National League

Ambri-Piotta
3
0
1
2
HC Ambri-Piotta
HC Davos
0
0
0
0
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
Ambri-Piotta:
22'
Goi
51'
Hofer
60'
D'Agostini
 / HC Davos:
Mehr
    60
    22:19
    Auf Wiedersehen
    Ich möchte mich an dieser Stelle recht herzlich für deine Aufmerksamkeit bedanken. Es war mir wiederum eine grosse Freude, dich über das Spielgeschehen auf dem Eis zu informieren. Nun wünsche ich dir noch einen angenehmen Abend und einen tollen Start ins Wochenende. Tschüss und hoffentlich bis bald!
    60
    22:18
    Die Tabelle nach dieser Runde
    Der Strichkampf wird zu einem Zweikampf. Lausanne und Fribourg konnten sich trotz Niederlagen definitiv für die Playoffs qualifizieren. Da Bern erst in der Verlängerung triumphierte, liegt Lugano vor dem letzten Spieltag mit einem Zähler in Front. Spannender geht es kaum! Morgen geht es im Direktduell zwischen dem EVZ und den ZSC Lions zudem noch um Tabellenrang eins. Die Vorfreude ist auf jeden Fall riesengross!
    60
    22:16
    Feier mit den "ausgesperrten" Fans
    60
    22:08
    Ausblick
    Morgen steht die letzte Runde auf dem Programm! Noch einmal stehen alle zwölf Mannschaften im Einsatz. Der HCD schliesst die „Vorrunde“ mit einem Heimspiel gegen die Rapperswil-Jona Lakers ab. Ambri gastiert in Lugano zum hitzigen Tessiner-Derby! Dieses wird jedoch aufgrund des Coronaviruses ohne Zuschauer über die Bühne gehen. Alles Wissenswerte zu diesen Partien gibt es wie gewohnt bei uns im Live-Ticker.
    60
    22:07
    Der HCD mit einem schwachen Auftritt
    60
    21:47
    Fazit 3. Drittel
    Ein letztes Aufbäumen des HCD wird von einer gut strukturierten Hintermannschaft der Leventiner zunichte gemacht. Ambri agiert sowieso mehrheitlich in der Offensive. Hofer bringt seine Farben knapp zehn Minuten vor Ende mit zwei Längen in Front.Dank eines herausragenden Aeschlimann zwischen den Pfosten geht dieses Spiel für den Rekordmeister nicht höher verloren. D'Agostini ist für das Schlussresultat mit dem Treffer ins leere Tor besorgt.Die Tessiner gewinnen nach zuletzt fünf Pleiten wieder einmal und tanken Energie im harten Abstiegskampf. Der HCD verpasst den Sprung auf Tabellenplatz zwei!
    60
    21:46
    Spielende
    Die rund 20 Ambri Fans feiern ihre Mannschaften und machen noch einmal richtig Stimmung! Ein tolles Bild und ein tolles Spiel der Leventiner. Dem HCD reicht eine starke Performance ihres Keepers nicht, um hier einen Sieg mit nach Hause zu nehmen.
    60
    21:45
    Empty Net Goal für HC Ambri-Piotta, 3:0! Matt D'Agostini trifft ins leere Tor
    Ambühl mit einem katastrophalen Rückpass in Richtung der blauen Linie. D'AGOSTINI kann den aus der Zone hinausgleitenden Puck aufnehmen und ihn kurz darauf im leeren Tor unterbringen!
    60
    21:43
    Die Davoser haben den Keeper rausgenommen und gehen jetzt auf das Ganze! Bereits einige Sekunden verstreichen beim Versuch in die gegnerische Zone einzudringen.
    59
    21:42
    Conz schaut die Scheibe am Tor vorbei. Ein Abschluss von der blauen Linie kullert vor sein Gehäuse. Der Keeper von Ambri ist geschlagen und sieht nur noch, wie der Puck knapp am Pfosten vorbei gleitet. Dusel für Ambri!
    58
    21:41
    Aeschlimann ist ohne Stock unterwegs und zeigt seine Klasse. Mit einem Hechtsprung uns seinen Schoner verhindert er den dritten Gegentreffer. Dieser Mann zeigt eine Klasse Partie!
    57
    21:40
    Dem Rekordmeister wird gar keinen Platz zugestanden in der Offensive. So ist es nicht verwunderlich, dass zum wiederholten Male ein Abschluss von der blauen Linie geblockt wird.
    57
    21:39
    Ambri hat in diesem Moment doppelt so viele Schüsse auf den Kasten abgegeben wie der HCD. Der Sieg wäre durchaus verdient. Noch sind aber rund vier Minuten zu spielen.
    56
    21:38
    Jetzt sieht es schon besser aus für Davos. Ein Hammer von der linken Seite wird von Mankinen vor dem Gehäuse noch abgelenkt. Der Puck fliegt knapp am Kasten vorbei. Die Schlussoffensive der Bündner läuft!
    55
    21:37
    Herzog mit einem schlechten Pass in der Offensive! Unmotiviert schlägt er den Puck in den Slot. Dort steht weit und breit niemand ausser einer mit dem Ambri Leibchen.
    54
    21:36
    Nach einem Bully in der Zone des Heimteams kommen die Davoser beinahe vor die Kiste. Die Hintermannschaft arbeitet jedoch alle Spieler raus und kann klären. Kurz darauf zieht Guerra von der blauen Linie ab. Conz hat aber freie Sicht und schnappt sich das Ding mit der Fanghand.
    54
    21:35
    Zwerger beinahe mit der definitiven Entscheidung! Von der linken Seite kommt er zum Abschluss. Aeschlimann muss einen  tollen Save auspacken. Mit der Fanghand schnappt sich der Keeper des HCD diese Scheibe.
    53
    21:35
    Ambri zeigt sich aufsässig
    53
    21:34
    Kann der HCD noch reagieren?
    52
    21:33
    Ist das die Entscheidung in diesem Spiel? Ambri drückt weiter. Mazzolini kommt von der rechten Seite angefahren und probiert es mit einem sogenannten Buebetrickli. Die Scheibe rutscht ihm jedoch ein wenig vom Stock, zudem macht Aeschlimann die Seite zu.
    51
    21:33
    Tor für HC Ambri-Piotta, 2:0 durch Fabio Hofer
    Ein klasse Treffer von Ambri! HOFER wird auf der linken Seite wunderbar per Backhand angespielt. Der Österreicher überlegt nicht lange und zieht ab. Aeschlimann hat zwar frei Sicht, kann aber nicht mehr rechtzeitig reagieren.
    50
    21:29
    Der HCD setzt nun mächtig Druck auf. Ambühl, Stoop und Hischier wirbeln. Am Ende kommt Guerra zum Abschluss und scheitert nur knapp am linken Schoner von Conz. Der Keeper von Ambri hat da blitzschnell reagiert.
    49
    21:28
    Nun eine Grosschance für Ambri! Fora wird vor dem Gehäuse wunderbar angespielt. Die Scheibe schiebt der Verteidiger in Richtung Torlinie. Aeschlimann kann im letzten Moment dazwischen gehen. Kurz darauf ist es wieder der Schlussmann der Davoser, der mit seiner Stockhand abwehren muss.
    48
    21:27
    Ambühl mit dem nächsten energischen Zug in Richtung Tor. Seinen Gegenspieler lässt er links liegen und scheitet dann nur knapp vor Conz. Dieser verkürzt den Winkel geschickt.
    48
    21:26
    Die beiden Mannschaften agieren mit vier gegen vier Feldspieler. Davos setzt Ambri unter Druck und so sieht sich Fischer gezwungen, die Scheibe aus dem eigenen Drittel hinaus zu schlagen. Icing.
    47
    21:25
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Noele Trisconi (HC Ambri-Piotta)
    Trisconi schlägt Guerra den Stock ins Gesicht. Eine dumme Aktion.
    47
    21:25
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Guerra (HC Davos)
    Guerra bekommt den Stock ins Gesicht geschlagen und hält diesen daraufhin fest. Das ahnden die Schiedsrichter und schicken ihn in die Kühlbox.
    46
    21:23
    Die Schiedsrichter agieren ein wenig unglücklich. Kurz zuvor haben sie ein Stossen in den Rücken eines Davos Spielers nicht gesehen und nun pfeifen sie ein Icing, dass in dieser Form nie und nimmer gepfiffen werden dürft. Mazzolini war mindestens auf gleicher Höhe mit dem Verteidiger.
    46
    21:22
    Der Keeper von Davos verrichtet einen tollen Job
    45
    21:22
    Guerra mit einem katastrophalen Fehlpass in der offensiven Zone. Ambri kann sich bereits wieder befreien und ist kurz darauf komplett! Der HCD bisher in Überzahl äusserst bescheiden unterwegs.
    44
    21:21
    Die Davoser sind schnell in der Zone des Gegners installiert. Nach einigen Sekunden sind es dann aber die Leventiner, welche die Scheibe aus der Zone spedieren und sich allesamt auswechseln lassen.
    43
    21:20
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Isacco Dotti (HC Ambri-Piotta)
    Da hat der Verteidiger der Leventiner zu fest zugelangt und wandert in die Kühlbox. Die Chance für den HCD?
    43
    21:19
    Gefährlicher Konter des HCD! Mankinen und Baumgartner können losziehen und sehen sich nur noch einem Gegenspieler gegenüber. Baumaärtner zieht selbst ab und verfehlt den Kasten. Da musst du halt dann mehr daraus machen.
    42
    21:18
    Der HCD momentan in Rücklage
    42
    21:17
    Wahnsinns-Solo von Herzog! Der umkurvt alle Gegenspieler und zieht entschlossen in die Mitte. Sein Abschluss mit der Backhand kann Conz zur Seite abwehren. Da war der Keeper von Ambri mit der Stockhand da.
    41
    21:16
    Die zweite Angriffswelle wird durch einen Weinschuss von Fohrler eingeleitet. Daraufhin stellt sich Sabolic vor die Kiste und lenkt einen Abschluss gefährlich ab. Aeschlimann ist im Nachfassen zur Stelle.
    41
    21:15
    Beginn 3. Drittel
    Der Puck ist zurück im Spiel! Wie bereits bei den ersten beiden Drittel entscheidet Ambri auch dieses Anspiel für sich. Der erste Angriff ist dann nicht von Erfolg gekrönt.
    40
    21:13
    Gleich geht's weiter
    Die Spieler kehren auf das Eis zurück! Wir sind gespannt, was diese letzten 20 Minuten noch für uns parat haben. Tore dürften aus meiner Sicht noch einige fallen.
    40
    21:12
    Gab die eine oder andere heikle Entscheidung
    40
    21:10
    Ambri führt verdient
    Das Schussverhältnis widerspiegelt das Gesehene. Ambri führt mit 24 zu 14 Abschlüssen. Die Leventiner sind in der Offensive aktiver und meistens einen Schritt schneller als der Gegner. Dem HCD fehlt es an Durchschlagskraft. Trotzdem steht es erst 1:0.
    40
    21:08
    Die Spielstände nach 2. Drittel
    Im Strichkampf hat sich einiges getan. Lugano führt sehr komfortabel und setzt damit den SCB unter Druck. Die Berner müssen gewinnen, wenn sie sich nicht bereits heute von den Playoffs verabschieden möchten. Dem HCD gefällt die Lage in Biel weiterhin. Der EVZ ist ebenfalls nicht mehr auf Siegeszug. Eine Wende würde die Bündner womöglich auf dem Leaderthron katapultieren!
    40
    20:59
    Fazit 2. Drittel
    Im Mitteldrittel geht gleich zu Beginn mächtig die Post ab. Trisconi setzt seinen Teamkollegen Goi im Slot mit einem Traumpass in Szene. Dieser vollendet das Kunstwerk zum Führungstreffer mit der Backhand.Den Schwung nehmen die Leventiner sogleich mit. Flynn scheitert in Unterzahl alleine vor Aeschlimann. Der Rekordmeister auf der anderen Seite tritt sehr bescheiden auf. Mehr als einige starke Vorstösse von aggressiv Leader Ambühl haben die Gäste nicht zu bieten.Wie sagt man so schön: Die Partie lebt von der Spannung.
    40
    20:58
    Ende 2. Drittel
    Zum Ende dieses Mitteldrittel versuchen es die Daovser noch einmal mit dem Ausgleich. Der Abschluss von der blauen Linie wird jedoch geblockt und so geht dieses Drittel mit einer 1:0 Führung für Ambri in die Statistik ein! In rund 15 Minuten geht es weiter mit dem Schlussabschnitt.
    40
    20:56
    Wieser kann da aus einer sehr guten Position zentral vor der Kiste abziehen. Der Puck fliegt letztendlich aber deutlich am Tor vorbei. An der Präzision müssen die Davoser auf jeden Fall noch schrauben.
    40
    20:55
    Hofer mit einem heissen Dribbling in der eigenen Zone. Das geht gerade noch gut und sogleich geht es ab in die Offensive. Dort versucht er es von der rechten Seite. Aus einem sehr spitzen Winkel scheitert er.
    39
    20:54
    Durcheinander vor dem HCD-Keeper! Trisconi wühlt wie kein zweiter und bringt die Hintermannschaft der Gäste in Bedrängnis. Mit vereinten Kräften können diese die Scheibe aus der gefährlichen Zone hauen.
    38
    20:52
    Plötzlich liegt Fischer benommen auf dem Eis! Nach einem Duell mit Herzog wird er wohl im Gesicht getroffen. Unglaublich wütend geht er auf die Bank zurück. Die Wiederholung zeigt, dass Fischer von hinten in den Rücken geschupst wurde! Eine klare Strafe...
    37
    20:51
    Da werden die Bündner früh gestört und wissen sich nicht anders als mit einem Icing zu helfen. Der zweitletzte spielt gegen den dritten der Meisterschaft gross auf!
    36
    20:50
    Sofort geht es aber wieder in die andere Richtung. Aeschlimann fliegt wieder einmal durch die Luft und liegt danach auf dem Rücken. Er wehrt sich mit Händen und Füssen. Der nächste One-Timer von der blauen Linie entschärft er routiniert.
    35
    20:49
    In diesem Moment als ich das schreibe, ist es Ambühl, der sich von der linken Seite vor die Kiste kämpft. Conz mit einem hervorragenden Stockeinsatz. Er spediert die Scheibe von seinem Tor weg.
    34
    20:48
    Ambri macht das in der Verteidigung äusserst geschickt. Sie stellen die Räume sehr gut zu und präsentieren sich in den Bandenkämpfen äusserst präsent. Der HCD hat Mühe, hier zu guten Abschlüsse zu kommen.
    33
    20:46
    Grosse Konterchance für Flynn in Unterzahl! Da kann der Stürmer plötzlich alleine auf Aeschlimann losziehen. Mit einem Move auf die linke Seite versucht er den Schlussmann aus der Position zu bringen. Dies gelingt, der Schuss zwischen die Beine misslingt ihm dann aber. Das Heimteam ist wieder komplett.
    32
    20:46
    Der HCD hat sich sehr schnell installiere und powert so richtig. Nach dem ersten Abschluss ist es dann Fohrler, der die Scheibe aus dem eigenen Drittel hinauspfeffert und so für ein wenig Ruhe sorgt.
    31
    20:44
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Tommaso Goi (HC Ambri-Piotta)
    Die Ambri-Fans müssen sich in Unterzahl grundsätzlich keine Sorgen machen. Die Leventiner besitzen das zweitbeste Boxplay.
    31
    20:43
    Vom HCD kommt sehr wenig in letzter Zeit. Wieder landet die Scheibe nach einem Angriff irgendwo nur nicht im Gehäuse. Guerra mit einem Lebenszeichen von der blauen Linie. Er verfehlt die linke obere Ecke knapp.
    30
    20:41
    Wieder ist Aeschlimann gefordert! Bianchi mit einem Geschoss aus der Drehung heraus. Dieses kommt aber viel zu zentral auf die Kiste. Kurz darauf versucht sich Fischer. Sein Schuss wird abgelenkt und landet in den Fangnetzen.
    30
    20:40
    Beinahe der Ausgleich von Davos! Wieser mit dem Abschluss an die Schulter von Conz. Auf der anderen Seite vernascht Zwerger seinen Gegenspieler. Anstatt allein vor dem Kasten abzuziehen sucht er seinen Mitspieler. Die Super verläuft alles andere als erfolgreich. Der Pass in der Drehung kommt nicht an.
    29
    20:39
    Der Angriffsschwung von Ambri wird durch ein Offside ausgebremst. Da wollten sie ein wenig zu viel. Die Führung ist sicher nicht unverdient.
    28
    20:38
    Aeschlimann mit einer starken Tat! Flynn kann einen Pass von der rechten Seite nicht verwerten. Der Keeper des Rekordmeisters macht sich lang und einen auf Superman. Diese Einlage ist nicht nur spektakuläre, sondern auch noch erfolgreich.
    28
    20:37
    Auf der Gegenseite wäre beinahe der Ausgleich gefallen. Tedenby zieht ebenfalls vor den gegnerischen Kasten und will die Scheibe entgegen die Verschieberichtung des Torhüters spielen. Dies gelingt ihm nicht ganz, der Puck kullert am rechten Torpfosten vorbei.
    27
    20:36
    Ambri stürmt wieder. Mazzolini zieht energisch vor den Kasten der Gäste! Aeschlimann ist wohl noch mit dem Stock zur Stelle und kann dieses Situation entschärfen.
    26
    20:35
    Der HCD will sich nun auch in der Offensive zeigen. Frehner mit einem Versuch die Scheibe vor dem Gehäuse abzulenken. Da fehlt wenig und der Puck wäre für Conz wohl unhaltbar gewesen.
    25
    20:35
    Starkes Überzahltspiel des Heimteams. Trotz unzähligen Abschlüssen will die Scheibe aber nicht ins Tor. Die Davoser sind wieder komplett!
    24
    20:33
    Die Davoser werden äusserst eng eingeschnürt. Sabolic will die Scheibe vor dem Gehäuse ablenken, dass klappt nicht wie gewünscht. Kurz darauf versucht sich Flynn erneut. Auch dieses Mal bleibt er nur zweiter Sieger im Duell mit dem Schlussmann  des HCD.
    23
    20:32
    Der erste Abschluss kommt von Flynn. Er versucht es von der rechten Seite. Im rechten oberen Eck ist jedoch keine Lücke auszumachen. Stark von Aeschlimann.
    22
    20:32
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc Wieser (HC Davos)
    Ein Ellbogencheck wird von den Schiedsrichter geahndet. Schlägt das drittbeste Powerplay der Liga zu?
    22
    20:31
    Tor für HC Ambri-Piotta, 1:0 durch Tommaso Goi
    Aus der Ecke spielt Trisconi einen wunderbaren Pass in die Mitte auf GOI. Der nimmt die Scheibe mit etwas Glück mit. Sein Abschluss ist dann Weltklasse. Mit der Backhand erwischt er den Davoser Keeper über dessen Schoner.
    22
    20:29
    Bianci kann sich an der Bande gegen Barandun durchsetzten. Anstatt den Abschluss zu suchen, entscheidet er sich für den Pass. Eine schlechte Entscheidung.
    21
    20:28
    Beginn 2. Drittel
    Die Scheibe ist zurück im Spiel! Das erste Bully im Mitteldrittel geht an Ambri. Diese stürmen sogleich nach vorne und setzen sich in der Zone der Davoser fest. Müller fällt im dümmsten Moment um und so verlässt der Puck die Zone wieder.
    20
    20:23
    In wenigen Minuten geht's weiter
    Die Spieler kommen auf das Eis zurück!
    20
    20:18
    Resultate nach dem 1. Drittel
    Im Strichkampf ist weiterhin alles offen. Die Lausanner liegen jedoch bereits mit zwei Längen zurück und würden sich bei einem Sieg des SCB noch einmal in Bedrängnis bringen. Der HCD schaut mit Freude nach Biel. Der ZSC liegt zurück und würde bei einem Dreier der Davoser hinter diese zurückfallen.
    20
    20:15
    Blick auf die Statistik
    In Sachen Torschüssen haben die Leventiner die Nase weiterhin ein klein wenig vorne. Insgesamt haben sie zehn Schüsse auf den Kasten von Aeschlimann abgegeben. Dieser zeigt sich bisher äusserst sicher. Genauso wie sein Gegenüber namens Benjamin Conz. Der Schlussmann der Tessiner musste sieben Abschlüsse entschärfen. Die Bullys sind ebenfalls äusserst ausgeglichen. Kein Wunder steht es nach 20 Minuten 0:0!
    20
    20:11
    Fazit 1. Drittel
    Die beiden Mannschaften müssen sich zu Beginn an die ruhige Atmosphäre gewöhnen. Wobei ruhig das absolut falsche Wort ist. Vor den Toren des Stadions machen rund 20 Ambri-Fans richtig Stimmung! Auf dem Eis ist deutlich weniger los. Zwei Überzahlsituationen der Davoser verstreichen ungenutzt. Das Heimteam sucht nach neuem Selbstvertrauen und ist in diesen ersten 20 Minuten nicht fündig geworden.
    20
    20:11
    Ende 1. Drittel
    Kein Drittel für die Geschichtsbücher! Wenige Torszenen und wenige Emotionen. Mit einem 0:0 gehen wir in die erste Pause.
    20
    20:09
    Zum Abschluss noch einmal Ambri. Vor dem Tor kann Sabolic den Pass von D'Agostini ablenken. Aeschlimann ist auf seinem Posten und macht unten alles dicht.
    19
    20:08
    Aufgepasst auf den HCD! Egli mit dem nächsten Versuch von der linken Seite. Aus dem Handgelenk will er Conz bezwingen. Dieser hält geschickt seinen Schoner hin.
    18
    20:08
    Ambri wird zum Ende dieser Unterzahl mächtig unter Druck gesetzt. Ambühl verfehlt jedoch die Kiste zum wiederholten Male und die Pässe auf die gegenüberliegende Seite wollen nicht ankommen. Die Tessiner sind wieder komplett!
    17
    20:07
    In Überzahl gelingt den Gästen weiterhin überhaupt nichts. In der ersten Minute können sich die Leventiner gleich zweinmal befreien. In der Folge ist es Ambühl, der von der linken Seite abschliesst. Der Puck fliegt am nahen Pfosten vorbei.
    16
    20:05
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Noele Trisconi (HC Ambri-Piotta)
    Ein Halten haben die Schiedsrichter gesehen. Der HCD hat das drittschlechteste Powerplay der Liga...
    16
    20:05
    Top-Chance für den HCD! Plötzlich kommt Bader völlig frei im Slot zum Abschluss. Sein Abschluss kann Conz und die Hintermannschaft von Ambri abblocken. Ein heisses Spiel, dass die Leventiner da spielen.
    16
    20:04
    Die Davoser brauchen aber nicht viele Chancen. Nicht umsonst sind sie das Team, dass am effizientesten mit seinen Möglichkeiten umgeht. Knapp 11 % ihrer Abschlüsse finden den Weg ins Tor.
    15
    20:03
    Da verliert Ambri die Scheibe in der eigenen Zone. Die Davoser wissen jedoch nicht mit dem Spielgerät anzufangen und so versandet auch dieser Vorstoss.
    14
    20:02
    Ambri-Coach Cereda kann nicht zufrieden sein
    13
    20:01
    Die Leventiner gehen für drauf und werden von den Davosern wunderbar umspielt. Die Überzahlsituation können sie jedoch nicht ausnützen. Das grosse Spektakel ist es bisher nicht.
    12
    20:00
    Nun ist es Jung, der sich gleich mehrmals in Szene setzt. Sein erster Abschluss gleitet flach am linken Torpfosten vorbei. Der zweite von der blauen Linie wird geblockt und fliegt in hohem Bogen aus der offensiven Zone.
    12
    19:59
    Ambri verliert die Scheibe in der Offensive. Tedenby schnappt sich das Ding und zieht los. Auf der rechten Seite kann er im letzten Moment die Scheibe zurücklegen. Sein Teamkollege haut drauf und verfehlt kläglich. Der Puck fliegt links am Gehäuse vorbei.
    11
    19:59
    Hofer bleibt in der Vorwärtsbewegung hängen. Ambühl schnappt sich die Scheibe. Auch sein Vorstoss endet im nirgends. Eine zerfahrenen Angelegenheit.
    10
    19:58
    Ambri ist unter Druck. Die Leventiner wissen sich nur mit einem Icing zu helfen. Bescheiden was das Heimteam uns in den letzten Minuten gezeigt hat.
    10
    19:57
    Ein Hammer von Egli verfehlt das Ziel nur knapp! Der Rekordmeister kommt langsam aber sicher in die Gänge. Dieser Abschluss war ein wenig zu hoch angesetzt.
    9
    19:56
    Bader wird auf der linken Seite schön angespielt. Dieser kann sich dort jedoch nicht behaupten und verliert die Scheibe. Kurz darauf ist er wieder in der gegnerischen Zone am Werk. Aber auch diesmal fehlt der Zug zum Tor.
    8
    19:56
    Insgesamt macht Ambri jedoch die bessere Figur. Das Schussverhältnis spricht für die Leventiner. Zurzeit neun zu drei für das Heimteam.
    7
    19:55
    HCD-Captain Abmühl setzt sich auf der linken Seite schön in Szene. Entschlossen zieht er vor das Gehäuse und prüft Conz. Dieser macht die nahe Ecke zu!
    6
    19:53
    Beide Teams können den Platz auf dem Eis nicht ausnützen. Beinahe hätte sich Aeschlimann aber einen grossen Bock geleistet. Eine von der Bande zurückspickende Scheibe hätte den Davoser Schlussmann beinahe überrascht.
    4
    19:52
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Otso Rantakari (HC Davos)
    Die Davoser schwächen sich sogleich selbst. Für ein Halten wandert Rantakari in die Kühlbox!
    4
    19:50
    Die Davoser haben die Scheibe unter Kontrolle und schnüren Ambri geschickt. Ein auf einen Abschluss warten wir bisher jedoch vergebens.
    4
    19:49
    4
    19:49
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Tobias Fohrler (HC Ambri-Piotta)
    Ein hoher Stock haben die Schiedsrichter gesehen.
    4
    19:48
    Es geht bereits früh zur Sache
    3
    19:48
    Das Heimteam kommt wiederum zu einem gefährlichen Abschluss. Fora zieht nach einem gewonnen Bully sogleich ab und prüft Aeschlimann. Dieser ist mit seinem Bauchnabel zur Stelle.
    2
    19:47
    Die Stimmung ist alles andere als schlecht! Rund 20 Ambri-Fans haben sich vor den Toren des Stadions eingefunden und singen unglaublich laut.
    2
    19:46
    Die Gäste sind ein erstes Mal in der Offensive. Wieser mit einer guten Möglichkeit. Conz im Tor von Ambri kann die Scheibe zur Seite abwehren. Eine animierte Startphase in dieses Spiel.
    1
    19:45
    Gleich wieder gibt es Arbeit für den Schlussmann des HCD. Den zweiten Abschluss auf seinen Kasten pariert er mit der Maske. Sieht man auch nicht alle Tag!
    1
    19:43
    Spielbeginn
    Der Puck ist im Spiel! Das erste Bully der Partie geht an Ambri-Piotta. Diese spielen die Scheibe sogleich in die Offensive. Bereits nach wenigen Sekunden ist Keeper Aeschlimann auf Seiten der Davoser warmgeschossen. Vor dem Tor kann er den Puck mit der Schaufel wegwischen.
    19:40
    In wenigen Augenblicken geht's los
    Die Spieler betreten das Eis und lassen ihren Blick über die hochgeklappten Sitzplätze streifen. Die Suche nach den geschwenkten Fahnen ist ebenso erfolglos. Eine spezielle Situation für die beiden Mannschaften. Sonst scheint in der Valascia aber alles bereit zu sein!
    19:12
    Herber Verlust für den HCD
    19:08
    Leere Ränge in Ambri
    Ein Bild an das wir und an diesem Wochenende gewöhnen müssen.
    19:03
    Schiedsrichter
    Die heutige Partie wird von Mark Lemelin und Pascal Hungerbühler geleitet. Die beiden werden bei ihrer Arbeit von David Obwegeser und Roger Bürgi unterstützt. Auf ein intensives aber faires Spiel!
    18:58
    Folgende Partien stehen heute auf dem Programm
    18:57
    HCD-Star gibt einen Einblick in sein Leben
    18:49
    Ambri mit krankheitsbedingtem Wechsel
    Die Leventiner kommen im Vergleich zum letzten Wochenende nahezu identisch daher. Einziger Wechsel betrifft die Personalie rund um Jiri Novotny. Der Tscheche ist heute krank gemeldet. Für ihn springt der Slowene Robert Sabolic ein. Ebenfalls erwähnenswert ist die Rochade in den Verteidigungspärchen. An diesem Abend halten in der ersten Formation Ngoy und Plastino die Hintermannschaft zusammen. Sonst bleibt aber alles beim alten. Ein Blick auf die Bank von Ambri wird einigen Fans des Vereines ziemlich viel Freude bereiten. Dort steht seit heute wieder Torhüter Daniel Manzato. Dieser war zuletzt für rund zwei Wochen aufgrund einer Knöchelverletzung ausgefallen.
    18:29
    Davos mit Veränderungen in der Defensive
    Beim HCD agiert heute ein neuer Mann zwischen den Pfosten. Am letzten Dienstag gegen den SCB noch auf der Bank, steht Sandro Aeschlimann an diesem Abend zusammen mit der Mannschaft auf dem Eis. Ebenfalls neu im Team sind der zuletzt überzählige Otso Rantakari und Thierry Bader. Letztgenannter feiert sein Comeback, nachdem er sich am Spengler Cup die Hand gebrochen hatte. Für die beiden muss der zurzeit kranke Heinen und Nygren, der sich das Spiel von der Tribüne aus ansieht, weichen.
    18:26
    Die Formationen der beiden Mannschaften
    18:25
    Ambri hat die böseste Mannschaft der Liga
    Kein Team hat mehr Strafminuten eingesammelt als die Truppe um Coach Luca Cereda. Die Leventiner fackeln nicht lange und langen deshalb lieber einmal zu viel als einmal zu wenig zu. Zurzeit liegt Ambri bei insgesamt 686 Strafminuten, dass sind über hundert bestrafte Minuten mehr, als das zweitplatzierte Zug aufweist. Im speziellen die 10’ Strafen müssen es den Tessiner angetan haben. Bereits 15 Stück bekamen sie gegen sich gepfiffen. Ambri kann sich diese regelmässigen Aussetzer aber durchaus leisten. Nicht umsonst stellen sie das zweitbeste Boxplay der Liga. Der HCD verhält sich da bedeutend fairer und bekam erst deren 445 Strafminuten aufgebrummt. Machen wir uns auf den einen oder anderen Einsatz der Special Teams gefasst.
    18:22
    Der Coronavirus ist ein Stimmungskiller
    Der Virus aus dem asiatischen Raum ist nun auch in der Schweiz angelangt und sorgt sogleich für mächtige Turbulenzen in der Sportwelt. Der Engadin Skimarathon vom 8. Märze wurde abgesagt. Bisher am schlimmsten hat es das Tessin getroffen. Weil der Virus sehr asteckend ist, sah sich der schweizerische Eishockeyverband dazu gezwungen, alle Spiele der letzten beiden Runden vor leeren Rängen austragen zu lassen. Eine äusserst unglückliche Situation wenn man bedenkt, dass es meist die Zuschauer sind, welche jeweils für eine knisternde Atmosphäre sorgen. Zudem kann in der entscheidenden Phase der Saison, die Unterstützung der Fans zum Zünglein an der Waage werden. Wir sind gespannt, wie es in den Playoffs und Playouts weitergehen wird. Man darf davon ausgehen, dass diese Partien nicht die letzten Spiele gewesen sein werden, welche ohne Fangesänge über die Bühne gehen müssen.
    18:19
    Kampf um die Spitzenposition oder Schadensbegrenzung
    Beim Blick auf die Tabelle wird einem schnell bewusst, das dieses heutige Aufeinandertreffen eine typische David gegen Goliath Geschichte ist. Auf der einen Seite der HC Davos, der sich in den vordersten Plätzen etabliert hat und immer noch im Rennen um Zwischenrang eins vertreten ist. Gerade einmal zwei Punkte fehlen den Bündnern auf das Spitzenduo aus Zug und Zürich. Mit nur drei Zählern Vorsprung auf das viertplatzierte Genf lauert von hinten noch eine nicht zu unterschätzende Gefahr. Den Rückspiegel sollte der HCD immer im Auge behalten. Von Platz ein bis vier ist noch alles möglich. Auf der anderen Seite sieht bei Ambri die Tabellensituation um einiges düsterer aus. Mit Rang elf ist im Tessin niemand glücklich. Den Panik-Modus braucht es jedoch noch lange nicht. Die SCL Tigers liegen gerade einmal zwei Zähler vornedran. Dieser Rang wäre dann auch gleichbedeutend mit dem angestrebten nicht Abstiegsplatz. Ein Vollerfolg heute würde die Gemüter im Tessin auf jeden Fall vorerst beruhigen. Für beide Teams geht es an diesem Abend um mehr, als nur um einen billigen Blumentopf!
    18:18
    Die Situation in der Tabelle
    18:17
    Ein Wechselbad der Gefühle in Davos
    Der HCD schaut auf bewegende Wochen zurück. Nach der definitiven Qualifikation für die Playoffs sind die Bündner zwischenzeitlich in ein kleineres Loch gefallen. Wirklich daraus hervorgekrochen ist der Rekordmeister bislang noch nicht, aber erste Ansätze der Besserung sind zu sehen. Bestes Beispiel dafür war das Spiel am vergangenen Dienstag gegen den SC Bern. Über weite Strecken dieses Duells hatte das Heimteam aus dem Kanton Graubünden den Gegner im Griff. Der 4:2 Sieg alles andere als gestohlen. Es war dies der zweite Triumph in den letzten drei Spielen. Dabei erzielte der HCD starke elf Tore und zeigte sich in der Vorwärtsbewegung äusserst bissig. Nebst der aufsteigenden Formkurve spricht auch die Bilanz in den Direktbegegnungen für die Gäste. Vier der bisherigen fünf Aufeinandertreffen in dieser Saison konnten die Davoser für sich entscheiden. Beide Spiele in der Valascia riss sich der HCD unter den Nagel. Sind heute aller guten Dinge drei?
    18:14
    Ambri hat den Faden komplett verloren
    Die Leventiner zeigen sich zurzeit in einer katastrophalen Verfassung. Vorne geht wenig bis überhaupt nichts. Der Monat Februar neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen und Ambri wartet weiterhin auf den ersten Sieg! Es hagelte fünf Pleiten am Stück. Der letzte Triumph datiert vom 31. Januar. An diesem Abend konnte Bern zuhause mit 3:0 bezwungen werden. In dieser Niederlagenserie brachte Ambri-Piotta nie mehr als zwei Treffer zustande. Im Durchschnitt erzielten sie skandalöse 1.2 Tore pro Partie. Ambri-Piotta ist vor dem gegnerischen Gehäuse etwa so gefährlich, wie ein Igel ohne seine Stacheln. In der Rückwärtsbewegung sieht das Ganze nicht so verkehrt aus. Das hat nicht zuletzt das Duell mit Genf am vergangenen Wochenende gezeigt. Die viertplatzierten Westschweizer hielt man bei einem Schuss ins Schwarze. Trotzdem kassierten sie die nächste Heimpleite (zweite in Folge) und bekamen einige Pfiffe von den Zuschauern ab. Finden die Leventiner heute aus ihrem Tief?
    18:13
    Herzlich willkommen
    Das Wochenende der Wahrheit steht uns bevor. Die letzten zwei Runden der Meisterschaft gehen über die Bühne. Wer holt sich den Spitzenplatz und welche Teams schaffen den Sprung in die Playoffs? In diesem Sinne heisse ich dich recht herzlich willkommen zur Partie zwischen Ambri-Piotta und dem HC Davos.

    Aktuelle Spiele

    29.02.2020 19:45
    HC Davos
    HC Davos
    5
    1
    0
    4
    HC Davos
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    2
    1
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Genève-Servette HC
    Genève
    6
    1
    1
    4
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    1
    0
    1
    0
    HC Lugano
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    4
    0
    1
    3
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    Lausanne HC
    Lausanne
    3
    0
    2
    1
    Lausanne HC
    SC Bern
    Bern
    2
    0
    1
    1
    SC Bern
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    4
    1
    1
    2
    SCL Tigers
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    2
    0
    1
    1
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 49. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr