National League

Ambri-Piotta
1
1
0
0
HC Ambri-Piotta
Lugano
2
0
0
2
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
Ambri-Piotta:
4'
Bianchi
 / Lugano:
47'
Josephs
51'
Arcobello
22:17
Abschied
Es war ein weiteres, hitziges Tessinerderby, das mit tollem, intensiven Eishockey begeistern konnte. Vielen Dank, dass Sie dabei waren. Ich wünsche einen schönen Abend.
22:12
Fazit
Beide Teams kommen furios aus der Kabine, weshalb die Startphase sehr ausgeglichen ist, wobei jedoch die Defensivarbeit besonders stark ist und Topchancen somit nicht zustande kommen. Diese braucht es aber auch nicht, wenn man Elias Bianchi heisst. Er überrascht mit einem Schuss vom rechten Bullykreis sämtliche Zuschauer, Spieler und auch Torhüter Schlegel und erzielt den frühen Führungstreffer. Er verleiht einem sowieso schon tobenden Stadion noch zusätzlichen Aufwind, der aufgrund weiterer spannender Minuten nie mehr nachlässt. Es sind zwar nicht Tore oder Einzelaktionen, die in der Folge für Spannung und Begeisterung sorgen, sondern aggressives, körperbetontes Eishockey, das nunmal zu einem Derby gehört. Die Partie hält, was sie versprach: Die Intensität ist hoch, das Tempo ist hoch, die Qualität ist hoch, kurz gesagt, es ist richtig Feuer in dieser Partie. Weshalb das Mitteldrittel höchst erfreut erwartet wird.
Das Feuer des Derbys ist auch im Mitteldrittel zu sehen. Die beiden Teams spielen weiterhin schnelles, aggressives und körperbetontes Eishockey, weshalb es auch nicht an Strafminuten fehlt. Allerdings fehlt es dafür an Toren, bzw. an zwingenden Chancen überhaupt. Ambri tut offensiv dafür auch zu wenig, wohingegen Lugano durchaus bemüht ist. Sie suchen die gegnerische Zone und den Abschluss, wobei sie auch etliche Strafminuten provozieren. Allerdings spielt Ambri defensiv makellos und beweist heute ein erstklassiges Boxplay, wobei im Notfall auch auf einen starken Rückhalt durch Torhüter, Damiano Ciaccio, gesetzt werden kann. Somit endet das Mitteldrittel torlos.
Das Schlussdrittel weist vorerst in Richtung 1:0 Sieg für Ambri-Piotta. Lugano kann die Partie aber mit zwei späten Treffern drehen und gewinnt ein weiteres Tessinerderby.
60'
22:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Carr (HC Lugano)
Noch 35 Sekunden in einem 6 vs. 4 für Ambri...
60'
21:58
Ambri kommt einfach nicht in Scheibenbesitz, weshalb Ciaccio nicht vom Eis kann.
58'
21:56
Die letzten zwei Minuten stehen. Es wird bald Zeit, den Torwart vom Eis zu holen und einen letzten Versuch zu starten.
56'
21:54
Pestoni läuft über die linke Seite an, zieht zur Mitte, lässt dabei einen Gegenspieler stehen und schliess ab. Er scheitert! Weiter hoffen!
56'
21:52
Die Partie geht in die Schlussphase. Nur ein Tor trennt die beiden Teams, das Tessinerderby erlebt somit ein würdiges Ende.
54'
21:47
Ambri bleibt im Powerplay ein weiteres Mal erfolglos.
52'
21:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphael Herburger (HC Lugano)
Nun erhält allerdings auch Ambri ein Powerplay. Können sie es ebenfalls eiskalt ausnutzen?
51'
21:44
Powerplay-Tor für HC Lugano, 1:2! Mark Arcobello trifft
Nur einen Pass benötigen die Luganesi im Powerplay, um direkt den Führungstreffer zu erzielen. Arcobello erhält am linken Bullykreis die Scheibe, macht ein, zwei Schritte vorwärts und setzt einen Wristshot über den Schoner von Ciaccio, dem die Sicht zudem noch reduziert wurde.
51'
21:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Giacomo Dal Pian (HC Ambri-Piotta)
50'
21:38
Das Tor sorgt nochmals für richtig viel Spannung. Plötzlich nimmt die Partie wieder richtig Fahrt auf. Es herrscht ein Hin und Her.
46'
21:30
Grassi kann plötzlich in Richtung gegnerisches Tor ziehen und hat nur noch Roman Loeffel vor sich. Diesen lässt er gekonnt aussteigen, indem er auf rechts antäuscht und die Scheibe durch die Beine nach links zieht. Den Torhüter kann er dann allerdings nicht mehr bezwingen.
44'
21:28
Bisher weisen die Zeichen eher zu einem erneut torlosen Drittel und einem knappen 1:0 Sieg für Ambri.
41'
21:27
Beginn 3. Drittel
Birgt das Schlussdrittel noch einen Torregen oder bleibt es bei dem 1:0?
40'
21:07
Ende 2. Drittel
Das Feuer des Derbys ist auch im Mitteldrittel zu sehen. Die beiden Teams spielen weiterhin schnelles, aggressives und körperbetontes Eishockey, weshalb es auch nicht an Strafminuten fehlt. Allerdings fehlt es dafür an Toren, bzw. an zwingenden Chancen überhaupt. Ambri tut offensiv dafür auch zu wenig, wohingegen Lugano durchaus bemüht ist. Sie suchen die gegnerische Zone und den Abschluss, wobei sie auch etliche Strafminuten provozieren. Allerdings spielt Ambri defensiv makellos und beweist heute ein erstklassiges Boxplay, wobei im Notfall auch auf einen starken Rückhalt durch Torhüter, Damiano Ciaccio, gesetzt werden kann. Somit endet das Mitteldrittel torlos.
40'
21:03
Das Boxplay vom Ambri ist heute Abend höchst beeindrucken. Angetrieben von den lautstarken Fans lassen die Tessiner kaum Abschlüsse, geschweige denn Torchancen zu.
38'
21:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Zaccheo Dotti (HC Ambri-Piotta)
Er wirft sich in die Schussbahn von Fazzini. Diese korreliert dummerweis auch mit dessen Laufbahn, weshalb er für ein Beinstellen auf die Strafbank muss.
38'
20:58
Grassi erläuft ein Befreiungsschlag als erster Mann und lässt danach in der gegnerischen Zone gleich noch drei Luganesi aussteigen und alt aussehen, bevor er einen Abschluss wagt.
36'
20:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yanik Burren (HC Ambri-Piotta)
Sein versuchter Befreiungsschlag fliegt unglücklicherweise über die Scheibe.
33'
20:52
Das Spiel beginnt etwas abzuflachen. Nichtsdestotrotz singen die Fans in Ambri weiterhin lautstark und unermüdlich. Hut ab!!
31'
20:46
Fazzini lanciert Riva mit einem Querpass durch die gesamte Defensive. Dieser kommt auf der linken Seite nahe dem Tor zu einer guten Abschlussmöglichkeit, scheitert aber an einem weiterhin brillanten Damiano Ciaccio.
28'
20:45
Lugano ist wieder vollzählig und versucht direkt Druck auszuüben. Sie sind nur besser in der Partie und in den letzten Minuten tonangebend.
25'
20:41
Daniel Carr erobert in der Mittelzone die Scheibe und kann über die rechte Seite in Richtung Tor ziehen. Er verheddert allerdings die Scheibe, weshalb er nicht zu einem Abschluss kommt. Nichtsdestotrotz verhindert er eine Etablierung des Powerplays in der eigenen Zone und nimmt wichtige Sekunden von der Uhr.
23'
20:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Calvin Thürkauf (HC Lugano)
Dreimal dürft ihr Raten, weshalb er auf die Strafbank muss. Ja, übertrieben Härte! Die Intensität aus dem Startdrittel wurde wohl mitgetragen, weshalb auch im Mitteldrittel nicht lange auf eine Strafe gewartet werden muss.
23'
20:36
Lugano bleibt aber erfolglos und verpasst einen goldenen Start in das Mitteldrittel.
21'
20:35
Beginn 2. Drittel
Das Mitteldrittel steht an und Lugano startet direkt mit einem Powerplay aufgrund der Strafe in der letzten Sekunde des Startdrittels.
20'
20:17
Ende 1. Drittel
Beide Teams kommen furios aus der Kabine, weshalb die Startphase sehr ausgeglichen ist, wobei jedoch die Defensivarbeit besonders stark ist und Topchancen somit nicht zustande kommen. Diese braucht es aber auch nicht, wenn man Elias Bianchi heisst. Er überrascht mit einem Schuss vom rechten Bullykreis sämtliche Zuschauer, Spieler und auch Torhüter Schlegel und erzielt den frühen Führungstreffer. Er verleiht einem sowieso schon tobenden Stadion noch zusätzlichen Aufwind, der aufgrund weiterer spannender Minuten nie mehr nachlässt. Es sind zwar nicht Tore oder Einzelaktionen, die in der Folge für Spannung und Begeisterung sorgen, sondern aggressives, körperbetontes Eishockey, das nunmal zu einem Derby gehört. Die Partie hält, was sie versprach: Die Intensität ist hoch, das Tempo ist hoch, die Qualität ist hoch, kurz gesagt, es ist richtig Feuer in dieser Partie. Weshalb das Mitteldrittel höchst erfreut erwartet wird.
20'
20:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Zaccheo Dotti (HC Ambri-Piotta)
Wenige Sekunden vor der Sirene, erhält auch der zweite Bruder der Familie Dotti noch zwei Minuten zugeschrieben. Er blockiert Morini, der nach einem Querpass seines Teamkollegen das leere Tor vor sich hätte.
18'
20:10
Das Stadion tobt weiterhin lautstark. Die Stimmung in Ambri ist einmal mehr beeindruckend.
15'
20:05
Riesensafe von Caccio!! Arcobello steht am linken Bullykreis in einer perfekten Abschlussposition, verzögert aber geschickt, bis Caccio auf die Knie geht, und spielt dann einen Querpass. Dieser wird zwar abgefangen, findet aber dennoch seinen Weg zu Daniel Carr, der die Scheibe in den linken Kranz bugsieren möchte. Er rechnet allerdings nicht mit der Reaktionsgeschwindigkeit von Caccio. Dieser reagiert schnell und aufmerksam und ist mit seinem Fanghandschuh noch rechtzeitig an Ort und Stelle.
13'
20:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Isacco Dotti (HC Ambri-Piotta)
Dies zeigt sich auch an der bereits dritten Strafe des Spiels. Nun darf sich auch Lugano in Überzahl versuchen.
12'
19:59
Das Tempo und die Intensität der Partie sind enorm hoch. Beide Teams beweisen einmal mehr, dass das Tessinerderby viel Prestige geniesst und hier keine Geschenke verteilt werden.
9'
19:57
Daniel Carr zeigt direkt, wie wichtig er für dieses Team ist. Er trägt die Scheibe in Unterzahl von der Mittel- in die Offensivzone, wo er über die rechte Seite in Richtung Tor zieht. Er setzt die Scheibe allerdings nur an den Pfoste und verpasst den Shorthander knapp.
7'
19:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphael Herburger (HC Lugano)
Direkt nach Ablauf der ersten Strafe, holt sich Herburger die nächste Strafe. Ambri erhält somit eine weitere Chance, während Lugano wohl an ihrer Disziplin arbeiten sollte.
7'
19:54
Pestoni lanciert Kostner in der Mitte des Eises. Diesem bleibt allerdings kaum Platz und er wird direkt gestört, so dass sein Abschluss nicht gefährlich wird.
5'
19:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Troy Josephs (HC Lugano)
Nur wenige Sekunden nach dem 1:0 erhält Ambri gleich eine Chance die Führung zu erhöhen.
4'
19:50
Tor für HC Ambri-Piotta, 1:0 durch Elias Bianchi
Es dauert nicht lange uns schon heisst es 1:0 für das Heimteam. Wer den Weg in das Stadion nicht fand und das Tor somit nicht sah, sollte es dennoch gehört haben, so laut, wie die Heimfans hier jubeln. Elias Bianchi bringt Ambri in Führung, nachdem er vom rechten Bullykreis aus spitzem Winkel einen überraschenden Schuss abgibt und Schlegel in der nahen Ecke erwischt.
3'
19:45
Roman Loeffel steht heute Abend als einziger Nationalmannschaftsspieler auf dem Eis. Überraschenderweise ist er der Einzige, der für die Spiele der Nationalmannschaft in Visp aufgeboten wurde.
1'
19:45
Spielbeginn
Das Tessinerderby ist eröffnet...
19:01
Aufstellung HC Lugano
Chris McSorley ist nicht bekannt für ausschweifende Rotationen bezüglich seiner Linien. Dies verdeutlicht er heute ein weiteres Mal. Die Aufstellung des HC Lugano verzeichnet gegenüber der letzten Partie gegen den HC Bern keinen einzigen Unterschied, die Linien sind exakt identisch.
18:55
Aufstellung HC Ambri-Piotta
Ambri kann heute Abend wieder auf Matt D'Agostini setzten, der bei der torlosen Pleite noch fehlte. Er soll wieder mehr Schwung und Torgefahr in diese Offensive bringen, weshalb er auch gleich in der ersten Linie aufs Eis gehen wird. Ausserdem spielt Captain Daniele Grass heute auf dem Flügel und nicht mehr als Center.
18:49
Ausgangslage
Heute Abend steht bereits das fünfte Tessinerderby an. Die bisherige Ausbeute des Heimteams, Ambri-Piotta, ist ernüchternd. Sie konnten in dem prestigeträchtigen Derby erst einen Sieg verzeichnen, weshalb sie sicherlich höchst motiviert sein werden, um diese Statistik ein wenig auszubessern. Allerdings befinden sich die Tessiner nicht gerade in einem Hoch. Sie belegen nach schwachen Wochen den drittletzten Platz, weshalb ein Sieg im heutigen Spiel auch für das Playoffsrennen von Bedeutung wäre. Dies gilt auch für die Luganesi. Sie haben lediglich zwei Punkte Vorsprung auf ihre Kantonsrivalen. Somit geht es im Tessinerderby nicht nur um Ruhm und Ehre, sondern auch um sehr wichtige Punkte.
18:37
Begrüssung
Herzlich Willkommen zu einem weiteren Tessinerderby! Ambri empfängt heute Abend den HC Lugano. Hier sind Sie live dabei. 

Aktuelle Spiele

22.12.2021 19:45
HC Davos
HC Davos
1
1
1
1
HC Davos
EV Zug
Zug
2
0
2
2
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
23.12.2021 19:45
EV Zug
Zug
1
1
0
0
EV Zug
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
0
1
HC Ajoie
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
5
0
3
2
HC Lugano
Lausanne HC
Lausanne
1
0
1
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
3
0
2
0
1
ZSC Lions
SCL Tigers
SCL Tigers
2
1
0
1
0
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
n.V.

Spielplan - 32. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
Zug
5
2
0
3
EV Zug
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
HC Ajoie
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne
3
0
1
2
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
1
1
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
EV Zug
Zug
4
2
2
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr