National League

Lausanne
4
1
1
2
Lausanne HC
ZSC Lions
2
1
1
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne:
20'
Holm
22'
Herren
42'
Herren
60'
Grossmann
 / ZSC Lions:
8'
Suter
39'
Suter
Mehr
    22:20
    Herzlichen Dank für eure Aufmerksamkeit
    Das war es von meiner Seite. Herzlichen Dank für das Mitlesen und entschuldigt nochmals die technischen Probleme im ersten Drittel. Morgen stehen nochmals drei Partien in der National League an, vor dann am Sonntag in Lausanne der Cupfinal ausgetragen wird. Ich wünsche euch noch einen schönen Freitagabend und ein tolles Wochenende - bis zum nächsten Mal :)
    22:17
    So geht es weiter
    Jetzt steht erstmals die Länderspielpause an. Danach wird der LHC am 08. Februar den HC Fribourg-Gottéron empfangen. Die ZSC Lions haben gar bis am 11. Februar spielfrei, dann steht die Reise nach Bern an.
    22:14
    Auswirkungen auf die Tabelle
    Lausanne macht mit dem Sieg einen Schritt in Richtung Playoffs und festigt sich den fünften Rang. Die ZSC Lions profitieren vom Ausrutscher des HCD und bleiben Zweiter. Dafür müssen sie den EV Zug so langsam vorne weg ziehen lassen.
    22:11
    Die Resultate des Abends
    Ebenfalls viele Tore sind in Lugano gefallen. Der HCL besiegte Davos mit 5:3. Der HC Ambri-Piotta triumphierte gegen den SC Bern mit 3:0. Die Tigers besiegten Biel mit 2:0 und Zug gewann gegen die Lakers mit 4:1.
    22:09
    Fazit zum dritten Drittel
    Das ist dann wohl der berühmt berüchtigte Ketchup-Effekt. Kaum erzielen die Lausanner in Überzahl wiedereinmal ein Tor, gelingt es beim nächsten Powerplay gleich nochmals. Damit konnten sie kurz nach der zweiten Pause in Führung gehen und diese verwalteten sie erfolgreich. Die ZSC Lions haben sich gegen den Schluss nochmals gesteigert, die nötige Entschlossenheit liess der Lions-Sturm, mit Ausnahme von Pius Suter, an diesem Abend jedoch vermissen.
    60
    22:07
    Spielende
    Die Lausanner überwinden ihre Heimschwäche und gewinnen gegen die ZSC Lions mit 4:2!
    60
    22:06
    Ortio muss im eigenen Tor bleiben, die Lausanner bringen den Puck jeweils zu schnell aus dem eigenen Drittel.
    60
    22:05
    Empty Net Goal für Lausanne HC, 4:2! Robin Grossmann trifft ins leere Tor
    Das könnte die Entscheidung sein, der Lausanne HC befreit aus dem eigenen Drittel. Der Befreiungsschlag von Grossmann ist aber viel mehr - er trifft ins leere Tor. 58 Sekunden vor Schluss heisst es 4:2.
    59
    22:04
    Simic bringt den Puck auf Stephan, der ihn zwischen den Schonern einklemmt.
    59
    22:03
    Bodenmanns Schuss wird geblockt.
    59
    22:03
    Es kommt erneut zu einem Bully vor Stephan, 102 Sekunden stehen noch auf der Matchuhr.
    59
    22:02
    Jetzt haben sich die Lions im Drittel der Gegner festgesetzt.
    58
    22:02
    Bertschy versucht es erneut aufs leere Tor - es gibt allerdings ein Icing.
    58
    22:01
    Pius Suter verhindert den Treffer ins leere Tor.
    58
    22:01
    Ortio bleibt bereits auf der Bank.
    58
    22:00
    Time Out der ZSC Lions
    Rikard Grönborg will seinen Mannen nochmals wichtige Inputs mit aufs Eis geben, danach bleiben 166 Sekunden zu spielen.
    58
    21:59
    Schäppi bringt endlich wieder einmal eine Scheibe auf Stephan. Immerhin aus der Sicht der Gäste gibt es ein Bully.
    57
    21:58
    Die Löwen aus Zürich fahren sich erneut fest in der gegnerischen Verteidigung. Sie müssten nochmals eine Schippe drauflegen.
    57
    21:58
    240 Sekunden bleiben noch zu spielen.
    56
    21:57
    Die Lions spielen praktisch nur noch mit zwei Linien. Die Müdigkeit ist beiden Teams ein wenig anzumerken, es unterlaufen den Teams immer wieder kleine Fehler.
    55
    21:56
    Die Zeit läuft für Lausanne, die zuletzt die Gefahr ein wenig vom eigenen Tor fern halten konnten.
    54
    21:55
    Bertschy mit einem starken Zuspiel auf Jooris, der sich jedoch strecken muss, um den Puck aufs Tor zu bringen. Deshalb gelingt es ihm nicht Ortio zu überwinden.
    54
    21:54
    Zuschauerzahl
    Den 8'675 anwesenden Eishockey-Fans wird ein richtig spannendes Spiel geboten.
    54
    21:54
    Der Druck der Zürcher nimmt immer mehr zu, die geben sich hier definitiv noch nicht geschlagen.
    54
    21:53
    Die Unparteiischen haben die Situation richtig eingeschätzt - kein Tor die Scheibe war nicht über der Linie.
    54
    21:52
    Lattentreffer ZSC Lions
    Jetzt wird es spannend, Phil Baltisberger lenkt vor dem Tor ab und die Scheibe knallt an die Latte, der ZSC Spieler jubelt - die TV-Bilder müssen die Situation aufklären.
    53
    21:51
    Stephan muss wieder einmal halten.
    53
    21:50
    Die Lions haben sich im gegnerischen Drittel installiert, aber alle Schüsse werden bislang geblockt.
    52
    21:50
    Das erste Saisontor hat Holm anscheinend motiviert, erneut versucht er es. Das war jedoch mehr eine Mischung zwischen Schuss und Pass.
    51
    21:48
    Die Gäste lassen die nötige Entschlossenheit in ihren Attacken vermissen. Lausanne kann immer wieder kontern.
    50
    21:48
    Etwas mehr als zehn Minuten bleibt den ZSC Lions noch.
    50
    21:46
    Der Schlüssel zum momentanen Erfolg der Lausanner ist, dass sie seit der ersten Pause den Weg vors gegnerische Tor viel direkter suchen. Das behalten sie auch mit dem Vorsprung im Rücken bei.
    49
    21:45
    Der Lausanne HC kommt in der von Almond und Moy zur Chance auf eine Vorentscheidung, doch Ortio ist zur Stelle.
    48
    21:43
    Die Torschussstatistik weist ein bislang ausgeglichenes Schlussdrittel aus, wenn die Spieler auf die Resultatanzeige blicken, wird dieser Eindruck aber weiterhin nicht bestätigt.
    47
    21:42
    Ein unerlaubter Befreiungsschlag sorgt für ein Face off auf der anderen Spielfeldseite.
    47
    21:41
    Und es bleibt gleich weiter gefährlich. Noreau prüft Stephan und erhält dafür immerhin ein Bully vor dem LHC-Tor.
    46
    21:41
    Der Lausanne HC ist wieder komplett.
    46
    21:40
    Der Zett zieht ein gefährliches Überzahlspiel auf, Geering und Holllenstein sind aber ebenfalls nicht erfolgreich im Abschluss.
    45
    21:39
    Die Schiedsrichter sprechen jedoch keine weiteren Strafen aus.
    45
    21:39
    Dann bliebt die Scheibe auf dem Tor liegen und es kommt zu einer Rauferei vor dem LHC-Tor.
    45
    21:38
    Die Lions starten engagiert in diese Powerplay-Situation, aber Noreau und Baltisberger verpassen beide.
    44
    21:37
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Cody Almond (Lausanne HC)
    Den ZSC Lions bietet sich sogleich die Chance auf den Ausgleich, weil Almond auf die Strafbank muss.
    44
    21:36
    Dave Sutter verliert die Strafe im eigenen Drittel. Danach ist Ortio gefragt und dann werfen sich die Zürcher zu dritt in den Abschluss nach dem Abpraller.
    44
    21:35
    Pedretti trifft mit einem Versuch nur das Aussennetz.
    43
    21:34
    Der exakt gleiche Start ins Drittel, wie im Mittelabschnitt und erneut zeigen sich die Lausanner vom Treffer beflügelt.
    42
    21:31
    Powerplay-Tor für Lausanne HC, 3:2! Yannick Herren trifft
    Ja es hat den Knopf gelöst! Erneut ist es Frick, der den Abschluss sucht.  Der Puck wird geblock - wohl sogar von Moy - und dort steht wieder wie schon beim 2:1 Yannick Herren. Und dieser versorgt die Scheibe wie ziemlich genau 20 Minuten zuvor im ZSC-Tor. Die Lausanner führen wieder.
    42
    21:31
    Jetzt werden wir erfahren, ob das Powerplay-Tor den Knopf bei den Lions gelöst hat.
    41
    21:30
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Christian Marti (ZSC Lions)
    Die Lausanner legen gleich mächtig los. Jooris bedient Bertschy. Weil dieser regelwidrig am Abschluss gehindert wird, muss Marti auf die Strafbank.
    41
    21:29
    Beginn 3. Drittel
    In Lausanne startet das Schlussdrittel. Wer gewinnt hier die drei Punkte?
    21:22
    Es bleibt umkämpft in der Vaudoise Aréna
    21:17
    Totomat
    Erneut bleibt der Blick auf die anderen Partien. Ambri führt gegen den SC Bern mit 1:0 zur zweiten Pause. Tore en masse gibt es in Lugano, der HCL ist gegen den HCD 4:3 vorne. Die SCL Tigers führen 1:0 gegen Biel und Zug liegt mit zwei Längen gegen die Lakers in Front.
    21:14
    Fazit zum zweiten Drittel
    Es ist der entgegengesetzte Spielverlauf als im ersten Abschnitt. Die Lausanner können in Überzahl in Führung gehen und dominieren das Geschehen dann für mehrere Minuten. Das deutliche Schussverhältnis von 17:11 in diesem Drittel verdeutlicht das. Doch die Lions brauchen nur wenige Minuten kurz vor der zweiten Pause und erneut ist es Pius Suter, der für die Lions auf 2:2 stellen kann.
    40
    21:11
    Ende 2. Drittel
    Auch zur zweiten Pause liegt kein Team in Führung. Mit einem 2:2 geht es zurück in die Garderoben.
    40
    21:10
    Antonietti sorgt nochmals für Gefahr vor Ortio, verfehlt jedoch das Gehäuse.
    40
    21:10
    Ja man fragt sich fast wer, wenn nicht Suter. Er ist an praktisch allen gefährlichen Aktionen der Lions beteiligt.
    39
    21:08
    Tor für ZSC Lions, 2:2 durch Pius Suter
    Und die Lions gleichen 64 Sekunden vor der Sirene die Begegnung aus. Baltisberger sorgt für einen Rebound, am zweiten Pfosten hat Pius Suter kein Problem mehr, das 2:2 ins freie Tor zu erzielen. Es ist sein zweites Tor an diesem Abend und sein 22. in dieser Saison.
    38
    21:07
    Brüschwiler prüft Stephan. Die ZSC bäumen sich in den letzten Minuten vor der zweiten Pause nochmals auf.
    37
    21:04
    Pius Suter bringt die Scheibe aufs Tor. Es wird gefährlich vor Stephan, obschon kein weiterer Abschluss aufs LHC-Tor resultiert. Einen kurzen Moment rutscht der Puck frei durch die gefährliche Zone vor dem Tor. Die Lausanner können aber klären.
    37
    21:03
    Almond zieht vors Tor und fällt. Das Publikum fordert eine Strafe gegen Diem. Eine Intervention am Rande der Legalität. Die Partie läuft weiter.
    36
    21:01
    Sie sind für einmal wieder in der Zone der Lausanner, aber die dritte Sturmreihe des ZSC bringt sich nicht in Abschlussposition.
    35
    21:01
    Die ZSC Lions haben in den letzten knapp fünf Minuten den Weg vor Tobias Stephan eigentlich gar nie mehr gefunden.
    34
    20:59
    Während die Führung der Lausanner zwischenzeitlich etwas unverdient war, haben sie dies nun geändert. Mit viel offensivem Engagement rechtfertigen sie aktuell gerade das 2:1.
    34
    20:59
    Beinahe ein fahrlässiger Scheibenverlust der Zürcher. Jeffrey steht halblinks vor Ortio und drückt ab, der Finne pariert mit dem Schoner.
    34
    20:58
    Die Lausanner spielen jetzt einfacher. Bully und Abschluss und erneut bringt Grossmann die Scheibe aufs Tor.
    33
    20:57
    Erneut muss Ortio halten, weil er abermals freie Sicht hat ist das kein Problem. Auch Antonietti hat nun aber ein Abschluss zu Buche stehen.
    33
    20:57
    Ein Raunen geht durchs Stadion als Froidevaux sich im Abschlus versucht, das Tor aber nur kanpp verpasst.
    32
    20:56
    Genazzi sieht seinen Abschluss in der Fanghand von Ortio verschwinden. Die Lausanner kommen zu einem Bully vor dem ZSC-Tor.
    31
    20:54
    Jetzt sind wir wieder in diesem klassischen Hin und Her: 
    30:09 Pius Suter versucht sich mit dem Abschluss, zehn Sekunden später prüft Jooris erneut Orito - wieder ohne Erfolg. Dafür geht es bereits in die andere Richtung wo Krüger auf Stephan abfeuert.
    30
    20:53
    Erneut wird es bei einem Gegenstoss der Waadtländer gefährlich, Jooris prüft Ortio.
    30
    20:52
    Das Resultat scheint beim LHC zusätzliche Energie freigesetzt zu haben, deutlich energischer gehen sie jetzt in diese Zweikämpfe.
    29
    20:52
    Die Hausherren versuchen sich im Gegenstoss, doch da ist einer zu früh gestartet - Offside.
    28
    20:51
    Und jetzt versucht sich Diem, die Lions drücken aktuell auf den Ausgleich.
    27
    20:48
    Pfostenschuss ZSC Lions
    Beinahe wäre hier der neuerliche Ausgleich gefallen. Pedretti trifft nur den Innenpfosten, beinahe hätte er Stephan auf dem nahen Eck erwischt.
    27
    20:48
    Nach einem Icining kommt es zum Bully, das die Lions gewinnen und sofort Richtung Stephan losziehen. Der Keeper blockiert die Scheibe.
    26
    20:47
    Auf der Gegenseite ist es Noreau, der sein Glück erfolglos versucht.
    25
    20:47
    Wie schon im ersten Drittel geht es hier munter rauf und runter. Jeffrey verzeichnet den nächsten Abschluss auf Ortio.
    24
    20:45
    Dave Sutter versucht für die Zürcher dagegen etwas zu unternehmen, der Puck fliegt jedoch am Tor vorbei.
    24
    20:45
    Das hätte im ersten Drittel wohl lange niemand gedacht, dass die Lausanner hier schon bald in Führung gehen werden. Doch mittlerweile haben die Westschweizer die Schussstatistik auch zu ihren Gunsten gedreht.
    23
    20:44
    Und das Heimteam bekommt die grosse Chance gleich nachzulegen, Grossmann zieht los, zielt aber auch am Kasten vorbei.
    23
    20:43
    Lausanne kann jubeln
    22
    20:41
    Powerplay-Tor für Lausanne HC, 2:1! Yannick Herren trifft
    Ja und irgendwann muss sie dann einfach einmal rein. Erst scheitert Frick an Torhüter Ortio, doch der unmittelbare Abpraller kann Herren über die Linie befördern. Der Lausanne HC geht zum ersten Mal in Führung.
    22
    20:40
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Maxim Noreau (ZSC Lions)
    Es geht aber gleich weiter mit einem Powerplay der Lausanner, Noreau muss für ein Beinstellen auf die Strafbank.
    22
    20:40
    Die ZSC Lions überstehen diese Strafe.
    21
    20:39
    Das bleibt auch dabei, denn Vermins Schuss wird vom Torhüter geblockt.
    21
    20:39
    Die Heimmanschaft ist mit einem Mann mehr auf dem Eis seit knapp 50 Minuten ohne Erfolg.
    21
    20:37
    Beginn 2. Drittel
    Das Mitteldrittel startet mit eine Powerplay der Lausanner.
    20:37
    Es sind eigentlich alle zurück auf dem Eis, doch noch wird abgewartet. Es scheint kleine Ansammlungen von Wasser auf dem Spielfeld zu haben.
    20:30
    Totomat
    In der Pause bleibt noch kurz Zeit, um auf die anderen Resultate zu blicken. Zug führt gegen die Lakers mit 1:0, Davos ist in Lugano bereits mit 3:1 in Front. Noch keine Tore fielen in den beiden Partien SCL Tigers vs. EHC Biel und HC Ambri-Piotta vs. SC Bern.
    20:26
    Fazit zum ersten Drittel
    Die ZSC Lions sind in Lausanne die klar bessere Mannschaft. Dank eines klugen und mutigen Auftritts in Unterzahl konnten sie in Führung gehen. In den letzten Minuten konnte die Heimmanschaft ein wenig aufdrehen und trotzdem kam der Ausgleich irgendwie aus heiterem Himmel. Die Szene deutete gar keine Torgefahr an. Zudem dürfen die Lausanner in Überzahl ins nächste Drittel starten, bei ihrer eklatanten Schwäche im Powerplay ist das aber nicht zwangsläufig ein Vorteil.
    20
    20:21
    Ende 1. Drittel
    Mit einem eher überraschenden Unentschieden gehen die beiden Teams in die erste Pause - 1:1.
    20
    20:19
    Vermin kann Ortio nochmals prüfen, der Keeper bleibt sicher.
    20
    20:18
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannick Brüschweiler (ZSC Lions)
    Jetzt herrscht noch ein wenig Verwirrung für in der Vaudoise Aréna. Ein Zürcher muss auf die Strafbank, das Verdikt heisst: unkorrektes Spielerwechsel/unkorrektes Anspiel. Es ist hier ein wenig Unklar weshalb Lausanne für die letzte Minute noch in Überzahl spielt.
     
    Lange war auch unklar, ob Brüschweiler oder Krüger diese Strafe absitzen muss.
    20
    20:17
    Der Ausgleich zählt es steht 1:1.
    20
    20:15
    Das Tor wird durch die Schiedsrichter noch wegen einer allfälligen Torhüterbehinderung überprüft.
    20:14
    Es ist übrigens der erste Treffer des Schweden auf Schweizer Eis.
    20
    20:13
    Tor für Lausanne HC, 1:1 durch Philip Holm
    Und dann fällt hier aus ziemlich heiterem Himmel der Ausgleich. Holm zieht von der blauen Linie aus ab und der Schuss findet unabgelenkt den Weg ins Tor. Ortio war die Sicht gleich durch mehrere Spieler komplett verdeckt, der hat die Scheibe unmöglich kommen sehen. Er moniert gar eine Torhüterbehinderung.
    19
    20:13
    Genazzi prüft Ortio, der seine Sache aber sicher macht.
    19
    20:13
    Die Lausanner überstehen diese Unterzahlsituation schadlos.
    18
    20:12
    Dieses zweite Überzahlspiel ist deutlich ist deutlich ungefährlicher als die erste Möglichkeit der ZSC Lions.
    17
    20:12
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabian Heldner (Lausanne HC)
    Acht Sekunden nach Ablauf der Strafe gegen Nodari muss Heldner für ein Beinstellen raus.
    16
    20:12
    Auch die Lausanner überstehen ihre erste Unterzahl unbeschadet.
    15
    20:11
    Die Zürcher machen das deutlich besser als ihre Gegner. Sie nehmen das Lausannner Tor gleich unter Beschuss. Doch Sowohl Noreau als auch Geering sind nicht erfolgreich.
    14
    20:05
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Matteo Nodari (Lausanne HC)
    Nun haben die Zürcher ihrerseits die Chance in Überzahl auf 2:0 zu erhöhen. Nodari muss wegen eines Haltens auf die Strafbank.
    13
    20:04
    Und tatsächlich überstehen die Zürcher auch diese Unterzahl schadlos.
    12
    20:04
    Die Lausanner sind im Überzahlspiel seit geraumer Zeit ohne Erfolg und aktuell scheinen sie das auch in dieser Möglichkeit nicht zu korrigieren.
    11
    20:02
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Baltisberger (ZSC Lions)
    Doch die nächste Chance folgt sogleich für den LHC, denn auch Chris Baltisberger muss auf die Strafbank, wegen eines Beinstellens.
    10
    20:01
    Doch sie bringen in Überzahl einfach nichts gefährliches auf das Tor von Joni Ortio. Der ZSC ist wieder komplett.
    9
    20:00
    Die Lausanner sind sichtlich geschockt durch diesen Gegentreffer, aber noch bleibt ihnen ja Zeit in Überzahl.
    8
    19:59
    Unterzahl-Tor für ZSC Lions, 0:1! Pius Suter trifft
    Die Lausanner wechseln, doch Roe setzt weiter nach und erobert die Scheibe von Frick hinter dem Tor. Er sucht sofort den Abschluss und produziert dadurch einen Abpraller. Dieser kommt zu Pius Suter, der sich dreht und dann Stephan keine Chance lässt und zur 0:1 Führung einschiesst.
    8
    19:59
    Doch in dieser Überzahl spielen nur die Zürcher. Roe kommt zum Abschluss.
    8
    19:57
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Geering (ZSC Lions)
    So jetzt sollte alles wieder klappen, die erste Strafe der Partie sitzt Geering ab.
    7
    19:56
    Entschuldigt die kurzen technischen Problemen mit dem Ticker. Wir versuchen sie schnellstmöglich zu beheben.
    7
    19:55
    Die Lions verlieren die Scheibe im eigenen Drittel und wissen sich nur noch mit einem Foul an Vermin zu helfen.
    7
    19:55
    Bertschy fällt nach einem Zweikampf mit Marti, die Schiedsrichter lassen die Szene jedoch durchgehen.
    6
    19:53
    Lindbohm prüft Ortio, der die beine schnell zusammenschieben muss.
    6
    19:53
    Auf der Gegenseite wird Noreau bei einem Schussversuch geblockt.
    5
    19:52
    Heldner wird an der blauen Linie frei gespielt und hat ein wenig Eis vor sich. Dieses nützt er für einen Abschluss, der jedoch zu Zentral auf Ortio gezielt ist.
    5
    19:51
    Die Lausanner kommen mit viel Zug auf das Zürcher Tor zu gefahren, werden aber mit vereinten Kräften gestoppt.
    5
    19:50
    Es ist ein munteres Hin und Her in dieser Startphase.
    4
    19:49
    Pius Suter schliesst ab, Dave Sutter lenkt die Scheibe ab - trotzdem kein Problem für den LHC-Keeper.
    3
    19:48
    Simic zwingt Stephan den Puck zu halten.
    2
    19:47
    Herren sorgt ein erstes Mal für richtig viel Betrieb vor Ortio, sein Pass durch die gefährliche Zone kommt aber nicht auf dem Stock eines Mitspielers an.
    2
    19:46
    Mit einem unerlaubten Befreiungsschlag sorgen die Zürcher für den ersten Unterbruch im Spiel.
    1
    19:45
    Hollenstein verzeichnet den ersten Abschluss der Partie aufs gegnerische Tor.
    1
    19:45
    Spielbeginn
    Lausanne entscheidet das erste Face off in dieser Partie für sich.
    19:40
    In knapp fünf Minuten startet für Lausanne und die ZSC Lions die letzte Partie vor der Nationalmannschaftspause.
    19:30
    In der Vaudoise Aréna läuft heute der Goalie mit der besten Fangquote auf. Tobias Stephan fängt in dieser Saison 93.21% alles Abschlüsse auf sein Tor. Joni Ortio liegt in dieser Statistik auf Rang sechs mit 91.70%.
    19:27
    Unparteiische
    Die heutige Partie wird geleitet durch Daniel Stricker und Nicolas Fluri. Ihnen stehen die beiden Linienrichter Dario Fuchs und Thomas Wolf zur Seite.
    19:22
    Ob sich die Lausanner Fans wirklich auf dieses Heimspiel freuen, darf in Frage gestellt werden. Schliesslich ist der LHC die schwächste Heimmannschaft der gesamten Liga - die Lions wären übrigens in dieser Wertung die Nummer eins. Das spielt jedoch heute keine Rolle, in Auswärtsspielen sind die Zürcher das drittbeste Team der Schweiz.
    19:19
    Favoritenrolle
    Angesichts der Tabelle müsste man die Lions als Favorit identifizieren. Es kann aber heute ein Vorteil sein, dass der LHC gestern ein wenig Kürzer spielen konnten. Zudem spricht die aktuelle Form eher für das heutige Heimteam, das sich gestern einen zusätzlichen Motivationsschub abholen konnten. Die Buchmacher sehen die Lausanner hauchdünn vor den Lions. Der Ausgang der Partie scheint jedoch ziemlich offen zu sein.
    19:16
    Letzte Direktbegegnungen
    Es ist das vierte und letzte Duell zwischen den beiden Teams, zumindest in der Qualifikation. Während die ZSC Lions die ersten beiden Partien mit 5:0 und 3:1 für sich entscheiden konnten, ging das letzte Aufeinandertreffen kurz vor Weihnachten deutlich mit 6:2 an die Lausanner.
    19:11
    Aufstellung ZSC Lions
    Auch bei den ZSC Lions hat es kaum Veränderung einzig Dave Sutter wurde für Noah Meier ins Team rotiert. Erneut im Aufgebot steht Kaj Suter. Im Tor steht wie gewohnt Joni Ortio. Severin Blindenbacher, Roman Wick und Lukas Flüeler fehlen verletzt, Raphael Prassl ist krank.
    19:08
    Aufstellung Lausanne HC
    Komplett unverändert lässt Ville Peltonen heute seine Mannschaft auflaufen. Im Tor steht erneut Tobias Stephan. Verletzt fehlen Cory Emmerton und Ronalds Kenins. Also bei Lausanne gilt: "Never change a winning team!"
    19:02
    ZSC Lions
    Der Gast aus Zürich hat etwas gut zu machen, denn gestern gingen sie gegen den HC Fribourg-Gottéron als Verlierer vom Eis. Sowohl gegen Fribourg, als auch am Samstag gegen Davos ging die Partie der Lions in die Overtime. Vor einer knappen Woche hatten sie aber das bessere Ende für sich. Die Zürcher sind aktuell der erste Verfolger vom EV Zug. Im Fernduell wollen sie heute Abend die Tabellenspitze erobern.
    18:53
    Lausanne HC
    Das heutige Heimteam will am liebsten dort weitermachen, wo sie gestern aufgehört haben. Beim Genève-Servette HC triumphierten sie souverän mit 3:0. Nach dem Sieg am Dienstag im Penaltyschiessen gegen Lausanne wollen sie nun die Woche perfektionieren. In der Tabelle liegen die Waadtländer derzeit auf dem fünften Rang.
    18:43
    National League - 43. Runde
    Einen schönen guten Abend zusammen und herzlich willkommen zum Live-Ticker der Partie zwischen dem Lausanne HC und den ZSC Lions. An diesem Freitag finden fünf Partien in der höchsten Schweizer Spielklasse statt. Beim Duell zwischen dem Fünften und dem Zweiten ist in der Vaudoise Aréna Action eigentlich garantiert.

    Aktuelle Spiele

    11.02.2020 19:45
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    5
    1
    2
    2
    0
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    6
    3
    0
    2
    0
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.
    EV Zug
    Zug
    3
    1
    0
    2
    EV Zug
    Lausanne HC
    Lausanne
    0
    0
    0
    0
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Davos
    HC Davos
    2
    1
    1
    0
    HC Davos
    Genève-Servette HC
    Genève
    1
    0
    0
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    5
    1
    1
    3
    HC Lugano
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    1
    1
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    13.02.2020 19:45
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    0
    1
    0
    HC Davos
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    2
    0
    2
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.

    Spielplan - 43. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr