Bundesliga

Hamburg
1
1
Hamburger SV
Hoffenheim
3
2
1899 Hoffenheim
Beendet
15:30 Uhr
Hamburg:
30'
Hunt
 / Hoffenheim:
20'
Kramarić
23'
Volland
67'
Vargas
90
17:28
Fazit:
Jetzt ist es amtlich! Die TSG Hoffenheim feiert den ersten Auswärtssieg unter Julian Nagelsmann und verlässt mit diesem wichtigen Erfolg die Abstiegsränge. In einem sehr unterhaltsamen Bundesligaspiel setzen sich die Kraichgauer letztlich mit 1:3 gegen den HSV durch. Nachdem die Hoffenheimer nach turbuleneten 45 Minuten mit vielen strittigen Entscheidungen eine 1:2-Führung mit in die Kabine nehmen konnten, ging es auch zu Beginn des zweiten Durchgangs hoch her. Die Hamburger hielten den offensiven Druck aus der ersten Hälfte aufrecht und erspielten sich zahlreiche gute Möglichkeiten, die die Rothosen aber sträflich ungenutzt liessen. In der 67. Minute konnte die TSG schliesslich einen ihrer Konter konsequent zu Ende spielen und sorgten mit dem 1:3 durch Vargas fast schon für die Vorentscheidung. Die Hanseaten steckten zwar nicht auf und liefen weiterhin mit aller Kraft das Tor der Gäste an, liessen dann aber die nötige Kreativität im Offensivspiel vermissen. So setzt die TSG ihren Höhenflug unter Julian Nagelsmann fort und verkürzt den Abstand auf den HSV auf nur noch vier Zähler.
90
17:28
Die Uhr tickt erbarmungslos, die TSG Hoffenheim spielt das nun ganz gekonnt runter. Am Ende wird der HSV wohl mit der miserablen Chancenverwertung hadern, denn an sich haben sich die Hanseaten in guter Verfassung präsentiert.
90
17:22
Spielende
90
17:21
Die letzten Sekunden der Nachspielzeit laufen...
90
17:21
Sakai gibt die Kugel noch einmal von rechts in den Strafraum, wo sich aber unzählige Hoffenheimer sammeln, die das Leder aus dem eigenen Sechzehner schlagen.
90
17:17
So ist es. Satte fünf Minuten müssen die Gäste noch überstehen, bis ein ganz wichtiger Sieg besiegelt ist.
90
17:17
Die letzte Minute der regulären Spielzeit ist angebrochen. Es wird aber sicherlich die ein oder andere Minute nachgespielt werden.
88
17:15
Noch immer rennen die Rothosen das gegnerische Tor an, lassen aber seit dem 1:3 die nötige Kreativität vermissen. Gefährlich wurde es seitdem nur durch einen Kopfball von Cléber und einen Distanzschuss von Iličević. Die Einwechslungen von Schipplock, Lasogga und Bahoui haben die erhoffte Wirkung also nicht erzielen können.
86
17:13
Auch die Gäste wechseln ein letztes Mal: Strobl macht Platz für Schär.
86
17:12
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Fabian Schär
86
17:12
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Tobias Strobl
84
17:12
Die Kraichgauer kontern über Vargas, der von links in die Mitte auf Uth gibt. Der Stürmer vertändelt dann aber den Ball gegen die Hamburger Defensive. Nagelsmann ist ausser sich und macht seinem Ärger über das verpasste 1:4 an der Trainerbank Luft.
83
17:11
Es kann zunächst Entwarnung gegeben werden, Rudy ist wieder mit von der Partie. In diesem Moment scheitert Iličević mit einem satten Schuss aus 16 Metern am wieder einmal stark parierenden Baumann.
82
17:10
Derweil muss Rudy auf dem Rasen des Volksparkstadions behandelt werden. Schmerzverzerrt hält sich die Nummer Sechs der TSG das Knie und kann offensichtlich nicht weitermachen.
81
17:08
Erneut gibt es Ecke für den HSV von der rechten Seite. Wieder bringt Hunt den Ball in die Gefahrenzone, findet dort aber nur einen TSG-Verteidiger. Im Nachsetzen verliert Ostrzolek die Kugel.
78
17:05
Stand jetzt würden den Hamburger SV und die TSG Hoffenheim nur noch vier Pünktchen trennen, wodurch die Gastgeber den Blick wieder ganz klar nach unten richten müssten. Dabei machen die Hanseaten gar keine schlechte Partie heute, tun sich aber mal wieder schwer mit einem Gegner aus dem Tabellenkeller.
76
17:03
Einwechslung bei Hamburger SV: Nabil Bahoui
76
17:03
Auswechslung bei Hamburger SV: Lewis Holtby
76
17:03
Letzter Wechsel bei den Hausherren und natürlich ist auch dieser Tausch offensiver Natur. Bahoui darf in der Schlussviertelstunde für Holtby ran.
74
17:01
Cléber mit dem Kopf! Nach einer Ecke von Hunt kommt der Verteidiger an die Kugel und knallt den Ball mit Wucht aus dem Genick aufs Tor. Baumann reagiert glänzend und lenkt das Leder zur Seite ab, wo Lasogga mit seinem Nachschuss in der Abwehr der Gäste hängen bleibt.
73
17:00
Die Kraichgauer können sich durch die komfortable Führung nun natürlich ihrer Taktik treu bleiben. Die Gäste überlassen den Hamburgern das Spiel und stehen defensiv dicht gestaffelt.
71
16:58
Hat der HSV die Moral, noch einmal zurückzukommen? Nur wenige Minuten vor dem 1:3 hatte Gregoritsch den Ausgleichstreffer für die Hanseaten auf dem Fuss. Nun steht es 19 Minuten vor Schluss 1:3 für die TSG Hoffenheim.
70
16:57
Gelbe Karte für Lewis Holtby (Hamburger SV)
Holtby sieht Gelb für ein Foulspiel in der gegnerischen Hälfte.
69
16:56
Beide Trainer reagieren auf den neuen Spielstand. Lasogga und Ochs sind neu in der Partie.
68
16:55
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Philipp Ochs
68
16:55
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Nadiem Amiri
67
16:54
Einwechslung bei Hamburger SV: Pierre-Michel Lasogga
67
16:54
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:3 durch Eduardo Vargas
Die Einwechslung von Vargas erweist sich als die goldrichtige Entscheidung! Bei einem Konter hat die TSG Platz im Mittelfeld. Volland hat das Auge für den am rechten Strafraumeck lauernden Vargas, der ein paar Schritte zur Mitte macht und die Kugel dann kompromisslos in den Winkel knallt. Herrlicher Treffer!
67
16:54
Auswechslung bei Hamburger SV: Artjoms Rudņevs
65
16:52
Nach wie vor ist die Partie äusserst temporeich und hält auch in den zweiten 45 Minuten packende Offensivaktionen parat. Ein Treffer für die Hamburger liegt gewissermassen in der Luft, die Hoffenheimer lauern auf Konterchancen.
63
16:50
Auch Julian Nagelsmann nimmt seinen ersten Wechsel vor. Vargas kommt für Kramarić in die Begegnung.
62
16:50
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Eduardo Vargas
62
16:50
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Andrej Kramarić
62
16:49
Wie bereits angekündigt kommt Schipplock in die Partie. Er wird nun an Stelle von Gregoritsch an der Seite von Rudņevs stürmen.
61
16:48
Einwechslung bei Hamburger SV: Sven Schipplock
61
16:48
Auswechslung bei Hamburger SV: Michael Gregoritsch
60
16:48
Gregoritsch hat den Ausgleich auf dem Fuss! Holtby legt nach wunderschönem Zuspiel von Hunt in die Mitte auf den völlig freien Gregoritsch, der aus kurzer Distanz abschliesst, aber mit seinem zu unpräzisen Versuch an Baumann scheitert. Den muss man machen!
59
16:46
Unterdessen macht sich Sven Schipplock an der Seitenlinie bereit für seinen Einsatz. Kann der ehemalige Hoffenheimer für frischen Wind in der Offensive der Rothosen sorgen?
57
16:44
Auf dem linken Flügel geht Kramarić gegen Cléber ins Dribbling, weiss sich dann aber nur mit einem Heber aus spitzem Winkel zu helfen. Kein Problem für Adler im Gehäuse der Norddeutschen, der das Spielgerät sicher aus der Luft pflückt.
55
16:42
Auch im zweiten Abschnitt knüpft der HSV an seine Spielweise aus den ersten 45 Minuten an. Die Hanseaten versuchen, Druck aufzubauen und dabei möglichst gefährliche Kontersituationen für die Kraichgauer zu vermeiden.
53
16:40
Holtby packt den Hammer aus! Der Mittelfeldstratege kommt an der Strafraumkante an die Kugel und donnert das Spielgerät auf den Kasten von Baumann, der glänzend pariert. Rudnevs versucht abzustauben, verstolpert den Ball aber ins Toraus.
52
16:39
Was für ein Pass von Sakai! Aus dem Halbfeld spielt der Rechtsverteidiger direkt in den Lauf von Gregoritsch, der dem Zuspiel hinterhereilt, aber nicht mehr vor Baumann an den Ball kommt. Etwas zu scharf gespielt von Sakai, sonst hätte es hier vielleicht 2:2 gestanden.
51
16:38
Cléber spielt einen Klärungsversuch direkt in die Beine eines Gegenspielers und hat Glück, dass der Pfiff des Unparteiischen ertönt, denn der HSV-Verteidiger wurde beim Abspiel von Uth mit einem Tritt erwischt.
49
16:35
Gelbe Karte für Pavel Kadeřábek (1899 Hoffenheim)
Den ersten Gelben Karton im zweiten Durchgang gibt es für Kadeřábek, der Holtby mit einer Grätsche von den Beinen holt.
47
16:33
Beide Trainer haben in der Pause keine personellen Veränderungen vorgenommen und schicken ihre Formationen aus den ersten 45 Minuten ins Rennen.
46
16:32
Auf in den zweiten Durchgang!
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:20
Halbzeitfazit:
In einem turbulenten Bundesligaspiel führt die TSG Hoffenheim zur Pause mit 1:2 gegen den Hamburger SV. Beide Mannschaften kamen von Beginn an mit viel Dampf aus den Kabinen und spielten mutig nach vorne. In der 19. Minute zeigte der Schiedsrichter schliesslich nach einem Foul von Adler auf den Punkt. Kramarić nahm sich der Aufgabe an und verwandelte souverän. Nur vier Minuten später war es dann Volland, der nach einem indirekten Freistoss auf 0:2 erhöhte. Der HSV steckte aber nicht auf und setzte seinen offensiven Auftritt fort. Der Anschlusstreffer für die Norddeutschen erfolgte dann ebenfalls vom Elfmeterpunkt aus, nachdem Kircher aufgrund eines strittigen Handspiels von Kadeřábek auf Strafstoss entschied. So bleibt das Spiel völlig offen und verspricht auch in den zweiten 45 Minuten jede Menge Spannung, bis gleich!
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
45
16:15
Eine Minute gibt es obendrauf.
44
16:14
Es gibt Eckball für die Gastgeber von der linken Seite. Hunt chippt das Leder in die Gefahrenzone, kann aber keinen seiner Mitspieler erreichen. Die TSG-Abwehr klärt per Kopf und bereinigt die Situation.
42
16:12
Im Fokus stand im ersten Durchgang aber vor allem auch Schiedsrichter Knut Kircher. Die Hoffenheimer waren mit der Gelben Karte für Adler in der 19. Minute alles andere als zufrieden und forderten vehement den Platzverweis für den Hamburger Schlussmann und auch der Strafstoss für den HSV zehn Minuten darauf wird Diskussionen nach sich ziehen.
40
16:10
Fünf Minuten bis zum Pausenpfiff sind noch auf der Uhr. Die Rothosen drängen auf den Ausgleich noch vor dem Kabinengang, bislang hält die Abwehr der Kraichgauer dem Sturmlauf der Hanseaten aber stand.
37
16:08
Auf der Gegenseite tankt sich Toljan in den Strafraum und sprintet aus halblinker Position auf Adler zu, bis er schliesslich aus kurzer Distanz abzieht. Der Keeper des HSV macht sich ganz breit und verhindert das 1:3 der TSG mit einer weiteren starken Parade.
36
16:07
Ostrzolek spielt sehr weit aufgerückt: Diesmal steht der Linksverteidiger aber bei einem Zuspiel von Iličević im Abseits und muss wieder nach hinten sprinten.
35
16:06
Gelbe Karte für Matthias Ostrzolek (Hamburger SV)
Ostrzolek beschwert sich bei Knut Kircher und holt sich die Gelbe Karte ab. Für den Hamburger bleibt diese nicht ohne Folgen: es ist seine fünfte Verwarnung in der laufenden Spielzeit.
32
16:02
Es ist ein wirklich offener Schlagabtausch hier in Hamburg - Tempo und Chancen ohne Ende. In diesem Moment scheitern erst Hunt und dann Holtby mit Distanzschüssen an der TSG-Verteidigung. Der HSV will nun das zweite Tor nachlegen.
30
15:59
Tooor für Hamburger SV, 1:2 durch Aaron Hunt
Ganz cool gemacht von Hunt, das war mutig! Der ehemalige Bremer setzt den Ball flach in die Mitte und verlädt Baumann, der in die rechte Ecke unterwegs war. Nur noch 1:2!
29
15:58
Strafstoss für den HSV! Iličević flankt die Kugel in die Mitte, aber Kadeřábek verhindert, dass der Ball in die Gefahrenzone kommt. Der Hoffenheimer soll die Kugel hierbei mit der Hand gespielt haben. Strittige Entscheidung, denn in der ersten Zeitlupe ist nicht zu erkennen, ob der Tscheche den Ball mit der Hand gespielt hat. Kircher zeigt jedenfalls auf den Punkt!
28
15:58
Die Hanseaten brauchen nun natürlich möglichst flott ein Anschlusstor, um die Begegnung offenzuhalten. Für die Hoffenheimer ist die derzeitige Position natürlich sehr komfortabel. Die Kraichgauer können den Gegner spielen lassen und sich selbst auf ihr Umschaltspiel beschränken.
26
15:55
Damit bleibt sich die TSG Hoffenheim treu. Die Kraichgauer sind unter Julian Nagelsmann Meister der frühen Tore und führen bereits mit 0:2 im Volksparkstadion.
23
15:52
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:2 durch Kevin Volland
Von wegen! Die Hoffenheimer erhöhen! Nach einem Rückpass von Ostrzolek auf Adler gibt es einen indirekten Freistoss, fünf Meter vor dem Hamburger Tor entfernt. Alle rechnen mit einem Schussversuch von Amiri, aber Rudy spielt clever in den Rücken der Abwehr, wo Volland aus elf Metern die Kugel flach und hart ins rechte Eck donnert.
23
15:52
Nachdem der HSV in den ersten Minuten den leicht besseren Eindruck machte, laufen die Hanseaten nun einem Rückstand hinterher. Können die Norddeutschen die schnelle Antwort finden?
20
15:49
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:1 durch Andrej Kramarić
Kramarić lässt Adler mit einem platzierten Schuss ins rechte Eck keine Chance! 1:0 für die TSG!
19
15:48
Gelbe Karte für René Adler (Hamburger SV)
Für diese Aktion wird der Keeper des HSV zusätzlich mit der Gelben Karte verwarnt, auch wenn sich die Hamburger nicht über einen Platzverweis hätten beschweren können.
19
15:48
Elfmeter für die TSG Hoffenheim! Kramarić schickt Volland mit einem herrlichen Pass in die Schnittstelle auf die Reise. Adler verlässt seinen Kasten, wird jedoch vom Angreifer umkurvt und reisst Volland um. Der Pfiff des Schiedsrichters ertönt - Elfmeter!
17
15:47
Die Rothosen attackieren die Hoffenheimer allerdings sehr früh und versuchen dann bei Ballgewinn schnell nachzurücken. Bislang hat diese Taktik das ein oder andere Mal ansehnliche Offensivaktionen hervorgebracht.
15
15:45
Auf der Gegenseite versucht Holtby nach einer starken Balleroberung seiner Mannschaft aus fast identischer Position wie Volland vor einigen Augenblicken sein Glück, aber sein aufs kurze Eck gezogener Abschluss ist ebenfalls nicht präzise genug.
13
15:43
Volland wird am linken Strafraumeck in Szene gesetzt, bis sich dem Nationalspieler gleich zwei Verteidiger in den Weg stellen. Der Stürmer der Kraichgauer fasst sich ein Herz und visiert mit seinem Flachschuss das lange Eck an, das er aber um mehrere Meter verfehlt.
11
15:41
Nach dem furiosen Beginn ist inzwischen etwas Ruhe in das Geschehen auf dem Rasen eingekehrt. Beide Teams wirken etwas sortierter als noch unmittelbar zu Beginn der Partie und üben sich jetzt in Spielkontrolle.
9
15:39
Rudnevs wird mit einem hohen Ball im Sturmzentrum gesucht, aber der Lette kann das Zuspiel nicht verwerten. Hunt kann das abgeprallte Leder dann zwar erreichen, verliert es aber im Zweikampf mit der TSG-Verteidigung.
6
15:37
Was für ein munterer Beginn hier in der Hansestadt. Aber natürlich ist diese Begegnung für beide Mannschaften richtungsweisend. Der HSV könnte mit einem Sieg sich wohl endgültig aller Abstiegssorgen entledigen, während die Kraichgauer bei einem Dreier auf den Relegationsplatz vorrücken könnten.
4
15:35
Die Latte rettet für den HSV! Kramarić lässt am Strafraumeck seinen Gegner ins Leere grätschen, hebt den Kopf und sieht, dass Adler gut drei Meter vor seinem Kasten steht. Der Hoffenheimer lupft den Ball aufs gegnerische Tor, Adler kriegt irgendwie noch seine Hand an das Leder und lenkt das Spielgerät an den Querbalken. Den Nachschuss von Uth aus kurzer Distanz pariert der Keeper glänzend!
3
15:33
Und plötzlich steht Iličević völlig unbewacht an der Sechzehnerkante und wird mit einem Zuspiel aus dem Mittelfeld gesucht. Der Hamburger hat aber Probleme bei der Ballannahme und kann den Ball nicht verwerten.
2
15:31
Beim ersten Angriff der Hausherren wird es direkt gefährlich! Sakai flitzt über seine rechte Seite und gibt dann in den Sechzehner auf Gregoritsch, der aus zwölf Metern auf den kurzen Pfosten zielt und die Kugel nur einen knappen Meter am Gehäuse vorbei setzt.
1
15:30
Der Ball in Hamburg rollt. Los geht's!
1
15:30
Spielbeginn
15:24
Wie vor jedem Heimspiel des HSV performt Lotto King Karl "Hamburg, meine Perle" im Volksparkstadion. Gleich geht es los!
15:19
Die drei Siege unter dem neuen Coach holte die Mannschaft jedoch allesamt vor heimischem Publikum. Auf fremdem Platze hingegen trotzte die TSG nur den ebenfalls abstiegsbedrohten Bremern einen Punkt ab. In Dortmund und in Stuttgart mussten sich die Kraichgauer mit 3:1 und 5:1 deutlich geschlagen geben. Auch Keeper Oliver Baumann weiss um die durchwachsenen Leistungen in der Ferne: "Zuletzt fielen uns Heimspiele deutlich leichter. Jetzt müssen wir auch mal auswärts ein gutes Spiel machen. Wir brauchen Punkte und könnten mit einem Sieg den HSV wieder mit unten reinziehen. Für uns ist jetzt jede Partie ein Finale.", äusserte sich der TSG-Schlussmann entschlossen vor dem heutigen Schlagabtausch.
15:12
Aber wie kann es sein, dass eine Mannschaft, die viele im Kampf um den Klassenerhalt schon abgeschrieben hatten, auf einmal nur durch einen Trainerwechsel befreit aufspielt? TSG-Stürmer Kevin Volland sieht die Gründe hierfür insbesondere in der offensiveren Spielweise des neuen Coaches und dem gewonnen Selbstvertrauen innerhalb des Teams: "Julian Nagelsmann hat zunächst einmal eine ganz andere Spielweise eingeführt. Wir spielen offensiver, mutiger und haben durch anfängliche Erfolgserlebnisse auch schnell wieder ein grösseres Selbstbewusstsein entwickelt. Es macht einfach Spass, wenn ein Plan aufgeht."
15:05
Nun erwartet der HSV mit der TSG Hoffenheim den Vorletzten im deutschen Fussballoberhaus. Die Platzierung der Kraichgauer spiegelt allerdings ganz und gar nicht die aktuelle Formkurve der Manschaft wider. Seit Julian Nagelsmann Huub Stevens an der Seitenlinie der TSG ersetzt hat, sind die Hoffenheimer fast schon so etwas wie die "Mannschaft der Stunde". Aus den sechs absolvierten Spielen unter der Leitung des jungen Trainers holten die Kraichgauer satte zehn Punkte. Nur der FC Bayern und Borussia Dortmund waren in dieser Zeit erfolgreicher.
14:56
Am heutigen Nachmittag haben die Rothosen aber den Ausfall zweier wichtiger Säulen in der Mannschaft zu beklagen: Johan Djourou steht den Hamburgern wegen einer Virusinfektion nicht zur Verfügung. Zudem fehlt Flügelstürmer Nicolai Müller, der gegen Hertha BSC gleich doppelt für seine Mannschaft einnetzte, wegen einer Gelbsperre.
14:48
Umso unglücklicher stellte sich aber der Auftritt der Norddeutschen beim Gastspiel in Leverkusen am letzten Sonntag dar. In einer über 90 Minuten hart umkämpften Begegnung war es letztlich ein Eigentor von Albin Ekdal, das den HSV auf die Verliererstrasse führte. Zudem versemmelte Rudnevs mehrere hundertprozentige Möglichkeiten für seine Mannschaft und scheiterte immer wieder am überragenden Bernd Leno im Tor der Werks-Elf. Dennoch ist die Niederlage gegen Bayer 04 für die Hanseaten zu verkraften, denn am beruhigenden Abstand zur Abstiegszone hat sich durch die ebenfalls patzenden Frankfurter und Bremer nichts geändert.
14:42
Hat der HSV das rettende Ufer schon erreicht? Nachdem die Rothosen einen schwachen Start in die Rückrunde hinlegten und kaum Punkte aus den ersten sieben Begegnungen holten, begann der Abstand auf die Abstiegszone bereits etwas zu schmelzen. Schliesslich gelang den Hanseaten aber vor knapp zwei Wochen mit dem 2:0-Erfolg gegen Hertha BSC ein wichtiger Befreiungsschlag. So stehen die Hamburger mit 31 Punkten auf dem zwölften Rang und verfügen über ein recht komfortables Polster von sieben Zählern auf den Relegationsplatz.
14:30
Hallo und ein herzliches Willkommen zur Bundesliga am Samstag! Im Norden der Republik empfängt der Hamburger SV die TSG Hoffenheim. Anstoss im Volksparkstadion ist um 15:30 Uhr!

Aktuelle Spiele

19.03.2016 15:30
1. FC Köln
Köln
0
0
1. FC Köln
Bayern München
Bayern
1
1
Bayern München
Beendet
15:30 Uhr
19.03.2016 18:30
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
1
1
Eintracht Frankfurt
Hannover 96
Hannover
0
0
Hannover 96
Beendet
18:30 Uhr
20.03.2016 15:30
VfB Stuttgart
Stuttgart
0
0
VfB Stuttgart
Bayer Leverkusen
Leverkusen
2
1
Bayer Leverkusen
Beendet
15:30 Uhr
20.03.2016 17:30
FC Augsburg
Augsburg
1
1
FC Augsburg
Borussia Dortmund
Dortmund
3
1
Borussia Dortmund
Beendet
17:30 Uhr
01.04.2016 20:30
Bayer Leverkusen
Leverkusen
3
1
Bayer Leverkusen
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
0
VfL Wolfsburg
Beendet
20:30 Uhr

Spielplan - 27. Spieltag

14.08.2015
Bayern München
Bayern
5
1
Bayern München
Hamburger SV
Hamburg
0
0
Hamburger SV
Beendet
20:30 Uhr
15.08.2015
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0
0
1. FSV Mainz 05
FC Ingolstadt 04
Ingolstadt
1
0
FC Ingolstadt 04
Beendet
15:30 Uhr
SV Darmstadt 98
Darmstadt
2
1
SV Darmstadt 98
Hannover 96
Hannover
2
0
Hannover 96
Beendet
15:30 Uhr
Werder Bremen
Werder
0
0
Werder Bremen
FC Schalke 04
Schalke
3
1
FC Schalke 04
Beendet
15:30 Uhr
FC Augsburg
Augsburg
0
0
FC Augsburg
Hertha BSC
Hertha BSC
1
0
Hertha BSC
Beendet
15:30 Uhr
Bayer Leverkusen
Leverkusen
2
1
Bayer Leverkusen
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1
1
1899 Hoffenheim
Beendet
15:30 Uhr
Borussia Dortmund
Dortmund
4
3
Borussia Dortmund
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
0
Bor. Mönchengladbach
Beendet
18:30 Uhr
16.08.2015
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
2
2
VfL Wolfsburg
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
1
1
Eintracht Frankfurt
Beendet
15:30 Uhr
VfB Stuttgart
Stuttgart
1
0
VfB Stuttgart
1. FC Köln
Köln
3
0
1. FC Köln
Beendet
17:30 Uhr
21.08.2015
Hertha BSC
Hertha BSC
1
1
Hertha BSC
Werder Bremen
Werder
1
1
Werder Bremen
Beendet
20:30 Uhr