National League

Zug
1
0
0
1
EV Zug
Lugano
2
1
1
0
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
Zug:
41'
Morant
 / Lugano:
17'
Lajunen
23'
Sannitz
Mehr
    22:12
    Herzlichen Dank fürs Mitlesen
    Das wäre es gewesen von einer spannenden und umkämpften Partie zwischen dem EV Zug und dem HC Lugano. Ich wünsche euch allen einen schönen Abend und einen guten Start ins Wochenende. Hoffentlich bis morgen :)
    22:11
    So geht es weiter
    Der EV Zug muss bereits morgen wieder ran, dann steht das Gastspiel in Biel auf dem Programm. Die Luganesi können sich nach dem aufopferungsvollen Kampf erholen. Erst in sieben Tagen treffen sie zuhause auf den HC Davos. Die Spieler werden sicherlich auch ein oder gar zwei freie Tage erhalten, um die Batterien wieder aufzuladen.
    22:10
    Tabellensituation
    Noch läuft in der letzten Partie des Abends die Overtime. Es ist jetzt schon sicher, dass sich die Tessiner damit Rang sechs gefestigt haben. Der Vorsprung auf den Neunten beträgt schon sechs Punkte. Der EV Zug könnte mit der Niederlage die Tabellenspitze verlieren, denn der HC Davos hat bei vier Punkten Rückstand, noch zwei Partien mehr auszutragen.
    22:09
    Der überragende Zurkirchen hält am Ende die Punkte für den HC Lugano fest. Weil die SCL Tigers gegen den Lausanne HC mit 0:4 verlieren, präsentiert sich die Tabellensituation für das Team von Serge Pelletier gleich noch ein wenig besser.
    22:08
    Definitiv der Matchwinner: Lugano Keeper Sandro Zurkirchen
    22:00
    Fazit zum dritten Drittel
    Die Zuger erwischen den Traumstart. Gleich in der ersten Minute erzielen sie den Anschlusstreffer, danach drücken sie unerlässlich auf den Ausgleich. Gegen die beherzt verteidigenden Luganesi gelingt dem Leader der National League der Ausgleich aber nicht mehr. Zu spät hat das Team von Dan Tangnes aufgedreht.
    60
    21:59
    Spielende
    Die Sirene ertönt. Der HC Lugano gewinnt in Zug knapp mit 1:2.
    60
    21:58
    Die Scheibe zirkuliert, die Sekunden zerrinnen.
    60
    21:58
    Nochmals rollen die Zuger an.
    60
    21:58
    Nach einem hohen Stock wird 44.9 Sekunden vor Schluss ein Bully in der Zone der Zuger ausgeführt.
    60
    21:57
    Die fünf Luganesi stehen direkt vor ihrem Keeper, der Riegel bleibt vorgeschoben.
    59
    21:57
    61 Sekunden geht es noch, es liegen aber noch Becher auf dem Eis.
    59
    21:56
    Der Entscheid bleibt derselbe Bully vor Zurkirchen und keine Strafe.
    59
    21:55
    Wieder verlässt die Scheibe via Plexiglas das Spielfeld. Die Schiedsrichter besprechen sich nochmals kurz.
    59
    21:54
    Timeout EV Zug
    72 Sekunden vor dem Ende der Partie nimmt der EVZ sein Timeout, Josh Holden wendet sich an die Spieler - ob er die richtigen Worte findet?
    59
    21:53
    Was für eine Parade von Sandro Zurkirchen. Simion wird so perfekt frei gespielt, dieser sieht das freie Netz vor sich, doch die Fanghand des HCL-Goalie schnappt zu.
    59
    21:53
    Klingberg kommt vor dem Tor aus der Drehung zum Abschluss, ohne Erfolg.
    58
    21:53
    Genoni verlässt bereits das erste Mal sein Tor. Die Zuger also jetzt mit sechs Feldspielern.
    58
    21:52
    150 Sekunden bleiben noch zu spielen.
    57
    21:52
    Sie suchen derzeit aber das Glück in der Offensive, Loeffel verzieht jedoch von der blauen Linie aus.
    57
    21:51
    Der HC Lugano muss also für die letzten Minuten die Abwehrreihen neu ordnen.
    56
    21:49
    Elia Riva wird von einem Abschluss von Schlumpf im Gesicht getroffen und muss gepflegt werden, sehr unglücklich. Der Verteidiger geht direkt in die Garderobe.
    56
    21:48
    Die Luganesi haben die Scheibe gewonnen und irgendwie eine halbe Minute runterspielen lassen. Mehr liegt für die Tessiner aktuell nicht mehr drin.
    55
    21:48
    5:16 bleiben noch zu Spielen, die Zuger sind wieder im Angriffsdrittel.
    55
    21:47
    Ein Befreiungsschlag verlässt das Eis, sei aber erst noch abgelenkt worden, deshalb keine Strafe. Die Meinungen gehen auseinander.
    55
    21:47
    Wenig erstaunlich bekommt die erste Angriffslinie der Zuger jetzt sehr viel Eiszeit.
    54
    21:46
    Dann brennt es vor Zurkirchen. Die Scheibe landet mehrmals direkt vor seinem Kasten, wo die Zuger versuchen irgendwie den Ausgleich zu erzielen. Thorell, Lindberg und Hofmann scheitern jedoch alle.
    54
    21:45
    Gleichzeitig läuft dem EV Zug natürlich auch stetig die Zeit weg.
    53
    21:45
    Die Gäste können sich in der Offensiven Zone für einmal festsetzen, eine willkommene Verschnaufpause.
    53
    21:44
    Aber McIntyre kommt in einem Konterversuch zum Abschluss - er verfehlt jedoch das Ziel.
    52
    21:43
    Der HCL kann derzeit nur befreien, selbst kreativ spielen liegt nicht drin.
    51
    21:42
    Die Zuger verteidigen vor dem Tor aber richtig stark, werfen sich in praktisch jeden Schuss. Wenn es aber so weiter geht, bleibt das eine richtige Zitterpartie.
    51
    21:42
    Man fragt sich beim zuschauen, wo dieser EVZ, der in den letzten elf Minuten auf dem Eis steht, in den ersten beiden Dritteln war.
    50
    21:40
    Beinahe die Hälfte des Schlussdrittels ist absolviert, der EVZ hat aber den Rückstand bereits halbiert und dominiert aktuell gerade nach belieben.
    50
    21:40
    Schwierig zu kontrollierender Pass für Simion doch er bringt die Scheibe aufs Tor, Zurkirchen hält sicher.
    49
    21:39
    Die Zuger versuchen es aktuell aus allen Lagen bereits 13 Abschlüsse haben sie in diesem Drittel abgegeben, nur drei fanden den Weg aufs Tor.
    49
    21:38
    Einmal mehr geraten die Spieler vor dem Lugano-Tor aneinander, aber es geht heute ziemlich diszipliniert zur Sache.
    48
    21:37
    Schlumpf lässt es knallen die Scheibe fliegt aber am Gehäuse vorbei.
    48
    21:35
    Das muss doch der Ausgleich sein. Hofmann geht im Slot vergessen, doch der Topscorer lässt seine Schussgenauigkeit vermissen und verfehlt das Tor.
    47
    21:34
    Lugano versucht, mit eine wenig zusätzlicher Härte wieder mehr Zugriff aufs Geschehen zu erhalten.
    46
    21:33
    Der EV Zug sucht nun vehement das Glück in der Offensive - diesmal starteten sie zu früh und deshalb resultiert ein Offside.
    45
    21:32
    Zuschauerzahl
    Das erste Zuger Tor lässt den Stimmungsbarometer in die Höhe schnellen. Die 6'650 anwesenden Zuschauer und Zuschauerinnen sorgen für eine super Stimmung in der Halle.
    44
    21:30
    Die Zuger nehmen das gegnerische Tor unter Beschuss. Zuerst versucht es Klingberg doppelt, danach auch noch Torschütze Morant, diesmal ohne Erfolg.
    43
    21:29
    Der HC Lugano wirkt nach dem Gegentreffer gefasst, sie scheinen ganz konzentriert den eigenen Spielplan weiter abzuspulen.
    42
    21:28
    Jetzt ist die Partie natürlich voll lanciert, der Treffer nach nur 27 Sekunden lässt dem EVZ nun viel Zeit.
    41
    21:27
    Tor für EV Zug, 1:2 durch Johann Morant
    Und da ist der Anschlusstreffer. Morant fackelt an der blauen Linie nicht lange und schliesst mit einem lauten Knall ab. Der Puck schlägt im freien Raum links aus Sicht des Schützen neben Zurkirchen im Tor ein.
    41
    21:26
    Nach 21 Sekunden landet die Scheibe zum ersten Mal in der Fanghand von Sandro Zurkirchen.
    41
    21:26
    Beginn 3. Drittel
    Die letzten regulären 20 Minuten in der Bossard Arena laufen.
    21:23
    Die Teams kehren aufs Eis zurück, was ist für den EVZ hier noch möglich?
    21:16
    Bislang konnten nur die Bianconeri jubeln
    21:15
    In der Blitztabelle käme der HCL derzeit auf gleichviele Punkte wie der EHC Biel und wäre definitiv auf Playoff-Kurs. Wenn sie weiter so auftreten wie in den ersten 40 Minuten hätten sie sich das auch durchaus verdient.
    21:13
    Totomat
    Drei Teams haben an diesem Abend noch nicht getroffen, neben dem EV Zug sind es der HC Fribourg-Gottéron (0:1 gegen den HC Ambri-Piotta) und die SCL Tigers (0:2 gegen den Lausanne HC). Am meisten Tore fielen zwischen den SCRJ Lakers und dem EHC Biel, zur zweiten Pause steht es 4:3.
    21:09
    Fazit zum zweiten Drittel
    Der HC Lugano ist hier die engagiertere Mannschaft. Natürlich hat sie das 0:2 kurz nach der ersten Pause auch zusätzlich motiviert, aber der EVZ tritt hier definitiv noch nicht wie ein Tabellenleader auf. Ein Blick auf die Schussstatistik zeigt ein leichtes Chacenplus im Mitteldrittel für das Heimteam, aber im ersten Abschnitt hatten sie die zwingenderen Möglichkeiten. Nun ist eine Reaktion gefragt, es dürfte jedoch schwierig werden, denn die Luganesi haben die sehr wertvollen Punkte bereits vor den Augen.
    40
    21:07
    Ende 2. Drittel
    Lugano gewinnt auch den Mittelabschnitt mit nur einem erzielten Tor. Die Rechnung ist einfach zwei mal 0:1 ergibt 0:2 für den HCL.
    40
    21:05
    Die Gäste spielen sich die Scheibe im Angriffsdrittel zu, bis sich Wellinger in den Abschluss wagt. Genoni hält. Danach wird sich gegenseitig kurz gestossen.
    40
    21:05
    56.7 Sekunden stehen noch auf der Uhr in diesem Abschnitt.
    39
    21:05
    Und gleich nochmal Martschini, erneut hält Zurkirchen.
    39
    21:04
    Zurkirchen hält gegen Martschini, nochmals gibt es ein Bully vor dem Lugano-Tor.
    39
    21:03
    Sinnbildliches Bild: Stadler steht mit der Scheibe hinter dem eigenen Tor. Die Tessiner greifen ihn doppelt an und es kommt kein Mitspieler des EVZ zu Hilfe.
    39
    21:02
    Genau zwei Minuten bleiben noch zu spielen.
    38
    21:02
    Den Zuger läuft so langsam die Zeit davon, zumindest im zweiten Drittel.
    37
    21:01
    Lugano wagt sich zurzeit wieder mehr in den Angriff, sie spüren, dass eine Vorentscheidung möglich ist.
    37
    21:00
    Genoni hält den EVZ im Spiel, Lammer hat eine gute Chance auf den dritten Tessiner Treffer.
    36
    20:59
    Die Luganesi verteidigen eine spontane Unterzahlsituation gegen Hofmann stark. Der HCL-Topscorer blieb bislang ziemlich blass.
    35
    20:58
    Lindberg kommt halbrechts vor dem Tor zum Abschluss, er verzieht jedoch. Das war eine dicke Möglichkeit für den Schweden.
    35
    20:57
    Von der Tessiner Offensivabteilung kam schon mehrere Minuten nichts mehr. Da ist es als Erfolg zu werten, dass Riva ein Bully herausholt, weil Genoni die Scheibe blockieren muss.
    34
    20:57
    Zurkirchen gerät hinter dem eigenen Tor unter Druck als er die Scheibe raus spielen wollte, seine Teamkollegen unterstützen ihn aber dann doch genug.
    34
    20:56
    Das Schiedsrichtergespann bekommt jetzt ein wenig den Zuger Frust ab, dieses Mal weil sie Bachofner aus dem Offside zurück pfeifen. Der Entscheid war übrigens korrekt.
    33
    20:54
    Zug spielt einen zu langen Pass, die Unparteiischen unterbrechen wegen einem Icing. Das ärgert die EVZ-Spieler die monieren, dass sie an die Scheibe hätten herankommen könne.
    32
    20:53
    Zug mit einer kurzen Druckphase aber energisch arbeiten die Luganesi ihre Gegner aus dem Drittel heraus.
    32
    20:53
    Thiry mit dem Abschluss von der blauen Linie aus, mittig auf den Torhüter.
    31
    20:52
    Die Hälfte der regulären Spielzeit ist abgelaufen. Beim EVZ harzt es immer noch in ihrem Spiel, die Gäste präsentieren sich hingegen effizient und führen nicht unverdient mit 0:2.
    30
    20:51
    Lugano kontert gleich zu viert, Zangger versucht's auf eigene Faust. Genoni pariert mit der Schulter.
    30
    20:51
    Der bislang makellose Zurkirchen hat auch gegen Albrecht die Oberhand.
    30
    20:50
    Chiesa arbeitet nur gegen den Mann, obschon dieser den Puck nicht hat. Der Verteidiger kommt gut weg, dass er in dieser Szene keine Strafe erhält.
    30
    20:50
    Simion macht was für diese magere Ausbeute in der Statistik, er versucht sich gleich doppelt - ohne Erfolg.
    29
    20:49
    Es ist deutlich weniger los im Mitteldrittel, die beiden Teams verzeichnen erst je drei Abschlüsse aufs Tor.
    28
    20:48
    Von dort aus ziehen die Zuger zwar direkt vors Tor, Kovar kann jedoch am Abschluss gehindert werden.
    28
    20:47
    Die Scheibe hat das Spielfeld bei der Spielerbank verlassen, es gibt ein Bully im Mitteldrittel.
    28
    20:47
    Lugano läuft einmal mehr ins Offside.
    27
    20:46
    Genoni muss die Scheibe fangen, das ist zwar kein Problem für ihn, doch eigentlich müssten die Offensivaktionen von den Zugern kommen.
    26
    20:45
    Die Luganesi halten weiterhin energisch dagegen.
    25
    20:43
    Von den Rängen kommt lautstarke Unterstützung für den Leader der National League, der bislang viel zu ineffizient auftritt.
    24
    20:42
    Bachofner wird ein erstes Mal richtig gefährlich für die Zuger, aber einmal mehr ist Zurkirchen zur Stelle.
    24
    20:42
    Momentan noch gar nicht, die Luganesi sind im Angriff, fahren aber ins Offside.
    24
    20:41
    Wie reagieren nun die Zuger auf diesen doppelten Rückstand?
    23
    20:40
    Tor für HC Lugano, 0:2 durch Raffaele Sannitz
    Lammer ist ganz auf sich alleine gestellt, behauptet hinter dem Zuger Tor aber die Scheibe und wartet bis seine Teamkollegen aufrücken. Danach legt er für Raffaele Sannitz auf und der stellt hier auf 0:2 für die Gäste aus dem Tessin. Das müssen die Zuger Verteidiger besser lösen, Lammer darf einfach nicht so viel Zeit mit der Scheibe im gegnerischen Drittel erhalten.
    23
    20:39
    Die Teams sind wieder komplett.
    22
    20:39
    Alatalo lenkt vor dem gegnerischen Tor ab, das war knapp.
    22
    20:38
    Die Zuger können in einer zwei gegen eins Situation kontern, doch der Pass wird so telephoniert gespielt, das war einfach zu verteidigen.
    21
    20:38
    Es sind die Luganesi die mit dem zusätzlichen Raum anfänglich besser zu recht kommen.
    21
    20:36
    Beginn 2. Drittel
    Das Drittel beginnt also mit einem 4-gegen-4.
    20
    20:35
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Grégory Hofmann (EV Zug)
    Nach dem Ablauf des ersten Drittel muss Grégory Hofmann wegen einem Crosscheck auf die Strafbank...
    20
    20:35
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Linus Klasen (HC Lugano)
    ...genauso wie der andere Topscorer, Klasen aufgrund eines Stockschlags.
    20:33
    Die Teams sind zurück auf dem Eis.
    20:26
    Bislang ein umkämpftes Spiel
    20:24
    Vor dem Spiel habe ich die Schwäche im Unterzahlspiel der Zentralschweizer noch angesprochen und prompt erhalten sie in der einzigen Straf-Situation des ersten Drittels ein Gegentor. Das Boxplay muss für die Playoffs definitiv noch stärker werden.
    20:21
    Totomat
    Man darf sich gleich glücklich schätzen, dass man überhaupt schon ein Tor erlebt hat, in zwei der drei anderen Partien steht es nämlich noch torlos 0:0.
    20:18
    Fazit zum ersten Drittel
    Die Zuger sind engagierter gestartet, verzeichnen aber im ersten Durchgang weniger Torschüsse als die Luganesi. Wenn sie aber vor Zurkirchen auftauchten ist es meist brandgefährlich geworden. Gleich mehrfach musste der HCL-Schlussmann retten. Auf der Gegenseite wirbelte vor allem Bertaggia und Klasen. Ersterer leistete im Powerplay auch die Vorarbeit für den einzigen Treffer. Das Resultat macht die Ausgangslage für die weiteren 40 Minuten sicher zusätzlich interessant.
    20
    20:17
    Ende 1. Drittel
    Das war's vom ersten Drittel, die Gäste nehmen einen knappen 0:1-Vorsprung in die Kabine.
    20
    20:16
    Nach einem super Pass auf Martschini steht der alleine vor Zurkirchen. Dieser hält einmal mehr die Null fest.
    20
    20:16
    Es läuft bereits die letzte Spielminute des ersten Drittels.
    19
    20:15
    Der EV Zug will hier unbedingt noch den Ausgleich erzielen, vor es in die Garderoben zurück geht. Die Luganesi räumen jedoch vor dem Tor alles weg.
    18
    20:14
    Und da wäre beinahe die schnelle Reaktion der Zuger, Kovar hätte fast auf 1:1 gestellt, Zurkirchen pariert aber einmal mehr.
    17
    20:13
    Wie schon am Dienstag kassieren die Zuger kurz vor der ersten Sirene, den Gegentreffer.
    17
    20:11
    Die Entscheidung steht, das Tor zählt. Die Schwäche des EV Zugs zeigt sich erneut. Der HCL ist im Powerplay erfolgreich.
    17
    20:11
    Die Schiedsrichter schauen sich das Tor nochmals am TV an.
    17
    20:09
    Powerplay-Tor für HC Lugano, 0:1! Jani Lajunen trifft
    Bertaggia zieht schwungvoll vors Tor, scheitert jedoch an Genoni. Die Scheibe bleibt frei liegen und Lajunen reagiert am schnellsten und drückt das Spielgerät am nahen Pfosten an Genoni vorbei.
    17
    20:09
    Die Zuger können zwei Mal befreien und so ist bereits die Hälfte der Strafe abgelaufen.
    16
    20:08
    Fazzini ist es dann auch, der im Powerplay den ersten Abschluss verzeichnet, das war zu einfach für Genoni.
    16
    20:07
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphael Díaz (EV Zug)
    Die erste Strafe gibt es für den Captain des EVZ. Diaz hat während dem Puckbesitz seiner Teamkollegen Fazzini behindert.
    16
    20:06
    Erneut sorgt Klasen für Unruhe vor dem Zuger Tor, es resultiert jedoch nur ein weiteres Bully daraus.
    15
    20:06
    Klasen beweist Übersicht und spielt den freistehenden Bertaggia an. Der hat kurz Zeit vor Genoni verzieht dann aber deutlich.
    14
    20:04
    Und erneut werden die Zuger nach einem Bully vor Zurkirchen gefährlich, bislang fehlt auf beiden Seiten einfach noch das Abschlussglück.
    14
    20:04
    Endlich können die Spieler einmal durchschnaufen, Lugano hat ein Icing produziert.
    13
    20:02
    Es geht weiter hin und her und dabei gibt es kaum Unterbrechungen, selbst die Torhüter machen das Spiel schnell.
    12
    20:02
    Im Gegenangriff gehen beinahe die Zuger in Führung Lindberg versuchte es aus spitzem Winkel, beinahe hätte er den Abpraller verwerten können.
    12
    20:01
    Die Gäste kommen immer besser ins Spiel, erneut versuchen sie gefährlich zu werden.
    11
    19:59
    Die Bianconeri konnten sich einen Moment in der gegnerischen Zone festsetzen, doch die Zuger verteidigen hartnäckig.
    10
    19:58
    Das Spiel ist sehr flüssig und reich an Action, bedingt dadurch, dass beide Teams schnell den Abschluss suchen.
    9
    19:58
    Pfostenschuss HC Lugano
    Die Zuger leisten sich einen fatalen Fehler, Alatalo spielt fälschlicherweise Klasen an, dieser weiter zu Lammer und der zimmert die Scheibe an den Pfosten.
    8
    19:57
    McIntyre prüft Genoni gleich doppelt und dann versucht sich auch noch Klasen.
    8
    19:56
    Die Luganesi können nur unerlaubt befreien.
    7
    19:56
    ...indessen Anschluss sich das Geschehen gleich wieder auf die andere Spielfeldhälfte verschiebt.
    7
    19:55
    Die Scheibe verlässt das Eis und es kommt zu einem Bully vor Genoni...
    6
    19:54
    Die Zuger machen ordentlich Dampf und kommen dem ersten Treffer schon sehr nahe.
    5
    19:54
    Gleich nach dem Bully wird es erneut gefährlich, Bachofner prüft dieses Mal den HCL-Schlussmann.
    5
    19:53
    Die Startphase gehört klar dem Heimteam. Zurkirchen muss schon wieder einen Schuss blockieren, beinahe hätte Simion vor dem Tor noch ablenken können.
    5
    19:52
    Erneut greifen die Zuger mit viel Geschwindigkeit an, Bachofner steht jedoch im Offside.
    4
    19:51
    Solche Fehler dürfen den Tessinern heute nicht oft passieren, ansonsten gibt es an diesem Abend nichts zu holen.
    3
    19:50
    Das ist die erste ganz grosse Chance, Vauclair will die Scheibe mit der Hand annehmen und legt sie dem Gegner perfekt hin. Ein Pass und Zehnder kommt frei vor dem Tor zum Abschluss, Zurkirchen pariert stark.
    3
    19:49
    Und nun greift auch Zurkirchen ein erstes Mal ein.
    2
    19:48
    Klasen zwingt Genoni dazu, die Scheibe ein erstes Mal zu blockieren. Kurz zuvor verzeichnete Bertaggia den ersten Abschluss der Gäste des Spiels.
    1
    19:47
    Beide Teams zeigen schon, wie sie heute auftreten wollen: Mit viel Tempo.
    1
    19:44
    Spielbeginn
    Das Heimteam gewinnt das erste Bully.
    19:38
    So die Teams beiden Teams stehen auf dem Eis, es kann gleich los gehen.
    19:33
    Ein Schlüssel zum Erfolg für den HC Lugano kann heute das Überzahlspiel sein, denn die Zuger haben das zweitschlechteste Boxplay der Liga. Auch am Dienstag kassierten der EVZ den einzigen Gegentreffer in Unterzahl.
    19:30
    Unparteiische
    Die Leitung der heutigen Partie obliegt Micha Hebeisen und Thomas Urban. Als Linesman walten Marc-Henri Progin und Stany Gnemmi.
    19:27
    Der EVZ hat heute noch bekannt gegeben, dass sie den Vertrag mit ihrem Assistenztrainer Josh Holden verlängert haben.
    19:23
    Favoritenrolle
    Der EV Zug läuft natürlich auch heute in der Favoritenrolle auf. Als Leader sollte vor dem eigenen Anhang ein Sieg gegen Lugano definitiv drin liegen. Zuletzt war die Mannschaft aber etwas inkonstant.
    19:20
    Letzte Direktbegegnungen
    Es ist das vierte und letzte Mal, dass die beiden in der Qualifikation aufeinandertreffen. Das erste Duell haben sie auch in Zug ausgetragen, damals endete die Begegnung im Penaltyschiessen und das Heimteam gewann 3:2. Das zweite Spiel entschied Lugano in der Overtime 2:1 für sich. Die letzte Begegnung ist bereits eine Weile her, am 29.11. entführte Zug die Punkte mit einem 3:5 aus dem Tessin.
    19:17
    Aufstellung HC Lugano
    Beinahe lässt sich der Spruch "Never change a winning team." heute auf den HC Lugano anwenden. Doch eine Umstellung hat Serge Pelletier vorgenommen. Paul Postma läuft heute als Verteidiger in der ersten Reihe auf, er war am Dienstag noch überzählig. Für ihn weicht Taylor Chorney. 
    19:08
    Aufstellung EV Zug
    Dan Tangnes hat im Vergleich zum Dienstag seine Abwehrlinien durchgewirbelt. Johan Morant bildet das erste Duo gemeinsam mit Raphael Diaz. Dafür ist Livio Stadler heute der siebte Verteidiger. Miro Zryd macht derweil für Livio Langenegger Platz, der heute als 13. Stürmer spielt. Im Tor steht erneut Leonardo Genoni. 
    19:04
    HC Lugano
    Auch die heutigen Gäste haben am Dienstag einen 2:1-Sieg gefeiert, genauso wie vor sechs Tagen. Einmal bezwangen sie die ZSC Lions, zuletzt die SCRJ Lakers. Dank diesen Punkten sind die Tessiner über den Strich geklettert, derzeit liegen sie an sechster Stelle. Sortiert man die Tabelle nach dem Punkteschnitt pro Partie, also bereinigt bezüglich der Anzahl absolvierter Spiele, liegen sie auf dem achten Platz. Für die Bianconeri zählt jeder Punkt, wenn sie an den Playoffs teilnehmen wollen.
    18:53
    EV Zug
    Der EV Zug ist der aktuelle Leader der National League, dies obschon die ersten beiden Verfolger drei Spiele mehr absolviert haben. Zuletzt wechselten sich Sieg und Niederlage aber jeweils ab. Am Dienstag feierten die Zuger einen knappen 2:1 Erfolg gegen die SCL Tigers. Um die Spitzenposition zu verteidigen, müssen sie auch heute wieder drei Punkte einsammeln.
    18:43
    National League 40. Runde
    Guten Abend und herzlich willkommen. Mit vier National-League-Spielen startet das Eishockey-Wochenende. Bereits gestern sorgte der Genève-Servette HC und die ZSC Lions für ein Spektakel mit 15 Toren. So darf es heute gerne weitergehen. Am Freitagabend um 19:45 trifft unter anderem der EV Zug auf den HC Lugano.

    Aktuelle Spiele

    31.01.2020 19:45
    EV Zug
    Zug
    4
    1
    1
    2
    EV Zug
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    1
    0
    0
    1
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    1
    2
    HC Ambri-Piotta
    SC Bern
    Bern
    0
    0
    0
    0
    SC Bern
    Beendet
    19:45 Uhr
    01.02.2020 19:45
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    5
    0
    2
    3
    EHC Biel-Bienne
    HC Lugano
    Lugano
    3
    1
    0
    2
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    3
    1
    1
    0
    SC Bern
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    2
    0
    1
    1
    SCL Tigers
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    0
    0
    0
    0
    HC Fribourg-Gottéron
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    3
    0
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 40. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr