Super League

Grasshoppers
0
0
Grasshopper Club Zürich
FC Thun
2
0
FC Thun
Beendet
20:00 Uhr
Grasshoppers:
 / FC Thun:
88'
Sutter
90'
Fatkić
Mehr
    90
    22:04
    Fazit:
    Der FC Thun setzt seine Erfolgsserie im Letzigrund fort und gewinnt verdient mit 2:0 gegen GC! Schon in der ersten halben Stunde waren die Berner Oberländer gegen äusserst passive Zürcher das deutlich engagiertere Team. Die erste klare Chance ging jedoch auf das Konto der Hausherren, Nedim Bajrami traf in der 28. Minute den Pfosten. Von nun an wagte sich das Team von Thorsten Fink öfter aus seinem Schneckenhaus und gestaltete die Partie ausgeglichener. Im Laufe des zweiten Durchgangs rissen die Gäste das Zepter aber erneut an sich und belohnten sich spät. In der 89. Minute traf Nicola Sutter nach einem Eckball, in der vierten Minute der Nachspielzeit setzte Kenan Fatkić mit einem schönen Volleyschuss den Schlusspunkt. GC muss sich nach einem erschreckend harmlosen Auftritt wieder nach unten orientieren und am Samstag in St. Gallen deutlich steigern, während Thun weiterhin vom zweiten Tabellenplatz grüsst und sich am gleichen Tag auf das Spitzenduell gegen YB freuen darf.
    90
    21:52
    Spielende
    90
    21:52
    Tooor für FC Thun, 0:2 durch Kenan Fatkić
    In der vierten Minute der Nachspielzeit erzielt der Joker sein erstes Super League-Tor. GC leistet kaum noch Gegenwehr und schaut nur hinterher, wie der Slowene aus 20 Metern einen Kunstschuss volley in das linke untere Eck befördert!
    90
    21:50
    Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Cédric Zesiger
    90
    21:50
    Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Nedim Bajrami
    90
    21:49
    Die Berner Oberländer bleiben im Angriff und halten das Geschehen dadurch geschickt vom eigenen Kasten entfernt. Ein weiterer Eckball von der linken Seite wird natürlich kurz ausgeführt.
    90
    21:48
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
    89
    21:46
    Tooor für FC Thun, 0:1 durch Nicola Sutter
    Plötzlich zappelt das Leder doch noch im Netz! Der siebte Eckstoss für Thun bringt die Erlösung: Kenan Fatkić köpft die Kugel noch an den linken Pfosten, im Getümmel befördert Nicola Sutter das Leder dann aber mit dem Rücken über die Linie. Anders konnte in diesem Spiel kein Tor fallen.
    87
    21:44
    Es laufen die letzten Minuten. Von einer möglichen Schlussoffensive ist auf beiden Seiten noch nichts zu sehen.
    85
    21:44
    Nach einem leichten Kontakt geht Aimery Pinga Maria wieder im Sechszehner zu Fall und schaut erneut ungläubig zum Unparteiischen, der nicht mal daran denkt, auf den Punkt zu zeigen.
    83
    21:42
    Der heute glücklose Dejan Sorgić verlässt den Platz. Nicolas Hunziker, für die Saison 2016/2017 von Basel an GC ausgeliehen, hofft nun auf sein fünftes Super League-Tor und den "Lucky Punch".
    82
    21:39
    Einwechslung bei FC Thun: Nicolas Hunziker
    82
    21:39
    Auswechslung bei FC Thun: Dejan Sorgić
    81
    21:39
    Plötzlich ist die Chance zur Führung da. Aus 20 Metern und zentraler Position und zentraler Position schiebt Nedim Bajrami die Kugel nur Zentimeter am linken Pfosten vorbei!
    80
    21:38
    Zehn Minuten stehen noch auf der Uhr. Die Grasshoppers werden nun wieder aktiver, Gefahr kommt aber nicht auf. Eine Flanke von links segelt direkt in die Arme von Guillaume Faivre.
    78
    21:37
    Der auch heute wieder auffälligste Akteur verlässt den Rasen. Liechtensteins Nationalspieler Dennis Salanović darf in der Schlussphase ran.
    78
    21:36
    Einwechslung bei FC Thun: Dennis Salanović
    78
    21:36
    Auswechslung bei FC Thun: Marvin Spielmann
    76
    21:35
    Von Aimery Pinga Maria im Sturmzentrum geht kaum Gefahr aus. Marco Djuricin, Doppel-Torschütze vom Samstag, wird schmerzlich vermisst.
    74
    21:32
    GC schafft es immerhin mal wieder in Strafraumnähe, der letzte Pass landet aber genau in den Füssen von Roy Gelmi.
    72
    21:29
    Die Hereingabe von Matteo Tosetti zischt an Freund und Feind vorbei flach durch den Fünfmeterraum.
    71
    21:28
    Nun wird Dejan Sorgić mit einem Diagonalpass in den Sechszehner geschickt. Am linken Pfosten schiesst er den Verteidiger an und holt immerhin den nächsten Eckball heraus.
    69
    21:27
    Chris Kablan schaltet sich mal in den Angriff ein und zieht aus der zweiten Reihe ab. Der Linksverteidiger zirkelt die Kugel nicht mal einen halben Meter über das rechte Winkeleck.
    67
    21:26
    Gerade einmal 3.500 Zuschauer sehen, wie der FC Thun weiter auf den Führungstreffer drängt.
    65
    21:22
    Im Moment halten jedoch die Berner Oberländer das Zepter wieder in der Hand. Aus spitzem Winkel drischt Marvin Spielmann das Spielgerät nur knapp am langen Eck vorbei.
    64
    21:21
    Auch Thorsten Fink wechselt. Für Nabil Bahoui kommt der vor der Partie fragliche Jeffrén Súarez auf den Rasen.
    64
    21:21
    Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Jeffrén
    64
    21:20
    Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Nabil Bahoui
    63
    21:20
    Marc Schneider nimmt die erste Veränderung vor. Für den heute unauffälligen Gregory Karlen betritt der 21-jährige Slowene Kenan Fatkić das Feld.
    62
    21:19
    Einwechslung bei FC Thun: Kenan Fatkić
    62
    21:19
    Auswechslung bei FC Thun: Gregory Karlen
    61
    21:18
    Seit dem Pausentee wechseln sich beide Mannschaften in ihren Ballbesitzphasen ab. Auf den letzten Metern fehlt es jedoch noch immer an Durchschlagskraft.
    59
    21:17
    Doch nun ist Heinz Lindner gleich zweimal gefordert! Nach einem Eckstoss von der rechten Seite kommt erst Chris Kablan zum Kopfball, dann probiert es auch noch Basil Stillhart aus der zweiten Reihe. Beide Male agiert der Keeper hervorragend!
    57
    21:16
    Das Team von Thorsten Fink stört früher und stellt die Thuner im Aufbau vor Probleme. Zuerst spielen die Gäste eine Zeit lang hintenrum, dann hilft nur der lange Ball nach vorne.
    55
    21:13
    Die Hausherren legen wieder eine Schippe drauf. Numa Lavanchy findet auf der rechten Aussenbahn jedoch kein Durchkommen.
    53
    21:12
    Pinga und Glarner werden für ihr lautstarkes Wortgefecht mit den ersten Gelben Karten der Partie versehen.
    53
    21:11
    Gelbe Karte für Stefan Glarner (FC Thun)
    53
    21:11
    Gelbe Karte für Aimery Pinga Maria (Grasshopper Club Zürich)
    53
    21:10
    Auch im gegnerischen Strafraum geht es zur Sache. Aimery Pinga Maria tankt sich in die Box und geht im Laufduell mit Stefan Glarner zu Fall. Der Unparteiische zeigt berechtigterweise nicht auf den Punkt und die Hausherren können es nicht fassen.
    51
    21:09
    Der FC Thun verbucht die erste grosse Chance der zweiten Hälfte! Marvin Spielmann erobert sich im Mittelfeld den Ball und hält aus 25 Metern drauf. Heinz Lindner kann den strammen Schuss nicht festhalten, doch Dejan Sorgić trifft die Kugel aus wenigen Metern nicht richtig.
    50
    21:07
    Zwischen Lavanchy und Spielmann entwickelt sich ein heisses Duell. Der Verteidiger hat Glück, für das Revanchefoul nicht mit dem gelben Karton belegt zu werden.
    49
    21:06
    Am Ende geht es doch wieder hintenrum. GC agiert auch zu Beginn des zweiten Durchgangs sehr risikoscheu.
    48
    21:05
    An der Aussenbahn wird Numa Lavanchy von Marvin Spielmann umgecheckt. Für den anschliessenden Freistoss verschieben die Zürcher das Geschehen in die gegnerische Hälfte.
    46
    21:02
    Es geht weiter! Beide Übungsleiter verzichten bislang auf Wechsel.
    46
    21:02
    Anpfiff 2. Halbzeit
    45
    20:53
    Halbzeitfazit:
    Pünktlich pfeift der Unparteiische den ersten Durchgang ab. Die ersten 45 Minuten gestalteten sich vor allem zu Beginn sehr zäh. In der ersten knappen halben Stunde beschränkte sich GC ausschliesslich auf die Abwehrarbeit. Der FC Thun bestimmte das Spiel, kam gegen das dichte Abwehrbollwerk aber kaum zu Torgelegenheiten. Ab der 28. Minute drehten die Hausherren plötzlich auf, Nedim Bajrami traf mit dem ersten gefährlichen Vorstoss seines Teams den Pfosten. In der Folge verbuchten auch Nabil Bahoui und Souleyman Doumbia halbgare Abschlüsse, richtig gefährlich wurde es jedoch nicht mehr. Das 0:0 ist daher der logische Pausenstand.
    45
    20:47
    Ende 1. Halbzeit
    44
    20:46
    Es laufen die Schlussminuten. Für Pascal Erlachner sollte eigentlich kein Grund bestehen, noch lange nachspielen zu lassen.
    42
    20:44
    Was macht denn Heinz Lindner heute? Bei einem Abschlag lässt sich der Schlussmann sehr viel Zeit und lässt sich die Kugel um ein Haar von Dejan Sorgić abluchsen. Anschliessend segelt das Leder wieder einmal direkt ins Seitenaus.
    40
    20:43
    Dort angekommen, ist der Ball jedoch schnell weg. Auf der Gegenseite landet eine Hereingabe von Marvin Spielmann genau in den Armen von Heinz Lindner. Momentan fehlt es in den Offensivaktionen beider Teams an Genauigkeit.
    38
    20:42
    Nach einem Einwurf nahe der eigenen Torauslinie schaltet Julien N'Goy den Turbo ein und schafft es immerhin im Alleingang an mehreren Mann vorbei in die gegnerische Hälfte.
    36
    20:39
    Guillaume Faivre war noch leicht mit den Fingerspitzen dran, der anschliessende Eckball bleibt jedoch harmlos.
    35
    20:38
    Doch von den Hausherren geht derzeit deutlich mehr Gefahr aus. Auch Linksvereidiger Souleyman Doumbia schaltet sich nun in den Angriff ein und zirkelt die Kugel aus 15 Metern knapp über den Querbalken!
    34
    20:37
    Thun lässt sich nicht einschüchtern und sucht ebenfalls den Weg nach vorne. Mittlerweile bietet sich eine offene Partie.
    32
    20:36
    GC ist nun endgültig aufgewacht! Numa Lavanchy flankt von rechts auf den zweiten Pfosten, wo Nabil Bahoui allerdings etwas zu lange zögert und mit seinem Schussversuch am Rücken von Stefan Glarner hängenbleibt.
    30
    20:34
    Die Zürcher setzen zum nächsten schnellen Gegenstoss an. Nedim Bajrami probiert einen Doppelpass mit Aimery Pinga Maria, Roy Gelmi bekommt jedoch das Bein dazwischen.
    28
    20:31
    Der erste gelungene Angriff der Hausherren bringt um ein Haar die Führung! Raphael Holzhauser legt in vollem Lauf rechts raus auf Nedim Bajrami, der aus spitzem Winkel das kurze Eck anvisiert. Guillaume Faivre ist schnell unten und lenkt die Kugel an den Pfosten und von dort zurück ins Feld!
    25
    20:28
    Von der rechten Aussenbahn spielt Stefan Glarner eine scharfe Flanke auf den zweiten Pfosten. Gleich zwei Mitspieler haben sich freigelaufen, Marvin Spielmann köpft aber aus kurzer Distanz in das Aussennetz.
    23
    20:27
    Thorsten Fink tobt an der Seitenlinie und Jean-Pierre Rhyner staucht seine Mitspieler zusammen. Nur mit dem Zwischenstand von 0:0 kann GC bislang zufrieden sein.
    21
    20:24
    Die Berner Oberländer stören nun früher und stellen das Heimteam vor grosse Probleme. Eigentlich hätte man GC nach dem 3:1 gegen Xamax mit breiter Brust erwartet, doch nur den Gästen ist grosses Selbstvertrauen anzumerken.
    19
    20:21
    Der FC Thun bekommt den ersten Eckball der Partie zugesprochen. Die Hereingabe von links bringt jedoch keinen Ertrag.
    17
    20:19
    Dennis Hediger versucht es von der Mittellinie mit einem Diagonalpass auf Matteo Tosetti. Das scharfe Zuspiel gerät allerdings ein wenig zu lang.
    15
    20:17
    Eine Viertelstunde ist gespielt. Der FC Thun ist bislang das deutlich engagiertere Team, bekommt in der Offensive jedoch auch nicht viel zu Stande. Die Partie hat noch Steigerungspotenzial.
    12
    20:14
    Nun landet ein langer Ball des Keepers direkt im Seitenaus. Ohnehin tut sich GC im Spielaufbau sehr schwer, die individuellen Fehler helfen nicht gerade.
    10
    20:12
    Heinz Lindner lässt sich bei einem Abstoss viel Zeit, schlägt das Leder aber dennoch direkt in die Füsse von Matteo Tosetti.
    9
    20:10
    Es spielen weiterhin nur die Gäste. Gegen das dicht gestaffelte Abwehrbollwerk ist bislang aber kaum ein Durchkommen.
    6
    20:09
    Thorsten Fink betonte im Vorfeld der Partie, dass man Konter der Thuner vermeiden wolle. Wie zurückhaltend seine Mannschaft in den Anfangsminuten agiert, ist aber dennoch erstaunlich.
    4
    20:06
    Jetzt wird es zum ersten Mal gefährlich! Einen weiten Ball aus dem Halbfeld lässt Numa Lavanchy direkt zu Marvin Spielmann abklatschen, aus kurzer Distanz bleibt der Shootingstar der letzten Wochen aber an Heinz Lindner hängen.
    3
    20:04
    GC zieht sich zu Beginn weit in die eigene Hälfte zurück und schafft es noch nicht über die Mittellinie.
    1
    20:02
    Der Unparteiische gibt das Startsignal, die dunkel gekleideten Gäste befinden sich zuerst in Ballbesitz.
    1
    20:01
    Spielbeginn
    19:55
    Nur noch wenige Minuten, dann wird Pascal Erlachner die Partie anpfeifen. Seine Assistenten heissen heute Alain Heiniger und Matthias Sbrissa, vierter Offizieller ist Fedayi San.
    19:48
    In der vergangenen Saison hatten die Berner Oberländer die Nase leicht vorne. Von vier direkten Duellen gingen die letzten beiden an die Schneider-Elf, zuvor setzte sich einmal GC durch und eine Partie endete remis.
    19:39
    Auf dem Thuner Spielbogen gibt es hingegen keine Überraschungen: Zum vierten (!) Mal in Folge bietet Marc Schneider die gleiche Mannschaft auf.
    19:35
    Im Vergleich zum 3:1 gegen Xamax muss Thorsten Fink rückt heute Julien N'Goy für den Doppeltorschützen Marco Djuricin in die Startelf. Zudem nimmt Aleksandar Cvetković den Platz von Cédric Zesiger in der Innenverteidigung ein.
    19:24
    "Das nehmen wir mit Freude zur Kenntnis. Aber das ist nur eine Momentaufnahme", gibt sich der Übungsleiter des FC Thun gewohnt bodenständig.
    19:17
    Seit vier Partien ist die Mannschaft von Marc Schneider ungeschlagen, 16 Tore in den bisherigen sieben Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Sollte auch heute ein Dreier gelingen, wäre es für die Thuner der beste Saisonstart seit 2004/2005 - damals qualifizierte man sich bekanntlich für die Champions League.
    19:14
    Der FC Thun nimmt nach dem 4:1 gegen Sion am Samstag gar den zweiten Tabellenrang ein. Nicola Sutter, Marvin Spielmann, Dejan Sorgić (per Elfmeter) und Dennis Salanović sorgten mit ihren Treffern für Euphorie im Berner Oberland.
    19:12
    "Wir haben den Anschluss geschafft", freute sich der deutsche Übungsleiter im Anschluss an die Partie. In der Tat haben die Zürcher nicht nur die Abstiegsränge verlassen, sondern befinden sich nur noch vier Punkte hinter den europäischen Rängen und dem heutigen Gegner.
    19:06
    So langsam geht es bei GC aufwärts. Am Samstag fuhr die Mannschaft von Thorsten Fink beim 3:1 gegen Xamax den zweiten Heimsieg in Folge ein und bot vor allem im zweiten Durchgang eine souveräne Vorstellung. Marco Djuricin schnürte einen Doppelpack, Aimery Pinga Maria erzielte das dritte Tor.
    19:02
    Schönen Abend und herzlich willkommen zum Auftakt in die englische Woche in der Super League! Der Grasshopper Club Zürich hofft auf den zweiten Heimerfolg innerhalb von vier Tagen. Mit dem Zweitplatzierten FC Thun ist jedoch die bisherige Überraschungsmannschaft der Saison zu Gast. Um 20 Uhr geht es los!

    Aktuelle Spiele

    06.10.2018 19:00
    FC St.Gallen
    St.Gallen
    1
    1
    FC St.Gallen
    FC Basel
    FC Basel
    3
    1
    FC Basel
    Beendet
    19:00 Uhr
    BSC Young Boys
    Young Boys
    2
    0
    BSC Young Boys
    FC Luzern
    FC Luzern
    3
    1
    FC Luzern
    Beendet
    19:00 Uhr
    07.10.2018 16:00
    Grasshopper Club Zürich
    Grasshoppers
    2
    2
    Grasshopper Club Zürich
    FC Lugano
    FC Lugano
    1
    1
    FC Lugano
    Beendet
    16:00 Uhr
    Neuchâtel Xamax FCS
    Neuchâtel
    1
    1
    Neuchâtel Xamax FCS
    FC Sion
    FC Sion
    1
    1
    FC Sion
    Beendet
    16:00 Uhr
    FC Thun
    FC Thun
    2
    0
    FC Thun
    FC Zürich
    FC Zürich
    2
    1
    FC Zürich
    Beendet
    16:00 Uhr

    Spielplan - 8. Spieltag

    21.07.2018
    FC Basel
    FC Basel
    1
    0
    FC Basel
    FC St.Gallen
    St.Gallen
    2
    0
    FC St.Gallen
    Beendet
    19:00 Uhr
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    FC Luzern
    FC Luzern
    0
    0
    FC Luzern
    Neuchâtel Xamax FCS
    Neuchâtel
    2
    1
    Neuchâtel Xamax FCS
    Beendet
    19:00 Uhr
    22.07.2018
    BSC Young Boys
    Young Boys
    2
    0
    BSC Young Boys
    Grasshopper Club Zürich
    Grasshoppers
    0
    0
    Grasshopper Club Zürich
    Beendet
    16:00 Uhr
    FC Sion
    FC Sion
    1
    0
    FC Sion
    FC Lugano
    FC Lugano
    2
    2
    FC Lugano
    Beendet
    16:00 Uhr
    FC Zürich
    FC Zürich
    2
    1
    FC Zürich
    FC Thun
    FC Thun
    1
    0
    FC Thun
    Beendet
    16:00 Uhr
    28.07.2018
    Grasshopper Club Zürich
    Grasshoppers
    0
    0
    Grasshopper Club Zürich
    FC Zürich
    FC Zürich
    2
    0
    FC Zürich
    Beendet
    19:00 Uhr
    Neuchâtel Xamax FCS
    Neuchâtel
    1
    0
    Neuchâtel Xamax FCS
    FC Basel
    FC Basel
    1
    0
    FC Basel
    Beendet
    19:00 Uhr
    29.07.2018
    FC Lugano
    FC Lugano
    0
    0
    FC Lugano
    BSC Young Boys
    Young Boys
    2
    1
    BSC Young Boys
    Beendet
    16:00 Uhr
    FC St.Gallen
    St.Gallen
    2
    0
    FC St.Gallen
    FC Sion
    FC Sion
    4
    2
    FC Sion
    Beendet
    16:00 Uhr
    FC Thun
    FC Thun
    2
    0
    FC Thun
    FC Luzern
    FC Luzern
    1
    1
    FC Luzern
    Beendet
    16:00 Uhr