National League

Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Genève
1
0
0
1
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
Ambri-Piotta:
 / Genève:
45'
Winnik
Mehr
    21:59
    Auf wiedersehen
    Das war's von mir, ich wünsche dir noch eine gute Nacht und freue mich, wenn ich dich auch nächstes Mal wieder hier willkommen heissen darf.
    21:58
    Eine schöne Szene gibt es zum Schluss, trotz den verpassten Playoffs werden die Ambri-Spieler vom eigenen Anhang noch einmal ordentlich gefeiert.
    21:54
    Fazit
    Das Spiel ist aus. Winnik trifft von hinter der Grundlinie via eines Ambri Oberkörpers ins Tor und sorgt so für den einzigen Treffer der Partie. Es gewinnt schlussendlich nicht das bessere, sondern das glücklichere Team. Mit diesen drei Punkten sichert sich der HC Genf-Servette den vierten Platz und das Heimrecht, dafür können die Leventiner das letztjährige Playoffmärchen nicht wiederholen.
    60
    21:54
    Spielende
    60
    21:53
    Die Hausherren schaffen es nicht, sich im Angriffsdrittel zu installieren, das wird wohl nichts mehr.
    60
    21:51
    Die letzte Minute ist angebrochen, was kann Ambri noch ausrichten? Conz ist aus dem Tor.
    59
    21:50
    Müller gewinnt die Scheibe und spielt sie sofort auf Hofer, der kommt jedoch nicht an Tömernes vorbei.
    58
    21:48
    Ambri zündet die Schlussoffensive. Angepeitscht vom eigenen Publikum verpassen Zwerger und Fora nur knapp.
    57
    21:47
    Nach einem Bully geht es ganz schnell. Flynn auf D'Agostini, der zieht sofort ab und erwischt Charlin beinahe, aber eben nur beinahe.
    57
    21:46
    Müller kommt im Slot zum Abschluss, aber auch er findet keinen Weg an Charlin vorbei.
    56
    21:44
    Cereda nimmt sein Timeout und instruiert seine Mannen für die letzten viereinhalb Minuten. Während seiner Ansprache zeigt er sich immer wieder aufs Herz, mit diesem sollen seine Jungs wohl spielen.
    55
    21:42
    Die Hausherren sind momentan mit Verteidigungsarbeit beschäftigt und können das Spiel nicht vor Charlin verlegen. Langsam läuft ihnen die Zeit davon.
    54
    21:40
    Die Stimmung in der Valascia ist auch angesichts dieses drohenden Rückschlages wunderbar. Die Ambri-Tifosi treiben ihre Lieblinge unentwegt an.
    53
    21:38
    Konterchance für die Leventiner. Novotnys Pass auf Mazzolini kommt allerdings nicht an.
    51
    21:37
    Ngoy setzt sich durch und spielt den Puck auf Flynn. Der macht mit einem schrecklichen Pass auf Fischer den ganzen Angriff wieder zunichte.
    50
    21:35
    Ambri hat noch zehn Minuten um das Spiel zu drehen. Genf steht äusserst solid und lässt nicht viel zu.
    49
    21:33
    Glück für Charlin. Sein Ausflug hinter das eigene Tor geht in die Hose, er spielt die Scheibe direkt auf Trisconi und Douay rettet für seinen Schlussmann in extremis!
    48
    21:31
    Das dritte Powerplay der Gäste sieht jetzt besser aus. Tömernes mit einem guten Abschluss.
    46
    21:30
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Brian Flynn (HC Ambri-Piotta)
    Flynn muss zum zweiten Mal auf die Strafbank.
    45
    21:28
    Unterzahl-Tor für Genf-Servette, 0:1! Daniel Winnik trifft
    Was für ein kurioser Treffer für Genf, das ist ganz bitter für Ambri-Piotta. Richard lanciert Winnik, der scheitert mit seinem ersten Schuss an Conz, schnappt sich aber den Abpraller und schiesst von hinter der Grundlinie Jannik Fischer an und die Scheibe kullert von diesem ins Netz. Conz nervt sich fürchterlich über den Gegentreffer und zertrümmert seinen Stock am Pfosten.
    45
    21:25
    Wie bereits bei den Calvinstädter zuvor, ist auch das Überzahlspiel der Tessiner bislang alles andere als überzeugend.
    44
    21:24
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Jordan Caron (Genf-Servette)
    Caron wandert nach einem Foul an Ngoy auf die Strafbank. Erstes Powerplay fürs Heimteam.
    42
    21:21
    Die Scheibe prallt seltsam von der Bande ab und wird zur perfekten Vorlage für einen Biancoblu. Im letzten Moment kann ein Grenat noch dazwischen gehen.
    41
    21:20
    Beginn 3. Drittel
    Weiter geht's mit dem letzten Drittel. Ambri muss nach 60 Minuten gewinnen, um die Playoffchancen aufrecht zu halten.
    21:04
    Fazit 2. Drittel
    Auch das zweite Drittel bleibt torlos. Mit dem letzten Spiel am 5. Januar mitgerechnet, ist seit 92 Minuten kein Tor mehr gefallen. Genf versucht das Spiel zu gestalten, ist aber viel zu inkonsequent und lässt auch seine beiden Powerplaymöglichkeiten fahrlässig verstreichen. Ambri hat seine besten Chancen im zweiten Drittel nach Fehlern der Calvinstädter in deren eigenem Drittel.
    21:03
    40
    21:01
    Ende 2. Drittel
    40
    21:00
    Nur Sekunden vor Drittelsende nochmals eine Chance für die Grenats. Sie erobern die Scheibe hinter dem Ambri Goal. Rod zieht vor den Slot, wartet und wartet mit dem Abschluss und schliesslich wartet er zu lange und trifft nur noch ins Aussennetz.
    39
    20:58
    Auch dieses Powerplay ist alles andere als überzeugend. Ambri hat kaum Mühe, sein Tor zu beschützen. Flynn ist wieder zurück auf dem Feld und es geht mit fünf gegen fünf weiter.
    37
    20:57
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Brian Flynn (HC Ambri-Piotta)
    Flynn verursacht mit einem Stockschlag die zweite Strafe.
    36
    20:55
    Jetzt ist Ambri eine Zeit lang am Drücker. Charlin lässt gar nichts anbrennen und pariert sowohl gegen Dotti, wie auch gegen Fischer.
    35
    20:52
    Genf kann sich im Angriffsdrittel festsetzen und lässt die Scheibe gut laufen. Richard mit einem herrlichen Querpass auf Rod. Der Genfer Captain trifft die Scheibe dann nicht richtig und es geht mit einem Bully in der neutralen Zone weiter.
    33
    20:50
    Müller luchst Mercier die Hartgummischeibe ab und stürmt Richtung Charlin. Er verzögert den Abschluss allerdings zu lange und so ist der Winkel schlussendlich zu spitz und der Schuss ungefährlich.
    32
    20:49
    Mazzolini will einen Angriff auslösen, spielt den Pass aber viel zu steil und verschuldet so ein Icing.
    31
    20:47
    In der Valascia wird Hockey momentan mehr gearbeitet als gespielt. Die zwei Mannschaften schenken sich nichts und blockieren sich gegenseitig.
    29
    20:46
    Ein weiterer Puckverlust der Genfer bringt dem Heimteam die nächste gute Möglichkeit. Hofers Schuss streift nur knapp über die Latte.
    20:43
    Mitgerechnet mit dem letzten Spiel am 5. Januar sind es zwischen Ambri und Servette bereits dreieinhalb torlose Drittel am Stück.
    27
    20:40
    Ein Komplettaussetzer von Fritsche im eigenen Drittel ermöglicht D'Agostini eine ganz dicke Chance. Aber Charlin im Genfer Tor büglet den Fehler seines Vordermannes stilsicher aus.
    26
    20:39
    Kurze Verwirrung bei Conz, der Ambri Goalie hat nach einem Genfer Schuss den Puck kurz aus den Augen verloren, hat ihndann jedoch sicher.
    25
    20:37
    Ngoy ist wieder auf dem Eis.
    24
    20:36
    Die ersten Minute dieses Powerplays ist noch ungefährlich. Genf spielt zu ungenau und gibt so den Biancoblu immer wieder die Möglichkeit zum Befreien.
    23
    20:35
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Michaël Ngoy (HC Ambri-Piotta)
    Das erste Überzahlspiel für die Gäste.
    23
    20:34
    D'Agostini schiesst von der Seite und provoziert einen Abpraller. Allerdings ist keiner seiner Teamkameraden zur Stelle, der hätte erben können.
    22
    20:32
    Dotti holt ein Bully für die Biancoblu heraus. Er schiesst aus schlechter Position auf Charlin und zwingt ihn immerhin zu einer Parade.
    21
    20:31
    Beginn 2. Drittel
    Weiter geht's in der Valascia.
    20:14
    Fazit 1. Drittel
    Mit einem 0:0 gehen die Mannschaften in die Kabine. Weder Tore, noch Strafen oder sonstige grosse Unterbrüche gibt es in der Valascia bislang zu sehen. Genf hat etwas mehr vom Spiel, das Heimteam hält allerdings gut dagegen und wahrt so den Playofftraum noch ein wenig weiter. Die Schussstatistik bestätigt dieses Bild. Die Grenats mit neun Torschüssen, bei den Leventinern zählen die Statistiker sieben.
    20:14
    20
    20:13
    Ende 1. Drittel
    20
    20:12
    Dal Pian setzt in diesem ersten Drittel wohl den Schlusspunkt. Er prüft Charlin noch ein letztes Mal im Anfangsdrittel.
    19
    20:10
    D'Agostini will die Scheibe ins Angriffsdrittel tragen, doch Bozon luchst ihm den Puck ab und der Angriff rollt auf die andere Seite. Conz kann den Schuss von Völlmin parieren.
    18
    20:09
    Flynn versucht's aus ganz spitzem Winkel. Die Scheibe zischt aber am Tor vorbei.
    17
    20:07
    Nach diesen paar guten Möglichkeiten hat sich das Geschehen auf dem Eis wieder abgekühlt.
    15
    20:06
    Rod leitet einen Angriff toll ein und spielt die Scheibe zu Caron. Der Kanadier lässt bei seinem Schuss die letzte Konsequenz vermissen.
    13
    20:03
    Da wurde D'Agostini ein bisschen gar viel Platz gelassen. Kein Genfer fühlt sich für den Topscorer zuständig, der skatet in den hohen Slot und kann ungestört abziehen. Charlin im Genfer Tor reisst seine Stockhand hoch und lenkt den Puck über die Latte.
    12
    20:02
    Nächster Schuss auf Conz' Kasten, dessen Fanghand schnellt in die Höhe und es kommt zum Bully.
    11
    20:01
    Das Auswärtsteam hat das Zepter jetzt in die Hand genommen und bestimmt das Geschehen. Die Hausherren können sich kaum aus der Genfer Umklammerung lösen.
    9
    19:59
    Bozon mit der nächsten Torchance. Er kommt im Slot an den Puck, schafft es aber nicht, die Scheibe Richtung Tor zu spedieren.
    8
    19:58
    Jetzt auch die Calvinstädter mit ihrer bislang bester Möglichkeit. Überfallartig stürmen sie zu viert in die Zone des Heimteams und Miranda knallt den Hartgummi gegen den Pfosten.
    8
    19:57
    Dotti hat die erste Topchance. Der Verteidiger schleicht sich in den hohen Slot, wird von D'Agostini angespielt und Charlin kann den Schuss mit seinem Stock noch entscheidend ablenken.
    7
    19:55
    Nach der Anfangsphase bleibt festzustellen, dass sich die sowohl Ambri, wie auch Genf noch zurückhält. Conz, wie auch Charlin wurden bislang noch nicht ernsthaft geprüft.
    5
    19:53
    Toll ausgelöster Angriff der Grenats aus der eigenen Zone. Bozon wird im letzten Moment noch ins Sandwich genommen und so am Abschluss entscheidend gestört.
    4
    19:53
    Eine Skurile Situation im Stadion. Da liegt eine zweite Scheibe auf dem Eis, aber die Schiedsrichter lassen weiterspielen.
    3
    19:49
    Ein Pfeiffkonzert in der Valascia. Caron rumpelt Müller hart in die Bande, die Pfeife der Refs bleibt zum Unmut des Publikums still.
    2
    19:48
    Jetzt wurde auch Conz ein erstes Mal gefordert. Auch dieser Schuss von Bozon ist noch nicht wirklich spannend, der Winkel war viel zu spitz.
    2
    19:47
    Novotny mit dem ersten Torschuss der Partie. Charlin kann bei diesem Versuch nur mit den Schultern zucken, noch sehr ungefährlich.
    1
    19:46
    Spielbeginn
    Die Scheibe ist im Spiel.
    19:40
    Schiedsrichter
    Michael Tscherrig und Nicolas Fluri sind die Schiedsrichter dieser Partie. Assistiert werden sie von Dario Fuchs und Stany Gnemmi.
    19:31
    Duell der Unterzahlmeister
    Die beiden Teams haben heute etwas gemeinsam, ein starkes Boxplay. Genf hat das beste Penaltykilling der Liga, 87 % ihrer Unterzahleinsätze überstehen sie schadlos. Dahinter folgen bereits die Leventiner mit einem Wert von 84 %. Ambri ist ganz besonders auf ein starkes Boxplay angewiesen. Die Biancoblu rumpeln in dieser Saison ordentlich und haben bereits 680 Strafminuten kassiert, das ist Ligahöchstwert. Genf kommt auf 522 Minuten.
    19:29
    Aufstellung HC Ambri-Piotta
    19:29
    Aufstellung HC Genf Servette
    19:20
    Direktbegegnungen
    Drei Mal standen sich Ambri und Genf diese Saison gegenüber. Als Sieger gingen bislang nur die Calvinstädter vom Eis. Das letzte Aufeinandertreffen am 5. Januar gewannen sie mit 2:0. Kann Ambri heute den ersten Sieg gegen die Romands einfahren?
    19:16
    Ausgangslage
    Nach der gestrigen Niederlage gegen die Lions haben die Leventiner nur noch hypothetische Hoffnungen auf den rettenden achten Platz. Nun geht es darum, Rang 10 noch zu erreichen. Die Grenats konnten gestern gegen den Ligaprimus aus Zug einen Erfolg einfahren und so ihren vierten Platz zementieren. Aber es ist auch noch Luft nach oben da, Davos liegt nur drei Punkte vor den Genfern.
    19:00
    Herzlich willkommen
    Hallo und herzlich willkommen zur Partie HC Ambri-Piotta gegen den HC Genf-Servette.

    Aktuelle Spiele

    29.02.2020 19:45
    HC Davos
    HC Davos
    5
    1
    0
    4
    HC Davos
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    2
    1
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Genève-Servette HC
    Genève
    6
    1
    1
    4
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    1
    0
    1
    0
    HC Lugano
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    4
    0
    1
    3
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    Lausanne HC
    Lausanne
    3
    0
    2
    1
    Lausanne HC
    SC Bern
    Bern
    2
    0
    1
    1
    SC Bern
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    4
    1
    1
    2
    SCL Tigers
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    2
    0
    1
    1
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 48. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr