National League

HC Davos
1
0
1
0
0
HC Davos
Zug
2
0
1
0
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos:
35'
Meyer
 / Zug:
36'
Thorell
61'
Leuenberger
Mehr
    22:12
    Verabschiedung
    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit, ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend.
    22:11
    Ausblick
    Für den EVZ steht am Freitag bereits der nächste Spitzenkampf an. In Genf wird es wohl erneut einen heissen Tanz geben. Der HCD spielt am gleichen Tag gegen das aktuell formschwache Langnau.
    22:06
    Schlussfazit
    Plötzlich ist die Partie vorbei. Beide Mannschaften tuen sich über sechzig Minuten extrem schwer mit dem Tore schiessen, doch nach 13 Sekunden Overtime ist die Partie vorbei. Leuenberger erzielt den Siegestreffer. Ab dem Mitteldrittel haben die Zuger mehr für die Partie getan und sich den Sieg deshalb verdient. 
     
    Dem neutralen Hockeyfan ist bei diesem Spiel warm ums Herz geworden. Beide Mannschaften haben Eishockey auf höchstem Niveau zeigen können.
    22:06
    61
    22:06
    Spielende
    Damit gewinnt der EVZ das Spitzenspiel nach Verlängerung mit 2:1.
    61
    22:03
    Tor für EV Zug, 1:2 durch Sven Leuenberger
    Da war ein Team nicht bereit. Sven Leuenberger beschert sich zum Geburtstag selbst und erzielt das Game-Winnig Goal. Völlig blank steht er vor van Pottelberghe. Den ersten Schuss kann der Goalie noch parieren, beim zweiten Versuch ist dann auch der sackstarke Keeper geschlagen.
    61
    22:03
    Beginn der Overtime
    22:00
    60
    22:00
    Ende 3. Drittel
    Die Partie wird in der Verlängerung entschieden.
    60
    21:59
    Herzog mit der Möglichkeit auf den Game-Winner zehn Sekunden vor Spielende. Doch Genoni hält.
    60
    21:59
    Nun wird die reguläre Spielzeit mit je vier Akteuren beendet.
    59
    21:58
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannick-Lennart Albrecht (EV Zug)
    Die Referees sind heute nicht auf der Höhe. Nygren iniziiert das Rencontre und nur Albrecht muss auf die Strafbank.
    59
    21:57
    Auch den nächsten Schuss pflückt Aeschlimann sicher aus der Luft. Nygren und Albrecht geraten danach aneinander.
    59
    21:56
    Der HCD kann sich sogleich ein erstes Mal befreien.
    59
    21:56
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannick Frehner (HC Davos)
    Yannick Frehner muss zur Unzeit in die Kühlbox.
    59
    21:55
    Hofmann kann aus kurzer Distanz schiessen, doch der Versuch geht am Tor vorbei.
    58
    21:55
    Es ist eine Strafe gegen den HCD angezeigt. Die Zuger lassen noch ein wenig Zeit von der Uhr laufen. Um die zwei Minuten Marke zu erreichen.
    58
    21:54
    Alatalo hält das Spielgerät in der offensiven Zone. Thiry schiesst, doch der flache Schuss kann van Pottelberghe parieren.
    57
    21:53
    Mit diesem Ausfall ist der Zuger Coach zu einigen Umstellungen gezwungen. Klingberg hat in der ersten Sturmreihe mit Hofmann und Kovar agiert.
    56
    21:52
    Disziplinarstrafe (10 Minuten) für Carl Klingberg (EV Zug)
    Klingberg wandert direkt in die Garderobe. Sein Vergehen muss auf mündliche Art und Weise stattgefunden haben.
    55
    21:49
    Nun verwickeln sich die beiden Teams in einen Bandenkampf. Schlussendlich graben die Zuger den Puck aus und Hofmann kommt unverhofft in eine tolle Schussposition. Doch mit seinem Versuch kann er den Davoser Schlussmann nicht überwinden.
    54
    21:48
    Die vierte Zuger Linie spielt die nächste Chance heraus. Zehnder legt sich die Scheibe überlegt auf die Backhand, doch van Pottelberghe verschiebt sich exzellent. Damit bleibt es beim 1:1.
    54
    21:47
    Das Spiel nähert sich nun der alles entscheidenden Phase. Gelingt es einem Team noch eine der zahlreichen Tormöglichkeiten zu nutzen?
    53
    21:47
    Die Davoser sind wieder zu fünft auf dem Eis.
    52
    21:47
    Kovar schiesst aus kurzer Distanz am Tor der Davoser vorbei.
    52
    21:46
    Kovar will ein letztes Pässchen spielen. Dieses wird abgefangen und der HCD kann sich befreien.
    52
    21:46
    Die erste Minute des Powerplays ist vorüber.
    51
    21:45
    Thorell versucht es mit einem Solo, doch auch er versorgt das Hartgummi nicht im Netz.
    51
    21:44
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Perttu Lindgren (HC Davos)
    Der Stock hat zwischen den Beinen des Gegners nichts verloren.
    50
    21:43
    Was für eine Wahnsinnspartie das nun ist. Nun ist wieder der HCD an der Reihe. Kienzle steht alleine im Slot und scheitert beim Versuch Genoni zwischen den Beinen zu bezwingen.
    50
    21:43
    Herzog verliert die Scheibe als letzter Mann. Albrecht verzieht seinen Abschluss, da hat der Verteidiger nochmals Glück gehabt.
    49
    21:42
    Im direkten Konter hätte Aeschlimann die Führung erzielen müssen. Er wird wunderbar von Kessler lanciert. Der Center legt daraufhin die Scheibe an Genoni, aber auch am Tor vorbei.
    49
    21:41
    Martschini legt sich mit einer Finte den Puck am Verteidiger vorbei. Sein Schuss wird danach jedoch vom nächsten geblockt.
    48
    21:39
    Wieser ist völlig auf sich alleine gestellt. Immerhin kann er mit seinem Einsatz ein Bully vor Genoni erzwingen.
    47
    21:38
    Der HCD zeigt ein Lebenszeichen. Kienzle lenkt einen Schuss vor Genoni ab, das ist nicht ungefährlich gewesen.
    46
    21:37
    Bachofner erobert die Scheibe hinter dem Tor und legt stark auf Senteler zurück. Der schiesst sofort, doch van Pottelberghe kriegt den Schoner auf das Eis. Der Führungstreffer der Gäste liegt in der Luft.
    45
    21:36
    Zug startet aufsässig und wirkt auch im Kopf dem HCD aktuell immer einen Schritt voraus.
    44
    21:35
    Nach einem fürchterlichen Zuspiel der Davoser Hintermannschaft wird es brandgefährlich. Zehnder lanciert Leuenberger und dieser lässt bereits seine zweite grosse Möglichkeit ungenutzt liegen.
    44
    21:35
    Der HCD kommt jedoch nicht zu einem Abschluss und die Zuger befreien sich aus der Umklammerung.
    43
    21:34
    Stadler setzt sich in der Offensivzone an der Bande durch. Damit können sich die Hausherren für kurze Zeit dort auch festsetzen.
    42
    21:33
    Der EVZ drückt weiter. Van Pottelberghe blockiert die Scheibe und verschafft damit seinen Vordermannen eine Atempause.
    42
    21:33
    Jan Kovar zeigt ein herrliches Dribbling. Sein Querpass wird nur mit viel Glück abgefangen.
    41
    21:32
    Auch im Schlussdrittel geben die Zuger sogleich Vollgas. Bachofner schiesst und van Pottelberghe klärt in extremis.
    41
    21:32
    Noch ein Nachtrag zum Mitteldrittel. Der EVZ hat in diesem ganze zwanzig Mal van Pottelberghe geprüft.
    41
    21:31
    Beginn 3. Drittel
    Die letzten zwanzig Minuten laufen.
    21:17
    Pausenfazit
    Das Spiel büsst auch im Mitteldrittel nicht an Tempo ein. Es ist erkennbar, weshalb die beiden Teams absolute Spitzenmannschaften sind. Der EVZ hat nun endgültig in die Partie gefunden und überfährt das Heimteam phasenweise. Dennoch geht der HCD in der 35. Minute nach einem Energieanfall Meyers überraschend in Führung. Dieser Vorsprung hat nur gut neunzig Sekunden lang Bestand. Dann gleicht Thorell hochverdient für seine Farben aus und die Davoser haben im Anschluss Glück, dass sie bis zur Pause kein weiteres Gegentor kassieren.
    21:16
    40
    21:13
    Ende 2. Drittel
    Auch nach vierzig Minuten ist die Partie noch ausgeglichen. 1:1 lautet der Spielstand.
    40
    21:12
    Der EVZ betreibt nun Chancenwucher. Hofmann schiesst einen Abpraller am halbleeren Tor vorbei.
    40
    21:12
    Hofmanns Schuss wird geblockt. Diaz übernimmt und kann aus spitzem Winkel selbst abschliessen. Van Pottelberghe macht zu.
    39
    21:11
    Albrecht hat plötzlich eine hervorragende Schussposition. Nur um Haaresbreite verpasst er das weite Eck. Davos ist hier im Glück.
    39
    21:10
    Meyer übernimmt die Scheibe und will auf den freistehenden Tedenby passen. Alatalo riecht den Braten und geht mit dem Stock dazwischen.
    38
    21:10
    Jan Kovar schliesst mittels Slapshot ab. Er sieht den Schuss vom Schoner van Pottelberghes pariert.
    38
    21:09
    Diese schnelle Reaktion der Zuger passt absolut zu diesem Spitzenkampf, denn diese beiden Teams schenken sich kaum etwas.
    37
    21:07
    Tedenby will sich vor das Tor schleichen. Genoni stoppt dessen Vorhaben und sichert sich die Scheibe.
    36
    21:06
    Tor für EV Zug, 1:1 durch Erik Thorell
    Die Antwort folgt prompt. Thorell lenkt den Schuss Lindbergs vor dem Tor ab. Da macht sich seine Arbeit vor van Pottelberghe bezahlt.
    35
    21:04
    Dieses Tor fällt in die wohl beste Phase der Zuger. Deshalb ist dieser Gegentreffer für die Innerschweizer doppelt bitter. Man darf auf die Reaktion gespannt sein.
    35
    21:03
    Die Schiedsrichter haben sich nochmals das Tor angeschaut. Es kann kein Kick ausgemacht werden und deshalb zählt der Treffer zurecht.
    35
    21:02
    Tor für HC Davos, 1:0 durch Dario Meyer
    Der Bann ist gebrochen. Meyer luchst Senteler die Scheibe ab, geht an Morant vorbei. Danach bleibt er zunächst an Genoni hängen, doch via seines Schlittschuhs geht der Puck doch noch ins Tor.
    34
    21:01
    Der HC Davos gerät zunehmendes mehr unter Druck. Es ist nun wichtig für die Bündner ein wenig Ordnung in die Partie zu bekommen. Mankinen sorgt für Entlastung im Moment.
    33
    21:00
    Der HC Davos ist wieder komplett. Für den neutralen Zuschauer ist es angenehm, dass nicht eine solch strittige Situation den ersten Treffer der Partie in die Wege geleitet hat.
    32
    20:59
    Martschini zögert zu lange. Der Pass auf Senteler wäre eine kluge Option gewesen, schlussendlich schiesst er aus spitzem Winkel und scheitert an van Pottelberghe.
    32
    20:58
    Hischier holt wertvolle Strafen für sein Team heraus. Stark wie er gleich zweimal die Scheibe erobert.
    31
    20:58
    Jung und Kovar leisten sich ein kleines Rencontre. Die Stimmung ist nun endgültig aufgeheizt.
    31
    20:57
    Wie auch immer, weiter geht es nun mit dem Powerplay für den EVZ.
    31
    20:56
    Herzog sieht allerdings zwei kleine Strafen. Warum ist mir schleierhaft und Wohlwend offensichtlich auch. Er rastet hier ziemlich auf der Strafbank aus. Noch immer redet er energisch auf die Schiedsrichter ein.
    31
    20:55
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Carl Klingberg (EV Zug)
    der andere Hauptbeteiligte ist Klingberg.
    31
    20:55
    Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Fabrice Herzog (HC Davos)
    Zum einen beteiligt sich Herzog stark daran,
    31
    20:54
    Im Anschluss kracht Leuenberger in die Bande und die Emotionen kommen in die Partie. Die Mannschaften leisten sich eine kleine Prügelei.
    31
    20:54
    Jan Kovar zeigt ein tolles Solo und spielt dann auf den mitgelaufenen Hofmann quer. Dieser scheitert am Goalie.
    31
    20:53
    Klingberg wird von Guerra abgedrängt. Dennoch gelingt es im beinahe aus der Drehung noch den freistehenden Hofmann zu finden. Das hätte gefährlich werden können.
    30
    20:52
    Die Zuger schiessen im Mitteldrittel wesentlich öfter als noch im Startdurchgang. Das Schussverhältnis hat sich zu ihren Gunsten auf 19:17 gedreht.
    30
    20:51
    Davos befreit sich erneut nur mit einem Icing. Damit können die Verteidiger nicht auswechseln.
    29
    20:51
    Zuerst wird van Pottelberghe von Senteler und danach von Zgraggen geprüft. Doch auch der Davoser Schlussmann lässt sich noch nicht bezwingen.
    29
    20:51
    Nun passt alles, weiter geht die Partie.
    29
    20:50
    Nun ist die Matchuhr auf null zurück gefallen. Deshalb muss diese zuerst justiert werden, ehe es in der Vaillant Arena weitergeht.
    29
    20:49
    Der HCD leistet sich ein Icing. Nun kommt es zum Bully vor van Pottelberghe.
    28
    20:48
    Thorell will vor dem Tor van Pottelberghe stören. Die Davoser Hintermannschaft hat an diesem Vorhaben keine Freude und arbeitet den Zuger konsequent weg.
    28
    20:47
    Erneut spielen sich die Davoser im Verlaufe des Drittels sich ein wenig in Schwung. Nun geht Wieser durch die Abwehr und prüft Genoni. Weiterhin hält dieser die Null.
    27
    20:46
    Jung schaltet in den Angriff ein. Dessen Schuss lenkt der starke Zuger Goalie neben das Tor.
    26
    20:45
    Stoop schiesst, doch Genoni lässt keinen Abpraller zu.
    26
    20:45
    Vor dem Davoser Tor herrscht viel Verkehr. Dennoch fliegt ein Schuss von der blauen Linie an Freund und Feind vorbei. Der Puck landet über dem Tor.
    25
    20:43
    Genoni ist aufmerksam und verhindert ein Eindringen des Pucks in den Slot mit seinem Stock. Zusätzlich kann er damit auch einen Konter einleiten. Diesen vergeigen jedoch seine Vordermannen.
    24
    20:42
    Auch im Mitteldrittel starten die Mannschaften mit Schwung in die Partie. Der Spitzenkampf weiss zu gefallen, auch wenn noch die Tore fehlen.
    24
    20:42
    Senteler behauptet die Scheibe stark in der gegnerischen Zone. Seine Teamkollegen verpassen es in der Folge, daraus Profit zu schlagen.
    23
    20:41
    Hischier schiesst. Dieser ist zu harmlos und Genoni klärt mit dem Schoner.
    23
    20:40
    Genoni leistet sich eine kleine Unsicherheit. Deshalb liegt die Scheibe kurz frei. Schlussendlich gelingt es dem Schlussmann das Spielgerät mit dem Stock wegzuschlagen.
    22
    20:39
    Zug setzt sich nach Ablauf ihrer Strafe in der Offensive fest. Nun kochen nach einem Schuss erneut die Emotionen ein wenig auf. Klingberg gerät an Jung, es werden jedoch keine Strafen ausgesprochen.
    22
    20:38
    Albrecht versucht es auf artistische Weise. Aus der Drehung sucht er die Lücke, van Pottelberghe schliesst die nahe Ecke und pariert.
    21
    20:38
    Der EVZ ist wieder komplett.
    21
    20:37
    Die Davoser kommen schnell zu einem ersten Abschluss, dennoch können sich die Gäste danach schnell befreien.
    21
    20:37
    Beginn 2. Drittel
    Weiter geht das Spiel, der HCD agiert noch etwa eine Minute in Überzahl.
    20:21
    Pausenfazit
    Es sind zwar bereits beide Mannschaften für die Playoffs qualifiziert, dennoch zeigen sich die Teams gewillt, vor der entscheidenden Meisterschaftsphase alles zu geben. Zug startet stark und kommt zu einigen Möglichkeiten. Doch mit fortlaufender Dauer des Drittels kommen die Hausherren immer mehr auf. Es fehlt lediglich am krönenden Abschluss. Beinahe bestraft der EVZ im Powerplay kurz vor Ende der ersten zwanzig Minuten diese Nachlässigkeit. Doch Leuenberger scheitert denkbar knapp am linken Pfosten. Auffallend ist im ersten Drittel, wie gut die neue erste Reihe der Davoser rund um Mankinen miteinander harmoniert.
    20:20
    20
    20:19
    Ende 1. Drittel
    Das Startdrittel endet torlos.
    20
    20:18
    Nygren schiesst von der blauen Linie, aber er verfehlt damit das Tor.
    20
    20:18
    Der HCD ist komplett und damit nun in Überzahl.
    19
    20:17
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Sven Leuenberger (EV Zug)
    Leuenberger hat bei Mankinen nachgehakt. Soeben hat er noch den Pfosten getroffen und nun findet sich der Zuger auf der Strafbank wieder.
    19
    20:17
    Mankinen setzt sich durch und klärt für sein Team.
    19
    20:16
    Der EVZ zeigt ein starkes Powerplay. Den nächsten Schuss, dieses Mal von Lindberg, hält van Pottelberghe fest.
    19
    20:15
    Pfostenschuss EV Zug
    Da erklingt das Aluminium in Davos. Das Geburtstagskind Leuenberger schiesst und scheitert dabei  denkbar knapp. Er steht frei vor van Pottelberghe und kann sich für eine Ecke aussuchen. Er wählt aus seiner Sicht die linke und trifft nur den Pfosten.
    19
    20:15
    Senteler steht im Slot und wird auch angespielt. Sofort eilen alle Davoser zu ihm und stören den Zuger beim Abschluss.
    18
    20:14
    Tedenby blockt einen Schuss mit seinem Handgelenk und befreit danach den Puck aus der eigenen Zone.
    18
    20:14
    Das Powerplay ist sofort installiert.
    18
    20:13
    Kleine Strafe (2 Minuten) für (HC Davos)
    Den Akteuren des HCD unterläuft ein Wechselfehler. Dario Meyer wird die Strafe für sein Team absitzen - Powerplay EV Zug.
    17
    20:12
    Dem HCD scheint ein wenig die Luft auszugehen. Das offensive Pressing wird nun weniger stark durchgezogen.
    16
    20:11
    Nun wird die neutrale Zone schnell überwunden. Senteler schiesst und die Scheibe bleibt kurz vor van Pottelberghe frei liegen. Die Defensive des HCD schlägt die Scheibe weg ehe Schaden entstehen kann.
    15
    20:10
    Zug hat aktuell grösste Mühe selbst noch offensiv für Gefahr zu sorgen. Meistens werden die Angriffsbemühungen bereits in der neutralen Zone abgefangen.
    14
    20:08
    Die Bündner blockieren die Scheibe an der Bande tief in der gegnerischen Zone. Sinnbildlicherweise gewinnen sie auch diesen Bandenkampf und der Puck gelangt zu Meyer. Aus kurzer Distanz bringt er das Spielgerät jedoch nicht am Schoner Genonis vorbei.
    13
    20:08
    Auch der nächste Schuss geht auf das Davoser Konto. Kessler verpasst sein Ziel. Das Schussverhältnis lautet nun 10:3 für die Hausherren.
    13
    20:07
    Rund zwanzig Sekunden später kommt Herzog bereits wieder zur Tormöglichkeit. Im Slot darf er schiessen, doch erneut bleibt Leonardo Genoni ungeschlagen.
    13
    20:06
    Fabrice Herzog kommt zu einer ausgezeichneten Konterchance. Hofmann ist davor der Puck abgeluchst worden. Herzog muss dann aus grosser Distanz abziehen. Er hat freie Bahn, doch Genoni auch freie Sicht. Deshalb bleibt der Keeper Sieger im Duell.
    12
    20:05
    Klingberg kurvt eigentlich gefährlich um das Davoser Tor. Doch sein Passversuch ist zu umständlich. Damit ist die Möglichkeit vertan.
    12
    20:03
    Wenn der HCD offensiv gefährlich wird, ist meist die erste Linie rund um Mankinen, Tedenby und Meyer dafür verantwortlich. Die drei scheinen gut miteinander zu harmonieren.
    11
    20:03
    Der EVZ ist wieder komplett.
    10
    20:02
    Auf der Gegenseite wird der HCD in Person von Hischier gefährlich. Doch Genoni klärt mit dem Fanghandschuh in zwei Anläufen.
    10
    20:01
    Im Gegenteil der EVZ wird gefährlich. Guerra wird mit einem sauberen Check vom Puck getrennt und Leuenberger kann van Pottelberghe aus spitzem Winkel prüfen. Diesen Test übersteht der Goalie.
    10
    20:01
    In der ersten Minute im Powerplay zeigt der HCD gar nichts.
    9
    20:00
    Die Emotionen kochen damit bereits früh in dieser Begegnung hoch.
    9
    19:59
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Jérôme Bachofner (EV Zug)
    Nach diesem Abschluss gerät Bachofner an einen Davoser. Dennoch muss nur der Zuger auf die Strafbank.
    8
    19:58
    Die Zuger setzen sich in der Offensive fest. Alatalo schiesst aufs Tor und Bachofner lenkt ab. Dennoch ist diese Aktion relativ harmlos für van Pottelberghe.
    7
    19:56
    Davos versucht offensiv zu verteidigen. Somit können sie zuletzt die Zuger Angriffe früh abfangen.
    6
    19:56
    Der nächste Abschluss kann Genoni festhalten und die Partie wird daraufhin unterbrochen.
    6
    19:55
    Mankinen kommt beim nächsten Abschluss Tedenbys zum Abpraller. Nur im allerletzten Moment wird er von der Zuger Defensive am einschiessen gehindert. Diese Startphase bietet viel offensives Spektakel.
    5
    19:54
    Die Gäste befreien sich mittels unerlaubten Befreiungsschlags. Damit kommt es zum Bully vor Genoni. Tedenby kommt in der Folge dessen im Slot zum Schuss. Dieser gerät dann zu zentral und Genoni hat keine Mühe zu parieren.
    5
    19:53
    Klingberg bringt die Scheibe mit der Backhand aufs Tor. Der Schuss ist harmlos, dennoch kann der Zuger damit ein Bully für seine Farben herausholen.
    4
    19:52
    Nun werden die Hausherren ein erstes Mal gefährlich. Zwar wird kein Schuss abgegeben. Doch der Querpass wird beinahe von Geisser ins eigene Tor abgefälscht.
    3
    19:51
    Stoop täuscht einen Schuss an und versucht stattdessen sein Team in der Zone festzusetzen. Dies misslingt jedoch.
    2
    19:50
    Der EVZ drückt. Bachofner wird gesucht und gefunden. Doch auch dieses Mal kann der Schlussmann der Davoser die Situation entschärfen.
    2
    19:50
    Sekunden später steht Hofmann wieder alleine vor dem gegnerischen Goalie. Dieses Mal wird er wegen eines Abseits zurückgepfiffen.
    2
    19:49
    Klingberg spielt einen genialen Diagonalpass. Hofmann steht alleine vor van Pottelberghe und vergibt die Riesenchance kläglich. Das wäre der perfekte Start gewesen.
    1
    19:47
    Mankinen taucht ein erstes Mal in der Offensivzone der Gäste auf. Clever legt er für seinen Mitspieler Meyer ab, doch kurz darauf folgt der Puckverlust.
    1
    19:47
    Spielbeginn
    In der Vaillant Arena flitzt der Puck über das Eis. Der Spitzenkampf ist lanciert.
    19:47
    Bevor die Partie losgehen kann, muss das Eis noch ein wenig repariert werden.
    19:40
    Spielstart 19:45
    Gleich beginnt die Partie.
    19:10
    Favoritenrolle
    Die Buchmacher sehen eine enge Partie voraus. Der EVZ wird von den Quoten nur hauchdünn favorisiert. Dies ergibt aufgrund der beiden starken Teams durchaus Sinn.
    19:03
    Schiedsrichter
    Geleitet wird die Partie heute Abend von den Referees Alex Dipietro und Ken Mollard. Assistiert werden die beiden von David Obwegeser und Dario Fuchs.
    19:00
    Direktbegegnungen
    Die beiden Mannschaften spielen bereits zum vierten Mal in dieser Saison gegeneinander. Dabei konnten die Zuger zweifach das Eis als Sieger verlassen. Auffällig ist, dass bis anhin jede Begegnung bereits nach 60 Minuten entschieden gewesen ist.
    18:55
    Line-up EV Zug
    Im Vergleich zum Sieg gegen Gotteron kommt es zu drei Änderungen. Zryd, Martinsen und Simion fehlen im Line-up des EVZ. Dafür spielen Stadler, Thorell und Senteler.
    18:53
    EV Zug
    Die Spitzenreiter können heute Abend den nächsten Schritt in Richtung Qualifikationssieg tätigen. Mit einer ähnlich starken Leistung wie bei der 5:0 Klatsche gegen Fribourg dürfte der Dreier auch gegen den HCD in Reichweite liegen.
    18:49
    Line-up HC Davos
    Die Verletztenliste bei den Bündnern wird immer länger. Heute gesellt sich Ambühl noch zu den Absenzen. Dafür wird heute Jesse Mankinen sein Debüt im blaugelben Dress geben.
     
    18:48
    Line-up HC Davos
    18:41
    HC Davos
    Die Bündner mussten ihre Siegesserie am letzten Samstag in Rapperswil reissen lassen. Heute geht es bereits weiter mit dem Spitzenkampf im Zug. Mit einem Sieg gegen die Innerschweizer wäre der Leaderthron wieder in greifbarer Nähe.
    18:36
    18:35
    Begrüssung
    Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der National League Partie zwischen dem HC Davos und dem EV Zug.

    Aktuelle Spiele

    29.02.2020 19:45
    HC Davos
    HC Davos
    5
    1
    0
    4
    HC Davos
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    2
    1
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Genève-Servette HC
    Genève
    6
    1
    1
    4
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    1
    0
    1
    0
    HC Lugano
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    4
    0
    1
    3
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    Lausanne HC
    Lausanne
    3
    0
    2
    1
    Lausanne HC
    SC Bern
    Bern
    2
    0
    1
    1
    SC Bern
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    4
    1
    1
    2
    SCL Tigers
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    2
    0
    1
    1
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 10. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr