2. Bundesliga

Bochum
1
0
VfL Bochum
Stuttgart
1
0
VfB Stuttgart
Beendet
18:30 Uhr
Bochum:
79'
Wurtz
 / Stuttgart:
57'
Gentner
90
20:23
Fazit:
Nach einer packenden zweiten Halbzeit trennen sich der VfL Bochum und der VfB Stuttgart in ihrer ersten Zweiligabegegnung 1:1 unentschieden. Nach dem Führungstreffer durch Gentner 12 Minuten nach Wiederanpfiff deutete zunächst alles daraufhin, dass die Gäste den Dreier nach Hause schaukeln würden. Doch in einer furiosen Schlussoffensive schlugen die Hausherren durch den eingewechselten Wurtz zurück und hatten danach weitere Gelegenheiten das Spiel für sich zu entscheiden. Am Ende müssen die Stuttgarter sogar froh sein, beim Premierenspiel von Neu-Coach Hannes Wolf einen Zähler aus dem Ruhrpott mitnehmen zu dürfen. Der VfL bleibt also auch im vierten Heimspiel der Saison ungeschlagen, steckt aber weiterhin im Niemandsland der Tabelle fest. Am kommenden Wochenende geht's für die Blau-Weissen nach Aue, der VfB empfängt zuhause Greuther Fürth. Ein schönes Wochenende!
90
20:21
Spielende
90
20:21
Beide Mannschaften werfen jetzt mit langen Bällen alles nach vorne, kommen aber nicht mehr in die entscheidenden Abschlusssituationen. Es bleibt wohl beim 1:1.
90
20:19
Drei Minuten Nachspielzeit legt Siebert obendrauf.
90
20:18
Gelbe Karte für Simon Terodde (VfB Stuttgart)
Der Ex-Bochumer schnappt einem Bochumer den Ball vor der Nase weg, damit dieser nicht den Einwurf ausführen kann. Für diese Unsportlichkeit gibt's neben den Pfiffen der VfL-Fans auch die Gelbe Karte.
90
20:18
25 Meter vor dem Tor bekommen die Hausherren in aussichtsreicher Position nochmal einen Freistoss zugesprochen. Stiepermann führt aus, hebt den Ball über die Mauer, aber auch über den rechten Winkel. Langerak muss diesmal nicht eingreifen.
87
20:17
Was ist das für eine Schlussoffensive des VfL! Eine Chance jagt die nächste. Mlapa tankt sich über links durch, vergeigt dann aber den Querpass auf Wurtz. So langsam müssen sich die Bochumer ärgern, hier nicht in Führung zu sein, denn die Stuttgarter wackeln bedenklich.
84
20:14
Was ist denn jetzt mit dem VfB los? Langerak schlägt Weilandt einen Abstoss genau in die Füsse. Der Bochumer läuft frei aufs Tor zu, wird dabei aber noch von einem Stuttgarter eingeholt. Letztlich verpasst der 24-Jährige den Querpass auf Mlapa und vertendelt die Kugel.
82
20:11
Und plötzlich ist der VfL da! Euphorisiert vom Ausgleich gibt's die Doppelchance zum Ausgleich. Erst lenkt Langerak einen Fernschuss von Stiepermann zur Ecke, dann zieht Dawidowicz von rechts volley ab. Zentimeter rauscht die Kugel am linken Giebel vorbei.
80
20:09
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Matthias Zimmermann
80
20:09
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Alexandru Maxim
79
20:07
Tooor für VfL Bochum, 1:1 durch Johannes Wurtz
Nachdem Sekunden zuvor Mlapa freistehend vor Langerak vergab, markiert der Einwechselspieler den Ausgleich. Im Anschluss an einen Eckball bekommt der VfB die Kugel nicht aus dem Sechzehner. Wurtz schaltet am schnellsten und sticht den Ball aus 12 Metern flach ins linke untere Eck. Langerak ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
76
20:06
Die Schlussviertelstunde ist angebrochen. Beide Trainer haben nochmal frisches Personal gebracht. Kann der VfL noch zurückkommen oder schaukelt der VfB den dritten Sieg in Folge nach Hause?
76
20:03
Einwechslung bei VfL Bochum: Görkem Sağlam
76
20:03
Auswechslung bei VfL Bochum: Kevin Stöger
74
20:02
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Jean Zimmer
74
20:02
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Takuma Asano
73
20:02
Die Partie plätschert vor sich hin. Die Hausherren sind zwar durchaus engagiert, können sich aber nur noch selten aus der Stuttgarter Umklammerung lösen. Immer wieder bekommt der VfB Freistösse im Halbfeld zugesprochen.
70
19:59
Stuttgart setzt sich in dieser Phase in der gegnerischen Hälfte fest. Auf engstem Raum können sich die Cannstatter behaupten, dem Tor nähern sie sich dabei aber nicht. Nach einer Hereingabe vom rechten Flügel ist die Bochumer Defensive dann zu Stelle und kann klären.
67
19:57
Gertjan Verbeek reagiert und bringt mit Johannes Wurtz einen zusätzlichen Angreifer. Der Niederländer stellt also auf eine Doppelspitze um, die die erste Heimniederlage dieser Saison noch verhindern soll.
66
19:55
Einwechslung bei VfL Bochum: Johannes Wurtz
66
19:55
Auswechslung bei VfL Bochum: Thomas Eisfeld
66
19:55
Stiepermann kommt bei einem Eckball von der rechten Seite am zweiten Pfosten zum Kopfball. Im hohen Bogen fliegt die Kugel in Richtung des kurzen Ecks, springt aber ins Toraus.
62
19:53
Die Hausherren sind nun natürlich gezwungen, mehr Risiko zu gehen. Eine echte Grosschance gab's für die Blau-Weissen heute noch nicht. Die Ansätze sind durchaus ansprechend, vor dem Tor fehlt dann aber der berüchtigte "letzte Pass".
59
19:51
Eigentlich sollte Alexandru Maxim das Feld verlassen, doch nach seiner Torvorlage hat es sich Hannes Wolf nochmal anders entschieden. Stattdessen muss nun Kevin Grosskreutz runter, der nach seiner Verletzung erstmals wieder in der Startelf stand.
58
19:49
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Tobias Werner
58
19:49
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Kevin Grosskreutz
57
19:45
Tooor für VfB Stuttgart, 0:1 durch Christian Gentner
Die Gäste gehen in Führung! Über rechts kombiniert sich der VfB nach vorne. Maxim ist am rechten Sechzehnereck schliesslich völlig frei und kann im Zentrum nach einem passenden Abnehmer Ausschau halten. Flach bedient er seinen Kapitän, der aus 15 Metern mittig einschiebt. Riemann ist auf dem Weg in die linke Eck, sieht den Ball spät und kann daher nichts mehr ausrichten.
55
19:45
Eisfeld alleine vor Langerak! Der 23-Jährige wird aus dem Mittelfeld klasse in Szene gesetzt und dribbelt in Richtung des Stuttgarter Tors. Im letzten Moment spitzelt der mitgelaufene Baumgartl dem Bochumer die Kugel aber noch von der Seite vom Fuss, sodass der Ball auf Langerak zuhoppelt. Da war mehr drin!
52
19:41
Gelbe Karte für Hajime Hosogai (VfB Stuttgart)
Kurz hinter der Mittellinie geht der Stuttgarter ungestüm gegen Stöger zu Werke. Dafür zückt Siebert den nächsten Gelben Karton.
51
19:41
Stöger hat die Führung auf dem Fuss! Nach einem gefühlvollen Chippass aus dem Rückraum nimmt der Linsaussen des VfL die Kugel am Elferpunkt volley aus der Luft. Knapp rauscht die Kugel am linke Pfosten vorbei, allerdings wurde auch Abseits angezeigt - wie sich herausstellt zu unrecht.
49
19:37
Gelbe Karte für Alexandru Maxim (VfB Stuttgart)
Der Rumäne zerrt Stiepermann im Mittelfeld am Trikot, bis dieser zu Boden geht. Damit unterbindet er den schnellen Gegenangriff der Blau-Weissen und wird deshalb wegen eines taktischen Fouls verwarnt.
46
19:34
Einwechslung bei VfL Bochum: Jan Gyamerah
46
19:34
Auswechslung bei VfL Bochum: Stefano Celozzi
46
19:34
Der Ball rollt wieder! Mit einer personelle Veränderung startet der VfL in den zweiten Durchgang. Celozzi, dessen Einsatz bis kurz vor Spielbeginn auf der Kippe gestanden hatte, geht runter und wird durch Gyamerah ersetzt. Positionsgetrau ordnet sicht der 21-Jährige auf der rechten Abwehrseite ein.
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:18
Halbzeitfazit:
Mit einem torlosen Remis geht es zwischen dem VfL Bochum und dem VfB Stuttgart in die Pause. Es war eine allenfalls durchschnittliche erste Hälfte eines Spiels, das bislang sehr zerfahren daherkommt. Beide Mannschaften zeigen sich zwar bemüht nach vorne zu spielen, produzieren dabei aber noch zu viele Fehlpässe. Der VfB wirkt insgesamt zwar etwas gefährlicher, hatte bis auf die beiden Chancen von Terodde aber keine nennenswerten Gelegenheiten. Den Bochumer fehlt hingegen noch die Zielstrebigkeit vor dem gegnerischen Tor. Insgesamt ist es ein leistungsgerechtes 0:0, das spielerisch noch Luft nach oben hat. Aber 45 Minuten sind ja noch zu absolvieren. Bis gleich!
45
19:17
Ende 1. Halbzeit
43
19:16
Eigentlich hatte man sich angesichts der Defensivschwäche des VfL in den letzten Partien etwas mehr Spektakel in den Strafräumen erwartet. Bislang steht die Viererkette der Hausherren aber durchaus sicher. Das liegt aber auch am zumeist harmlosen Angriffsspiel der Gäste.
41
19:13
Stuttgart Nummer zehn fasst sich ein Herz und probiert es auf eigene Fasut. Er bittet Losilla zum Tänzchen, legt den Ball rechts am Bochumer vorbei und visiert dann aus 25 Metern den rechten Torwinkel an. Der Abschluss ist aber zu ungenau, sodass Riemann gar nicht eingreifen muss.
38
19:10
Nach einem VfB-Ballverlust können die Hausherren mal schnell umschalten. Sie tragen die Kugel über rechts nach vorne, ehe Celozzi im Zentrum Mlapa sieht. Die Hereingabe entpuppt sich jedoch als etwas zu scharf, denn der Ex-Hoffenheimer rutscht knapp am Ball vorbei.
35
19:07
Die Zuhause noch ungeschlagenen Bochumer sind gegen den Aufstiegsfavoriten aus Schwaben gut im Spiel und gewinnen bislang 57% der Zweikämpfe. Weil im letzten Drittel aber noch die zündenden Ideen fehlen, kommen sie nicht zu klaren Gelegenheiten.
32
19:05
Auf der anderen Seite hat Tom Weilandt die bisher beste Bochumer Chance des Spiels. Bei einer schönen Hereingabe von der linken Seite kommt der Rechtsaussen am Fünfer mit der Fussspitze ans Leder. Dabei wird er jedoch entscheidend von Grosskreutz gestört, sodass Langerak keine Mühe hat, den Aufsetzer einzufangen.
29
19:03
Nächste gute Chance für Gentner! Nach einem langen Diagonalball aus dem Halbfeld steht der Angreifer zwar knapp im Abseits, doch das Schiedsrichtergespann lässt weiterlaufen. Frei vor Riemann nimmt der Angreifer die Kugel direkt aus der Luft, zielt aber etwas zu hoch. Knapp rauscht das Spielgerät über den Querbalken.
27
18:59
Die Stuttgarter haben mal Platz im Mittelfeld. Gentner nimmt Tempo auf und schickt dann den über links einlaufenden Grosskreutz. Der Ur-Ruhrpottler versucht die Kugel dann im Sechzehner quer zu legen, seine Hereingabe wird aber vom aufmerksamen Celozzi geblockt. So kann Riemann das Leder locker aufnehmen.
25
18:57
Das erste Viertel dieser Begegnung ist rum und beide Mannschaften neutralisieren sich im Mittelfeld. Noch fehlt die Präzision in der gegnerischen Hälfte. Die Abwehrreihen lassen bislang aber auch wenig zu.
22
18:53
Gelbe Karte für Peniel Mlapa (VfL Bochum)
Šunjić springt die Kugel am Fünfmeterraum zu weit vom Fuss, sodass der Bochumer dazwischenspritzen kann. Dabei spürt er offenbar eine Berührung von Baumgartl und geht zu Boden. Siebert schaut kurz raus zu seinem Assistenten und zückt dann sofort Gelb wegen Schwalbe. Mlapa protestiert auch nicht.
21
18:52
Mit einem langen Ball aus dem Mittelfeld versucht Hajime Hosogai auf der linken Seite Alexandru Maxim in Szene zu setzen. Das Zuspiel ist aber viel zu hoch angesetzt, sodass der rumänische Zielspieler seinen Antritt schnell wieder abbricht. Die Kugel landet im Toraus.
18
18:50
Die Anfangsphase dieser Partie ist insgesamt von sehr viel Stückwerk geprägt. Beide Team machen aus eigenem Ballbesitz noch nicht allzu viel und geben die Kugel meist schnell wieder ab. Zu Ende gespielte Angriffe sind deshalb noch Mangelware.
15
18:48
Die nötige Aggressivität ist auf beiden Seiten definitiv vorhanden. Immer wieder liegen Spieler beider Mannschaften nun auf dem Boden. Terodde hatte sich im Anschluss an seine Chance eben auch über den Einsatz des Bochumer Innenverteidigers beschwert, für einen Elfmeter reichte das aber nicht.
12
18:46
Erste Riesenchance des Spiels! Mit gepflegtem Kurzpassspiel behaupten sich die Stuttgarter vor dem gegnerischen Strafraum. Gentner steckt auf Terodde durch, der freie Bahn aufs Tor hat. Dawidowicz kann den Ex-Bochumer aber letztlich noch entscheidend attackieren, sodass Teroddes flacher Abschluss zu zentral gerät und von Riemann pariert werden kann.
11
18:42
Auf der anderen Seite spielen die Schwaben ihren ersten Eckball ebenfalls flach aus. Das Spielgerät landet links im Halbfeld bei Kevin Grosskreutz, der heute für Berkay Özcan in der Startelf steht. Die Hereingabe des Ex-Dortmunders ist dann jedoch zu hoch angesetzt und segelt über den Kasten ins Toraus.
9
18:40
Bei einem weiteren Eckball von der linken Seite führt der VfL den Standard kurz aus und narrt damit die komplette VfB-Verteidigung. Eisfeld spielt den Ball flach auf den Elferpunkt, wo Bastians frei zum Schuss kommen kann. Als Innenverteidiger gehört der Torabschluss jedoch nicht zu seinen Kernkompetenzen und das sieht man auch - die Pille landet meterweit neben dem Kasten.
6
18:38
Die Blau-Weissen beginnen mutig und holen den ersten Eckball des Spiels raus. Die Hereingabe von Eisfeld kann jedoch nicht aufs Tor befördert werden. Allerdings bleibt die Szene heiss und Stöger versucht es per Volley aus der Distanz. Der Ball ist noch leicht abgefälscht, Langerak taucht aber ab und hält die Kugel sicher fest.
4
18:36
Die Hausherren schieben sich die Kugel durch die eigenen Reihen, bis ein Pass von Rieble auf Bastians zu ungenau wird. Terodde macht Druck, doch der Bochumer Innenverteidiger schiebt die Kugel zurück auf Torhüter Riemann. Der Schlussmann lässt den Stuttgarter dann mit einem Haken aussteigen, ehe er den Ball lang aus der Gefahrenzone befördert.
1
18:31
Gelbe Karte für Thomas Eisfeld (VfL Bochum)
Der Bochumer handelt sich nach knapp 15 Sekunden die wohl schnellste Verwarnung dieser Saison ein. Im ersten Kopfballduell des Spiels schiebt der 23-Jährige Hosogai den Arm ins Gesicht. Wohl keine Absicht, aber Siebert zieht sofort die Karte.
1
18:31
Los geht's, der Ball rollt! Die Hausherren haben angestossen und spielen ganz in blau von links nach rechts, während die Gäste aus Stuttgart komplett in rot gekleidet auflaufen.
1
18:30
Spielbeginn
18:29
Bei perfekten äusseren Bedingungen betreten die Mannschaften den Rasen im Vonovia Ruhrstadion. Nach dem obligatorischen Handshake und der Platzwahl kann es dann losgehen. Einem spannenden Fussballabend steht nichts mehr im Wege!
18:10
Um die Regeldurchsetzung in dieser Begegnung kümmert sich Daniel Siebert aus Berlin. Der 32-Jährige Schiedsrichter mit Bundesligaerfahrung leitet seine 53. Begegnung im deutschen Unterhaus. An den Seitenlinien wird der hauptberufliche Lehrer von Oliver Lossius und Marcel Unger unterstützt. Als Vierter Offizieller ist Frederick Assmuth im Einsatz.
18:05
Neben Hannes Wolf steht heute aber auch Stuttgarts Angreifer Simon Terodde im Fokus, der vor der Saison als Torschützenkönig (25 Treffer) vom VfL zum VfB wechselte und an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt. Kurioserweise war es auch der 28-Jährige, der beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in der ersten Runde des DFB-Pokals im August 2014 beide Tore zum 2:0-Erfolg der Bochumer erzielte.
18:00
Viel Zeit zur Eingewöhnung blieb Wolf, der am Mittwoch offiziell vorgestellt wurde, allerdings nicht. Der Neu-Coach versicherte aber: "Die kurze Vorbereitung wird sicherlich kein Alibi sein. Wir werden uns reinhängen, zudem hat die Mannschaft in den vergangenen Spielen einen guten Eindruck gemacht." Unter Interimstrainer Olaf Janssen feierten die Cannstatter zuletzt zwei Siege in Folge (gegen Kaiserslautern und Spitzenreiter Braunschweig) und katapultierten sich damit auf einen direkten Aufstiegsplatz.
17:55
Bei den Gästen aus Stuttgart kommt es heute zum Debüt des neuen Cheftrainers Hannes Wolf – und das ausgerechnet in seiner Heimatstadt Bochum. Der 35-Jährige betreute bis zuletzt die A-Jugend von Borussia Dortmund und war seit 2009 für den BVB tätig. 2014 und 2015 gewann er mit der U17 der Schwarz-Gelben jeweils die Deutsche Meisterschaft und führte diesen Jahrgang auch 2016 als U19 zum Titel. Beim VfB übernimmt Wolf nun erstmals eine Profimannschaft.
17:50
Trotz der Personalprobleme ist Verbeek jedoch zuversichtlich, es mit dem Aufstiegsfavoriten aus dem Schwabenland aufnehmen zu können: "Gib mir einen Grund, warum wir nicht gegen sie gewinnen sollten! Wir haben immer noch genügend Qualität." Dazu kommt, dass der Tabellenzehnte zuhause an der Castroper Strasse noch ungeschlagen ist und in den drei Heimspielen sieben seiner bislang acht Zähler einfuhr. Für die heutige Partie rechnet der Klub erstmals in dieser Saison mit mehr als 20.000 Zuschauern.
17:45
VfL-Coach Gertjan Verbeek erklärt die fehlende Konstanz vor allem mit den zahlreichen Ausfällen: "Wir haben in den letzten fünf Spielen nicht mehr mit der gleichen Mannschaft spielen können." Auch heute muss der Niederländer sein Team wieder umbauen, denn Linksverteidiger Timo Perthel zog sich in Düsseldorf eine Adduktoren-Verletzung zu und fällt vorerst aus. Für ihn kommt der am Dienstag bereits eingewechselte Nico Rieble zu seinem Startelfdebüt in der zweiten Liga.
17:40
Beim VfL weiss man aufgrund der Leistungsschwankungen der letzten Wochen noch nicht so recht, wo die Reise hingeht. Nach dem spektakulären 5:4-Heimsieg vor sieben Tagen gegen Nürnberg, kassierte man unter der Woche in Düsseldorf einen herben Nackenschlag (0:3). Gerade in der Defensive präsentierte man sich dabei erneut alles andere als sattelfest. Seit saisonübergreifend 14 Partien haben die Bochumer jetzt schon nicht mehr zu null gespielt – das ist neuer Vereins-Negativrekord.
17:33
Hallo und herzlich willkommen zum Auftakt des siebten Zweitliga-Spieltags am Freitagabend! Zum ersten Mal in der Geschichte treffen der VfL Bochum und der VfB Stuttgart in der 2. Bundesliga aufeinander. Anstoss der Begegnung im Vonovia Ruhrstadion ist um 18:30 Uhr.

Aktuelle Spiele

01.10.2016 13:00
Hannover 96
Hannover
2
0
Hannover 96
FC St. Pauli
St. Pauli
0
0
FC St. Pauli
Beendet
13:00 Uhr
02.10.2016 13:30
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
0
0
1. FC Kaiserslautern
Arminia Bielefeld
Bielefeld
0
0
Arminia Bielefeld
Beendet
13:30 Uhr
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1
1
1. FC Heidenheim 1846
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
1
0
Eintracht Braunschweig
Beendet
13:30 Uhr
Würzburger Kickers
Würzburg
2
1
Würzburger Kickers
TSV 1860 München
1860
0
0
TSV 1860 München
Beendet
13:30 Uhr
03.10.2016 20:15
VfB Stuttgart
Stuttgart
4
3
VfB Stuttgart
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
0
0
SpVgg Greuther Fürth
Beendet
20:15 Uhr

Spielplan - 7. Spieltag

05.08.2016
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
0
0
1. FC Kaiserslautern
Hannover 96
Hannover
4
1
Hannover 96
Beendet
20:30 Uhr
06.08.2016
VfL Bochum
Bochum
2
0
VfL Bochum
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1
0
1. FC Union Berlin
Beendet
13:00 Uhr
SV Sandhausen
Sandhausen
2
2
SV Sandhausen
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
2
1
Fortuna Düsseldorf
Beendet
15:30 Uhr
Dynamo Dresden
Dresden
1
0
Dynamo Dresden
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1
1
1. FC Nürnberg
Beendet
15:30 Uhr
07.08.2016
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
1
1
SpVgg Greuther Fürth
TSV 1860 München
1860
0
0
TSV 1860 München
Beendet
13:30 Uhr
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
2
1
Eintracht Braunschweig
Würzburger Kickers
Würzburg
1
0
Würzburger Kickers
Beendet
15:30 Uhr
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1
1
1. FC Heidenheim 1846
Erzgebirge Aue
Aue
0
0
Erzgebirge Aue
Beendet
15:30 Uhr
Arminia Bielefeld
Bielefeld
0
0
Arminia Bielefeld
Karlsruher SC
Karlsruhe
0
0
Karlsruher SC
Beendet
15:30 Uhr
08.08.2016
VfB Stuttgart
Stuttgart
2
0
VfB Stuttgart
FC St. Pauli
St. Pauli
1
1
FC St. Pauli
Beendet
20:15 Uhr
12.08.2016
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1
1
1. FC Nürnberg
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1
0
1. FC Heidenheim 1846
Beendet
18:30 Uhr