National League

SCL Tigers
1
0
1
0
SCL Tigers
Biel-Bienne
3
1
0
2
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers:
26'
Grossniklaus
 / Biel-Bienne:
1'
Kreis
45'
Kohler
56'
Moser
22:04
Damit verabschiede ich mich und wünsche allen einen schönen Abend. Bleibt gesund und bis zum nächsten Mal.
22:03
So gehts weiter
Der EHC Biel empfängt am kommenden Sonntag ddie Lakers. Die SCL Tigers können zwei Tage später zu Hause gegen den HC Ambri-Piotta antreten.
22:02
Da Zug in Lugano gewinnt, kann der EHC Biel so den Abstand auf die Bianconeri verkürzen. Die Emmentaler warten weiter auf Punkte, können sich aber in Fribourg bedanken, dass ihnen die Lakers nicht weiter davonziehen.
22:00
Zusammenfassung
Der EHC Biel startete fulminant in die Partie und ging nach nur elf Sekunden durch Samuel Kreis in Führung. Der Verteidiger eroberte eine Scheibe zurück, fuhr in die offensive Zone und zog einfach mal ab. Mit seinem Knaller erwischte er Punnenovs oberhalb der linken Schulter. Danach blieb der EHC Biel spielbestimmend, vergab aber alle guten Möglichkeiten. Für die Gastgeber waren Chancen eine Seltenheit und wenn, dann war meistens ein Bieler Verteidiger dazwischen. Glück hatten die Emmentaler kurz vor der Drittelspause, als Punnenovs befreien wollte, die Scheibe aber an den Körper von Pouliot spedierte und diese von da an den rechten Pfosten sprang.
Das Mitteldrittel war deutlich ausgeglichener als noch der Startabschnitt. Der EHC Biel hatte zwar mehr Scheibenbesitz, konnte aber nicht wirklich für viel Gefahr vor Punnenovs sorgen. In der 26. Minute kam dann der Ausgleich im Powerplay. Tim Grossnicklaus hat von der blauen Linie abgezogen und die Scheibe in der rechten Ecke versenkt. Danach versuchte Biel sofort zu reagieren, zeigte aber nur in wenigen Situationen Geradlinigkeit. Genau in diesen Szenen wurde es jeweils gefährlich, aber Punnenovs macht weiterhin ein tolles Spiel und so geht es mit einem 1:1 in den Schlussabschnitt.
Auch im letzten Drittel dominieren die Bieler das Spiel und gehen in der 45. Minute durch Gilian Kohler in Führung. Der Treffer entsteht aus einem Fehlpass von Tim Grossnicklaus. Danach drücken die Gäste weiter auf die Entscheidung. In der 56. Minute ist es dann soweit. Janis Moser sieht die Lücke von der blauen Linie aus und erzielt seinen sechsten Saisontreffer. Darauf haben die Emmentaler keine Reaktion mehr bereit.
60
21:58
Spielende
Das Spiel ist aus! Der EHC Biel gewinnt in Langnau mit 3:1.
60
21:55
Flavio Schmutz wird mit der Scheibe im Gesicht getroffen und bleibt auf dem Eis liegen. Er hinterlässt eine Blutlache. Hoffen wir, er hat sich nicht zu schlimm verletzt.
59
21:54
Langnau hat die Scheibe in der offensiven Zone, kann aber nicht für Gefahr vor dem Tor sorgen. Es geht noch knapp länger als eine Minute.
58
21:53
Punnenovs hat mittlerweile seinen Kasten verlassen und Rajala kommt von der linken Seite zum Abschluss, trifft aber das verlassene Tor nicht. Das ist sinnbildlich für seine momentan Form.
56
21:51
Pascal Berger mit den Schiedsrichtern unzufrieden
30 Sekunden vor dem Bieler Treffer blieb Sebastian Schilt auf dem Eis liegen. Er wurde von einer Scheibe im Gesicht getroffen. Berger ging aber davon aus, dass es der Stock von Pouliot war, warum er den Schiedsrichtern sagte sie sollen sich die Szene noch einmal anschauen. Diese erwiderten, dass sie dies nicht dürfen. Daraufhin meint der Captain trocken: "Dann müsst ihr halt euren Job besser machen." Er kommt ohne Strafe davon.
56
21:49
Tor für EHC Biel-Bienne, 1:3 durch Janis Moser
Das ist die Vorentscheidung! Janis Moser wird an der blauen Linie von Samuel Kreis bedient und trifft danach mit einem Handgelenkschuss an drei Spielern vorbei ins Tor. Punnenovs ist die Sicht komplett verdeckt, womit er ohne Abwehrchance ist.
55
21:44
Riesenchance für die SCL Tigers
Julian Schmutz erobert die Scheibe hinter dem Bieler Tor und bringt sie sogleich in den Slot. Da wird zuerst ein Abschluss von Neukom geblockt, bis Schmutz zum Nachschuss kommt. Dieser ist aber zu wenig hoch und so kann van Pottelberghe mit dem rechten Beinschoner parieren.
53
21:42
Jetzt haben die Gastgeber eine Druckphase und Yannick Blaser hat auf der linken Seite freie Schussbahn. Der Verteidiger trifft aber die Scheibe nicht und so ist diese Chance vertan.
51
21:39
Die SCL Tigers müssen nun etwas öffnen und das führt zu zusätzlichen Chancen der Seeländer. Stampfli versucht die Scheibe zu Mike Künzle zu bringen, der auf der rechten Seite etwas Platz hat. Der Pass ist aber zu ungenau.
49
21:38
In dieser Situation hat sich der Brustpanzer von van Pottelberghe gelöst. Das muss natürlich repariert werden, warum es zu einem kurzen Unterbruch kommt.
47
21:37
Pfostenschuss EHC Biel
49
21:36
Die Seeländer machen einen Fehler beim Spielaufbau und so kommt Neukom zu einem gefährlichen Abschluss. Van Pottelberghe lässt den Schuss abprallen und verliert kurzerhand die Übersicht. Weil sich die Bieler aber vereint in den Torraum werfen, finden auch die Nachschüsse den Weg nicht ins Tor.
47
21:33
Der EHC Biel hat nicht genug und will die Partie nun entscheiden. Perttu Lindgren wird am rechten Pfosten gesucht und müsste eigentlich nur noch den Stock hinhalten, doch er kommt nicht ganz an die Scheibe.
45
21:32
Tor für EHC Biel-Bienne, 1:2 durch Gilian Kohler
Der EHC Biel geht zum zweiten Mal in Führung! Grossnicklaus spielt einen schlechten Pass auf Weibel und so kann Gilian Kohler übernehmen. Der Youngster kann aus dem Slot abziehen und genau beim Abschluss bricht ihm der Stock. Punnenovs lässt sich davon überraschen und die Scheibe kullert ihm zwischen den Beinschonern hindurch ins Tor.
43
21:27
Benjamin Neukom versucht sein Glück aus spitzem Winkel, doch van Pottelberghe kann die Scheibe mit dem Beinschoner parieren. Die Aktion ist aber noch nicht beendet, denn Erni kommt zum Nachschuss. Dieses Mal pariert der EHCB-Schlussmann mit dem Stock. Das waren wichtige Paraden.
41
21:25
Nilsson ist zurück auf dem Eis, Janis Moser kommt aber noch zu einem Abschluss. Rajala kämpft im Slot um den Abpraller von Punnenovs, kann isch allerdings nicht gegen Maxwell durchsetzen.
41
21:25
Beginn 3. Drittel
Das Schlussdrittel läuft und der EHC Biel agiert noch 54 Sekunden in Überzahl.
21:11
Die Verhandlungen zwischen Franzén und Langnau haben begonnen
21:09
Zusammenfassung 2. Drittel
Das Mitteldrittel war deutlich ausgeglichener als noch der Startabschnitt. Der EHC Biel hatte zwar mehr Scheibenbesitz, konnte aber nicht wirklich für viel Gefahr vor Punnenovs sorgen. In der 26. Minute kam dann der Ausgleich im Powerplay. Tim Grossnicklaus hat von der blauen Linie abgezogen und die Scheibe in der rechten Ecke versenkt. Danach versuchte Biel sofort zu reagieren, zeigte aber nur in wenigen Situationen Geradlinigkeit. Genau in diesen Szenen wurde es jeweils gefährlich, aber Punnenovs macht weiterhin ein tolles Spiel und so geht es mit einem 1:1 in den Schlussabschnitt.
40
21:07
Ende 2. Drittel
Die zweiten 20 Minuten sind zu Ende und es geht mit einem 1:1 in den Schlussabschnitt.
39
21:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcus Nilsson (SCL Tigers)
Nilsson verliert zuerst die Scheibe an Yannick Rathgeb, der Fuchs in der Mitte bedient. Der EHCB-Stürmer zielt alleine vor Punnenovs aber am Tor vorbei. Die Seeländer machen aber weiter Druck und wieder ist Rathgeb für Nilsson einen Schritt zu schnell. Der Schwede hakt beim Verteidiger ein und muss auf die Strafbank.
38
21:03
Benjamin Neukom versucht sein Glück mit einem Abschluss von der rechten Seite. Die Scheibe findet den Weg aufs Tor, doch van Pottelberghe bringt die linke Schulter hinter den Puck und kann parieren.
36
20:59
Perttu Lindgren zieht weiterhin aus allen Lagen ab. Dieses Mal kommt der Finne wieder einmal aus dem Slot zum Abschluss. Mit dem Tor will es allerdings nicht klappen. Punnenovs pariert mit der Stockhand.
34
20:58
Yannick Blaser steht wieder auf dem Eis und lenkt einen Schuss von Fuchs über das Plexiglas. So überstehen die Tigers auch das dritte Unterzahlspiel in dieser Partie.
33
20:57
Bislang sieht es nicht danach aus, bereits zum zweiten Mal in Folge gibt es eine Bully in der Bieler Zone. Eine Minute haben die Emmentaler schon überstanden.
32
20:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Benjamin Maxwell (SCL Tigers)
Ben Maxwell checkt Gilian Kohler an die Bande, obwohl die Scheibe längstens weg ist. Dafür muss der Kanadier auf die Strafbank. Können auch die Bieler im dritten Powerplay ein Tor erzielen?
31
20:53
Yannick Blaser verlässt das Eis mit schmerzverzerrtem Gesicht. Der Verteidiger der Tigers hat sich mutig in einen Schuss von Sartori geworfen und wurde am rechten Oberschenkel erwischt. Das dürfte wohl einen blauen Fleck hinterlassen.
30
20:50
Die Hälfte des Spiels ist absolviert und das ist ein guter Zeitpunkt um einen Blick auf die Schussstatistik zu werfen. Diese Widerspiegelt mit 21:9 die Überlegenheit der Seeländer deutlich. Trotzdem steht es 1:1 und die Partie ist noch völlig offen.
28
20:48
Der EHC Biel macht sogleich Druck und will das Spiel nicht lange ausgeglichen halten. Die Emmentaler überstehen aber die heikle Phase, in welcher sich abermals Perttu Lindgren versucht.
26
20:45
Powerplay-Tor für SCL Tigers, 1:1! Tim Grossniklaus trifft
Das ist der Ausgleich für die Emmentaler! Flavio Schmutz kontrolliert auf der linken Seite die Scheibe und spielt sie an die blaue Linie, wo Tim Grossnicklaus direkt abzieht. Der Knaller geht an Freund und Feind vorbei und schlägt in der rechten Ecke ein. Van Pottelberghe ist ohne Abwehrchance.
26
20:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Anton Gustafsson (EHC Biel-Bienne)
Anton Gustafsson zieht Keijo Weibel am linken Ellenbogen zurück und muss für zwei Minuten auf die Strafbank. Die Emmentaler können bereits zum dritten Mal im Powerplay agieren.
24
20:41
Kreis lässt auf der linken Seite Andersons aussteigen und passt dann zur Mitte auf Perttu Lindgren. Der Finne zieht sogleich ab, scheitert allerdings an der Stockhand von Punnenovs.
23
20:38
Riesenchance für die SCL Tigers
Anthony Huguenin will die Scheibe von der linken Seite durch die Box auf Ben Maxwell spielen. Anton Gustafsson erinnert sich allerdings an seine Langnau-Tage und lenkt die Scheibe in Richtung Bieler Tor. Van Pottelberghe ist bereits bezwungen, doch Sartori zeigt einen tollen Reflex und wischt den Puck von der Linie.
22
20:38
Der EHC Biel kann auch dieses Powerplay nicht in Zählbares ummünzen. Andersons ist zurück auf dem Eis.
21
20:37
Perttu Lindgren wird von Rathgeb angespielt und zieht von der linken Seite direkt ab. Der Schuss ist gut, doch Punnenovs verschiebt sich stark und kann die Scheibe im Nachfassen blockieren.
21
20:36
Beginn 2. Drittel
Weiter gehts, der EHC Biel agiert noch für 63 Sekunden in Überzahl.
20:25
20:19
Zusammenfassung 1. Drittel
Der EHC Biel startete fulminant in die Partie und ging nach nur elf Sekunden durch Samuel Kreis in Führung. Der Verteidiger eroberte eine Scheibe zurück, fuhr in die offensive Zone und zog einfach mal ab. Mit seinem Knaller erwischte er Punnenovs oberhalb der linken Schulter. Danach blieb der EHC Biel spielbestimmend, vergab aber alle guten Möglichkeiten. Für die Gastgeber waren Chancen eine Seltenheit und wenn, dann war meistens ein Bieler Verteidiger dazwischen. Glück hatten die Emmentaler kurz vor der Drittelspause, als Punnenovs befreien wollte, die Scheibe aber an den Körper von Pouliot spedierte und diese von da an den rechten Pfosten sprang.
20
20:18
Ende 1. Drittel
Die Emmentaler überstehen die erste Hälfte des Bieler Powerplays und so geht es mit einem 1:0 für die Gäste in die erste Pause.
20
20:17
Kleine Strafe (2 Minuten) für Toms Andersons (SCL Tigers)
Toms Andersons stellt Ramon Tanner das Bein und wandert dafür auf die Strafbank.
19
20:14
Pfostenschuss EHC Biel
Künzle lenkt nach einem Bieler Abschluss den Puck ab, nimmt ihm aber auch etwas das Tempo. So will Punnenovs die Scheibe mit dem Stock zur Seite spedieren. Diese geht aber an den Körper von Pouliot und springt von da an den rechten Pfosten. Viel Glück für die Emmentaler.
17
20:10
Die SCL Tigers haben durch das zweite Powerplay an Selbstvertrauen gewonnen und betreiben jetzt auch ein höheres Forechecking. Der EHC Biel hat sich im Aufbauspiel aber etwas gefangen und macht weniger Fehler.
15
20:09
Die beste Möglichkeit haben aber die Bieler, welche mit einem Mann weniger auf dem Eis stehen. Künzle kann alleine im Slot einen Pass von Gustafsson ablenken. Die Scheibe geht aber am Tor vorbei. Lindbohm ist mittlerweile zurück auf dem Eis.
14
20:07
Jetzt sieht das Powerplay deutlich besser aus. Patrick Petrini wird auf der linken Seite angespielt und dieser fackelt nicht lange. Wieder wirft sich aber ein Bieler Verteidiger in den Schuss und sorgt dafür, dass van Pottelberghe nicht reagieren muss.
13
20:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Petteri Lindbohm (EHC Biel-Bienne)
Die Gastgeber können sich ein zweites Mal in Überzahl versuchen. Petteri Lindbohm muss wegen einem Stockschlag in die Kühlbox.
13
20:03
Wieder setzen sich Hischier und Lindgren gut in Szene. Ersterer kommt über die rechte Seite und bedient den Finnen in der Mitte. Dieser versucht es mit einem Backhand-Abschluss, der allerdings das Tor verfehlt.
11
20:02
Der EHC Biel ist weiterhin die spielbestimmende Mannschaft. Weil die Seeländer aber im Aufbauspiel vermehrt Unsicherheiten zeigen, kommen auch die Emmentaler zu ihren Abschlüssen.
9
20:00
Was für ein Fehler der Bieler Abwehr. Sartori legt die Scheibe in der eigenen Zone für Kreis ab, doch dieser verpasst sie. Sturny übernimmt und schliesst aus bester Position ab. Sartori kann sich aber sehr schnell sammeln und blockt den Abschluss indem er sich vor den Puck wirft.
8
19:58
Stampfli ist bereits wieder auf dem Eis zurück. Die Emmentaler vermögen mit einem Mann mehr nicht zu überzeugen. Die Scheibe befindet sich fast konstant ausserhalb der Bieler Zone.
6
19:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yanick Stampfli (EHC Biel-Bienne)
Yanick Stampfli will den Puck aus der eigenen Zone klären, spediert ihn allerdings über das Plexiglas. Damit können sich nun die Tigers in Überzahl üben.
5
19:52
Julian Schmutz erobert die Scheibe hinter dem Bieler Tor, und schliesst dann aus spitzem Winkel ab. Van Pottelberghe ist aber im Spiel und kann den Puck mit dem linken Arm am Pfosten vorbeilenken. Schilt ist zurück auf dem Eis.
4
19:50
Das neue Bieler Duo Lindgren und Hischier sorgt für Gefahr. Der Finne hat auf der linken Seite etwas Platz und wartet mit seinem Abschluss, bis Hischier genau vor Punnenovs steht. Der Lette ist dennoch mit dem Beinschoner zur Stelle.
3
19:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sebastian Schilt (SCL Tigers)
Der EHC Biel macht weiterhin Druck und Sebastian Schilt weiss sich nur mit einem Beinstellen zu helfen.
1
19:47
Tor für EHC Biel-Bienne, 0:1 durch Samuel Kreis
Traumstart für den EHC Biel! Die Seeländer gewinne das Bully und auf der linken Seite kommt Samuel Kreis an die Scheibe. Der Verteidiger will sogleich einen Steilpass spielen. Dieser wird aber abgeblockt, doch der Puck kommt zum Bieler zurück, er fährt in die offensive Zone und hält voll drauf. Der Slapshot ist enorm platziert und schlägt über der linken Schulter Punnenovs ein.
1
19:45
Spielbeginn
Die Scheibe ist im Spiel!
19:28
Du kannst dein eigenes Jubiläumsdress kreieren
19:27
Die Schiedsrichter
Daniel Stricker und Daniel Piechaczek werden die heutige Partie leiten. Sie werden von den beiden Linesmen, Eric Cattaneo und Thomas Wolf, unterstützt.
19:24
Aufstellung EHC Biel
Beim EHC Biel kehrt Samuel Kreis ins Line-Up zurück, was zur Folge hat, dass Ricardo Sartori zum siebten Verteidiger abrutscht. Die beiden Junioren, Lian Bichsel und Jérémie Bärtschi sind nicht in der Aufstellung. 
In der Offensive ersetzt Jaison Dubois Lilian Garessus in der vierten Linie.
19:18
Aufstellung SCL Tigers
Bei den SCL Tigers kehrt Dominic Buchli ins Line-Up zurück, warum die Defensiv-Paare etwas umgestellt werden. Nur Huguenin und Erni bleiben zusammen. 
Anstelle von Buchli fehlt heute Abend Joel Salzgeber. Er wird als Center der ersten Linie durch Rihards Melnalksins ersetzt.
18:09
Team Report EHC Biel
Fabian Lüthi: Knie Operation ist erfolgreich verlaufen. Reha verläuft planmässig.
Stefan Ulmer: leidet weiterhin unter den Folgen der Gehirnerschütterung. Momentan kein Training möglich.
Damien Brunner: erste Teamtrainings absolviert. Spiele ab nächster Woche möglich.
Tino Kessler: Hüftmuskelfaserriss, Ausfallzeit noch unbestimmt.
Kevin Fey: Ellbogen Prellung, Einsatzfähigkeit wird täglich neu beurteilt.
Konstantin Komarek: Einsatzfähigkeit wird täglich neu beurteilt
Fabio Hofer: kleiner Muskelfaserriss, Rückkehr noch unbestimmt.
Luca Cunti: Gehirnerschütterung, Belastungsfähigkeit wird täglich, nach Vorgabe Return to Play Protokoll, gesteigert.
15:34
Die Topscorer
Momentan werden die zwölf gelben Helme in der National League gleich von fünf Schweizern getragen. Das ist auch beim EHC Biel der Fall, wo Luca Cunti die Ehre zukommt. Der Center hat momentan 19 Scorerpunkte auf seinem Konto. Bei den SCL Tigers darf Ben Maxwell mit dem gelben Helm auflaufen. Der 32-Jährige kommt auf 16 Zähler.
15:31
Die Tigers sind in der Defensive verwundbar
Die Hausherren lassen verhältnismässig viele Schüsse auf das eigene Tor zu. 37.88 pro Partie, um genau zu sein. Das ist der höchste Wert der Liga. Die beiden Torhüter des EHC Biel sehen pro Spiel im Schnitt nur 31.67 Schüsse auf sich zugeflogen. Ist es auch heute so, sind die Langnauer auf eine starke Torhüterleistung angewiesen.
15:28
Biel bislang gegen Langnau souverän
Die beiden Mannschaften treffen am heutigen Abend zum vierten und letzten Mal aufeinander. Von den bisher vergebenen neun Punkten, gingen deren acht aufs Konto der Bieler. Nur im ersten Spiel in Langnau, wurde der Sieger nach Verlängerung gekürt. Am vergangenen Dienstag fand das letzte Duell statt, welches die Bieler souverän mit 4:0 für sich entscheiden konnten.
15:24
Ausgangslage
Die SCL Tigers sind zwingend auf Punkte angewiesen, wollen sie die Pre-Playoffs nicht aus den Augen verlieren. Derzeit haben die Emmentaler sieben Punkte Rückstand auf den SC Rapperswil-Jona, welcher allerdings ein Spiel mehr bestritten hat. Hinzu kommt, dass der SC Bern drei Punkte hinter den Langnauern klassiert ist, aber sechs Partien weniger absolviert hat. 
Ähnlich sieht es beim EHC Biel aus. Die Seeländer stehen bei 30 Punkten und versuchen die Lücke zu den Top-Sechs zu schliessen. So müssten sie nicht den Umweg über die Pre-Playoffs gehen und könnten sich direkt für die entscheidende Phase der Meisterschaft qualifizieren. Hier steht ihnen aber der HC Lugano im Weg, welcher sechs Punkte mehr und ein Spiel weniger hat.
15:23
Eigentlich hätten am heutigen Abend die Partien Lausanne gegen Biel und Bern gegen Langnau stattfinden sollen. Da aber sowohl die Waadtländer als auch die Mutzen in der Quarantäne stecken, hat sich der Verband kurzerhand umentschieden und so kommt es zum Duell zwischen den Tigers und dem EHCB.
15:22
Guten Abend und recht herzlich willkommen zum Spiel zwischen den SCL Tigers und dem EHC Biel.

Aktuelle Spiele

26.01.2021 19:45
EV Zug
Zug
6
3
3
0
0
EV Zug
ZSC Lions
ZSC Lions
7
0
4
2
1
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
HC Lugano
Lugano
2
2
0
0
HC Lugano
SC Bern
Bern
0
0
0
0
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
1
1
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
0
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
SCL Tigers
SCL Tigers
3
0
1
2
0
SCL Tigers
HC Davos
HC Davos
4
1
1
1
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
28.01.2021 19:45
SC Bern
Bern
5
1
1
3
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
3
1
2
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 15. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr