National League

Bern
5
1
0
4
SC Bern
Rapperswil
2
0
2
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
Bern:
18'
Andersson
44'
Praplan
49'
Scherwey
53'
Moser
55'
Muršak
 / Rapperswil:
23'
Mosimann
35'
Loosli
Mehr
    22:05
    Verabschiedung
    Besten Dank fürs mitlesen und mitfiebern in diesem hochinteressanten Spiel. Bereits am morgigen Abend geht es weiter in der National League, Bern reist zum Showdown nach Lugano, die Lakers empfangen Lausanne in Rapperswil.
    22:01
    Im Playoffkampf halten sie den Abstand zu Fribourg und verkürzen den Rückstand zu Lugano auf 5 Punkte. Die Berner scheinen ihre Playoffform nun jedoch noch gefunden zu haben. Zumindest mit der Leistung vom letzten Drittel sind sie kaum aufzuhalten.
    21:56
    Fazit drittes Drittel
    Im Schlussdrittel zeigen die Berner eine eindrückliche Reaktion auf das enttäuschende zweite Drittel. Nach vier Minuten im letzten Drittel, nutzen die Berner ihre Chance im Powerplay und gleichen die Partie aus. Infolge des Ausgleichs finden die Berner plötzlich wieder Mut und Selbstvertrauen, sie drücken weiter und gehen folgerichtig in Führung. Nach dem 3:2 zeigen die Hauptstädter dann eine schlichtweg überragende Vorstellung und spielen plötzlich unwiderstehlich. Moser in Überzahl und Mursak in Unterzahl, markieren mit schönen Toren das 5:2 Schlussresultat. Die Lakers können sich im letzten Drittel nicht mehr entscheidend zur Wehr setzten und sind mit dem Resultat schlussendlich noch gut bedient.
    60
    21:54
    Spielende
    Nach diesem grossartigen Schlussdrittel der Gastgeber dürfen die Fans doch noch feiern. Die Berner zeigten ihre Klasse schlussendlich doch noch und erledigen ihre Pflichtaufgabe. Den Lakers bleibt wiederum einzig das wirklich starke Mitteldrittel.
    60
    21:51
    Die Berner überstehen diese Unterzahl schadlos, den Lakers fällt in der Offensive überhaupt nichts mehr ein.
    58
    21:50
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Ramón Untersander (SC Bern)
    Gegen Untersander wird eine Strafe wegen Behinderung ausgesprochen.
    57
    21:48
    Heim hat die nächste gute Chance, verschiesst aber nebens Tor.
    55
    21:46
    Tor für SC Bern, 5:2 durch Jan Muršak
    Scherwey vergibt in Unterzahl alleine vor Nyffeler, kurz darauf holt er sich den Puck aber wieder zurück und spielt Mursak an. Dieser verarbeitet diese Scheibe optimal und trifft alleine vor Nyffeler wunderbar unter die Latte.
    54
    21:44
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Thomas Rüfenacht (SC Bern)
    Nachdem er vorne verschiesst begeht Rüfenacht hinten ein Foulspiel, für einen Stockschlag muss er auf die Strafbank.
    53
    21:42
    Tor für SC Bern, 4:2 durch Simon Moser
    Mursak marschiert auf der linken Seite unaufhaltsam in Richtung gegnerisches Tor, als sich alle zu ihm orientieren legt er dann perfekt auf Moser rüber und der hämmert den Puck mit voller Wucht unter die Latte. Den Bernern gelingt also das zweite Tor im Powerplay, und dieses ist absolut sehenswert.
    52
    21:40
    Scherwey treibt die Scheibe nach vorne und trifft dort dann den Pfosten. Kurz darauf gelingt es Nyffeler die Scheibe zu blockieren.
    51
    21:39
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Juraj Šimek (SC Rapperswil-Jona Lakers)
    Das Tempo der Berner ist jetzt etwas zu hoch für die Lakers, Simek weiss sich nur noch mit einem Stockschlag zu helfen. Als Konsequenz muss er nun in die Kühlbox.
    50
    21:37
    Pestoni holt sich die Scheibe in der Defensive nachdem er Cervenka etwas brutal von den Beinen holt. Diesmal haben die Berner Glück, dass die Schiedsrichter keine Strafe aussprechen.
    49
    21:34
    Tor für SC Bern, 3:2 durch Tristan Scherwey
    Die Verteidiger der Lakers lassen Scherwey im Slot viel zu viel Platz, Rüfenacht gelingt es seinen freistehenden Kollegen anzuspielen und dieser muss den Puck nur noch an Nyffeler vorbeispielen. Scherwey zelebriert sein erstes Tor nach 5 Spielen ohne Treffer ausführlich, was auch zeigt wie unglaublich wichtig dieses Tor ist.
    47
    21:32
    Eine drei gegen eins Situation für die Berner endet ohne Treffer, Cervenka drängt Arcobello perfekt ab und lässt keinen Querpass zu. Dabei arbeitet er relativ stark mit den Händen und hat dementsprechend auch etwas Glück keine Strafe zu kassieren.
    46
    21:30
    Andersson bekommt die Schiebe relativ freistehend, er wartet aber etwas zu lange mit dem Abschluss, weshalb sich Vukovic noch in den Schuss werfen kann.
    45
    21:29
    Die Gastgeber bleiben auch nach dem Ausgleichstreffer spielbestimmend, in dieser Szene wird Nyfeller von Gerber zu einer Stockparade gezwungen.
    44
    21:26
    Tor für SC Bern, 2:2 durch Vincent Praplan
    Wenige Sekunde vor dem Ablauf der Strafe erzielen die Berner doch noch den Ausgleich. Andersson schiesst von der blauen Linie und Praplan lenkt die Scheibe vor dem Tor stehend noch entscheidend ab. Auf den Ablenker kann Nyffeler nicht mehr reagieren, er muss sich ein zweites Mal an diesem Abend bezwingen lassen.
    44
    21:24
    Untersander und Arcobello schiessen jeweils deutlich am Tor vorbei, Blum schiesst Nyffeler quasi direkt an und dann stehen sich Ebbett und Praplan gegenseitig im Weg.
    42
    21:22
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Corsin Casutt (SC Rapperswil-Jona Lakers)
    Casutt haut den Puck nach einem intensiven Zweikampf etwas unglücklich über die Bande. Dafür kriegt er zurecht eine Strafe, die Berner haben nun also erstmals die Chance in Überzahl zu spielen.
    41
    21:21
    Beginn 3. Drittel
    Das letzte Drittel startet, von den Bernern ist jetzt eine Reaktion gefordert.
    21:09
    Fazit zweites Drittel
    Die Lakers kommen völlig verändert aus der Kabine zurück und erspielen sich sofort gute Chancen, von welchen Mosimann in der 23. Spielminute eine zum Ausgleich nutzt. Auch danach sind die Berner mit den plötzlich extrem aufsässigen Gästen überfordert. In der 30. Spielminute haben die Gastgeber noch Glück, als Simek im Powerplay nur den Pfosten trifft. Fünf Minuten später schlägt es trotzdem ein zweites Mal hinter Karhunen ein, Loosli erzielt sein erstes Saisontor. In Rückstand liegend drehen die Berner endlich wieder auf, dabei lassen Heim und Untersander Grosschancen liegen. Deshalb werden die Berner, in Rückstand liegend, mit pfiffen in die zweite Drittelpause verabschiedet.
    21:07
    Das Mitteldrittel geht klar an die Lakers. Ein Fakt der den Bernern gar nicht gefallen kann, vor heimischer Kulisse gegen das Schlusslicht dürfte dies dem SCB eigentlich nicht passieren.
    40
    21:02
    Ende 2. Drittel
    Typischerweise endet dieses Drittel mit einem Angriff von den Lakers, Profico verschiesst aber übers Tor. Die Gäste führen nach 40 Minuten mit 1:2, ein Fakt den die Fans in der PostFinance mit Pfiffen quittieren.
    40
    21:01
    Praplan zeigt ein weiteres gutes Dribbling und schiesst ins lange Eck, wobei Nyffeler gut reagiert und die Scheibe in seiner Fanghand verschwinden lässt.
    39
    21:00
    Blum wird von Schneeberger brutal an die Bande genagelt, dadurch kommt Mosimann zum Abschluss, welchen Untersander noch blockt.
    37
    20:59
    Kurz darauf hat Untersander nach einem Block von Dufner eine weitere sehr gute Chance. Er chippt die Scheibe dabei aber Backhand übers Tor.
    36
    20:58
    Moser lässt die Scheibe perfekt für André Heim abtropfen, doch dieser schiesst die Scheibe aus optimaler Position aber tatsächlich am Tor vorbei.
    35
    20:56
    Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 1:2 durch Michael Loosli
    Loosli wird an der blauen Linie angespielt und entschliesst sich einfach abzuschliessen. Er trifft die Scheibe dabei optimal und weil Rowe Karhunen optimal die Sicht nimmt, schlägt dieser Schuss hinter dem SCB-Keeper ein. Zwei Tage nach seinem 25 Geburtstag erzielt Loosli damit sein erstes Saisontor.
    35
    20:54
    Pyatt und Clark kommen zu einer Überzahlsituation in der Offensive, der Topscorer entscheidet sich für die eigensinnige Option und schiesst den Puck am Tor vorbei.
    34
    20:53
    Dufner holt sich die Scheibe in der neutralen Zone und setzt dann Mosimann in Szene. Dieser dribbelt sich vors gegnerische Tor, Karhunen verhindert den Doppelpack dann aber mit seinem Schoner.
    32
    20:51
    Jetzt haben die Berner mal wieder eine gute Offensivphase, Nyfeller zeigt sich aber im Vergleich zu seinem Gegenüber absolut stilsicher und lässt überhaupt nichts zu. Ganz allgemein fehlt dem SCB derzeit etwas die Kreativität in der Offensive.
    30
    20:48
    Simek, Profico und Pyatt kommen zwar allesamt zu Chancen, trotzdem geht dieses Powerplay torlos zu Ende.
    30
    20:47
    Karhunen lässt einen Schuss von Simek zwischen den Beinen hindurch und hat riesiges Glück, dass dieser schlussendlich noch am Pfosten landet. Da schrammt Rapperswil haarscharf am Führungstreffer vorbei.
    29
    20:46
    Beat Gerber fängt einen Pass ab und kann dann für die Berner befreien. Es ist wirklich beeindruckend was der Verteidiger bisher leistet, er fiel nun bereits mehrfach mit tollen Defensivaktionen auf.
    28
    20:45
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Ramón Untersander (SC Bern)
    Untersander spediert die Scheibe unnötigerweise direkt übers Plexiglas und erhält eine entsprechende Strafe für Spielverzögerung.
    27
    20:42
    Clark scheitert bei einem Gegenzug alleine gegen Karhunen, der im richtigen Moment mit der Fanghand zugreift. Danach gerät Clark noch mit Untersander aneinander, die Schiedsrichter können aber bereits eingreifen bevor es zu gröberen Handgreiflichkeiten kommt.
    26
    20:41
    Praplan fährt einen schnellen Gegenstoss, Schneeberger legt sich aber im optimalen Moment aufs Eis und unterbindet den Berner Angriff damit.
    25
    20:40
    Gut gespielt von Praplan auf Burren, der dann Ebbett am langen Pfosten anspielt. Die gute Möglichkeit verpufft aber wieder, weil Ebbett den Pass nicht vernünftig abnehmen kann.
    24
    20:38
    Stark wie die Lakers hier aus den Kabinen zurückgekommen sind, die Berner sind in diesem Mitteldrittel bisher mit den aufsässigen St. Galler überfordert. Auch nach dem Ausgleich powern die Lakers erstmal weiter.
    23
    20:36
    Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 1:1 durch Jan Mosimann
    Karhunen pariert einen Schuss, lässt diesen aber abprallen, die Berner Verteidiger bringen diesen Abpraller dann nicht wirklich weg, weshalb Mosimann diesen übernehmen kann und souverän in der nahen Ecke einnetzt.
    22
    20:34
    Nach seinem Schuss stösst Dufner mit Schiedsrichter Salonen zusammen und bleibt benommen liegen. Da hat der Finne Glück, dass er kein Spieler ist, ansonsten hätte er wohl 2 Minuten wegen Behinderung gekriegt.
    22
    20:33
    Nochmal erobert Dufner die Scheibe im Offensivdrittel und schliesst erneut sofort ab, diesmal ist es Karhunen der den Torerfolg mit seiner Fanghand verhindert.
    21
    20:32
    Dünner verliert die Scheibe, woraufhin Dufner diese wieder übernimmt und gleich den Abschluss sucht, Beat Gerber hat aber aufgepasst und block diesen Schuss.
    21
    20:31
    Beginn 2. Drittel
    Es geht los mit dem zweiten Drittel, die Lakers gewinnen das erste Bully.
    20:16
    Fazit erstes Drittel
    Die Gastgeber starten erwartet druckvoll in die Partie, während die Lakers mit schnellen Gegenstössen zu Chancen kommen. So haben die Berner zwar klar das Spieldiktat und deutlich mehr Abschlüsse, die Lakers erscheinen in den ersten 10 Minuten aber beinahe gefährlicher. Danach werden gute Angriffe der Lakers immer seltener, während die Berner ihre Schlagzahl noch etwas erhöhen. Dies mündet dann in der 1:0 Führung fürs Heimteam, die Andersson kurz vor der Drittelspause mit einem Schuss in den Winkel erzielt. Zuvor hatte Nyffeler einen Abschluss von Pestoni noch mit viel Glück an die Latte gelenkt.
    20:15
    Bei beiden Teams fehlt bisher noch die letzte Konsequenz vor dem Tor. Durch einen tollen Schuss von Andersson führen die Gastgeber nach 20 Minuten allerdings trotzdem mit 1:0.
    20
    20:12
    Ende 1. Drittel
    Nachdem Cervenka nach einem guten Dribbling die Scheibe nicht an Karhunen vorbeibringt, endet dieses erste Drittel. Der SCB geht mit einer 1:0 Führung in die Kabinen.
    19
    20:12
    Simek vergibt auf der Gegenseite aus ähnlicher Position wie Andersson zuvor getroffen hat. Sein Schuss fliegt deutlich übers Tor.
    18
    20:10
    Tor für SC Bern, 1:0 durch Calle Andersson
    Beat Gerber holt sich den Puck in der eigenen Zone und stoppt damit den Angriff von Cervenka. Dann gelangt die Scheibe blitzschnell über Mursak und Arcobello auf dem Stock von Calle Andersson. Der Verteidiger schweisst den Puck dann eiskalt ins linke Lattenkreuz.
    17
    20:08
    Clark spielt einen sehenswerten Doppelpass mit Casutt, der Pass im entscheidenden Moment gerät dann aber zu ungenau.
    16
    20:07
    Berger fährt hinter dem gegnerischen Gehäuse durch, zieht dann vors Tor und schliesst sofort ab. Erneut landet der Schuss in der Fanghand von Nyffeler ohne das dieser gross etwas unternehmen muss, die Abschlüsse auf sein Tor sind bisher sehr dankbare Beute für den Goalie der Lakers.
    15
    20:05
    Vincent Praplan kann mehr oder weniger alleine aufs gegnerische Tor losziehen, gleitet dann jedoch aus und verliert die Scheibe dadurch. Eine Szene mit Symbolcharakter, die sowohl die Saison als auch das bisherige Spiel gewissermassen widerspiegelt.
    14
    20:02
    Diesmal schliesst Pestoni aus zentraler Position ab, weil die Scheibe etwas flattert bekundet Nyffeler ausnahmsweise durchaus Probleme. Es gelingt ihm aber noch die Scheibe, mit der Schulter, an die Latte zu lenken.
    13
    20:01
    Praplan und Arcobello fallen hier gerade beide mit einem Fehlpass in der Offensive auf. Das Selbstvertrauen der Berner ist sichtlich nicht riesengross, in der Offensive wirken sie bisher zuweilen ratlos.
    11
    19:59
    Tristan Scherwey spielt sich mit viel Tempo und spielerischer Raffinesse durch die Offensivzone, schliesst dann jedoch etwas zu zentral ab, sodass Nyffeler ein weiteres Mal problemlos hält.
    10
    19:58
    Ebbett prüft Nyffeler ein weiteres Mal, wobei dieser wieder keine grosse Probleme hat diesen Schuss zu entschärfen. Die Hauptstädter sind bisher spielbestimmend, die Gäste waren bisher aber beinahe gefährlicher.
    9
    19:55
    Blum feuert einen gefährlichen Schuss ab, den Nyffeler zwar hält, aber prallen lassen muss, woraufhin Arcobello beim Versuch ins lange Eck zu schiessen nochmals am Schoner von Nyffeler scheitert.
    7
    19:53
    Erneut ein guter Gegenstoss der Lakers, Cervenka nimmt Casutt mit, welcher den Puck dann knapp am Tor vorbeihaut.
    6
    19:51
    Arcobello verliert die Scheibe in einem denkbar schlechten Moment, wodurch es sehr gefährlich wird. Untersander unterbindet dann den Querpass von Clark aber indem er sich reinlegt.
    5
    19:50
    Die Lakers lauern auf Konter und schalten über Cervenka um, bevor Karhunen den Abschluss von Casutt pariert.
    4
    19:49
    Ebbett bereitet eine Schusschance von Andersson vor, Nyffeler hält aber problemlos. Die Berner starten hier wie erwartet sehr druckvoll.
    2
    19:47
    Moser setzt sich gegen Rowe durch und legt den Puck dann auf Burren zurück. Eigentlich entsteht dabei eine Berner Überzahlsituation, Burren wartet aber zu lange mit einem Pass.
    1
    19:46
    Praplan verliert die Scheibe hinter dem eigenen Tor, ein Fehler der in einer ersten guten Chance für die Lakers resultiert. Tom Pyatt verschiesst relativ unbedrängt vor Karhunen.
    1
    19:45
    Spielbeginn
    Die Partie in der PostFinance-Arena beginnt.
    19:43
    Das heutige Spiel wird vom Schiedsrichterduo Anssi Salonen und Nicolas Fluri geleitet, diese beiden werden von den Linienrichtern Dario Fuchs und Stany Gnemmi unterstützt.
    19:40
    Unter der Woche verlängerte Profico seinen Vertrag bei den Lakers, heute ist er wie gewohnt als linker Verteidiger mit dabei.
     
    Auch die Berner gaben vor wenigen Stunden eine Vertragsverlängerung bekannt, Torhüter Tomi Karhunen unterzeichnete einen neuen Kontrakt über ein weiteres Jahr. Er startet heute bereits zum 24 Mal in Serie.
    19:31
    Line-up
    Bern tritt heute mit dem gleichen Personal wie in Biel an. Als Reaktion auf die Niederlage wurden aber einige Positionswechsel vorgenommen: So spielt Rüfenacht heute als rechter Flügel, wodurch Alain Berger auf die Position des Centers rückt. Daneben wechselten Untersander mit Andersson und Moser mit Scherwey die Linie.
     
    Bei den Lakers kehrt Nyffeler zwischen die Pfosten zurück, ausserdem sind auch Schlagenhauf und Cervenka wieder im Team. Dafür fehlt heute Daniel Kristo, weshalb Nico Dünner auf die Position des rechten Flügels rückt.
    19:26
    Head to head
    In der bisherigen Saison trafen die Berner und die Rapperswiler 3 Mal aufeinander. Bei diesen Aufeinandertreffen setzten sich indes stets das Heimteam durch. Die Berner landeten im ersten Saisonspiel gegen die Lakers noch einen 6:3 Erfolg, in den letzten Direktduellen setzten sich die Lakers in Rapperswil dann mit 5:4 und 3:2 durch. Beide Spiele endeten dabei indes erst in der Overtime.
     
    Gelingt Bern heute die Revanche in diesem wichtigen Spiel?
    19:21
    Formstand SC Rapperswil-Jona Lakers
    Auch die Lakers verloren 3 ihrer letzten 5 Spiele und konnten das Eis dementsprechend nur zweimal als Sieger verlassen. Ihre Resultate in der letzten Woche waren aber durchaus überzeugend. Am Dienstag bezwangen sie die Tigers gleich mit 7:3, bevor sie dann in Fribourg 5:3 unterlagen. In ihrer bisher letzten Partie gelang den Lakers dann wieder ein 5:2 Sieg gegen die Davoser.
    19:17
    Formstand SC Bern
    Die Form der Berner präsentierte sich zuletzt, wie so oft in dieser Saison, sehr wechselhaft. Von den letzten 5 Spielen verloren sie 3, wobei sich Sieg und Niederlage jeweils abwechselten. In der letzten Woche folgte auf eine 3:4 Niederlage nach Verlängerung gegen den ZSC ein 2:1 Heimsieg gegen die Zuger, bevor sie, im bisher letzten Spiel, gegen Biel gleich 4:0 untergingen.
     
    Sollte sich dieser Rhythmus von Siegen und Niederlagen weiterhin fortsetzen, dürfen sich die Berner Fans zumindest heute wieder auf einen Sieg freuen.
    19:07
    Ausgangslage
    Die Lakers befinden sich auch in dieser Spielzeit auf dem letzten Rang und haben bereits keine Chancen mehr sich für die Playoffs zu qualifizieren. Immerhin stehen sie mit 50 Punkten nach bisher 46 absolvierten Spielen deutlich besser da als noch in der letzten Saison, der Rückstand auf Ambri beträgt derzeit überschaubare 7 Punkte.
     
    Die Lakers könnten sich bis zum Ende der Regular Season theoretisch noch bis auf den 9 Rang verbessern und damit auch den heutigen Gegner noch überholen. Realistisch betrachtet werden sie die rote Laterne aber nicht mehr los und daher ist davon auszugehen, dass sie als Letzplatzierter in die Platzierungsrunde gehen.
    19:00
    Ausgangslage
    Der amtierende Meister aus Bern steht nach einer bisher enttäuschenden Saison mit 60 Punkten nach 45 Spielen auf Platz 9. Damit liegen sie 5 Spiele vor Ende der Regular Season unter dem Strich, auf die Playoffplätze haben sie derzeit einen Rückstand von 4 Punkten. Die auf diesem Platz rangierten Fribourger treffen indes heute auf das siebtplatzierte Lugano (66 Punkte).
     
    Durch dieses Direktduell der beiden Konkurrenten im Playoffkampf bietet sich dem SCB heute die Chance mit einem Sieg auf mindestens 3 Punkte an die Playoffplätze heranzukommen.
    18:56
    Begrüssung
    Herzlich willkommen zur 47. Spielrunde in der National League, der SC Bern empfängt die Rapperswil-Jona Lakers in der PostFinance-Arena.

    Aktuelle Spiele

    29.02.2020 19:45
    HC Davos
    HC Davos
    5
    1
    0
    4
    HC Davos
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    2
    1
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Genève-Servette HC
    Genève
    6
    1
    1
    4
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    1
    0
    1
    0
    HC Lugano
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    4
    0
    1
    3
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    Lausanne HC
    Lausanne
    3
    0
    2
    1
    Lausanne HC
    SC Bern
    Bern
    2
    0
    1
    1
    SC Bern
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    4
    1
    1
    2
    SCL Tigers
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    2
    0
    1
    1
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 47. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr