WM

Frankreich
3
2
Frankreich
Südkorea
0
0
Südkorea
Beendet
22:00 Uhr
Frankreich:
4'
Delie
8'
Thomis
48'
Delie
 / Südkorea:
Mehr
    90
    23:59
    Fazit:
    Frankreich steht im Viertelfinale der WM 2015 und wird dort Gegner der deutschen Mannschaft sein! Rechtzeitig zur Finalrunde präsentierten die Französinnen deutlich ansteigendes Leistungsvermögen. Vor allem vom Kopf her scheinen die Spielerinnen von Philippe Bergerôo bereit zu sein für grosse Taten. Das untermauerte die Équipe durch ein auffällig geschlossenes Auftreten. Die Defensivarbeit wurde als gesamtmannschaftliches Projekt verstanden. So gestattete man den Südkoreanerinnen nahezu gar nichts. Darüber hinaus liessen die Französinnen ihr enormes technisches und spielerisches Potenzial aufblitzen und hatten mehrere Schlüsselspielerinnen mit deutlich ansteigender Formkurve in ihren Reihen. Südkorea war in allen Belangen unterlegen – technisch, taktisch und körperlich konnten die Asiatinnen den Europäerinnen nicht das Wasser reichen.
    90
    23:54
    Spielende
    90
    23:53
    Kheira Hamraoui setzt den vermutlichen Schlusspunkt. Aus halbrechter Position von der Strafraumgrenze zieht die 25-Jährige ab und schiesst mit dem rechten Fuss knapp über das Gehäuse von Jung-Mi Kim.
    90
    23:51
    Und so läuft die reguläre Spielzeit ab. Drei zusätzliche Minuten müssen die Südkoreanerinnen noch über sich ergehen lassen.
    87
    23:49
    Von einem Aufbäumen oder gar einer Schlussoffensive Südkoreas ist weit und breit nichts zu sehen. Die Asiatinnen ergeben sich in ihr Schicksal.
    85
    23:46
    Gelbe Karte für Geum-Min Lee (Südkorea)
    Für ein hartes Einsteigen gegen das rechte Knie von Laure Boulleau an der Mittellinie kassiert Lee ihre zweite Verwarnung im Turnierverlauf. Die fällige Sperre wird angesichts des sich abzeichnenden Ausscheidens nicht zum Tragen kommen.
    84
    23:45
    Auch Philippe Bergerôo hat somit seine drei möglichen Spielerwechsel vorgenommen.
    84
    23:44
    Einwechslung bei Frankreich: Kadidiatou Diani
    84
    23:44
    Auswechslung bei Frankreich: Marie-Laure Delie
    82
    23:43
    Ga-Eul Jeon bringt einen Freistoss von der rechten Seite hoch in die Mitte. Dort erweist sich Wendie Renard als Turm in der Schlacht und köpft das Kunstleder problemlos aus der Gefahrenzone.
    80
    23:41
    Gelbe Karte für Kheira Hamraoui (Frankreich)
    Das ist die erste Verwarnung überhaupt bei dieser WM gegen eine Französin.
    78
    23:40
    Damit hat Deok-Yeo Yoon sein Wechselkontingent bereits restlos ausgeschöpft.
    78
    23:39
    Einwechslung bei Südkorea: Hee-Young Park
    78
    23:39
    Auswechslung bei Südkorea: Yu-Mi Kang
    77
    23:38
    Einwechslung bei Frankreich: Kheira Hamraoui
    77
    23:38
    Auswechslung bei Frankreich: Camille Abily
    75
    23:37
    Die ersten Chance für Südkorea! Da ist sie, die ersten Gelegenheit für die Asiatinnen. Young-A Yoo nimmt von der Strafraumgrenze mit dem rechten Fuss Mass. Die Kugel fliegt auf den rechten Torwinkel zu und wird von Sarah Bouhaddi stark herausgefischt.
    74
    23:36
    Jetzt ist bereits Schonung angesagt bei den Französinnen. Der erste Wechsel von Philippe Bergerôo steht an. Die starke Eugénie Le Sommer darf für heute Feierabend machen.
    74
    23:34
    Einwechslung bei Frankreich: Gaëtane Thiney
    74
    23:34
    Auswechslung bei Frankreich: Eugénie Le Sommer
    71
    23:34
    Mit der Aussichtslosigkeit des Unterfangens vor Augen entwickelt sich bei Südkorea nicht die Überzeugung, hier noch etwas ausrichten zu können.
    68
    23:31
    Die französische Defensive steht so bombensicher. Da prallen die zaghaften südkoreanischen Bemühungen einfach ab. Der Strafraum ist zum Sperrgebiet für die Asiatinnen erklärt worden, die dürfen dort nicht rein.
    66
    23:29
    Frankreich variiert das Tempo und darf sich erlauben, den eigenen Krafteinsatz ein wenig zu dosieren. Schliesslich stehen grosse Aufgaben an, im Viertelfinale wartet die deutsche Mannschaft.
    64
    23:26
    In dieser Phase lassen die Französinnen den Gegner mal gewähren. Südkorea, das bei der zweiten WM-Teilnahme erstmals die Gruppenphase überstand, bemüht sich nach Kräften - zumindest um eine Resultatsverbesserung. Chancen jedoch sind nach wie vor nicht zu verzeichnen.
    62
    23:23
    Frankreich stellt nicht nur die bessere Mannschaft sondern auch die stärkeren Einzelspielerinnen. Die doppelte Torschützin Marie-Laure Delie, Eugénie Le Sommer, Élodie Thomis und die Linksverteidigerin Laure Boulleau ragen bislang heraus.
    60
    23:21
    Einwechslung bei Südkorea: So-Dam Lee
    60
    23:20
    Auswechslung bei Südkorea: Hah-Nul Kwon
    57
    23:19
    Das Bällchen läuft bei den Französinnen! Jetzt geht es über die rechte Seite. Nach der Hereingabe in die Mitte legt Jessica Houara zurück zu Élodie Thomis, die aus halbrechter Position schiessen will, den Ball aber in den Oberrang befördert.
    55
    23:17
    Die angeschlagene Eun-Sun Park hat alles raus gehauen und ist nun mit ihren Kräften am Ende. Das zwingt Deok-Yeo Yoon zum ersten Wechsel in dieser Partie.
    55
    23:16
    Einwechslung bei Südkorea: Young-A Yoo
    55
    23:15
    Auswechslung bei Südkorea: Eun-Sun Park
    52
    23:14
    Die Damen von Philippe Bergerôo lassen Ball und Gegnerinnen laufen. Das sieht sehr souverän aus. Die Asiatinnen bekommen derzeit gar keinen Zugriff.
    50
    23:12
    Nach dem erneuten Blitzstart der Französinnen scheinen frühzeitig alle Messen gelesen. Die Équipe behält die Partie im Griff. Südkorea erweckt nicht den Eindruck, noch irgendetwas ausrichten zu können.
    48
    23:08
    Tooor für Frankreich, 3:0 durch Marie-Laure Delie
    Welch sensationeller Antritt von Eugénie Le Sommer! Von links nimmt die Stürmerin Anlauf, ist letztlich auch von Seo-Yeon Shim nicht zu halten. Von der Grundlinie legt die 26-Jährige in die Mitte ab. Dort rauscht Marie-Laure Delie heran und vollendet flach mit dem linken Fuss.
    47
    23:07
    Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer die Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt. Auch die scheinbar unverwüstliche Jung-Mi Kim ist auf den Rasen zurückgekehrt.
    46
    23:06
    Anpfiff 2. Halbzeit
    45
    22:56
    Halbzeitfazit:
    Im Duell mit Asien hat Europa bislang klar die Nase vorn. Im vierten WM-Achtelfinale führt Frankreich gegen Südkorea zur Pause mit 2:0. Die Damen von Philippe Bergerôo waren von Beginn an hellwach und starteten perfekt ins Spiel. In hoch effizienter Art und Weise wurden die ersten beiden Torgelegenheiten eiskalt ausgenutzt. Darüber hinaus überzeugten die Französinnen mit der nötigen Einstellung, mannschaftlicher Geschlossenheit, disziplinierter Arbeit gegen den Ball und der reiferen Spielanlage. Darüber hinaus wirkte das Tun der Équipe einfach zwingender. Dem hatten die Südkoreanerinnen nicht genug entgegenzusetzen. Das Defensivkonzept, eng und konsequent an den Gegnerinnen zu sein, scheiterte früh. Und die durchaus vorhandenen eigenen Angriffsbemühungen blieben harmlos. Die Asiatinnen konnten sich gegen die körperlich überlegenen Europäerinnen nicht durchsetzen.
    45
    22:50
    Ende 1. Halbzeit
    45
    22:50
    Jung-Mi Kim muss einiges einstecken. Laure Boulleau flankt von der linken Seite. Nahe des Elfmeterpunktes bemüht sich Wendie Renard um den Kopfball und prallt dabei mit Südkoreas Keeperin zusammen. Das verursacht weitere Schmerzen und eine erneute Behandlunsunterbrechung, während der sich Schiedsrichterin Jessica Salomé Di Iorio entschliesst, erst einmal zur Pause zu pfeifen.
    45
    22:48
    Eugénie Le Sommer behauptet im Mittelkreis wunderbar den Ball, lässt eine Südkoreanerin stehen und nimmt Tempo auf. Dann schickt sie Élodie Thomis rechts in den Sechzehner. Die bleibt hängen, holt aber zumindest einen Eckball heraus. Dieser zieht keinen Ertrag nach sich.
    45
    22:45
    Unterdessen läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Die lange Verletzungsunterbrechung zieht eine üppige Nachspielzeit von vier Minuten nach sich. Das ist noch nicht einmal angemessen und hätte durchaus höher ausfallen dürfen.
    43
    22:44
    Louisa Nécib kümmert sich um einen Eckstoss für Frankreich von der linken Seite. Die hohe Hereingabe landet auf dem Kopf von Do-Yeon Kim, die für die Asiatinnen klärt.
    40
    22:41
    Marie-Laure Delie macht sich über halbrechts auf den Weg, dringt in den Sechzehner ein. Zwar hat sie eine Südkoreanerin an ihrer Seite, die aber nicht richtig eingreift. So kommt die Französin zum Rechtschuss. Der allerdings fliegt zentral aufs Tor und landet in den Fängen von Jung-Mi Kim.
    39
    22:40
    Élodie Thomis dient auf dem rechten Flügel immer wieder als Anspielstation. Ausnahmsweise jedoch geht nun ihre Gegenspielerin Eun-Mi Lee aus dem Duell mal als Siegerin hervor.
    36
    22:37
    Jetzt wird ein Freistoss für Südkorea zelebriert. Mit Spray, Mauer stellen und allem drum und dran. So verstreicht eine gute Minute Spielzeit. Und wofür? Eun-Sun Park versucht es aus halbrechter Position und grosser Distanz direkt und setzt das Kunstleder weit über die Querlatte.
    33
    22:33
    Gelbe Karte für Eun-Mi Lee (Südkorea)
    Nach einem Foul an Eugénie Le Sommer fängt sich Lee die erste Karte in dieser Begegnung und ihre erste Verwarnung bei dieser WM ein.
    31
    22:32
    Tor Nummer drei liegt in der Luft! Von der linken Seite kommt der Ball flach in den Strafraum. Marie-Laure Delie lässt passieren, das gibt Eugénie Le Sommer den nötigen Raum. Die Stümerin zieht direkt mit dem linken Fuss ab. Die Kugel springt haarscharf am rechten Pfosten vorbei.
    29
    22:30
    Für beide Mannschaften steht übrigens erst ein direkter Vergleich in der Statistik. Das Vorrundenspiel bei der WM 2003 gewannen die Französinnen mit 1:0. Letztlich endete das nichts daran, dass sie zusammen mit den Südkoreanerinnen das Weiterkommen in der Gruppe B verpassten und vorzeitig nach Hause reisen mussten.
    26
    22:28
    Schon wieder meldet sich Élodie Thomis zu Wort. Jetzt kommt die 28-Jährige zum Abschluss. Der Schuss allerdings verfehlt den Kasten von Jung-Mi Kim.
    25
    22:27
    Auf dem rechten Flügel ist Élodie Thomis einfach nicht zu halten. Erneut entwischt sie ihrer Gegenspielerin. Die Flanke greift sich Jung-Mi Kim. Offenbar hat die angeschlagene Torhüterin weiterhin den Durchblick.
    24
    22:26
    Ga-Eul Jeon tritt einen Freistoss für Südkorea aus dem linken Halbfeld mit dem rechten Fuss. Die Flanke sollte eine leichte Beute für Sarah Bouhaddi sein, doch der französischen Keeperin rutscht der Ball aus den Händen. Keine Südkoreanerin befindet sich in der Nähe, um abzustauben.
    23
    22:24
    Nach gut und gerne sechs Minuten Behandlungsunterbrechung ist Jung-Mi Kim wieder einsatzbereit. Endlich kann das Spiel fortgesetzt werden.
    19
    22:23
    Noch immer wird Jung-Mi Kim auf dem Rasen verarztet. Offenbar soll es alsbald weiter gehen für die 30-Jährige. Ein Wechsel zumindest bahnt sich nicht an.
    17
    22:21
    Louisa Nécib tritt einen Freistoss für Frankreich aus dem rechten Halbfeld. Getümmel im Sechzehner! Die grossgewachsene Wendie Renard schraubt sich hoch, verlängert die Flanke per Kopf. Eine Abnehmerin dafür gibt es nicht.
    17
    22:19
    In dieser Szene bekommt Jung-Mi Kim etwas ab. Die Torfrau Südkoreas geht nach einem Zusammenprall mit Mannschaftskollegin Eun-Sun Park zu Boden und muss behandelt werden. Der linke Ellbogen der Stürmerin trifft die Keeperin in der rechten Gesichtshälfte. Die Betreuer kühlen nach Kräften.
    15
    22:16
    Die Französinnen scheinen nun auch vom Kopf her, bei dieser WM angekommen zu sein. Die Mannschaft tritt geschlossen auf, alle Spielerinnen ziehen an einem Strang und beteiligen sich an der Defensivarbeit. Das macht bisher einen sehr stabilen Eindruck.
    13
    22:14
    Natürlich denken die Südkoreanerinnen längst nicht daran, die Flinte frühzeitig ins Korn zu werfen. Auch die Elf von Deok-Yeo Yoon bemüht sich ums Offensivspiel. Doch den Bestrebungen geht die Durchschlagskraft völlig ab.
    10
    22:12
    Frühzeitig scheinen die Weichen gestellt für die favorisierten Französinnen. Konzentriert und konsequent gehen die Damen von Philippe Bergerôo dieses Achtelfinale an. Und dank hocheffizienter Chancenverwertung gibt man dem Gegner für die verbleibenden 80 Minuten eine grosse Hypothek mit auf den Weg.
    8
    22:08
    Tooor für Frankreich, 2:0 durch Élodie Thomis
    Auf dem rechten Flügel bekommt Élodie Thomis den Ball. Erneut tritt sie an, zieht zur Mitte und sucht den Doppelpass mit Eugénie Le Sommer. Der gelingt wunderbar. Thomis bricht durch, vollendet nahe des rechten Torraumecks mit dem linken Fuss und markiert ihr erstes Turniertor.
    4
    22:04
    In den Anfangsminuten bemühen sich die Europäerinnen um die Kontrolle. Entsprechend gestalten sich die Spielanteile. Dem halten die Asiatinnen konsequentes Defensivverhalten entgegen.
    4
    22:04
    Tooor für Frankreich, 1:0 durch Marie-Laure Delie
    Die erste richtig gute Kombination führt gleich zum Erfolg. Auf halblinks schickt Camille Abily ihre Teamkollegin Laure Boulleau steil Richtung Grundlinie. Mit dem linken Fuss passt diese in die Mitte, wo Marie-Laure Delie völlig blank steht und die Kugel mit dem linken Fuss ins lange Eck befördert. Das ist der zweite Turniertreffer der 27-Jährigen.
    3
    22:02
    Élodie Thomis sorgt mit einem Antritt auf der rechten Seite für die erste nennenswerte Aktion. Die halbhohe Hereingabe in die Mitte jedoch findet nicht zu Eugénie Le Sommer.
    2
    22:01
    Bestes Fussballwetter in Montreal! Um 16 Uhr Ortszeit zeigt das Thermometer bei bewölktem Himmel 24 Grad an. Für den frühen Abend sind zwar Niederschläge vorhergesagt, unter dem Dach des Olympic Stadiums jedoch wird das keine Rolle spielen. Der Kunstrasen bietet den gewohnt diskussionswürdigen, aber auch vollkommen ebenen Untergrund, der nach nun reichlich Eingewöhnungszeit zumindest bei technischen Fehlern nicht als Ausrede dienen kann. Auf den Rängen der knapp 33.000 Menschen fassenden Arena (ohne den derzeit noch geschlossenen Oberrang) haben sich etwa 20.000 Zuschauer eingefunden.
    1
    22:00
    Spielbeginn
    21:58
    Nach dem Verklingen der Nationalhymnen haben sich die beiden Mannschaften jeweils zum Fototermin zusammengefunden. Und nun treffen sich die Spielführerinnen Wendie Renard und So-Hyun Cho zur Platzwahl. Die Französin gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Asiatinnen den Ball und dürfen anstossen.
    21:58
    Auf Seiten Südkoreas fehlt Bo-Ram Hwang aufgrund einer Gelbsperre. Ihren Platz nimmt Do-Yeon Kim ein. Darüber hinaus gibt es nach der Partie gegen Spanien eine weitere Umstellung. Nominell richtet Deok-Yeo Yoon sein Team defensiver aus, denn die leicht angeschlagene Offensivkraft So-Yun Ji ist heute zunächst ebenfalls Zuschauerin. Dafür kommt mit Soo-Yun Kim eine weitere Verteidigerin von Beginn an zum Einsatz.
    21:56
    Um die Einhaltung des Regelwerks kümmert sich Jessica Salomé Di Iorio. Die 34-jährige Argentinierin übernimmt die Spielleitung mit der Unterstützung ihrer Landsfrauen Maria Rocco und Mariana de Almeida.
    21:47
    Philippe Bergerôo kann personell aus dem Vollen schöpfen. Alle Spielerinnen sind fit. Im Vergleich zum letzten Gruppenspiel nimmt der französische Coach eine Änderung vor. Louisa Nécib kehrt zurück in die Startelf, Amel Majri muss dafür auf der Bank Platz nehmen.
    21:42
    Mit einem späten Treffer sicherte sich Südkorea den Verbleib im Turnier. Nachdem die Asiatinnen zum Auftakt in der Gruppe E gegen Brasilien den Kürzeren zogen (0:2), mussten sie sich danach gegen Costa Rica mit einem 2:2 begnügen. Dennoch sollte es am Ende zum Weiterkommen reichen, weil die Südkoreanerinnen das letzte Vorrundenspiel gegen Spanien drehten und Soo-Yun Kim in der 78. Minute das 2:1-Siegtor markierte.
    21:33
    Als Sieger der Gruppe F qualifizierte sich Frankreich für die Finalrunde der WM in Kanada. Dabei konnte man zunächst nicht überzeugen. Einem knappen 1:0-Erfolg gegen England folgte eine peinliche Pleite gegen Kolumbien (0:2). Erst im letzten Vorrundenspiel passte zumindest das Ergebnis (5:0 gegen Mexiko). Den endgültigen Formnachweis erbrachte die Équipe jedoch nicht. Das muss nun im Achtelfinale passieren. Die Stunde der Wahrheit ist gekommen.
    21:28
    Deutschland, China und Australien haben den Sprung unter die besten acht Mannschaften bereits geschafft. In diesen erlauchten Kreis wollen nun auch die Protagonistinnen vorstossen, die sich gleich auf dem Kunstrasen in der grössten Stadt der Provinz Québec tummeln werden.
    21:07
    Herzlich willkommen zum Achtelfinale der Frauen-Weltmeisterschaft! Die vierte Partie steht mittlerweile bereits an. Im Olympic Stadium von Montreal ringen Frankreich und Südkorea ums Weiterkommen. Ab 22:00 Uhr MESZ soll das Runde über das Grüne rollen.

    Aktuelle Spiele

    27.06.2015 22:00
    Australien
    Australien
    0
    0
    Australien
    Japan
    Japan
    1
    0
    Japan
    Beendet
    22:00 Uhr
    28.06.2015 01:30
    England
    England
    2
    2
    England
    Kanada
    Kanada
    1
    1
    Kanada
    Beendet
    01:30 Uhr
    01.07.2015 01:00
    USA
    USA
    2
    0
    USA
    Deutschland
    Deutschland
    0
    0
    Deutschland
    Beendet
    01:00 Uhr
    02.07.2015 01:00
    Japan
    Japan
    2
    1
    Japan
    England
    England
    1
    1
    England
    Beendet
    01:00 Uhr
    04.07.2015 22:00
    Deutschland
    Deutschland
    0
    0
    0
    Deutschland
    England
    England
    1
    0
    0
    England
    Beendet
    22:00 Uhr
    n.V.

    Spielplan - Achtelfinals

    07.06.2015
    Kanada
    Kanada
    1
    0
    Kanada
    China
    China
    0
    0
    China
    Beendet
    00:00 Uhr
    Neuseeland
    Neuseeland
    0
    0
    Neuseeland
    Niederlande
    Niederlande
    1
    1
    Niederlande
    Beendet
    03:00 Uhr
    Norwegen
    Norwegen
    4
    3
    Norwegen
    Thailand
    Thailand
    0
    0
    Thailand
    Beendet
    19:00 Uhr
    Deutschland
    Deutschland
    10
    5
    Deutschland
    Elfenbeinküste
    Elfenbeinküste
    0
    0
    Elfenbeinküste
    Beendet
    22:00 Uhr
    09.06.2015
    Kamerun
    Kamerun
    6
    3
    Kamerun
    Ecuador
    Ecuador
    0
    0
    Ecuador
    Beendet
    01:00 Uhr
    Japan
    Japan
    1
    1
    Japan
    Schweiz
    Schweiz
    0
    0
    Schweiz
    Beendet
    04:00 Uhr
    08.06.2015
    Schweden
    Schweden
    3
    2
    Schweden
    Nigeria
    Nigeria
    3
    0
    Nigeria
    Beendet
    22:00 Uhr
    09.06.2015
    USA
    USA
    3
    1
    USA
    Australien
    Australien
    1
    1
    Australien
    Beendet
    01:30 Uhr
    Spanien
    Spanien
    1
    1
    Spanien
    Costa Rica
    Costa Rica
    1
    1
    Costa Rica
    Beendet
    22:00 Uhr
    Frankreich
    Frankreich
    1
    1
    Frankreich
    England
    England
    0
    0
    England
    Beendet
    19:00 Uhr