National League

HC Davos
2
1
1
0
HC Davos
Zug
4
1
1
2
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos:
11'
Herzog
32'
Ambühl
 / Zug:
14'
Thorell
38'
Díaz
42'
Lindberg
53'
Zehnder
Mehr
    22:03
    Verabschiedung
    Das war es für heute von der National League. Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit und wünsche noch einen schönen Donnerstagabend.
    22:01
    Ausblick
    Der EVZ bleibt dank diesem Sieg auch Leader der National League, distanziert die Davoser fürs erste Mal auf sechs Punkte. Ob dies lange so bleibt? Morgen geht es für beide Teams bereits weiter. Zug empfängt das Schlusslicht aus Rapperswil, Davos reist zum formstarken Lugano. Für die Bündner steht am Sonntag dann auch noch das Highlight Cupfinal auf dem Programm.
    21:59
    Fazit
    Der HCD ging dank beeindruckender Effizienz in den ersten beiden Abschnitt zweimal in Führung, wusste auf den frühen Rückstand im letzten Drittel aber nicht mehr zu reagieren. Die Zuger waren heute Abend schlicht die spielerisch bessere Mannschaften und konnten diese Überlegenheit im Schlussdrittel auch auf das Resultat übertragen.
    60
    21:58
    Spielende
    Am Spielausgang ändert das aber nichts mehr. Zug verdient gewinnt mit 4:2 in Davos.
    60
    21:57
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Santeri Alatalo (EV Zug)
    Diese Szene hat aber eine Strafe für Alatalo zur Folge, dieser hat wohl ein paar ungebührende Worte benutzt.
    60
    21:55
    5.3 Sekunden kommt es noch zu einem Techtelmechtel zwischen Du Bois und Kovar.
    59
    21:55
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Perttu Lindgren (HC Davos)
    Frustfoul von Lindgren 65 Sekunden vor Ende. Damit ist das Spiel wohl endgültig entschieden.
    59
    21:54
    Zehnder verpasst mit einem Schuss aus der neutralen Zone die endgültige Entscheidung.
    59
    21:54
    Joren van Pottelberghe hat seinen Kasten gut 90 Sekunden vor Spielende verlassen.
    59
    21:51
    Wirklich gut ist diese Überzahl der Zuger nicht. Hofmann leitet mit einem Scheibenverlust einen Konter ein, den die Davoser aber nicht nutzen können. So verstreichen aus Zuger Sicht immerhin wichtige Minuten, die sie dem Sieg näher bringen.
    57
    21:50
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabrice Herzog (HC Davos)
    Jetzt kann Zug nochmals im Powerplay agieren. Herzog wird von Kovar im Bandenkampf gepackt, wehrt sich dann zu vehement und wird kurz darauf wegen eines Cross-Checks gegen einen zweiten Zuger auf die Strafbank geschickt.
    56
    21:48
    Das ändert sich auch nach einem Linienwechsel nur bedingt. So übersteht der EVZ diese Unterzahl problemlos.
    55
    21:48
    Als ob dieses Powerplay dem HCD wieder den Stecker gezogen hätte, kommen die Bündner hier kaum klug in die gegnerische Zone.
    55
    21:47
    Lindberg luchst einem Davoser die Scheibe ab, verzieht nach kurzem Dribbling aber seinen Abschluss, verpasst so den Shorthander.
    54
    21:46
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Johann Morant (EV Zug)
    Und dieser Druck führt zu einem Powerplay. Morant wird wegen Beinstellens sanktioniert.
    54
    21:44
    Jetzt sind die Davoser aber plötzlich da, setzen die Gäste so unter Druck, wie noch nie in diesem Spiel. Erst verzieht Du Bois knapp. Dann fährt Geisser seinen eigenen Torhüter um, dieser liegt vermeintlich hilflos auf dem Rücken und hat Glück, dass Wieser ihn trotzdem abschiesst.
    54
    21:44
    Und da hätte Herzog beinahe den Anschluss herstellen können. Ambühl legt die Scheibe technisch fein in den Lauf von Herzog, dieser findet links vor dem Tor aber kein Vorbeikommen an Genoni.
    54
    21:43
    Natürlich ist es ein bisschen früh, um hier bereits von einer Entscheidung zu sprechen. Dennoch gelingt dem HCD hier zu wenig, als dass man ihm hier ein Comeback wirklich zutrauen würde.
    53
    21:41
    Tor für EV Zug, 2:4 durch Yannick Zehnder
    Die Gäste können hier nachlegen! Nach einem Schuss von Alatalo prallt die Scheibe auf die linke Seite weg, ZEHNDER hat den richtigen Riecher und trifft aus spitzem Winkel zum 2:4.
    53
    21:40
    Klingberg bleibt nach einem Spielunterbruch auf dem Eis liegen, hält sich das Gesicht. Da ist er wohl nach einem offenen Check etwas hart zu Boden geprallt, dürfte aber wohl weiterspielen können.
    52
    21:39
    Nun versucht das Heimteam, den Druck zu erhöhen. Der ersten Linie um Baumgartner und Palushaj will aber weiter nicht viel gelingen. So kurven sie mehrmals durch die gefährliche Zone, bringen aber den letzten Pass nicht an oder finden mit ihrem Schuss den Weg bis zum Tor nicht.
    51
    21:36
    Die letzten zehn Minuten sind angebrochen. Eigentlich agiert der EV Zug hier sehr souverän, das Heimteam hat aber heute schon eindrücklich bewiesen, dass man keine Vielzahl an Chancen braucht, um ein Tor zu schiessen.
    49
    21:34
    Ganz schön gemacht: Leuenberger macht eine Pirouette, legt per Backhand in den Lauf von Albrecht. Dieser kann in Bedrängnis seinen Schuss aber nicht mehr anheben, trifft so nur den Beinschoner des Davoser Keepers.
    48
    21:31
    Bei Hofmann will es derzeit einfach nicht. Nach einem schnellen Konter kann der Zuger Topscorer aus vielversprechender Position abziehen, verzichtet gleichzeitig auf den möglichen Querpass. Er zielt aber genau auf die Brust von van Pottelberghe, bleibt damit seit dem 10. Januar torlos.
    47
    21:30
    Mit einem schönen Vorstoss und satten Schuss aus dem Handgelenk, der nur knapp am weiten Pfosten vorbei zischt, sorgt Baumgartner für die letzte Chance in dieser Überzahl.
    46
    21:29
    Nach einem Abpraller bei Genoni fällt die Scheibe beinahe Luca Hischier vor die Schaufel, im letzten Moment kann aber ein Zuger noch eingreifen und klären.
    44
    21:28
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Johann Morant (EV Zug)
    Der Aggressivleader des EVZ macht seinem Namen alle Ehre, ringt er hier seinen Gegenspieler doch mit gesunder Härte nieder.
    43
    21:26
    Damit muss das Heimteam hier nun erstmals einem Rückstand nachrennen, muss nun vielleicht einen Zacken zulegen, um die Zuger heute niederringen zu können.
    42
    21:24
    Tor für EV Zug, 2:3 durch Oscar Lindberg
    Der EVZ geht hier erstmals in Führung. Mit viel Tempo kommen sie da heran gebraust, Thorell legt für LINDBERG ab, der sich mit technischer Klasse und genug Glück gegen zwei Davoser durchtanken kann und halblinks vor dem Tor über den Schoner des Keepers in die Maschen trifft.
    41
    21:22
    Beginn 3. Drittel
    Der letzte Abschnitt hat begonnen. Wiederholen sich die Ereignisse erneut?
    21:05
    Fazit 2. Drittel
    Wie schon im ersten Abschnitt kann der dominant auftretende Gast aus Zug hier auf einen Rückstand schnell reagieren. Wie schon im ersten Drittel kommt die Führung der Davoser etwas überraschend, war in seiner Entstehung durchaus ansehnlich. Wie schon im ersten Drittel lieferte Corvi die Vorarbeit. Ganz gleich waren die beiden Abschnitt nicht, fielen die Tore im ersten Drittel doch in der elften respektive 14. Minute, im zweiten aber in der zwölften respektive 18. Minute. Auch das Spiel war - und das ist Jammern auf hohem Niveau - unterm Strich etwas weniger packend, als noch im ersten Abschnitt. In der Hoffnung, dass sich diese Entwicklung nicht fortsetzt, warten wir gespannt auf das letzte Drittel.
    40
    21:05
    Ende 2. Drittel
    Deshalb steht es hier auch nach 40 Minuten Unentschieden.
    40
    21:03
    Doch dann haben die Davoser plötzlich zwei Topchancen. Zug läuft in den Konter, Hischier legt kurz ab und Wieser verzieht knapp. Hischier arbeitet jedoch stark, bringt die Scheibe wieder vors Tor. Dieses Mal muss Genoni gegen Lindgren klären, kann die Situation aber im Nachfassen bereinigen.
    39
    21:01
    Wie im ersten Abschnitt kann der EVZ also auf den unerwarteten Rückstand reagieren. Nun scheinen hier aber beide Teams zufrieden, mit einem Unentschieden in die Pause zu gehen.
    38
    21:00
    Tor für EV Zug, 2:2 durch Raphael Díaz
    Ein solcher Scheibengewinn sorgt auch für den Ausgleich. Der Captain geht dabei voraus. Sensationell, wie DIAZ hier von rechts ein bisschen in Richtung Tor fährt und dann ansatzlos aus dem Handgelenk abzieht. Damit überrascht er van Pottelberghe genug, um den Keeper über der Schulter im nahen Eck zu erwischen.
    37
    20:59
    Zug erhöht nun nochmals die Schlagzahl, drückt das Heimteam immer mehr in die Defensive und erzwingt einen Scheibengewinne in der Offensive.
    35
    20:55
    Kuriose Szene: Da sind die Zuger am Kontern, und plötzlich verschwindet die Anspielstation auf der linken Seite. Bachofner hat da leider den Linesman umgefahren. Da sich keiner der beiden weh getan hat, eine durchaus belustigende Szene.
    34
    20:53
    Zug ist bemüht, wieder eine Reaktion auf den überraschenden Gegentreffer zu zeigen. Kovar kann ein scharfes Zuspiel aber nicht gewünscht verwerten, setzt seine Direktabnahme links vor dem Tor am nahen Pfosten vorbei.
    32
    20:51
    Tor für HC Davos, 2:1 durch Andres Ambühl
    Wie im ersten Abschnitt trifft Davos mit der ersten Torchance! Wieder ist es Corvi, der eine tolle Übersicht beweist und perfekt auflegt. AMBÜHL geht in dieser Szene aber komplett vergessen, steht nach dem Querpass alleine und schiebt flach ins halbleere Tor ein. Da macht die Zuger Defensive keine gute Figur.
    32
    20:50
    Simion kommt der erstmaligen Zuger Führung hier sehr nahe. Nach einem öffnenden Querpass von Bachofner zieht der Ex-Davoser aus Bedrängnis ab, zielt aber knapp über das Tor.
    31
    20:49
    Im Vergleich zum ersten Drittel hat das Spiel leider doch etwas an Qualität eingebüsst. Die Gäste besitzen hier zwar weiterhin mehr Spielanteile, Schüsse und Torraumszenen sind aber auf beiden Seiten Mangelware.
    30
    20:48
    Und es kommt beinahe noch schlimmer. Herzog stört die Zuger allein auf weiter Flur, zwingt Diaz doch tatsächlich zu einem ganz seltenen Fehler und kann alleine auf Genoni losziehen, scheitert jedoch an dessen Stockhand.
    29
    20:47
    Doch auch in diesem Powerplay haben die Zuger unglaubliche Mühe, überhaupt in die Zone zu kommen.
    28
    20:45
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Lukas Stoop (HC Davos)
    Da muss Stoop wegen eines Gerangels mit Hofmann vor dem Tor, die Scheibe ging gerade hinter dem Tor durch, sanktioniert. Er trifft den Zuger da auch mit dem Stock im Gesicht, regt sich aber dennoch gestenreich über den Pfiff auf und verschwindet kopfschüttelnd in der Kühlbox.
    26
    20:40
    Und weil der HCD auch in der Folge sehr aggressiv und mutig verteidigt, kommen die Zuger erst in den letzten Sekunden gefährlich in die Zone. Hofmann verzieht seinen Slapshot aber knapp.
    25
    20:39
    Die erste Minute dieser Überzahl kann man aber streichen, ist hier bisher doch gar nichts passiert.
    24
    20:38
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Sven Jung (HC Davos)
    Der kürzlich für die Prospect Games der Nationalmannschaft aufgeboten Sven Jung muss hier auf die Strafbank. Das Verdikt lautet übertriebene Härte.
    23
    20:33
    Das Tempo ist auch zu Beginn dieses Drittels sehr ansehnlich, bisher fehlen nach der Pause aber die Abschlüsse auf beiden Seiten.
    21
    20:33
    Beginn 2. Drittel
    Die Mannschaften sind zurück. Es kann weitergehen.
    20:15
    Fazit 1. Drittel
    Da steht Spitzenspiel drauf; da ist auch Spitzenspiel drin! In einer animierten Partie sind die Zuger von Beginn weg aktiver, treffen unter anderem den Pfosten. Der HCD zeigt jedoch seine Qualitäten und trifft nach elf Minuten mit Herzog zur überraschenden Führung. Der EVZ weiss im Powerplay jedoch darauf zu reagieren und trifft durch Thorell zum Ausgleich. In der Folge entwickelt sich ein Spiel mit guten Szenen vor beiden Torhütern. Unterm Strich ist das Heimteam mit diesem 1:1 aber besser bedient, führen die Gäste das Schussverhältnis doch auch mit 13:8 an.
    20
    20:15
    Ende 1. Drittel
    Es ist die letzte gefährliche Aktion in einem munteren Startdrittel.
    20
    20:13
    Guter Einsatz der Davoser Verteidigung, welche die Scheibe erst in Extremis in der Offensive Zone hält und diese nachher vors Tor bringt. Dort lässt sich Genoni aber nicht von Aeschlimanns Ablenker erwischen.
    19
    20:12
    Dieses Powerplay war zu wenig. Der EVZ ist für die letzte Minute dieses Startdrittels wieder komplett.
    18
    20:10
    Senteler behauptet sich im Bandenkampf gegen zwei Davoser. Da frustriert Nygren, sodass er seinen Gegenspieler ein wenig in den Rücken stösst. Der Zuger schlägt so vor der Spielerbank auf die Kante der Bande, schüttelt sich aber kurz und wird weiterspielen können. Für Nygren hat diese kleine Undiszpliniertheit keine Konsequenzen.
    17
    20:09
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Jérôme Bachofner (EV Zug)
    Ein erstes Mal kann der HCD für Druck sorgen, bringt den EVZ ein wenig in Bedrängnis. Das führt zwar zu keinem Tor, aber immerhin zu einer Strafe. Bachofner wird wegen eines Hakens sanktioniert.
    16
    20:06
    Jetzt überschlagen sich hier die Ereignisse. Erst kämpfen sich die Davoser von der Ecke vors Tor, doch Lindgren bringt die Scheibe aus dem Gewühl und kurzer Distanz nicht ins Tor. Dann folgt der schnelle Konter, an dessen Ende Hofmann direkt vor dem Davoser Keeper ein scharfes Zuspiel ablenken kann, aber nur den Beinschoner trifft.
    14
    20:04
    Tor für EV Zug, 1:1 durch Erik Thorell
    Der EVZ kann tatsächlich reagieren. Das Powerplay funktioniert gut, die Bündner Box ist immer einen Schritt zu spät. Am Ende hat THORELL Platz und holt halblinks vor dem Tor zum Slapshot aus, jagt die Scheibe so in die Maschen. Van Pottelberghe ist da chancenlos, wird ihm doch die Sicht genommen.
    13
    20:02
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Perttu Lindgren (HC Davos)
    Zug erhält nun im Powerplay die Chance, auf den Rückstand zu reagieren. Perttu Lindgren muss wegen Beinstellens vom Eis.
    12
    20:01
    Damit ist dieses Spitzenspiel endgültig lanciert, zeigt der HCD den Gästen doch, wie Effizienz geht.
    11
    19:59
    Tor für HC Davos, 1:0 durch Fabrice Herzog
    Und dann ist es Davos, das gegen den Spielverlauf in Führung geht. Corvi wird auf rechts zu wenig angegangen, findet den Passweg in den Slot durch die Beine eines Verteidigers und liefert so den perfekten Assist. Im Slot lässt sich HERZOG dann nicht zweimal bitten, trifft aus dem Handgelenk rechts über die Schulter des Keepers.
    10
    19:58
    Jetzt ist das hier schon ein Chancenwucher der Zuger! Wieder geht das zu schnell für die Davoser Hintermannschaft. Senteler schliesst den Konter aus dem Handgelenk ab, scheitert dann aber am Gehäuse.
    9
    19:54
    Das Team mit der grösseren Spielfreude bleibt aber der EVZ. Wunderschön und mit tollem Tempo spielt man sich nach vorne. Gleich zweimal spielen sie die Scheibe quer durch die Zone, am Ende legt Martschini eigentlich perfekt im Slot auf, doch Thorell schaufelt zu stark unter die Scheibe, setzt diese so klar über die Latte.
    7
    19:53
    Jetzt kommt auch das Heimteam gefährlich vors Tor. Man behauptet sich in der Ecke gut, findet dann den öffnenden Pass auf den nachgerückten Nygren. Der zwingt Genoni aus dem hohen Slot immerhin zu einem Abpraller, der Zuger Keeper ist dann aber im Nachfassen zur Stelle.
    6
    19:52
    Aus dem Bully heraus tankt sich Morant auf Links bis an die Grundlinie durch. Sein Pass geht quer durch den Slot, findet am zweiten Pfosten Senteler. Van Pottelberghe verschiebt sich jedoch schnell genug, um den Direktschuss noch blockieren zu können.
    5
    19:48
    Die Gäste aus Zug erwischen hier den besseren Start, haben mehr von der Scheibe und konnten sich nun auch ein erstes Mal in der Offensive festsetzen. Noch sind die Abschlüsse aber etwas zu harmlos, um von klaren Torchancen sprechen zu können.
    3
    19:46
    Es ist ein richtig munterer Auftakt in diese Partie mit guten Szenen auf beiden Seiten. Die beste Aktion gehört jedoch den Zugern. Ex-Davoser Simion wird nicht richtig angegangen kann viel Tempo aufnehmen und aus nächster Nähe abziehen, findet dann aber keine Lücke bei van Pottelberghe.
    1
    19:45
    Spielbeginn
    Die Partie im eher spärlich gefüllten Eisstadion Davos läuft.
    19:37
    Direktduelle
    Bisher trafen die beiden Teams in dieser Saison nur in der Bossard Arena aufeinander. Dabei setzte sich einmal der HC Davos (4:5) und einmal der EV Zug (4:2) durch. Deshalb ist das heute die erste von zwei Zuger Reisen nach Davos. Zum vierten Duell wird es dann am 18. Februar kommen. Gut möglich, dass es auch dann noch um den Qualifikationssieg gehen wird.
    19:32
    Aufstellung EV Zug
    Dan Tangnes setzt heute auf vier komplette Verteidigerlinien und verzichtet damit auf einen 13. Stürmer. Zudem hat der Zuger Trainer derzeit die Qual der Wahl, kann man doch fast aus dem vollen Schöpfen. Einzig Fabian Schnyder fehlt heute Abend wegen einer Verletzung.
    18:51
    Aufstellung HC Davos
    In der Aufstellung der Bündner ist auch heute wieder mal Felicien Du Bois vertreten. Der 36-jährige Verteidiger hat zuletzt verkündet, trotz hohem Alter auch in der nächsten Saison weiterspielen zu wollen. Die Chancen, dass dies in Davos der Fall sein wird, sind gross, besteht doch beidseitiges Interesse an einer Vertragsverlängerung.
    18:41
    Rennen um den Qualifikationssieg
    Während mehr als die halbe Liga im Strichkampf steckt, liefern sich vier Mannschaften an der Spitze ein enges Rennen um den Qualifikationssieg. Der EVZ (73) liegt momentan zwar auf Platz 1, der HCD (71) auf Platz 3. Während Servette (70) und die Lions (73) aber bereits 41 Spiele absolviert haben, steht der EVZ bei 39, der HCD bei 38 Spielen. Heisst: Nach Verlustpunkten handelt es sich heute um das absolute Spitzenspiel. Die Bündner sind gleichzeitig nach Verlustpunkten auch Leader und könnten heute in der Direktbegegnung, wenn die Lions gleichzeitig zuhause gegen Fribourg verlieren, bereits die Führung übernehmen.
    18:40
    Begrüssung
    Herzlich Willkommen zum Spitzenspiel der 42. Runde zwischen dem HC Davos und dem EV Zug.

    Aktuelle Spiele

    11.02.2020 19:45
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    5
    1
    2
    2
    0
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    6
    3
    0
    2
    0
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.
    EV Zug
    Zug
    3
    1
    0
    2
    EV Zug
    Lausanne HC
    Lausanne
    0
    0
    0
    0
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Davos
    HC Davos
    2
    1
    1
    0
    HC Davos
    Genève-Servette HC
    Genève
    1
    0
    0
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    5
    1
    1
    3
    HC Lugano
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    1
    1
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    7
    3
    1
    3
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    3
    0
    1
    2
    SCL Tigers
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 42. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr