National League

Lausanne
2
0
1
1
Lausanne HC
Genève
3
1
1
1
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne:
29'
Douay
49'
Malgin
 / Genève:
8'
Rod
25'
Fehr
57'
Omark
Mehr
    60
    22:10
    Verabschiedung
    Vielen Dank fürs heutige Interesse! Wir verabschieden uns und wünschen einen schönen Abend! Bis zum nächsten Mal und auf Wiederlesen...
    60
    22:09
    Ausblick
    Für Servette geht es bereits am Sonntag weiter bei den wieder aus der Quarantäne entlassenen SCL Tigers. Lausanne empfängt "erst" am kommenden Dienstag wieder den SC Bern!
    60
    22:04
    Fazit
    Das heutige Spiel ist um einiges attraktiver als jenes von vor drei Tagen, aber trotzdem stehen beide Verteidigungen eigentlich sicher. Am Schluss sind es vor allem schöne Einzelleistungen die zu den Toren führen. Servette ist etwas kaltblütiger und unterstreicht seine bisher gute Saison. Lausanne seinerseits verpasst es, den Leaderthron auch offiziell wieder zu besteigen und muss erstmals seit fast zwei Monaten in einer Meisterschaftspartie als Verlierer vom Eis!
    60
    21:58
    Zusammenfassung 3. Drittel
    Servette nimmt das Herz in die Hand und sucht zu Beginn des Schlussdrittels den dritten Treffer. Doch Linus Omark scheitert mit der besten Chance am Aussenpfosten. Selbiges ereilt dann wenig später Lausanne, das wieder besser in die Partie findet und dank einem Energieanfall Denis Malgins doch tatsächlich den Ausgleich erzwingt. Zum Lucky Punch kommt es dann aber doch nicht, zeigt Omark mit ebenfalls einem Klassetor den Waadtländern doch noch den Meister!
    60
    21:56
    Spielende
    Lausanne gewinnt nochmals das Bully, kommt zum Abschluss, verpasst aber den Ausgleich dennoch! Servette gewinnt, Lausanne verliert erstmals diese Saison zuhause und erstmals nach sieben Meisterschaftssiegen in Serie wieder!
    60
    21:54
    Timeout Lausanne
    Servette befreit, versucht aber unnötigerweise den Empty-Netter! 6.6 Sekunden vor dem Ende kommt es nochmals zum Bully vor Gauthier Descloux. Und natürlich, ist man gewillt zu schreiben, nimmt Lausanne seine Auszeit...
    59
    21:53
    Lausanne ohne Torhüter
    Tobias Stephan verlässt 80 Sekunden vor dem drohenden Ende den Kasten...
    59
    21:51
    Lausanne braucht nun wieder ein Tor, doch das Spiel geht vielmehr in die andere Richtung...
    57
    21:48
    Toooooooooor für Genève-Servette HC, 2:3 durch Linus Omark
    Wow, was für ein Tor von Linus Omark! Erst schleicht sich der Schwede vors Tor und wird dann prompt von Damien Riat angespielt. Dann lässt er Tobias Stephan eiskalt ins Leere rutschen, zieht rüber auf backhand und netzt dann ins leere Tor ein! Genial!
    56
    21:46
    Servette komplett
    Elf Sekunden bevor Fehr wieder mittun darf, hat Robin Grossmann nach genialer Vorarbeit von Denis Malgin den Treffer auf dem Stock, er verzieht aber knapp!
    55
    21:46
    Das Unterzahlspiel der Genfer ist stark in dieser Saison, so auch heute Abend...
    54
    21:43
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Eric Fehr (Genève-Servette HC)
    Eric Fehr mit einer Dummheit gegen Mark Barberio! Powerplay Lausanne HC!
    53
    21:42
    Servette muss sich hier an der eigenen Nase nehmen! Erst führt es 2:0, dann hat es nach dem 2:1 einen Penalty, hat weitere Chancen, unter anderem einen Pfostenschuss, und doch kassiert man den Ausgleich! Bitter!
    51
    21:40
    Das Spiel ist nun auf Messers Schneide! Beide Teams können hier auf den Lucky Punch hoffen, aber eventuell gehen wir hier auch wieder in die Verlängerung oder gar ins Penaltyschiessen!
    49
    21:36
    Toooooooooor für den Lausanne HC, 2:2 durch Denis Malgin
    Denis Malgin mit einem Energieanfall! Über rechts zieht die Toronto-Leihgabe ins Drittel ein, lässt Simon Le Coultre stehen und vernascht Gauthier Descloux dann auch noch in der hohen nahen Ecke! Da hätte kein Haar mehr neben Scheibe, Pfosten, Latte und Descloux' Schulter durchgepasst!
    47
    21:32
    Pfostenschuss Lausanne
    Das Aluminium erklingt nun auch auf der anderen Seite! Viel Glück nun also auch für Gauthier Descloux!
    45
    21:29
    Die ersten fünf Minuten des Abschnitts sind bereits 'rum, bisher hat eigentlich gefühlt sechs Minuten davon Servette die Scheibe!
    43
    21:27
    Pfostenschuss Servette
    Linus Omark mit einem Geschoss aus spitzem Winkel, dieses streift jedoch bloss den langen Aussenpfosten und zisch dann am Tor vorbei!
    41
    21:25
    Beginn 3. Drittel
    Kann Lausanne das Skore im dritten Drittel ausgeglichen gestalten? Die Waadtländer schreiben auf jeden Fall schon mal vom "letzten" Drittel. Wissen sie etwa bereits mehr als wir?
    40
    21:08
    Zusammenfassung 2. Drittel
    Servette startet, auch dank einem Powerplay, besser ins Mitteldrittel, kann das Skore aber erst nach fünf Minuten erhöhen. Danach übernimmt Lausanne für etwa zehn Minuten das Zepter und kann kurz vor Spielmitte den sehenswerten Anschlusstreffer bejubeln. Die letzten Minuten des zweiten Abschnittes gehören dann jedoch wiederum Servette, das es jedoch verpasst die Führung wieder auszubauen; unter anderem auch mit einem verschossenen Penalty!
    40
    21:07
    Ende 2. Drittel
    Die letzten Minuten des Mittelabschnittes gehören Servette, am Spielstand ändert sich aber auch nach dem vergebenen Penalty nichts mehr.
    39
    21:05
    Joël Vermin (Genève-Servette HC) vergibt einen Penalty
    Der Gefoulte läuft gleich selber an, versucht es mit einem schnellen Abschluss, doch Tobias Stephan bleibt der Sieger in diesem Duell Mann gegen Mann!
    39
    21:00
    Damien Riat schickt Joël Vermin auf die Reise, dieser wird dann von Robin Grossmann zurückgehakt - Penalty für Servette!
    37
    20:58
    Genf drückt auf den dritten Treffer, Lausanne ist in der eigenen Zone immer einen Schritt zu spät.
    35
    20:54
    Mark Barberio sieht Charles Hudon im Slot freistehend, sein genialer Passversuch wird dann aber leicht, aber entscheidend, abgelenkt!
    34
    20:54
    Das Spiel wiegt nun hin und her, mittlerweile deutlich attraktiver als noch vor drei Tagen!
    33
    20:51
    Lausanne kann den Schwung nicht zum Ausgleich nutzen, Servette kann sich wieder stabilisieren.
    31
    20:49
    Lausanne ist nun also wieder zurück im Spiel! Die angetönte Schwäche im Powerplay konnten die Waadtländer in dieser Saison bisher immer mit einem starken fünf-gegen-fünf kompensieren, ja mehr als das sogar!
    29
    20:46
    Toooooooooor für den Lausanne HC, 1:2 durch Floran Douay
    Lukas Frick zieht über links ins Genfer Drittel ein, deckt die Scheibe und seinen Gegenspieler sackstark ab und passt dann zur Mitte wo Floran Douay locker ins leere Tor einnetzen kann! Wow!
    28
    20:44
    Servette komplett
    Lausanne ist im Powerplay nur die Nummer zehn der Liga. Diese Bilanz können sie auch im zweiten Überzahlspiel des Abends nicht aufpolieren. Ja, auf dem Eis merkt man wenig von einer nummerischen Überzahl!
    26
    20:43
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Deniss Smirnovs (Genève-Servette HC)
    Deniss Smirnovs haut die Scheibe aus der eigenen Zone übers Plexiglas - Powerplay Lausanne HC!
    25
    20:39
    Toooooooooor für den Genève-Servette HC, 0:2 durch Eric Fehr
    Für einmal geht es ganz schnell! Roger Karrer lanciert Daniel Winnik, dieser passt zur Mitte wo Eric Fehr aus dem Slot aus kürzester Distanz zum Abschluss kommt und Tobias Stephan dabei keine Chance lässt!
    24
    20:36
    Lausanne komplett
    Auch das Heimteam muss in seiner ersten Unterzahlsituation nicht wirklich zittern.
    23
    20:34
    Die Scheibe läuft gut in der Zone Lausannes, doch Tobias Stephan muss (noch) nicht eingreifen.
    22
    20:33
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Cody Almond (Lausanne HC)
    Cody Almond trifft Noah Rod mit dem Stock - Powerplay Genève-Servette HC!
    21
    20:32
    Beginn 2. Drittel
    Die Spieler sind zurück auf dem Eis. Weiter geht's!
    20
    20:15
    Zusammenfassung 1. Drittel
    Erst sehen wir ein schnelles, aber harmloses Spiel, dann gelingt Noah Rod bei einer der seltenen gefährlichen Aktionen das 0:1 und danach flacht das Spiel gänzlich ab. Das erste Drittel erinnert über weite Strecken an das "torlose" Cupspiel dieser zwei Mannschaften. Ganz gegen Ende des Startdrittels hätte Lausanne immerhin noch ausgleichen können.
    20
    20:13
    Ende 1. Drittel
    Praktisch mit der Sirene hat Brian Gibbons den Ausgleich auf dem Stock, er trifft die Scheibe aber nicht richtig und scheitert drum an Gauthier Descloux.
    19
    20:10
    Deniss Smirnovs setzt sich aus der Ecke durch, bringt aus spitzem Winkel die Scheibe aber nicht am sicheren Tobias Stephan vorbei!
    18
    20:09
    Emmerton legt nach einem Abpraller quer auf Christoph Bertschy, doch dieser kommt knapp nicht an die Scheibe, sonst wäre das Tor doch weit offen gestanden!
    17
    20:07
    Viel Kampf, bisher wenig sehenswertes und auch enttäuschend wenig Emotionen für ein Derby!
    16
    20:06
    Ronalds Kenins legt zurück auf Cory Emmerton, doch dessen Abschluss kommt dann nicht bis zu Descloux durch.
    14
    20:05
    Das Spiel ist nun etwas zäher, die beiden Abwehrreihen haben (wieder) alles untern Kontrolle.
    12
    20:01
    Servette komplett
    Kein gutes Powerplay der Hausherren, Servette übersteht das Unterzahlspiel ohne Probleme.
    10
    20:00
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathieu Vouillamoz (Genève-Servette HC)
    Mathieu Vouillamoz muss nach einem Stockschlag als erster Akteur des heutigen Abends auf die Strafbank - Powerplay Lausanne HC!
    9
    19:57
    Linus Omark entwischt und zieht alleine auf Stephan los, doch dieses Mal bleibt der Keeper Sieger! Doch Servette kann den Schwung nach dem Tor also sogleich mitnehmen...
    8
    19:56
    Toooooooooor für den Genève-Servette HC, 0:1 durch Noah Rod
    Geht doch! Da ist das erste Tor des Spiels! Noah Rod hat am Bullypunkt zu viel Raum, zieht aus dem Handgelenk trocken ins lange Lattenkreuz ab. Tobias Stephan ist machtlos!
    7
    19:52
    Servette hat nun mehr Scheibenkontrolle und kommt auch häufiger in die gegnerische Zone. Auf den ersten richtig gefährlichen Abschluss des Spiels warten wir aber noch...
    6
    19:51
    Nach gut fünf Minuten muss Tobias Stephan einen ersten Abschluss parieren. Er lässt Mike Völlmins verdecktes Geschoss aber nicht einmal abprallen.
    5
    19:49
    Wir sehen hier ein flüssiges Spiel mit wenigen Unterbrüchen. Auch nicht als Gauthier Descloux einen Abschlussversuch Robin Grossmanns mit der Schulter übers Tor lenken kann.
    4
    19:47
    Nach gut drei Minuten wagen sich auch die Gäste ein erstes Mal in den Angriff, anders als Lausanne kommen sie aber noch zu keinem Abschluss.
    2
    19:46
    Lausanne beginnt druckvoll und mit viel Tempo. Damit hoffen wir umso mehr, dass es heute Abend mehr Tore als zuletzt gibt...
    1
    19:45
    Spielbeginn
    Die Scheibe läuft hier in Lausanne...
    19:26
    Aufstellungen
    Anbei die Aufstellungen der beiden Teams:
     Bei Lausanne fehlen heute der verletzte Guillaume Maillard, sowie die überzähligen Noah Schneeberger, Victor Oejdemark, Cory Conacher und Robin Leone.
    Servette muss heute Abend ohne die verletzten Marco Maurer, Tanner Richard, Stéphane Patry und den überzähligen Sandis Smons auskommen.
    19:23
    Ausgangslage
    Die Tabellensituation spricht (knapp) für Lausanne, das Head-to-Head und die (kürzere) Vergangenheit für Servette. Heute gibt es also sicher keinen Überraschungssieger, wie auch immer er heissen mag. Wir hoffen aber, nicht nur aus neutraler Sicht, natürlich auf mehr Tore als zuletzt im Cup!
    19:19
    Head-to-Head
    Von bisher 53 Ernstkämpfen gegeneinander konnte Lausanne nur deren 20 für sich entscheiden; 33 Mal hiess der Sieger GSHC! So auch vor drei Tagen im Viertelfinale des (vorerst) letzten Swiss Ice Hockey Cup-Viertelfinale als sich die Genfer mit dem Fussballresultat von 1:0 (allerdings nach Penaltyschiessen) durchsetzen konnten. Generell gingen gleich vier der letzten fünf Aufeinandertreffen an die Calvinstädter!
    19:15
    Genève-Servette HC
    Der Trainer vom Genève-Servette HC heisst Patrick Emond und dürfte mit dem bisher Gezeigten seiner Mannschaft auch mehr oder weniger zufrieden sein. Mit sechs Punkten weniger bei gleich vielen absolvierten Spielen wie der heutige Gegner liegt der GSHC auf dem fünften Tabellenrang. Nach drei Niederlagen in Folge, konnte zuletzt wieder ein Liga-Dreier bejubelt werden.
    19:12
    Lausanne HC
    Der von Craig MacTavish gecoachte Lausanne HC liegt mit 28 Punkten aus 12 Spielen hinten den heute "spielfreien", weil sich in Quarantäne befindenden, ZSC Lions auf Rang zwei der Tabelle. Da die Waadtländer aber nur einen Punkt Rückstand aber noch drei Spiele weniger absolviert haben, sind sie nach Verlustpunkten und nach Punkten pro Spiel Leader. Heute Abend können sie das auch in der Tabelle wieder richtig stellen. Der LHC ist seit mittlerweile sieben (!) Meisterschaftsspielen in Serie ohne Niederlage!
    19:07
    Spielinfos
    Unser heutiges Aufeinandertreffen findet wie gewohnt während der Regular Season ab 19:45 in der Lausanner Vaudoise Aréna, mit einem Fassungsvermögen von normalerweise 9'600 Zuschauern, statt. Aufgrund der aber natürlich nach wie vor prekären COVID19-Situation und den darauf folgenden Beschlüssen des Bundes und der Kantone sind aber natürlich auch heute Abend wieder nur ein Handvoll Zuschauer anwesend. Die Schiedsrichter der Partie heissen Marc Wiegand und Thomas Urban und werden assistiert von den beiden Linesmen David Obwegeser und Nathy Burgy.
    19:00
    Begrüssung
    Hallo und herzlich willkommen in der National League zum Leman Derby der vorgeholten 26. Runde zwischen dem Lausanne HC und dem Genève-Servette HC!

    Aktuelle Spiele

    15.12.2020 19:45
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    7
    2
    2
    3
    EHC Biel-Bienne
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    1
    0
    0
    1
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    2
    0
    EV Zug
    Lausanne HC
    Lausanne
    1
    1
    0
    0
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    5
    3
    0
    2
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    1
    0
    1
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    16.12.2020 19:45
    Lausanne HC
    Lausanne
    4
    0
    1
    2
    0
    Lausanne HC
    EV Zug
    Zug
    3
    1
    0
    2
    0
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.
    SC Bern
    Bern
    1
    0
    1
    0
    0
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    2
    0
    0
    1
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.

    Spielplan - 9. Spielwoche

    01.10.2020
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    2
    1
    1
    0
    HC Fribourg-Gottéron
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    1
    0
    0
    1
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    4
    2
    1
    1
    HC Lugano
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    0
    0
    0
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    1
    2
    2
    Lausanne HC
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    2
    0
    1
    1
    SCL Tigers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    2
    0
    2
    0
    SC Bern
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    02.10.2020
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    6
    1
    4
    1
    EHC Biel-Bienne
    Lausanne HC
    Lausanne
    0
    0
    0
    0
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    Genève-Servette HC
    Genève
    5
    1
    3
    1
    Genève-Servette HC
    HC Davos
    HC Davos
    2
    1
    0
    1
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    0
    3
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    2
    0
    1
    1
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    EV Zug
    Zug
    3
    1
    1
    1
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    5
    1
    2
    2
    ZSC Lions
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    2
    1
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    09.10.2020
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    0
    3
    1
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    5
    2
    3
    0
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr