2. Bundesliga

Paderborn
0
0
SC Paderborn 07
Bochum
1
0
VfL Bochum
Beendet
13:30 Uhr
Paderborn:
 / Bochum:
61'
Haberer
Mehr
    90
    15:22
    Fazit:
    Der VfL Bochum gewinnt beim SC Paderborn 07 mit 1:0 und vermiest dem Absteiger somit das Trainerdebüt von Markus Gellhaus. Nicht unverdient gewinnt Bochum eine intensive Partie in der Fremde, die vor allem von ihrer körperlichen Komponente gelebt hat. Über weite Strecken haben die Gäste die Hausherren nicht zum Zuge kommen lassen und viel Ballbesitz verzeichnet. Nach Wiederanpfiff erwischt es die Paderborner ausgerechnet in ihrer stärkeren Drangphase eiskalt. Gegen Ende der Begegnung hat die heimische Elf alles in die Waagschale geworfen, insgesamt jedoch zu wenig Torgefahr generiert. Die Durchschlagskraft hat dem SCP gefehlt und so darf der VfL nach dem Debüt-Tor von Haberer über drei Punkte jubeln.
    90
    15:22
    Marc Vucinovic rettet auf der Linie! Da die Blauen alles nach vorne werfen, klaffen hinten grosse Löcher. Haberer läuft frei auf den Schlussmann zu und umkurvt Kruse schnell. Der zuvor vernaschte Marc Vucinovic sprintet zurück und kratzt den Flachschuss Haberers noch irgendwie von der Linie.
    90
    15:22
    Schon in der Nachspielzeit, muss Nando Rafael nach einem Foul von Uwe Hünemeier erst einmal verschnaufen.
    90
    15:21
    Spielende
    90
    15:21
    Mahir Sağlık kommt nach einer Verlängerung von Uwe Hünemeier zum Kopfball. Wieder ist Andreas Luthe rechtzeitig zur Stelle und schnappt sich den eher mässigen Kopfball Richtung langes Eck.
    90
    15:19
    Andreas Luthe wird mit einem Aufsetzer von Marcel Ndjeng mühelos fertig.
    90
    15:19
    Es laufen die letzten 180 Sekunden der vierminütigen Nachspielzeit. Kann der SCP mit einer Aktion noch den Ausgleich schaffen oder schaukeln die Gäste das Ergebnis über die Zeit?
    88
    15:17
    Bochum steht hinten sehr robust und kontert nun immer wieder gefährlich. Paderborn macht Druck, lässt in den wichtigen Momenten aber Präzision sowie Kreativität vermissen. Unterm Strich strahlt der Absteiger zu wenig Torgefahr aus.
    86
    15:14
    Mahir Sağlık zirkelt den folgenden Freistoss aus 23 Metern genau in die Arme des Torwarts. Unter dem Strich sind die Aktionen vor dem gegnerischen Tor zu harmlos.
    85
    15:12
    Gelbe Karte für Anthony Losilla (VfL Bochum)
    Mahir Sağlık will den Freistoss und bekommt ihn auch. Zudem beschert er Gegenspieler Anthony Losilla noch eine Gelbe Karte.
    84
    15:11
    ...dieser führt zu einer Konterchance des Revierklubs. Kurz vor knapp grätscht Uwe Hünemeier in einen schwachen Pass von Piotr Ćwielong auf Janik Haberer.
    83
    15:10
    Inzwischen sind die Bochumer wieder vermehrt am Drücker und scheinen den zuvor drängenden Paderbornern den Zahn gezogen zu haben. Doch dann setzt die VfL-Defensive aus und schenkt den Gastgebern einen Eckstoss...
    81
    15:09
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Michael Heinloth
    81
    15:08
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marc Vucinovic
    81
    15:08
    Gelbe Karte für Nando Rafael (VfL Bochum)
    80
    15:07
    Wenige Sekunden später fasst sich Hoogland ein Herz und hält aus der Distanz drauf. Kruse muss sich richtig strecken, um den platzierten Schuss noch aus dem Winkel zu kratzen.
    79
    15:07
    Timo Perthel schlenzt einen Standard aus zentraler Position zu zentral auf die Kiste. Kein Problem für Lukas Kruse.
    79
    15:06
    Doppelwechsel der Gäste! Gertjan Verbeek nimmt Onur Bulut und Patrick Fabian vom Feld und bringt dafür Piotr Ćwielong und Jan Šimůnek. Jan Šimůnek ist nach monatelanger Verletzungspause und einer Leisten-OP wieder dabei.
    78
    15:05
    Einwechslung bei VfL Bochum: Piotr Ćwielong
    78
    15:05
    Auswechslung bei VfL Bochum: Onur Bulut
    78
    15:05
    Einwechslung bei VfL Bochum: Jan Šimůnek
    78
    15:05
    Auswechslung bei VfL Bochum: Patrick Fabian
    76
    15:03
    Patrick Fabian liegt erneut am Boden und Mitspieler Felix Bastians zeigt an, dass es für den Kapitän wohl nicht weitergeht.
    74
    15:01
    Eine Koç-Flanke von rechts wird von Keeper Luthe abgewehrt, jedoch nicht gut genug aus der Gefahrenzone katapultiert. Kurze Zeit später begräbt Andreas Luthe eine schwache Halbflanke von Idir Ouali unter sich und beruhigt das Spiel erst einmal.
    73
    15:01
    Mit diesem Wechsel stellt Markus Gellhaus sein System um. Für den Sechser Dominik Wydra kommt Mahir Sağlık. Demnach ist Marvin Bakalorz nun der alleinige Sechser. Insgesamt ist die Paderborner Truppe nun deutlich offensiver eingestellt.
    73
    15:00
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Mahir Sağlık
    73
    14:59
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Dominik Wydra
    71
    14:59
    Patrick Fabian und Nick Proschwitz rasseln bei einem Luftduell aneinander. Nach dem unfairen Einsatz von Proschwitz muss der VfL-Kapitän zunächst behandelt werden. Hoffentlich nichts Schlimmeres.
    70
    14:58
    Überhastet sucht Marcel Ndjeng den Abschluss aus der Ferne und nagelt das Ding links vorbei. So wird das nichts mit dem Ausgleich.
    70
    14:57
    Seit dem Wechsel pressen die Blauen früh gegen und setzen die Bochumer früh im Aufbauspiel unter Druck. Dadurch entstehen Fehler bei den Gästen, die die Absteiger noch nicht nutzen können.
    68
    14:57
    Viel Drama um Nichts! Nick Proschwitz und der frisch eingewechselte Idir Ouali kombinieren sich sehenswert durch die Gäste-Hälfte und holen eine Ecke heraus. Diese bringt aber nichts Nennenswertes ein.
    67
    14:55
    Nun folgt auch der erste Wechsel beim Heimteam. Idir Ouali ersetzt Moritz Stoppelkamp, der in der 21. Minute die Führung für den SCP hätte erzielen müssen.
    66
    14:53
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Idir Ouali
    66
    14:53
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Moritz Stoppelkamp
    64
    14:51
    Dieses Gegentor ist für die Hausherren ein Schlag ins Gesicht. Schliesslich ist der Bundesliga-Absteiger in den letzten Minuten aktiver und gefährlicher gewesen als sein Gegner. 26 Minuten plus Nachspielzeit bleiben Paderborn noch, eine Heimpleite bei der Premiere ihres Trainers Markus Gellhaus abzuwenden.
    62
    14:50
    Einwechslung bei VfL Bochum: Nando Rafael
    62
    14:50
    Auswechslung bei VfL Bochum: Simon Terodde
    61
    14:49
    Tooor für VfL Bochum, 0:1 durch Janik Haberer
    Da ist die Führung für den VfL Bochum! Terodde bedient Brückner, dessen Flanke bei Flügelstürmer Bulut landet. Rechts marschiert Onur Bulut ohne Rücksicht auf Verluste den Flügel entlang. Mit seiner Hereingabe findet er den parallel gestarteten Janik Haberer. Dessen Kopfball auf das lange Eck wird noch leicht von Uwe Hünemeier abgefälscht, klatscht gegen den Innenpfosten und landet dann hinter der Torlinie. Insgesamt geht die Führung für die Gäste in Ordnung. Haberer erzielt bei seinem Zweitligadebüt gleich einen Treffer.
    60
    14:48
    ...Marvin Bakalorz bekommt seinen Kopfball nach einer Ndjeng-Ecke wieder nicht mit genügend Druck auf das Tor.
    60
    14:47
    Daniel Brückners Flanke verunglückt, doch der nachsetzende Süleyman Koç zieht schliesslich einen weiteren Eckstoss...
    58
    14:46
    An den Seitenlinien machen sich nun einige Spieler warm. beide Seiten könnten neue Impulse gut gebrauchen. Paderborn schafft es in der Anfangsviertelstunde nach der Pause immerhin, wieder mehr Druck aufzubauen und Bochum etwas Ballbesitz zu klauen.
    56
    14:44
    Lässig pflückt Goalie Andreas Luthe einen harmlosen Kopfball von Marvin Bakalorz aus der Luft. Gefahr sieht anders aus.
    55
    14:43
    Über drei Stationen gelangt die Pille zu Marco Terrazzino, der sich gegen ein Solo sowie einen Pass nach aussen und stattdessen für ein Zuspiel auf Simon Terodde entscheidet. Dieser wird bereits nach zwei Metern von Daniel Brückner abgekocht. Rechts wäre Stefano Celozzi blank gewesen.
    54
    14:42
    Ordentlich Biss ist auch nach Wiederanpfiff erkennbar. Teilweise hauen sich die Akteure grenzwertig in die Zweikämpfe und Schiedsrichter Fritz wird noch viel Arbeit bekommen. Zumal die Reklamationen der Spieler stärker werden.
    52
    14:40
    Süleyman Koç rempelt Timo Perthel nach einem Steilpass von Wydra rechts vor dem gegnerischen Strafraum um und bekommt so das Stürmerfoul gegen sich.
    50
    14:37
    Der Ball zappelt im Netz! Doch Bochums Treffer zählt nicht! Stefano Celozzi flankt aus vollem Lauf von halbrechts in die Mitte. Felix Bastians befördert die Murmel vollkommen frei vor dem Tor in die Maschen. Allerdings ist die Fahne des Assistenten sofort oben gewesen. Auch die Zeitlupe zeigt, dass Bastians haarscharf im Abseits gewesen ist. Gut gesehen vom Assistenten. Hut ab.
    48
    14:36
    Erst wird ein Schuss von Nick Proschwitz zur Ecke abgewehrt, dann köpft der SCP-Torschützenkönig von 2012 nach dem Ndjeng-Eckstoss neben das Gehäuse. Er brennt richtig.
    48
    14:35
    Noch ein Nachtrag zum ersten Durchgang: Dominik Wydra hat Janik Haberer während des Spiels mit dem Ellenbogen im Gesicht getroffen. In der Zeitlupe sieht das nach einer absichtlichen, aktiven Bewegung aus. Damit hätte der Neuzugang des Absteigers einen Platzverweis bekommen müssen. Auch diese Aktion hat Schiedsrichter Marco Fritz nicht gesehen.
    47
    14:34
    Beide Teams sind unverändert. Die Coaches vertrauen weiterhin ihren Startformationen.
    46
    14:32
    Und damit rein in die zweiten 45 Minuten. Es wird sich zeigen, ob die Heimmannschaft das Ruder im zweiten Durchgang noch herumreissen kann oder die Bochumer dort weitermachen, wo sie in Halbzeit eins aufgehört haben.
    46
    14:32
    Anpfiff 2. Halbzeit
    45
    14:18
    Halbzeitfazit:
    Der SC Paderborn 07 und der VfL Bochum trennen sich zur Pause mit 0:0. In der Anfangsphase hat der Absteiger durchaus mutig und temporeich agiert. Durch Stoppelkamp haben die Hausherren in der 21. Minute die mit Abstand grösste Chance des Spiels gehabt. Im Anschluss haben die Gäste aus Bochum langsam das Zepter übernommen, ohne dabei grosse Tormöglichkeiten zu erspielen. Insbesondere kurz vor dem Pausentee haben die Bochumer Vollgas gegeben und den SCP kaum noch aus der eigenen Hälfte kommen lassen. Zudem hätten die Gäste einen Elfer bekommen müssen.
    45
    14:15
    Ende 1. Halbzeit
    44
    14:15
    ...übermotiviert jagt Koç die Ecke aus 18 Metern über den Querbalken.
    44
    14:14
    Nick Proschwitz ist weder von Patrick Fabian noch von Stefano Celozzi vom Ball zu trennen. Aus der Drehung holt der Paderborner noch eine Ecke heraus...
    42
    14:12
    Gelbe Karte für Tim Hoogland (VfL Bochum)
    Für sein taktisches Foul an Marcel Ndjeng sieht der Neuzugang zu Recht die erste Gelbe Karte.
    41
    14:11
    Seit geraumer Zeit dominieren die Gäste das Geschehen auf dem Rasen. Paderborn spielt zurückgezogen und agiert wie eine Auswärtsmannschaft. Das Team von Markus Gellhaus spielt gar kein Pressing, weshalb die Gastmannschaft in Ruhe aufbauen kann.
    39
    14:09
    Tatsächlich hätte es wohl einen Elfer für den VfL geben müssen! Eine Wiederholung aus anderer Perspektive zeigt, dass Niklas Hoheneder den Bochumer Simon Terodde zwar nicht mit dem Fuss trifft, ihm aber einen entscheidenden Schubser mitgegeben hat. Dieser reicht bei dem Tempo, um ins Fallen zu geraten. Hier hätte Marco Fritz einen Elfmeter geben können, wenn nicht sogar müssen.
    37
    14:07
    Terodde fällt im Paderborner Strafraum! Schiedsrichter Marco Fritz hat freie Sicht und zeigt auch auf dieser Seite nicht auf den Punkt. Simon Terodde ist nach einem Steilpass frei durch und stürmt allein auf Keeper Kruse zu. Von hinten setzt Niklas Hoheneder nach, woraufhin Terodde ins Straucheln kommt, klar verzieht und letztlich zu Boden geht. In den ersten Wiederholungen sieht diese Entscheidung des Schiris korrekt aus.
    36
    14:07
    Auffällig ist, dass der 21-jährige Janik Haberer bei seinem Zweitligadebüt sehr gut spielt. Der zentrale Mittelfeldspieler präsentiert sich ballsicher, spielerisch gut aufgelegt und taktisch clever.
    35
    14:06
    Moritz Stoppelkamp bedient Süleyman Koç, der abermals an Marco Terrazzino hängen bleibt. Unglaublich, wie sich die Bochumer hinten reinwerfen. Selbst die Sturmspitzen stehen bei Ballbesitz des Gegners weit hinten und helfen, wenn es brennt.
    33
    14:03
    Marco Terrazzino sprintet wie von der Tarantel gestochen die linke Aussenbahn entlang. Erst kurz vor der Grundlinie kann ein Blauer seinen Vorstoss stoppen. Bochum beisst sich in der Hälfte des Gegners fest und kesselt den Absteiger ganz schön ein.
    31
    14:02
    Derzeit geht es munter hin und her. Grössere Spielanteile kann kein Verein mehr für sich verbuchen. Bochum wirkt seit einigen Minuten vielleicht einen Tick aggressiver und auch bemühter, denn Ball länger zu halten.
    29
    14:00
    Janik Haberer, Onur Bulut und Simon Terodde spielen sich kurz vor dem SCP-Strafraum das Spielgerät zu und suchen verzweifelt eine Lücke. Dann spritzt ein Paderborner zwischen einen zu kurzen Pass und will sofort den Konter einleiten. Prompt machen gleich drei Mann den Weg zu und holen den Ball für den VfL zurück. Es bleibt bissig.
    27
    13:58
    18 Minuten plus Nachschlag sind in der ersten Halbzeit noch zu absolvieren. Weiterhin peitschen die Fans ihre Mannschaften lautstark nach vorne. Sowohl Paderborn als auch der Revierklub bemühen sich und zeigen für ihr Auftaktspiel in der 2. Bundesliga eine insgesamt ordentliche Leistung.
    25
    13:56
    Puh! Marcel Ndjeng schickt Süleyman Koç auf die Reise. Koç zieht von halbrechter Position in die Zentrale und hält drauf, bleibt allerdings an Stefano Celozzi hängen. Da kann man mehr draus machen.
    24
    13:55
    Selbst im Halbfeld kämpfen beide Teams um jeden Ball. Jeder weiss, dass der Gegner bei einer Balleroberung sofort gefährlich kontern kann. Bislang unterbinden die Bochumer das Paderborner Flügelspiel recht gut. Bei Kontern haben aber schon die ersten Lücken geklafft.
    22
    13:53
    Eckstoss für die Blauen von rechts...
    22
    13:53
    ...artistisch will Michael Heinloth die unzureichend geklärte Ecke mit der Hacke verarbeiten. Letztlich trudelt das Leder ins Aus.
    21
    13:51
    Riesenchance für den SC Paderborn! Per Kopf bereitet Nick Proschwitz eigentlich alles für die 1:0-Führung vor. Moritz Stoppelkamp nimmt den Ball aus der Bewegung mit und steht frei im gegnerischen Strafraum. Aus 16 Metern sucht er freistehend den Abschluss und scheitert kläglich an Torwart Andreas Luthe. Viel mittiger hätte Stoppelkamp das Schüsschen gar nicht abgeben können.
    20
    13:50
    Erneut patzt Uwe Hünemeier! Diesmal segelt er unter einer Hereingabe durch, sodass Simon Terodde beinahe einnetzen kann. Im letzten Moment klärt Daniel Brückner zur wirkungslos verpuffenden Ecke.
    19
    13:50
    Dominik Wydra und Marcel Ndjeng kombinieren sich fein durch die gegnerische Hälfte. Am Ende springt nichts dabei heraus, weil der VfL die Passwege zustellt und abläuft. Dieser Paderborner Angriff endet mit einem Abstoss für Bochum.
    18
    13:49
    Langsam aber sicher werden die Bochumer mutiger. Allmählich stimmt das Tempo auf den Aussenbahnen. Hinten stehen die Gäste solide und versuchen nun, über ein geordnetes Aufbauspiel zum Zuge zu kommen. Jedoch machen die Hausherren ihren Job in der Defensive ebenfalls gut und stellen die Räume clever zu.
    16
    13:47
    Anthony Losilla marschiert mit dem Ball am Fuss Richtung gegnerischen Strafraum. Seine vermeintlich ungefährliche Halbflanke verlängert der wegrutschende SCP-Kapitän Uwe Hünemeier noch auf die eigene Kiste. Rechtzeitig ist Schlussmann Lukas Kruse jedoch zur Stelle.
    15
    13:46
    "Wir wollen erfolgreich sein und attraktiven Fussball bieten", so Gellhaus vor seinem Debüt als Zweitliga-Coach. Bisher ist davon noch nicht allzu viel zu sehen.
    13
    13:44
    Elfmeter oder nicht? Koç und Proschwitz spielen einen feinen Doppelpass, nach dem die Nummer 30 frei durch ist und in den Sechzehner zieht. Anthony Losilla rauscht von hinten an Süleyman Koç heran. Dieser geht nach dem Kontakt am Elfmeterpunkt zu Boden und möchte einen Elfmeter haben. Vollkommen zu Recht lässt der Schiedsrichter weiterlaufen. Für einen Strafstoss reicht der Kontakt in keinem Fall.
    11
    13:42
    Erster Torschuss der Gäste aus dem "Pott"! Marco Terrazzino versucht sein Glück mit einem Schlenzer aus knapp 30 Metern. Im hohen Bogen segelt die Kugel Richtung Giebel. Doch deutlich vor der Linie pflückt Keeper Lukas Kruse diesen Ball aus der Luft.
    9
    13:40
    Eieiei! Zunächst tankt sich Michael Heinloth über den rechten Flügel gegen zwei Mann bis zur Eckfahne durch. Die anschliessende Flanke missglückt der Nummer 22 aber völlig und landet klar im Toraus.
    8
    13:39
    Bis dato verbuchen die Gastgeber etwas mehr Ballbesitz. Das liegt vor allem daran, dass der Absteiger eine Vielzahl seiner Zweikämpfe gewinnt. So behauptet Marcel Ndjeng das Spielgerät rechts an der Mittellinie gut gegen Janik Haberer und Anthony Losilla. Allerdings verläuft der Vorstoss dann im Sande.
    6
    13:36
    Bei strahlendem Sonnenschein und knapp 23 Grad sind die äusseren Bedingungen eigentlich ideal. Auch die Stimmung auf den Tribünen ist blendend. Fussballerisch warten beide Teams indes noch nicht mit Highlights auf. Grösstenteils wird die Kugel in den eigenen Reihen von A nach B bugsiert. Raumgewinne oder Angriffe sind noch nicht existent.
    5
    13:35
    Beide Mannschaften gehen das Spiel mit einem 4-2-3-1- bzw. verkapptem 4-3-3-System an. Von den Neuen beim VfL stehen sowohl Hoogland als auch Haberer in der Startelf. Im Gehäuse hat Luthe den Vorzug vor Riemann bekommen. Gellhaus vertraut im ersten Spiel auf vier Neuzugänge: Hoheneder, Wydra, Ndjeng und Proschwitz.
    3
    13:33
    ...Marcel Ndjeng flankt das Leder aus 28 Metern klar am Tor vorbei. Abstoss für die Bochumer, die in roten Trikots von rechts nach links spielen. Paderborn agiert in blauen Jerseys entsprechend von rechts nach links.
    2
    13:32
    Freistoss für den SC Paderborn in halbrechter Position...
    1
    13:31
    Geleitet wird die Partie vom 37-jährigen Unparteiischen Marco Fritz. An den Seitenlinien assistieren ihm im Westfalen-Duell Matthias Jöllenbeck und Justus Zorn.
    1
    13:30
    Spielbeginn
    13:29
    Agieren statt reagieren – Ballbesitz statt hinten zumauern. Das ist die taktische Grundausrichtung der Bochumer unter Coach Gertjan Verbeek, der mit seiner Mannschaft Spiele dominieren will. "Wir sind auf einem absolut guten Weg", freute sich VfL-Neuzugang Tim Hoogland über die Vorbereitungsphase.
    13:29
    Tatsächlich blieb dem SCP der ganz grosse Umbruch erspart. Obwohl es mit zwölf Abgängen den Ligahöchstwert gab und elf Neuzugänge nach Westfalen gekommen sind, wurde der Kern der Leistungsträger gehalten. Zwar gingen mit Elias Kachunga, Alban Meha, Lukas Rupp und Jens Wemmer einige Stützen, dessen Ausfälle jedoch mit erfahrenen und talentierten Spielern kompensiert werden sollen. Nick Proschwitz, SCP-Torschützenkönig der Saison 2012, Niklas Hoheneder, Marcel Ndjeng sowie Dominik Wydra sind wohl die Neueinkäufe mit den grössten Chancen auf die erste Elf unter Neu-Coach Markus Gellhaus ein. Für den 45-Jährigen ist es seine erste Amtszeit als Trainer einer Profimannschaft.
    13:18
    Nur noch wenige Minuten bis zum Anpfiff. Freuen wir uns auf ein hoffentlich faires und spannendes Match!
    13:15
    Vorab noch ein paar Leckerbissen für alle Zahlen-Fans: In den vergangenen vier Duellen zwischen dem SC Paderborn 07 und dem VfL Bochum gewann immer die jeweilige Heimmannschaft und erzielte jeweils vier Tore. So fielen in den letzten vier Begegnungen satte 19 Buden. Bochum gewann nur eines von fünf Gastspielen in Paderborn – und zwar das erste am 31. März 2006 mit 3:1. Zudem blieben die heutigen Gäste in drei von fünf Auswärtsspielen in Ostwestfalen torlos. Mal sehen, was es heute gibt...
    12:43
    Insgesamt acht Spieler haben den Verein ablösefrei verlassen. Hinzu kommen Heiko Butscher, der seine Karriere beendet hat und Thomas Eisfeld, der nach Leih-Ende zum FC Fulham zurückgekehrt ist. Wegen der klammen Kassen waren die externen Neuzugänge Manuel Riemann, Giliano Wijnaldum, Nando Rafael und Tim Hoogland ebenfalls allesamt ablösefrei. Janik Haberer ist von 1899 Hoffenheim ausgeliehen und gleich vier Perspektivspieler aus der eigenen Nachwuchsarbeit wurden in den eigenen Kader aufgenommen.
    12:33
    Die Vorbereitung verlief für die personell stark veränderten Ruhrstädter durchaus positiv. Nach einer 2:-3 Pleite gegen den niederländischen Zweitligisten Sparta Rotterdam, holte der VfL ein 2:1 gegen Borussia Dortmund sowie ein 1:1 gegen Heracles Almelo. Angesichts der zahlreichen Abgänge ist das keine schlechte Leistung.
    12:26
    Das Jahr in der Bundesliga hat bei den heutigen Hausherren selbstverständlich Begehrlichkeiten geweckt. Entsprechend wünschen sich die Verantwortlichen der Ostwestfalen den erneuten Aufstieg. Allerdings ist der Wiederaufstieg nicht das formulierte Ziel der Paderborner. Stattdessen soll schrittweise der Grundstein für eine Rückkehr ins Oberhaus gelegt werden. Lange schlug sich der „grösste Aussenseiter der Bundesliga“ wacker. Doch drei Niederlagen an den letzten drei Spieltagen brachen den Blau-Schwarzen das Genick. Am Ende wurde Paderborn mit 31 Zählern Tabellenletzter. Nun muss das Team um Trainer Markus Gellhaus den Blick nach vorne richten.
    12:21
    Das Warten hat endlich ein Ende. Nach zwei Monaten Pause geht es im deutschen Fussball-Unterhaus wieder zur Sache. Bundesliga-Absteiger SC Paderborn 07 geht als Wundertüte in die 42. Saison der 2. Bundesliga. Die formstarken Bochumer müssen zunächst einmal ihr Hammer-Programm zum Auftakt meistern, dann ist auch für die Mannen aus dem Ruhrgebiet mehr drin als der elfte Platz der abgelaufenen Saison...
    12:12
    Hallo und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Fussball-Freunde, zum West-Duell am ersten Spieltag der 2. Bundesliga. Absteiger SC Paderborn 07 empfängt den VfL Bochum. Anstoss ist um 13:30 Uhr in der Benteler Arena.

    Aktuelle Spiele

    01.08.2015 15:30
    TSV 1860 München
    1860
    0
    0
    TSV 1860 München
    SC Freiburg
    Freiburg
    1
    0
    SC Freiburg
    Beendet
    15:30 Uhr
    02.08.2015 13:30
    Fortuna Düsseldorf
    Düsseldorf
    1
    1
    Fortuna Düsseldorf
    SC Paderborn 07
    Paderborn
    2
    0
    SC Paderborn 07
    Beendet
    13:30 Uhr
    02.08.2015 15:30
    Karlsruher SC
    Karlsruhe
    1
    1
    Karlsruher SC
    FC St. Pauli
    St. Pauli
    2
    2
    FC St. Pauli
    Beendet
    15:30 Uhr
    SV Sandhausen
    Sandhausen
    4
    1
    SV Sandhausen
    1. FC Union Berlin
    Union Berlin
    3
    1
    1. FC Union Berlin
    Beendet
    15:30 Uhr
    03.08.2015 20:15
    RB Leipzig
    RB Leipzig
    2
    1
    RB Leipzig
    SpVgg Greuther Fürth
    Gr. Fürth
    2
    2
    SpVgg Greuther Fürth
    Beendet
    20:15 Uhr

    Spielplan - 1. Spieltag

    24.07.2015
    MSV Duisburg
    Duisburg
    1
    0
    MSV Duisburg
    1. FC Kaiserslautern
    K'lautern
    3
    3
    1. FC Kaiserslautern
    Beendet
    20:30 Uhr
    25.07.2015
    SpVgg Greuther Fürth
    Gr. Fürth
    1
    0
    SpVgg Greuther Fürth
    Karlsruher SC
    Karlsruhe
    0
    0
    Karlsruher SC
    Beendet
    13:00 Uhr
    FC St. Pauli
    St. Pauli
    0
    0
    FC St. Pauli
    Arminia Bielefeld
    Bielefeld
    0
    0
    Arminia Bielefeld
    Beendet
    15:30 Uhr
    FSV Frankfurt
    FSV Frankf.
    0
    0
    FSV Frankfurt
    RB Leipzig
    RB Leipzig
    1
    0
    RB Leipzig
    Beendet
    15:30 Uhr
    26.07.2015
    SC Paderborn 07
    Paderborn
    0
    0
    SC Paderborn 07
    VfL Bochum
    Bochum
    1
    0
    VfL Bochum
    Beendet
    13:30 Uhr
    Eintracht Braunschweig
    Braunschweig
    1
    1
    Eintracht Braunschweig
    SV Sandhausen
    Sandhausen
    3
    2
    SV Sandhausen
    Beendet
    15:30 Uhr
    1. FC Union Berlin
    Union Berlin
    1
    1
    1. FC Union Berlin
    Fortuna Düsseldorf
    Düsseldorf
    1
    0
    Fortuna Düsseldorf
    Beendet
    15:30 Uhr
    1. FC Heidenheim 1846
    Heidenheim
    1
    0
    1. FC Heidenheim 1846
    TSV 1860 München
    1860
    0
    0
    TSV 1860 München
    Beendet
    15:30 Uhr
    27.07.2015
    SC Freiburg
    Freiburg
    6
    4
    SC Freiburg
    1. FC Nürnberg
    Nürnberg
    3
    1
    1. FC Nürnberg
    Beendet
    20:15 Uhr
    31.07.2015
    1. FC Nürnberg
    Nürnberg
    3
    2
    1. FC Nürnberg
    1. FC Heidenheim 1846
    Heidenheim
    2
    1
    1. FC Heidenheim 1846
    Beendet
    18:30 Uhr