National League

Zug
3
1
1
1
EV Zug
Ambri-Piotta
1
0
1
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
Zug:
20'
Thorell
28'
Morant
47'
Klingberg
 / Ambri-Piotta:
35'
Trisconi
Mehr
    60
    02:38
    Verabschiedung
    Das war es von uns aus der Bossard Arena. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen einen guten Start ins Wochenende!
    60
    02:33
    Spielfazit
    Die Zuschauer in der Bossard Arena kriegen an diesem Freitagabend eine attraktive, ausgeglichene Partie mit einigen Toren zu sehen. Das erste Drittel verläuft dabei weitgehend ohne gefährliche Chancen. Erst zwölf Sekunden vor Schluss gehen die Zentralschweizer dank Thorell in Führung. Es ist jedoch Ambrì-Center Flynn, der den Puck im eigenen Tor versenkt.
    Im Mitteldrittel sind die Zuger zu beginn klar überlegen. Erst trifft Hofmann die Latte, nur wenig später erhöht Morant mit einem Schüsschen auf 2:0. Manzato macht bei diesem Gegentreffer eine schlechte Figur. In der 35. Minute ist die Hoffnung bei den Leventinern aber plötzlich zurück: Trisconi geht nach einem Goi-Abpraller vor dem Zuger Tor vergessen und muss nur noch einschieben und verkürzt so auf 2:1.
    Die Hoffnung währt aber nur kurz. In der 47. Minute zeigt Zug seine ganze Klasse und stellt dank eines Klingberg-Hammers den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Diesen bringen die Zuger ohne Probleme über die Zeit. Ambrì-Piotta kann seinerseits nur noch mit geföhrlichen Fouls, wie etwa Müllers Bandencheck gegen den frisch zurückgekehrten Bachofner, aufmerksam machen.
    In der Tabelle kann der EVZ dank der ZSC-Niederlage gegen die Lakers die Tabellenspitze übernehmen, während Ambrì den Anschluss an die Playoff-Plätze immer mehr verliert und nur noch einen Punkt vor dem Schlusslicht aus Rapperswil liegt.
    60
    02:32
    Spielende
    Das Spiel ist aus! Der EV Zug schlägt den HC Ambrì-Piotta mit 3:1.
    59
    02:27
    Die Zuger können ihr Powerplay zwar nicht in einen weiteren Treffer ummünzen, zumindest können sie aber weiter Zeit herunterspielen und gehen so relativ unbedrängt in die zwei letzten Spielminuten.
    56
    02:26
    Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Marco Müller (HC Ambri-Piotta)
    Marco Müller kassiert eine Disziplinarstrafe, weil er Bachofner mit dem Kopf voran in die Bande checkt. Die Schiedsrichter zeigen für solche Fouls wenig Toleranz – das Spiel ist für Müller damit frühzeitig zu Ende.
    56
    02:21
    Die Schlussphase ist langsam aber sicher im Gange. Den Tessinern bleibt nicht mehr viel Zeit, um das Spiel noch zu kehren.
    54
    02:20
    Am Schluss fällt die Strafe aber nicht weiter ins Gewicht. Ambrìs Powerplay ist zu harmlos, um für ernsthafte Gefahr vor Genoni zu sorgen.
    52
    02:18
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Erik Thorell (EV Zug)
    Da pfeifen die Schiedsrichter etwas kleinlich und verbannen Thorell wegen Stockhaltens für zwei Minuten auf die Strafbank. Die Szene hätte man aber genauso gut als Behinderung des Ambrì-Spielers auslegen können.
    50
    02:15
    Ambrì scheint die Partie noch nicht aufgegeben zu haben. In den Minuten nach Klingbergs 3:1 kommen die Leventiner zu mehreren, nicht unbedingt zwingenden, Möglichkeiten.
    47
    02:09
    Tor für EV Zug, 3:1 durch Carl Klingberg
    Was für eine Aktion der Gastgeber! Die Zuger gewinnen das Bully in der gegnerischen Zone, Hofmann spielt aus der Ecke den freistehenden Klingberg an, der mit einem halbhohen Slapshot Manzato eiskalt erwischt. Der Ambrì-Torhüter ist absolut chancelos, zu gut ist der Abschluss des schwedischen Centers.
    46
    02:07
    Bachofner wird von Ngoy im letzten Moment am Abschluss gehindert. Das hätte gefährlich werden können.
    46
    02:03
    Erste gute Chance zum Ausgleich im Schlussdrittel! Sabolic und Flynn scheitern beide an Genoni!
    42
    02:00
    Riesenmöglichkeit für Müller! Die Scheibe kommt via Bande zum Center, der plötzlich mutterseelenalleine vor Genoni steht. Sein Schuss ist aber eine Katastrophe und fliegt klar am Tor vorbei.
    41
    02:00
    Beginn 3. Drittel
    40
    01:40
    Pausenfazit
    Im Mitteldrittel drehten die Zentralschweizer auf und waren vor allem in den Startminuten klar überlegen. Gekrönt wurde diese Überlegenheit mit dem 2:0 durch Johann Morant nachdem Hofmann nur wenige Minuten davor die Latte getroffen hatte. In der 35. Minute kamen die Leventiner, etwas gegen den Spielverlauf zum Ausgleich durch Trisconi. Somit ist die Partie weiterhin offen, beide Teams haben gute Chancen, dieses Spiel mit drei Punkten abzuschliessen.
    40
    01:40
    Ende 2. Drittel
    40
    01:39
    Ambrì-Torhüter Manzato feiert heute übrigens seinen 36. Geburtstag. Bisher macht er sich mit einer starken Partie selbst ein Geschenk – macht ihm das Team mit einem Sieg ebenfalls eines?
    39
    01:37
    Das Boxplay der Biancoblù bleibt weiterhin stark. Plastino hat die Strafbank unterdessen wieder verlassen. Hofmanns strammer Schuss an die Maske Manzatos ist da noch die beste Möglichkeit.
    37
    01:35
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Nicholas Plastino (HC Ambri-Piotta)
    Plastino holt Diaz von den Beinen und verhindert so einen gefährlichen Abschluss des ehemaligen NHL-Spielers. Dafür holt er aber auch die vierte Ambrì-Strafe des Abends.
    35
    01:33
    Tor für HC Ambri-Piotta, 2:1 durch Noele Trisconi
    Der Anschlusstreffer aus dem Nichts! Goi bringt die Scheibe von der blauen Linie aus aufs Tor, Genoni muss abprallen lassen. Davon profitiert der völlig unbedrängt vor dem Tor stehenden Noele Trisconi, der nur noch einschieben muss und so zu seinem dritten Saisontreffer kommt. Die Abwehrarbeit verpatzt hat in diesem Fall der bisher stark aufspielende Tobias Geisser.
    34
    01:27
    Zwerger kriegt einen Stock des Gegenspielers ins Gesicht. Die Schiedsrichter lassen die Partie aber fälschlicherweise laufen, das hätte eine Zwei-Minuten-Strafe an die Adresse der Zuger nach sich ziehen sollen.
    33
    01:24
    Nach einer gefühlten Ewigkeit kommen auch die Leventiner mal wieder zu einer Möglichkeit. Zwerger setzt sich gegen Diaz durch und kann erst von Genoni gestoppt werden, der ihm den Puck mit dem Stock wegstibitzt.
    31
    01:22
    Und die Zuger powern sogleich weiter, wollen das Spiel endgültig für sich entscheiden. Albrecht versucht es, wie bereits Thorell beim 1:0, mit einem Buebetrickli. Diesmal sind Manzato und seine Vorderleute aber wachsamer.
    28
    01:19
    Tor für EV Zug, 2:0 durch Johann Morant
    Wenig später fällt das 2:0 dann aber doch noch! Albrecht mit einem Pass auf den an der blauen Linie freistehenden Morant. Dieser bringt einen flachen, eher harmlosen Schuss auf Manzato, der den Puck zwischen den Schonern durchgehen lässt. Da sieht der Ambrì-Torhüter gar nicht gut aus. Dieser Schuss wäre durchaus zu halten gewesen.
    28
    01:18
    Zugs Powerplay verläuft erneut sehr flüssig. Die Zuger spielen einen Pass nach dem anderen, verpassen es aber erneut, zu gefährlichen Chancen zu kommen.
    25
    01:13
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Scottie Upshall (HC Ambri-Piotta)
    Dazu kommt, dass sich die Leventiner mit vielen Strafen selbst die Möglichkeit nehmen, besser ins Spiel zu kommen. Ex-NHL-Spieler Scottie Upshall muss bereits zum zweiten Mal an diesem Abend in die Kühlbox. Diesmal für ein Foul, völlig abseits des Spielgeschehens, an Gregory Hofmann.
    25
    01:13
    Lattenknaller von Gregory Hofmann! Inzwischen wäre der zweite Treffer für die Gastgeber durchaus verdient. Sie sind im bisherigen Mitteldrittel klar überlegen.
    24
    01:09
    Schlumpf zieht von der Bande direkt in die Mitte, tänzelt zwei Gegenspieler aus. Er verpasst es aber, einen Schuss auf Manzatos Kasten zustande zu bringen.
    23
    01:08
    Dal Pian verlässt die Kühlbox. Ambrì hat das Boxplay unbeschadet überstanden.
    22
    01:07
    Sogleich installieren sie sich im Drittel der Leventiner. Über eine Minute lang zirkuliert die Scheibe von Zuger zu Zuger. Diese schaffen es jedoch nicht, zu einer gefährlichen Möglichkeit zu kommen.
    21
    01:06
    Beginn 2. Drittel
    Zur Erinnerung: Die Zuger starten mit einem zweiminütigen Powerplay ins Mittedrittel.
    20
    00:53
    Drittelsfazit
    Beide Teams tasteten sich in den ersten zwanzig Spielminuten langsam heran. Einige wenige Schüsse konnten beide Teams durchaus verzeichnen, richtig gefährlich wurde es bis kurz vor Schluss aber nie. Dann, zwölf Sekunden vor der ersten Pausensirene, Gelang Thorell mit einem Buebetrickli die Führung für die Zentralschweizer. Bleibt die Partie jedoch auch im Mitteldrittel so ausgeglichen, werden auch die Leventiner zu ihren Chancen kommen. Es bleibt also weiterhin spannend!
    20
    00:48
    Ende 1. Drittel
    20
    00:48
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Giacomo Dal Pian (HC Ambri-Piotta)
    Dal Pian checkt Albrecht in der neutralen Zone etwas zu heftig und muss dafür zusammen mit der Pausensirene eine weitere Strafe hinnehmen. Damit werden die Biancoblù mit einem weiteren Nachteil ins Mitteldrittel starten müssen.
    20
    00:47
    Tor für EV Zug, 1:0 durch Erik Thorell
    Zwölf Sekunden vor Ende des ersten Drittels gehen die Gastgeber tatsächlich noch in Führung! Ambrì hatte die Zwei-Minuten-Strafe bereits überstanden, die Spieler sahen sich wohl bereits in der Kabine. Lindberg passt von hinter dem Tor auf Alatalo an der blauen Linie. Dessen Schuss kann Manzato noch parieren, nicht aber Thorell, der es mit einem Buebetrickli erneut versucht und dabei von Gegenspieler Flynn entscheidend unterstützt wird, der den Puck ins eigene Tor leitet.
    18
    00:45
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Scottie Upshall (HC Ambri-Piotta)
    Upshall kassiert die erste Strafe an die Adresse der Gäste. Im Laufduell mit Klingberg legt er seinen Gegenspieler unsaft aufs Eis. Eine Zwei-Minuten-Strafe wegen Beinstellens ist die logische Folge.
    13
    00:41
    Thorell steht mit dem Rücken zum Tor, als er vom Teamkollegen angespielt wird. Akrobatisch lässt er sich auf die Knie fallen, dreht sich im letzten Moment und bringt den Puck tatsächlich noch auf Manzato. Dieser muss aber nicht mehr eingreifen, seine Teamkollegen sind zur Stelle.
    12
    00:40
    Mit viel Zug prescht Dal Pian ins Zuger Drittel ein. Mit einem satten Schuss bringt er Genoni zum ersten Mal in Schwierigkeiten, der mit der Schulter gerade noch parieren kann.
    11
    00:37
    Alatalo erobert die Scheibe und schaltet augenblicklich um. Im Anschluss geht er aber so hastig vor, dass sein Pass völlig misslingt. Die Scheibe schlittert genau auf Manzato zu, der sie nur noch mit der Fanghand verdecken muss.
    8
    00:36
    Auf wirklich gefährliche Torchancen müssen die Zuschauer in der Bossard Arena weiterhin warten. Zehnder kämpft sich in die gegnerische Zone vor, sein Schuss wird von den kompakt stehenden Verteidigern aber abgeblockt.
    6
    00:34
    Sabolic läuft seinen Gegespielern davon. Allen ausser Tobias Geisser, der den Stürmer gekonnt abdrängt und eine gefährliche Möglichkeit der Leventiner so verhindern kann.
    4
    00:32
    Upshall und Flynn sind die einzigen Ambrì-Spieler die mit zwei Schüssen für etwas Gefahr vor Genoni zu sorgen vermögen. Zug ist wieder komplett.
    1
    00:31
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Oscar Lindberg (EV Zug)
    Nach nur gerade 58 Sekunden, gibt es bereits die erste Strafe. Lindberg muss wegen eines Stockschlages zwei Minuten zuschauen.
    1
    00:15
    Spielbeginn
    Die Scheibe wird ein erstes Mal eingeworfen. Die Partie läuft!
    19:40
    Gleich geht es los in der Bossard Arena. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel!
    19:35
    Schiedsrichter
    Geleitet wird die Partie von Anssi Salonen und Pascal Hungerbühler. Assistiert werden sie von Dario Fuchs und Roger Bürgi.
    19:31
    Beim EV Zug steht Dan Tangnes an der Seitenlinie, beim HC Ambrì-Piotta ist es Luca Cereda.
    19:29
    Aufstellung HC Ambrì-Piotta
    Ein gewichtiger Ausfall gibt es aufseiten der Leventiner. Matt D'Agostini, Ambrì-Piottas Topscorer, fällt krank aus. Der wichtigste Punktesammler fehlt den Tessinern heute Abend also.
    19:27
    Aufstellung EV Zug
    Jérôme Bachofner kehrt nach einer Verletzungspause ins Team zurück. Damit mischt bei den Zugern ein wichtiger Leistungsträger wieder mit.
    19:25
    Das letzte Aufeinandertreffen
    Von den ersten drei Duellen in dieser Saison waren vor allem die beiden Spiele in der Valascia eine enge Kiste. Im September gelang den Zentralschweizern der Auswärtssieg mit 3:4. Im bisher letzten Duell anfangs Dezember bezwang Ambrì die Zuger mit 3:2 n.V. Das bisher einzige Duell in der Bossard Arena war hingegen eine klare Angelegenheit; gleich mit 5:1 wurden die Leventiner aus der Halle gefegt. Ein gutes Omen für den EVZ?
    19:15
    Ausgangslage
    Schaut man sich nur die Tabelle an, gehen die Gastgeber aus Zug im vierten Gotthard-Derby der Saison als klare Favoriten ins Spiel. Denn während die Zuger in der bisherigen Spielzeit eine unglaubliche Konstanz an den Tag gelegt haben, ist es bei den Leventinern ein wilder Ritt mit vielen Aufs und Abs. Auf Siege gegen vermeintlich stärkere Gegner wie etwa dem SCB folgen Serien von Niederlagen, die das Team in den Tabellenkeller geführt haben. Folglich kommt es im heutigen Spiel zum Duell zwischen dem Zweiten und Zweitletzten, wobei ersterer mit Vorteilen ins Spiel geht. Dass Ambrì aber für eine Überraschung gut ist, hat es in dieser Saison bereits mehrfach gezeigt
    19:10
    Herzlich willkommen
    Herzlich willkommen zum Spiel der 38. Runde in der National-League-Saison 2019/20. In der heutigen Partie messen sich der EV Zug und der HC Ambrì-Piotta.

    Aktuelle Spiele

    28.01.2020 19:45
    Lausanne HC
    Lausanne
    2
    0
    0
    1
    0
    Lausanne HC
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    1
    0
    1
    0
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.
    30.01.2020 19:45
    Genève-Servette HC
    Genève
    0
    0
    0
    0
    Genève-Servette HC
    Lausanne HC
    Lausanne
    3
    2
    0
    1
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Davos
    HC Davos
    2
    1
    1
    0
    HC Davos
    EV Zug
    Zug
    4
    1
    1
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    2
    0
    0
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    2
    0
    0
    2
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    1
    1
    0
    0
    0
    ZSC Lions
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    2
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.

    Spielplan - 38. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr