National League

Fribourg
4
2
2
0
HC Fribourg-Gottéron
ZSC Lions
2
2
0
0
ZSC Lions
Beendet
15:45 Uhr
Fribourg:
5'
Gunderson
20'
Gunderson
37'
DiDomenico
39'
Desharnais
 / ZSC Lions:
7'
Rautiainen
10'
Prassl
18:16
Verabschiedung
Das war's vom heutigen Eishockey-Nachmittag. Ich wünsche weiterhin einen schönen Sonntag!
18:16
18:05
Ausblick
Das dritte Heimspiel für Fribourg in Folge kommt bereits in zwei Tagen, beim Derby gegen den SC Bern. Denselben Gegner haben auch die ZSC Lions zu bewältigen, allerdings erst am 12. Februar!
18:02
Fazit drittes Drittel
Das Schlussdrittel unterscheidet sich von den ersten zwei. Strafen und Tore sind Mangelware, stattdesssen verwaltet das Heimteam das Resultat äusserst abgeklärt, lassen über weite Strecken kaum Chancen zu. Erst in der 57. Minute wird es richtig gefährlich, als Roman Wick bei einem Penalty an Berra scheitert. Im Anschluss nehmen die Zürcher Waeber aus dem Tor, kommen aber nicht mehr zum Anschlusstreffer! Fribourg-Gottéron gewinnt zum ersten Mal in dieser Saison gegen die ZSC Lions!
60
18:01
Spielende
Es fallen keine Tore im dritten Drittel! Dank einem abgeklärten Schlussdrittel und guter Effizienz im Mitteldrittel gewinnen die Drachen mit 4:2!
59
18:01
Im Anschluss trifft Julien Sprunger nur den Pfosten statt das leere Tor!
59
18:00
Querpass auf Noreau, dieser spielt blendend auf Hollenstein, der direkt ablenken will. Wieder rettet Berra spektakulär!
59
18:00
Roman Wick kommt von links aus engem Winkel zu einem Abschluss. Berra macht die Lücke rechtzeitig zu!
58
17:58
Die Scheibe bleibt konstant im Drittel der Freiburger, gefährlich wird's bisher nur wenig. Die Saanestädter können aber auch nicht befreien.
57
17:58
Die Lions gehen volles Risiko und nehmen Waeber vom Eis! 6 gegen 5 heisst es nun.
57
17:56
Roman Wick (ZSC Lions) vergibt einen Penalty
Die Scheibe sollte zwischen den Beinen von Berra hindurch, doch dieser hat dies geahnt und verhindert das Anschlusstor!
57
17:55
Wick setzt sich durch und kann beinahe alleine aufs Tor der Drachen losziehen. Furrer hält ihn entscheidend zurück. Es gibt Penalty für den ZSC!
57
17:54
Sprunger legt auf rechts zu Schmid ab. Von dort aus kommt Schmid nur zu einem harmlosen Abschluss.
56
17:53
Gefährlicher Torabschluss von Hollenstein! Mit etwas Glück kommt er an die Scheibe, dann zieht er ab, doch Berra schliesst die Beine rechtzeitig. Es gibt ein Bully in der Freiburger Zone.
55
17:52
Die Lions kommen kaum in die Zone der Freiburger. Jetzt muss dann etwas gehen, wenn es noch einmal eng werden soll...
54
17:50
Deshairnais und Andrighetto sind in einer kleineren Keilerei verwickelt. Dann kommen mehrere Spieler hinzu und die Referees müssen eingreifen.
54
17:48
Das letzte Drittel unterscheidet sich sehr von den ersten beiden. Tore und Strafen sind bisher Mangelware, das Spiel verläuft zudem sehr flüssig mit nur wenigen Unterbrüchen.
53
17:47
Dann rettet Waeber erfolgreich vor dem 5:2, nachdem Sprunger vor dem Tor angespielt wird und die Scheibe rechts oben versenken will!
52
17:46
Scheibengewinn Deshairnais im Slot der Zürcher. Im Anschluss spielt er nach hinten ins Zentrum, doch der Mitspieler verpasst den Pass! ZSC klärt die Situation.
51
17:45
Dann kommt Berni nach einer tollen Kombination der Lions zu einem Direktschuss aus zetnraler Position. Auch hier bleibt Berra Sieger, doch die Lions nehmen nun wieder etwas Fahrt auf!
50
17:43
Pedretti wieder einmal mit einem Abschluss für die Lions, Berra hat gute Sicht und wehrt mit dem Bein zur Seite ab.
48
17:40
Das Spiel verläuft nach dem Gusto der Hausherren. Die Uhr läuft gnadenlos herunter, während es die Lions derzeit kaum zu gefährlichen Angriffen schaffen.
47
17:39
Mottet schiesst von rechts. Sutter steht genau vor Waeber und lenkt die Scheibe gefährlich ab. Im zweiten Nachfassen kriegt Waeber die Scheibe zu fassen!
46
17:37
Hollenstein nimmt Fahrt auf und fährt mit viel Zug in die Offensive, erst wenige Meter vor dem Berra-Tor wird er gestoppt.
45
17:36
Die Lions sind mehrheitlich im Angriffsmodus, doch die Saanestädter machen ihren Job gut und lassen kaum Chancen zu.
44
17:35
Andrighetto versucht eine Hereingabe aufs Tor abzulenken, doch die Scheibe bleibt an einem Verteidiger hängen.
43
17:34
Marchon stellt sich in einen Pass, der aus der ZSC-Verteidigung kommt und versucht die Scheibe an den rechten Pfosten weiterzuleiten. Dort steht aber kein Abnehmer.
42
17:33
Trutmann mit einem ersten Vorstoss für die Lions. Der Abschluss aus spitzem Winkel bleibt bei Berra hängen.
42
17:31
Man merkt von Beginn an, dass sich die Lions mit diesem Resultat nicht zufrieden geben. Bei den Hausherren ist der Wille spürbar, das Resultat über die Zeit zu bringen. Die Zweikämpfe sind hart umkämpft.
41
17:31
Beginn 3. Drittel
Siegt Fribourg heute das erste Mal in der Saison gegen die Zürcher? Wir werden es bald wissen.
17:13
Fazit zweites Drittel
Unterhaltung pur auch im zweiten Drittel. Das Tor könnte jederzeit auf beiden Seiten fallen, weil sich beide Mannschaften ebenbürtig sind und sich Chancen erspielen. In der 31. Minute trifft Chavaillaz für Fribourg zum vermeintlichen Tor, doch die Referees erkennen nach dem Video Review eine Torhüterbehinderung. In der 37. Minute klappt es dann mit dem Tor für Fribourg. DiDomenico trifft und ist auch beim dritten Treffer somit direkt beteiligt. Kurz darauf schiesst Deshairnais sein Team zum 4:2. Die Lions zwar mit mehr Torabschlüssen, aber wenig Effizienz!
40
17:13
Ende 2. Drittel
Das Powerplay funktioniert nicht wie erwünscht. Wir gehen mit dem 4:2 in die Pause!
39
17:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philippe Furrer (HC Fribourg-Gottéron)
Eine unnötige Intervention gegen Rautiainen führt wieder einmal zu einer Strafe gegen Fribourg.
39
17:10
Good-Goal! Deshairnais zwar im Torraum, aber ohne Kontakt mit Waeber- Das Tor zählt!
39
17:08
Grönborg nimmt seine Coaches-Challenge wegen einer möglichen Torhüterbehinderung. Damit wird bereits das dritte potentielle Tor der Hausherren überprüft.
39
17:07
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 4:2 durch David Desharnais
Der Doppelschlag für die Drachen! Mottet mit dem Querpass auf die rechte Seite. Dieser mit dem gefühlvollen Flachschuss aufs Tor, dort lenkt Deshairnais entscheidend ab!
38
17:06
Damit ist DeDomenico bisher an allen Toren direkt beteiligt. Eine tolle Leistung des Stürmers!
37
17:05
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 3:2 durch Chris DiDomenico
DiDomenico kann die Scheibe lange im gegnerischen Drittel an der Scheibe halten. Er verzögert und kann dann auf halbrechts aus dem Handgelenk abziehen. Der Puck landet unter der Latte! 3:2 für Gottéron!
37
17:01
Noreau mit dem klasse Pass! Hayes wird im Lauf gesucht und kann alleine losziehen und versucht, die Scheibe über den Schoner von Berra zu lupfen. Ohne Erfolg!
35
17:00
Sutter kommt für Fribourg über rechts ins Drittel der Zürcher, findet dann mit seinem Querpass vors Tor keinen Abnehmer.
34
16:59
Trutmann mit einem Abschluss von der blauen Linie auf der rechten Seite! Berra kann den Puck ohne Probleme festhalten.
33
16:58
Zuerst hat Bodenmann das Tor auf der Scheibe, im Anschluss kommt auch Fribourg mit Sprunger zu einer Topchance! Die Ereignisse überschlagen sich hier nun etwas..
31
16:57
Das Tor zählt nicht! Nach einigen technischen Problemen beim Video Review entscheiden die Referees auf eine Annulation, weil hier ein Schlittschuh im Torraum war! Es bleibt beim 2:2.
31
16:52
Auch dieses Tor wollen die Referees noch einmal überprüfen. Auf geht's ins Video Review!
31
16:51
Dann setzen sich die Hausherren im gegnerischen Drittel für einige Sekunden fest. Chavaillaz bekommt dabei zwei Schussgelegenheiten. Von der blauen Linie zieht er schlussendlich mit einem Satten Schuss ab und trifft halbhoch ins Netz!
31
16:50
Es entsteht Wirbel vor dem Freiburger Tor! Berra weiss für eine kurze Zeit nicht, wo die Scheibe ist. Diese wird von der Bande vor's Tor gespielt. Berra kann die Lücke rechtzeitig schliessen.
30
16:49
Die Strafe endet ohne einen Treffer. Walser ist zurück auf dem Eis!
29
16:48
Andrighetto mit einem Energieanfall. Zuerst spielt er im eigenen Drittel Katz und Maus, riskiert so einen Scheibenverlust, dann fährt er bis ins gegnerische Drittel hinein, umkurvt alles mögliche und schiesst dann per backhand auf's Tor. Berra bleibt wachsam!
28
16:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Walser (HC Fribourg-Gottéron)
Walser's Stock ist hier zwischen den Beinen von Andrighetto. Es kommt zum vierten Powerplay der Zürcher!
27
16:44
Ein klasse Pass auf Schäppi. Der Puck wird ihm vor dem Freiburger Tor in den Lauf gespielt, dann kommt der Direktschuss: Berra wehrt stark mit der Stockhand ab. Kein Tor für die Lions!
25
16:42
Zurzeit verläuft das Spiel auf beiden Hälften. Ein Tor ist nicht in Sichtweite zurzeit, die Teams neutralisieren sich gegenseitig.
24
16:40
Hollenstein versucht vor dem Freiburger Tor zu Rautiainen in die Mitte durchzustecken, doch ein Stock des Heimteams ist dazwischen.
23
16:38
Dann ein erster Abschluss der Lions: Trutmann zieht von der blauen Linie ab, doch Berra blockt ohne Probleme mit dem rechten Beinschoner.
22
16:37
Deshairnais spielt einen tollen Querpass auf Mottet, der aus toller Position von links zum Direktschuss kommt. Waeber wehrt gerade noch ab!
21
16:37
Beginn 2. Drittel
Es geht weiter!
16:19
Fazit erstes Drittel
Ein belebtes Drittel in der BCF Arena! Die Hausherren starten motiviert und kommen durch Gunderson zur frühen Führung nach 5 Minuten. Dann lassen die Drachen aber nach und kassieren empfindliche Strafen. Das Überzahlspiel der Lions schlägt gleich zwei Mal zu: Zuerst trifft Rautiainen zum Ausgleich, einige Minuten später dann Prassl nach einem einem sehenswerten Schuss von Bodenmann aus der Luft zum 1:2. Die Lions haben dann das Geschehen weitgehend unter Kontrolle, wenige Sekunden vor Ende trifft Ryan Gunderson dann aber zum zweiten Mal, wieder durch Vorarbeit von DiDomenico! Alles offen für Drittel 2!
20
16:18
Ende 1. Drittel
Es steht 2:2 zur Pause!
20
16:17
Eine Torhüterbehinderung wird überprüft, aber nicht geahndet. Der Kontakt, von Deshairnais verursacht, ist zu wenig für eine Torannulation. Das Tor zählt!
20
16:16
Die Schiedsrichter überprüfen die Torszene: Was hat sich im Torraum von Waeber abgespielt?
20
16:14
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 2:2 durch Ryan Gunderson
DiDomenico bleibt lange an der Scheibe, wird nicht gross angegriffen. Dieser legt dann auf Gunderson ab, der von hinten angebraust kommt. Auch er verzögert, lässt einen Spieler so stehen und zieht dann ab! Der Puck landet rechts im Netz, somit trifft Gunderson schon zum zweiten Mal!
20
16:13
Mottet kommt zurück, trotzdem kommt Tim Berni noch zu einem tollen Abschluss aus zentraler Position!
19
16:13
Brodin befreit ein erstes Mal für Fribourg, nachdem sich der ZSC für eine ganze Weile im Drittel der Drachen festgesetzt hat.
18
16:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für Killian Mottet (HC Fribourg-Gottéron)
Drittes Powerplay, drittes Tor? Mottet muss wegen eines Hakens raus.
17
16:10
Dann aber die Chance für Fribourg. Brodin hat die Scheibe an der Bande hinter dem Tor der Lions, spielt vor das Tor, dort steht Deshairnais. Dieser kann die Scheibe nicht über den Schoner von Waeber lupfen!
16
16:08
Bei Fünf-gegen-Fünf haben bestimmen die Lions mittlerweile das Spielgeschehen. Die Freiburger haben Mühe aus der eigenen Zone zu kommen.
15
16:07
Noah Meider kann aus zentraler Position auf der rechten Seite abziehen. Die Scheibe holpert aber noch etwas auf dem Eis, sodass die Schussannahme nicht optimal erfolgt.
14
16:07
Die Zürcher sind wieder vollzählig und überstehen so diese Situation!
13
16:05
Gunderson mit einem gefährlichen Schuss von der blauen Linie. Die Scheibe bleibt irgendwo in der Verteidigung hängen und Andrighetto befreit.
12
16:05
Die Scheibe läuft bislang gut. Waeber hält einen ersten Schuss im Nachfassen.
12
16:04
Nun kommt es zum Duell zwischen dem besten Überzahlspiel der Liga und dem besten Boxplay der Liga. Wer hat hier die Nase vorn?
11
16:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Geering (ZSC Lions)
Geering hindert Sprunger an einer Einzelaktion, dies aber regelwidrig.
10
16:01
Tor für ZSC Lions, 1:2 durch Raphael Prassl
Zweites Powerplay, zweites Tor! Zuerst wehrt Berra einen Schuss mit dem Beinschoner ab, im Nachschuss trifft Bodenmann die Scheibe direkt aus der Luft. Der Volley landet im Tor, Prassl lenkt wohl noch entscheidend ab!
10
16:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Brodin (HC Fribourg-Gottéron)
An der Bande holt Brodin Lasch von den Beinen!
9
15:59
Andrighetto mit einem weiteren Torschuss direkt aus dem Slot. Der Abpraller landet bei einem Zürcher, der an die blaue Linie spielt. Dort kommt der Schuss aufs Tor, doch Berra hat gute Sicht und hält ohne Probleme.
9
15:57
Nun haben auch die Lions Luft gewittert und betreiben teilweise ein gutes Forechecking.
7
15:56
Tor für ZSC Lions, 1:1 durch Teemu Rautiainen
Das siebtbeste Powerplay der Liga kommt eigentlich nicht wirklich auf Touren. Dann kommt die Scheibeneroberung von Sigrist an der Band und der Pass zu Rautiainen. Dieser trifft trotz Abspielgelegenheit aus engem Winkel! Es ist sein erstes Tor!
7
15:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dave Sutter (HC Fribourg-Gottéron)
Ein Stockschlag von Sutter führt zur ersten Powerplaygelegenheit für den "Z".
6
15:52
Das Umschaltspiel der Drachen funktioniert bisher top! Wieder kommen sie nach einer Scheibeneroberung gleich zu einem tollen Konter und einer Abschlussgelegenheit.
5
15:51
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 1:0 durch Ryan Gunderson
Das Tor für das Heimteam! Riedi mit dem Fehlzuspiel im Offensivspiel der Zürcher. Di Domenico trägt den Puck übers Feld, legt dann nach hinten ab zu Gunderson. Dieser zieht direkt ab und trifft ins Netz!
4
15:49
Andrighetto steht mit der Scheibe hinter dem Freiburger Tor, trägt diese dann um den Pfosten herum und versucht es dann aus ultraspitzem Winkel. Er trifft aber bloss das Aussennetz.
3
15:48
Die Freiburger erkämpfen sich die Scheibe im Zürcher Drittel. Nach einem längeren Hin-und-Her bringen dann aber die Lions die Scheibe doch noch aus der Gefahrenzone.
2
15:46
Die beiden Mannschaften lassen die Scheibe schnell uns zügig laufen und versuchen gleich in die Offensive zu gehen.
1
15:45
Es ist dann der Topscorer Mottet, der sich im gegnerischen Drittel bemerkbar macht. Er tankt sich durch, stiftet mit der Scheibe Verwirrung und schliesst dann ein erstes Mal ab. Das Nachstochern der Freiburger hilft nichts. Waber hat die Scheibe!
1
15:45
Spielbeginn
Die Uhr läuft. Fribourg gewinnt das Bully!
15:40
In der BCF-Arena ist alles angerichtet. Die Spieler betreten das Eis! Die Hausherren treten in Schwarz an, die Gäste in den weissen Auswärtstrikots!
15:23
Schiedsrichter
Daniel Stricker und Cedric Borga sind die verantwortlichen Schiedsrichter für das Spiel am heutigen Abend. Unterstützt werden sie von Marc-Henri Progin und Daniel Duarte.
15:22
Head-to-Head
Ein Blick auf die Statistiken zeigt, warum der “Z” heute als Favorit angesehen werden kann. Vier Mal kam es in dieser Saison bereits zum Aufeinandertreffen zwischen ZSC und Fribourg, jedes Mal behielten die Lions das bessere Ende für sich. Am 24. Januar gab es ein ganz klares 0:5, einige Tage zuvor holte man aus Freiburger Sicht den bisher einzigen Punkt gegen die Zürher. Dies bei der 3:2- Niederlage nach Verlängerung.
15:21
Line-up Fribourg-Gottéron
David Aebischer bleibt heute überzählig. Andrey Bykov und Yannick Herren fehlen im Vergleich zum Spiel gegen den HC Lugano verletzungsbedingt. Dafür ist Benjamin Chavaillaz mit dabei.
15:20
Line-up ZSC
Bei den Lions stehen exakt die gleichen Spieler auf dem Eis, wie beim Sieg gegen den SCB.
15:14
Kommen wir zum Personellen: Die Lions haben derzeit zwei verletzte Ausländer zu verkraften: Garrett Roe zog sich im Spiel gegen Davos eine Unterkörperverletzung zu, auch Marcus Krüger fällt bis auf weiteres verletzt aus. Somit existieren bereits Gerüchte, dass sich die Zürcher mit einem weiteren Spieler verstärken werden.
15:14
ZSC Lions
Die Lions haben schon etwas mehr Spiele im neuen Jahr ausgetragen. Auch hierbei zeigt sich die Bilanz ausgeglichen. Es resultierten acht Siege und sieben Niederlagen. Zuletzt revanchierte man sich gegen den SC Bern mit einem 0:3-Sieg, nachdem man gegen denselben Gegner einen Tag zuvor mit 2:4 verloren hatte. Insgesamt darf man auch bei den Zürchern optimistisch nach vorne schauen. Zwar ist der Abstand auf den Tabellenleader Zug gross, auf dem zweiten Rang verharrt man derzeit sattelfest.
15:13
HC Fribourg-Gottéron
Das neue Jahr verläuft derzeit ziemlich neutral für die Drachen. Insgesamt holte man sich sechs Siege und sieben Niederlagen. Mittlerweile darf man mehr oder weniger entspannt auf dem dritten Rang verharren, da der Abstang auf das viertplazierte Lausanne immerhin sieben Punkte beträgt. Aber aufgepasst: Lausanne hat ganze sieben Spiele weniger ausgetragen als die Freiburger, weshalb man sich nicht zu sehr ausruhen darf. Im Spiel am letzten Dienstag gegen Lugano musste man sich mit 1:2 geschlagen geben, obwohl man bis ins letzte Drittel hinein mit 1:0 geführt hatte. Das Spiel verlief ohne viel Spektakel, eigentlich untypisch in Spielen mit Fribourg-Beteiligung, denn zuletzt gab es spektakuläre Spiele, wie der 5:6- Sieg in Bern, oder das 7:6 gegen Davos.
15:11
Ausgangslage
Es kommt heute zum spannenden Duell zwischen zwei Tabellennachbarn. Das drittplatzierte Fribourg könnte mit einem Sieg heute näher zum zweitplatzierten ZSC aufrücken. Während Fribourg sein letztes Spiel gegen Lugano verloren hat, konnten die Lions den SC Bern zu Null bezwingen.
15:03
Begrüssung
Willkommen zum Duell in der National League zwischen dem HC Fribourg-Gottéron und den ZSC Lions! Um 15.45 geht es los!
15:03

Aktuelle Spiele

20.02.2021 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
1
0
0
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
4
0
4
0
HC Fribourg-Gottéron
3. Drittel
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
1
1
0
0
HC Ambri-Piotta
SC Bern
Bern
4
1
1
2
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
2
0
1
1
HC Davos
EV Zug
Zug
7
2
3
2
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
2
2
0
0
0
Lausanne HC
Genève-Servette HC
Genève
3
1
0
1
1
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
0
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
ZSC Lions
ZSC Lions
6
2
3
1
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 18. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr