Primera División

Barcelona
5
2
FC Barcelona
RC Celta
0
0
Celta Vigo
Beendet
20:45 Uhr
Barcelona:
24'
Messi
40'
Neymar
57'
Rakitić
61'
Umtiti
64'
Messi
 / RC Celta:
90
22:45
Fazit:
Der FC Barcelona zeigt im ersten Spiel von Luis Enriques Abschiedstournee eine überragende Leistung und zerlegt ein schwaches Celta Vigo nach allen Regeln der Kunst. Die Katalanen knüpften im zweiten Durchgang nahtlos an ihre furiose Vorstellung inklusive zweier Traumtore vor dem Seitenwechsel an und vor allem Neymar und Messi hatten einige geniale Momente und tanzten sich regelmässig durch die gegnerische Abwehrreihe. Celtas Defensive hatte heute allerdings ihren Namen teilweise nicht verdient und so konnten Rakitić aus Abseitsposition, Umtiti und Messi mit seinem zweiten Treffer das Ergebnis nach oben schrauben. Die Barca-Akteure zeigten ungebändigte Spielfreude und das Strahlen war auf ihren Gesichtern zurück. Sie scheinen genau zum richtigen Zeitpunkt in der Saison ihre Topform zu finden. Das Duell zwischen Barca und Celta bot abermals ein Spektakel, das Camp Nou bleibt jedoch ein ganz unangenehmes Pflaster für die Gäste, die heute überhaupt keine Chance hatten und sich unter Wert verkauften. Die Katalanen holen sich vorerst die Tabellenführung vom grossen Rivalen Real Madrid zurück und haben am Mittwoch eine Herkulesaufgabe gegen Paris vor sich, für die sie sich heute aber auf beeindruckende Art und Weise warmgeschossen haben. Vielen Dank für Euer Interesse und bis zum nächsten Mal!
90
22:37
Spielende
90
22:36
Es laufen bereits die drei Minuten Nachspielzeit. Hier wird wohl nichts mehr passieren, Barca hält den Ball in den eigenen Reihen und wartet auf den Abpfiff.
90
22:36
Iago Aspas lässt doch noch einmal aufhorchen: Er kann zum ersten Mal Piqué abschütteln und hat dann nur noch Umtiti vor sich. Der Franzose macht das ganz clever, bleibt lange stehen und verkürzt für den Celta-Angreifer dadurch den Winkel, der abzieht und das Leder knapp am linken Pfosten vorbeihämmert.
89
22:33
Messi rettet die Kugel im Strafraum vor dem Toraus und schafft es auch noch das Leder zurückzulegen. In der Mitte lautet Denis Suárez, Keeper Sergio Álvarez kann seinen Kopfball aber parieren.
87
22:30
Es reiht sich eine Traumkombination an die andere, während ein Raunen durchs Stadion geht. Messi verlädt zwei Gegenspieler und verpasst dem dritten einen Beinschuss. Der Ball landet bei Iniesta, der direkt weiterleitet auf Rakitić und der Kroate versucht Suárez zu schicken, sein Zuspiel ist aber letztlich zu steil.
85
22:30
Die Katalanen spielen die Partie jetzt mit grosser Ballsicherheit von der Innenverteidigung bis zu den Angreifern routiniert zu Ende und es ertönen "Luis Enrique"-Sprechchöre im Camp Nou.
81
22:25
Riesenchance für Suárez! Zunächst schirmt der Angreifer den Ball stark ab und nimmt dann Rafinha auf der rechten Seite mit. Der schickt den Stürmer wiederum in die Tiefe und Suárez kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss. Sein Chip ist eine Mischung aus Schuss und Querpass und fliegt zwar über die Arme von Sergio Álvarez hinweg, aber auch am Tor vorbei.
79
22:22
Iago Aspas holt nach einem Rempler von Piqué einen Freistoss raus. Der Ball liegt in 22 Metern Torentfernung und damit eigentlich ideal für Iago Aspas, der den Ball aber deutlich über das Tor jagt. Exemplarisch für seinen heutigen Auftritt, bei dem er zu keinem Zeitpunkt sein eigentliches Potenzial abrufen konnte.
77
22:21
Und urplötzlich ergibt sich doch wieder die Riesenchance! Mascherano gewinnt den Ball im Mittelfeld und spielt die Kugel auf Suárez. Der legt die Murmel auf Messi und der Argentinier hat Platz. Er marschiert über die rechte Seite nach vorne, könnte selbst abschliessen, versucht aber seinem uruguayischen Sturmpartner den Ball aufzulegen. Diesmal kann aber ein Celta-Verteidiger das Zuspiel per Grätsche abfangen.
74
22:19
Nach den zahlreichen Wechseln ist das Tempo vorerst raus aus der Partie und auch die Zuschauer schnaufen merklich durch. Beide Teams lassen das Bällchen laufen, ohne vertikales Risiko zu gehen. Vigo wird froh sein, wenn das Spiel vorbei ist und Barca wird langsam aber sicher an Paris denken.
70
22:15
Neymar verlässt nach überragender Leistung den Platz und das ganze Camp Nou erhebt sich in Gedanken an seinen wunderschönen Lupfer beim 2:0. Denis Suárez kommt für ihn und kann sich in der Schlussphase nochmal zeigen.
70
22:13
Einwechslung bei FC Barcelona: Denis Suárez
70
22:13
Auswechslung bei FC Barcelona: Neymar
69
22:12
Das Camp Nou jubelt, auch Iniesta bekommt noch 20 Minuten Spielzeit und kann sich wahrscheinlich für seinen Auftritt gegen Paris in der Champions League einspielen.
69
22:12
Einwechslung bei Celta Vigo: Marcelo Díaz
69
22:11
Auswechslung bei Celta Vigo: Daniel Wass
68
22:11
Einwechslung bei FC Barcelona: Iniesta
68
22:11
Auswechslung bei FC Barcelona: Sergi Roberto
66
22:09
Zur Abwechslung wird es mal auf der anderen Seite gefährlich: Iago Aspas findet Wass im Strafraum der Hausherren. Diesmal steht Sergi Roberto zu weit weg. Wass hat also Platz, hämmert den Ball aber etwas überambitioniert am linken Torwinkel vorbei.
64
22:08
Tooor für FC Barcelona, 5:0 durch Lionel Messi
Das Lächeln von Lionel Messi ist spätestens jetzt zurück! Rafinha spielt den Ball in den Lauf des Argentiniers, der auf dem rechten Flügel viel zu viel Platz hat. Verteidigen kann man das nicht mehr nennen, was Vigo da macht. Messi zieht nach innen, lässt Cabral und Roncaglia stehen und versenkt die Kugel dann mit links gegen die Laufrichtung von Sergio Álvarez flach im rechten Toreck.
62
22:06
Einwechslung bei Celta Vigo: Jozabed
62
22:05
Auswechslung bei Celta Vigo: John Guidetti
61
22:05
Tooor für FC Barcelona, 4:0 durch Samuel Umtiti
Jetzt dürfen alle mal, Umtiti erzielt seinen ersten Saisontreffer! Jordi Alba legt nach einer kurzen Ecke den Ball perfekt in den Lauf von Messi auf der linken Seite. Der Argentinier hebt den Kopf und spielt einen scharfen Querpass in die Mitte, wo der französische Innenverteidiger in die Hereingabe rutscht und das Leder aus kurzer Distanz in den Maschen versenkt.
61
22:04
Einwechslung bei FC Barcelona: Javier Mascherano
61
22:04
Auswechslung bei FC Barcelona: Busquets
57
22:01
Tooor für FC Barcelona, 3:0 durch Ivan Rakitić
Rakitić erzielt das 3:0, allerdings aus klarer Abseitsposition, der Treffer hätte nicht zählen dürfen. Zum wiederholten Male vernascht Neymar Hugo Mallo auf der linken Seite. Er legt danach die Kugel zurück auf Messi. Der leitet den Ball direkt weiter in die Mitte, wo Rafinha die Kugel für Rakitić ablegt. Der Kroate tunnelt Keeper Sergio Álvarez aus fünf Metern, stand bei Rafinhas Zuspiel aber einen Meter im Abseits. Etwas unverständlich, wie der Assistent das nicht sehen konnte. Nichtsdestotrotz ist das wohl die Vorentscheidung für die Katalanen.
56
22:00
Die Katalanen haben jetzt einen Gang zurückgeschaltet und drängen nicht mehr mit aller Macht nach vorne. Vigo darf etwas Ballbesitz haben, weiss damit aber nichts anzufangen.
54
21:57
Vigo bekommt in der Defensive kaum noch Zugriff. Immer wieder stehen Barca-Akteure völlig frei. In der Spitze läuft es nicht viel besser. Dort reisst Guidetti zwar ordentlich Meter ab, allerdings meist umsonst, da er von seinen Mitspielern einfach nicht eingesetzt wird.
52
21:55
Einwechslung bei Celta Vigo: Pione Sisto
52
21:54
Auswechslung bei Celta Vigo: Théo Bongonda
51
21:54
Für Sergi Roberto tut sich mit dem Ball am Fuss in der Zentrale plötzlich eine Riesenlücke auf. Der Defensivspezialist erkennt seine Chance und marschiert alleine auf Sergio Álvarez zu. Er legt sich dabei allerdings den Ball etwas zu weit vor und scheitert dadurch am gut reagierenden Celta-Keeper. Allerdings ist das weiterhin teils hanebüchend, wie die Gäste verteidigen.
49
21:52
Gelbe Karte für Sergi Gómez (Celta Vigo)
Nach einem Fehlpass von Iago Aspas schalten die Hausherren schnell um. Neymar startet auf der linken Seite und wird von Sergi Gómez regelrecht umgehauen, der damit den Konter unterbindet und für die Aktion zurecht Gelb sieht.
48
21:51
Celta wird vom Anpfiff weg sofort wieder in die Defensive gedrängt. Der Ball läuft flüssig bei den Blaugrana, die sich immer wieder munter durch die Hälfte des Gegners kombinieren.
47
21:51
Lionel Messi hat durch seinen Treffer in der ersten Hälfte mit seinen letzten 26 Torschüssen 13 Treffer erzielt. Zu dem Barca-Kapitän fehlen einem mal wieder die Superlative.
46
21:49
Und weiter geht's, die Kugel rollt wieder im Camp Nou!
46
21:49
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:40
Halbzeitfazit:
Der FC Barcelona zeigt bis hierhin im Spiel eins der Abschiedstournee von Luis Enrique eine überragende Partie und dominiert Celta Vigo nach allen Regeln der Kunst. Die Gäste legten zuversichtlich los, bekamen von den spielfreudigen Katalanen aber schnell den Zahn gezogen. Vor allem Neymar und Messi bekamen die Celtistas zu keinem Zeitpunkt in den Griff und beide Angreifer konnten sich mit wunderschönen Treffern in die Torschützenliste eintragen. Zuerst krönte Messi ein 40 Meter-Solo zum 1:0. Danach war es Neymar, der nach tollem Pass von Messi mit einem wunderschönen Lupfer das 2:0 erzielte. Vigo kann froh sein, dass es nicht noch mehr unter die Räder geriet, traf Barca doch zweimal den Pfosten und hatte einige weitere Chancen. Vor allem nach vorne kommt von den Gästen viel zu wenig, auch Iago Aspas ist bislang unsichtbar. Das wird eine ganz schwere zweite Hälfte für das Team von Eduardo Berizzo, der einiges verändern muss, wenn hier gegen ein furioses Barcelona noch etwas für seine Mannschaft gehen soll. Bis gleich!
45
21:33
Ende 1. Halbzeit
44
21:33
Barcelona lässt Ball und Gegner laufen und dominiert Vigo in allen Bereichen des Spiels, für Celta bleibt das Camp Nou ein undankbares Pflaster. Hier bekommen sie ihre PS einfach nicht auf den Rasen.
40
21:28
Tooor für FC Barcelona, 2:0 durch Neymar
Traumtor nach Traumkombination von Neymar! Rakitić leitet den Ball im Mittelfeld weiter auf Messi. Der tritt kurz an und spielt dann einen perfekten Pass in die Gasse auf den startenden Neymar. Der Brasilianer hält sich nicht lange mit einer Ballannahme auf, sondern überwindet den herauseilenden Sergio Álvarez direkt mit einem technisch perfekten Lupfer, der genau in den Maschen landet, während der perplexe Keeper der Murmel nur hinterherstaunen kann. Man muss es nochmal wiederholen: Wunderschönes Tor von Neymar, der damit seine starke erste Hälfte krönt.
38
21:26
Gelbe Karte für Nemanja Radoja (Celta Vigo)
Radoja hat weiterhin grosse Probleme mit Neymar. Der Brasilianer lässt ihn erneut mit einem starken ersten Kontakt stehen und Radoja weiss sich nur mit einem Halten zu helfen. Für die Aktion sieht er zurecht Gelb.
36
21:23
Gelbe Karte für Gustavo Cabral (Celta Vigo)
Dämliches Foul von Cabral, der Suárez von hinten in den Rücken springt, obwohl dieser ausserhalb des Sechzehners mit dem Rücken zum Tor steht. Den fälligen Freistoss jagt Messi untypischerweise deutlich über den Kasten.
35
21:22
Rakitić spielt einen sensationellen Diagonalpass durchs komplette Mittelfeld genau in den Lauf von Rafinha, der auf der rechten Seite ganz viel Platz hat. Jonny versucht Rafinha im Sechzehner zu stellen, wird dann aber mit einem Übersteiger ausgetanzt und landet auf dem Hosenboden. Der folgende Linksschuss Rafinhas ist letztlich aber zu harmlos und kein Problem für Keeper Sergio Álvarez.
32
21:21
Messi hat Lust zu spielen und die Celta-Abwehr bekommt den Barca-Kapitän kaum in den Griff, der abermals aus 16 Metern zum Schuss kommt, dessen Versuch aber von Jonny abgeblockt wird.
28
21:18
Celta muss jetzt reagieren, nach vorne bekommen die Gäste aber noch nichts zustande. Vor allem von Barcelona-Schreck Iago Aspas ist überhaupt noch nichts zu sehen. Der Angreifer hat keinerlei Bindung zum Spiel.
24
21:12
Tooor für FC Barcelona, 1:0 durch Lionel Messi
Sensationstor von Lionel Messi, der seine Mannschaft in Führung bringt! Der Barca-Kapitän setzt am Mittelkreis zum Solo an, dreht sich schnell um Cabral und macht dann richtig Meter. Er lässt zwei weitere Abwehrspieler mit ganz enger Ballführung stehen und hat dann aus 14 Metern die Konzentration den Ball genau im linken Eck zu versenken, ohne dass Keeper Sergio Álvarez eine Abwehrchance hat. Das ist schon Messis 22. Saisontreffer.
23
21:11
Neymar scheint auf der linken Seite durch zu sein. Plötzlich kommt aber Hugo Mallo angerauscht und nimmt dem Brasilianer mit einer starken Grätsche den Ball ab. Neymar bleibt liegen und die Wiederholung zeigt, dass der Celta-Verteidiger nicht nur den Ball, sondern deutlich auch Neymar getroffen hat. Da er aber zuerst das Leder trifft, scheint die Entscheidung von Jesús Gil Manzano in Ordnung zu gehen, nicht auf den Punkt zu zeigen.
22
21:11
Plötzlich ergibt sich eine Gelegenheit für die Gäste: Nach einem Freistoss und einer unglücklichen Abwehraktion von Umtiti landet der Ball genau vor den Füssen von Roncaglia, der mit seinem Schuss aus acht Metern das Tor nur um Zentimeter verfehlt.
20
21:07
Doppel-Pfostentreffer für Barcelona! Suárez düpiert seinen Gegenspieler mit einem Beinschuss und kann danach auf Sergio Álvarez zumarschieren. Er entscheidet sich für den Abschluss aus zwölf Metern und setzt den Ball an den rechten Pfosten. Der Ball springt danach genau vor die Füsse von Messi, der den Ball aus halbrechter Position an denselben Pfosten zimmert. Riesenglück für Celta!
20
21:07
Gelbe Karte für Busquets (FC Barcelona)
17
21:04
Sergi Gómez trifft Messi bei einer Klärungsaktion unabsichtlich mit dem Fuss da, wo es besonders weh tut. Der Stürmerstar pustet danach kurz durch, für ihn geht es aber direkt weiter.
15
21:03
Barcelona kontrolliert das Spiel, den Katalanen fehlt es aber noch an Tempo in ihren Aktionen. Plötzlich geht es dann aber doch mal schnell nach einem Doppelpass von Messi und Neymar, sodass der Argentinier von der Strafraumgrenze abziehen kann. Sergio Álvarez ist aber schnell unten und kann den Schuss so parieren. Kurz darauf wird Neymar rechts freigespielt, seine Mischung aus Schuss und Flanke segelt aber am langen Pfosten vorbei.
13
21:01
Neymar zieht drei Gegenspieler auf sich. Er versucht dann einen Ball nach innen zu spielen, wird aber von Kapitän Hugo Mallo geblockt.
11
20:59
Wass schickt Guidetti aus der eigenen Hälfte in die Tiefe. Der lange Ball ist aber viel zu ungenau und damit eine leichte Beute für die Innenverteidigung der Hausherren.
8
20:55
Neymar zeigt schon früh, dass über ihn heute einiges gehen kann. Wieder lässt er Roncaglia stehen und schlägt den Ball in die Mitte. Dort ist aber Sergi Gómez zur Stelle und klärt die Kugel etwas unkontrolliert per Querschläger ins Toraus. Die folgende Ecke sorgt für keinerlei Gefahr.
6
20:54
Guidetti stibitzt den Ball mit seiner robusten Art von Umtiti. Seine folgende Flanke ist aber zu ungenau und wird von Piqué abgefangen.
4
20:50
Bei allen guten Auftritten Vigos gegen Barcelona in der jüngsten Vergangenheit, tun sich die Celtistas im Camp Nou regelmässig schwer. Sie konnten in ihrer Geschichte erst einmal im Stadion des FCB gewinnen, treten heute aber von Beginn an mutig auf und spielen ihr typisches Pressing.
2
20:50
Neymar lässt auf dem linken Flügel mit seinem ganzen Tempo direkt mal seinen Gegenspieler stehen. Sein Querpass wird aber von der Celta-Defensive abgefangen.
1
20:48
Und los geht’s, die Kugel rollt in Barcelona! Wir freuen uns auf ein Duell, das in den letzten Jahren regelmässig spektakulären Fussball beider Seiten bot.
1
20:48
Spielbeginn
20:46
Die Teams betreten zur Barça-Hymne den Rasen des legendären Camp Nou. Es ist also alles angerichtet für einen tollen Fussballabend bei Flutlicht. Die Hausherren laufen traditionell zu Hause in ihren rot-blauen Trikots auf, die Gäste in himmelblau-weissen Jerseys.
20:35
Die Partie leiten wird der international erfahrene FIFA-Schiedsrichter Jesús Gil Manzano, der bereits seit fünf Spielzeiten in der Primera División pfeift. Unterstützt wird er dabei von seinen Assistenten Ángel Nevado Rodríguez und José Fernández Miranda.
20:34
Immerhin sind die Celtistas seit drei Spielen ungeschlagen und können auf einige Überraschungserfolge in der jüngsten Vergangenheit gegen den Favoriten aus Katalonien zurückblicken. Neben dem 4:3-Sieg im vergangenen Oktober konnte Celta jeweils eine Partie gegen die Blaugrana in den vergangenen drei Spielzeiten gewinnen. Darunter sogar ein 4:1-Kantersieg in der Hinrunde der letzten Saison. Vor allem Iago Aspas scheint gerne gegen die Katalanen zu spielen. Er konnte in den letzten drei Aufeinandertreffen drei Treffer erzielen und soll auch heute wieder für die Tore sorgen.
20:30
Überhaupt zeigt Vigo in dieser Saison vor allem gegen die starken Team ansprechende Leistungen, während es sich gegen die Kellerkinder der Liga dagegen schwer tut. Die Celtistas haben in der aktuellen Spielzeit trotz des Einzugs in das Achtelfinale der Europa League und ins Halbfinale der Copa del Rey Probleme mit der Konstanz und liegen in der Liga nur auf dem 10. Tabellenplatz. Mit 39 Gegentoren hat das Team von Trainer Eduardo Berizzo die meisten Treffer der Mannschaften der ersten Tabellenhälfte kassiert. Diese Abwehrschwäche verhindert bislang ein besseres Abschneiden der Gäste, die sieben Zähler hinter den europäischen Qualifikationsplätzen liegen.
20:27
Die Blaugrana sind in der Liga seit 18 Spielen ungeschlagen. Die letzten fünf Spiele konnte man allesamt gewinnen. Die letzte Niederlage setzte es jedoch ausgerechnet gegen Celta Vigo am 7. Spieltag. Die Katalanen mussten sich den Celtistas in einer spektakulären Partie und einer zu späten Aufholjagd mit 3:4 geschlagen geben.
20:26
Die Mannschaft will sich von den Diskussionen unterdessen nicht beeinflussen lassen. Die Motivation für die entscheidende Saisonphase sei ohnehin vorhanden, betonte Mittelfeldspieler Ivan Rakitic. "Wir werden so wie bisher alles geben und versuchen, so viele Titel wie möglich zu holen", gab der Kroate zu Protokoll.
20:24
Enrique kann schon jetzt auf eine äusserst erfolgreiche Zeit bei den Blaugrana zurückschauen, holte er als Trainer doch acht von zehn möglichen Titeln, darunter 2015 die Champions League und je zwei Mal Liga und Pokal. Natürlich fing sofort nach seiner Ankündigung die Gerüchteküche an zu brodeln. So gelten der FC-Sevilla-Coach Jorge Sampaoli, Athletic-Bilbao-Trainer Ernesto Valverde und der Niederländer Ronald Koeman vom FC Everton als heisse Favoriten auf die Enrique-Nachfolge. Clubboss Josep Bartomeu äusserte sich zu den Spekulationen ganz nüchtern: "Der neue Trainer wird am 1. Juli bekanntgegeben."
20:15
In der Folge wehrte sich Enrique gegen Gerüchte, die Dissonanzen mit den Spielern als Grund für den Rücktritt ins Gespräch brachten. "Mein Verhältnis zur Mannschaft ist perfekt", sagte der 46-jährige Trainer im Vorfeld der Partie: "Diese Entscheidung ist persönlich, und der Grund ist der, den ich genannt habe." Er hatte seine Entscheidung damit begründet, dass er nicht mehr die nötige Kraft habe, um das Traineramt bei Barcelona auszuüben und eine Auszeit benötige: "Es ist ein Fehler, den ich als Trainer habe: Ich schalte nicht ab. Ich stehe stundenlang unter Strom. Es gibt viele Trainer, die jahrelang arbeiten und es geniessen. Aber bei mir ist das nicht der Fall."
20:07
Es läuft also mal abgesehen von der deftigen 0:4-Klatsche gegen Paris in der Champions League scheinbar wieder alles standesgemäss für Barcelona, nichtsdestotrotz kam unter der Woche Unruhe bei den Katalanen auf. Für den FCB ist das Duell gegen Vigo die erste Partie seit der Ankündigung von Trainer Luis Enrique, den Verein zum Saisonende zu verlassen. Nach dem überzeugenden 6:1-Erfolg gegen Sporting Gijón verkündete der Erfolgscoach seine Entscheidung und überraschte mit dieser Ankündigung auch seine Mannschaft. "Wir standen plötzlich alle mit offenem Mund da", verriet der Ex-Schalker Ivan Rakitić der Zeitung "Sport".
20:00
Nachdem Real Madrid heute Nachmittag gegen Eibar trotz zahlreicher geschonter Stars einen lockeren 4:1-Auswärtserfolg feiern konnte, will Barcelona nachziehen und die Königlichen wieder von der Tabellenspitze verdrängen. Die Blaugrana haben nach 25 Spieltagen 57 Punkte auf ihrem Konto und liegen damit zwei Zähler hinter Real. Sie spielen trotz einiger Durchhänger abermals eine gute Saison, in der sowohl die Abwehr sicher steht als auch der Angriff klickt. Mit erst 21 Gegentoren stellen die Hausherren die zweitstärkste Defensive der Liga (lediglich Villarreal hat zwei Treffer weniger kassiert) und der Sturm ist mit 71 erzielten Saisontoren die stärkste Offensive der Primera División.
19:59
Ein herzliches Willkommen zum Samstagabendspiel am 26. Spieltag der Primera División! Der FC Barcelona empfängt ab 20.45 Uhr den Favoritenschreck Celta Vigo im legendären Camp Nou. Während sich die Blaugrana mit einem Heimsieg die Tabellenführung vom grossen Rivalen Real Madrid zurückholen wollen, spekulieren die Celtistas als Underdog auf eine Überraschung.

Aktuelle Spiele

12.03.2017 16:15
Deportivo La Coruña
Deportivo
2
1
Deportivo La Coruña
FC Barcelona
Barcelona
1
0
FC Barcelona
Beendet
16:15 Uhr
12.03.2017 18:30
Celta Vigo
RC Celta
0
0
Celta Vigo
Villarreal CF
Villarreal
1
1
Villarreal CF
Beendet
18:30 Uhr
12.03.2017 20:45
Real Madrid
Real Madrid
2
1
Real Madrid
Real Betis
Betis
1
1
Real Betis
Beendet
20:45 Uhr
13.03.2017 20:45
CA Osasuna
Osasuna
1
0
CA Osasuna
SD Eibar
Eibar
1
0
SD Eibar
Beendet
20:45 Uhr
17.03.2017 20:45
UD Las Palmas
UD Las Palmas
1
1
UD Las Palmas
Villarreal CF
Villarreal
0
0
Villarreal CF
Beendet
20:45 Uhr

Spielplan - 26. Spieltag

19.08.2016
Málaga CF
Málaga
1
0
Málaga CF
CA Osasuna
Osasuna
1
0
CA Osasuna
Beendet
20:45 Uhr
Deportivo La Coruña
Deportivo
2
0
Deportivo La Coruña
SD Eibar
Eibar
1
0
SD Eibar
Beendet
22:00 Uhr
20.08.2016
FC Barcelona
Barcelona
6
3
FC Barcelona
Real Betis
Betis
2
1
Real Betis
Beendet
18:15 Uhr
Granada CF
Granada CF
1
0
Granada CF
Villarreal CF
Villarreal
1
0
Villarreal CF
Beendet
20:15 Uhr
Sevilla FC
Sevilla
6
3
Sevilla FC
Espanyol Barcelona
Espanyol
4
3
Espanyol Barcelona
Beendet
22:15 Uhr
21.08.2016
Sporting Gijón
Sporting Gijón
2
0
Sporting Gijón
Athletic Bilbao
Athletic
1
0
Athletic Bilbao
Beendet
18:15 Uhr
Real Sociedad
Real Sociedad
0
0
Real Sociedad
Real Madrid
Real Madrid
3
2
Real Madrid
Beendet
20:15 Uhr
Atlético Madrid
Atlético
1
0
Atlético Madrid
CD Alavés
Alavés
1
0
CD Alavés
Beendet
22:15 Uhr
22.08.2016
Celta Vigo
RC Celta
0
0
Celta Vigo
CD Leganés
Leganés
1
0
CD Leganés
Beendet
20:00 Uhr
Valencia CF
Valencia
2
2
Valencia CF
UD Las Palmas
UD Las Palmas
4
3
UD Las Palmas
Beendet
22:00 Uhr