National League

Bern
3
2
0
1
0
SC Bern
Genève
4
2
1
0
1
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
Bern:
3'
Sciaroni
11'
Ebbett
48'
Pestoni
 / Genève:
11'
Fehr
13'
Tömmernes
30'
Fehr
62'
Karrer
Mehr
    22:19
    Damit verabschiede ich mich nach einem intensiven Hockey-Abend von euch. Ich bedanke mich fürs mitlesen und hoffe, euch bald wieder bei uns begrüssen zu dürfen. Gute Nacht und ein schönes Wochenende!
    22:17
    Ausblick
    Der SCB wird nur wenig Zeit haben, um die heutige Niederlage zu verarbeiten - bereits morgen steht in Davos das nächste wichtige Spiel im Kampf um einen Playoff-Platz statt. Genf hingegen steht erst am Donnerstag wieder im Einsatz, im Derby gegen Lausanne.
    22:14
    Fazit
    Genf-Servette hat den Lauf des SC Bern gestoppt. Die Grenats setzten sich in Bern mit 4:3 nach Verlängerung durch. Damit verlor der amtierende Schweizer Meister nach drei siegreichen Partien erstmals wieder. 
    Im ersten Drittel deutete vieles auf eine torreiche Partie hin. Beide Teams starteten äusserst offensiv, zweimal ging der SCB in Front, zweimal glich Genf aus. So stand es nach 20 Minuten bereits 2:2. 
    Im zweiten Drittel hatte dann Genf plötzlich klare Vorteile. Die Gäste dominierten mit 20:9 Schüssen und konnten dank einem Treffer von Eric Fehr erstmals in Führung gehen. In ein zweites Tor konnten die Servettiens ihre Überlegung allerdings nicht ummünzen. 
    Im Schlussdrittel gelang dem SC Bern dann wieder ein Reaktion. Das Heimteam steigerte sich nochmals und schaffte es dank einem Tor von Inti Pestoni, sich in die Verlängerung zu retten. Diese dauerte dann allerdings nur etwas mehr als eine Minute: Roger Karrer versenkte einen Querpass von Tommy Wingels und sicherte Genf den Zusatzpunkt. 
    In der Tabelle verändert sich nach diesem Spiel für die beiden Teams nichts. Bern bleibt auf dem neunten Rang und damit unter dem Strich, Genf liegt nach wie vor auf Platz drei.
    60
    22:08
    Spielende
    Damit endet die Partie in Bern mit 4:3 nach Verlängerung. Genf reist mit einem Sieg ab, die Mutzen können sich immerhin mit einem Punkt trösten. 
    62
    22:07
    Tor für Genf-Servette, 3:4 durch Roger Karrer
    Und nach nur einer guten Minute ist das Spiel zu Ende! Zwei gegen eins für Servette und die Genfer machen das ganz souverän: Wingels legt rüber auf Roger KARRER und dieser bezwingt Karhunen mit einem halbhohen Schuss.
    61
    22:06
    Beginn der Overtime
    Es geht los mit der Verlängerung! Drei Berner kämpfen gegen drei Genfer um den Zusatzpunkt.
    60
    22:03
    Ende 3. Drittel
    Beide Teams können keine Grosschance mehr kreieren, Bern gewinnt das dritte Drittel mit 1:0 und damit steht es nach 60 Minuten 3:3. Heisst also: Der Hockey-Abend geht noch weiter, es gibt eine Verlängerung!
    59
    22:01
    Nicht ungefährlich, Simon Moser zieht ab und plötzlich liegt der Puck vor Mayer frei. Allerdings zeigt sich die Servette-Verteidigung gedankenschnell und klärt rechtzeitig.
    58
    22:00
    Krueger zeiht von der blauen Linie aus ab und bringt das Netz zum Zappeln - allerdings ist der Puck nur im Aussennetz gelandet, es bleibt nach wie vor beim 3:3.
    57
    21:57
    Gute Aktion von Calle Andersson, der den anstürmenden Bozon zur Seite abdrängt. So kann der Flügel keine Chance für die Gäste kreieren.
    56
    21:56
    Winnik wirbelt mal wieder vor dem gegnerischen Tor, doch Karhunen beweist Übersicht und schnappt sich den Puck. Steuern wir hier einer Verlängerung entgegen?
    55
    21:55
    Der SCB klärt ein letztes Mal und dann ist die Strafe vorbei. Arcobello kehrt zurück aufs Eis, wir warten nach wie vor auf den ersten Powerplay-Treffer am heutigen Abend.
    54
    21:53
    Und gleich noch eine starke Parade des Finnen im SCB-Tor, der auch den Schuss von Winnik entschärft. Bald ist die Strafe rum.
    53
    21:52
    Servette gelingt es, sich im gegnerischen Drittel zu installieren. Smirnovs feuert einen ersten Schuss ab, doch Tomi Karhunen packt die Scheibe mit der Fanghand.
    53
    21:51
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Arcobello (SC Bern)
    Und gleich die nächste Strafe, diesmal erwischt es wieder einen Berner. Arcobello fällt unglücklich und reisst einen Gegenspieler mit. Das gibt zwei Minuten.
    52
    21:50
    Sehr schwaches Überzahlspiel des Heimteams. Die Berner können keine Chance kreieren und vergeben somit eine gute Gelegenheit.
    51
    21:50
    Ebbett ist zurück auf dem Eis, heisst also: Bern eine knappe Minute mit einem Mann mehr auf dem Eis.
    50
    21:47
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Deniss Smirnovs (Genf-Servette)
    Doch dann plötzlich die Grosschance für Bern! Die Mutzen kontern mit Scherwey und Rüfenacht, der von Smirnovs bedrängt wird und nebens Tor schiesst. Die Schiedsrichter taxieren die Aktion von Smirnovs allerdings als Foul - damit ist das Genfer Powerplay bereits zu Ende, der Lette wandert ebenfalls auf die Strafbank.
    49
    21:45
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrew Ebbett (SC Bern)
    Doch Genf bietet sich gleich die Chance zur erneuten Führung: Ebbett erwischt mit seinem hohen Stock Winnik im Gesicht und muss deshalb für zwei Minuten in die Kühlbox.
    48
    21:42
    Tor für SC Bern, 3:3 durch Inti Pestoni
    Ausgleich Bern! Mark Arcobello gewinnt das Bully und bringt die Scheibe zu Inti PESTONI. Dieser zieht sofort ab und erwischt Robert Mayer in der nahen Ecke. Der Schuss war zwar ziemlich wuchtig, dennoch wäre er wohl nicht unhaltbar gewesen. 
    48
    21:41
    Nicht ungefährlich: Sciaroni bringt den Puck einfach mal in Richtung Tor und Mayer muss mit dem Schoner abprallen lassen. Heim übernimmt, doch Mayer verschiebt sich gerade noch rechtzeitig und pariert.
    47
    21:39
    Schnörkellose Aktion der Gäste: Winnik findet mit einem Steilpass übers halbe Feld Wingels, doch dieser schafft es nicht, den Puck an Karhunen vorbeizubringen. Es bleibt beim 3:2.
    46
    21:37
    Bully vor Robert Mayer: Arcobello gewinnt es gegen Richard und legt sogleich zurück auf Moser. Der Nati-Stürmer feuert sofort ab, doch der Puck zischt am linken Pfosten vorbei.
    45
    21:36
    Starkes Solo von Inti Pestoni, der sich vors Tor von Robert Mayer durchdribbelt. Der Tessiner versucht am Ende, auch den Keeper noch zu umspielen, doch dieser verschiebt sich im richtigen Moment und pariert mit dem Schoner.
    44
    21:33
    Untersander versucht den Wunderpass übers ganze Feld für Praplan, doch der gelingt nicht. Servette bringt die Situation unter Kontrolle.
    42
    21:32
    Entschlossener Start der Berner, die mit ziemlich viel Elan aus der Kabine gekommen sind. Rüfenacht und Scherwey mit zwei ersten Abschlüssen, aber Mayer bleibt zweimal Sieger.
    41
    21:31
    Die Gäste gewinnen tatsächlich das Bully und ziehen vors gegnerische Tor, schaffen es aber nicht, das kurze Powerplay noch für ein Tor auszunutzen. Sciaroni kommt zurück und es geht mit 5 gegen 5 weiter.
    41
    21:30
    Beginn 3. Drittel
    In diesem Moment beginnt das letzte Drittel! Wir erinnern uns: Genf wegen einer Strafe gegen Sciaroni noch gut 20 Sekunden in Überzahl.
    21:15
    Ausblick 3. Drittel
    Doch trotz der Genfer Überlegenheit steht es nach wie vor erst 3:2 - damit ist im Schlussdrittel noch alles möglich. Setzen sich die Grenats durch oder erleben wir noch eine Berner Wende? In wenigen Minuten erfahren wir die Antwort - bleibt dran!
    21:13
    Fazit 2. Drittel
    Nachdem das erste Drittel noch ziemlich ausgeglichen gewesen war, legte Servette in den zweiten 20 Minuten eine Schippe drauf. Die Gäste spielten den SCB phasenweise an die Wand, was die Schussbilanz im zweiten Drittel von 20:9 beweist. Erst gegen Ende des Drittels kam der SCB wieder zu besseren Chancen, als die Genfer zwei Strafen kassierten.
    40
    21:11
    Ende 2. Drittel
    Doch auch das Genfer Powerplay funktioniert noch nicht richtig. So endet das zweite Drittel ohne einen weiteren Treffer. Die Servettiens gewinnen es mit 1:0 und führen somit nach 40 Minuten in Bern mit 3:2. 
    39
    21:08
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Gregory Sciaroni (SC Bern)
    Und plötzlich regnet es fast schon Strafen, diesmal erwischt es mit Sciaroni einen Berner. Übertriebene Härte lautet das Verdikt.
    38
    21:06
    Und dann ist auch diese Strafe zu Ende. Der SCB hat es nicht geschafft, in vier Minuten Überzahl den Ausgleich zu erzwingen.
    38
    21:05
    Viel besser, dieses zweite Powerplay der Berner. Diesmal versuchen es Andersson und Praplan, doch wieder behält Robert Mayer die Übersicht und schnappt sich mit dem Fanghandschuh den Puck.
    37
    21:04
    Rüfenacht zieht entschlossen von rechts aufs gegnerische Tor und versucht, Mayer in dessen naher Ecke zu erwischen. Der Keeper passt allerdings auf und lässt sich nicht bezwingen.
    36
    21:02
    Kleine Strafe (2+10 Minuten) für Marco Maurer (Genf-Servette)
    Fliegender Wechsel auf der Strafbank: Kaum ist Kast zurück, erwischt Maurer Arcobello im dem Ellbogen am Kopf und kassiert deswegen eine 2+10-Minuten-Strafe. Nächstes Powerplay also für Bern.
    35
    21:00
    Erster SCB-Abschluss in diesem Powerplay, Andersson versucht es mit einem Slapshot. Allerdings hat Mayer freie Sicht und kann deshalb ziemlich locker parieren.
    34
    20:59
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Timothy Kast (Genf-Servette)
    Kaum sag' ich es, kommt die erste Strafe: Timothy Kast hängt seinen Stock im Schlittschuh von Simon Moser ein und muss deswegen in die Kühlbox.
    33
    20:57
    Und jetzt fliegen die Fetzen! Nach einem Abpraller bei Karhunen stochern die Genfer wild nach, was die Berner nicht goutieren. Am Ende geraten gleich mehrere Spieler aneinander doch die Schiedsrichter verzichten trotzdem auf Strafen. Bisher hatten wir noch keine einzige heute.
    32
    20:54
    Und wieder die Grenats in der Vorwärtsbewegung. Auch wenn diese Aktion von Riat ungefährlich bleibt, dürfte das Heimpublikum gar nicht zufrieden sein. In diesem zweiten Drittel kann der SCB bisher nicht überzeugen.
    30
    20:52
    Tor für Genf-Servette, 2:3 durch Eric Fehr
    Kurz vor Spielhälfte geht Servette erstmals heute in Führung! Marco Maurer kurvt ums Tor und spielt den Puck zur Mitte. Dort stochert Winnik wild, am Ende landet der Puck aber bei Eric FEHR, welcher diesen aus kurzer Distanz im Netz versenkt. Zweites Tor am heutigen Abend für den Kanadier, welcher bereits im letzten Spiel einen Hattrick verbuchen konnte.
    29
    20:49
    Genf mittlerweile mit einer Art Druckphase. Jacquemet mit einem Knaller von der blauen Linie aus, doch Karhunen hat freie Sicht und pariert somit ohne grosse Mühe mit dem Fanghandschuh.
    27
    20:48
    Und gleich wieder die Gäste im Vorwärtsgang, diesmal mit Miranda, doch dessen Pass gerät zu steil, Winnik hat keine Chance, die Scheibe zu erreichen.
    26
    20:47
    Gefährliche Szene von Genf, Douay kommt aus spitzen Winkel zum Abschluss, aber Verteidiger MacDonald hält seinen Stock dazwischen und blockt den Schuss ab.
    25
    20:44
    Sciaroni kommt mit Tempo in die gegnerische Zone gerauscht und zieht ab. Robert Mayer fährt aber seinen Fanghandschuh aus und lässt den Puck gekonnt darin verschwinden. Gute Aktion von beiden.
    24
    20:42
    Eliot Berthon versucht es ganz frech mit einem Buebetrickli, aber André Heim hat dies durchschaut und blockt den Gegner gekonnt ab. So kann sich Goalie Karhunen den Puck schnappen.
    22
    20:40
    Heisse Szene vor dem Genfer Tor: Moser mit dem tollen Pass zur Mitte wo Mark Arcobello lauert, doch Eric Fehr beweist in dieser Situation seine Spielintelligenz und spediert den Puck im letzten Moment noch weg.
    21
    20:39
    Beginn 2. Drittel
    Die Spieler sind zurück auf dem Eis. Und in diesem Moment wirft der Schiri den Puck ein - das zweite Drittel kann beginnen!
    20:26
    Ausblick 2. Drittel
    Bisher konnte der SCB jeweils vorlagen, die Genfer zogen aber sofort nach. Schafft es ein Team, im zweiten Drittel entscheidend davonzuziehen? Spannung ist auf jeden Fall garantiert - bleibt dran, in wenigen Minuten geht es bereits weiter!
    20:22
    Fazit 1. Drittel
    Tja, da war einiges los in diesen ersten 20 Minuten! Beide Teams hielten sich von Beginn an nicht zurück und suchten ihr Glück in der Offensive. Ganze 13 Mal hat Genf schon aufs gegnerische Tor geschossen und auch Bern hat bereits neun Versuche auf dem Konto. So überrascht es nicht, dass wir bereits vier Tore sehen durften.
    20
    20:21
    Ende 1. Drittel
    Noch ein letzter Schuss von Wingels, dann ist das erste Drittel vorbei. Nach unterhaltsamen 20 Minuten steht es zwischen dem SC Bern und Genf-Servette 2:2. 
    19
    20:16
    Gute Aktion von Scherwey, der auf der linken Seite mit Tempo kommt und einen klugen Pass in Richtung Andrew Ebbett spielt. Robert Mayer passt aber gut auf, fährt aus dem Tor und fängt den Pass ab.
    17
    20:13
    Tanner Richard tankt sich über links durch und versucht es mit einem Wristshot. Doch Goalie Karhunen zeigt hier keine Schwäche und pariert mit dem Schoner.
    15
    20:10
    Und dann die nächste Riesenchance für Bern! Marc Kämpf mit einem wunderbaren Backhand-Pässchen vors Tor, wo Alain Berger aus bester Position zum Abschluss kommt. Der Center schafft es aber nicht, den Puck an Robert Mayer vorbei zu legen. Es bleibt beim 2:2 - vorerst.
    14
    20:09
    Genf drückt auf die erstmalige Führung, Tim Bozon kommt gleich zweimal zum Abschluss, scheitert aber aus spitzem Winkel an Karhunen.
    13
    20:07
    Tor für Genf-Servette, 2:2 durch Henrik Tömmernes
    Und weiter geht's mit dem munteren Toreschiessen! Eine kuriose Sache: Henrik TÖMMERNES kurvt an der blauen Linie umher und zieht einfach mal ab. Vor dem Tor steht kein einziger Genfer, dafür aber Justin Krueger, welcher den Puck unglücklich ablenkt und so Goalie Karhunen zwischen den Schonern erwischt. Damit also wieder alles offen hier in Bern.
    11
    20:05
    Tor für SC Bern, 2:1 durch Andrew Ebbett
    Ja was ist denn hier los? Nur gut 20 Sekunden nach dem 1:1 geht der SCB gleich wieder in Führung. Tristan Scherwey kommt mit Speed ins gegnerische Drittel und legt den Puck geschickt zurück. Dort steht nämlich Andrew EBBETT und der Routiniert zimmert die Scheibe unhaltbar ins rechte Lattenkreuz! 
    11
    20:02
    Tor für Genf-Servette, 1:1 durch Eric Fehr
    Ausgleich Genf! Richtig starke Aktion von Eric FEHR. Der Kanadier kommt im gegnerischen Drittel an die Scheibe, verzögert leicht und zieht den Puck dann mit dem Handgelenk unter die Latte. Toll gemacht!
    9
    20:00
    Grosschance für Genf! Die Gäste mit der schnellen Angriffsauslösung und einem offensiven zwei gegen eins. Riat legt auf links ab für Douay, doch der Franzose schiesst knapp am Tor vorbei. Da wäre mehr möglich gewesen!
    8
    19:58
    Dann wieder der SCB: Andrew Ebbett hat im gegnerischen Drittel überraschend viel Platz und zieht mit einem Handgelenkschuss ab. Dieser ist allerdings zu zentral, Robert Mayer kann ohne grössere Mühe parieren.
    7
    19:56
    Fast wird es gefährlich: Tanner Richard kommt über rechts und spielt den eigentlich klugen Pass in Richtung Wingels, doch Beat Gerber hat den Braten gerochen und fängt die Scheibe gerade noch rechtzeitig ab.
    6
    19:55
    Jetzt zeigen sich auch die Genfer mal wieder in der gegnerischen Zone, doch der Schuss von Marco Miranda landet nur im Aussennetz. Karhunen muss also nicht eingreifen.
    5
    19:54
    Das Berner Startfurioso geht weiter: Scherwey passt zu Rüfenacht, der Flügel feuert einen Schuss ab. Robert Mayer fährt den Fanghandschuh aus und lenkt den Puck neben das Tor.
    4
    19:52
    Und gleich wieder wirbeln die Berner, Praplan kommt mit Tempo und legt ab für Ebbett. Dieser schiesst sofort, bleibt aber an einem Genfer Bein hängen.
    3
    19:50
    Tor für SC Bern, 1:0 durch Gregory Sciaroni
    Das nennt man wohl Effizient - mit der allerersten Torchance geht der SC Bern in Führung! Colin Gerber schiesst von der blauen Linie aus, Riat wehrt mit der Hand ab. Doch der Puck landet auf der Stockschaufel von Grégory SCIARONI, welcher keine Nerven zeigt und die Scheibe an Robert Mayer vorbei neben den linken Pfosten zimmert. 1:0 Bern! 
    1
    19:47
    Achtung, fertig, los, gleich eine erste gute Chance für die Gäste. Winnik hat auf der rechten Seite viel Platz, zieht aufs Tor und feuert einen guten Schuss ab. Karhunen muss erst abprallen lassen, schnappt sich den Puck im zweiten Anlauf dann aber doch noch.
    1
    19:47
    Spielbeginn
    Damit ist gerade rechtzeitig alles gesagt - in diesem Moment findet das erste Bully statt. Wir hoffen auf einen tollen Hockey-Abend!
    19:42
    Schiedsrichter
    Geleitet wird die heutige Partie von Alex Dipietro und Daniel Piechaczek. Ihre Assistenten heissen David Obwegeser und Dominik Altmann.
    19:41
    Aufstellungen
    Die beiden Teams werden heute mit diesen Formationen auflaufen. Grosse Überraschungen haben beide Trainer nicht auf Lager.
    19:40
    Head-to-Head
    In dieser Saison stehen sich die beiden Teams bereits zum sechsten Mal gegenüber. In den bisherigen Duellen hatte der SCB die Nase leicht vorne, die Mutzen gewannen drei der fünf Spiele. So auch das letzte: Vor genau zwei Wochen setzte sich Bern zuhause mit 3:2 durch.
    19:37
    Formstand Genf-Servette
    Die Grenats sind in der Tabelle zwar vor dem SC Bern klassiert und voll auf Playoff-Kurs, die Form stimmt derzeit allerdings nicht besonders optimistisch. In den letzten fünf Partien konnten die Romands lediglich einen Sieg feiern, vor einer Woche gegen die Lakers. Vor allem in der Defensive offenbarte Genf zuletzt schwächen, vor allem im letzten Spiel, das gegen den ZSC gleich mit 6:9 verloren ging.
    19:34
    Formstand SC Bern
    Der amtierende Schweizer Meister scheint im Rennen um die Playoff-Plätze gerade noch rechtzeitig in Fahrt zu kommen. In den letzten drei Partien gingen die Berner immer als Sieger vom Eis, zuletzt vor einer Woche gegen Fribourg. Allerdings musste sich der SCB diese Punkte hart erkämpfen: Bei allen drei Siegen machte am Ende ein einziges Tor den Unterschied aus.
    19:33
    Guten Abend, liebe Eishockey-Freunde! Ich begrüsse euch herzlich zum heutigen Leckerbissen in der National League zwischen dem SC Bern und Genf-Servette.

    Aktuelle Spiele

    31.01.2020 19:45
    EV Zug
    Zug
    4
    1
    1
    2
    EV Zug
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    1
    0
    0
    1
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    1
    2
    HC Ambri-Piotta
    SC Bern
    Bern
    0
    0
    0
    0
    SC Bern
    Beendet
    19:45 Uhr
    01.02.2020 19:45
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    5
    0
    2
    3
    EHC Biel-Bienne
    HC Lugano
    Lugano
    3
    1
    0
    2
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    3
    1
    1
    0
    SC Bern
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    2
    0
    1
    1
    SCL Tigers
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    0
    0
    0
    0
    HC Fribourg-Gottéron
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    3
    0
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 41. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr