WM

Südkorea
2
0
Südkorea
Spanien
1
1
Spanien
Beendet
01:00 Uhr
Südkorea:
53'
Cho
78'
Kim
 / Spanien:
30'
Vero Boquete
Mehr
    90
    03:07
    Fazit
    Viele spanische Spielerinnen weinen bittere Tränen, denn mit dieser Niederlage sind sie ausgeschieden. Es waren zwei unterschiedliche Halbzeiten. In der ersten war Spanien dominierend, verpasste es aber, mehr als ein Tor zu schiessen. In der zweiten Hälfte kam Südkorea viel besser auf, schaffte schnell den Ausgleich und setzte den Gegner immer mehr unter Druck. Davon konnten sich die Spanierinnen erst nach einiger Zeit befreien und kamen dann wieder zu Chancen. Das Tor machte allerdings Südkorea, wenn auch glücklich durch eine abgerutschte Flanke. Zum Ende hin wurde es dann immer hektischer und die Aktionen der Europäerinnen waren nicht durchdacht und glichen eher dem Herausholen der Brechstange. Die Asiatinnen hatten keine grossen Schwierigkeiten, dies zu verteidigen. Damit sind Südkorea und Brasilien weiter, Spanien und Costa Rica sind ausgeschieden. Das ist ziemlich ungerecht, wenn man bedenkt, dass damit die bisher eher schwachen Schwedinnen im Achtelfinale stehen. Sie sind dort übrigens nun Gegner des deutschen Teams. Damit ist die Vorrunde dieser WM abgeschlossen. Wir sehen uns zu den Achtelfinals wieder, die am Samstagabend mit der Begegnung zwischen Deutschland und Schweden beginnen.
    90
    03:07
    Spielende
    90
    03:00
    Latte! Mit acht Frauen stehen die Südkoreanerinnen in der Mauer. Sonia schafft es trotzdem, den Ball rüberzuspitzeln. Das Leder knallt aber gegen die Latte. Was für ein Pech. Die Spanierinnen fallen direkt enttäuscht zu Boden, denn das war die letzte Aktion des Spiels.
    90
    02:50
    Alle stehen jetzt von ihren Sitzen auf, denn Spanien darf eine Freistoss aus zwölf Metern ausführen.
    90
    02:50
    Knapp drüber! Marta Corredera schiesst aus dem rechten Halbfeld den Ball einfach in den Strafraum. Niemand kommt an die Flanke und deswegen kann Sonia plötzlich aus spitzem Winkel auf den Kasten knallen. Aber die Kugel geht knapp über die Latte.
    90
    02:47
    Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.
    89
    02:47
    Es ist jetzt alles hektisch und üerhastet, was Spanien anbietet.
    88
    02:45
    Zwei Minuten plus Nachspielzeit bleiben den Spanierinnen jetzt noch. Aber Südkorea macht das jetzt sehr geschickt und hält den Ball in den eigenen Reihen.
    86
    02:42
    Die Chance verpufft aber im Nichts. Der Ball segelt über alle Spielerinnen hinweg ins Aus.
    85
    02:41
    Spanien bekommt einen Freistoss aus halblinker Position. Jetzt ist Vollversammlung im südkoreanischem Strafraum.
    82
    02:40
    Brasilien führt jetzt 1:0. Damit ist die Ausgangslage für Spanien wieder etwas besser, ein Tor müssen sie trotzdem schiessen.
    80
    02:39
    Links neben dem Strafraum bekommt Spanien einen Freistoss. Vero Boquete spielt den Ball flach Richtung Elfmeterpunkt. Dort steht Sonia und knallt das Leder Richtung Tor. Aber es stehen zuviele Spielerinnen im Weg, so dass der Schuss sofort abgeblockt wird. Die Idee war nicht schlecht.
    78
    02:34
    Tooor für Südkorea, 2:1 durch Soo-Yun Kim
    Torfrau Ainhoa steht völlig entsetzt im Tor. Eigentlich wollte Soo-Yun Kim eine Flanke schlagen, der Ball wurde aber immer länger und senkt sich ins lange Eck.
    77
    02:33
    Einwechslung bei Südkorea: Hee-Young Park
    77
    02:32
    Auswechslung bei Südkorea: Yu-Mi Kang
    75
    02:32
    Einwechslung bei Spanien: Erika
    75
    02:32
    Auswechslung bei Spanien: Marta Corredera
    75
    02:31
    Vero Boquete legt eine Flanke von links an die Strafraumgrenze mit der Brust für Meseguer. Und die zieht wieder ab, aber trifft diesmal den Ball nicht voll, er segelt rechts am Tor vorbei.
    72
    02:28
    Es geht jetzt ziemlich hektisch zu und wild hin und her. Beide Mannschaften brauchen das Tor.
    69
    02:24
    Gelbe Karte für Bo-Ram Hwang (Südkorea)
    65
    02:24
    Marta Corredera hat die grosse Chance auf die erneute Führung. Sie nimmt den Ball am Strafraumeck auf und darf über rechts in die Gefahrenzone gehen. Ihren Schuss kann Torfrau Jung-Mi Kim aber halten.
    67
    02:22
    Da war aber ganz schön Chaos in der spanischen Hintermannschaft. Völlig frei bekommt Young-A Yoo den Ball auf links und geht bis zur Grundlinie. Dann schiesst sie Richtung Elfmeterpunkt und Torfrau Ainhoa segelt am Ball vorbei. Yu-Mi Kang lauerte schon auf den Torschuss, aber Celia Jiménez kann gerade noch mit dem langen Bein klären.
    62
    02:22
    Aus irgendeinem Grund hat die Schiedsrichterin nach dem Weitschuss eine Ecke gegeben, eine Südkoreanerin hat den Ball aber eigentlich nicht mehr berührt. Sei es drum, Alexia Putellas bringt den Eckstoss herein. Natalia steigt hoch, erwischt das Leder aber nicht voll mit der Stirn, so dass der Ball schrägt Richtung Torauslinie fliegt. Von hinten kommt Marta Corredera und knallt das Leder kurz vor dem Toraus noch mal in die Mitte. Jung-Mi Kim kann den Schuss aber festhalten.
    66
    02:21
    Sonia tritt jetzt die Ecke. Der Ball kommt Richtung Fünfmeterraum. Wieder steigt Natalia hoch, setzt den Kopfball aber bedrängt von der Torhüterin über den Kasten.
    63
    02:20
    Einwechslung bei Spanien: Sonia
    63
    02:20
    Auswechslung bei Spanien: Natalia
    62
    02:19
    Da führt sich die gerade eingewechselte Meseguer mit einem Knaller ein. Sie bekommt Ball von Vero Boquete und haut seinen Schuss aus 18 Metern aufs Tor, der nur knapp am rechten Winkel vorbeigeht.
    61
    02:17
    Derzeit wären beide Mannschaften ausgeschieden, denn im anderen Spiel steht es noch 0:0.
    59
    02:16
    Einwechslung bei Südkorea: Young-A Yoo
    59
    02:15
    Auswechslung bei Südkorea: Eun-Sun Park
    57
    02:13
    Einwechslung bei Spanien: Meseguer
    57
    02:13
    Auswechslung bei Spanien: Vicky Losada
    56
    02:13
    Gelbe Karte für Virginia Torrecilla (Spanien)
    54
    02:11
    Das Tor deutete sich an. Südkorea spielt jetzt viel besser, als in der zweiten Halbzeit, nun stehen die Spanierin eher defensiv.
    53
    02:10
    Tooor für Südkorea, 1:1 durch So-Hyun Cho
    Jetzt wird es spannend, Südkorea schafft den Ausgleich. Spanien verliert den Ball an der Mittellinie und der wird direkt steil nach rechts auf Yu-Mi Kang gespielt. Die macht ein paar Meter und schickt eine schöne Flanke in den Strafraum. So-Hyun Cho steigt hoch zum Kopfball, kommt dabei etwas in Rücklage, schafft es aber, das Leder perfekt in die linke Ecke zu platzieren. Torhüterin Ainhoa hatte keine Chance.
    52
    02:10
    Wir können die erste grössere Chance für Südkorea notieren. Am linken Strafraum nimmt So-Yun Ji einen langen Ball an und setzt sich gegen , die Irene durch. Sie geht aufs Tor zu und zieht aus spitzem Winkel ab. Aber Leire Landa springt gerade noch dazwischen und blockt ab.
    50
    02:07
    So-Yun Ji ist sehr dribbelstark, das hat sie schon in der ersten Halbzeit mit ihrem Alleingang, bei dem sie nur vergessen hat, aufs Tor zu schiessen, bewiesen. Diesmal geht sie wieder an zwei Spanierinnen vorbei und legt sich mit drei weiteren Gegenspielerinnen an der Strafraumgrenze an. Doch das ist zuviel Gegenwehr, sie bekommt den Ball nicht zu ihrer frei stehenden Mitspielerin durchgesteckt.
    47
    02:04
    Südkorea muss etwas tun, aber die erste Chance hat Spanien. Marta Corredera tunnelt auf der rechten Seite Eun-Mi Lee und flankt scharf in die Mitte. Natalia steigt hoch zum Kopfball, die Kugel fliegt aber über sie hinweg.
    46
    02:02
    Einwechslung bei Südkorea: Soo-Yun Kim
    46
    02:02
    Auswechslung bei Südkorea: Hye-Ri Kim
    46
    02:02
    Anpfiff 2. Halbzeit
    43
    01:54
    Allzu oft sollten es die Spanierinnen nicht mit Weitschüssen versuchen, bisher brachte das nichts ein. Diesmal knallt Alexia Putellas den Ball einfach aus der Entfernung aufs Tor, trifft aber nur die direkt vor ihr stehende Seo-Yeon Shim.
    45
    01:48
    Halbzeitfazit
    Das Offensiv-Feuerwerk mit offenem Schlagabtausch, das wir erhofft haben, ist es bisher nicht. Es ist ein eher mittelmässiges Spiel mit einer überlegenen Mannschaft aus Spanien. Die Europäerinnen haben mehr Ballbesitz, kombinieren besser, schiessen öfter aufs Tor und führen deswegen auch. Südkorea ist bisher meistens in der Verteidigung. Angriffsbemühungen werden spätestens am Strafraum unterbunden. Das muss aber in der zweiten Halbzeit besser werden, wenn die Asiatinnen nicht nach Hause wollen. Wenn es so weitergeht, kann sich Spanien bedanken und steht in der nächsten Runde.
    45
    01:45
    Ende 1. Halbzeit
    45
    01:45
    Immer wieder bringen sich die Südkoreanerinnen durch schlampige Anspiele oder technische Fehler selbst in Bedrängnis. Sie wirken irgendwie nervös und unkonzentriert.
    40
    01:40
    Wie frech! Alexia Putellas knallt von der Mittellinie den Ball auf den Kasten von Jung-Mi Kim. Die Torfrau stand nämlich etwas zu weit vor der Linie. Das Leder geht aber knapp üver das Tor.
    39
    01:39
    Die Führung für Spanien ist derzeit völlig verdient. Südkorea wirkt irgendwie gehemmt, so wird das nichts mit dem Achtelfinale.
    36
    01:36
    Die Asiatinnen haben sichtlich Mühe, die immer befreiter aufspielenden Spanierinnen an Torchancen zu hindern. Derzeit verteidigt Südkorea nur.
    33
    01:35
    Dicke Chance! Plötzlich steht Natalia völlig frei im Strafraum, nachdem Vero Boquete ihr den Ball von links zugespielt hat. Die Südkoreanerinnen haben wohl alle gepennt und schauen dann, als sie gemerkt haben, was da gerade passiert, interessiert zu. Natalia nimmt Mass und zieht ab, aber genau auf Torfrau Jung-Mi Kim. Die kann das Leder abklatschen.
    30
    01:30
    Tooor für Spanien, 0:1 durch Vero Boquete
    Wunderbares Tor der Spanierinnen. Alexia Putellas spielt von halblinks aus dem Mittelfeld den Ball auf Marta Corredera und die geht einfach mal an einer Südkoreanerin vorbei. Dann spielt sie das Leder flach Richtung Elfmeterpunkt. Dort steht Vero Boquete und schiesst den Ball in die linke Ecke. Das war ein perfekt vorgetragener Angriff.
    27
    01:27
    Südkorea bekommt den Ball nicht vom eigenen Strafraum weg. Immer, wenn die Spielerinnen die Chance haben, passiert ein Fehlpass.
    25
    01:25
    Das Stadion ist nicht ganz gefüllt, aber das hatten wir bei dieser WM ja schon einige Male gesehen, dass teilweise sehr viele Sitze unbesetzt blieben.
    22
    01:23
    Vicky Losada versucht es mal mit einem Fernschuss, der aber hoch über das Tor geht. Vorher hatte sie aus dem Mittelfeld den Ball nach links auf Alexia Putellas gespielt und das Spielgerät direkt zurück erhalten.
    20
    01:21
    Jetzt ist auf jeden Fall mehr los auf dem Platz, beide Teams spielen jetzt nach vorne. Das ist auch das beste, was sie machen können, ein Unentschieden wäre für beide ziemliche Grütze.
    17
    01:15
    Im Gegenzug hat Spanien die Chance. Marta Corredera setzt sich ziemlich stark über rechts durch, geht bis zur Grundlinie und spielt den Ball flach in den Rücken der Abwehr auf Vero Boquete. Die zieht direkt ab, aber Bo-Ram Hwang springt dazwischen und blockt den Schuss ab.
    16
    01:14
    Endlich mal eine starke Aktion von Südkorea. So-Yun Ji schnappt sich den Ball und geht einfach mal an allen Gegnerinnen vorbei, bis in den Strafraum. Sie steht eigentlich optimal am Elfmeterpunkt, hat freie Bahn, aber zögert mit dem Schuss. Dann springt eine Spanierin dazwischen und spitzelt ihr die Kugel weg.
    14
    01:14
    Die Mannschaften bemühen sich, aber das meiste spielt sich bisher im Mittelfeld ab.
    11
    01:11
    Die Südkoreanerinnen stören zwar erst ab der Mittellinie mit den Offensivkräften. Aber Spanien hat Probleme, bis zum Strafraum durchzukommen.
    8
    01:08
    Die erste Angriffswelle ist vorbei, derzeit geht es etwas ruhiger auf dem Platz zu.
    5
    01:05
    Auch die Südkoreannerinnen trauen sich jetzt mal nach vorne, die spanische Abwehr steht aber sicher.
    3
    01:04
    Und schon haben wir die erste dicke Chance. Alexia Putellas schlägt den Ball von links in den Strafraum und Natalia nimmt das Leder mit langem Bein an. Bo-Ram Hwang springt dazwischen und berührt den Ball mit dem Bauch, sodass er wieder bei Natalia ist. Sie nimmt das Leder wieder an, dreht sich und schiesst auf den Kasten, verfehlt das Tor aber knapp.
    1
    01:02
    Spanien legt direkt mal offensiv los. Marta Corredera führt den Ball über die rechte Seite nach vorne und schlägt eine Flanke vor das Tor, aber niemand erreicht das Leder.
    1
    01:00
    Spielbeginn
    00:59
    Anna-Marie Keygley aus Neuseeland wird die Partie pfeifen. An den Linien wird sie von ihren Landsfrauen Sarah Walker und Allyson Flynn unterstützt.
    00:59
    Gespielt wird in Ottawa im schönen TD Place Stadium mit nur zwei Tribünen. 24.000 Menschen finden hier einen Platz.
    00:59
    Doch die Mannschaft von Trainer Ignacio Quereda, der seit sage und schreibe 25 Jahren das Amt inne hat, bewies bei dieser Weltmeistershaft bereits, dass sie gut Fussball spielen kann. Im ersten Spiel langte es zwar gegen WM-Neuling Costa Rica nur zu einem 1:1. Aber das zweite Spiel gegen die starken Brasilianerinnen verlor man nur durch ein unglückliches und kurioses Gegentor. Celia Jiménez rettete mit einer langen Grätsche einen Torschuss kurz vor der Linie, doch diese Aktion wurde zur Vorlage für Andressa Alves auf, die keine Mühe hatte, ins leere Tor zu schiessen. Trotz Niederlage sollte die Leistung allerdings Mut für das heutige, wichtige Spiel geben.
    00:59
    Die Ausgangssituation für die Spanierinnen ist nur leicht besser. Auch sie sind bei einer Niederlage ausgeschieden. Bei einem Unentschieden könnte es unter Umständen noch für das Weiterkommen reichen. Die Spanierinnen sind zum ersten Mal einer Weltmeisterschaft dabei. Für eine Europameisterschaft qualifizierten sie sich bereits zwei Mal. Dabei sprang das Viertelfinale beziehungsweise das Halbfinale heraus, was bis heute der grösste Erfolg im spanischen Frauenfussball ist.
    00:59
    Die Mannschaft von Trainer Deok-Yeo Yoon ist erst zum zweiten Mal bei einer Weltmeisterschaft dabei. Bei der ersten Teilnahme 2003 war in der Vorrunde Schluss. Damals kassierte das Team drei Niederlagen. Wenn es diesmal also besser werden soll, muss schon der erste WM-Sieg in der Geschichte des südkoreanischen Frauenfussballs her. Star des Mannschaft ist So-Yun Ji, die für den FC Chelsea spielt. Ausserdem spielt noch Eun-Sun Park im Ausland, nämlich beim FC Rossijanka in Russland. Der Rest des Kaders spielt in Südkorea.
    00:59
    Für die Südkoreanerinnen kam es direkt im ersten Spiel zur schwierigen Begegnung gegen Brasilien. Die Asiatinnen zogen sich beim 0:2 ordentlich aus der Affäre. Im zweiten Gruppenspiel gegen Costa Rica mussten sie sich allerdings ärgern, weil das Team kurz vor dem Schlusspfiff noch den 2:2-Ausgleich hinnehmen musste. Mit einem Punkt ist die Ausgangslage allerdings nicht hoffnungslos. Es muss einfach ein Sieg her und schon steht Südkorea im Achtelfinale. Das lässt sich jetzt schon sagen. Denn auch als Gruppendritter wäre man dann mit vier Punkten auf jeden Fall weiter.
    00:59
    Die letzten Spiele der Vorrunde dieser WM finden jetzt statt. Nach dem Schlusspfiff wissen wir bescheid, wer das Achtelfinale erreicht hat. Die Begegnung zwischen Südkorea und Spanien dürfte besonders interessant werden, weil beide Teams auf Sieg spielen müssen, ansonsten ist zumindest für Südkorea ganz sicher Koffer packen angesagt. Spanien könnte zwar auch ein Remis reichen, dafür müsste Costa Rica dann aber im Parallelspiel gegen Brasilien mit mindestens zwei Toren Unterschied verlieren. Doch der WM-Favorit vom Zuckerhut schon seine besten Spielerinnen, da er eh schon Gruppensieger ist. Für die Schwedinnen wäre ein Unentschieden allerdings das Wunschergebnis. Denn dann würden sie noch als viertbester Gruppendritter in die nächste Runde rutschen.
    00:08
    Von dem Spiel berichtet Daniel vom Bruch.
    00:07
    Hallo und herzlich willkommen zur Fussball-Weltmeisterschaft der Frauen in Kanada. In der Gruppe E treffen gleich Südkorea und Spanien aufeinander.

    Aktuelle Spiele

    26.06.2015 22:00
    Deutschland
    Deutschland
    5
    0
    1
    1
    Deutschland
    Frankreich
    Frankreich
    4
    0
    1
    1
    Frankreich
    Beendet
    22:00 Uhr
    i.E.
    27.06.2015 01:30
    China
    China
    0
    0
    China
    USA
    USA
    1
    0
    USA
    Beendet
    01:30 Uhr
    27.06.2015 22:00
    Australien
    Australien
    0
    0
    Australien
    Japan
    Japan
    1
    0
    Japan
    Beendet
    22:00 Uhr
    28.06.2015 01:30
    England
    England
    2
    2
    England
    Kanada
    Kanada
    1
    1
    Kanada
    Beendet
    01:30 Uhr
    01.07.2015 01:00
    USA
    USA
    2
    0
    USA
    Deutschland
    Deutschland
    0
    0
    Deutschland
    Beendet
    01:00 Uhr

    Spielplan - Gruppe E

    07.06.2015
    Kanada
    Kanada
    1
    0
    Kanada
    China
    China
    0
    0
    China
    Beendet
    00:00 Uhr
    Neuseeland
    Neuseeland
    0
    0
    Neuseeland
    Niederlande
    Niederlande
    1
    1
    Niederlande
    Beendet
    03:00 Uhr
    Norwegen
    Norwegen
    4
    3
    Norwegen
    Thailand
    Thailand
    0
    0
    Thailand
    Beendet
    19:00 Uhr
    Deutschland
    Deutschland
    10
    5
    Deutschland
    Elfenbeinküste
    Elfenbeinküste
    0
    0
    Elfenbeinküste
    Beendet
    22:00 Uhr
    09.06.2015
    Kamerun
    Kamerun
    6
    3
    Kamerun
    Ecuador
    Ecuador
    0
    0
    Ecuador
    Beendet
    01:00 Uhr
    Japan
    Japan
    1
    1
    Japan
    Schweiz
    Schweiz
    0
    0
    Schweiz
    Beendet
    04:00 Uhr
    08.06.2015
    Schweden
    Schweden
    3
    2
    Schweden
    Nigeria
    Nigeria
    3
    0
    Nigeria
    Beendet
    22:00 Uhr
    09.06.2015
    USA
    USA
    3
    1
    USA
    Australien
    Australien
    1
    1
    Australien
    Beendet
    01:30 Uhr
    Spanien
    Spanien
    1
    1
    Spanien
    Costa Rica
    Costa Rica
    1
    1
    Costa Rica
    Beendet
    22:00 Uhr
    Frankreich
    Frankreich
    1
    1
    Frankreich
    England
    England
    0
    0
    England
    Beendet
    19:00 Uhr