen schlagen den Ball am eigenen Strafraum resolut nach vorne.
    65
    20:19
    GC ist seit dem Rückstand die aktivere Mannschaft, kommt bisher aber kaum gefährlich in Strafraumnähe.
    63
    20:18
    Wechsel GCZ
    Wechsel GCZ

    Erster Wechsel der Partie: Bei den Grasshoppers ersetzt Mallé den bisher aktivsten Zürcher, Da Silva.

    61
    20:17
    Im Gegenzug die St. Galler Innenverteidigung beinahe mit einem Bock, der zum Ausgleich führt. Zuerst trifft Stergiou den Ball beim Klärungsversuch nicht richtig, dann köpft Vilotic zu kurz zurück auf Stojanovic. Der muss sich gegen Ngoy ganz breit machen, um den Ausgleich zu verhindern.
    59
    20:16
    Tooor für FC St. Gallen, 0:1 durch Tranquillo Barnetta
    GC mit einem schlimmen Fehlpass im Mittelfeld, worauf die Espen schnell umschalten. Bakayoko wird in die Tiefe lanciert, wo er schön flach zur Mitte gibt. Dort befindet sich Tranquillo Barnetta, der Lindner mutterseelenallein in die falsche Ecke schickt. 0:1!
    56
    20:12
    Die zweite Halbzeit ist bisher fast noch langweilige als die erste. Waren die zwei Teams bis zur Halbzeitpause wenigstens noch ab und zu in Tornähe anzutreffen, neutralisieren sie sich nun im Mittelfeld.
    55
    20:12
    ...die Espen klären per Kerze, dann foult Ravet Wittwer. Entlastungsfreistoss.
    54
    20:09
    Ashimeru verliert den Ball im Mittelfeld, GC kontert und Ngoy erarbeitet sich gegen Stergiou einen Eckball...
    51
    20:08
    ...ungefährlich, Lindner hat den Ball.
    50
    20:07
    Barnetta beinahe mit der Führung! Der hätte genau gepasst, ist aber mit zu wenig Power geschossen, weshalb Lindner den Ball noch aus der Ecke kratzen kann. Eckball...
    50
    20:04
    Gelbe Karte für Cédric Zesiger (Grasshopper Club Zürich)
    Gefährlicher Freistoss für den FCSG! Zesiger foult ca. 20 Meter vor dem Tor und wird verwarnt.
    49
    20:03
    Rapp wird, hinter der Mittellinie startend und deswegen nicht im Abseits, von Lüchinger gut angespielt, bricht aber überraschenderweise ab und vertändelt so die gute Ausgangslage.
    46
    20:02
    Beide Trainer verzichteten in der Halbzeitpause auf Wechsel.
    46
    20:00
    Anpfiff 2. Halbzeit
    Es geht, hoffentlich verbessert, weiter.
    19:48
    In einer schwachen Partie, die ihrer Ausgangslage definitiv gerecht wird, steht es hier zu Pause 0:0 zwischen dem Letzten und dem Drittletzten. Die Espen haben hier leicht mehr Ballbesitz, GC die leicht besseren Chancen. Beide Mannschaften zeigen aber, dass sie verdient in der Tabelle so weit unten stehen. Zusammengefasst kann es in der zweiten Halbzeit nur besser werden.
    45
    19:46
    Ende 1. Halbzeit
    Alain Bieri hat genug von dieser Partie gesehen und bittet ohne Nachspielzeit zum Pausentee.
    44
    19:44
    Die Standards der Hoppers sind heute kaum gefährlicher als diejenigen der Espen, welche problemlos klären können.
    43
    19:42
    Nächste gute Möglichkeit für GC: Lüchinger und Vilotic rennen sich bei einer Flanke in den Strafraum gegenseitig über den Haufen, Da Silva kommt so an den Ball und scheitert am Beine eines weiteren zurückgeeilten St. Gallers. Eckball!
    41
    19:41
    ...Zesiger kommt im Anschluss an diesen zwar zu einem gefährlichen Kopfball, hat sich aber seinerseits durch einen Schubser in den Rücken des St. Galler Verteidigers einen Vorteil verschafft.
    41
    19:39
    Nach einem Schubser in den Rücken durch Barnetta kommt GC zu einem Freistoss von der linken Seite...
    40
    19:39
    GC klärt problemlos per Kopf.
    39
    19:38
    Dritter Eckball für den FCSG: Bakayoko flankt aus dem Strafraum, ein Zürcher fälscht noch ab.
    37
    19:35
    Beiden Teams fehlt es hier an allen Ecken und enden. Die Espen lassen die Zürcher gefühlt Minutenlang am eigenen Strafraum kombinieren, letztendlich resultiert daraus nur ein völlig ungefährlicher Weitschuss, der abgefälscht und kurz vor dem Out von Stojanovic abgefangen wird.
    35
    19:34
    Simone Rapp zeigt, wie man auf dem nassen Rasen zu Möglichkeiten kommen könnte. Mit Wucht geht er nach einer Flanke aus dem Halbfeld am Elfmeterpunkt ins Kopfballduell und setzt den Ball knapp am Pfosten vorbei.
    34
    19:32
    Nach einem guten Pass im Mittelfeld findet Sierro auf Rechs plötzlich viel Platz vor, dem Walliser fehlt aber sichtlich jegliches Selbstvertrauen, in Schritttempo marschiert er nach vorne und schenkt den Ball dem ersten Gegenspieler.
    32
    19:31
    Wiederholung der gleichen Szene, dieses Mal von der anderen Seite. Stojanovic kann die Flanke noch leicht ablenken, im Nachschuss schiebt Bajrami den Ball von der Strafraumgrenze in die Hände von Stojanovic.
    31
    19:30
    Gute Möglichkeit für GC: Ngoy lässt Vilotic im Zweikampf ziemlich alt aussehen und flankt dann schön zur Mitte. Dort haben es zwei Zürcher mit nur einem St. Galler zu tun, kommen aber nicht richtig an den Ball.
    30
    19:29
    Die Espen sind hierbei aber noch die leicht aktivere Mannschaft: Sierro wird von Ashimeru schön in die Tiefe geschickt, verzögert dann und flankt eigentlich gut zur Mitte. Dort gehen aber sowohl Rapp als auch Bakayoko ohne wirkliche Überzeugung zum Ball.
    29
    19:27
    Beide Mannschaften haben hier nach wie vor sichtlich Mühe mit dem nassen Rasen, die Bälle kommen jeweils entweder zu weit oder zu kurz. Vielleicht liegts aber auch einfach an der mangelnden Qualität.
    27
    19:25
    Der nachfolgende Freistoss wird gefährlich: Barnetta flankt in den Strafraum, GC klärt nur ungenügend, und Sierro schiesst den Ball vom Elfmeterpunkt zu direkt auf Lindner.
    26
    19:25
    Gelbe Karte für Mersim Asllani (Grasshopper Club Zürich)
    Wir verzeichnen die erste gelbe Karte: Asllani kommt im Laufduell mit Lüchiger deutlich zu spät, er senst den Rheintaler da regelrecht um.
    23
    19:23
    Weil Quintillà auf dem nassen Rasen an Diani und dem Ball vorbeigrätscht, findet der knapp zwei Meter grosse Franzose plötzlich viel Platz vor dem St. Galler Strafraum vor. Er zieht ab, die Espen-Verteidigung blockt, und Ravet setzt den Ball im Nachschuss aus guter Position gut drei Meter über das Tor.
    22
    19:22
    Barnetta führt den Eckball aus und findet am nahen Pfosten sogar den Kopf von Quintillà. Das Kopfballspiel ist aber leider nicht das Hauptmetier des Katalanen, er setzt das Leder zwei Meter über das Tor.
    21
    19:21
    Das Spiel scheint jetzt auf bescheidenem Niveau aufzuwachen: Bakayoko erarbeitet sich im Laufduell immerhin einen zweiten Eckball für die Espen.
    20
    19:20
    Auch von GC können wir im Gegenzug einen Torschuss verzeichnen. Nachdem Ashimeru im Mittelfeld den Ball vergisst, hat Da Silva einen Energieanfall und spurtet in Richtung des St. Galler Sechzehners, von wo er ebenfalls in die Hände des Torwarts abschliesst.
    19
    19:17
    Erster Torschuss nun auch für die Espen: Nach einem schwachen Rückpass von Stergiou schlägt Stojanovic das runde Spielgerät weit nach vorne, unverhofft landet der Ball bei Barnetta, der von der Strafraumgrenze in die Hände von Lindner abzieht.
    17
    19:15
    Die erste nennenswerte Torszene dieser Partie geht also an die Hoppers. Inzwischen scheinen die Teams aber wieder ihrem alten Trott zu verfallen und reihen Fehlpassorgien aneinander.
    15
    19:14
    Und beinahe straft mich GC umgehend Lügen! Die Zürcher haben kurz zu viel Platz im Mittelfeld, worauf Ravet Ngoy steil lanciert. Dieser hat frei vor Stojanovic jedoch zu wenig Zeit und schiebt das Leder am Tor vorbei.
    14
    19:13
    Bald sind hier 15 Minuten gespielt, bisher sieht man wenig Erbauliches im Letzigrund.
    11
    19:09
    Eine interessante Statistik gibt es übrigens zu den Hoppers, diese sind seit sage und schreibe 6 Spielen ungeschlagen. Zum Vergleich: Die längste ungeschlagene Serie der Espen in dieser Saison dauerte lediglich 3 Spiel. Dumm nur für die Niederhasler: Sämtlich 6 Spiele endeten Unentschieden.
    9
    19:07
    Die aktivere Mannschaft hat hier aber weiterhin der FCSG. Nach einem schönen Durchspiel im Mittelfeld und einem präzisen Pass von Barnetta hat Bakayoko zwar eigentlich viel Platz, es verspringt ihm aber leider der Ball bei der Annahme.
    7
    19:06
    Auch GC wagt sich einmal nach vorne, kommt durch Lika zu einem weiten Einwurf. Diesen köpft meiner Meinung nach eigentlich klar Rapp ins out, es gibt trotzdem Abstoss für die Espen.
    5
    19:04
    Inzwischen haben sich übrigens nochmals einige Zuschauer in den Fankurven eingefunden, sodass sich nun geschätzt ungefähr 1000 Fans in den weiten Kurven des Letzigrundes tummeln sollten. Alles in allem trotzdem eine sehr schwache Kulisse, GC und das Letzigrund werden der Super League so definitiv nicht fehlen.
    4
    19:03
    Diesen spielen die Grün-Weissen kurz aus, die Aktion versandet dann aber im Strafraum.
    3
    19:02
    Die Espen sind weiterhin das offensivere Team, erarbeiten sich durch Lüchinger einen Eckball.
    2
    19:00
    Und die Espen legen gleich einmal stark los. Bakayoko wird in die Tiefe lanciert, seine flache Hereingabe aus de Strafraum wird aber von der GC-Verteidigung abgefangen. Die Espen können danach zwar noch kurz in Ballbesitz verbleiben, letztendlich greift aber Heinz Lindner bei einer weiteren verunglückten Hereingabe sicher zu.
    1
    19:00
    Spielbeginn
    Es geht los. Die Leitung des Spiels wird heute übernommen von Alain Bieri.
    18:58
    Trainiert wird der Rekordmeister bekannterweise von Uli Forte. Und die Espen-Fans erinnern sich da unweigerlich an ein Spiel gegen den anderen Zürcher Verein vor zwei Jahren: Im wohl besten Spiel unter Joe Zinnbauer konnte man da den ebenfalls von Uli Forte trainierten FCZ mit einem 3:0 in die Challenge League schicken.
    18:58
    Ersatzspieler bei den Hoppers sind Matic, Rhyner, Sigurjonsson, Djuricin, Malle, Ajeti und Rustemoski.
    18:55
    Die Niederhasler gehen ihre Mission, sich noch eine letzte Hoffnung auf den Nichtabstieg zu erhalten, in folgender Formation an: Lindner; Da Silva, Cvetkovic, Zesiger, Asllani; Lika, Basic, Bajrami, Diani, Ravet; Ngoy.
    18:54
    Auf der Ersatzbank der Ostschweizer sitzen heute Lopar, Mosevich, Ruiz, Tafer, Nuhu, Guillemenot und Kutesa. Die Langzeitverletzten Alain Wiss und Cédric Itten fehlen den Espen weiterhin, dazu gesellt sich der im letzten Heimspiel gegen Basel verletzte Silvan Hefti.
    18:52
    Im Unterfangen, GC heute wohl definitiv in die Challenge League zu schiessen, vertraut Peter Zeidler auf folgende Elf: Stojanovic; Lüchinger, Vilotic, Stergiou, Wittwer; Ashimeru, Quintillà, Sierro; Barnetta, Rapp, Bakayoko.
    18:51
    Gäbe es also eine besseren Startpunkt als beim abgeschlagenen Letzten, um noch eine Aufholjagd zu starten?
    18:49
    Steht das letztklassierte Team der Grasshoppers bei 9 Punkten Rückstand auf den Zweitletzten Xamax und bei noch 5 zu spielenden Partien bereits mit eineinhalb Beinen in der Challenge League, geht es für die in den letzten Wochen abgestürzten Espen noch um einiges: Obwohl man nur noch 2 Punkte vor dem Barrageplatz liegt, ist auch nach oben noch alles offen - Platz 3 ist ebenfalls nur 4 Punkte entfernt.
    18:48
    Beinahe unter Ausschluss der Öffentlichkeit findet heute dieses Kellerduell zwischen dem Letzten und dem Drittletzten statt: Bei regnerischem Wetter haben sich bisher keine 500 Zuschauer im Stadion eingefunden - und in knapp 15 Minuten beginnt die Partie bereits.
    18:47
    Live aus Zürich berichtet heute Johannes Graf.
    18:46
    Hallo und herzlich Willkommen aus dem Letzigrund zum Liveticker des Meisterschaftsspiels der 32. Runde zwischen dem Grasshopper-Club Zürich und dem FC St.Gallen.

    Aktuelle Spiele

    15.05.2019 20:00
    FC Basel
    FC Basel
    3
    2
    FC Basel
    FC Luzern
    FC Luzern
    2
    0
    FC Luzern
    Beendet
    20:00 Uhr
    FC Sion
    FC Sion
    1
    0
    FC Sion
    Neuchâtel Xamax FCS
    Neuchâtel
    0
    0
    Neuchâtel Xamax FCS
    Beendet
    20:00 Uhr
    FC Zürich
    FC Zürich
    3
    3
    FC Zürich
    FC Thun
    FC Thun
    0
    0
    FC Thun
    Beendet
    20:00 Uhr
    16.05.2019 20:00
    FC Lugano
    FC Lugano
    1
    1
    FC Lugano
    FC St.Gallen
    St.Gallen
    0
    0
    FC St.Gallen
    Beendet
    20:00 Uhr
    BSC Young Boys
    Young Boys
    6
    3
    BSC Young Boys
    Grasshopper Club Zürich
    Grasshoppers
    1
    0
    Grasshopper Club Zürich
    Beendet
    20:00 Uhr

    Spielplan - 32. Spieltag

    21.07.2018
    FC Basel
    FC Basel
    1
    0
    FC Basel
    FC St.Gallen
    St.Gallen
    2
    0
    FC St.Gallen
    Beendet
    19:00 Uhr
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    FC Luzern
    FC Luzern
    0
    0
    FC Luzern
    Neuchâtel Xamax FCS
    Neuchâtel
    2
    1
    Neuchâtel Xamax FCS
    Beendet
    19:00 Uhr
    22.07.2018
    BSC Young Boys
    Young Boys
    2
    0
    BSC Young Boys
    Grasshopper Club Zürich
    Grasshoppers
    0
    0
    Grasshopper Club Zürich
    Beendet
    16:00 Uhr
    FC Sion
    FC Sion
    1
    0
    FC Sion
    FC Lugano
    FC Lugano
    2
    2
    FC Lugano
    Beendet
    16:00 Uhr
    FC Zürich
    FC Zürich
    2
    1
    FC Zürich
    FC Thun
    FC Thun
    1
    0
    FC Thun
    Beendet
    16:00 Uhr
    28.07.2018
    Grasshopper Club Zürich
    Grasshoppers
    0
    0
    Grasshopper Club Zürich
    FC Zürich
    FC Zürich
    2
    0
    FC Zürich
    Beendet
    19:00 Uhr
    Neuchâtel Xamax FCS
    Neuchâtel
    1
    0
    Neuchâtel Xamax FCS
    FC Basel
    FC Basel
    1
    0
    FC Basel
    Beendet
    19:00 Uhr
    29.07.2018
    FC Lugano
    FC Lugano
    0
    0
    FC Lugano
    BSC Young Boys
    Young Boys
    2
    1
    BSC Young Boys
    Beendet
    16:00 Uhr
    FC St.Gallen
    St.Gallen
    2
    0
    FC St.Gallen
    FC Sion
    FC Sion
    4
    2
    FC Sion
    Beendet
    16:00 Uhr
    FC Thun
    FC Thun
    2
    0
    FC Thun
    FC Luzern
    FC Luzern
    1
    1
    FC Luzern
    Beendet
    16:00 Uhr