National League

Biel-Bienne
5
1
2
2
0
EHC Biel-Bienne
Fribourg
6
3
0
2
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
Biel-Bienne:
17'
Neuenschwander
30'
Ullström
35'
Rathgeb
44'
Künzle
56'
Fey
 / Fribourg:
7'
Brodin
12'
Schmutz
15'
Brodin
48'
Schmid
48'
Vauclair
Mehr
    60
    00:30
    Fazit
    60
    00:30
    Fazit
    Nach einer Strafe gegen Davos-Leihgabe Rantakari gelingt Gottéron aber innert neun Sekunden zwei Tore. Die Freiburger kehren die Partie durch Schmid und Vauclair zurück auf 4:5. Fey mit seinem ersten Saisontor sorgt dann schlussendlich rund fünf Minuten vor Schluss für den erneuten Bieler Ausgleich. Vor dem Penaltyschiessen präpariert Julien Sprunger dann noch einmal seinen Stock und dies nicht ohne Wirkung. Während insgesamt neun Spieler verschiessen trifft der Freiburger Captain gleich zwei Mal und sichert so seinem Team den Zusatzpunkt.
    60
    00:28
    Fazit
    Biel vermag dank seiner Powerplaystärke den Zweitorevorsprung der Gäste im Mitteldurchgang wieder wettzumachen. David Ullström und Yannick Rathgeb treffen mit Hammerschüssen aus der Distanz genau in den Winkel und bringen die Halle zum Beben, nachdem nach dem zwischenzeitlichen 0:3 im Ersten Drittel die Gästefans noch ''Ici c'est Fribourg!'' skandieren konnten. Als Mike Künzle kurz nach der Zweiten Drittelspause gar die Partie von 0:3 auf 4:3 kehrt, bebt die Halle endgültig.
    60
    00:28
    Fazit
    Biel vermag dank seiner Powerplaystärke den Zweitorevorsprung der Gäste im Mitteldurchgang wieder wettzumachen. David Ullström und Yannick Rathgeb treffen mit Hammerschüssen aus der Distanz genau in den Winkel und bringen die Halle zum Beben, nachdem nach dem zwischenzeitlichen 0:3 im Ersten Drittel die Gästefans noch ''Ici c'est Fribourg!'' skandieren konnten. Als Mike Künzle kurz nach der Zweiten Drittelspause gar die Partie von 0:3 auf 4:3 kehrt, bebt die Halle endgültig.
    60
    00:27
    Fazit
    Jan Neuenschwander bringt dann in der 17. Minute die Bieler mit dem bisher dritten Backhandtreffer des Abends wieder heran. Gleich zwei Treffer des Schweden Brodin im Ersten Drittel! Nach langer ''Torimpotenz'' (10 Spiele in Folge) ist seine aktuelle Bilanz umso beeindruckender.
    60
    00:27
    Fazit
    Auch dank dem starken Powerplay beider Mannschaften ereignete sich in der Tissot Arena ein torreiches Spiel, welches den Fangstatistiken der beiden Schweizer Toptorhüter Hiller und Berra nicht guttat. Gottéron hat sich nach drei Auswärtssiegen in Folge auch in Biel etwas vorgenommen und geht durch zwei Backhandtore von Brodin und Flavio Schmutz bis zur 12, Minute in der Tissot Arena mit 2:0 in Front. Als Biel sein zweites Powerplay spielt, gelingt Brodin obendrauf dann auch noch ein Shorthander!
    60
    00:24
    Fazit
    Gottéron holt sich dank zwei Toren im Penaltyschiessen ihres Captains Julien Sprunger den Zusatzpunkt in einer verrrückten Begegnung! Die Freiburger holen damit am heutigen Abend mehr Punkte, als die Strichkonurrenten SCB, SCL und HCAP und springen auf den Achten Platz. Es ist für die ''Drachen'' der vierte Auswärtserfolg in Serie. Gottéron gleicht zudem die Direktduelle mit Biel in dieser Saison auf 2:2 aus.
    60
    22:25
    Spielende
    Das wars! Biel - Gottéron 5:6 nach Penaltyschiessen! Gottéron holt sich dank zwei Toren im Penaltyschiessen ihres Captains Julien Sprunger den Zusatzpunkt in einer verrrückten Begegnung!
    22:24
    Penalty: Yannick Rathgeb (EHC Biel-Bienne) verschiesst
    Yannick Rathgab tritt ebenfalls gleich nochmal an, aber scheitert am fokussierten Reto Berra!
    22:23
    Penalty: Julien Sprunger (HC Fribourg-Gottéron) trifft
    Julien Sprunger tritt als sechster Schütze gleich nochmal an und...trifft erneut! Diesmal schiesst er in die rechte Ecke!
    22:21
    Penalty: Julien Sprunger (HC Fribourg-Gottéron) trifft
    Was für eine Story: Captain Julien Sprunger war während der Partie kaum zu sehen, vor dem Penaltyschiessen hat er aber extra nochmal aufwändig seinen Stock präpariert - und es hat genützt! Vielleicht auch in erster Linie für die eigene Konzentration. Der Gottéron-Routinier lässt Jonas Hiller aussteigen und gleicht im Penaltyschiessen auf den leztzten Drücker aus!
    22:20
    Penalty: Yannick Rathgeb (EHC Biel-Bienne) verschiesst
    Rathgeb tritt an - Berra hält.
    22:20
    Penalty: Matthias Rossi (HC Fribourg-Gottéron) verschiesst
    Matthias Rossi schiesst darüber.
    22:19
    Penalty: Mike Künzle (EHC Biel-Bienne) verschiesst
    Künzle versuchts und trifft daneben. Wenig Treffsicherheit im Penaltyschiessen.
    22:18
    Penalty: Ryan Gunderson (HC Fribourg-Gottéron) verschiesst
    Gunderson läuft an, wird ausgepfiffen und Hiller hält elegant mit der Fanghand!
    22:17
    Penalty: David Ullström (EHC Biel-Bienne) verschiesst
    Auch Ullström ist nicht erfolgreich beim Penaltyschiessen.
    22:16
    Penalty: Daniel Brodin (HC Fribourg-Gottéron) verschiesst
    Brodin wirkt im Penaltyschiessen weit weniger überzeugend, als im Spiel.
    22:13
    Penalty: Michael Hügli (EHC Biel-Bienne) verschiesst
    Hügli kann es seinem Teamkollegen Fuchs nicht gleichmachen.
    22:12
    Penalty: Zach Boychuk (HC Fribourg-Gottéron) verschiesst
    Boychuk macht es Fuchs nicht gleich.
    22:11
    Penalty: Jason Fuchs (EHC Biel-Bienne) trifft
    Jason Fuchs trifft gleich in die linke untere Ecke!
    22:09
    Beginn Penaltyschiessen
    Jason Fuchs beginnt das Penaltyschiessen.
    22:08
    Ende der Overtime
    Das wars von der Verlängerung. Biel - Gottéron 5:5. Es geht ins Penaltyschiessen. Die Freiburger gehen erst zum zweiten Mal in dieser Saison ins Penaltyschiessen. Das einzige bisher haben sie gewonnen. Biel hat ebenfalls eine positive Bilanz von 3:2 Penaltysiegen.
    65
    22:06
    Sprunger verliert an der gegnerischen Blauen Linie angespielt von Schmutz etwas einfach die Scheibe. Rajala versucht nochmal Kreis vor dem halbleeren Tor zu bedienen, schafft dies aber nicht.
    64
    22:06
    Jason Fuchs kreist durchs gegnerische Drittel, aber Biel muss sich wieder zurückziehen.
    64
    22:05
    Brodin aus der Drehung, dann geht es wieder ind ie andere Richtung, wo Hügli das Spiel von hinten aufbauen will.
    63
    22:04
    Auf der einen Seite Rossi und auf der anderen Cunti können die Top-Chance nicht nutzen. Bei Gottéron der schon während Minuten vom Heimpublikum ausgepfiffene Gunderson mit der Möglichkeit.
    62
    22:03
    Auch Walser hatte den Puck für Fribourg an den Aussenpfosten gesetzt. Jetzt wieder beide Teams in Gleichzahl.
    61
    22:03
    Gottéron macht natürlich Dauerdruck und Stalberg trifft den Pfosten!
    61
    22:02
    Beginn der Overtime
    Die Overtime beginnt mit Vier gegen Drei-Feldspieler für Fribourg.
    60
    22:00
    Ende 3. Drittel
    Das Dritte Drittel ist durch! Biel - Gottéron 5:5!
    60
    21:59
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Damien Brunner (EHC Biel-Bienne)
    Zum zweiten Mal ein Wechselfehler beim EHC Biel! Das Heimteam schnekt den Gästen erneut eine goldene Gelegenheit zum Siegtreffer.
    59
    21:55
    Biel übersteht die Unterzahl. Weiterhin 5:5 und es sind noch 78 Sekunden zu spielen...
    57
    21:54
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Künzle (EHC Biel-Bienne)
    Gottéron hat jetzt die Chance! Denn es kommt etwas mehr als drei Minuten vor Schluss erneut zu einem Powerplay. Mike Künzle hatte Ryan Gunderson in dessen Spielhälfte getroffen.
    56
    21:51
    Tor für EHC Biel-Bienne, 5:5 durch Kevin Fey
    Wer hat noch nicht, wer will nochmal? Auch Kevin FEY trifft zum ersten Mal in dieser Saison und realisiert an Ralph Stalder vorbei den erneuten Ausgleich! Das zuvor eine Weile lang ruhige Stadion ist wieder da.
    55
    21:50
    Hiller scheint insgesamt schon etwas verunsichert. Wieder lässt er einen Puck nach vorne abprallen, aber Rossi und Co. können nicht profitieren.
    53
    21:50
    Erstmals kann Gottéron eine Überzahl an diesem Abend der starken Powerplays.
    53
    21:49
    Nach einem Wechselfehler von Biel kann Boychuk relativ ''freigeistig'' aufs Bieler Tor zuziehen, Jonas Hiller (bisher heute nur mit einer 75% Fangquote) ist auf dem Posten.
    52
    21:48
    Unübersichtliche Situation im Bieler Slot. Foster stösst Boychuk in Hiller rein und dieser verliert seinen Helm.
    51
    21:47
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Kreis (EHC Biel-Bienne)
    Wechselfehler bei Biel! Gottéron kommt zu seinem dritten Powerplay!
    48
    21:40
    Tor für HC Fribourg-Gottéron, 4:5 durch Tristan Vauclair
    Vauclair pazzo! Gottéron benötigt bloss neun Sekunden um die Partie zurückzudrehen! Jonas Hiller meint, der Puck pralle an die Bande hinter dem Tor und verschiebt sich seitlich, was Routinier Tristan VAUCLAIR eiskalt ausnutzt.
    48
    21:38
    Tor für HC Fribourg-Gottéron, 4:4 durch Sandro Schmid
    Unglaublich! Gottéron kann auch seine zweites Powerplay nutzen - Sandro SCHMID lässt sich die Möglichkeit am rechten Pfosten nach Diagonalpass von Rossi nicht nehmen!
    47
    21:36
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Otso Rantakari (EHC Biel-Bienne)
    Rantakari foult Brodin und muss auf die Strafbank. Erst zum zweiten Mal ein Powerplay für die Gäste aus Freiburg.
    46
    21:35
    Die Stimmung in der Tissot Arena ist nun natürlich noch besser. Und Biel hat sogar die Chance, das Skore weiter auszubauen bei einem weiteren Pfostenschuss aus spitzem Winkel von David Ullström.
    44
    21:31
    Tor für EHC Biel-Bienne, 4:3 durch Mike Künzle
    Der EHC Biel geht erstmals in Front! Das Spiel von 0:3 auf 4:3 gedreht. Samuel Kreis bedient von links in den Slot Mike KÜNZLE und dieser verwandelt aus kurzer Distanz.
    43
    21:30
    Brunner legt beim Konter über rechts den Puck intelligent zurück auf Samuel Kreis und dieser trifft den rechten Pfosten!
    42
    21:28
    Dieses Bieler Powerplay zu Beginn des Drittel Drittels ist deutlich weniger überzeugend, wie die vorhergehenden. Aurélien Marti ist wieder zurück.
    41
    21:28
    Beginn 3. Drittel
    Das Dritte Drittel geht los mit Powerplay Biel.
    40
    21:16
    Zwischenfazit
    Auf Gottéron-Seite tröstet man sich damit, dass der SCB im Parallelspiel im Zweiten Drittel ebenfalls eine 3:1-Führung verspielt hat. Die beiden Lokalrivalen und Strichkonkurrenten also bisher im Gleichschritt an diesem Abend.
    40
    21:14
    Zwischenfazit
    These eines Gottéron-Fans: ist die Absenz von Andrey Bykov positiv für das Team?
    40
    21:10
    Zwischenfazit
    Biel vermag dank seiner Powerplaystärke den Zweitorevorsprung der Gäste im Mitteldurchgang wieder wettzumachen. David Ullström und Yannick Rathgeb treffern mit Hammerschüssen aus der Distanz genau in den Winkel und bringen die Halle zum Beben, nachdem nach dem zwischenzeitlichen 0:3 im Ersten Drittel die Gästefans noch ''Ici c'est Fribourg!'' skandieren konnten.
    40
    21:09
    Ende 2. Drittel
    Das Zweite Drittel ist durch! EHC Biel - Gottéron 3:3!
    40
    21:08
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Aurélien Marti (HC Fribourg-Gottéron)
    Aurélien Marti muss 20 Sekunden vor der Drittelspause auch auf die Strafbank nach seinem Foul gegen Fuchs.
    39
    21:04
    Das Duell der beiden Teams von der Sprachgrenze ist weiterhin auf Messers Scheide. Sprunger jetzt mal mit einer Offensivaktion für die Gäste. Sein Direktschuss von rechts wird von einem Bieler geblockt.
    37
    21:01
    Biel macht weiter Druck, Forster taucht nach einem Schuss von Rajala ganz vorne auf und hat eine gute Rebound-Chance direkt vor dem gegnerischen Tor.
    35
    20:59
    Tor für EHC Biel-Bienne, 3:3 durch Yannick Rathgeb
    Biel trifft erneut im Powerplay! Yannick RATHGEB nach Zuspiel von Jason Fuchs mit dem Hammer direkt in die linke obere Ecke!
    35
    20:57
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Philippe Furrer (HC Fribourg-Gottéron)
    Philippe Furrer mit dem Stockschlag vor dem eigenen Tor gegen Rajala - Überzahl für Biel.
    34
    20:54
    Gähler geht mit nach vorne und fehlt dann hinten - Tschantré hat über rechts Platz und schiesst an den linken Pfosten! Nussbaumer trifft beim Rebound den Puck nicht richtig.
    32
    20:51
    Fuchs fällt zentral vor dem gegnerischen Gehäuse über den Stock von Reto Berra - die Heimfans fordern vergeblich eine Strafe. Beim Gegenstoss scheitert Lauper beim Freiburger Konter.
    31
    20:50
    Gottéron versucht zu reagieren - Stalder schiesst von rechts beim Konter.
    30
    20:48
    Tor für EHC Biel-Bienne, 2:3 durch David Ullström
    Jetzt trifft auch Biel im Powerplay. Rantakari legt quer auf David ULLSTRÖM und der Schwede trifft scharf in die rechte obere Ecke!
    28
    20:45
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Matthias Rossi (HC Fribourg-Gottéron)
    Rossi hält Fuchs etwas grob um den Hals zurück und muss auf die Strafbank.
    28
    20:43
    Der Pass von Fuchs zu Rantakari an die Blaue Linie ist nicht ideal, so kann dieser auch nicht präzise aus der Distanz schiessen.
    26
    20:42
    Moser schiesst von der Blauen Linie - die Freiburger können blocken.
    24
    20:41
    Pouliot hat als Erster eine Torchance. Sein Prellschuss fliegt langsam im hohen Bogen und wird von Boychuk vor dem eigenen Gehäuse mit dem Handschuh aus der Luft gefischt.
    24
    20:39
    Die Partie aktuell etwas unruhig mit vielen erfolglosen Dribblings.
    23
    20:37
    Gähler schiesst aus der Distanz deutlich vorbei. Beide Torhtüer wurden bisher in diesem Drittel noch nicht geprüft.
    21
    20:35
    Freiburg hat in diesem Ersten Drittel als letztes Team diese Saison die 100-Toremarke geknackt und liegt nun mit 101 Treffern gar eine Länge vor Langnau und hat die Tigers gleichzeitig auch in der Tabelle überholt und sich aktuell über dem Strich platziert.
    21
    20:35
    Beginn 2. Drittel
    Das Zweite Drittel beginnt!
    20
    20:25
    Zwischenfazit
    20
    20:22
    Zwischenfazit
    Nach langer ''Torimpotenz'' (10 Spiele in Folge) ist die aktuelle Bilanz von Daniel Brodin umso beeindruckender.
    20
    20:21
    Zwischenfazit
    20
    20:17
    Zwischenfazit
    Gottéron hat sich nach drei Auswärtssiegen in Folge auch in Biel etwas vorgenommen und geht durch zwei Backhandtore von Brodin und Flavio Schmutz bis zur 12, Minute in der Tissot Arena mit 2:0 in Front. Als Biel sein zweites Powerplay spielt gelingt Brodin obendrauf dann auch noch ein Shorthander! Jan Neuenschwander bringt dann in der 17. Minute die Bieler mit dem bisher dritten Backhandtreffer des Abends wieder heran.
    20
    20:16
    Ende 1. Drittel
    Das Erste Drittel ist durch! Biel - Gottéron 1:3.
    19
    20:13
    Bedient von Rantakari vergibt Künzle freistehend die Möglichkeit auf den Anschlusstreffer.
    18
    20:12
    Fuchs läfut kruez und quer im gegnerischen Drittel und schiesst - direkt auf Reto Berra gezielt.
    17
    20:10
    Tor für EHC Biel-Bienne, 1:3 durch Jan Neuenschwander
    Nach den ''Ici c'est Fribourg!''-Sprechchören aus der Gästekurve fühlt sich das Heimteam nun doch angestachelt, Brunner bedient Jan NEUENSCHWANDER und auch der Bieler Flügel trifft schön Backhand! Von vier bisherigen Treffern heute abend, wurden drei mit der Backhand erzielt.
    15
    20:08
    Unterzahl-Tor für HC Fribourg-Gottéron, 0:3! Daniel Brodin trifft
    Unglaublich! Jetzt Gottéron auch noch mit einem Shorthander! Furrer bedient von hinten heraus über links Walser, der mit einem Diagonalpass ideal Daniel BRODIN auf der rechten Seite bedient und dieser hat die rechte obere Ecke zur freien Verfügung, weil sich Hiller noch nicht verschoben hat.
    14
    20:06
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Adrien Lauper (HC Fribourg-Gottéron)
    In der Sechsten Minute hatte Lauper noch eine Strafe gegen Brunner herausgeholt, jetzt muss er selbst in die Kühlbox.
    14
    20:05
    Fuchs schiesst nach Zuspiel Nussbaumers diagonal von rechts - Berra pariert.
    12
    20:03
    Tor für HC Fribourg-Gottéron, 0:2 durch Flavio Schmutz
    Erstes Saisontor durch Flavio SCHMUTZ! Der Zweitlinien-Center kann durch die Mitte durchbrechen und erwischt Reto Berra ebenfalls zwischen den Beinen! Einfach etwas weniger elegant, als in der Siebten Minute Daniel Brodin.
    12
    20:01
    Es ist bisher der Abend der Backhand-Abschlüsse Gottérons, auch Stalberg versucht es wieder.
    11
    19:59
    Der vierte Bieler Block mit Neuenschwander, Nussbaumer und Tschantré macht nun Druck und holt ein Bully heraus. Dann Nussbaumer mit dem gefährlichen Ablenker im Slot - ein Raunen geht durchs Oval im Nordosten der Uhrenstadt.
    9
    19:58
    Rossi bedient Boychuk, der Berra beinahe zum zweiten Mal in Folge Backhand überwindet. Kurz darauf kommt auch Brodin zu einem weiteren Abschluss.
    7
    19:56
    Tor für HC Fribourg-Gottéron, 0:1 durch Daniel Brodin
    Gottéron nutzt seine erste Powerplaychance im Gegensatz zu Biel gleich aus und macht seinem Ruf als gutes Powerplay-Team alle Ehre. Stalberg wird auf rechts zu wenig angegriffen und bedient Daniel BRODIN, welcher mit einem Haken direkt vor dem Gehäuse den Puck auf die Backhand legt und Berra zwischen den Beinen durch erwischt!
    6
    19:54
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Damien Brunner (EHC Biel-Bienne)
    Damien Brunner bezieht seine erst zweite Zweiminutenstrafe der Saison als er im Fallen Lauper mit dem Stock stoppt. Nun also die Gelegenheit für die Gäste, mehr vom Spielgeschehen für sich zu beanspruchen.
    6
    19:53
    Biel nutzt den Schwung des Powerplays und dominiert weiter die Partie.
    5
    19:52
    Pouliot zieht über rechts nach vorne und schiesst scharf Richtung nahen Pfosten - Berra reagiert schnell.
    4
    19:51
    Brodin bringt den Puck Backhand und mit dem Gesicht zum eigenen Tor von der Seite in den Slot und dort scheitert Boychuk aus kurzer Distanz an Jonas Hiller.
    4
    19:50
    Gottéron ist wieder komplett, auch wenn Walser weiterhin in der Kühlbox sitzt.
    3
    19:49
    Biels Topskorer Rajala trifft gleich früh erstmals Aluminium!
    2
    19:47
    Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Samuel Walser (HC Fribourg-Gottéron)
    Samuel Walser muss wegen seines Bandenchecks gegen Samuel Kreis für zwei plus zehn Minuten auf die Strafbank.
    1
    19:46
    Spielbeginn
    Das Spiel geht los!
    19:44
    Vorschau
    Die beiden Teams sind auf dem Eis, darunter auch zwei der besten Schweizer Keeper aller Zeiten: Jonas Hiller und Reto Berra, welche sich mit ihren Vorderleuten nun warmmachen.
    19:41
    Vorschau
    Die letzte Direktbegegnung fand vor Weihnachten in Freiburg statt und es war die einzige Partie, welche die ''Drachen'' bisher für sich entscheiden konnten. Michael Hügli feiert beim Heimteam nach der Nati-Pause sein Comeback. Biel muss auf das starke Freiburger Powerplay aufpassen.
    19:30
    Vorschau
    Zuletzt war Gottéron speziell auswärts gut unterwegs gewesen und will im Seeland heute den vierten Auswärtserfolg in Folge holen. Die Freiburger haben allerdings bisher zwei von drei Direktduellen gegen den EHC Biel diese Saison verloren. Trotz geographischer Nähe (50km auf der Strasse) spielen die beiden heutigen Kontrahenten zum vierten und letzten Mal in der Qualifikation gegeneinander.
    19:13
    Vorschau
    Gottéron war in den letzten Partien leicht erfolgreicher, als der heutige Gegner und hat in fünf Partien vier gewonnen (Biel drei). Damit ist das Team von Head Coach Christian Dubé noch knapp unter dem Strich platziert - ein Punkt hinter den SCL Tigers und deren neun Differenz auf den heuigen Gegner. Mit einem Auswärtssieg könnte man also dann acht Runden vor Schluss auf ''Schlagdistanz'' kommen, zumal die Seeländer zwei Spiele mehr absolviert haben. Freiburg hätte also die Playoff-Qualifikation dann definitiv wieder in der eigenen Hand.
    19:07
    Vorschau
    Anton Gustafsson ist beim Heimteam krank, verletzt fehlen Ulmer, Salmela und Lüthi.
    19:06
    Vorschau
    Herzlich willkommen zum National League-Spiel EHC Biel - HC Fribourg-Gottéron.

    Aktuelle Spiele

    22.02.2020 19:45
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    5
    3
    0
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Davos
    HC Davos
    2
    1
    0
    1
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    EV Zug
    Zug
    1
    0
    1
    0
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    1
    2
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Genève-Servette HC
    Genève
    1
    0
    0
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    0
    0
    0
    0
    HC Lugano
    SC Bern
    Bern
    6
    3
    0
    3
    SC Bern
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    0
    2
    1
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Lausanne HC
    Lausanne
    2
    1
    1
    0
    0
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.

    Spielplan - 44. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr