National League

ZSC Lions
6
2
2
2
ZSC Lions
HC Davos
3
0
0
3
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions:
1'
Baltisberger
6'
Prassl
26'
Hollenstein
32'
Pedretti
56'
Baltisberger
60'
Marti
 / HC Davos:
49'
Ambühl
52'
Hischier
59'
Ambühl
22:29
Auf Bald!
Ich bedanke mich für's Mitlesen und wünsche dir einen guten Abend und einen schönen Start ins Wochenende.
22:15
Ausblick
Durch die vielen Coronainfektionen dürfte es für die beiden Teams erst nach der abgesagten Nationalmannschaftspause weitergehen. Am 10. November würde der HCD dann in die Bundeshauptstadt reisen und die Lions würden die Tigers empfangen. In Stein gemeisselt ist aber noch Nichts.
21:59
Fazit
Die 4:0 Hypotheke war schlussendlich zu gross für den HCD. Ambühl bringt mit seinem 4:1 in der 49. Minute nochmals die Hoffnung zurück. Kurz darauf gelingt Luca Hischier sogar noch das 4:2. Doch dann erhalten die Bündner ein Strafe im dümmsten Moment, der "Zett" nutzt diese eiskalt aus und zieht auf 5:2 davon. Wohlwend beordert in der Schlussphase seinen Goalie vom Eis und wieder ist es Ambühl, der etwas Spannung zurückbringt. Das Aufbäumen kommt aber zu spät und Christian Marti sorgt mit einem Schuss ins leere Tor für den Endstand.
60
21:59
Spielende
60
21:57
Empty Net Goal für ZSC Lions, 6:3! Christian Marti trifft ins leere Tor
Marti sorgt mit einem Empty-Netter aus dem eigenen Drittel für die endgültige Entscheidung.
59
21:56
Aeschlimann ist wieder aus dem Tor.
58
21:55
Tor für HC Davos, 5:3 durch Andres Ambühl
Dem HCD gelingt tatsächlich noch der Anschlusstreffer mit dem sechsten Fehldspieler. Nach einem Nygren Knaller von der blauen Linie sorgt Ambühl mit einem lupenreinen Ablenker für das dritte Davoser Tor.
58
21:54
Aeschlimann ist aus dem Tor.
58
21:52
Am Ende einer ansehnlichen Davoser Passstafette steht Wieser mit einem Direktschuss. Dieser ist aber zu ungenau, um Lukas Flüeler wahre Probleme zu bereiten.
57
21:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Baltisberger (ZSC Lions)
Wegen übertriebener Härte muss der Torschütze in die Kühlbox.
56
21:50
Powerplay-Tor für ZSC Lions, 5:2! Chris Baltisberger trifft
Chris Baltisberger macht wohl den Deckel drauf. Der Stürmer wird alleine vor dem Tor gelassen. Noreau zieht ab von der blauen Linie und Baltisberger kann noch entscheidend ablenken.
56
21:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominic Buchli (HC Davos)
Buchli muss für einen hohen Stock auf die Bank. Kritischer Zeitpunkt für eine Strafe.
56
21:49
Kinezle zimmert Pedretti wuchtig an die Bande.
55
21:46
Wohlwends Jungs scheinen endlich angekommen zu sein, die beiden Tore haben ihnen Aufwind gegeben. Sie agieren auch viel konsequenter in den Zweikämpfen. Die Messe ist noch nicht gelesen im Hallenstadion.
53
21:45
Die Lions müssen aufpassen, dass ihnen die Partie nicht völlig aus der Hand gleitet. Palushaj setzt Knak mit einem starken Pass zwischen zwei Zürchern hindurch in Szene und der junge Stürmer scheitert alleine vor dem Tor an Flüeler.
52
21:42
Tor für HC Davos, 4:2 durch Luca Hischier
Marco Rossi spielt den Puck unerklärlicherweise vor das eigene Tor. Dort stehen gleich zwei Gelb-Blaue, Flüeler kann zuerst noch abwehren, doch die Gäste lassen nicht locker und schlussendlich kann Hischier den nächsten Anschlusstreffer erzielen.
50
21:39
Nach einem Zürcher Scheibengewinn in der Davoser Zone spielt Diem Tim Berni an, der hat freie Schussbahn, doch Aeschlimann kann den Puck über das Tor lenken.
49
21:36
Powerplay-Tor für HC Davos, 4:1! Andres Ambühl trifft
Es klappt ja doch. Thornton beweist viel Übersicht und spielt die Scheibe auf den hinter ihm anlaufenden Ambühl. Der Davoser Routinier erwischt Flüeler dann auf der Fanghandseite. Der Zürcher Goalie hatte freie Sicht, der Schuss schien eigentlich haltbar.
48
21:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christian Marti (ZSC Lions)
Zwei-Minuten Strafen wegen Haken für Marti.
48
21:34
Ambühl mit dem Pass in den Slot, der aber nicht ankommt. Trotzdem bleiben seine Jungs im Puckbesitz, Jung versucht es von der blauen Linie.
46
21:32
Turunen dribbelt auf engstem Raum hinter dem gegnerischen Tor zwei Zürcher aus und zieht dann in Richung Slot. Dann verpasst der Finne allerdings den richtigen Moment, um sich von der Scheibe zu trennen und bleibt hängen.
46
21:31
Für Stoop geht es definitiv nicht mehr weiter. Der Verteidiger hinkt in die Garderobe.
45
21:30
Die Partie plätschert etwas vor sich hin. Wer einen fulminanten Davoser Auftritt erwartet hat, wird bislang enttäuscht.
44
21:28
Lukas Stoop scheint sich am Knie wehgetan zu haben.  Sein Ausfall würde die Davoser Verteidigung weiter ausdünnen. Stoop beisst sich aber auf die Zähne und macht weiter.
42
21:26
Der Zürcher Schlittschuhclub stellt die neutrale Zone geschickt zu. Die Gäste finden keine Anspielstationen und das Ganze endet mit einem Icing.
41
21:25
Ambühl dringt sehenswert ins gegnerische Drittel ein und legt den Puck zurück auf Nygren. Der Topscorer setzt sogleich zum Schuss an, der zur leichten Beute von Flüeler wird.
41
21:24
Beginn 3. Drittel
21:15
21:07
Fazit 2. Drittel
Das Heimteam macht da weiter, wo es im ersten Drittel aufgehört hat und erspielt sich einige guten Chancen gleich zu Beginn des Drittels. Dann eröffnet sich dem Gästeteam aber die grosse Chance auf den Anschlusstreffer. Ab der 22. Minute nehmen sich die Löwen innerhalb einer Minute drei Zwei-Minuten Strafen. Doch der HCD kann die doppelte Überzahl nicht ausnutzen und es kommt noch schlimmer. Kurz nach Ablauf der letzten Strafe kann Hollenstein alleine auf Aeschlimann losziehen und macht das 3:0. In der 32. Minute erhöht Pedretti sogar auf 4:0. Auch das zweite Drittel ist für Davos eines zum Vergessen und es steht im letzten Drittel vor der Mamutaufgabe, ein Vier-Tore Rückstand aufzuholen.
40
21:06
Ende 2. Drittel
38
21:03
Der Zett kann sich nicht mehr im gegnerischen Drittel formieren und so ist Davos wieder zu fünft, ohne einen Gegentreffer kassiert zu haben.
37
21:01
Die Strafe ist abgelaufen und die Zürcher dürfen noch 30 Sekunden mit einem Mann mehr auf dem Eis spielen.
36
21:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Perttu Lindgren (HC Davos)
Lindgren mit dem Crosscheck gegen Berni. Mit dieser dummen Aktion macht er die Überzahlmöglichkeit seines Teams gleich selbst zunichte.
35
20:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphael Prassl (ZSC Lions)
Bereits die sechste Überzahlmöglichkeit der Davoser, will ihnen jetzt etwas gelingen?
36
20:57
Turunen in vielversprechender Position, dann wird er aber regelkonform von Baltisberger abgeräumt. Kurz darauf lässt der Finne seiner Wut an der Band freien Auslauf und schlägt frustriert in die Spielfeldumrandung. Ein Bild, das Bände spricht.
34
20:55
Es ist definitiv nicht der Abend des HC Davos. Auch im Powerplay läuft bei den Gästen nichts zusammen, dabei war das bisher ihre Stärke.
32
20:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Johann Morant (ZSC Lions)
Morant muss zwei Minuten raus wegen einem Crosscheck.
32
20:52
Tor für ZSC Lions, 4:0 durch Marco Pedretti
Ein starker Pass von Trutmann in die Schnittstelle auf Pedretti. Der entwischt seinen Bewachern und lässt Aeschlimann nicht den Hauch einer Chance. Lukas Flüeler lässt sich ebenfalls einen Assist gutschreiben.
30
20:49
Prassl mit einer guten Hereingabe durch den Slot auf Pedretti. Der schiebt die Scheibe nur ganz knapp neben dem Tor vorbei. Aeschlimann wäre nicht schnell genug da gewesen.
29
20:47
Chris Baltisberger wird im Slot alleine gelassen und hat die Chance auf sein zweites Tor. Doch der Zürcher scheitert am hervorragend reagierenden Sandro Aeschlimann.
28
20:46
Immerhin überstehen die Davoser diese Unterzahl schadlos.
26
20:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für (HC Davos)
Weil die Coaches-Challenge von Wohlwend nicht gestochen hat, müssen die Bündner für die nächsten beiden Minuten mit einem Mann weniger agieren.
26
20:41
Tor für ZSC Lions, 3:0 durch Denis Hollenstein
Das ist jetzt ganz brutal für das Gästeteam. Marco Rossi lanciert Denis Hollenstein, der alleine auf Aeschlimann losziehen kann. Der Topscorer bleibt eiskalt und schiebt den Puck Aeschlimann zwischen den Schonern durch. Das Tor muss wegen einem möglichen Offside nochmals überprüft werden, aber der Entscheid bleibt bestehen.
26
20:40
Die Lions sind wieder komplett.
25
20:39
Starker Save von Lukas Flüeler. Luca Hischier wird im Slot angespielt, Flüeler fährt sein Beinschoner aus und verhindert so den Anschlusstreffer.
24
20:38
Die Schlinge rund um Flüeler zieht sich immer enger, ohne sich aber endgültig zuzuziehen. Der HCD agiert etwas zu verspielt und will die Scheibe beinahe ins Tor tragen.
23
20:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Geering (ZSC Lions)
Jetzt kommts knüppeldick. Drei Löwen auf der Strafbank, die müssen jetzt sogar Masken anziehen.
23
20:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Sigrist (ZSC Lions)
Jetzt steht die Tür weit offen. Das Heimteam hat zu viele Spieler auf dem Eis. Die Gäste nun für über eine MInute in doppelter Überzahl.
22
20:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcus Krüger (ZSC Lions)
Krüger muss für ein Halten gegen Thornton in die Kühlbox. Jetzt die grosse Chance für die Davoser, den Anschluss zu erzielen. Das Powerplay gehört zu den Stärken der Bündner.
21
20:33
Die Zürcher machen weiter, wo sie aufgehört haben. Noreau mit der nächsten vielversprechenden Möglichkeit, Sandro Aeschlimann kann abblocken.
21
20:32
Beginn 2. Drittel
20:19
20:15
Fazit
Das erste Drittel ist Geschichte. Die Lions machen früh klar, wer Herr im Hallenstadion ist. Bereits nach 21 Sekunden lassen sie die Torsirene aufheulen, Chris Baltisberger ist der Torschütze. Knapp fünf Minuten später steht es bereits 2:0, verantwortlich dafür ist Raphael Prassl. Die Gäste aus dem Bündnerland kommen überhaupt nicht in die Partie. Viele individuelle Fehler und Fehlzuspiele ziehen sich wie ein roter Faden durch den Davoser Auftritt im ersten Drittel. Die Hausherren können schalten und walten wie sie es belieben.
20
20:14
Ende 1. Drittel
19
20:11
Andres Ambühl versucht es mit einem Solo, muss dann aber den Angriff abbrechen, weil er schlichtweg alleine gelassen wird.
17
20:10
Noreau, Roe und Co wirbeln wieder. Erst nach geraumer Zeit können die Davoser mit Mühe befreien. Das Heimteam ist klar die tonangebende Mannschaft, auch die Torschüsse sind eindeutig verteilt (15:4 für die Lions).
16
20:08
Turunen ist zurück auf dem Eis und das Überzahlspiel der Lions ist erfolgslos vorüber.
14
20:06
Noreau mit einem Abschluss aus guter Position, Aeschlimann pariert mit dem Blocker. Doch der "Zett" bleibt in Puckbesitz. Auch Pettersson versucht sich und generiert einen gefährlichen Abpraller, der nur knapp vor dem einschussbereiten Andrighetto geklärt wird.
14
20:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Teemu Turunen (HC Davos)
Turunen muss für einen Stockschlag auf die Strafbank. Denis Hollenstein war der Leidtragende.
13
20:03
Axel Simic kommt mit viel Tempo in den Bündner Slot. Der Flügel wird noch am Abschluss gehindert, bleibt aber in Scheibenbesitz. Schliesslich ist es ein Zürcher Verteidiger, der Aeschlimann ein nächstes Mal prüft.
11
20:00
Der HCD sorgt für einmal für etwas Gefahr vor Lukas Flüeler. Stoop erreicht mit seinem Pass in den Slot Teemu Turunen knapp nicht, weil Flüeler noch entscheidend ablenken kann.
10
19:59
Auch dieser Angriff der Gäste endet in einem Offsides. Benjamin Baumgartner verschuldet es. Beim HC Davos stimmt etwas mit der Abstimmung überhaupt nicht.
9
19:57
Das Heimteam kann einen Pass im gegnerischen Drittel abfangen. Der erste Schuss landet neben dem Tor, der nächste Versuch von Baltisberger kann Aeschlimann abwehren.
8
19:55
Die Gäste aus dem Landwassertal schaffen es bislang noch überhaupt nicht, sich vor Flüeler zu installieren. Die Situation gerade eben ist sinnbildlich. Der Angriffsversuch vom HCD wird wegen einem Abseits abgepfiffen.
6
19:53
Tor für ZSC Lions, 2:0 durch Raphael Prassl
Der Fehlstart aus Davoser Sicht ist komplett. Andrighetto bringt den Puck in die gegnerische Zone. Phil Baltisberger kommt an die Scheibe und zieht ab. Prassl steht wird vor Aeschlimann völlig alleine gelassen und kann zum 2:0 ablenken.
5
19:51
Die Lions setzten sich in der Angriffszone fest. Erst mit gemeinsamen Anstrengungen gelingt es Sandro Aeschlimann und Kollegen zu befreien.
4
19:50
Die Löwen stören früh und lassen den Gästen so wenig Zeit zum Überlegen. Die Bündner wissen noch nicht wirklich, was mit der Scheibe anzustellen ist, so scheint es zumindest.
2
19:48
Jetzt schiessen auch die Davoser ein erstes Mal auf den Kasten. Nygren versucht es aus der Distanz. Flüeler hat freie Sicht auf den Puck und keine Probleme.
1
19:45
Tor für ZSC Lions, 1:0 durch Chris Baltisberger
Was ist denn hier los? Die Davoser scheinen den Start total zu verschlafen. Roe kurvt mit dem Puck hinters Tor und spielt den Puck zur Mitte. Dort vergisst Jung Chris Baltisberger, der bedankt sich und schiebt locker ein. Erst 21 Sekunden sind gespielt.
1
19:45
Spielbeginn
Der Puck wird eingeworfen, los geht's im leeren Hallenstadion.
19:29
Schiedsrichter
Anssi Salonen und Joris Müller heissen die Schiedsrichter im Hallenstadion. Linienrichter sind Stany Gnemmi und Nathy Burgy.
19:27
Der Debütant
Der Zürcher Schlittschuh Club hat sich namhafte Verstärkung geholt. Aus Minnesota kommt der österreichische Erst-Runden-Draft Marco Rossi. Rossi hat bereits in seiner Juniorenzeit das Dress der Lions getragen. Heute Abend stürmt er in der zweiten Linie, zusammen mit Topscorer Hollenstein und Justin Sigrist.
19:22
Faktor Special Teams
Ein Blick in die Überzahl- und Unterzahlstatistiken der beiden Teams verrät einem, dass die Special Teams an diesem Abend eventuell den Schlüssel zum Sieg werden könnten. Die Davoser stellen nicht nur das beste Powerplay, in über 30 % ihrer Überzahlmöglichkeiten skoren die Bündner, sondern auch das schlechteste Boxplay, ihr Schnitt im Penaltykilling liegt bei 64 %. Bei den Zürchern gestaltet sich dies etwas ausgeglichener. In der Kategorie Effizienz mit einem Mann mehr liegen sie auf Rang acht, ihr Penaltykilling reicht sogar auf Platz drei.
19:20
Direktbegegnungen
Diese Sparte dürfte dem ZSC etwas Mut geben, denn der HCD konnte keines der Spiele in der letzten Saison für sich entscheiden. Auch in der Vorbereitung auf diese Spielzeit testeten die beiden Mannschaften zweimal gegeneinander, beide Male mit dem besseren Ende für die Jungs aus Zürich-Oerlikon. Der letzte Davoser Sieg stammt vor über einem Jahr. Am 19. März 2019 gewann der HCD zuhause mit 6:1.
19:18
Aufstellung ZSC Lions
Bei den Lions steht heute Flüeler und nicht wie am Dienstag Waeber zwischen den Pfosten. Ausserdem gibt Neuzugang Marco Rossi sein Debüt.
19:18
Aufstellung HC Davos
19:17
Formstand HC Davos
Die Bündner erlebten bislang ein Saisonstart zum Vergessen, vier Spiele gespielt und erst eines gewonnen. Nach zwei Startniederlagen hegte man die leise Hoffnung, dass nach dem 9:2 Sieg gegen die Lakers der Knoten geplatzt ist. Doch schnell kehrte wieder etwas Ernüchterung ein. Es folgte eine 4:3 Niederlage nach Verlängerung gegen Lugano und am Wochenende schied man dann auch noch gegen den SC Bern im Cup aus.
19:15
Formstand ZSC Lions
Nach einem gefälligen Saisonstart mit fünf Siegen aus den ersten sieben Spielen zeigt die Formkurve auch bei den Löwen bergab. Die letzten drei Spiele gingen alle verloren. Gegen die starken Zuger war der «Zett» zweimal chancenlos und verlor mit 3:6 und 8:2. Am Dienstag setze es dann die nächste Niederlage in der Valascia ab. Ambri, das zu diesem Zeitpunkt selbst erst einen Erfolg feiern konnte, gewann mit 5:2. Julius Nättinen schoss die Löwen mit vier Toren praktisch im Alleingang ab. Das ernüchternde Fazit für den ZSC nach diesen drei Spielen, null Punkte und 19 Gegentore. Oder wie es Verteidiger Marti nach dem Spiel gegen Ambri ausdrückte: «Wir sehen aus wie die grössten Michis da draussen.»
19:07
Ausgangslage
Auf dem Papier ist es eine klare Sache, der Ligadritte aus Zürich gegen das Schlusslicht aus den Bergen. Doch der Schein trügt, denn die Lions stehen nur so weit oben, weil sie bis jetzt am meisten Spiele ausgetragen haben. Pro Partie holen sie 1,5 Punkte, kein wirklich berauschender Schnitt. Die Davoser auf der anderen Seite durften in dieser Saison erst viermal das Eis betreten, was mit ein Grund ist, dass sie im Tabellenkeller stecken.
19:04
Ein Schreckgespenst namens Corona terrorisiert die Liga
Es sind absurde Zeiten, in denen wir uns momentan befinden. Fünf Spiele wären heute Abend geplant gewesen. Doch dann fegte eine Welle von Infektionsmeldungen durch die verschiedenen National-League Teams, als Resultat davon ist die Partie ZSC Lions gegen den HCD die einzige an diesem Abend.
19:02
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen bei uns, schön hast du reingeklickt. Hier erfährst du in den nächsten Stunden alles zur National League Partie zwischen den ZSC Lions und dem HC Davos. Das Spiel im Hallenstadion beginnt um 19:45.
19:01

Aktuelle Spiele

31.10.2020 19:45
SC Bern
Bern
1
0
1
0
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
0
0
2
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
01.11.2020 15:45
Lausanne HC
Lausanne
6
1
1
4
Lausanne HC
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
1
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
15:45 Uhr
10.11.2020 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
2
1
1
0
EHC Biel-Bienne
EV Zug
Zug
5
1
2
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
4
1
3
0
HC Fribourg-Gottéron
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
0
1
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
1
1
0
SC Bern
HC Davos
HC Davos
6
2
1
3
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 5. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr